Nuance Communications - Siri lässt grüßen

Seite 1 von 6
neuester Beitrag: 25.04.21 00:58
eröffnet am: 12.10.11 17:52 von: summershot Anzahl Beiträge: 133
neuester Beitrag: 25.04.21 00:58 von: Antjegayra Leser gesamt: 43487
davon Heute: 4
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   

12.10.11 17:52
3

443 Postings, 4124 Tage summershotNuance Communications - Siri lässt grüßen

Seit nun das Iphone 4s das Licht der Welt erblickte ist die Anwendung Siri in aller Munde. Kurz nach der Vorstellung des neuen Iphones herrschte es üble Kritik. Schaut man sich jedoch die Zahlen zur Vorbestellung an ahnt wohl jeder, dass auch diese Iphone-Generation ein Kassenschlager wird. Und das Zusammen mit Siri. Noch wird die Anwendung belächelt - "Wer spricht schon mit seinem Telefon" - Ich denke mal in ein paar Jahren nahezu jeder!

Diese Technologie stammt von Nuance. Und Nuance hat noch mehr als Siri zu bieten. Längst hat sich das Programm ?Dragon Remote Microphone? als DAS Dirktiergerät durchgesetzt. Neben dem jetzt Schwung aufnehmenden Thema Spracherkennung
setzt Nuance auf eine weitere hochspannende Technologie.
Anfang Oktober hat Nuance für 100 Millionen Dollar Swype übernommen.
Dieses Start-up hat eine Smartphone-Tastatur erfunden,
welche Wörter einfach per Wischen über die Buchstaben erkennt.
Eine Killerapplikation, welche vor allen unter Android-Anwendern
schnelle Verbreitung findet.

Ein spannendes Investment für die Zukunft wie ich finde.

(wie immer keine Kaufempfehlung)  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
107 Postings ausgeblendet.

14.05.18 16:04

5245 Postings, 3518 Tage Der_HeldNuance macht es einem tatsächlich nicht einfach

Ich bin jedoch nach wie vor der Meinung, dass die von den Megatrends profitieren werden. Und dann muss man auch mal sehen, wo der Wert jetzt steht. Ich finde, der Markt übertreibt da jetzt nach unten. Werde das Ganze also einfach aussitzen.

Vielleicht kauft sich ja auch mal wieder ein aktivistischer Investor ein. Bei DEN Kursen m. E. nicht so unwahrscheinlich...  

15.05.18 13:29

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedMan erinnere sich an die Megatrends

in der .COM Zeit. Spracherkennung wird sicher wachsen, ob man damit dann das große Geld verdienen kann ist eine andere Sache, vor allem wenn man komplett unfähig ist seine Stärken auszuspielen.  

18.05.18 20:43

1914 Postings, 6557 Tage SARASOTA+3,5% , irgend welche Neuigkeiten

über Nuance, vielleicht auch in Verbindung mit Cerner ?  

04.06.18 15:13
2

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedSie können einfach nicht damit aufhören

ständig die Konkurrenz aufzukaufen. Das kostet viel Geld und hilft nur temporär.

https://seekingalpha.com/article/...es-voicebox-natural-language-tech
 

14.06.18 19:38

1914 Postings, 6557 Tage SARASOTAund wieder geht es 3%

nach oben, bin gespannt ob es bis 22:00 hält.  

22.06.18 13:39

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedEs kommen ja bald wieder Zahlen

und irgendetwas sagt mir, dass die nicht sehr ermutigend sein werden.  

12.07.18 19:55

1914 Postings, 6557 Tage SARASOTA3,5% geht es wieder aufwärts,

und das bei geringen Umsätzen. Irgend welche News?  

12.07.18 20:55
1

5245 Postings, 3518 Tage Der_Helddie Kursabschläge waren einfach übertrieben

Nuance ist in Wachstums-/Trendbranchen* unterwegs  (Spracherkennung, künstliche Intelligenz, ...) - und dass z. T. marktführend! Dabei erwirtschaftet man immer noch Gewinne bzw. stabile Cashflows. Von daher ist die Bewertung, wenn man sich mal andere "Highflyer-Werte" (Verlustbuden) anschaut, für mich (nach wie vor) nicht nachvollziehbar. Ich warte jedenfalls weiter, bis sich das Invest auszahlt!

Letzte News...

Nuance belegt Platz 17 in der 2018er Liste der Top 100 HealthCare* Informatic - Unternehmen
http://globenewswire.com/news-release/2018/06/22/...ecutive-Year.html
https://www.healthcare-informatics.com/hci100/2018-hci-100-list

Von Opus Research hat man wieder einmal das beste (kombinierte) Rating bekommen, was den stark wachsenden Bereich der "Intelligenten Sprachassistenten" (IA ... Intelligent Assitant)* angeht
http://globenewswire.com/news-release/2018/07/02/...stant-Report.html
https://www.nuance.com/omni-channel-customer-engagement.html

 

13.07.18 00:40
1

6912 Postings, 3023 Tage Unexplained@Held

Alles richtig, aber dennoch geht der Kurs seit 10 Jahren seitwärts.

Und so wie es aussieht, wird der neue CEO die Sache nicht besser machen.
Bislang lebte Nuance von einem Quasi-Monopol. Aber jetzt macht sich in NA und sogar in Europa ernsthafe Konkurrenz breit. Da sie dem chinesischen Markt eh nie Aufmerksamkeit geschenkt haben, gibt es dort nun auch sehr interessante neue Technologien. Spracherkennung ist nicht mehr das große Geheimnis.

Bislang bietet die Konkurrenz noch sehr hochpreisig an, das wird aber bestimmtz nicht so bleiben und dann bekommt so ein fetter, unbeweglicher und arrgoganter Konzern wie Nuance ernsthafte Probleme.
 

30.07.18 21:35

1914 Postings, 6557 Tage SARASOTAAlso dieses Teil kann einem

auf die Nerven gehen, das ewige anlocken und abschmieren ohne News verstehe wer will.  

07.08.18 16:28

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedIch bin hier nun Short

So wie man hört, möchte der neue CEO vor allem die Margen optimieren. An sich keine schlechte Strategie. Allerdings wird er es sich wohl mit diversen Kunden und Partnern verscherzen. Das dürfte sich in den kommenden 1-2 Jahren vor allem auf das NA Geschäft auswirken, wo mehrere starke Alternativen zur Verfügung stehen.

In EMEA scheint die Konkurrenz derzeit ebenfalls gravierend zu wachsen und es würde mich nicht wundern, wenn sie demnächst auch bei den umsatzstarken Ausschreibungen punkten wird.

Das Problem ist, dass sich dieser Konzern für unangreifbar hält und das obwohl er davor ist riesige Marktanteile zu verlieren.  

09.08.18 15:46
1

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedOK,

das 500 Mio Aktienrückkaufprogramm kam jetzt etwas ungelegen ;-).
Wenn schon sonst niemand die Papiere haben will, dann kaufen sie sie halt selber *lol*  

06.09.18 12:26

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedSelbst ein Aktienrückkaufprogramm

kann den Kurs offensichtlich nicht entscheidend beeinflussen.

Die kommenen Quartalszahlen dürften auch nicht besonders positiv ausfallen.

Schlimmer ist aber, dass sie wiedereinmal in Aktionismus verfallen und Margen verbessern wollen. Dabei spielt es dann auch keine Rolle, dass sie dafür Kunden und Partner verprellen.

 

01.12.18 12:54
1

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedDer neue CEO macht das,

was ideenlose Manager halt so machen:

1. Verkauf der Imaging-Sparte für 400 Mio
2. Einstellung der Hardware und der Schreibdienstleistungen
3. Ausgliederung der Automotive-Sparte (vermutlich um sie dann doch für einen Verkauf aufzuhübschen)
4. Fokussierung auf Healthcare
5. Kosteneinsparung im Verwaltungsbereich
6. Großes Aktienrückkaufprogramm
7. Massiver Personalabbau

https://investors.nuance.com/investors/news/...cal-Year-2018-Results/

Kosteneinsparungen im Verwaltungsbereich können Nuance nicht schaden, allerdings bleiben bei solchen Aktionen meist immer die dicksten Wasserköpfe zurück.

Die Fokussierung auf Healthcare ist gefährlich, denn gerade dort werden  sie in den kommen 2-3 Jahren massiv Federn lassen müssen, gerade im Bereich NA. Die Konkurrenz ist hier mit guten Produkten und günstigen Preisen auf der Überholspur. Und wenn es stimmt was man so liest, dann arbeiten Partner und Kunden sowieso eher nur zähneknirschend mit Nuance zusammen. Ich kenne außerdem kaum ein Unternehmen mit schlechteren Bewertungen von Mitarbeitern. Dieses Unternehmen hat ganz einfach keine Kultur.

In der Automotive-Sparte dürfte Nuance vermutlich auch schon die Konkurrenz spüren. Vielleicht auch ein Grund für das Spin-Off, obwohl sie es ja bestreiten.

Außerdem kaufen sie weiter lustig Unternehmen, und werden weiterhin größte Schwierigkeiten haben sie zu integrieren und zu harmonisieren. Ferner funktioniert "Konkurrenz? Die kaufen wir einfach!" nicht mehr wirklich.

Trotz des Aktienrückkaufprogramms ist der Kurs weiter auf Talfahrt.

Meiner Meinung nach wird man sich bei Nuance die kommenden zwei Jahre im Wesentlichen wieder mit sich selbst beschäftigen.

Habe meine Short-Position ausgebaut, was aber keine Empfehlung sein soll!  

06.12.18 05:37

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedSammelklage

Purcell Julie & Lefkowitz LLP untersucht Nuance Communications, Inc. wegen möglicher Verstöße gegen die Treuhandpflicht durch den Vorstand.

NEW YORK, 4. Dezember 2018 /PRNewswire/ -- Purcell Julie & Lefkowitz LLP, eine Sammelklagekanzlei, die sich der landesweiten Vertretung von Aktionären widmet, untersucht einen möglichen Verstoß gegen die Treuhandpflicht, an dem der Vorstand von Nuance Communications, Inc. beteiligt ist. (NASDAQ: NUAN).

Wenn Sie Aktionär von Nuance Communications, Inc. sind und daran interessiert sind, weitere Informationen zu dieser Untersuchung kostenlos zu erhalten, besuchen Sie uns bitte unter:

http://pjlfirm.com/nuance-communications-inc/


 

15.12.18 16:07

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedAusbruch nach unten in Q3/2019

Die aktuellen Maßnahmen des Managements werden zu einer erheblichen Reduzierung des Umsatzes führen.

Die 400 Mio für den Verkauf der Imaging Sparte wollen sie offensichtlich in das Aktienrückkaufprogramnm stecken, das eigentlich schon jetzt wirkungslos verpufft ist. Diese 400 Mio fehlen dann für Innovationen.

Der Kauf von Winscribe wird mittelfristig erhebliche Nebenwirkungen haben. Der Markt für digitale Diktiersysteme ist nahezu aufgeteilt und befindet sich derzeit in einem Verdrängungswettbewerb, den Nuance mit WinScribe nicht gewinnen kann. Wenn Systeme erstetzt werden, dann vermutlich durch deutlich günstigere Lösungen. Winscribe wird also nicht nur nicht mehr wachsen, sondern auch an Kundenbasis verlieren.

Der Kauf von Winscribe hat allerdings auch einen anderen negativen Effekt: Die meisten Hersteller von Diktierlösungen setzen noch auf Nuance Spracherkennungstechnologien. Diese Partnerschaften sind für Nuance außerordendlich wichtig, da die großen Anbieter von Diktiersystemen (BigHand, Philips, Olympus, Grundig, DictaNet etc. etc.) über eine gigantische Kundenbasis verfügen für die später ein Spracherkennungsupgrade interessant wäre.

Diese Anbieter möchten natürlich nicht, dass Nuance in ihrem Kerngeschäft mit eigenen Produkten wildert und suchen derzeit nach Alternativen und es ist eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis dort Nuance von anderen Herstellern abgelöst wird. Besonders schnell wird das in den USA passieren, da in naher Zukunft immer mehr Spracherkennungsanbieter auf den Markt drängen werden. Aber auch in Europa hat Nuance schon wichtige Multiplikatoren verloren.

Im Bereich Medical wird diese Entwicklung am schnellsten sichtbar werden, da die Preisgestaltung von Nuance nicht konkurrenzfäig gegenüber anderen Produkten ist. Da wird dann auch mal in Kauf genommen, dass das andere Produkt etwas schlechter ist.

Ob es Automotive herausreißen kann, das wage ich zu bezweifeln. Wer mal mit Automobilherstellen zusammengearbeitet hat, der weiß, dass man keine dollen Margen erzielen kann. Da ein Spin Off angekündig wurde, glaube ich sowieso eher, dass der Bereich irgendwann verkauft werden soll.

Hinzu kommt, dass sie sich die kommend zwei jahre wieder selbst sortieren müssen. Das bedeutet hohe Umstrukturierungskosten, Personalfluktuation und interner Stillstand.

Ab Q3/2019 werden wir also voraussichtlich sinkende Umsätze in allen Bereichen sehen und das in einem Markt, der eigentlich explodieren sollte.

Wieder ein unbelehrbares Konzerndickschiff, das langfristig den Bach runter gehen wird, weil sich das Management für allmächtig gehalten hat.

Habe die Hälfte meiner Shortposition mit guten Gewinnen gecovert, denn eine Gegenbewegung ist nach dem Absturz denkbar. mittelfristig wird die Aktie aber wohl eher aus der zehnjährigen Seitwärtsbewegung nach unten ausbrechen.

Mein persönliches Kursziel ist 7 USD bis 2020/21.  

22.12.18 10:24

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedJetzt wird es spannend,

geht die Aktie in den traditionellen Rebound oder peilen wir den Boden von 2009 bei 8 USD an?
Traditionen sind nicht ausgeschlossen, deshalb habe ich meine Short Position geschlossen. Fundamental wird es aber vermutlich bald dorthin gehen.  

11.05.19 17:05

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedSehr gut,

der Bauch hat nicht getäuscht, es gab einen Rebound und die Aktie konnte einen neuen Jahreshöchststand erreichen.

Derzeit tut die Firma alles dafür, um den Kurs zu stützen (Aktienrückkauf)  und kurzfristig mehr Marge zu generieren (neue Preislisten). Bedauerlicherweise wird es dadurch für den Kunden teurer und die Margen der Partner werden eher sinken.

Diese Strategie könnte die kommenden zwei Quartale erfolgreich sein. Ob sie allerdings nachhaltig sein wird, wird sich am Umsatzwachstum erweisen. Wir werden einmal Umsatzwachstum durch die höheren VK Preise sehen, wird es aber tatsächlich wesentlich mehr Anwender geben?

In einem derart spannenden Markt wie Sprachverarbeitung sollten derzeit locker 20% Umsatzwachstum pro Jahr drin sein. Nuance ist weit davon entfernt und schafft es natürlich mit dieser Strategie auch massivst Partner und Kunden zu verärgern. In NA gibt es Alternativprodukte zu Nuance. Es stellt sich also die Frage, ob sich der Markt nicht drehen kann, vielleicht sogar sehr schnell drehen kann. Was man so hört, prüfen einige der größten Reseller in NA Alternativprodukte. Da die Amis mit Cloudlösungen kein Problem haben, dürfte es auch keine technischen oder rechtlichen Probleme geben.

Man darf auch nicht vergessen, dass NA der mit Abstand größte Markt für Nuance ist. versagen sie hier, versagen sie vollständig.

Ich gehe sehr starkt davon aus, dass Nuance fundamental und auch an der Börse nicht sehr lange weiter performen wird (Zeitraum 1-2 Quartale). Ich gehe eine kleine, vorsichtige  Position Short mit Stoppkurs 20 USD und warte die nächsten Zahlen ab.

Eigentlich hat die Strategie bei einer zehnjährigen Seitwärtsbewegung bei Nuance immer funktioniert :-) . Selbst Icahn konnte den verstaubten Laden nicht fit machen.  

02.10.19 17:45
1

6912 Postings, 3023 Tage UnexplainedIch liebe es,

wenn ich Recht habe :-))  

18.11.20 16:52

140 Postings, 1434 Tage nasemannenMal sehen,

was die Quartalszahlen heute bringen...  

24.12.20 03:57

10 Postings, 139 Tage BradhgaaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.12.20 12:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Bradhgaa

 

 

01.01.21 02:37

2983 Postings, 138 Tage WinsloaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.01.21 10:33
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

24.04.21 01:50

9 Postings, 18 Tage AnnentuaaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 10:40
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 12:29

9 Postings, 18 Tage DianadhsgaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 22:34
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: -

 

 

25.04.21 00:58

10 Postings, 17 Tage AntjegayraLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 6   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln