Schweizer Franken, wohin gehts

Seite 8 von 226
neuester Beitrag: 04.11.17 20:56
eröffnet am: 17.11.08 18:31 von: kirmet24 Anzahl Beiträge: 5649
neuester Beitrag: 04.11.17 20:56 von: jellykatze Leser gesamt: 1547901
davon Heute: 140
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 226   

20.12.10 16:40

582 Postings, 4883 Tage van_tommes...126

....EUR / AUD = 132. Was für ein Desaster. Shortis oder Ausverkauf ? Wer kauf denn bei 126 noch nach ? Irgendwelche Nachrichten ? Ich habe bis jetzt nichts gefunden.  

20.12.10 16:54

24096 Postings, 3912 Tage xpressvan_tommes

Ich ibn auch sprachlos....die wende muss aber kommen es kann doch nicht innerhalb von 1 monat über 10% fallen das wäre ja bald ein bankrott für den EURO ...

glaube ich nicht daher..muss es hochgehen....

 

20.12.10 17:13

91 Postings, 3881 Tage lovaranoausverkauf

so wie ich gelesen habe, wird die SNB erst bei 1.20 intervenieren. ich hoffe jedenfalls, dass sie nicht so lange warten wird. ist ja ne katastrophe :-(  

20.12.10 17:20

582 Postings, 4883 Tage van_tommes...ausverkauf

....sehe ich auch so. Ich hoffe auch auf Wende. JETZT. Mein Schein hat´s heute "zerissen". Aber zum Glück war ich draußen.  

20.12.10 17:22

582 Postings, 4883 Tage van_tommes@xpress

zum Thema Pleite EUR, halte ich mich dezent zurück, sonst hämmern die EUR- Gläubiger wieder sinnlos daher.  

20.12.10 17:52

91 Postings, 3881 Tage lovarano1.2650

ich hoffe die 1.2650 werden halten. sonst sehe ich noch einen abverkauf bis 1.25.
da ich aus der schweiz bin und sehr viel in euro wertschriften investiert habe, hoffe ich auf die wende. ich habe einen einstandkurs von 1.50...bis ich diesen verlust eingeholt habe braucht es wieder zeit.  

20.12.10 17:54
2

582 Postings, 4883 Tage van_tommesSchweizer rechnen

20.12.10 17:59

582 Postings, 4883 Tage van_tommes@lovarano

..mein Beileid zu diesem hohen Einstandkurs. Würde eventuell mit Optionsscheinen gegenspielen. So holst du wenigstens etwas den Verlust auf.

Beispiel DE000BN7QK56  

20.12.10 20:33

2337 Postings, 4776 Tage rogersIn den 70ern sagte mal ein

amerikanischer Politiker zu seinen europäischen Gästen, die wegen der Dollarschwäche besorgt waren:" Der Dollar ist unsere Währung, aber euer Problem."
Ich sage jetzt auch immer zu meinen Schweizer Bekannten: "Der Euro ist unsere Währung, aber euer Problem."
Ich hoffe, der Euro fällt noch auf 50 Rappen, für mich in Deutschland wäre das kein Ärgernis. Sollte die Schweizer Exportindustrie deshalb kaputt gehen, dann werde ich gleichgültig mit den Achseln zucken........
-----------
Keine Chance für Benziner und Dieselstinker!
Macht den Weg frei für Elektromotoren!
Benzinpreis: 3 Euro pro Liter!

21.12.10 00:25

353 Postings, 3885 Tage 81martini....

@ express :   * Ich habe nicht geschrieben, dass Schweizer nicht mit Geld umgehen können. Ich glaube es ging darum, das eine hohe Prozentzahl keine Ahnung von Wirtschaft hat. *ABER* Das ist auf der ganzen Welt so und bezog sich in dem Fall darauf, dass die Schweizer direkt abstimmen können was sie wollen. (Euro oder nicht)  Und demzufolge muss es nicht von Vorteil sein, so eine Volksabstimmung zu machen - wird wohl auch nicht bei allen Gesetzen so angewandt. 

2. *Nein, ich bin nicht mehr voll in Aktien - habe meine Bestände aufgelöst. (Dax-Bestände hab ich unter 4000 aufgebaut)

Ich habe noch einige K.O.-Zertifikate, mit denen ich in den nächsten Monaten noch spiele, aber ansonsten habe ich Bargeld und spiele mit dem Gedanken eine Immobilie zu kaufen.

 

@ tommes -ý Euro / CHF auf 50ct - ich habe das auch in den 20 Minuten gelesen....halte ich etwas für übertrieben, weil es vorher einen Mega Aufschrei in der Wirtschaft geben würde. Zudem sollte sich der Franken dann in Luft oder Euro auflösen, wenn die Schweiz kein Heer von Arbeitslosen haben möchte.  Aber das ist nur ein Gedanke von mir - dass es in der Schweiz irgendwann den Euro gibt - ich bin gespannt, wie die Sache ausgeht und glaube nicht an einen schnellen nachhaltigen Rückschlag über die 1,4. Ein 1:1 zum Euro halte ich allerdings für halbwegs möglich.

Wie schon gesagt, es ist eine Schweizer Krise, keine Eurokrise.  Und Spanien wird auch nur ein weiteres Glied sein, den Euro im Weltweiten Währungsgerangel nicht zu stark werden zu lassen. Die Krise da kommt bestimmt und danach sehr wahrscheinlich auch in Italien. Aber daran wird der Euro nur wachsen.

Irgendwann wird auch der letzte bemerken, dass eine kleine Währung nicht mehr Zeitgemäss ist.  Der Euro ist Teil eines Fundaments des Friedens in Europa - leider haben das noch nicht alle begriffen. Am wenigsten die Schweizer, weil sie damit kaum etwas zutun hatten. (Jedenfalls das normale Volk nicht) Mir ist es auch egal, ob es den CHF in Zukunft gibt, oder nicht - das müssen die Schweizer schon selbst entscheiden. Für die Wirtschaft wäre die Einführung vor einiger Zeit jedenfalls gut gewesen, da die Löhne inzwischen 100% über denen der Deutschen Ost-Länder liegen.  Dabei muss ich noch sagen, dass man in der Schweiz bei diesem Lohn kein Facharbeiter sein muss ! ;)   Die Schweiz ist quasi ein Schlaraffenland und ich finde es SUPER. Wegen mir könnte alles so bleiben, aber eben deshalb wird es das wohl nicht. Und deshalb glaube ich nicht an einen schwächeren Franken. Verstehen das alle? Deshalb glaube ich auch, dass die Schweiz in eine Krise geraten wird. Vielleicht wird es dann eine nachhaltige Wende geben, weil alle denken...jetzt ist schluss, mehr geht nicht. Das wäre möglich. Aber wohl auch nicht vor der 1:1

PS: Der Euro ist nicht in einer Krise.

Startkurs war bei 1,18 und  der Tiefstkurs bei 0,88 zum USD. Also ich glaube wir liegen super. Deutschland profitiert exorbitant davon - im Gegensatz zur Schweiz. Deutsche Exporte sind seit der Euro Einführung um 90% gestiegen. Das wäre mit der DM nicht möglich gewesen. Das einzige Problem bei dem Tausch von 2DM zu einem Euro ist der Kaufkraftverlust gewesen. 1:1 wäre ralistischer gewesen und das Volk würde heute noch mehr hinter dem Euro stehen. Die Deutschen wollen den Euro ja eigentlich auch nicht. *Und das nur, weil sie keine Ahnung haben, welche Vorteile er hat.

***Die ganze Welt wertet die Währungen ab, die Schweiz wertet (unabsichtlich) auf.  In den USA wird Geld gedruckt, in Europa von Krise gesprochen und in China darf man nicht aufwerten, weil es dann paar Mio mehr Arbeitslose gibt.*** Nur mal so zum nachdenken.

MfG

 

21.12.10 00:37

353 Postings, 3885 Tage 81martini....

Mist, schonwieder einen Roman geschrieben - wenn ich einmal anfange - schlimm.

@tommes - ich bin auch kein Euro-Guru, falls du mich damit meinst... ist sehe nur die Aktuelle lage und werte diese aus. Werde mich in Zukunft etwas zurück halten. ;)

MfG und gute Nacht !

 

21.12.10 00:50

24096 Postings, 3912 Tage xpress81martini

Einmal angefangen gibs kein Ende...Ja wenn ich auf die Uhr schaue ist echt spät gworden ;-)

Ich bin heute nur gut drauf wegen der Börse...wahnsinn was heute bei mir Depot pasiert ist das ist wie ein Weihnachtsgeschenk...

 

Ich glaube immer noch nicht an ein 1,20 !! Wir waren im November bei fast 1,40 das ist so gut wie ungmöglich! Die Lage hat sich nicht sooo extrem verschlechtert !!! das sind  über 10%  Wertverlust für EURO.

Der EURO wird bei den Grosse Jungs und de CHF wie Aktien gehandelt...Wenn eine Aktie um 10% fällt kauft man sie um dann später meist folge TAg  mit +15% zu verkaufen daher...Die grossen Jugns werden sicher bald auf den EURO gehen und schön Gewinne mitnehmen wie die Kleinen Jugns...nur halt Millardne Gewinne nciht wie wir paar EUROS :-)

Wir werden es sehen !! Alles andere ist verürckt !!! Es kann nicht imemr BERG abgehen das haben wir im November erlebt  alle !

Gute Nacht...

 

21.12.10 09:14

353 Postings, 3885 Tage 81martini....

@express :  Ich glaube wir haben unterschiedliche zeitliche Vorstellungen. Ich sagte ja nicht, dass es sofort weiter runter geht. Je nach Krisenintensität -Spanien/Italien- kann das noch eine Weile dauern. Jetzt geht es z.B. nur nach oben, weil China hilfe für den Euro zugesagt hat.

Aber das die Chinesen auch nichts zu verschenken haben und nur von hohen Zinsen für Anleihen und einem hohen Euro für die Exporte profitieren wollen, dass wird man dann später bemerken. Dann ist es immernoch besser, wenn der deutsche Steuerzahler blutet und Griechische Anleihen für 5%+ kauft. Mit etwas Glück macht er dann noch Gewinn- falls die Griechen noch paar Jahre überleben. ;)

 

21.12.10 16:18
1

582 Postings, 4883 Tage van_tommes...125,89 hüstel...

..kein Ende des Abverkaufes in Sicht. Die kurze Korrektur heute Morgen war ein Witz. Wenn er unter 125 schließt, sehen wir noch in 2010 die 120 !! Wenn er drehen will, dann jetzt.  

21.12.10 17:20

29 Postings, 3727 Tage doctomEUR/CHF in Richtung 1,25 - 1,20?

Ich denke, das hängt stark von der absoluten Stärke des Dollars (also zu EUR und CHF) ab. CHF/USD befindet sich derzeit in einem sehr massiven Widerstandsbereich (um 1,05)...

 

21.12.10 17:28

582 Postings, 4883 Tage van_tommesSORRY...sehe diese Korrelation nicht...

..das hat momentan, so glaube ich, nichts damit zu tun.

Grund: weil EURO/AUD und USD zu AUD/CHF und Britisches Pfund zu AUD/CHF alles Richtung Süden laufen. Hier verkaufen "Leute" ihr Schrott- Geld gegen CHF, weil anscheinend die Meinung vorherrscht, daß der CHF bei Crash sicher ist..  

21.12.10 17:36

582 Postings, 4883 Tage van_tommes..NACHTRAG

...mittlerweile denke ich aber auch, daß zusätzlich zu den fast schon panikartiken Verkäufen, sich auch Shortis dazugesellt haben, die hier massiv gegen den EUR shorten. Nur wenige Dämliche, würden bei diesen Kursen EUR verkaufen. Beim AUD ist das was Anderes, da Hochzinswährung (Carry trades)  

21.12.10 18:20

24096 Postings, 3912 Tage xpressvan_tommes

Wenn mir das mal jemand vor Woche erzählt hätte würde ich ihn auslachen 1.25 ....unglaublich !!!

Ich weiss nicht aber wenn man sich das anschaut sieht es hier stabiel aus....oder nicht von  tommes ? Sieht so aus als könnte der Kurs hier drehen.... Der DAX ist sehr positiv gewesen heute auch meine Aktien....

Ich bin gespannt was wir morgen sehen aber irgenwann müssen wir richtung norden.....vielleicht morgen...

 

Gruss Xpress

 

21.12.10 18:29
ist aber keine Euroschwäche heute, sondern eine Frankenstärke gegen die meisten anderen Währungen.  Aus dem Frankenraum wäre es auch unmöglich, den Euro unter Druck zu setzen. Dafür ist der Franken viel zu klein.
Ich nehme mal an, der Markt testet den Leidensdruck der SNB aus. Ab einem gewissen Kurs wird die SNB wieder mal intervenieren, um das Tempo auszubremsen.
Bin mir sicher, dass uns bald eine Gegenbewegung Richtung 1,30 spült.  

21.12.10 18:53

582 Postings, 4883 Tage van_tommes...Frankenstärke

..die müßte ja wo herkommen. Seit Tagen das gleiche Bild. AUD + CHF gegen ALLE nach Oben. Keine nachhaltige Gegenbewegung egal von welcher Währung, obwohl AT-LOW. Sehr ungewöhnlich. Außerdem GOLD und SILBER, obwohl wie üblich ab 15.00 Uhr massiv gedrückt, ohne Minus bis jetzt. Schlussfolgernd für mich persönlich....ALLES GEHT IN DEN CHF.

Gegenargumente ?  

21.12.10 19:21

582 Postings, 4883 Tage van_tommes@xpress

...mit der Stabilität ist das so eine Sache. Dachte ich heute morgen auch. Und dann wie ein STRICH runter. Wollte 8.00 Uhr kurz Long gehen. Hab es gelassen. Hätte meinen gestern gezeigten Schein nehmen sollen....Der ist heute 20% im Plus. Kacke.  

21.12.10 20:17

353 Postings, 3885 Tage 81martini...

Hier geht es längst nicht mehr um einen sicheren Hafen... da ist größeres am Werke.

 

21.12.10 20:49

4 Postings, 3727 Tage helplesssfr kredi

21.12.10 20:55

4 Postings, 3727 Tage helplessbrauche dringend einen rat

21.12.10 21:05

4 Postings, 3727 Tage helplessSFR-Kredit

Sorry - Anfänger!   Habe bei meinem SFR-Kredit ein Stopp-Loss von 1,2. Glaubt ihr wirklich dass er rauf geht auf 1,0?  Wenn ja, wie kann ich meinen Verlust  so klein wie möglich halten. Habe Eure Beiträge schon seit einiger Zeit gespannt verfolgt. Aber als Laie bin ich Zeitweise überfordert! Danke für Eure Antwort

 

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 226   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln