finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 3936
neuester Beitrag: 27.02.20 13:06
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 98385
neuester Beitrag: 27.02.20 13:06 von: MyDAX Leser gesamt: 16578403
davon Heute: 20710
bewertet mit 141 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3934 | 3935 | 3936 | 3936   

21.03.14 18:17
141

6410 Postings, 7180 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3934 | 3935 | 3936 | 3936   
98359 Postings ausgeblendet.

27.02.20 11:57

36 Postings, 355 Tage GullveigProfilierungssucht?

Könnte man meinen, dass die Politiker und besonders unser sehr ambitionierter Gesundheitsminister den Themenbereich "CoViD-19" maximal zur Realisierung von Karriereplänen nutzen?
Könnte man meinen, dass die Presse mal wieder froh ist, ein Thema zu haben, was man lang und breit aus kommerziellen Gründen ausschlachten kann?

Wenn ich die Aussagen richtig verstehe, ist es nicht die Absicht eines Virus seinen Wirt zu töten. Leider muss sich ein neues Virus erst seinem neuen Wirt anpassen, seine Zielorgane suchen und wird sich deshalb immer weiter in seiner Wirkung abschwächen. Ich zumindest kann den ganzen Hype nicht nachvollziehen ..... und WCD sollte dies doch eher in die Karten spielen.

 

27.02.20 11:59

73 Postings, 140 Tage JhonnyBDie kleinanleger mal wieder

Achja die kleinanleger geben auf TG mal abundzu wieder ein Paketchen ab.
Adyen zieht Wirecard mit runter, man muss dem Kind nur einen Namen geben....  

27.02.20 12:02
1

385 Postings, 2726 Tage HuetteWird da etwa versucht die nächste Attacke

vorzubereiten. Langsam den Kurs Richtung 120,- mürbe machen und dann die Pakete schmeißen?

we will see...  

27.02.20 12:03

1208 Postings, 481 Tage el.mo.Sparbucholaf...

wird sicher bald eine neue Steuer auf den Weg bringen, die Unternehmen wie WDI, ordentlich im Sinne des Sozialismus, ausquetschen. Er ist wohl zudem der letzte in DE der versteht was die so treiben. Mit solchen Kompetenzkanonen am staatlichen Regulator sollte man in der Tat auf alles gefasst sein.

Der Nicht-Sarkasmusversteher möge mir doch bitte einen schwarzen Stern geben.
- -
Die Kritik von "Skeel"kann ich daher mit etwas Augenzwinkern nachvollziehen und bejahen.  

27.02.20 12:04

21 Postings, 21 Tage Share_Wizardwas macht denn der DJ-Future?

kann heute nach eröffnung das nächste Schlachtfest werden...  

27.02.20 12:08

1208 Postings, 481 Tage el.mo.Share_Wizard..

-300 pkt.  

27.02.20 12:12
5

1466 Postings, 1589 Tage unratgebermein Beitrag wurde gesperrt

das ist mir im Grunde genommen egal, haben bis dahin schon genug Leute gelesen :-) aber meinen Widerspruch an's Arive Team möchte ich hier noch veröffentlichen:

--
von mir aus können Sie den Beitrag gesperrt lassen, ich möchte aber schon mal darauf hinweisen, dass sich hier mittlerweile massenhaft Trolle rum treiben, die hier mit teilweise üblen Falschaussagen usw. ihr Unwesen treiben. Warum gebietet man dieser Usergruppe nicht endlich mal Einhalt (z.B. mit der Möglichkeit, dass der Threadleiter >10 User sperren kann)? Das Ganze verkommt leider immer mehr zu einer Trollshow, das ist sehr schade. Vielleicht besinnt man sich mal wieder mehr in Richtung Qualität anstelle Quantität.
--

***Ende der Durchsage***  

27.02.20 12:13

1458 Postings, 1338 Tage MyDAX@Gullveig

"Könnte man meinen, dass die Presse mal wieder froh ist, ein Thema zu haben, was man lang und breit aus kommerziellen Gründen ausschlachten kann?"

Die Medien, auch international, berichten über das Virus. Das hat mit "Ausschlachten" nun wirklich nichts zu tun. Es ist die Aufgabe der Medien über dieses Thema zu berichten. Und ja, jede Nachrichtenberichterstattung geschieht aus kommerziellen Gründen. Kein Journalist und keine Druckerei arbeitet für umme. Auch kein Fernsehsender und Compact auch nicht.
Andere Themen hab es schon immer zuhauf. Da ist man auf die möglicherweise bevorstehende Pandemie nicht angewiesen.
Und andererseits: Würde es keine Berichterstattung geben, der Aufschrei wäre riesengroß.
Von Vertuschung wäre die Rede und die Verschwörungstheorien wären noch häufiger als sie es sowieso schon sind.  

27.02.20 12:17

454 Postings, 593 Tage User88Urlaub

ich komme bald wieder,....)  

27.02.20 12:18

763 Postings, 3032 Tage BullenriderING

Hallo Leute ist jemand von euch bei der ING ? Habt ihr auch Probleme auf euer Direkt Depot zugreifen zu können ??  

27.02.20 12:18
1

201 Postings, 110 Tage drachenbaumshorties WDI und Adyen

wenn man sich die kennzahlen und kursziele so ansieht, komme ich von einem gedanken nicht los:
- die shorties sehen das ja auch
- jetzt kommt also zu dem KPMG bericht eine weiter unsicherheit dazu: dass manche oder sogar viele von Adyen auf WDI umschwenken - dazu der ohnehin avisierte KPMG bericht.
- also mir wäre es da eher unwohl (sieht man ja gut an diversen beiträgen hier)

dann auch zu GS und der bewertung von 1210 euro - da würde ich jetzt denken: "sell on good news!".
ich meine, sie trauenen adyen 50% wachstum zu und sind selbst nicht direkt investiert. genau umgekehrt bei WDI: sie halten fast 15% und trauen ihnen 175 euro bzw 45% zu.

ich glaube eher, dass hier verschiedenen interessen zusammen kommen. von daher braucht es die offizielle klarheit, die ein KPMG bericht geben kann. je früher desto gut.

ansonsten kann ich mit WDI und Adyen gut leben. nur dass es wohl unterschiedliche bewertungen und interessen gibt "fällt auf".

und wenn hier die party steigt werden viele verschwunden sein oder werden melden, dass sie zum tiefpunkt gekauft haben. gönn ich ihnen.

au mist - das tut den shorties weh ... egal. ist ja nur geld.  

27.02.20 12:24

36 Postings, 355 Tage Gullveig@MyDAX

Fachliche Berichterstattung mit kompetenten Fachleuten ist das eine, gebetsmühlenartige und panikverursachende Wiederholung bis zum Erbrechen etwas anderes.  

27.02.20 12:25

98 Postings, 1627 Tage 228889477grünerm.Bullenrider

Ja, Störung bei ing.  

27.02.20 12:26

1902 Postings, 1010 Tage HamBurch...Störung

bei ING....So ein Ärger, kann jetzt nicht nachkaufen.  

27.02.20 12:28

763 Postings, 3032 Tage BullenriderKann man

da die ING irgendwie belangen ?? kann doch wohl nicht wahr sein  

27.02.20 12:30

71 Postings, 581 Tage jeckedijeDie Sonderkosten

für die Untersuchungen bei WDI (E&Y, R&T, KPMG..2020) dürften deutliche Spuren in Kassen hinterlassen.
Adyen hat die nicht!
Darum vielleicht die höheren Kursziele für Adyen.

Kann man erst vergleichen, wenn alle Zahlen auf dem Tisch liegen, ist jetzt zu früh für einen Vergleich.

An der Unterbewertung für WDI ändert das allerdings nichts.
Im Moment läuft der Kurs mit dem Markt.

Doch jede Unterbewertung löst sich irgendwann auf.

Gruss an alle Longies  

27.02.20 12:31

1458 Postings, 1338 Tage MyDAX@Gullveig

"Fachliche Berichterstattung mit kompetenten Fachleuten ist das eine, gebetsmühlenartige und panikverursachende Wiederholung bis zum Erbrechen etwas anderes.  "

Das ist eine Frage der individuellen Wahrnehmung. Die Medien, die ich verfolge in Print-, bzw. Onlineform berichten durchaus sachlich über das Thema. Unter Zuhilfenahme von kompetenten Fachleuten, von wem denn sonst? Und wenn es immer wieder Neuigkeiten gibt, wie z.B. das Auftreten des Virus nun auch in den USA, dann hat das mit Gebetsmühlen nichts zu tun.
Und Panik entsteht im Kopf von jedem einzelnen oder auch nicht.
 

27.02.20 12:32

1902 Postings, 1010 Tage HamBurch...wahrscheinlich

hat sich für so einen Fall die ING über Geschäftsbedingungen abgesichert...Soweit ich mich erinnere ist dies der erste Fall.
Hoffe mal, daß die Unterbrechung keine Stunden dauert. - Zeit ist bekanntlich Geld.  

27.02.20 12:32
Jupp bei mir auch .... down  

27.02.20 12:41
2

601 Postings, 1294 Tage StrohimKoppRisikobewertung

Es liegt im menschlichen Naturell begründet, dass bei allem Gefährlichen und Ungewissen zunächst ein Fluchtreflex ausgelöst wird.

Bei Aktien bedeutet das in aller Regel: VERKAUFEN.

Man folgt damit nur seinem Reflex. Dagegen kann man wenig machen.

Nach einiger Zeit, oder wenn man glaubt, man kann die Risiken besser bewerten, lässt dieser Reflex nach.

Ich rechne deshalb damit, dass sich die Börsen in den nächsten Tagen oder Wochen wieder beruhigen werden. Das wird wieder zu höheren Kursen führen. Auch bei Wirecard.

Damit habe ich aber nicht gesagt, dass es stetig (Hinweis an die Mathematiker !) bergauf geht. Das muss jedem klar sein.

Wer vor den Auswirkungen des Virus hier warnt, ist deswegen noch lange kein Idiot. Recht haben sie i.a., zumindest was die gesundheitlichen Folgen betrifft.  

27.02.20 12:52

1458 Postings, 1338 Tage MyDAX@Stroh

"Es liegt im menschlichen Naturell begründet, dass bei allem Gefährlichen und Ungewissen zunächst ein Fluchtreflex ausgelöst wird.

Bei Aktien bedeutet das in aller Regel: VERKAUFEN."

Es gibt viel Gefährliches und Ungewisses, immer wieder, ohne dass deshalb Aktien sofort verkauft würden.
Die gegenwärtige Marktlage hängt daran dass es mehr oder weniger größere wirtschaftliche Auswirkungen auf die Unternehmen entweder bereits gibt oder wahrscheinlich geben wird.

 

27.02.20 12:58

1123 Postings, 1426 Tage Pischamanman kann an den chinesischen aktien

Markt sehen dass sich das beruhigt hat. Viele Titel gehen teilweise auch schon wieder hoch oder sind da wo sie vorher waren. Zb tencent. Alibaba....
Obwohl da der Virus am meisten wütet...
Denke bei uns wird in paar Tagen. Bzw Wochen wenn jeder akzeptiert hat dass das Virus sich sowieso in ganz Deutschland ausgebreitet hat.. Wird es ganz normal wieder hochgehen..
 

27.02.20 13:00

1902 Postings, 1010 Tage HamBurch...aber genau diese wirtschaftlichen

"Dellen" sorgen ironischerweise wieder für wirtschaftlichen Aufschwung...ein unerwartetes Sonder-Konjunktur-Programm sozusagen -
Und wer schon länger die Börse & Märkte "kennt" weiß doch: Nach jedem Abstieg kommt der nächste Aufstieg...  

27.02.20 13:03

1902 Postings, 1010 Tage HamBurch...übrigens bei ING -

...wurden wieder die Sicherungen reingeschraubt...frag mal nach ob´s für den Schreck 10 freetrades gibt ???  

27.02.20 13:06

1458 Postings, 1338 Tage MyDAX@Hamburch

"Und wer schon länger die Börse & Märkte "kennt" weiß doch: Nach jedem Abstieg kommt der nächste Aufstieg... "

Da haste zweifellos recht.
Nur - wennde eine Aktie bei 100 kaufst, hältst, sie dann auf 50 fällt und im Zuge des Sonderkonjunkturprogramms wieder auf 100 steigt, dann hat das Programm gar nix genützt.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
3934 | 3935 | 3936 | 3936   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: BioTrade, Draghi1969, fcub, Bigtwin, InvestmentRuukie, kid7, Kornblume, Olt Zimmermann, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001