SNP auf dem Weg zu einer software company

Seite 1 von 37
neuester Beitrag: 30.06.22 09:48
eröffnet am: 20.08.20 18:47 von: allavista Anzahl Beiträge: 907
neuester Beitrag: 30.06.22 09:48 von: Scansoft Leser gesamt: 239600
davon Heute: 3
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37   

20.08.20 18:47
12

3701 Postings, 5784 Tage allavistaSNP auf dem Weg zu einer software company

Nachdem Proximas Thread in die Jahre gekommen ist und auch hin und wieder mal die Basis des guten Austauschs über SNP verlassen wurde, habe ich diesen neuen Thread aufgelegt. Er soll dem Austausch über die aktuellen Entwicklungen und künftigen Chancen dienen und dabei den gegenseitigen Respekt und guten Ton wahren.

Die Firma ist nicht mehr vergleichbar mit der 2012, lediglich der alte Threadtitel ?von nun an gings wieder bergauf? ist aktueller denn je ;-)

Ein kurzer Abriss, über den aktuellen Stand und die Aussichten

2019 hat SNP mit der Partnerschaft mit IBM den Startschuss der neuen Strategie,( weitere folgten, T-Systems, Google, MHP, Common, AfO, Einzelprojekte mit Accenture, Atos, Cap Gemini, Hyperscaler Microsoft, AWS, Google, etc. pp,) weg von einem Serviceanbieter hin zu einer Softwarecompany eingeläutet. Ziel ist den weit überwiegenden Teil des Umsatzes, aus dem Partnergeschäft zu generieren und dabei im Bereich Software den überwiegenden Teil zu erzielen. Jüngste genannte Ziele aus dem CC Q2 2020, von Hr. COO Eberhardt für 2025, Anteil Software 70% und wiederkehrende Erlöse Richtung 50%, dabei sind lfd. Zeitverträge (3-8 Jahren) inkludiert.
Man erwartet bis dahin grob 50 % der Umsätze im Bereich HANA und 50% im Bereich M&A und Cloud , sowie restliche Aktivitäten.

Erwartet wird kurzfristig ein Partnervertrag mit einem großen Systemintegrator, weiterer Vertrag in Q3. Man spricht und arbeitet bereits mit den meisten Großen in einzelnen Projekten

Man kann denke ich sagen, man hat das umfassenste und ausgereifteste Softwarepaket für IT Transformationen unterlegt mit Partnerservices, Plattform und Schulungen am Markt.

Nach der regionalen großen Wachstumsphase durch Aquisitionen und damit einhergehenden Problemen der Unternehmenssteuerung, hat man nun mit dem COO M. Eberhardt und zuletzt CFO H. Diefenbach (in 2019 auch eine Stelle für MA Rekruiting etc.) und der Refokussierung vom CEO Schneider-Neureither auf die Entwicklung der Softwareplattform, die ideale Aufsstellung um diese Ziele zu erreichen.

Der Markt für IT Transformationen auch im Bereich SAP, ist gigantisch und wird momentan noch vom händischen Ansatz mit billigen Arbeitskräften in Indien dominiert. Mit dem Software basierten Ansatz von SNP, sind für die Kunden Zeitersparnisse bis zu 85% je nach Kundensituation möglich mit Kosteneinsparungen bis 50% und mit einer bisherigen Erfolgsrate in über 12.000 Projekten mit 100% in near zero downtime, was für die meisten Großen extrem wichtig ist.

Die Homepage ist sehr informativ inkl. Conferencecalls zu den Quartalsberichten.

Die Chance den Umsatz und Marge gewaltig zu steigern ist da und die Grundlagen (Software, Partnerplattform, Kunden- Partnerbeziehungen) gelegt. Jetzt gilt es den Nachweis zu bringen, das ganze in die Breite und Tiefe zu führen und die Skaleneffekte zu erzielen..

Könnte hier eine ganz lange Reise werden...
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37   
881 Postings ausgeblendet.

07.06.22 22:54

4973 Postings, 5035 Tage clever_handelnverdoppeln

22:52 - 07.06.2022

DJ DGAP-PVR: SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbre
DGAP Stimmrechtsmitteilung: SNP Schneider-Neureither & Partner SE SNP Schneider-Neureither & Partner SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 2021-12-08 / 07:55 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Stimmrechtsmitteilung 1. Angaben zum Emittenten



Name:                          SNP Schneider-Neureither & Partner SE

Straße, Hausnr.:               Speyerer Str. 4

PLZ:                           69115

Ort:                           Heidelberg
                               Deutschland

Legal Entity Identifier (LEI): 529900VKQHIQKPDF7811
2. Grund der Mitteilung


X             Erwerb bzw. Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten

              Erwerb bzw. Veräußerung von Instrumenten

              Änderung der Gesamtzahl der Stimmrechte

              Sonstiger Grund:
3. Angaben zum Mitteilungspflichtigen


Juristische Person: Luxunion S.A.
Registrierter Sitz, Staat: Leudelange, Luxemburg
4. Namen der Aktionäre mit 3% oder mehr Stimmrechten, wenn abweichend von 3.


Luxempart S.A.
5. Datum der Schwellenberührung:


02.12.2021
6. Gesamtstimmrechtsanteile


                             Anteil    Anteil Instrumente      Summe Anteile     Gesamtzahl der Stimmrechte nach § 41
                        Stimmrechte        (Summe 7.b.1.+      (Summe 7.a. +                                     WpHG
                       (Summe 7.a.)               7.b.2.)              7.b.)

neu                         10,01 %                0,00 %            10,01 %                                  7212447

letzte Mitteilung            5,01 %                0,00 %             5,01 %                                        /
7. Einzelheiten zu den Stimmrechtsbeständen  

13.06.22 17:35

106017 Postings, 8144 Tage Katjuschaeigentlich ja echt erbärmlich, wenn man sieht dass

SNP vor 12 Jahren schon genauso hoch stand wie jetzt. In einer Zeit, in der es bei Aktien eine starke Rallye gab, ist das hier eine Nullperformance.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
chart_free_snp12j.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_free_snp12j.png

13.06.22 17:51
1

15836 Postings, 6155 Tage ScansoftDie nächsten 12 Jahre werden

besser. Hoffentlich. Aber man hat ja in der Tat sehr viel an der Aufstellung gearbeitet. Dies dürfte sich auszahlen.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

13.06.22 23:21

4973 Postings, 5035 Tage clever_handelnumsatz

Seid dem fasst verzehnfacht  

14.06.22 16:55
1

799 Postings, 3094 Tage WesHardin@katjuscha

Ich schätze mal, die allermeisten User hier wären heilfroh über eine Nullperformance ihres Investments!! Ich auch!!

 

14.06.22 19:39

4973 Postings, 5035 Tage clever_handelnkann SAP

über Nacht aufkaufen und Eingliedern bzw als Sparte data services lassen. Kaufpreisangebot sagen wir 2, 5x Jahresumsatz.  

14.06.22 22:46

799 Postings, 3094 Tage WesHardinAufkauf durch SAP

Vielleicht haben sie ja genau deswegen den Claus Heinrich für viel Geld eingekauft, damit er dessen Ex-Arbeitgeber SAP den Laden schmackhaft macht :-))  

15.06.22 16:28

15836 Postings, 6155 Tage ScansoftNa super, vor ein

paar Tagen dachte ich noch, dass sich SNP recht stabil hält. Jetzt gehts direkt unter 20.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15.06.22 17:12
1

3701 Postings, 5784 Tage allavistaJa ist unglaublich

Auf der HV hat man ja auch gesagt, daß dieses Jahr mit IBM noch 4 Mio. kommen und weitere 8,5 Mio. mit weiteren Partnern erwartet werden (evtl. incl. 2,5 Mio. in Q1) die man auf Grund der Bilanzierung in den Vorjahren, nicht mehr zeigen kann.
Also mal grob 10 Mio. E Umsatz u. Gewinn, die man sonst zweigen würde. Wenn man da mal die untere Prognose 170 Mio. Umsatz u. 10 Mio. Ebit dazu nimmt...

Zumal das Partnergeschäft jetzt wirklich anläuft. Aquisen u. Verkauf weitesgehend abgearbeitet sind.

Börse ist ein Irrenhaus. Wir sind mittlerweile global unterwegs, nicht von Energie u. Rohstoffkosten abhängig u. sollten Inflationäre Kosten gut weiter reichen können..  

15.06.22 17:41

15836 Postings, 6155 Tage ScansoftDie Munition wird zwar weniger,

aber bei 20 EUR ist die Aktie zum nachkauf vorgemerkt.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15.06.22 17:48
1

2589 Postings, 8243 Tage Netfox@Scansoft

Woher nimmst du überhaupt noch Munition?
Ich hatte mal ein ganzes Lager voll mit Kanonenkugeln - mittlerweile sind die auf Schrotkügelchen zusammengeschrumpft und passen in eine Socke...;-(  

15.06.22 18:58

15836 Postings, 6155 Tage ScansoftIn solchen Zeiten

verdichte ich das Depot und verkaufe Kleinstpositionen. Aber auch bei mir ist nicht mehr viel da.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

15.06.22 19:48

169 Postings, 140 Tage Lausbube60Das gibts

doch nicht, so eine Tiefflieger-Aktie, dabei haben sie doch alles umstruktuiert und Vieles verändert seit dem Tod von alten Chef.
Bin wirklich verärgert, ich vertraute auf bessere Zeiten und jetzt nur Schaumschläger hier.

Na ja Marktumfeld ist wirklich schlecht, also weiterabwarten bis 10 Euro-Kurs
 

15.06.22 21:57
Meine mittelfristige Prognose. S4 Transformationen Welle läuft massiv.  

16.06.22 11:36
1

413 Postings, 1557 Tage JesseL@alavista

Es geht um Vertrauen, der CFO hat es auf der HV schön auf den Punkt gebracht.

"Verlorenes Vertrauen, muss mal erst zurückgewinnen"

Man muss jetzt liefern, dann kommt das Vertrauen zurück, so einfach ist das!

Man hat auf der Zeitachse zu schnell zu viel versprochen. Da war man deutlich zu positiv, hier hätte man sich professioneller verhalten müssen. Gerade weil der Aufbau des Partnernetzwerks in Verbindung mit Corona schwer zu planen war.
Darüber hinaus hat man zwei Jahre in Folge die Prognose gerissen. Am Ende marginal, dennoch unprofessionell, zumal man im Okt. die Prognose 21 noch bestätigt hat. Das darf einfach nicht passieren, schon gar nicht mit der Vergangenheit. Durch den neuen CFO ist man hier deutlich stärker aufgestellt.
Mehr Transparenz bei den Vertragsdetails (up-front Zahlungen) und damit verbundenen bilanziellen Auswirkungen (IFSR15) wäre auch seriös gewesen.

Das erklärt teilweise den Kursverlauf.

Strategisch hat ME geliefert, jetzt müssen die operativen Erfolge folgen. Elevate geht in die richtige Richtung, dass der Kurs dennoch hier steht zeigt wieder-->kein Vertrauen ins Management!

Natürlich trägt das aktuelle Marktumfeld auch dazu bei.

Geduld!!!!!!


 

16.06.22 20:56

4973 Postings, 5035 Tage clever_handelnMarktkap.

unter Jahresumsatz.  

20.06.22 18:41

4973 Postings, 5035 Tage clever_handelnerstmal 30

Zurück erobern. Langfristig dreistellige Kurse. Daten Transformationen Reorgs Harmonisierung S4 Staging. Soviele Projekte gab es noch nie.  

23.06.22 09:36

1129 Postings, 417 Tage unbiassedSchade zu 20 kommt man

wohl nicht mehr zum Zug hier. Der Markt fängt an wieder zu funktionieren  

23.06.22 09:55

15836 Postings, 6155 Tage ScansoftEinen funktionierenden

Markt sehe ich aktuell noch nicht...
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

23.06.22 12:11

1129 Postings, 417 Tage unbiassedFängt an sagte ich :)

23.06.22 13:36
2

3701 Postings, 5784 Tage allavistaTransformationWorld ist ja nächste Woche

Volles Programm mit großen Partnern

Gut möglich, dass wir da auch mal ne News sehen..  

24.06.22 14:58

4973 Postings, 5035 Tage clever_handeln50 in 2022

und longfristig dreistellige Kurse möglich. Daten Transformationen big business.  

28.06.22 15:34

4973 Postings, 5035 Tage clever_handelnTRAFO 2022

gestartet. Wann der Kurs?  

29.06.22 11:16
2

3701 Postings, 5784 Tage allavistaWird immer runder


SNP präsentiert nächste Generation der Softwareplattform CrystalBridge

Mittwoch, 29.06.2022 11:00 von DGAP - Aufrufe: 26

DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Produkteinführung SNP präsentiert nächste Generation der Softwareplattform CrystalBridge 29.06.2022 / 11:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Corporate News

SNP präsentiert nächste Generation der Softwareplattform CrystalBridge

- Stärkung der Marktposition als Softwareanbieter für Datenmigrationen sowie Datenmanagement im SAP-Umfeld.

- Kunden erhalten 360 -Blick auf ihre Systemlandschaften für Transformation, Datenqualität, Datenmanagement und Compliance.

- Erweiterung der Softwareplattform und Ausbau des Cloud-Geschäfts sind Teil der Wachstumsstrategie ELEVATE.

Heidelberg, 29. Juni 2022 ? Das Heidelberger Software- und Beratungsunternehmen SNP Schneider-Neureither & Partner SE, führender Anbieter von Software für digitale Transformationen und automatisierte Datenmigrationen im SAP-Umfeld, hat auf der Transformation World 2022 die nächste Generation der Softwareplattform CrystalBridge vorgestellt. Die Innovationen erstrecken sich über eine noch umfangreichere Datenanalyse inklusive Benchmarking und Monitoring, bessere Cloud-Integration und -Konnektivität sowie ein umfangreiches Angebot im Datenmanagement. Damit erhalten Kunden eine umfassende Unterstützung bei ihren Datenherausforderungen und können ihre digitale Transformation noch schneller, effizienter und kostengünstiger umsetzen.

Michael Eberhardt, CEO bei SNP: ?Die neue Generation der CrystalBridge ist ein wesentlicher Baustein unserer Wachstumsstrategie ELEVATE. Wir stärken unsere Stellung als innovatives Softwareunternehmen und bieten unseren Kunden und Partnern ein noch umfassenderes Softwareportfolio. So wird SNP zu einem Softwareunternehmen, das über die digitale Datentransformation hinaus zusätzliche Lösungen in den Bereichen Datenmanagement und Analytics anbietet und sich so neue Wachstumsmärkte im Cloud-Geschäft erschließt.? Daten als strategische Ressource durch innovative Datenmanagement-Lösungen nutzen

Als strategische Ergänzung über die eigentliche Datentransformation hinaus bietet SNP nun Softwarelösungen für weitere Herausforderungen in Verbindung mit Unternehmensdaten: von der Datenintegration, über die Maskierung sensibler Daten bis hin zur Datenarchivierung und -stilllegung.

Mithilfe der SNP-Software werden qualitativ hochwertige SAP-Daten als Voraussetzung für reibungslos und effizient ablaufende Systemprozesse bereitgestellt. Damit können sich Kunden genau auf die von ihnen benötigten Daten im SAP-Umfeld fokussieren. Die selektierten SAP-Daten werden in On-Premises-, Cloud- oder hybride Umgebungen migriert, deren Innovationspotential eine maximale Wertschöpfung ermöglichen.

SNP wird zukünftig auch Analysen und Transformationen für die schnellwachsenden Bereiche Analytics und Cloud-Data-Warehouse anbieten und Datenintegrationen und -auswertungen zwischen SAP und Non-SAP-Systemlandschaften ermöglichen. Mit der Auslagerung von älteren oder temporären Daten entlasten Unternehmen ihre Datenbanken, sorgen für Compliance, verlangsamen das Datenwachstum und senken die Betriebs- und Wartungskosten für Speicherkapazitäten.

SNP verfügt zudem über die größte SAP-unabhängige Benchmark-Datenbank mit über 4.000 System-Scans. Das Benchmarking wird es Unternehmen in Zukunft ermöglichen, Qualität, Verarbeitung und Wertschöpfung ihrer Daten im Wettbewerbsumfeld vergleichend zu prüfen und zu optimieren. Ein weiterer Vorteil für Kunden ist die KI-gesteuerte Automatisierung, mit der ein hohes Maß an Industrialisierung einhergeht, was den gesamten Transformationsprozess vereinfachen wird.
29.06.2022 SNP präsentiert nächste Generation der Softwareplattform CrystalBridge | SNP Schneider-Neureither & Partner SE | News | Nachricht | Mitteilung
 

30.06.22 09:48

15836 Postings, 6155 Tage ScansoftAber der Kurs wird

immer schlechter. Aber solle Drwadown Phasen muss man halt aushalten können.
-----------
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
35 | 36 | 37 | 37   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln