finanzen.net

Ein typisches Nemax-Orderbuch?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 05.09.03 01:43
eröffnet am: 07.03.03 18:39 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 46
neuester Beitrag: 05.09.03 01:43 von: ecki Leser gesamt: 7206
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite:
| 2  

07.03.03 18:39

97453 Postings, 7288 Tage KatjuschaEin typisches Nemax-Orderbuch?

Bei PSI ist faktisch nichts mehr im ASK, aber will schon so "teuer" hochkaufen? Ohne Marketmaker 2600 Stück bis 8,05! :o)



Beste Limits  

Zahl Quant. Kaufpreis Verkaufspr. Quant. Zahl
2 5000 1.46  1.58  2000 1

2 2100 1.45 1.6 2000 1

2 1100 1.41 1.65 2000 1

2 10900 1.4 2.29 500 1

1 120 1.36 8.05 100 1
 

12.03.03 15:35

658 Postings, 7220 Tage physikund es wird immer schöner

Bid:
50  1,01    
100  1,25    
1 500  1,30    
120  1,36    
10 900  1,40    
10 000  1,43  
2 080  1,44    
2 000  1,45    
1 000  1,46    
9 773  1,49

Ask      
1,52  2 000    
1,56  2 000    
1,60  250    
1,65  2 000    
2,29  500    
8,05  100  

12.03.03 15:42

2001 Postings, 7287 Tage jgfreemanGÄHN


aha, nix los im orderbuch. wie bei 90% der werte, die nicht im NM50 sind. dass nix im ask steht heisst noch lange nicht, dass die pommesbude auch noch irgendwann teuerer sein wird als 2euro.

börsenumsatz 4.-klassig, ok. aber warum deswegen ein posting?

naja egal, wünsch euch riesige (buch-)gewinne, falls der teil doch nochmal steigt. sollte aber mit 99%wahrscheinlichkeit ausgeschlossen sein.

PSI trauerspiel + never-ending-story, wer hier noch drin ist, hat die börse nicht verstanden.


 

14.03.03 15:03

658 Postings, 7220 Tage physikna, jgfree, das Orderbuch war wohl doch Indikator

ich hoffe von Dir zu hören, wenn PSI über 2 Euro steht.
Es ist mir leider  noch nie vorgekommen, daß ein Vielposter
sich meldete, wenn seine Behauptungen irgendwann klar wiederlegt
waren.
Das Orderbuch hat noch immer einen gewaltigen Käuferüberhang.
Ja, die Verkäuferseite ist sehr leer.
Aber die Käuferseite ist durchaus nicht unbedeutend.
Gestern sah es so aus und wir haben momentan +10% (ja, Buch-
gewinne, aber wer will schon verkaufen?).
Sieh mit an wie es weiterläuft.  

19.03.03 16:08

658 Postings, 7220 Tage physikjgfree - Orderb. aussagekräftiger als Kaffeesatz

vor dem jüngsten Kursanstieg schrieb jgfree:"naja egal, wünsch euch riesige (buch-)gewinne, falls der teil doch nochmal steigt. sollte aber mit 99%wahrscheinlichkeit ausgeschlossen sein."
was mich bei so Typen nervt, ist diese unglaubliche Überheblichkeit. Natürlich ist es schwer, an der Börse irgendetwas vorherzusagen. Dann kreuzen aber so gestalten wie jgfree auf und geben äußerst selbstverliebt Statements ab ("da wird nie etwas passieren", "ich sage euch: Finger weg!", "ihr wollt ja nicht hören, aber...").
Und wenn es in die Richtung läuft, die ihnen gefällt, kommt das unvermeidliche "siehste". Wenn sie sich geirrt haben, hört man nie wieder von ihnen.
Jgfree, ich denke, das Orderbuch war ein günstiger Frühindikator für die Kursentwicklung der letzten Tage. Und mit kleinen Päckchen von ca 2000Stück konnte man problemlos handeln.  Was spricht dagegen, Geld zu verdienen?  

22.03.03 14:07

658 Postings, 7220 Tage physikBei 1.5 Euro schrieb 'Börsenprofi' jgfreeman:

"PSI trauerspiel + never-ending-story, wer hier noch drin ist, hat die börse nicht verstanden. "
Jungchen, wieviel hast Du von Börse verstanden?  

22.03.03 18:27

2001 Postings, 7287 Tage jgfreeman:-)



ein orderbuch mit tagesumsätzen einer dönerbude ist NIE NIE NIE aussagekräftig. du selbst machst dich mit verweisen auf den marketmaker doch fast schon lächerlich. marketmaker als "kursbestimmer" ist doch ein armutszeugnis.

ich habe nur gesagt, dass PSI kreisklasseC ist, wenn überhaupt!

PSI macht seit jahren "turnaround" aussagen, das alles ist FALSCH gewesen. bewußte lüge? der markt sieht es so. PSI ist kursmäßig zurecht im tiefsten keller und wird auch nie mehr hervorgeholt. wer steigt hier noch ein? naive kleinstanleger? bravo!


anleger, die sich in aktien verlieben, haben viel geld verloren. und sie werden es immer weiter verlieren. physik pusht PSI seitdem sie bei 30-40euro notierten, jede wette er sitzt auf 80-90% buchverlust! :) natürlich schwingt er große reden in diversen boards, wieviel geld man mit PSI machen kann, der turnaround naht, die bewertung ein witz! ein blick auf den chart verrät was wirklich los ist... PSI treibt die anleger in massive buchverluste, das unternehmen ist höchst unseriös! aber immer wieder sollen neue anleger "geködert" werden, mit leeren versprechungen. die zahlen in der bilanz sehen immer und immer wieder verheerend aus!


selbst wenn aktien im gesamtmarkt mitschwimmen (PSI kurs 2euro...), heisst das noch lange nix. PSI performt miserabel, angesichts der hohen risikos, dass man hier eingehen muss. schließlich wird aus vermeidung der insolvenz (!!!) jetzt die notbremse gezogen. die schulden sind in den letzten jahren explodiert, selbst operative gewinne können höchstens für zinszahlungen verwendet werden. jaja da lacht der insolvenzverwalter!

es gibt 1000 gründe NICHT in potentielle anlegerbetrüger wie PSI zu investieren, man mache sich selbst ein bild... blick in die bilanz genügt :) dazu die ad-hocs der letzten jahre... man kommt aus dem lachen nicht mehr raus!

fast schon lustig, wie sehr die anlegergemeinde der PSI um schadensbegrenzung bemüht ist. psychologisch treten bereits "verlierer-symptome" auf. schönreden, luftschlösser bauen, turnaround gefasel, blindes vertrauen und schnelles vergessen und verschweigen der massiven fehler des unternehmens.


PSI ist bis zur insolvenz eine never-ending-story der anlegerverarsche. selbst im derzeitigen umfeld wird immmer noch ein operativer gewinn in aussicht gestellt. in 2002 wurde massiv verlust eingefahren und durchs dauerposten der mini-aufträge kommt auch kein CASH in die kasse.


polemik? mitnichten, jedem empfehle ich ein blick in die zahlen und ad-hocs der letzten monate und jahre. da enttarnt sich der wahre charakter dieses "unternehmens". :)

glückwunsch physik für kurse um 1,90euro! hier erkennt man einen tief getroffenen mann in finanziellem frust - würde ich sagen, wenn ich bösartig wäre ;)  

22.03.03 19:08

51335 Postings, 7189 Tage eckijgfreeman, deine Warnung vom 12.3. war ein Griff

ins Klo:

"naja egal, wünsch euch riesige (buch-)gewinne, falls der teil doch nochmal steigt. sollte aber mit 99%wahrscheinlichkeit ausgeschlossen sein."

Du hast nun mal ziemlich genau am Tief gewarnt und das 1% ist eben doch passiert.

Natürlich wird es so nicht weitersteigen, aber PSI ist wie viele andere Firmen auch Kursmässig extrem unter die Räder gekommen, da gibt es einige Werte, die sich bei bessernder Auftragslage und Margensituation sehr gut Entwickeln kann.

Und wenn du den chart ins Feld führst, da habe ich Ahnung! Der sieht jetzt wirklich sehr gut aus. Kurzfristige Trends gebrochen, Einen ahlbjährigen Seit- und AUfwärtstrend und diese Woche ein Aubruch nach oben. Eine Situation für Chartisten wie aus dem Bilderbuch.

wallstreet-online.de

Aber RWE und E-Plus, Airbus und die Malyische Energieversorgung , um nur eine Auswahl zu nenne, lassen sich ihre Systeme von einem beinahe insolventen Abzockerunternehmen programmieren? Von was träumst du nachts? Ich nehme an, du hast entweder früher malordentlich bei und mit PSI verloren, oder du bist einer von den zur Gesundung entlassenen, stimmts?

Grüße
ecki  

22.03.03 19:16

658 Postings, 7220 Tage physikhübsch, jgfreeman

Ich verwies auf das enorm unsymmetrische Orderbuch. Wir hatten damals einen Faktor von fast 5 mehr Käufer als Verkäufer. Dies ist durchaus ungewöhnlich. Auch bei dünn gehandelten Werten. Offenbar braute sich etwas zusammen. Dies zeigte sich in den Folgetagen. Wir haben einige zig Prozent Kursanstieg gesehen.
Gerade bei PSI hat es sich in den letzten Jahren gelohnt, mit einer Kombination von Fundamentalanalyse und technischen Analysemethoden sowie Psychoindikatoren zu handeln. Wie Du weißt, begleite ich diese Aktie seit mehreren Jahren.
Wie Du weißt, ist schon dadurch ausführlich bewiesen, daß sich der Wert nicht *pushen* läßt. Ich habe mich in der Einschätzung der fundamentalen Lage von PSI einige Male erheblich geirrt - im Rahmen der damals zu bekommenden Daten, war das nicht zu vermeiden.
Es gab aber einen Punkt, an dem sich die fundamentale Situation von PSI klar geändert hat. für mich fing das bei der letzten Hauptversammlung an.
Hier gab es die 'Revolution'. Der Aktionär Karsten Trippel drohte, über Formfehler die HV zu kippen.
Zu Karsten Trippel und solchen Aktionen findet sich einiges in der Literatur. Durch den Sturm der Ereignisse wurde er jedoch in den aufsichtsrat gewählt. Wir haben damit einen juristisch sehr bewanderten Menschen, mit einem erheblichen Aktienpaket zu teuren Preisen in das Zentrum von PSI setzen können, der ein sicheres Interesse an wesentlich höheren Aktienkursen hat.
Dies war der erste Punkt.
Dann hat sich PSI von der - eigentlich sehr sympathischen - Firmenmoral der Vergangenheit verabschiedet, die bei heutigen Unternehmen am NM nicht mit dem von Aktionären naturgemäß geforderten Shareholdervalue zu vereinbaren ist.
Dies führte zu Änderungen im Vorstand.
Das neue Vorstandsmitglied, Dr. Harald Schrimpf, kündigte einschneidende Maßnahmen an und machte die erste - wie sich dann zeigte - realistische Prognose zum Geschäftsverlauf. Dies war die damalige 'Horror-AdHoc'.
Wie Du meinen Beiträgen im Wallstreetonline-board entnehmen kannst, kennzeichnen diese Ereignisse Punkte an denen ich mein Engagement in PSI finanziell deutlich erhöhte. Das eine findest Du im Thread 'jetzt ändere ich meine Strategie', das andere in den Threads zur HorrorAdhoc - damals kaufte ich zu Kursen um und unter 1 euro nach. Mit entsprechenden negativen Kommentaren von vielen Boardteilnehmern.
Wenn Du die threads verfolgst und mitrechnest, kannst du genau sehen, wie meine Performance aussieht.
Und auch in der Vergangenheit konnte man mit PSI einiges Geld verdienen, wenn man mit Ruhe und Gelassenheit handelte. In der Zukunft kann man mehr verdienen.
Gelassenheit immer vorausgesetzt.

Insolvenz steht bei PSI definitiv nicht an. Warum der Auftrag, das Logistik-Zentrum für Airbus einzurichten ein 'Miniauftrag' sein soll, wirst Du mir sicherlich erklären wollen. Ein Netzleitsystem für Kuala Lumpur fällt für mich auch nicht gerade in die Portokasse und bei den UMTS-Aufträgen von eplus, vodafone und mobilcom hoffe ich auch auf Deine Hilfe bei der einordnung.

Wie Du aus dem momentanen Kurs einer Aktie auf das finanzielle Wohlbefinden eines Dir nicht bekannten Aktionärs schließen kannst, erschließt sich mir wiederum auch nicht so leicht.

Und noch zum Marketmaker. Der Verweis darauf hat sich oft gelohnt, da es bei offensichtlichem Fehlverhalten des MM leicht möglich war, durch einen Hinweis an XETRA dafür zu sorgen, daß er seinen Verpflichtungen nachkommt (Liquidität garantieren, Spread minimieren, Reaktionszeit etc.) und andererseits der MM naturgemäß seine Orders bewegt, sobald kleinste Stücke abgenommen wurden. Damit läßt sich spielen. Das muß Dir nicht gefallen.
Dann schreibst Du:"ein blick auf den chart verrät was wirklich los ist..."
Da gebe ich Dir recht. Der Chart sieht wirklich sehr gut aus momentan. Aber ich möchte noch einmal darauf hinweisen, daß die naive Verwendung von Charttechnik zu nichts anderem als Trendfolgeverhalten führt.
Du drehst Dich so im Kreis wie viele es lange taten:der Chart ist schlecht also ist das Unternehmen schlecht und drum ist ja auch der Chart schlecht...

Und weiter:" PSI treibt die anleger in massive buchverluste, das unternehmen ist höchst unseriös! aber immer wieder sollen neue anleger "geködert" werden, mit leeren versprechungen"
Das mußt Du mir erklären. Was hat PSI davon, wenn der Kurs sinkt? Was hat PSI davon, wenn Aktien von einem Depot ins andere wandern? Du deutetest ja schon mehrfach Deine enorme Börsenerfahrung an, hier würde ich gerne lernen.
Warum Vorstandsmitglieder und Aufsichtsratsmitglieder bislang ausschließlich Aktien kauften und nie verkauften, läßt sich sicherlich in dem Zusammenhang dann auch erklären...um den Kurs zu drücken, Anleger zu verarschen, ich bin gespannt.
jgfree, man soll sich natürlich nicht in eine Aktie verlieben. Eine Aktie zu hassen, ist ebenso absurd.
Ich beschäftige mich unter dem Nickname Physik in allen Boards nur mit PSI. Ich finde das fair. Man kann meine Performance prüfen. Ich bedauere die armen Jammerlappen, die immer wieder großartige Tips geben und dann schweigen. Die Versager, die ihre Kursziele nach dem Wind richten, die armen Wichte, die Vermutungen über Verluste von anderen anstellen.
Sei Dir gewiss, meine Performance mit PSI kennen nur ich und das Finanzamt. Und das reicht.
Und nun, bitte: Du schreibst, die Anlegergemeinde verschweigt die massiven Fehler des Unternehmens. Lies Dir die Threads durch. Es wird wirklich *alles* zu PSI besprochen. Und nenne bitte die 'massiven Fehler' der Gegenwart (die der Vergangenheit haben wir besprochen, ich hoffe Du bist etwas mehr auf dem laufenden als es in Deinen Postings den Anschein hat).

good trades!  

22.03.03 19:21

658 Postings, 7220 Tage physikecki, Dein Beitrag ist das Kondensat von meinem

Sehr schönes Synchronposting! :-)
Daß jgfree den Chart momentan verheerend findet, ist erstaunlich.
Die Aufträge erwähnst Du auch, etc.
Bin gespannt wie die nächste Woche ist.
Und wie jgfree sich in Zukunft verhält.
Soll ich mal eine Prognose abgeben? :-))
Wenn der Kurs steigt, wird jgfree weniger Posten und schließlich
schweigen, ehe er PSI entdeckt und zum Einstieg rät.
Wenn der Kurs fällt, wird jgfree lauter und lauter werden.

Aber ich teile Deine Einschätzung: jgfree ist wahrscheinlich ebenfalls
ein Zeichen für die weitblickende Personalpolitik von PSI - möglicherweise
ist dies f21 selbst?  

22.03.03 20:45

1380 Postings, 7420 Tage volvicähm ecki

du bist ja - soweit ich mich recht entsinne - hier bei ariva ne grosse und angesehene nummer. so gesehen dürfte jede kritik an dir eher harakiri sein. ich machs aber trotzdem.

zitate ecki:

"Aber RWE und E-Plus, Airbus und die Malyische Energieversorgung , um nur eine Auswahl zu nenne, lassen sich ihre Systeme von einem beinahe insolventen Abzockerunternehmen programmieren? Von was träumst du nachts?"

[x] ecki hat von PSI, software + co keine ahnung

sorry, wenn du wüsstest welche renomierten kunden so manche software klitsche hat und hatte (pixelpubs, kabel, wwl, etc. etc. etc.). deren kunden waren auch siemens, bmw, etc. etc.
aus eigener erfahrung weiss ich, wenn man als kleine oder grosse pubs firma auch nur ne klorolle an siemens geliefert hat: als erstes kommt siemens dann ganz DICK und FETT mit LOGO in die referenzkundenliste auf die website. und dazu ein paar blabla worte was man da big-enterprise gemacht hat. für die klorolle in etwa: "man habe ein absolut innovatives mehrschichtiges (weil 3 lagig *lol*) hygenic cleaning tool entwickelt (bei aldi gekauft), geliefert (hingebracht) und bei siemens an die individuellen bedürfnisse angepasst (auf den rollen halter gesteckt, erstes blatt abgerissen)". ja ich weiss, hört sich scheisse und altklug an - aber so läuft das nunmal.

und was hat es den pubs unternehmen genützt? nix! und egal wie unternehmenskritisch ein software dienstleister oder auch lieferant für aussen stehende aussehen mag. es haben sich schon unternehmen mit sonstwas für schwachsinniger software und anbietern fast in den ruin manovriert. die kunden die du ziterst sind jedenfalls kein garant, nichtmal 1% für eine positive entwicklung von PSI. wenn die hops gehen, dann decken RWE und e-plus ihren bedarf eben anderweitig. erstens kann sowas schnell gehen, zweitens geht PSI ja nicht binnen einer woche tot. kunden kriegen sowas schon recht früh mit. und die handeln dann auch - vielleicht tun sie es schon jetzt.

also: PSI mag ein geiler zock sein, sie mögen vielleicht (mit sehr sehr geringen chancen) auch den turn-around schaffen. aber eigentlich ist das ne aktie für trader. rein egal wo, schnell wieder raus und 10-90% gewinn mitnehmen. "investieren" sollte man in so einen wert im moment nicht. da müssen sich ertsmal die wolken lichten.

so, dann hoffe ich mal ich habe dir nicht zu sehr auf den fuss getreten ;-)

volvic
 

22.03.03 22:25

658 Postings, 7220 Tage physikvolvic, Du irrst in ganz wesentlichen Punkten

erstens ist es kein Harakiri, eck zu kritisieren. Ich habe mich mit ihm hin und wieder gezofft. Es geht dann zuweilen hart zu, aber es fliegen nur Federn, es fließt kein Blut. Was eck, wie viele andere im PSI-Board, nicht als Angriff verstehen, ist überlegte Kritik. Insofern, urteile selbst, wo Du Dich da einordnest :)
zweitens muß ich Deine Aussage unverändert an Dich zurückgeben:
Du hast keine Ahnung, was PSI macht.
Es ist ein deutlicher Unterschied, ob ein Webdesignunternehmen wie Pixelpark eine Dienstleistung für eine Firma liefert, die im Prinzip auch von einer anderen Firma geliefert werden kann, oder ob ein Unternehmen UMTS-Software schreibt (sieh doch nochmal nach, welche Unternehmen bei der Definition wichtiger UMTS-Standards dabei waren). UMTS-Netztechnik läßt sich nicht mal eben von einem anderen Unternehmen programmieren - wenn ich mich irre, so nenne mir bitte wenigstens ein europäisches Unternehmen, das dies anbietet.
Die Netzleittechnik für RWE oder das größte Malaysische Energieunternehmen zu liefern, wird Dir auch nicht Pixelpark anbieten oder eine Softwareklitsche. Bitte, versuche ernsthaft zu bleiben.
PSI richtet nun das Logistik-Zentrum für Airbus ein. Das ist eigene Technik. Das ist nichts, was Du bei Aldi kaufst, oder bei Microsoft. Nenne mir zwei weitere europäische Firmen, die bei Airbus auf der Liste standen.
Aber ich sehe, Du schreibst recht humorvoll, doch uninformiert.
Fürs erste empfehle ich:
www.psi.de
ok?
Und dann lehne ich mich sogleich recht weit aus dem Fenster: ich glaube eben doch, daß PSI weniger ein Zock als ein Investment ist. Denn - wie wir ja immer wieder aufgebraten bekommen - die Umsätze in der Aktie sind zu gering, um schnell ein- und wiederauszusteigen.
Die weiter oben beschriebenen Umstrukturierungen, die wichtigen Großaufträge, die Du nicht mit den von Dir vorgebrachten Beispielen vergleichen kannst, deuten für mich auf erhebliches, reales, langfristiges Erholungspotential.
Die Aktie notiert weit unter Cash. Hier von Insolvenzgefahr zu reden ist voreilig.
Und wenn Du schon auf der PSI-Seite stöberst. Du wirst finden, daß PSI Technologieführer bei Netzleittechnik ist (und dies im sehr allgemeinen Sinne: Energie-, Wasser-, UMTS-Netze) und im wesentlichen bei der ERP-Software große Verluste einfuhr, die die Gewinne aus den anderen Bereichen fraßen. Gerade hier tut sich ja nun etwas.
Sieh mal in die Pressemitteilungen der letzten Wochen.

schönes Wochenende,
und Fuß runter von ecks Fuß :-)  

22.03.03 22:45

51335 Postings, 7189 Tage ecki@volvic, naja ariva-größe ist relativ....

Für mein Engagement pro PSI wird mir aber garantiert kein anderer Alt-Arivaner zur Seite springen. :-)

Ich denke mal trotzdem, das du keine Ahnung von PSI hast, und was die so treiben?

www.psi.de schau mal rein:

Konzern

Die PSI AG entwickelt als führender Anbieter Softwarelösungen für anspruchsvolle Aufgaben im Netz-, Produktions- und Informationsmanagement. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt derzeit 1.320 Mitarbeiter im Konzern. Der Konzernumsatz wurde im Geschäftsjahr 2001 auf 164,9 Millionen Euro gesteigert. In Deutschland sind wir an zwölf und im Ausland an fünf Standorten vertreten. Seit 1998 ist die PSI AG am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Lesen Sie mehr unter Profil.

PSI AG
Dircksenstraße 42-44
D-10178 Berlin (Mitte)
Telefon: +49/30/2801-0
Telefax: +49/30/2801-1000
E-Mail: info@psi.de

Vergleich mal Gründungsjahr von PSI mit pixelpubs, Kabel, wwl und so weiter und auch mal wieviel Umsatz die anderen jemals zusammen gemacht haben, ok?

Und jetzt zur Klorolle:

z.B.:
VA TECH CNI liefert Energieleitsystem nach Malaysia

Erster internationaler Großauftrag für VA TECH CNI, das Gemeinschaftsunternehmen von VA TECH und PSI

Die VA TECH CNI (VA TECH CNI Control, Networks & Information Management), ein Gemeinschaftsunternehmen der VA TECH SAT und der PSI, wurde mit der Lieferung eines Netzleitsystems für den größten malaysischen Energieversorger Tenaga Nasional Berhad (TNB) beauftragt. Aufgabe des neuen Leitsystems wird die Steuerung des Verteilnetzes für die Metro-Region der TNB sein. Das abgedeckte Gebiet umfasst Kuala Lumpur und das umgebende Klang Valley, das Auftragsvolumen für das Gesamtsystem liegt bei über 7 Millionen Euro.

VA TECH CNI wurde erst im Mai 2002 von der VA TECH SAT und der PSI für die weltweite Vermarktung von Komplettlösungen der Energieleittechnik gegründet. Die angebotenen Gesamtlösungen verbinden High-End-Leitsysteme der PSI mit den innovativen Produkten der VA TECH SAT für Stationsautomatisierung, Fernwirktechnik und Datenkommunikation zu weltweit führenden Komplettlösungen für Energieversorger.

Der Auftrag der TNB bedeutet für PSI einen wichtigen strategischen Schritt auf dem Weg zum internationalen Anbieter von High-End-Energieleittechnik. Für VA TECH SAT stellt das Projekt einen wichtigen Schritt auf dem Weg zum globalen Gesamtlösungsanbieter dar und bringt auch eine merkbare Ausweitung des Geschäftsvolumens.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Das ist der erste Internationale Auftrag für VA TechCNI, VA Tech, die zweite Mutte neben PSI ist ein Konzern mit Milliardenumsatz aus Österreich. Die machen die Hardware und haben sich PSI ins Boot geholt. Als nächstes ist Amerika dran, und die haben es schwer nötig......

Oder:
RWE, EON und andere in Deutschland haben ihre Netzleitstände durch PSI einrichten lassen.

Airbus die Software für ihr komplettes Logistikzentrum  einrichten. ich denke das ist was anderes wie die Internetblender, die du so für Softwareentwickler hälst.

Volvic, ich denke dein Vergleich hinkt und Software ist nicht gleich Software.

Um das klarzustellen: Es gibt viele Werte zum Zocken, aber bei PSI gibt es eine solide Chance auf fette Prozente. Eine Marktkapitalisierung von 19 mio ? bei über 20 mio in der Kasse und einem Auftragsbestand von über einem Jahr und Umsatz von ca. 150mio? ist doch eventuell ein Invest wert.

Wer steht deiner Meinung nach so alles besser da?

Grüße
ecki  

22.03.03 22:48

51335 Postings, 7189 Tage eckiHey was ist das?

als ich anfing zu schreiben, war von physik noch nichts da. Zeitüberschneidung.

Grüße
ecki  

22.03.03 23:30

1380 Postings, 7420 Tage volvichm, ich werd eben doch oft

unterschätzt :-(((. natürlich hab ich mir PSI angeschaut bevor ich sowas schreibe. auch die letzten zahlen und die bilanz. und ich habe oben ja auch schon angedeutet, das pixelschubs nicht ganz mit PSI zu vergleichen ist. aber WWL z.b. hatte auch eine software zur kontrolle von klärwerken etc. (stichwort flowchief), da war RWE auch dran ...

es gibt so unendlich viele unternehmen die vermeintlich einzigartige und nicht ersetzbare software erstellen, oder als dienstleistung customizen, und dann waren sie doch schwups weg. ich sehe die vergangenheit von PSI als extrem negativen makel. selbst wenn der laden mal wieder läuft (bisher in zahlen noch nix zu sehen, nur ankündigungen) brauchen die 10 jahre und länger um die bereits verbrannte kohle wieder reinzuwirtschaften. solche unternehmen mag ich einfach nicht.

zu den liquiden mitteln ECKI: schaust du dir auch mal ne bilanz an, oder reicht dir schon "so´n soviele liquide mittel", oder "liquide mittel konnten gesteigert werden!"?????
da muss man ja mal schaun wo kommen die mittel her. und wieviel verbindlichkeiten hat PSI. wenn ich mal den ganzen wertlosen müll aus der bilanz tilge, dann komme ich auf einen maximalen buchwert von 27 mio euro - mit viel wohlwollen. das wäre ja eher gut. ziehe ich aber von den offenen forderungen - und den unfertigen leistungen nach "percentage of completion" aber nochwas ab, dann könnte der laden auch ganz schnell 60 mio euro weniger wert sein - oh, das wäre dann doch ganz übel.
da sieht man wieviel luft doch in so einer bilanz sein kann. natürlich weiss ich von nix, ich bin nur misstrauisch.

zurück zu den liquiden mitteln. 2002 war unter aller sau für PSI - denke das ist unstrittig oder? trotzdem wurden die liquiden mittel von 8 auf über 23 mio erhöht, wie das? janz einfach, offende forderungen wurden abgebaut. das spricht aber für eine book-to-bill ratio die sich verschlechtert. und verteilt auf die anzahl der mitarbeiter von PSI (gut 1300) sind 23,5 mio übrigens nicht besonders viel. reicht gerademal für 3 monatsgehälter für die ganze mannschaft ohne umsatz. find ich ca. ok. 8 mio euro liquide mittel hingehen ist für eine firma der größe von PSI einfach zu wenig!

egal, warten wir bei PSI einfach mal ab. ich will nur nochmal klar stellen: auch wenn ich nicht 10 seiten detailiert dazu schreibe - doch ich kenne mich in der branche aus, kenne PSI und kann schon zwischen pixelpubs, PSI und iXOS unterscheiden (nur beispiele). und eine bilanz kann ich auch lesen. ich hab mir bei ariva sicherlich nicht den ruf eines marktschreies und aufschneiders mit null ahnung wie sieger erarbeitet. aber lassen wir das.

nochmal zu deinem fast letzten satz ecki, zitat: "Eine Marktkapitalisierung von 19 mio ? bei über 20 mio in der Kasse" - DAS sagt nunmal gar nix. blödes aber einfaches beispiel. FORD (ja die autoklitsche) haben 25,3 mrd. $ in der kasse, sind an der börse nur 13 mrd $ wert. ein schnäppchen? schliesslich kennt ja fast jeder FORD, die verkaufen nen haufen autos, selbst wenn die mal ein paar miese machen, das muss doch ein schnäppchen sein, oder?! mit nichten, upi-di-dei - ein blick in die bilanz (oder die aktuelle WiWo), und du erkennst das FORD 166 mrd. $ verbindlichkeiten hat. so gesehen sind liquide mittel isoliert betrachtet überhaupt kein positives kriterium. liquide mittel können nur ein negatives kriterium sein. wenn einem unternehmen - selbst wenn es sonst grund solide ist - kurzfristig operativ die knete ausgeht um seine rechnungen zu zahlen.

ich denke PSI wird - wie viele andere kleine NM werte - jetzt unter zurück gehender aufmerksamkeit leiden, weil der tecDAX kommt. und PSI gehört ja auch nicht zur direkten nachrücker liga für den tecDAX. ich denke die umsätze in der aktie werden noch weiter zurückgehen. bleibt also nur noch die hoffnung, das PSI den turn around super gut schafft, und dann der aktienkurs still und heimlich steigt, und schwups sind sie im tecDAX ;-).

ok, PSI ist aber auf dauer nicht mein ding, habe andere schwerpunkte am NM. deswegen überlasse ich jetzt auch kampflos wieder euch das feld.

volvic  

22.03.03 23:32

1380 Postings, 7420 Tage volviceiner noch

das von PSI per finanzkalender der geschäftsbericht für 2002 per 12.03.2003 angekündigt ist, aber selbst per heute nicht bei den anderen quartals- und jahresberichten (in PDF format) auf der website zu finden ist - halte ich für eine riesen schlamperei. die haben extra nen typen dafür, und PSI ist und will ja keine 20 man pommesbude sein. die zahlen für Q4 2002 musste ich mir von drittquellen besorgen.

volvic  

23.03.03 00:04

51335 Postings, 7189 Tage eckiHallo Volvic, auf meinen Füssen steht es

sich scheints ausgezeichnet. Mit mir kann man schon diskutieren, ich stehe bestimmt nicht auf einem Status quo.

Dein erstes posting hier zu PSI lies nicht gerade erahnen, dass du dich schon mal mit denen Beschäftigt hast. Nun gut, Kritik kann ich immer vertragen und ich habe an PSI schon viel kritisiert. Kannst ja mal physik fragen, und wie ich PSI auch charttechnisch auf dem absteigenden Ast begleitet habe....

Aber ich denke doch, dass jetzt eine gute Chance auf Wende da ist. Und als aktueller Aktionär, der eben zu aktuellen Preisen reinkommt, ist es nur zweitrangig, wieviele Jahre es braucht, um frühere Verluste reinzuholen, sondern es geht drum, ob man die aktuelle Bewertung für günstig hält und die Zukunft für aussichtsreich. Ich denke ja, und deshalb habe ich eine Portion eingetütet. Und Haus und Hof werde ich nicht drauf verpfänden.

Natürlich weiß ich, dass man die Liquidität in der Bilanz verschieben kann durch unfertige Leistungen, Verbindlichkeiten usw.

Die Verluste in 2002 sind zu einem großen Teil aus der Abschreibung aus Beteiligungen entstanden. Wo streichst du da nochmal schnell 60mio weg? Das würde mich echt interessieren.

Also raff dich auf, konkretisiere das noch mal, denn fundamental gewarnt sein ist immer gut, wenn da augenscheinlich so vieles im argen liegt. Aber ich komme eh vom chart her, und da wirds mich nicht in die Pleite reissen, weil ich vorher die Reißleine ziehe.

Grüße
ecki  

23.03.03 00:24

1380 Postings, 7420 Tage volvicok, einer noch

also "immaterielle vermögenswerte" und so´n kappes kipp ich in einer bilanz immer gleich in den gulli. ist ja schön wenn es da was gibt, was etwas wert sein soll, aber ich setze diese dinger vorsichtshalber lieber erstmal auf 0 euro.

ich such mir also alles zusammen, was einen wert darstellt (liquidität, ausstehende forderungen, sachanlagen). davon ziehe ich dann alle verbindlichkeiten, rückstellungen, etc. ab.

das ergibt für mich erstmal grob den buchwert. allerdings "positiv" betrachtet. es ist nunmal in 99,9% aller fälle so, das die ganzen verbindlichkeiten werthaltig sind. sprich lieferanten wollen auch ihre kohle sehen, ebenso banken. wenn jemand knete von mir will, dann vergisst er das selten.

anders siehts mit den positiv posten aus die ich oben genannt habe. es kann zu forderungsausfällen kommen. sachanlagen können dann doch weniger wert sein als man bilanziert hat (passiert sogar einer telekom mit so vermeindlich soliden dingen wie immobilien ;-) ).

aber 100% sicher kann man solche haken und ösen nur aufdecken, wenn man wirklich insider ist, am besten finanzvorstand *g*. daher schaue ich dann nochmal bei buchwert X wieviel mios kommen zusammen bei den posten die evtl. in der bilanz so und so ausgewiesen sind, aber weniger wert sein könnten. dabei gehe ich davon aus, das bei den barmitteln bspw. nicht gelogen wird. es ist ja auch möglich, das man zwar behauptet man hätte 20 mio cash - in wahrheit ist aber die chefsekretärin damit schon auf den fitschies, und alle wissen es. vor solchem betrug ist man nie gefeit. also bleiben wir bei den "evlt." nicht wertbeständigen bilanzpositionen wie forderungen, oder sachanlagen (würde auch für vorräte gelten).

wenn du nun das alles zusammen nimmst kommst du bei PSI auf einen buchwert von ca. 27 mio euro. der könnte jedoch im worst case um 60 mio niedriger ausfallen, wenn du alle weichen positiven bilanzposten auf 0 setzt. aber das ist schon unrealistisch. wollte damit nur die verwundbarkeit aufzeigen. denn das aus diesen 60 mio mal 40 mio werden - sowas hats am NM schon mehr als einmal gegeben. und die vorstände sind dann immer super überrascht, bedauern alles sehr und geloben besserung. nur würde das den buchwert von 27 mio auf 7 mio abschmelzen.

wie gesagt, alles nur reine hypothesen ohne jegliche grundlage. wollte damit nur nochmal und nochmal sagen: man sollte sich die bilanz immer anschauen wenn man nicht nur zockt sondern auch investiert. und wenn man sich die bilanz anschaut, dann sollte man immer damit rechnen das am NM schon so manche pferde gekotzt haben. also vorsicht, und am ende umso mehr über die gewinne freuen - weil man auf der hut war ;-)

gute nacht

volvic

p.s.: ich sollte mich ab sofort zusammen mit gekko is back bei ariva als bilanz-pabst huldigen lassen. *gggg* denke mal ist gibt wenige hier, die sich soviele (schlechte) NM bilanzen angetan haben wie ich *würg*.  

23.03.03 00:36

51335 Postings, 7189 Tage eckihehe volvic, dann wirds aber auch schwer für dich

überhaupt jemals ein solide Bilanz finden zu können.

Alle Forderungen auf Null.
Alle Immobilien und sonstige Sachanlagen auf Null.
Unfertige Leistungen? Wer zählt schon sowas!
Finanzanlagen und Konten natürlich auch auf null, alles zu "weich".
Und immaterielles Vermögen sowieso.

Was bleibt dann noch als aktiva? So stolz kannst du als Bilanzpapst auch nicht sein, denn so kriegst du jede Bilanz auf 0!

Nene, das machst du dir zu einfach so. Aber was stimmt: Alle Posten sind werthaltig oder eben nicht, und das ist dann letztlich auch ein Frage des Vertrauens in die Unternehmensführung und in die Dynamik der Märkte.

Wie du vielleicht weißt, bin ich ja auch stark in Morphosys interessiert, und da wirds noch erheblich schwieriger mit der Bestimmung des Unternehmenswerts. Was werden die Umsatzbeteiligungen an noch unfertigen Medikamenten irgendwann Wert sein? Als Bilanzposten taugt das nicht, aber für lau kriegst du das auch nicht.....

Und Rechte und Patente sind für dich bestimmt auch grundsätzlich mit 0 anzusetzen. ;-)

Grüße
ecki  

23.03.03 13:52

658 Postings, 7220 Tage physikimmerhin ist es gelungen,

volvic nach seinem ersten hohlen und inhaltlich falschen Posting (Unkenntnis über das tatsächliche Geschäftsfeld von PSI, Vergleich mit Unternehmen, die weit verbreitete Software-Dienstleistungen anbieten oder vorhandene Software customizen) zu einer Beschäftigung mit dem Unternehmen zu bewegen.
Das halte ich für einen Gewinn :-)
War ja auch nicht zu schwer, sich die Fakten nachträglich von der PSI-Seite zu holen, oder?
Zum Nachtrag vorhin. Der Finanzbericht wurde termingerecht von PSI vorgelegt (sogar einige Stunden zu früh). Nirgends steht, daß er zu dem Termin auf einer Homepage erscheinen muss. Er stand termingerecht der Finanzcommunity zur Verfügung.
Beim Vergleich der Bilanzen haue ich mal in die Kerbe, die Eck geschlagen hat: Vergleiche Bilanzen marktweit. Es ist recht sinnlos von einer theoretischen Idealbilanzlesung auszugehen. Vergleiche die Geschäftsentwicklung von Unternehmen im Ex-Nemax und erkläre mir, wieso PSI da nicht besser dasteht als viele andere.
So wie immernoch aussteht, was bei PSI *aktuell* so schlecht sein soll, wie Du weiter oben mal schriebst.
Die Vergangenheit kennen wir. Die ist umfassend beschrieben worden. Die Interpretation der 2002-Zahlen ist auch nicht ganz so straight wie Du es suggerierst. Der hohe negative Betrag beinhaltet Kosten, die man als Investitionen in eine positive Unternehmensentwicklung sehen kann. In dem Sinne sind es nicht Verluste durch fehlende Aufträge, ausfallende Bezahlungen etc. Die Zahlen enthalten Kosten für ein Umstrukturierungsprogramm, das vom neuen Vorstand beschlossen wurde - und bei der letzten HV noch nicht bekannt war.
Und eins noch: manchem treibt es einen Schauer des Unbehagens über die Fußsohlen, wenn jemand für sich einen Status (als Bilanzprofi) einfordert (auch wenn es vorsichtig humorvoll umrahmt wird). Die einzig gültige Bewertung kommt immer von anderen. Siehe eck. Er hat nie eingefordert, ein boardhecht zu sein, wird von Dir aber ehrfürchtig so gesehen. Warum? Weil er so manche Rauferei mitmachte, weil er sein explosives Gemüt zu zügeln lernte, weil er konsistent und nachprüfbar postet.
Welchen Ruf Du hast, bestimmst Du nicht durch Selbstbeleuchtung, sondern durch Deine Beiträge.
Die letzten paar hier fand ich sehr interessant.

good trades!  

23.03.03 14:55

1380 Postings, 7420 Tage volvicey!!!! das gibts doch nicht

@ecki:

sag mal will hier keiner richtig lesen? ich habe doch SUPER genau geschrieben wie ich auf die werte komme. 27 mio euro buchwert mit allen positionen (aber ohne goodwill). und in diesen sind dann noch bis zu 60 mio luft - aus offenen forderungen, bzw. unfertigen leistungen. ich habe keine sachanlagen abgezogen und auch keine vorräte. und ich hab ja dann auch geschrieben, es wäre total abnormal, wenn sich die 60 mio in luft auflösen. aber "luft" kann da schon drin sein. ob es so ist weiss ich nicht.
also hört bitte mal auf mich falsch zu zitieren - scheint in pusher-banden kreisen so üblich zu sein dem anderen immer das wort im munde umzudrehen oder? WER LESEN KANN IST KLAR IM VORTEIL sage ich nur!

@physik:

auch dir, hauptpreis für vacuum im kopf!!! du hast mit 100%iger sicherheit vom softwaremarkt - incl. PSI nichtmal halbsoviel ahnung wie ich. was machst du beruflich, müllmann oder taxifahrer? *lol*
1. habe ich mir PSI - incl. bilanz vor meinem ersten posting angeschaut. also red hier keinen stuss. ich hab das oben auch schon deutlich klargestellt. die provokante darstellung von jgfreemann hat mich dann doch dazu gebracht mal reinzuschauen was PSI für ein müllhaufen ist.
2. habe ich nie behauptet das pixelschubs das selbe macht wie PSI - mir ist nur in dem moment kein anderer wert eingefallen der so mega-renomierte kunden hatte und trotzdem sang- und klanglos pleite gegangen ist. dabei gibts da am NM noch mindestens ein dutzend. ich wollte damit nur die völlig schwachsinnige aussage von ecki kommentieren, das PSI ja so giga-solide und toll wäre wegen der paar big-player als kunden. am NM haben wir schon x-fach solche dinge gelesen: "die können nicht pleite gehen, haben ja über 1 mrd. umsatz", "die haben aber so tolle big-player als kunden, und gerade neu gewonnen, glaubt ihr denn die kunden sind doof?" ... usw. usw.
3. ecki ist hier ne bekannte boardgrösse mit mehr als 10.000 postings - und dementsprechend vielen fans/freunden hier. habe daher schonmal vorher angekündigt das es als antwort sicher fetzen gibt. aber ehrfurcht??? ich habe hier vor niemanden erfurcht der zig-tausend poster im board ist, auch nicht vor happy. und he mehr ich von ecki lese - desto geringer wird meine einschätzung.
4. viele schreiben hier eben dünnschiss (sogar tonnenweise, und wiederholend), wenn man sie darauf aufmerksam macht sind sie angepisst und versichern lauthals, das man das natürlich alles selber besser weiss, und vorher auch so gemeint hat. wer ein unternehmen bejubelt wegen irgendwelchen liquiden mitteln ohne die restliche bilanz-situation im zusammenhang zu nennen ist für mich ein kleiner unwissender pusher der von bilanzierung nunmal 0,00 ahnung hat.
5. vergleichen mit der breiten masse an ziemlich unwissenden arivanern (95% trader die mit viel oder wenig geld zocken) bin ich nicht nur bolanz-pabst, sondern sogar bilanz- und wirtschafts-gott. wenigstens gibt es einige wenige rühmliche ausnahmen (nicht nur gekko).
6. das mit den jahreszahlen für 2002 ist nicht dein ernst oder??? ist mir doch scheiss-egal, ob sie die zahlen per irgendeiner vorschrift auf die webseiten stellen müssen oder nicht. der 12.03.2003 ist jetzt schon eine ewigkeit her (wenns mal 2 tage dauert -ok). sie haben die zahlen per meldung rausgegeben. da gehört es sich auch den bericht an die korrekte stelle auf die website zu stellen. alles andere ist eine GIGA-schlamperei. da gibts keine entschuldigung für. wieder ein strich auf die 1000´er strichliste: PSI IST EIN SAFTLADEN!
7. die zahlen für 2002 sind SCHEISSE - nicht nur ein bischen schlecht. und 2001 und 2000 waren für PSI auch nicht gerade gold. wie ich schon geschrieben habe, ich hasse unternehmen die immer wieder und wieder scheiss zahlen liefern und dauernd von einer positiven zukunft faseln. "alles wird besser, restrukturierung läuft, investitionen in die zukunft greifen" ... blubber blubber blubber. daher ist und bleibt PSI solange grottenschlecht, wie sie nicht nur versprechungen machen, sondern NACHHALTIG gute zahlen präsentieren. das konnte sie bis heute nicht.

LAST: PSI ist ne DRECKSBUDE, basta. und ihr beide - besonders physik - ihr seid im extremen drogenstadium was PSI angeht. "meine aktie ist toll, egal was das für ein schrotthaufen ist, und wieviel % die vom top schon verloren haben! jeder der was anderes sagt ist ne knalltüte!".

so, und diesmal werde ich mich in dieser sache wirklich nicht mehr melden. es kotzt mich zusehr an, wie ihr vorsätzlich (oder aus purer dummheit?) die fakten verdreht, mir die worte im mund umdrehen wollt, oder anderweitig versucht meine darstellung lächerlich zu machen etc.
wie üblich, keine wirkliche fakten wo PSI wirklich gute zahlen geliefert hat.

die werden zu 99,9% sowieso in der versenkung untergehen. ihr glaubt doch nicht wirklich das so ein laden jemals in den tecDAX kommt? *lol* das war ein SCHERZ!

im grunde ist mir PSI sowas von scheiss-egal - wie auch fast alle anderen NM werte von denen in ein paar wochen keine sau mehr spricht.

volvic  

23.03.03 19:11

51335 Postings, 7189 Tage ecki@Volvic: Darf man dich an der 99,9% Vorhersage

messen? Klar gibt es Bewertungsspielräume, aber konkret die Luft rauslassen aus der Bilanz willst du nicht, aber zu 99,9% sicher bist du dir doch?

Sind ja verhältnisse wie bei Adolg, Stalin oder Hussein. Gratuliere dir zu deiner Selbstsicherheit. Solche Quoten würde ich niemals verwenden.

Ab welchen Umsatzzahlen/Gewinnzahlen oder Kursregionen würdest du deine Einschätzung "Drecksbude" revidieren?

Im übrigen bist du echt der Brüller, in Bezug auf Beleidigungen und so "Vacuum im Kopf" usw... Deine Kinderstube ist jedenfalls wohl nicht die beste gewesen. So diskutiert man nicht vernünftig miteinander.

Grüße
ecki  

23.03.03 19:56

2001 Postings, 7287 Tage jgfreemansprachlose pusher :) o. T.

23.03.03 20:19

348 Postings, 6647 Tage Gekko is backsmooth down ;-)

Hey Volvic, immer noch so viel Zeit für Ariva? Was Deine Analyse von PSI angeht, pflichte ich Dir bei - sehr hohes Risiko. Na klar gehen die ab, wenn sie nachhaltig den break-even schaffen, aber das möcht ich doch erst mal sehen ... Charttechnisch sieht das etwas anders aus, da gefallen sie mir eigentlich ganz gut.

Wenn man auf kleine deutsche Software Unternehmen setzen will, gibts aus meiner Sicht einfach bessere Kandidaten:

1) IXOS - wirklich solide Bilanz, 7% EBIT Marge in einem wirklich nicht leichten Markt und Altantic Equity Partners die vor einer Weile mit 25% eingestiegen sind. Kein Highflyer, aber ziemlich gutes Chance/Risko Verhältnis.

2) FJA - Marktführer, break-even im US-Geschäft, sehr schöne Margen, Forderungs- und Fakturierungsproblem, aber sehr ansprechende Bewertung. Fazit ähnlich wie bei IXOS jedoch auf Jahressicht höheres Potenzial.

3) PC-Ware - ok, ok, die gehören nicht wirklich dazu, aber im weitesten Sinne sind sie auch im Software Markt tätig. Starker Marktführer, sehr solide Bilanz und gutes Cash Management, einfach sehr günstig.

Gruß - Gekko

P.S.: Volvic, ich glaube es ist Zeit für uns den Stuhl des Popen zu besteigen. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob bei unseren unfehlbaren Aktienanalysefähigkeiten, der Titel des Bilanz-Papstes nicht viel zu kurz greift ;-)  

23.03.03 23:53

658 Postings, 7220 Tage physikna also, volvic, es geht Dir doch nur ums Ego

das haßt Du mit Deinen letzten Postings gezeigt.
Dein erstes Posting zu PSI enthielt ausschließlich baren Unsinn. Die weiteren waren interessanter. Nun forderst Du lautstark Beifall ein. Du bekommst ihn von jgfreeman. Wenn das nicht ein Zeichen ist :-)
Ich empfehle noch einmal www.psi.de
Die Beschreibung von PSI als Softwarebude ist schon ein Zeichen erstaunlicher Unkenntnis. Nimmt Dir ja keiner Übel. Nur den so sehr erhofften und so lautstark eingeforderten Applaus bekommst Du nicht - .
Du schriebst davon, daß PSI *aktuell* erhebliche Fehler macht. Und Du beantwortest nicht die Frage, welche. Schade. Wäre vielleicht interessant geworden.
Wie gesagt, die Vergangenheit kennen wir - offensichtlich besser als Du. Was ist an der gegenwärtigen Strategie schlecht?

Ich wünsche auch Dir einige Gewinne an der Börse.  

Seite:
| 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866