Charttechnik jeder darf mitmachen. DAX, DOW usw.

Seite 84 von 89
neuester Beitrag: 22.04.21 18:24
eröffnet am: 03.09.19 17:46 von: melbacher Anzahl Beiträge: 2216
neuester Beitrag: 22.04.21 18:24 von: melbacher Leser gesamt: 361622
davon Heute: 377
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 81 | 82 | 83 |
| 85 | 86 | 87 | ... | 89   

12.02.21 18:43

147 Postings, 3757 Tage Irländer@melbacher

Wie sieht es momentan bei Gold aus?
Vielen Dank und Gruß  

16.02.21 16:57
4

4284 Postings, 4495 Tage melbacherDAX was erwartet uns 2021?

In der Hektik habe ich ganz vergessen, dieses Jahr eine Jahreseinschätzung abzugeben. Nunja, wer wagt sich das schon in diesen Zeiten? Keiner, also muss ich wieder ran. Crash dieses Jahr? Wohl kaum. Gut jetzt hab ich wohl 90% enttäuscht, aber ich begründe es auch. Die Frage die keiner beantworten kann ist, wann die Krise für jeden sichtbar und spürbar wird. Was ich zur Zeit sehe ist, dass die Menschen noch Geld haben und das bisher Gesparte an die Börse bringen. Wie lange das noch dauert, weiss keiner. Was man weiss ist, dass die neue Währung die nächsten 5 Jahre eingeführt werden soll. Somit ist noch etwas Zeit und man wird kaum bereits dieses Jahr den Menschen den Boden unter den Füssen wegziehen. Dies ist aber nötig, damit sie das neue System mit digitaler Währung akzeptieren. Jetzt kann jeder selbst überlegen, ob dies bereits dieses Jahr geschehen wird. Was aber sicher ist, dass wir mit Charttechnik und Handelssystem, auch diese Trendwende ausfindig machen werden. Wichtig ist sich nie an der Börse für eine Richtung festlegen, bevor der Trend gebrochen ist, da man dann psychologisch nicht in die Gegenrichtung einsteigen kann. Dies ist meine Einschätzung und sollte morgen der Crash beginnen, dann kann es uns recht sein. Hauptsache der DAX bewegt sich. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1455a.png
dax1455a.png

16.02.21 17:18

2097 Postings, 4988 Tage rotsMelbacher, interessante Analyse

Danke Dir dafür. Das mit der neuen Währung und den 5 Jahren habe ich so noch nirgends gelesen, gibt es hierzu eine Quelle? Eine Währung nur für den Euro oder Welt? Und was passiert dann mit den Indizes? Totaler Crash?  

16.02.21 17:32
1

1579 Postings, 2820 Tage LaterneMelbacher

Besten Dank für Deine Jahresanalyse. Sehr interessant.
Wäre schön wenn Du Deine Meinung zu der Währungsumstellung
etwas näher hierzu untermauern und  weiter ausführen könntest.
Vor allen Dingen wie soll das Deiner Meinung generell an der Börse
und auf normalen Konten durchgeführt werden. Und was geschieht mit
dem Bargeld. Habe offengesagt keine Lust, aus allen Wolken zu fallen.
Vielen Dank im voraus.

-----------
Beste Grüsse
Laterne

16.02.21 23:25
1

4284 Postings, 4495 Tage melbacherLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 17.02.21 13:47
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

16.02.21 23:38

57522 Postings, 6399 Tage nightflyich zahl mit Meilen...

wenn sich das Volk einig ist, passiert wenig
nur dass das Volk immer weniger wird
die, die nicht mal wissen, wo Norden ist, werden alles mitmachen
haben eh kein Geld, also, was soll es

Goldbarren UND Ravioli
-----------
Ich bin jetzt immun gegen Geschmack.

17.02.21 02:02

34 Postings, 402 Tage OnkelSchorseIch wage mal meine Prognose

auch auf die Gefahr hin mir wieder Komplimente als VTler einzufangen. Der Mittelstand wird aktuell gezielt angegriffen und in die Knie gezwungen und zwar aus dem Grund, dass man ihn anschließend wieder retten kann. Natürlich nur mit einem digitalen Euro. Der herbeigeführte Niedergang des Mittelstands ist somit die Begründung für die eingeführte E-Währung. Die Menschen werden dem bedingungslos zustimmen, da sie davon betroffen sind. Entweder pleite oder weiter machen mit neuem Geldsystem. Wer entscheidet sich da wohl für Pleite? Der Rest der Bevölkerung zieht auch mit. Man wird ihnen klar machen dass sie selbst die nächsten sind die pleite gehen und wer will auf den Biergarten verzichten? Aus "Solidarität" ziehen alle mit. Es ist ja auch "alternativlos". Uns wird gerade schon der Bitcoin schmackhaft gemacht. Die EZB wird freudig verkünden, dass der Wunsch nach einer E-Währung sehr groß ist und zeigt mit dem Finger auf den Bitcoin. Dieser erweist sich aber jetzt schon als Falle. Ein Elon Musk twittert viele Vögel in das Milliardengrab. Der Kurs kann noch ordentlich steigen. Er wird aber zusammenfallen. Erste Hinweise gibt es bereits. Große Banken wollen in Bitcoin investieren und jetzt kommt es, für Fonds und Großinvestoren eigene Derivate anlegen. Ja richtig, für Fonds und Großinvestoren. Der kleine Mann bleibt außen vor, denn der soll nur auf steigende Kurse wetten dürfen während die Profis ihre Short Positionen anlegen. Damit haben wir das gleiche Spiel wie mit den Edelmetallen die durch Papiergold künstlich am Boden gehalten werden. Sobald irgendwelche Optionsscheine für den Bitcoin rausgehauen werden ist für Manipulation Tür und Tor geöffnet. Dann ist der Bitcoin nämlich nicht mehr "limitiert". Der Zusammenbruch des Bitcoin ist dann die perfekte Steilvorlage für die Zentralbanken ihr eigenes System an den Mann zu bringen da es "viel besser und sicherer ist". Das Gelddrucken der EZB geht auch nicht unendlich. 5 Jahre halte ich für viel zu lang. Ich behaupte dass es im Sommer losgeht. Noch vor den Wahlen. D spielt eine entscheidende Rolle in der EU. Die anderen Länder haben sich an D zu richten. Vor der Bundestagswahl wird es passieren. Durch die Rettung des Mittelstandes holt sich unsere Regierung ihre Wähler zurück. Damit man aber auch die Billionen an Euros unter den Matratzen entwertet muss dieser Crash groß und "glaubhaft" sein. Die Banken wird man wohl auch opfern müssen damit das Giralgeld und vor allem sämtliche Aktien-Assets der Sparer vernichtet werden. Wenn alle Banken kippen ist finito. Da hilft auch keine Einlagensicherung. Die Banken sind dann auch überflüssig. Den Neustart stelle ich mir dann so vor, dass jeder eine Art Startkapital erhält in einer Größe die von der Breite der Masse als akzeptabel angesehen wird. Das kann auch eine Art Grundeinkommen sein welches begrenzt ist im Bezug auf Konsumverhalten. Sprich nur Miete und Lebensmittel dürfen davon gekauft werden. Für "Spaß" muss gearbeitet werden. Lässt sich dann ja auch alles digital schön steuern. Lassen wir uns überraschen. Lieber schnell und schmerzlos. Ach und Gold mag zwar nicht an Wert verlieren aber in der digitalen Welt nicht weiter genutzt werden können. Man kann es evtl. noch für kleine Tauschgeschäfte unter der Hand nutzen.  Falls es doch noch 5 Jahre dauert schlage ich vor in dieser Zeit nochmal richtig Party zu machen und die Sau rauslassen :) Schöne Momente im Leben sind unbezahlbar und auf Ewig in der Erinnerung verankert.  

17.02.21 11:48

794 Postings, 4564 Tage WhitehavenOnkelSchorse

interessante Ansicht. Doch die Edelmetalle kommen in Deiner Prognose zu kurz, die würden in diesem Szenario durch die Decke gehen.  

17.02.21 12:17
1

34 Postings, 402 Tage OnkelSchorseEdelmetalle

In erster Linie auf jeden Fall. Allerdings sind sie unbrauchbar wenn wir ein digitales Geldsystem haben. Der Verbot von Kauf und Verkauf wäre vorprogrammiert. Deswegen wären meiner Meinung nach nur Tauschgeschäfte unter der Hand möglich. Allerdings, wer sollte mich abhalten mein Haus für einen E-Euro zu verkaufen um unter der Hand dafür einige Unzen Gold zu nehmen? Nicht falsch verstehen, ich halte Edelmetalle aktuell für die wichtigste Investition in Sachwerte neben Land und Haus. Wenn man sich auf den einschlägigen Verkaufsportalen umschaut, sieht man wie Silber nahezu ausverkauft ist. Blackrock hat aktuell fast 500 mio Papiergold abgestoßen. Deswegen auch der kleine Einbruch. Mich würde nicht wundern wenn sie in physisches Gold reinvestieren. Ich meine ein Teil ging in Silber. Aber von den Papierzetteln halte ich nichts :) Ich hoffe ich täusche mich und ich hoffe dass der ganze Wahnsinn noch irgendwie aufgedeckt werden kann. International sind einige Anwälte dran. Ohne hier ins Detail gehen zu wollen. Wer sich informieren WILL der macht das und weiß genau was Sache ist. Information ist nun mal eine Holschuld und der ÖRR wird sie einem nicht auf dem Teller servieren :) Beim aktuellen Goldkurs kann man einkaufen sofern man noch keine Barren im Bunker hat. :) Silber selbstverständlich auch. Nie verkehrt sind auch einige Silbermünzen im Bestand zu haben. In einer Krise dienen diese hervorragend als Zahlungsmittel. Um Missverständnisse vorzubeugen weise ich darauf hin, dass dies hier keine Kaufempfehlung oder gar Handlungsempfehlung darstellt sondern lediglich in meinem wirren Verschwörungskopf umher geistert.  

17.02.21 17:25
2

4284 Postings, 4495 Tage melbacherDAX Platz bis 13800

Der DAX bewegt sich seitwärts und hat bis 13800 Platz. Darunter gewinnt das Gap bei 13650 an Anziehungskraft. Die heutige Eröffnung war charttechnisch schon negativ. Unter 13800 kann ein Doppeltop ausgelöst werden. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1456a.png
dax1456a.png

17.02.21 17:32

4284 Postings, 4495 Tage melbacherGold erst

über 1900 neutralisiert den Abwärtsdruck.
Angehängte Grafik:
gold15.png
gold15.png

17.02.21 18:13

147 Postings, 3757 Tage Irländer@melbacher

Danke für die Info!!  

17.02.21 18:18

147 Postings, 3757 Tage Irländer@melbacher

Bist Du eigentlich noch long im Dax?  

17.02.21 22:56

9405 Postings, 1336 Tage Shlomo SilbersteinSolange die US Märkte auf ATH sind

ist der Dax unfallbar. Denke, da wird bald was nachgeholt werden. Dax long. Mel hin oder her, aber Dax Doppeltop ist unsinn, wenn der Dow wie am Lineal steigt.  

18.02.21 17:24

4284 Postings, 4495 Tage melbacherIrländer ja noch

18.02.21 17:35

4284 Postings, 4495 Tage melbacherDAX weiter Richtung 13800

Auch heute geht die Schwäche beim DAX weiter und der DAX erreicht langsam den Bereich bei dem es spannend wird. Das ist natürlich alles kurzfristig im Tageschart. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1457a.png
dax1457a.png

18.02.21 19:00

6544 Postings, 2925 Tage gnomon#089

"Solange die US Märkte auf ATH sind, ist der Dax unfallbar. Denke, da wird bald was nachgeholt werden. Dax long. Mel hin oder her, aber Dax Doppeltop ist unsinn, wenn der Dow wie am Lineal steigt."

wie man sieht hat der menscht keine ahnung worum es bei charttechnik NICHT geht....
 

18.02.21 22:09

22 Postings, 3468 Tage sylvanergnomon

Lern Du erst mal Rechtschreibung vor dem Verbreiten von  Börsenweisheiten, alles der Reihe nach bitte  

19.02.21 11:02

6544 Postings, 2925 Tage gnomonLern Du erst mal Rechtschreibung

wie man sieht sylvaner,, hast du den blick für das wesentliche. gratulation.  

19.02.21 18:02

4284 Postings, 4495 Tage melbacherDAX Kampf um die 14000

Auch wenn die 14000 charttechnisch  nicht viel zu melden hat, ist sie natürlich psychologisch wichtig. Der DAX pendelt weiter seitwärts. Im Wochenchart sieht man natürlich warum er dies tut, da ist ja der Platz nach oben recht begrenzt. Der DOW hält sich wacker über 31000 und stützt den DAX dadurch. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1458a.png
dax1458a.png

22.02.21 18:15

4284 Postings, 4495 Tage melbacherDAX Punktlandung an der 13800

Der eher als Seitwärtstrend bezeichnete Abwärtstrend, wurde heute punktgenau getestet. Man sieht, genau da tauchten Käufer auf, die mit dabei sein wollen. Auch der DOW hält sich wacker über 31000 und stützt den DAX dadurch. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1459a.png
dax1459a.png

23.02.21 11:37

4284 Postings, 4495 Tage melbacherDa haben wir den Salat

Angehängte Grafik:
dax1444aa.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
dax1444aa.png

23.02.21 11:53

2097 Postings, 4988 Tage rotsVerkaufen oder noch warten bis 13600

Nachhaltig durchbrochen werden. Was wäre der erste Support?  

23.02.21 14:01

147 Postings, 3757 Tage Irländer@melbacher

Bist Du ab jetzt Short?
Super Analyse "unter 13800 wird das Gap geschlossen" !!
Danke und Gruß  

23.02.21 18:34
1

4284 Postings, 4495 Tage melbacherDAX schliesst das Gap

Der DAX durch brach heute die untere Trendlinie. Entsprechend gewann das Gap an Anziehungskraft und wurde geschlossen. Der rote Abwärtstrend hat sich somit vergrössert. Die untere rote Trendlinie hat jetzt keine Wirkung mehr. Erst unter dem Gap von heute, hat der DAX bis 13300 Platz. Charts: DAX-Tageschart, DAX-Wochenchart, DOW-Wochenchart.
Angehängte Grafik:
dax1460a.png
dax1460a.png

Seite: 1 | ... | 81 | 82 | 83 |
| 85 | 86 | 87 | ... | 89   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln