finanzen.net

2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 140
neuester Beitrag: 17.02.20 11:27
eröffnet am: 26.12.19 08:09 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 3481
neuester Beitrag: 17.02.20 11:27 von: Potter21 Leser gesamt: 219997
davon Heute: 1718
bewertet mit 36 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 | 140   

26.12.19 08:09
36

32785 Postings, 3050 Tage lo-sh2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Liebes Traderkollegium,

willkommen - 2020 - ein neues Jahrzent und wir sind wieder live dabei. Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungen werden in diesem Forum besprochen. Meinerseits kann ich zu GDAXi (DAX Performance), DOWJONES, S&P 500, Nasdaq, Nikkei, EURUSD, USDJPY, GBPUSD, Gold, Öl, BitCoin, immer etwas beisteuern.
Darüber hinaus sind natürlich eure Renten und Top-Tipps zu besonderen Aktien und Anlagemöglichkeiten willkommen,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs im Depot, unterstützen.

Meine bevorzugten Webseiten für die laufende Info, neben unserer Seite 2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY :

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
de.investing.com/economic-calendar/
de.investing.com/earnings-calendar/
www.dividendenchecker.de/
www.wallstreet-online.de/aktien/signale/top
www.wallstreet-online.de/statistik/...h-30-tage-handelsspanne

Danke im Voraus für eure Tipps und Infos für ein zunehmendes Depot und gute Trades in 2020 !
Die wichtigsten Kurzbezeichnungen hier sind: LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig. Also, auf geht´s!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 | 140   
3455 Postings ausgeblendet.

16.02.20 11:55

6302 Postings, 2474 Tage Spekulatius1982tourtT

Hast du eine Statistik zum Rosenmontag  

16.02.20 12:54
2

10572 Postings, 1481 Tage Potter21Momentan keine Übertreibung:

16.02.20 13:19
4

820 Postings, 276 Tage SEEE21@AL

Die eigene Meinung zur Kursentwicklung ist beim Traden eher hinderlich und im Falle der Fundibären die letzten 10 Jahre eine Katastrophe. Das mag sich irgendwann wieder ändern, ist für aber auch dann nicht von Belang, weil hier Signale gehandelt werden.
Das Sentiment kann zwar eine Hilfe sein, schlägt aber auch schnell um. Letztens habe ich n paar schöne Punkte Short mitgenommen, aber die Kehrtwende bei 12900 nicht mitgenommen, weil meine bärische Erwartung diese Gegenbewegung ausgeschlossen hat.
Lueley hat das letztens passend formuliert:"Bias ist hinderlich beim Traden!" Man könnte beim Traden kompeltt auf News oder Analysen verzichten, wenn man einfach bestimmte Setups handelt.
Dazu braucht es viel Diziplin, aber weniger Intellekt!  

16.02.20 13:23

6302 Postings, 2474 Tage Spekulatius1982Algos

Mehr sind das heut nichtmehr.
Und ich vermute die Vola mit 20% hoch runter kommt auch im Laufe 2020.  

16.02.20 14:51
6

661 Postings, 3635 Tage Bernecker1977DAX in der Wochenvorbereitung

Neue Rekorde hatten wir also im DAX. Damit sind ab dem Start des Monats bereits 800 Punkten Boden gutgemacht und vor allem die letzten Tage zeigten hier eine abnehmende Dynamik. Kommt es hier zu einem neuen Schub oder geht dem DAX die Luft aus?

Folgende Chartanalyse legt hierzu Zeitebenen und Linien an. Meine Meinung dazu ist wie immer ab Sonntag zu lesen:

Einen tollen Wochenstart wünscht Euer Bernie
 
Angehängte Grafik:
20200216_dax_kw8.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
20200216_dax_kw8.png

16.02.20 15:14

6302 Postings, 2474 Tage Spekulatius1982Algo handel

Ein Beispiel China kauft Dax auf 13800 übernacht hoch.
Warum. Weil sie wussten dort zu verkaufen um 13720 wieder einzusteigen. Macht ja kein Sinn warum soll man wenn es steigt so schnell verkaufen.
War dann die Nachricht gut oder schlecht. Sie war beides. Alles ist ein Algo. Nicht wundern, wenn es höher steigt um sehr tief zu fallen. Schaut nur mal 5 Jahre zurück.  

16.02.20 18:23

736 Postings, 186 Tage RostlaubeEs werden mehr

Vergleicht man die aus China offiziell gemeldeten Zahlen mit der rapiden Ausbreitung des Coronavirus auf dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess, sind Unstimm
Coronavirus: Zahl der Virus-Toten in China um 142 auf 1.665 gestiegen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com  

16.02.20 18:26

736 Postings, 186 Tage Rostlaube@tick

Nasenspiel graue....

Pack schlägt sich Pack verträgt sich.  

16.02.20 18:34

4971 Postings, 2752 Tage tuorT@Speku

Das ist keine Statistik auf den Rosenmontag bezogen....
Es basiert auf einer anderen Statistik....ähnlich dem 4 Jahresrytmus,halt nur auf die Wochenbasis bezogen....  

16.02.20 18:50
1

15821 Postings, 6030 Tage harry74nrwBlöde Fragen

Ist der Coronavirus neu? Oder ein Prominenter daran gestorben?

Last but not least,  wohin soll Geld derzeit fließen in EM in Risikoanleihen?

Am Aktienmarkt im USAwahljahr führt nicht viel vorbei,  meiner Erfahrung nach.

Euroland KGVs  sind deutlich unter den US KGVs wegen dem Schreckgespenst des Handelskriegs in Spe..  

16.02.20 18:54
1

15821 Postings, 6030 Tage harry74nrwGrafik hierzu,USA haben gute 20 % Vorsprung Index

16.02.20 20:04
5

7492 Postings, 5412 Tage Pendulumdie größten Blasen der letzten 40 Jahre

-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
Angehängte Grafik:
eq6hq3owoaaf6ap.jpg (verkleinert auf 40%) vergrößern
eq6hq3owoaaf6ap.jpg

16.02.20 21:32
2

7492 Postings, 5412 Tage PendulumOffizielle Viruszahlen aus China & China Aktien

Die Art und Weise, wie die Chinesische Führung in den letzten 4 Wochen mit dem Coranavirus umgeht, insbesondere die täglichen komplett frisierten (Fake)Zahlen zu Infektionen und Toten, die nach vernünftigem menschlichen Ermessen niemals stimmen können, sind für mich persönlich eine weitere Bestärkung meiner Entscheidung NEVER EVER auch nur eine einzige chinesische Aktie ins Portfolio aufzunehmen.

Alle China Zahlen, die von irgendwelchen staatlichen Stellen (die von der KP gelenkt werden) kommen, sowie alle Unternehmenszahlen von Chinesischen Unternehmen, sind in meinen Augen vollkommen wertlos.

Niemals auch nur EINE chinesische Aktie !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.

17.02.20 05:47
9

4971 Postings, 2752 Tage tuorTMoin am Montag

Jetzt kramt die "Muschi" schon 4 Jahre alte Threads aus.....Ariva hat nen Virus

Rentendepot
bpost stellt Brief- und Paketverkehr mit China ein....+es startet die Schweigepflicht zu den 2019er Zahlen.
Telefonica D am Mittwoch mit Zahlen
The Geo Group am Freitag mit der Dividende

Allgemein
@Io-sh einen erholsamen Urlaub...
Am Freitag kleiner Verfall
DAX hat weiterhin Luft bis 14k
Im Gegenzug wollen die Amis 3.500/30k+10k sehen
?....ein Durchschnaufer gen 1,09xx sehr wahrscheinlich
Gold...1569 stützt...hat weitere Luft nach oben...ich tendiere aber weiter seitwärts
USD/JPY 108,95 im Bereich des möglichen
?/JPY Bodenbildung?? Long ist noch aktiv
AUD/CAD vor einem größeren Ausbruch
Nikkei....nächster Halt,....23.180

Good trades @all
Trout


 

17.02.20 06:40
4

4971 Postings, 2752 Tage tuorTDas Muschi-Virus eskaliert

Postingrate springt in den exponiellen Bereich....ich melde mich mal ab....  

17.02.20 08:20

14705 Postings, 2706 Tage DAXERAZZIChina Corona Geldflut

und was die Märkte damit machen



 

17.02.20 08:30
1

10572 Postings, 1481 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

17.02.20 08:33
5

10572 Postings, 1481 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 17.02.2020:

"DAX 13744,21

Widerstände: 13790 + 13888,88 + 13920 + 14000 + 14050
Unterstützungen: 13759/13744 + 13710 + 13600/13575


Guten Morgen!

DAX übergeordnet:

  • Entscheidend ist hier der Ausbruchsversuch über die 2 Jahre alte Horizontale aus Januar 2018 bei ca. 13600.
  • Gelingt der nachhaltige Ausbruch über 13600, könnte der DAX den bereits vorausgeeilten Indizes MDAX, DOW JONES und S&P500 nacheifern. Das 1. Ziel wäre 14050!

DAX intra day:

  • Eine erste Unterstützung findet der DAX heute bei 13759/13744 vor.
  • Oberhalb von 13790 wären Anstiege bis zum XDAX Pivot R3 bei 13888,88 denkbar oder bis zur grünen 100?% Projektion 13920.
  • Auch ausgehend von ca. 13751 (Tages-PP) gäbe es diese genannten Anstiegsziele.
  • Schwäche zeigt der DAX unter 13710/13700. Dann wäre 13600/13575 die Zielzone."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

DAX Wochenkerzenchart

Wochenvorbereitung-Interessante-Ausbruchsszenarien-bei-4-Basiswerten-weitere-wichtige-Chancen-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX TAGESKERZENCHART

DAX-Tagesausblick-Wochenschluss-über-13600-Erste-Signalverfestigung-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

DAX STUNDENKERZENCHART

DAX-Tagesausblick-Wochenschluss-über-13600-Erste-Signalverfestigung-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

Quelle:  DAX-Tagesausblick: Wochenschluss über 13600! Erste Signalverfestigung! | GodmodeTrader

 

17.02.20 08:35
3

10572 Postings, 1481 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick A. Rain 17.02.2020:

"Tendenz: Seitwärts / Abwärts

Intraday Widerstände: 1,0852 + 1,0879 + 1,0892

Intraday Unterstützungen: 1,0832 + 1,0790 + 1,070

Rückblick:

Wie bereits die Erholung davor endete der Aufschwung am Freitag amEMA50 im Stundenchart, dort stehen nach wie vor die Verkäufer bereit. Die Stabilisierungsbewegung auf tiefem Niveau dauert an.


Charttechnischer Ausblick:

Die Gemeinschaftswährung bleibt nach der Seitwärtsbewegung der vergangenen Stunden anfällig für einen weiteren Kursrutsch. Unterhalb von 1,0830 erhöht sich die Gefahr fallender Kurse wieder stärker, Abgaben zur Trendkanalunterkante bei 1,0790 und später 1,0770 USD könnten in Kürze folgen.

Auf der Oberseite bleiben der EMA50, die Trendkanaloberkante und darüber hinaus der Widerstandsbereich des alten 2019er Tiefs und der alten Trendkanalunterkante bei 1,0879 - 1,0900 USD die zentralen Hürden und die Maximalziele einer Erholung. Erst oberhalb von 1,0900 USD wäre das bärische Verlaufsszenario in Frage zu stellen."



EUR/USD-h

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Schlagen die Bären nochmal zu?

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  EUR/USD-Tagesausblick: Schlagen die Bären nochmal zu? | GodmodeTrader

 

17.02.20 08:39
3

10572 Postings, 1481 Tage Potter21Gold-Tagesausblick B. Galuschka Montag 17.02.20:

"Widerstände: 1.591 + 1.611 + 1.650 + 1.700

Unterstützungen: 1.556 + 1.535 + 1.519

Rückblick: Die Aufwärtsbewegung des Goldpreises seit November 2019 gipfelte im Januar in einem Blow-off, den das Edelmetall seither konsolidiert. Dabei hat sich ein Dreieck als Konsolidierungsformation ausgebildet. Heute schickt sich Gold an, aus dem kurzfristigen Abwärtstrend auszubrechen.

Charttechnischer Ausblick: Noch ist die Konsolidierung im Goldpreis formal nicht beendet, die Chancen dafür stehen aber nicht schlecht. Kurzfristig gilt es für die Bullen die Widerstände bei 1.591 und 1.611 USD aus dem Markt zu nehmen. Gelingt dies, wäre der Weg zum mittelfristigen Ziel bei 1.700 USD frei. Kurzzeitige Abpraller an der Marke von 1.591 USD würden kein Problem darstellen. Scheitert der Basiswert aber erneut am Abwärtstrend und wird stark verkauft, käme das Ausbruchsniveau bei 1.556 USD wieder als Unterstützung ins Spiel. Erst darunter müsste man einen Test des Zwischentiefs bei 1.535 USD favorisieren."

Kursverlauf vom 20.08.2019 bis 17.02.2020 (log. Kerzenchartdarstellung/ 1 Kerze = 1 Tag)

Gold-Chartanalyse

Chartanalyse zu GOLD - Auf geht's, liebe Bullen!

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   GOLD - Auf geht's, liebe Bullen! | GodmodeTrader

 

17.02.20 09:15
2

5209 Postings, 1497 Tage Pechvogel351580,2 Gold DI, SL 1583,5

17.02.20 10:05
1

5209 Postings, 1497 Tage Pechvogel351580,83 Gold SO

Mehrere Longsignale...  

17.02.20 10:10
2

5209 Postings, 1497 Tage Pechvogel351581,1 Gold LI

Longumkehrstäbe 15,30, 60 an PP und Aufwärtstrendlinie (5er).  

17.02.20 11:11

10572 Postings, 1481 Tage Potter21Open petition zur Rücknahme der steuerlichen

17.02.20 11:27

10572 Postings, 1481 Tage Potter21Zur Info:

"Die chinesische Zentralbank PBoC hat den Zinssatz für mittelfristige Darlehen an Finanzinstitutionen (MLP) herabgesetzt. Der MLP wurde von 3,25 auf 3,15 Prozent gesenkt. Es wird erwartet, dass dem Schritt am Donnerstag eine Senkung des Referenz-Zinssatzes (LPR) folgt. Ziel ist, die Auswirkungen, die der Ausbruch des Coronavirus auf die Wirtschaft hat, zu mildern.

Die japanische Wirtschaft ist im vierten Quartal unter die Räder geraten. Auf das Jahr hochgerechnet sei das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in den drei Monaten bis Ende Dezember im Vergleich zum Vorquartal um 6,3 Prozent geschrumpft, teilte die Regierung am Montag mit. Die seit dem 1. Oktober höhere Mehrwertsteuer belastete die Binnenkonjunktur massiv, außerdem kam es zu einer wieder schwächeren Nachfrage aus dem Ausland. Darüber hinaus machten der Wirtschaft unwetterbedingte Produktionsunterbrechungen zu schaffen. Da die Wirtschaft Anfang des Jahres vom Ausbruch des Coronavirus in China belastet ist, könnte es zu einer Rezession in Japan kommen.

Die Zahl der Neu-Infektionen und Todesfälle durch das Coronavirus in China steigt nicht mehr so stark wie noch zuletzt. Nach Angaben der Behörden starben am Montag 105 Patienten. Damit liege die Zahl der Toten nun insgesamt bei 1.770. Es wurden 2.048 neue Infektionen mit dem Erreger nachgewiesen. Seit Ausbruch der Krankheit wurden 70.548 Fälle in Festland-China bestätigt. Experten vermuten aber eine hohe Dunkelziffer.

Ende Dezember 2019 waren in Deutschland gut 5,6 Mio. Personen in den Betrieben des Verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten tätig, wie das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mitteilte. Damit nahm die Zahl der Beschäftigten gegenüber Dezember 2018 um knapp 30.000 ab (-0,5?%)."

Quelle: www.godmode-trader.de

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
138 | 139 | 140 | 140   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BioTrade, Kellermeister, Maydorn, Mister86, MM41, futureworld, USBDriver

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Amazon906866
BayerBAY001
Allianz840400
CommerzbankCBK100
SteinhoffA14XB9