Solon - die deutsche Solar-Perle

Seite 1 von 241
neuester Beitrag: 27.11.20 12:43
eröffnet am: 07.08.07 07:59 von: charly2 Anzahl Beiträge: 6014
neuester Beitrag: 27.11.20 12:43 von: michelangelo. Leser gesamt: 549973
davon Heute: 76
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
239 | 240 | 241 | 241   

07.08.07 07:59
30

6653 Postings, 5345 Tage charly2Solon - die deutsche Solar-Perle


Solon meldet vorläufige Zahlen, hebt die Prognosen an und baut seine
Kapazitäten gewaltig aus - da muß jetzt ein neuer Thread her:


SOLON AG meldet vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr 2007 und baut Produktionskapazitäten aus
Berlin, 7. August 2007 - Die Berliner SOLON AG für Solartechnik (ISIN DE0007471195) legt vorläufige Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2007 vor:

Danach erhöhte sich der Konzernumsatz um 36 % auf 193 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 141,8 Mio. Euro). Das EBITDA stieg um 61 % auf 19 Mio. Euro (Vorjahr: 11,8 Mio. Euro), während sich das EBIT um 60 % auf 15 Mio. Euro verbesserte (Vorjahr: 9,4 Mio. Euro). Bereinigt um im 1. Quartal 2007 erzielte Einmaleffekte stieg das Konzernergebnis auf 8,7 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 5,5 Mio. Euro), eine Verbesserung um 58 %. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,90 Euro (Vorjahreszeitraum: 0,61 Euro).

Für das Gesamtjahr 2007 rechnet das Unternehmen damit, seine Wachstumsprognose von 30 % deutlich zu übertreffen.

Die endgültigen Unternehmenszahlen der SOLON AG sowie der vollständige Bericht zum 30. Juni 2007 werden am 22. August 2007 veröffentlicht.

Aufgrund der anhaltend guten Geschäftsentwicklung wird der SOLON-Konzern seine Produktionskapazitäten bis Ende 2007 von derzeit 130 Megawatt auf 210 Megawatt ausbauen:
Am neuen Produktionsstandort in Berlin-Adlershof stehen dann Kapazitäten von 50 Megawatt zur Verfügung. Die Produktionskapazität in Greifwald wird auf 70 Megawatt erweitert. An den Standorten Österreich und Italien erfolgt ein Ausbau auf 30 bzw. 20 Megawatt. Bei der neuen Tochtergesellschaft in Tucson, USA, werden derzeit Kapazitäten von 40 Megawatt aufgebaut. Die Gesamtinvestition beträgt ca. 20 Mio. Euro und ist in der aktuellen Unternehmensplanung bereits berücksichtigt.



Moderation
Zeitpunkt: 02.03.12 20:45
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Falsches Forum

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
239 | 240 | 241 | 241   
5988 Postings ausgeblendet.

23.11.20 14:33

1002 Postings, 220 Tage SchackelsternFragen über Fragen, insbesondere zwei drängen

sich nach wie vor auf.
1. Warum hat man so einen  Aufwand betrieben mit der jetzigen Solyco Technology GmbH, der einstigen Solon mobility GmbH ?
Den Namenswechsel und den Wechsel bei den Amtsgerichten mit Nummernwechsel, hier gut zu sehen:
https://www.companyhouse.de/Solyco-Technology-GmbH-Berlin

2. Warum wird die Website: www.solon.com  nicht aktualisiert, selbst www.solonamerica.com wurde in 2020 nicht aktualisiert, und was hat es mit : www.solonag.de auf sich, genauso www.solon.solar.de

Und wie verhält es sich mit den Aussagen in der letzten Veröffentlichung  von www.insolvenzbekanntmachungen.de von Januar 2020, wo 2 Geschäftsführer benannt werden, die es vorher so ja nicht mehr gab und die Adresse Am Studio 16 in Berlin, es hieß doch man wäre 2015 oder irgendwann ausgezogen und das Ding wäre verkauft....

n.m.M. und weiter nix, keinerlei Handelsaufforderung der Aktie  

23.11.20 18:27

1002 Postings, 220 Tage Schackelsternhier Verschmelzung von der

PI Solar Technology GmbH auf die Solyco Technology GmbH
https://www.northdata.de/?id=3100245030  

23.11.20 21:14

12557 Postings, 3546 Tage RudiniFakt ist hier eins:

Die Solon SE verfügt über kein operatives Geschäft mehr, und wird derzeit abgewickelt. Bei einer prognostizierten Insolvenzqoute von unter 4% werden die Aktionäre leer ausgehen. Sobald die Schlussrechnung vorliegt, und die Schlussverteilung erfolgt ist, wird das Insolvenzverfahren aufgehoben, und die Solon SE im HR gelöscht. Vorhandene Aktien werden dann wertlos ausgebucht.

Quellen:
www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/...r-aus-a-827351-amp.html
https://www.ariva.de/news/...-se-veraeusserung-des-operativen-4038827

Gesetzliche Grundlagen:

Gemäß § 262 Abs. 1 Nr. 3 AktG wird die Gesellschaft mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufgelöst. Nach Abschluss des Insolvenzverfahrens wird Gesellschaft gemäß § 273 Abs. 1 Satz 2 AktG im Handelsregister gelöscht.

Die Fortsetzung einer aufgelösten Gesellschaft setzt gem.§ 274 Abs. 2 Nr. 1 AktG die Bestätigung eines Insolvenzplan voraus, der den Fortbestand der Gesellschaft vorsieht. Letzteren gibt es bei der Solon SE allerdings nicht.  

24.11.20 16:54

1002 Postings, 220 Tage Schackelsternimmer wieder schön zu sehen, wie der Kurs

wieder runter geholt wird, diesmal mit 2 Euronen ( 300 Stücke ). Klappt jedesmal  ....  

24.11.20 20:21

1002 Postings, 220 Tage Schackelstern2020 was kommt noch ?

25.11.20 01:17

12557 Postings, 3546 Tage RudiniLöschung der Solon SE im HR?

25.11.20 07:25

1002 Postings, 220 Tage Schackelsterndazu braucht es doch einen Schlußtermin ?

oder kennst Du da schon einen ?  

25.11.20 08:17

12557 Postings, 3546 Tage RudiniVielleicht kommt der auch noch 2020.

25.11.20 08:33

1002 Postings, 220 Tage SchackelsternABER, jede Menge Fragen scheinen noch offen

z.B. die EU-Beihilfe, da wurde am 20.12.2011 dieses Schreiben erstellt :
https://ec.europa.eu/competition/state_aid/cases/..._1305353_57_2.pdf

am 30.11.2011 hatte diese Solon SE beantragt

am 14.12.2011 wurde der Insolvenzverwalter vom AG Charlottenburg bestellt.

Frage: obwohl die Insolvenz am 14.12.2011 beantragt gibt es dennoch am 20.12.2011 die EU- Beihilfe ?  

25.11.20 08:56

12557 Postings, 3546 Tage RudiniDer Insolvenzverwalter

hat mit geteilt, dass bei einer Insolvenzquote  im mittleren einstelligen Bereich die Aktionäre leer ausgehen werden.

Irgendwelche neun Jahre alten Beihilfen interessieren da wohl kaum noch...  

25.11.20 11:02

1002 Postings, 220 Tage Schackelsternist nicht ganz richtig, voraussichtlich fehlt !

25.11.20 11:07

345 Postings, 113 Tage HonestMeyerDie SDK sieht das genauso.

Die SdK erwartet aktuell weiterhin eine Insolvenzquote im niedrigen oder mittleren einstelligen Prozentbereich.  https://sdk.org/assets/Glaeubigervertretung/...olon-Newsletter-10.pdf

Nur Schackelstern will das nicht wahrhaben. Aber das wollte er bei Böwe Systec auch nicht. Und da ist das Licht jetzt aus.  

25.11.20 11:10

12557 Postings, 3546 Tage RudiniBei einer erwarteten Insolvenzquote

im mittleren einstelligen Bereich gehen die Aktionäre leer aus!

Nicht nur vorsichtlich.

Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil.  

25.11.20 11:11

1002 Postings, 220 Tage SchackelsternUnd Rudi eine Frage zu den Beihilfen

wenn schon Insolvenz beantrag und dann werden noch die Beihilfen genehmigt, hat es nicht ein Geschmäckle ?
Es wird ja alles rechtens sein, aber wie können die profitablen Töchter ( Ausland ) sozusagen von der Insolvenz ausgeschlossen sein ? Auch die Solon mobilty GmbH mit der dann als PVworx ein Beherrschungs-und Gewinnabführungsvertrag bis zum 04.04.2013 noch bestand. Aus dieser wurde, wie wir wissen, die Solyco Solar Technology GmbH.

Fragen über Fragen

ja, ja Rudi Du wirst gleich wieder Deinen "altbewährten" Absatz hier rein kopieren, mit operativen Geschäft usw. Vielleicht hast Du ja mal anderes auf der Pfanne ???  

25.11.20 11:14

12557 Postings, 3546 Tage RudiniAktionäre gehen leer aus.

Das restliche Gelaber geht mir am Allerwertesten vorbei.

Sternchen, Du siehst keinen Cent aus der Insolvenzmasse...  

25.11.20 11:14

12557 Postings, 3546 Tage RudiniFakten

Die Solon SE verfügt über kein operatives Geschäft mehr, und wird derzeit abgewickelt. Bei einer prognostizierten Insolvenzqoute von unter 4% werden die Aktionäre leer ausgehen. Sobald die Schlussrechnung vorliegt, und die Schlussverteilung erfolgt ist, wird das Insolvenzverfahren aufgehoben, und die Solon SE im HR gelöscht. Vorhandene Aktien werden dann wertlos ausgebucht.

Quellen:
www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/...r-aus-a-827351-amp.html
https://www.ariva.de/news/...-se-veraeusserung-des-operativen-4038827

Gesetzliche Grundlagen:

Gemäß § 262 Abs. 1 Nr. 3 AktG wird die Gesellschaft mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens aufgelöst. Nach Abschluss des Insolvenzverfahrens wird Gesellschaft gemäß § 273 Abs. 1 Satz 2 AktG im Handelsregister gelöscht.

Die Fortsetzung einer aufgelösten Gesellschaft setzt gem.§ 274 Abs. 2 Nr. 1 AktG die Bestätigung eines Insolvenzplan voraus, der den Fortbestand der Gesellschaft vorsieht. Letzteren gibt es bei der Solon SE allerdings nicht.  

25.11.20 21:24

2639 Postings, 1626 Tage michelangelo321Rudini ,egal Du bist nicht auf neuesten Stand...

Der Schackelstern ist schon etwas näher dran, neuester
Stand,na  diese vielen Umschreibungen,Übernahmen,Veränderungen da sieht halt selbst ein Schwein nicht durch !  Onk,onk,;-)  

25.11.20 21:46

12557 Postings, 3546 Tage RudiniIch denke schon,

da Ohr ja nichts Aktuelleres zu bieten habt.

Vom Sternchen kommen neun Jahre alte Kamellen, die niemanden hier interessieren und sich auf das Ergebnis des IV null auswirken.  

26.11.20 08:35

7572 Postings, 4076 Tage extrachiliMichel, es ist nicht besonders...

...klug, Dich an den Rockzipfel von Schackel zu klammern! Wann fängst Du mal an, selber zu recherchieren und Dir Deine eigenen Gedanken dazu zu machen. Alles nachplappern, was Dir jemand anderes vorgekaut hat, bedeutet noch lange nicht, dass derjenige auch Recht hat. Zu faul, um selber mal nachzusehen und sich seine eigene Meinung zu bilden. Wenn man sich auf andere verlässt, ist man damit sehr schlecht beraten und kann es nicht beurteilen, ob derjenige überhaupt mit seiner Meinung richtig liegt. Von Dir kommt hierzu überhaupt nichts! Und so ist das in allen Threads, in denen ihr zusammen unterwegs seid.
Und wer brauch hier schon jemand, der die Worte anderer nur nachplappert?  

26.11.20 09:53

1002 Postings, 220 Tage SchackelsternIhr zerredet hier einfach das Wichtige.

wie ist denn Eure werte Meinung nun zu den Beihilfen. Da Ihr Euch als Experten preisen tut und Andere als unerfahren darstellt, macht mal Butter bei die Fische.

Mal eine provokante Frage: hätte Solon SE nicht die EU Kommission darüber informieren können / müssen daß man Insolvenz beantragt hat ? Vielleicht hat man es auch sogar gemacht, aber hätte man es dann nicht annehmen bzw. zurückgeben sollen / müssen?

Das ist doch mal interessant....  

26.11.20 11:26

12557 Postings, 3546 Tage RudiniSternchen,

Deine Beihilfe-Geschichten interessieren hier niemanden.

Fakt ist einfach, dass bei einer Insolvenzquote im einstelligen Bereich die Aktionäre leer ausgehen werden, und die Solon SE am Ende im HR gelöscht wird.

Kennste ja mittlerweile...  

27.11.20 12:01

7572 Postings, 4076 Tage extrachili@Schackel...

...Du scheinst nicht die Bedeutung von insolvent zu kennen! Es bedeutet "zahlungsunfähig"!

Und wenn jemand zahlungsunfähig ist, mit was soll er dann seine Beihilfen zurückzahlen können? Und ist das nicht die Aufgabe des Insolvenzverwalters, das Insolvenz-Vermögen zu verwalten? Vielleicht fragst Du am besten den IV...

 

27.11.20 12:08

1002 Postings, 220 Tage Schackelsternwieso eigentlich nicht ?

wo sind die vielen Millionen, waren es 160 oder 180 Millionen Euro, also was ist denn damit passiert ?
Wurden die auf die ausländischen Töchter ergossen oder bei Solon Mobility GmbH getan, weil diese ja nicht von der Insolvenz betroffen waren ? Und nun dicke dastehen allesamt ?

Was hat es genau mit dem hybriden Asset & Share Deal  auf sich und der positiven Fortführungsprognose
die noch eilig bis zur Insolvenzeröffnung erstellt werden mußte, lt. Sigma Finance Corporate GmbH ???

Warum steht bei linkedin über Lars Podlowski nix mehr über seine Zeit als Vorstand bei der Solon SE, da wird nur noch von Solon geschrieben ?

Und bei der kleinen Anfrage seinerzeit im Berliner Senat zu Solon, wurde mitgeteilt, daß die Solon Energy GmbH nicht der Rechtsnachfolger der insolventen Solon SE  sei.

also Fragen über Fragen

n.m.M. und weiter nix, keinerlei Handelsaufforderung der Aktie
Glück auf  

27.11.20 12:18

345 Postings, 113 Tage HonestMeyerSpielt keine Rolle mehr wo das Geld ist

Der Insolvenzverwalter und die SdK sind sich einig darüber, dass die Insolvenzquote trotz aller aufgefundenen Vermögenswerte gegenüber allen bisher angemeldeten Forderungen unter 10% liegen dürfte.

Diese Fakten kann man nur vorsätzlich ignorieren, Schackelstern. Ignorierst du das Alles vorsätzlich ? Oder hast du einfach nur keine Ahnung von Börse ? Komm, kannst dich ruhig hier outen. Ich oute mich jetzt auch mal: Ich z.b. habe ausreichend Ahnung von Börse. Und auch von Paragraphen & Co. Und jetzt du.  

27.11.20 12:43

2639 Postings, 1626 Tage michelangelo321Das kann ich mir nicht vorstellen ,...

das HonestMeyer ZITAT:   Ich oute mich jetzt auch mal: Ich z.b. habe ausreichend Ahnung von Börse. Und auch von Paragraphen & Co.

>>> Dass kann ich auch nicht glauben,als tbhomy nix,als marryb nix und nun als Schlau-Meyer plötzlich
Ahnung von der Börse erhoben!  LOL,muhahaha, ;-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
239 | 240 | 241 | 241   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln