PAION Eine Fledermaus lernt wieder fliegen

Seite 1977 von 1984
neuester Beitrag: 03.12.20 13:00
eröffnet am: 30.07.08 06:10 von: gurke24448 Anzahl Beiträge: 49576
neuester Beitrag: 03.12.20 13:00 von: schattenquel. Leser gesamt: 8975652
davon Heute: 842
bewertet mit 89 Sternen

Seite: 1 | ... | 1975 | 1976 |
| 1978 | 1979 | ... | 1984   

13.10.20 22:15
3

446 Postings, 2359 Tage fbo|228743559habt ihr es gemerkt

die letzten News wurden nicht komplett abverkauft, nach ein paar Tagen ohne Veränderung ging es gestern einen Cent und heute 2 bis 3 Cent hoch. (je nach Börsenplatz)

Geht es bis Jahresende so weiter, dann stehen wir nur auf etwas über 3€.

The Trend is your Friend - und es beginnt gerade.

Wer glaubt hier denn, Paion würde einen Vertrieb für nur ein Medikament aufbauen? Wenn überhaupt, dann entsteht hier schon mehr - eventuell in Partnerschaft und mit Überkreuz - Beteiligungen. (Paion, Acacia, Cosmo)

Dies würde übrigens die Übernahmespekulationen beenden. Dem Kurs würde beides nicht schaden.

 

14.10.20 23:19
1

446 Postings, 2359 Tage fbo|228743559sollte es nochmals drehen,

ein kleines Körbchen hab ich bei 2,33 aufgestellt.

Wer unsicher ist - bitte bitte, her damit.

 

17.10.20 12:02

446 Postings, 2359 Tage fbo|228743559Korb wurde

befüllt.

Danke schön!

Buchgewinn ist ja auch schon eingetreten.

 

19.10.20 19:05
1

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleDie schon wieder gefeierte Kursrakete

hat wieder einmal die Richtung verwechselt.
Solange es keine Gewissheit über eine erfolgreiche Marktetablierung gibt, bleibt Paion ein Hochrisikoinvest. Wo doch in diesen Tagen gerne und viel geleugnet wird, sollte man diese Tatsache zur Kenntnis nehmen. Alles andere ist Dummgepushe. Jedes Start-Up hätte mit diesen schwierigen Prognosen überhaupt ein Problem bei der Geldbeschaffung.

Der Firmenlenker geht hier bei Paion mit ,,gutem Beispiel‘‘ voran und suggeriert quasi den eigenen potentiellen Mißerfolg. Lächerliches Getue, wenn man das auch noch öffentlich verlauten lässt.


 

20.10.20 15:33
1

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleDrüben wird wieder eifrig

an der Zensur eines Foristen gearbeitet. Diesmal ist eine ,,politische‘‘ Raute der  Vorwand. China? Nordkorea? Mir wird übel?

Paions Unternehmensführung verdient diese Kritik, zumal sie die kleinen Privatanleger den sogenannten Investoren zum Fraß vorgeworfen haben. Das Ergebnis sehen wir seit Monaten.....halt, seit Jahren.

 

27.10.20 21:09
1

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleUnser CEO

LOL

Meine Aktionäre...😂

 

28.10.20 08:39
3

5999 Postings, 2961 Tage derbestezockerDie einzigen die hier vermutlich

Kasse machen oder gemacht haben sind vermutlich die Söhngens der Kleinaktionär bleibt auf Aktien sitzen die vermutlich an der Börse Jahrelang manipuliert werden und wurden nur mal so eine Vermutung, aber von wem oder wo kommen die ganzen Stücke her die den Kurs immer wieder fallen lassen?
 

28.10.20 08:56

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleNa, da werden sicherlich

einige schleichend ihre Bestände reduzieren. Anderseits kauft auch niemand mehr, da der Erfolg monetär wohl ziemlich mau sein wird. China ist wohl ein Reinfall, während diese sogenannte Unternehmensführung nicht in der Lage, oder mindestens nicht willens ist, das Produkt Remimazolam angemessen zu präsentieren um entsprechend Käufer anzulocken.

Daran wird auch dieses Propofol-Gespame nichts ändern, wenn die Verantwortlichen alles konterkarieren  

28.10.20 13:18

550 Postings, 2081 Tage RV10Es läuft einfach nicht bei PAION

28.10.20 13:54

Clubmitglied, 394 Postings, 383 Tage Regi51RV10 Sie doch mal, die ganzen

Aktien saken ab, nicht nur Paion. Teilweise bis zu 10%.  Schei.... Wahlen in USA, keiner traut mehr der Wirtschaft.  

28.10.20 14:20

169 Postings, 2525 Tage Geht doch......wer

hätte das gedacht das wir, wenn es so weiter geht, die 2 Euro noch einmal von unten sehen werden!
Ich weiß nicht mehr wer es vor ein paar Wochen prognostiziert hat, aber trifft vermutlich ein ;o(  

28.10.20 14:38
1

550 Postings, 2081 Tage RV10Ich ich ich

Hab es prognostiziert...mittlerweile kann es vor jahreswechsel auch noch auf 0,xx gehen. Hochriskantes invest bei dem totalverlust wahrscheinlich ist  

28.10.20 18:50

446 Postings, 2359 Tage fbo|228743559aber ich ich ich sage

wir werden vor dem 31.12.2021 die 5€ von oben sehen.

Mit oder ohne Corona.

 

28.10.20 21:11
2

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleAuf welchen Zahlen und Fakten

beruht Deine Vorhersage? Und was genau passiert in den nächsten 8 Wo, was dann den Börsenwert mehr als verdoppeln soll? Eine relevante Schwäche Propofols wird es nicht geben, denn den sogenannten Goldstandard kann Paion wohl in der Pfeife rauchen. Schon garnicht mit diesen unwilligen  Protagonisten in der Firmenführung.

Wer soll denn in diesen Wert investieren, wenn der gesamte Vorstand die Aktie meidet, wie der Teufel das Weihwasser. Paion ist nicht mehr als ein Risikoinvest, was heute wieder eindrucksvoll gezeigt wurde. Der Aktienkurs heute befindet sich wieder auf Ramschniveau, den es möglichst schnell wieder zu verscherbeln gilt. Ich höre schon wieder die Jubelarien, wenn das letzte KE-Niveau erreicht wird, bevor dann wieder der nächste Abverkauf beginnt.

Übrigens: Der letzte sogenannte ,,Körbchenfüller,,  feierte noch vor wenigen Tagen seine grandiosen Nachkaufkurse von 2,33 Euro, weil tiefer sollte es nie mehr gehen. Super, der Deal...


 

28.10.20 21:44

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleOch,

da schreibt sogar einer von 10-20 Euro und versieht den Beitrag sicherheitshalber mit einer Art Disclaimer. Nicht das es da noch zu einer Klagewelle kommt :-))

Gut, dass man vor dem Hintergrund der neuerlichen und fürchterlichen Hiobsbotschaft aus dem Zentrum der (Ohn)Macht wenigstens einen kleinen Lacher produziert und man diesen mit in die wohlverdiente Nacht nehmen darf. Danke!



 

28.10.20 21:56

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleDie einzig verlässliche und richtige Größe

in diesen Tagen ist folgende: Der verkommene Profifußball funktioniert auch ohne Fans. Panem et circenses...  

28.10.20 22:00
1

2672 Postings, 1465 Tage Renegade 71schatten

man kann dein Gejammer nicht mehr mit anhören. zieh doch bitte endlich deine Konsequenzen.  

28.10.20 22:47

446 Postings, 2359 Tage fbo|228743559@schatten

lies doch nochmal das Datum meiner Vorhersage!

Nicht 8, sondern 60 Wochen!

 

28.10.20 22:48

446 Postings, 2359 Tage fbo|228743559die Vorhersage beruht

auf den Zahlen, die wir bis dahin erhalten werden!

 

29.10.20 12:12

1422 Postings, 2103 Tage HaugenHmm....

Zitat von Schattenquelle......."Und was genau passiert in den nächsten 8 Wo, was dann den Börsenwert mehr als verdoppeln soll?"

Peinlich, einfach nur noch peinlich......da spielen sich bestimmte Leute als die größten Börsenkenner auf und beherrschen nebenbei nicht einmal die einfachste Voraussetzung dazu......einfaches lesen !!

User @fbo schrieb nämlich klar leserlich......"wir werden vor dem 31.12.2021 die 5? von oben sehen."

Nicht mehr, nicht weniger........tz, tz  

29.10.20 13:17
1

2672 Postings, 1465 Tage Renegade 71ihr

solltet langsam wissen das man Schatten nicht für voll nehmen kann.  

29.10.20 15:05
2

36 Postings, 315 Tage ubeyder erste Schluckauf

ist schon wieder abverkauft. Hoffentlich geht's jetzt mal richtig runter, frag mich schon lange wieso die MK bei 130 ? steht wenn noch nichts verkauft wurde. Die jahrelangen 2,40 ? hatten bestimmt schon Produktverkäufe eingepreist.  

29.10.20 23:45

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleOh, ich muss doch

dringend Abbitte leisten.

Und trotzdem ist das Ausrufen irgendwelcher Kursprognosen reine Kaffeesatzleserei, wenn bis dato noch keinerlei Aussagen über eine erfolgreiche Marktplatzierung gemacht werden können. Seit rund 10 Jahren hört man rund um Paion dies und das. Und wat war? Nix!

Die Empörungswelle hat andere Informationen? Her damit!  

30.10.20 06:31

5097 Postings, 5702 Tage Fortunato69Stimmt

kann man nicht für voll nehmen ! aber es tauchen neue Klugschwätzer auf die ebenfalls am Kuchen mitverdienen wollen. Jetzt wo das Risiko dast eaus ist !  

30.10.20 09:01

2933 Postings, 2984 Tage schattenquelleIst doch nichts neues

und auch nicht schwer, Euch mit absurden Kursprognosen zu befriedigen. Der feuchte Traum als Pseudorendite.

Der Forist @Nuuj ist  der herausragende Kopf, welcher noch in der Lage ist, dieses Anlegerdisaster glaubhaft und authentisch einzuordnen. Der Rest, bis auf wenige Ausnahmen, mit einer Art Bibel unter dem Arm, um verzweifelt für diese merkwürdige Unternehmensführung zu missionieren. Ihr beisst Euch täglich in den Hintern, weil ihr seit Jahren jegliches Risikomanagement über den Haufen geworden habt. Das zumindest gebt Ihr vor. Ist schon blöd, wenn man zumindest verbal aus der Nummer nicht mehr herauskommt.

Grüße :-)  

Seite: 1 | ... | 1975 | 1976 |
| 1978 | 1979 | ... | 1984   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln