Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Seite 1019 von 1028
neuester Beitrag: 03.12.20 11:58
eröffnet am: 26.07.13 11:40 von: Scansoft Anzahl Beiträge: 25693
neuester Beitrag: 03.12.20 11:58 von: Netfox Leser gesamt: 4953927
davon Heute: 1186
bewertet mit 113 Sternen

Seite: 1 | ... | 1017 | 1018 |
| 1020 | 1021 | ... | 1028   

21.10.20 18:40

203 Postings, 1315 Tage aberbittemitsahneHypoport 2.0

Hallo zusammen,
das ist ja mal mehr als übertrieben mit 1000 Aktien fällt die Aktie unter die 500,00 €?

Hab mir die Woche schon gedacht dasaß im Busch ist ,die Aktie wollte nicht über die 560,00 €......

Klar man kann sich in diesem Jahr und allgemein nicht beschweren aber das ist schon eine Hausnummer.....  

21.10.20 18:42
1

730 Postings, 2431 Tage SchlauenHat ein bißchen gdauet

aber auch Hypoport bleibt nicht verschont. Das kommende Jahr wird noch ganz Grausam.  

21.10.20 18:43

820 Postings, 7479 Tage könig@Invest123

Wow, du hast ja richtig Ahnung    :))))))))))  

21.10.20 18:45

418 Postings, 2281 Tage wiknam...

Oh fuxx ja die Story ist vorbei. Over and out! Kursziel 0  

21.10.20 18:59
1

13923 Postings, 5580 Tage ScansoftLibuda, denke bitte

an deine Herztropfen!
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

21.10.20 19:00

377 Postings, 2137 Tage Invest123Prognose 2020

Da muss eine Senkung kommen. Q4 müsste mindestens 115 Mio. Umsatz und 11 Mio. EBIT liefern um das untere Ende zu erreichen. Hält das wirklich irgendjemand für realistisch nach dem Q3?  

21.10.20 19:12

762 Postings, 4293 Tage FFrodxinWie versteht ihr das?

?Das geringere EBIT im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum resultiert im Wesentlichen aus dem strategisch beabsichtigten Wegfall von Projektgeschäft in den Segmenten Immobilienplattform und Versicherungsplattform.?

Warum verzichtet man auf Ebit?

 

21.10.20 19:13
1

701 Postings, 5341 Tage Drilledoppman sollte erstmal

die ausführliche Begründung für den Rückgang abwarten.   Aber klar ist ein hoch bewerteter Wachstumswert und wenn das Wachstum fehlt geht es steil nach unten.  

21.10.20 19:15
2

701 Postings, 5341 Tage Drilledoppist vielleicht auch etwas unglücklich

den Rückgang mit so einer kurzen Begründung zu kommunizieren.  

21.10.20 19:19

762 Postings, 4293 Tage FFrodxinGroßes Fragezeichen

Ich verstehe die Meldung nicht. Mehrfach gelesen und trotzdem wird das Fragezeichen eher größer.
 

21.10.20 19:25
2

882 Postings, 4831 Tage Don GeromeNur einmal ganz kurz erinnern :

Wie ist z.B. Amazon jahrelang ohne jeglichen Gewinn zu diesem jetzigen Reichtum gekommen ?

Entspannter-Hängematten-Gruss Don
-----------
Das Leben ist eines der Schönsten ...

21.10.20 19:26

701 Postings, 5341 Tage Drilledoppich verstehe das so,

das man bestimmte Geschäftsbereiche aufgegeben hat und der Rückgang daraus resultiert.
Ich frage mich, ob es zu dem beabsichtigten Wegfall eine Meldung gab.  

21.10.20 19:36
4

820 Postings, 7479 Tage könig@FFrodxin

Wenn man Projektgeschäfte auf ein langfristiges Transaktionsmodell umstellen möchte, führt das kurzfristig immer erst mal zu Ertragseinbußen. Das geht auch gar nicht anders, wenn man alle Kunden in ein anderes Abrechnungssystem überführen (zwingen) möchte. Das erste Unternehmen, das das erfolgreich praktiziert hat , war meines Wissens nach Adobe. Am Anfang gabs erst viel Kritik, aber jetzt schaut euch mal den Chart an. Die Immodarlehenskunden laufen ja schon weitgehend auf Transaktionsmodell, bei Smart Insure ist das der Weg, der gerade mit der Versicherungskundschaft beschritten wird. Passt schon  

21.10.20 19:38
1

9103 Postings, 5445 Tage Hardstylister2Wurde dich schon im call zum Q2

Erklärt dass der Projektbereich runtergefahren wird zugunsten des langfristig attraktiveren aber kurzfristig weniger visiblen Vergütungs-Models.  

21.10.20 19:43

701 Postings, 5341 Tage Drilledoppalso gute

Nachkaufgelegenheit  

21.10.20 19:47

762 Postings, 4293 Tage FFrodxinAlles gut...

Warum schreiben die das nicht?  

21.10.20 19:58

2856 Postings, 2611 Tage Benz1Minus 80 Euros

je Aktie? Das ist einfach zu heftig....  

21.10.20 20:07
1

317 Postings, 2896 Tage CharlestonSelbst bei Wirecard

waren es am 1. Crashtag nur 70?. Aber das beruhigende ist, Benz, dass die Aktie später nur noch in Cent-Schritten fällt ;)  

21.10.20 20:09
1

3399 Postings, 1206 Tage CoshaDas Ebit

ist für mich nicht das Ding, siehe Kommentare zur Umstellung des Modells hin zu Transaktionsgebühren.
Bin jedoch vom schwachen Umsatz enttäuscht und angesichts der operativen Kennzahlen überrascht, da hätte meiner Erwartung nach ein deutlich stärkerer Umsatzanstieg bei rum kommen müßen.
Wird ein spannender CC ab 02. November.  

21.10.20 20:15

41 Postings, 1360 Tage Dr. QRuhe bewahren

Ich würde Ruhe bewahren. Und ich sage jetzt extra nicht "keine Panik auf der Titanic".
Was ist denn bis jetzt passiert? Wir sind auf das Niveau von vor ziemlich genau einem Monat zurückgefallen. Schocker!

In der Zeit wurde vielleicht auch ein weinig viel in den Hype reingekauft - gab ja einiges an positiven Stimmen - und das führt zu einer weniger gut informierten Aktionärsstruktur.

Wenn dann eine Adhoc mit negativem inhalt kommt, ist halt erstmal Rückzug angesagt. Vielleicht auch noch Anschlussverkäufe. Und dann eben wieder hoch. Bald is bestimmt wieder 'allet paletti'.  

21.10.20 20:17
4

450 Postings, 4105 Tage urlauber26Also da

war in letzter Zeit wirklich etwas zu viel Luft drin in der Aktie, die ist nun erst mal raus. Könnte auch noch weiter fallen, aber für die meisten hier ist das ja im Grunde egal.

Formal muss man Hypoport loben, dass sie die Infos von der Vorstandssitzung, die sie als Insiderinformation nach Art. 17 MAR klassifizieren, Quartal für Quartal sofort veröffentlichen. Immer das gleiche Schema. Da gibt es ganz andere Firmen, die sowas nicht so vorbildlich machen.

Insiderinformation ist eine Info, die, wenn sie öffentlich bekannt würde, geeignet wäre, den Kurs erheblich zu beeinflussen.
Das hat sich hier mit -13% schon bewahrheitet.

Vor drei Monaten wurde für Q2 allerdings auch schon ein EBIT-Rückgang von -16% mitgeteilt und die Aktie ist nicht so abgeschmiert.
Im Gegensatz zu den früheren Meldungen wird nun der wesentliche Grund für das schlechtere EBIT mitgeteilt.

Was ist jetzt die böse Info?
Es könnte (1) die Tatsache des EBIT-Rückgangs von -20% in Q3 sein, es könnte (2) aber auch die indirekte Schlussfolgerung daraus sein, dass das ausgegebene Jahresziel von 35-40 Mio. EBIT dadurch nicht (mehr) erreichbar ist. Es könnte (3) auch die Meldung des strategischen beabsichtigten Wegfalls von Projektgeschäft sein, was ich aber nicht glaube, denn ein Strategiewechsel ist ein Strategiewechsel und ist daher wohl überlegt, sonst wäre es kein Strategiewechsel. Ich tippe auf (2). Dann ist die Schlussfolgerung, dass diese Meldung eine (verkappte) Gewinnwarnung ist.

Die Preisfrage ist also: was ist hier bei Hypoport eine Gewinnwarnung, dass 35 Mio. EBIT für 2020 nicht erreicht werden für einen selbst bzw. für den Markt wert?
Für mich selbst: nix, schmerzt natürlich im Depot, der Gewinn 2030 interessiert mich, aber nicht der von 2020, kurz: Hängematte.  
Für den Markt: hmm, nicht so leicht einzuschätzen, könnte noch tiefer gehen, erst recht im Zusammenhang mit langsam wiederkommender schlechter Stimmung an den Märkten (Corona, US-Wahl). Dann für 5-Jahresanleger ggf. gute Nachkaufgelegenheit.
 

21.10.20 20:21
1

2160 Postings, 1869 Tage unratgeber2017

Gab es einen ähnlichen Absturz im Oktober nach der Adhoc. Wer damals gemeint hat verkaufen zu müssen, hat sich im Nachhinein bestimmt mal geärgert. Mal schauen, wo wir in 3 Jahren stehen.

Allen Neueinsteigern ein freundliches "Welcome" auf dem Dampfer!  

21.10.20 20:48
1

206 Postings, 127 Tage moneymakerzzzZahlen

bin auch weniger vom EBIT als vom Wachstum enttäuscht. bei den multiplen zu denen Hypo traded sind 15% eigentlich schon zu wenig...bin auch auf den cc gespannt, was die Ursachen sind. Zahlen auf jeden Fall schwach, kann man auch mit der Hängematte nicht schön reden. Gut, dass ich hier vorher raus bin - und vlt. um die 450 wieder reinkomme :) Sentiment für die Aktie hat auf jeden Fall erstmal nen Knacks bekommen...  

21.10.20 21:26
7

13923 Postings, 5580 Tage ScansoftSo ein Mist und gerade

heute habe ich wegen Hypoport meinen Job gekündigt. Wollte jetzt auf Kurse starren hauptberuflich machen. Jetzt muss ich doch weitermachen :-). Der einzige Vorteil ist, dass wir jetzt die Aktion 500 wiederholen können.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

21.10.20 22:38

701 Postings, 5341 Tage DrilledoppCegedim rules!

Seite: 1 | ... | 1017 | 1018 |
| 1020 | 1021 | ... | 1028   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln