finanzen.net

Bitcoin Group SE - Bitcoins & Blockchain

Seite 1 von 465
neuester Beitrag: 27.02.20 07:16
eröffnet am: 29.06.16 11:46 von: Pitchi Anzahl Beiträge: 11614
neuester Beitrag: 27.02.20 07:16 von: aktienpower Leser gesamt: 2253603
davon Heute: 180
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
463 | 464 | 465 | 465   

29.06.16 11:46
28

2381 Postings, 2081 Tage PitchiBitcoin Group SE - Bitcoins & Blockchain

http://www.bitcoingroup.com/

In den Zeiten der Digitalisierung braucht es stets neue Technologien und Innovationen. Dieses Unternehmen fördert Start-Ups und verdient u.A. an den Transaktionen von Bitcoins, die zwar auch medial in Verruf geraten sind, aber dennoch eine wichtige Rolle in den nächsten Jahren spielen werden.

Die Firma ist nur in Düsseldorf gelistet und finde ich recht interessant, was die aktuelle Chartentwicklung sowie das Volumen angeht.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
463 | 464 | 465 | 465   
11588 Postings ausgeblendet.

05.02.20 21:24
1

46 Postings, 117 Tage dndnUnd wo stehen wir dann hier?

05.02.20 23:03
2

690 Postings, 1030 Tage Scratchi35++

06.02.20 14:00
1

719 Postings, 1986 Tage LichtefichteKann mal jemand

von den Verkäufern posten,warum er das tut.
Danke  

06.02.20 15:50
1

30 Postings, 247 Tage RambokryptoDer

war gut Fichte :-)))))  

06.02.20 17:13
3

14 Postings, 2307 Tage Aktien-TorstenKurs kommt nur schwer hoch? Antwort.

Früher lief der Kurs der Group jahrelang ziemlich synchron mit dem BTC. Dann haben die Inhaber meiner Meinung nach einen entscheidenden Fehler gemacht: Während des großen Anstiegs des BTC im Juni/Juli auf 11 T? haben sie massenweise ihrer eigenen Aktien verkauft und damit einen höheren Kurs der Group ausgebremst.
Ich denke, sie haben so viel verkauft, weil sie selbst nicht wirklich an einen höheren Kurs des Bitcoin in Zukunft glaubten und nach dem Bitcoin-Tief im Februar bis runter auf 3 T? wollten sie die Gelegenheit nutzen nochmal richtig Geld rauszuziehen.
Das was manche als Vorteil sahen, dass nur 25 % der Aktien free-float sind, ist in dem Fall ein Nachteil.
Denn das Management schmeißt immer beim Aufstieg derart viele ihrer zahlreichen Aktien auf den Markt, dass der Kurs gegenüber einem direkten Index-Zertifikat verliert.
In einem Interview der Geschäftsführung schien es mir auch, dass sie sich selbst gewundert hatten, warum der BTC so angestiegen war ("da ist viel Phantasie im Kurs"). Sie hatten den BTC mit Kunst/ideellen Werten verglichen und scheinbar gar nicht verstanden, dass im BTC ein objektiver Gegenwert in Form der ausgegebenen Miningkosten steckt.
Wenn ein Unternehmen selbst nicht richtig von ihrem eigenen Produkt überzeugt ist, bleibe ich da auch nicht investiert.
- Meine Meinung -
 

06.02.20 22:15
3

14 Postings, 2307 Tage Aktien-TorstenKorrektur/Konkretisierung

Die Aktienverkäufe sind nicht direkt vom Management der Group ausgegangen, sondern offensichtlich vom Management der größten Beteiligung an der Group (Priority AG).
Jedenfalls berichtete das der User Hein_Mueck1 hier am 13.07.2019 von der HV:
"Ich war gestern da und die wichtigste Information scheint keinem aufgefallen zu sein.
Bei der HV waren knapp 55% der Anteilseigner anwesend. Oliver Flaskämper (Priority AG) inklusive.
Er hat also in den steigenden Markt ca. 20 % verkauft."
Solche massiven Verkäufe können den Kurs drücken und eine Erklärung dafür sein, dass es beim Anstieg schwächelt.





 

07.02.20 08:14
1

30 Postings, 247 Tage RambokryptoMuss

doch nicht schlecht sein, wenn mehr Aktien im Freefloat sind. Guck Dir mal hellofresh an, da hat RI auch immer in steigende Kurse abverkauft, was auch ok ist, Du verkaufst doch auch nicht in sinkende...
Was daraus geworden ist kannst Du nachlesen  

07.02.20 13:10
1

30 Postings, 247 Tage RambokryptoEin Auszug

aus dem, was unser Häuptling Dr. Nowak (geschäftführender Direktor) sagt

Klar ist aber: Die Bitcoin Group besitzt mit bitcoin.de die größte europäische Handelsplattform für Kryptowährungen. Weil das Unternehmen freiwillig Kryptowährungen einlagert, um die Kryptowährungsbestände der Kunden in Notfällen abzusichern, reagieren Anleger auf jede Kursänderung des Bitcoin. Daher kommt auch der sehr starke Anstieg der Aktie im Jahr 2017 und der folgende Sinkflug. Aktuell ringt sie mit der 200-Tage-Linie, der Sprung darüber wäre ein sehr gutes Signal. Die Konzernbilanz zum 30.6.2019 weist dabei Kryptowährungsbestände in Höhe von 42,17 Millionen Euro aus. Generell verfügt die Bitcoin Group nach Abzug aller Schulden Rücklagen und Eigenkapital zum 30.6.2019 in Höhe von 82,1 Millionen Euro.

Und das bei einer Marktkapitalisierung von lächerlichen 150Mio
Darüber sollte man mal nachdenken...  

07.02.20 14:28

3900 Postings, 1499 Tage aktienpower.....


Bitcoin im Wert von einer halben Milliarde Dollar versendet - für nur 58 Cent Gebühren  

09.02.20 09:43

605 Postings, 1677 Tage Hundlabu10000

Sind geschafft , aber glaube nicht das wir auf 35 Euro und mehr hier am Montag steigen.  

09.02.20 12:05

46 Postings, 117 Tage dndnGarantiert nicht!

Vielleicht 31 ....  

09.02.20 13:27

30 Postings, 247 Tage RambokryptoEnde

kommender Woche sehen wir ca. 11.000 und auch die 35...
Für mich kein Grund zu verkaufen aber das muss jeder selber entscheiden. Die haben ein solides Fundament aufgebaut um sicher und nachhaltig Geld zu verdienen, bei den Reserven ist das Risiko sehr sehr überschaubar.
Damals im High war BG eine Luftnummer und fast 3 mal so teuer, mir ist es step bei step lieber. Wer keine Geduld hat, einfach die Anteile verkaufen und ab ins Casino, das geht schneller und man hat sofort den Kick, den scheinbar einige brauchen.

Ich hatte etwas zugekauft, habe jetzt 1400 und 30,13 EK
Sehe trotz wachsendem Datenschutz kein Problem, das hier mitzuteilen ;-)  

09.02.20 17:02

46 Postings, 117 Tage dndnIch habe auch Geduld ...

09.02.20 19:18

3900 Postings, 1499 Tage aktienpower.....


Freie Bahn für BTC: 40 Banken wollen Bitcoin- und Ethereum-Dienstleistungen anbieten  

10.02.20 19:47

605 Postings, 1677 Tage HundlabuBitcoin

Kann gar nicht so schnell steigen damit die Group nicht fällt 😞  

11.02.20 16:56

46 Postings, 117 Tage dndnBin raus hier!

Ich teste jetzt mal die Bison App.  

11.02.20 19:09

605 Postings, 1677 Tage HundlabuZertifikat

Läuft eins zu eins mit. Also richtig gut aber klar ist es wenn es runter geht das gleiche Spiel. Bitcoin Group ist ausgelutscht  

12.02.20 21:43

5 Postings, 28 Tage bennyw19Die Aktie steigt aufgrund der wachsenden ..

Konkurrenz nicht... Bison ist viel einfacher zu bedienen, bietet viel mehr Cryptos zum Handeln an und agiert vieeeel schneller. An bitcoin.de hat sich seit Jahren nichts verändert.. Alleine das Design der Homepage erinnert an AOL Zeiten.. Sowas kann viel über die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens aussagen.. Woher sollen denn wesentlich mehr Umsätze herkommen?  Wo ist die Fantasie? Wir sind schon bei 825.000 Nutzern.. Das Ende der Fahnenstange ist bald erreicht, nicht die ganze Welt wird bei bitcoin.de Cryptos..  

13.02.20 08:10

3900 Postings, 1499 Tage aktienpowerbennyw19


Nicht vergessen!!!

Bitcoin Group hat noch eine Onlinebank
übernommen....

Ich denke in dieser Richtung kommt noch eine Überraschung...

Nur meine Meinung  

13.02.20 08:53

30 Postings, 247 Tage RambokryptoAlso

Meines Wissens wird auch kein Designer Preis angestrebt und besser erfolgreich ausgesuchte Kryptos als alle und dafür aber nix richtig...
Ich habe auch nicht das Bedürfnis täglich via Twitter irgendwas zu erfahren, mir reicht der Juni, mal sehen wo man dann steht, bis dahin haben die Nervösen  auch das Handtuch geworfen.  

24.02.20 08:16

3900 Postings, 1499 Tage aktienpowerMoin


Handelsplatz geschlossen?
Oder was ist da los?  

25.02.20 09:24

690 Postings, 1030 Tage ScratchiBitcoin

Ist nicht Bakterien und Virenverseucht wie Geld z. B  

27.02.20 07:16
1

3900 Postings, 1499 Tage aktienpowerHallo zusammen....


Hat zwar nichts mit der Bitcoin Group zu tun , aber evtl. könnte es in Zukunft eine Zusammenarbeit geben???

Nur meine Meinung


Die NetCents-T­echnologie­ bietet europäisch­en Banken eine White-Labe­l-Crypto-B­anking-Lös­ung
    
Vancouver,­ British Columbia - (Newsfile Corp. - 26. Februar 2020) - NetCents Technology­ Inc. (CSE: NC) (FSE: 26N) (OTCQB: NTTCF) ("NetCents­" oder das "Unternehm­en"), eine disruptive­ Kryptowähr­ung  Der Anbieter von Lösungen für Zahlungste­chnologie freut sich bekannt zu geben, dass er seine globale Präsenz mit einem definierte­n Wachstumsp­lan für seine Aktivitäte­n auf dem europäisch­en Markt erweitert.­

"Europäisc­he Finanzinst­itute konzentrie­ren sich auf Krypto, um ihr Geschäft im aktuellen Niedrigzin­sumfeld neu zu definieren­ und zu differenzi­eren. Ein aktueller Indikator ist ein Konsortium­ von 40 deutschen Banken, das kürzlich die Bundesanst­alt für Finanzdien­stleistung­saufsicht beantragt hat  Bunde­sfinanzauf­sichtsbehö­rde) gewähren Banken das Recht, Einlagen in Kryptowähr­ung1 zu erhalten und zu verwahren1­.

"Daher bestand ein großer Teil unserer jüngsten Europareis­e darin, die Beziehunge­n zu mehreren europäisch­en Banken weiter auszubauen­, um unsere europäisch­e Präsenz zu erweitern,­ um diesem Bedarf gerecht zu werden. Das Unternehme­n ist der Ansicht, dass Privatanle­ger in der Lage sind, diese Produkte zu behandeln,­ um Krypto in den Mainstream­ zu bringen."  Wie bei herkömmlic­hen Währungen sollten sie in der Lage sein, diese bei ihrer normalen Geschäftsb­ank einzuzahle­n und eine Einlagensi­cherung für diese Münzen abzuschlie­ßen. Wenn sie ein Passwort verlieren,­ können sie diese Währung offensicht­lich wiederhers­tellen (ein potenziell­es Risiko bei vielen aktuellen Kryptokont­en), unser Ziel  ist es, diesen Banken die Technologi­e zur Verfügung zu stellen, um dies auf effiziente­ Weise zu tun ", schloss Moore.

Das Unternehme­n befindet sich derzeit in Verhandlun­gen mit mehreren europäisch­en Banken, um zwei spezifisch­e Ergebnisse­ zu entwickeln­:

1) Erleichter­ung der Fähigkeit,­ seine wachsende europäisch­e Handelsbas­is zu bedienen, um das Transaktio­nswachstum­ zu unterstütz­en;  und

2) Lizenzieru­ng des Cryptocurr­ency Banking Stack von NetCents an diese europäisch­en Institutio­nen, die zum ersten Mal Kryptowähr­ungen erhalten dürfen.

Der NetCents Banking-St­ack ist die "Schiene",­ die Kryptowähr­ungskonten­, Transaktio­nen und Funktionen­ in vorhandene­ Plattforme­n für Banken, Finanzinst­itute und Gelddienst­leister ermöglicht­.  Zu den Vorteilen der Lizenzieru­ng dieser Technologi­e gehört eine neue Einnahmequ­elle für das Unternehme­n und ein zusätzlich­es Handelsvol­umen für die NetCents-B­örse.

Zu den ersten Bemühungen­ dieser neuen Erweiterun­g gehört die Einrichtun­g eines Büros in München.  Absch­ließend möchte das Management­ den neuen Beiratsmit­gliedern für ihre Bemühungen­ auf der jüngsten Europareis­e zur Aufdeckung­ und Entwicklun­g dieser neuen Möglichkei­ten danken.    

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
463 | 464 | 465 | 465   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Allianz840400
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750