finanzen.net

Der Antizykliker-Thread

Seite 528 von 530
neuester Beitrag: 12.02.11 05:52
eröffnet am: 04.10.08 11:46 von: metropolis Anzahl Beiträge: 13246
neuester Beitrag: 12.02.11 05:52 von: StylGabriel Leser gesamt: 1006487
davon Heute: 1
bewertet mit 129 Sternen

Seite: 1 | ... | 526 | 527 |
| 529 | 530  

30.01.11 14:41
7

9108 Postings, 4605 Tage metropolisTiedje hat wieder was gemalt

http://www.godmode-trader.de/nachricht/...Average-Index,a2453038.html

Nunja, Tiedje hat sich der Vergangenheit oftmals nicht gerade mit Analysten-Ruhm bekleckert, insofern ist seine EW-Soße mit Vorsicht zu genießen. Aber dieses mal stimmen wir in der Meinung überein, wenn ich auch nur eine Wiederholung der November-Korrektur "herbei-bete" (-6%).
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181
Angehängte Grafik:
dowd29012011.gif (verkleinert auf 60%) vergrößern
dowd29012011.gif

30.01.11 15:35
6
Na nun scheints ja zu klappen mit der erhofften Korrektur (SK unter mBB) wenn auch später als gedacht.
Divergenzen sind da und Luft ist noch genug bei den Indikatoren also sollte die Bärenzeit noch etwas anhalten.
Kurzfristige Ziele (50er GD /Ausbruch 1220/25) sind eigentlich recht offensichtlich bevor man sich über Longswings/zocks Gedanken machen sollte.
Idealziel ist zwar die 200er GD aber aus jetztiger Sicht noch zu weit weg um sich damit zu beschäftigen.
Da der SPX am Freitag ohne Gap eröffnet hat sehe ich auch wenig Anziehungskraft im Daily oberhalb des mBB für nächste Woche.  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
unbenannt.png

30.01.11 18:56
14

9108 Postings, 4605 Tage metropolisChaos in Ägypten und die Folgen

die Oberschicht flieht aus dem Land...

http://www.n-tv.de/politik/...n-versinkt-im-Chaos-article2486581.html

------------------------------

Entgegen anderslautenden Vermutungen hier im Board scheint sich die Lage in Ägypten zuzuspitzen. Sollte Mubarak stürzen, könnte ein Flächenbrand im Nahen Osten entstehen, die die Probleme (Junge und arme Bevölkerung vs. megareiche Oberschicht) sind fast überall dieselben.

Ich bin kein Nahost-Experte, aber me Aufstands-gefährdet sind Syrien und Lybien wg. fast ähnlicher Sachlage. Saudi-Arabien und die Golfemirate sind zu stabil, Irak eh schon im Chaos und Iran zu autokratisch regiert und zu groß. In Marokko ist der König zu beliebt und Algerien kann ich nicht einschätzen.

Die Folge der Unruhen dürfte ein steigender Ölpreis sein. Zwar ist die Lieferung z.Z. (und sicher auch in Zukunft) nicht gefährdet, aber es gibt halt eine Angstprämie.


Da die Aktienmärkte eh schon überkauft sind, ist das eine willkommene Gelegenheit für Gewinnmitnahmen. Anfänger verstehen oft nicht, warum ein "nichtiger Anlass" manchmal so ernst genommen wird. Aber de Mechanismen der Börse sind leicht durchschaubar mit etwas Erfahrung.

Fazit: Nächste Woche stehen die Chancen sehr gut, dass es weiter runtergeht.
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181

30.01.11 19:47
2

10098 Postings, 4062 Tage musicus1eurusd short gegangen...

mein short  szenario..... ziel  1.34????  mal sehen  

30.01.11 20:03
11

457 Postings, 4130 Tage trailerKissback 200er kann dauern...

Hallo zusammen.
Vor 2 Wochen hatte ich schon mal geschrieben, dass ich für eine "strong long" Ansage den Kissback an die 200er abwarten würde. Ausgelöst durch Metros Short habe ich mir nochmal die Dax-Historie angeschaut. Ich wollte mal wissen, wie oft 10%-Korrekturen auftauchen, wie oft die 200er gekisst wird, etc. Und mit Erstaunen habe ich festgestellt, dass es in der Zeit vor dem 2007er Hoch im Dax recht lange Phasen ohne 200er Kiss gab. Nämlich jeweils 1 Jahr. Wir hingegen haben gerade 5 Monate seit dem letzten Kiss (Durchbrechen) hinter uns. Möglich wäre also auch: -2 bis -3% ausgelöst durch Agypten am Montag. Dann sind sich alle sicher, dass es jetzt runter "muss". Also wird geshortet. Dies nutzen die Big-Boys zum Einstieg. Boom, Shortsqueeze, wir stehen (wieder) bei 7200 Ender der Woche. Danach beruhigt sich die allgemeine Lage und wir klettern weiter eine "wall of worry" hoch.
Bitte meine letzten Sätze nicht zu ernst nehmen - ich wollte nur mal eine (von vielen) Alternativen aufzeigen. Interessant finde ich die 200er Zeiträume dennoch, hier ein Chart:
Gruß, trailer
Angehängte Grafik:
dax_zeitraeume_ueber_200er.png (verkleinert auf 91%) vergrößern
dax_zeitraeume_ueber_200er.png

30.01.11 20:30
7

9108 Postings, 4605 Tage metropolistrailer, man kann es anders sehen

Im Chart sehen wir, dass der Dax SEHR weit vom GD200 weg ist (entspricht GD9 im Monatschart). Dies führte bislang IMMER zu einer heftigen  Korrektur.

Korrekturen können entweder seitwärts geschehen (2004) oder eben heftig, siehe beide Kreise. Je weiter der Chart vom GD 200 weg ist, desto heftiger wird es!

Beide Male ging der Dax sogar unter den GD200, ein Fehlsignal für Anfänger, die mit dem GD arbeiten (sollte man eh nicht). Die Korrektur betrug stets rund -15%. Aber es gibt auch Ausnahmen, 1997 und 1998 etwa, da ging es bis -40% runter.

Fazit: Wichtig ist nicht nur der Zeitfaktor, sondern vor allem die Kurshöhe (die Bären würden sagen: Fallhöhe). -15% sind überfällig, mit mehr muss man aber nicht rechnen, denn fundamental stehen die Ampeln weiter auf Grün, trotz aller Gefahren. Mein Short fliegt spätestens bei -10% raus. Ob ich ein SL am Top setze muss ich morgen entscheiden. Die Kohle hab ich eh schon abgeschrieben ;-)
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181
Angehängte Grafik:
chart.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
chart.png

30.01.11 22:03
4

457 Postings, 4130 Tage trailerFallhöhe...

Metro, da gebe ich dir Recht. Ein Fall ist wahrscheinlich. Aber ich denke, nicht das wir die 10% der Korrektur ausreizen werden. Die Kunst beim jetzigen Shortgehen wird sein, den Short aufzulösen. Dort wird entweder dein gutes Timing dir helfen oder evtl. ein "Take Profit" bei -x% im Basiswert. Ich habe mal schnell 3 Möglichkeiten nebeneinander gestellt und überlege die mittlere Variante selber einzugehen.  
Angehängte Grafik:
2011-01-30_short-targets_dax.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
2011-01-30_short-targets_dax.png

30.01.11 22:47
2

286 Postings, 3800 Tage cheffetehallo trailer


ich persönlich gehe davon aus das wir "nur" die GD100 -100pkt sehen werden. Und wenn man sich mal die Dax Einzelwerte ankuckt haben viele schon jetzt 10% korrigiert, ohne das der DAX merklich weiter unten liegt. Zumindest werde ich ab Dax 6700, da verläuft aktuell die GD100 , meine Aktienpositionen wieder aufbauen !
Moderation
Moderator: ks
Zeitpunkt: 31.01.11 10:14
Aktion: Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: 1 Tag Sperre wegen Anlegen einer Doppel-ID - 2 Tage da Wiederholungstäter

 

-----------
Nichts an dir ist nichts zu kritisieren !

30.01.11 22:52
1

457 Postings, 4130 Tage trailer@ cheffete:

Die 6700 (GD 100) entspricht dem mittleren Szenario. Dies gehe ich Montag früh ein, sofern Dax (noch) über 7050 steht. Siehe Depot-Thread aus Signatur. Gruß, trailer

31.01.11 08:24
3

9108 Postings, 4605 Tage metropolis@trailer, CRV-Berechnungen

Grundsätzlich sind solche Rechnungen ganz gut, damit man sich über die Chancen und Risiken im Klaren ist. Wenn sie auch eine Kontrolle suggerieren, die es in Wirklichkeit nicht gibt. Denn man müßte die Zahlen noch mit der Wahrscheinlichkeit für ihr Eintreten multiplizieren, um den Erwartungswert zu erhalten. Und die kennt man eben nicht bzw. kann sie nur ungefähr einschätzen. Spekulation bleibt eben Spekulation (bzw. "Kunst" wie Kostolany sagte) und ist keine Wissenschaft, wie in so manchem Fundi-Nachbarthread vorausgesetzt.

Aber zum Thema: Das CRV hilft bei der Kontrolle, deine Rechnung ist da schon ganz gut. Ich habe folgende Rechnung aufgemacht:

Kaufsumme x bei Dax 7165 KO 7425 (+3,6%) Hebel 30, Ziel Dax 6400/6500.
Totalverlust x, falls Dax um 3,6% steigt
Verkauf bei  4x, falls Dax um 10% fällt

Die Chancen, dass der Dax um 10% fällt hab ich am Donnerstag deutlich höher gesehen als dass er um 3,6% steigt.

Begründung:
- HS gab im Wochenverlauf Short
- Charttechnik beim Dow
- Fundamental häufen sich die schlechten bzw. schlechter als erwarteten Meldungen (siehe u.a. BT - Achtung, stets mit Skepsis lesen!)
- Sentimenttechnisch ist der Markt komplett überhitzt, siehe Sentix, AAII und Stöffen (Pu/Call-Ratio)

Viel Glück für dich, vermutlich hast du deinen Short bei Dax 7090 ja schon gekauft, also deutlich billiger als befürchtet.
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181

31.01.11 13:19
1

9108 Postings, 4605 Tage metropolis2,5 Prozent Inflation

2,4 Prozent im Januar
Inflation in der Euro-Zone beschleunigt sich

AFP
EZB-Präsident Jean-Claude Trichet: Zinserhöhung wohl erst zum Jahresende
Es ist die höchste Inflationsrate seit mehr als zwei Jahren: Die Geldentwertung in der Euro-Zone stieg im Januar auf 2,4 Prozent. Damit wächst der Druck auf die Europäische Zentralbank, die Zinsen anzuheben.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,742626,00.html
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181

31.01.11 16:05
3

9108 Postings, 4605 Tage metropolisHoffnung ist nie ein guter Nährboden

...für steigende Kurse.

Man kauft ohne Überzeugung und hofft nur auf einen größeren Trottel, der einem den Kram wieder teurer abkauft.

Daumen runter, denn manchmal gibt es diesen Trottel einfach nicht...
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181
Angehängte Grafik:
unbenannt.png
unbenannt.png

31.01.11 16:06
2

9108 Postings, 4605 Tage metropolis...bzw....

....der Trottel ist derjenige, der einem gegenüber steht.

Morgens beim Rasieren....


;-)

-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181

31.01.11 19:38
4

2864 Postings, 3881 Tage ArmitageMein Statement zu Ägypten

-----------
Mein erstes Date und die Kopfhaut juckt.
Angehängte Grafik:
_gypten.jpg (verkleinert auf 97%) vergrößern
_gypten.jpg

31.01.11 19:46
4

2864 Postings, 3881 Tage Armitage@Metro

Demnach können nur Männer Trottel sein...
-----------
Mein erstes Date und die Kopfhaut juckt.

31.01.11 20:54

9108 Postings, 4605 Tage metropolisGut erkannt, armi

Warum sind wohl fast nur Männer an der Börse aktiv? (Ich schließe mich da nicht aus ;-)

Und warum gibt es keine Frauen in den Dax- und vor allem Bank-Vorständen?
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181

31.01.11 21:00

9108 Postings, 4605 Tage metropolisBailout für Ägypten?

Eben las ich folgenden Artikel im Nachbarthread:

http://www.ariva.de/...A_Baeren_Thread_t283343?page=2992#jumppos74815

"Furcht vor dem Kollaps: Die Rating-Agentur Moody?s hat Ägyptens Bonitätsnote gesenkt und den Preis für Kreditderivate in die Höhe getrieben. Für deutsche Banken stehen Milliardenbeträge auf dem Spiel.

http://www.handelsblatt.com/finanzen/...atspleite-in-aegypten;2743730

Aegypten als weltgrösster Weizenimporteur (7 Millionen Tonnen per annum) kann die Devisen nicht mehr generieren, um die Bevölkerung zu ernähren. Aegypten kann seine 80 Millionen Bürger schlicht nicht ernähren. Es ist noch nicht lange her, da exportierten sie noch mehrere hunderttausend Barrel Oel am Tag. Das ging rasend schnell auf Null.

Fazit: Weitere Bail-Outs stehen an.

Navigator.C"
----------------------

Ich überlege gerade: Was soll der letzte Satz bedeuten? Dass Ägypten am Abgrund steht dürfte klar sein, zumal - wenn die Unruhen anhalten - die Geldquelle Tourismus versiegen wird. Die Bevölkerung ist schlecht ausgebildet, arm, jung und hungrig. Und des wird lange dauern, bis sich das ändert.

Die Pleite ist also realistisch bzw. eine baldige Hyperinflation. Das ist der normale Mechanismus für einen Staat mit eigener Währung und Zahlungsschwierigkeiten. Und: Wer soll Äg. bailouten? Die "Araber" sind heillos zerstritten. Die USA? Wohl kaum vermittelbar. Die Saudis? Warum sollten sie?

Fazit: Bailout nein, Hyperinflation bzw. Haircut für Anleihen ja.
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181

31.01.11 21:06
4

9108 Postings, 4605 Tage metropolisFlaggenparade im Dow wie im Lehrbuch

-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181
Angehängte Grafik:
chart_week_dowjonesindustrialaverage.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_week_dowjonesindustrialaverage.png

31.01.11 21:11
1

1966 Postings, 3290 Tage CalibanDer Wunsch nach Korrektur der Vater der Gedanken?

ich persönlich, liebe Mitstreiter, kann keine Schwäche erkennen, die für eine echte Korrektur spricht.
Wer die Märkte täglich verfolgt, kann relativ einfach erkennen, dass der Geldfluss der Fed aus QE2 noch konstant anhält, im Gegenteil scheint ja bereits QE3 in Planung und von den Märkten vorsichtig erwartet (jedoch noch keinesfalls eingepreist).. denn irgendeine Anlageklasse steigt immer: Wenn eines Tages wegen Ägypten oder morgen vllt den Färöer Inseln gerade niemand Aktien haben will, wird das Gold wieder gewollt, was Tags zuvor noch alle loswerden mussten.
Tja und aus diesem Grund -zumindest meiner bescheidenen Meinung nach- sollte man sich auch die kommenden Tage auf weitere Gewinne einstellen.  

31.01.11 21:15
1

19682 Postings, 3337 Tage snappline#13187

solange sich noch trottel finden is ja alles gut  

31.01.11 21:53
3

457 Postings, 4130 Tage trailerThema Ägypten:

AAIAZ: Augen Auf Ihr Anti Zykliker .... ;-)

Ich habe den CASE30, bzw. das Zerti von Goldmännern DE000GS0J632 auf meiner daily Watchlist....

Gruß, trailer
Angehängte Grafik:
chart_year_openendpartizipationszertifikataufcas....png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_year_openendpartizipationszertifikataufcas....png

01.02.11 00:43
5

9108 Postings, 4605 Tage metropolistrailer, CASE 30

In derTat ein interessanter Wert. Der Chart ist extrem Erdöl-abhängig. Von der Divergenz könnte man profitieren, sofern etwas Zeit verstrichen ist.
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181
Angehängte Grafik:
chart_all_openendpartizipationszertifikataufcase3....png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_all_openendpartizipationszertifikataufcase3....png

01.02.11 02:10
1

105 Postings, 4021 Tage StylMonotonie beim Arivas Html-Editor?


Wie man eine "iframe" Html-Tag im Editor ausführen könnte?
Kennt sich mit diesem Thema jemand aus, wie man Arivas Html Editor in dieser Hinsicht besser ausnützen könnte?

Ich wollte aus Präsentationsgründen in eine "iframe" html tag einen Artikel einnesten, aber kam leider mit dem Ariva Html Editor nicht weiter.

Was ich bis jetzt versucht hab (mit 1x1 Erklärung für nicht Eingeweihte), z.B. um die www.ariva.de Seite live in mein Posting in einem Frame-Rahmen drin zu blenden:

Erstens, wenn man beim Ariva Html Editor "Erweiterten HTML-Editor ausschalten" drückt, ist man in der Lage beim vereinfachten Editor direkt zu programmieren (d.h. Html Code einzugeben der ausgeführt wird).

Dann gab ich folgenden html code ein (um die www.ariva.de Seite beim Posting im Iframe-Rahmen zu haben):

<div><center><iframe width="100%" scrolling="no" height="1490" frameborder="0" src="www.ariva.de">Ariva Webseite Live:</center></iframe></div>


Wenn man jetzt auf den "erweiterten Html-Editor auschalten" umschaltet, wird dieser Html Code ausgeführt, und man sieht die Ariva Seite im Editor drin live. Aber der Hacken dran ist dass wenn man die Taste "Vorschau" (oder "Verfassen" bzw. "Absenden") wählt, der Editor diesen Code rausspuckt (mit der Warnung: Es wurden Änderungen am Text Ihrer Nachricht vorgenommen.) und nur ein leeren Iframe-Rahmen erzeugt.

Da die Programmierung des Editors solche ist, um das "scr" Attribut, wo die Addresse (der WebSeite) eingegeben wird, von der "iframe" Tag zu löschen (Das tut der Editor ausserdem bei allen Tags, ausser der "img" Tag, die für die Bilder (Dateien: png, jpg, gif usw.) verwendet wird).

Um den Ariva-Editor auszutricksen, habe ich die Programmierungssprache Javascript verwendet - die  im Gegensatz zu der PHP nicht auf der Server-Seite sondern auf der Ebene  des Browsers ausgeführt wird - und den folgenden Kode geschrieben (dieser Kode besagt nichts anderes als dass wenn erst der Javascript-Kode im Browser ausgeführt wird, dass erst dann der Iframe-Kode bei ihm geschrieben wird und so er erst dann dort ausgeführt werden soll):

<script type="text/javascript">
document.write('<div>');
document.write("<iframe id ='ad' src =\"www.ariva.de <>" width='"+100%+"' height='"+1490+"'
frameborder='0' border='0' marginwidth='0' marginheight='0' scrolling='no' align='top'
allowTransparency=\"true\"></iframe>");
document.write('</div>');
</script>

Aber der Ariva-Editor hat auch dafür vorgesorgt. Er spuck jeden Javascript Kode aus! Man kann deshalb überhaupt keine Dynamische Präsentationen mit diesem Editor haben, nur immer langweiliges statisches...

Da blieb mir nichts anderes übrig als ein Modul zu schreiben. Da alle Google Gadgets im Internet Moduls sind, hatte ich gehofft das der Ariva Editor da eine Ausnahme machen würde und diesen Kode ausführen würde:

<ModulePrefs title="Include gadget (iframe)" title_url="http://ariva.de" description="Include
another web page in your Google Site" thumbnail="http://ariva.de" screenshot="http://ariva.de"
height="800" width="600" author="Styl>" author_email="styl
[email address]" author_affiliation="Google"
author_location="Zurich Switzerland<" author_link="http://
styl..."
author_photo="http://.../gadget-author-
photo.png" author_aboutme="An Engineer among many others who likes to develop for the
Net and tastes greek wines
" author_quote="A chief is a man who assumes
responsibility. He says &quot;I was beaten&quot; he does not say
&quot;My men were beaten&quot; - Antoine de Saint-Exupery">
  </ModulePrefs>
    <UserPref name="iframeURL" display_name="URL to content" required="true"/>
    <UserPref name="scroll" display_name="Display scrollbar" default_value="auto"
datatype="enum">
      <EnumValue value="auto" display_value="Automatic"/>
      <EnumValue value="no" display_value="No"/>
      <EnumValue value="yes" display_value="Yes"/>
    </UserPref>
<Content type="html" view="default,canvas"><![CDATA[
<div id='dest' />
<script
type="text/javascript">
  function doRender() // setup variable  var prefs = new _IG_Prefs();   var iframeURL = prefs.getString('iframeURL');  var scroll = prefs.getString('scroll');  var height ='100%'; var width = '100%'; if(gadgets.window){ var viewport gadgets.window.getViewportDimensions();  if(viewport.width){ var width = viewport.width + 'px'; if(viewport.height){ var height = viewport.height + 'px' }  } var iframe = document.createElement('iframe');  iframe.setAttribute('width', width);
    iframe.setAttribute ('height', height + 'px'); iframe.setAttribute('frameborder','no');  if(scroll){  iframe.setAttribute('scrolling',scroll);
    } iframe.setAttribute('src', iframeURL); var dest =document.getElementById('dest');
    dest.appendChild(iframe); } gadgets.util.registerHandler(doRender);
</script>
]]></Content>
</Module>

Aber leider hat der Ariva Html-Editor auch diesen Kode annuliert und rausgeschpuckt!

Kennt jemand zumindest eine Hintertür beim Ariva-Editor um ein Iframe auszuführen? Metro?
 
Ich erinnere mich noch vor einiger Zeit dass bei einem Editor von Google es so einen Hack gab: in dem Iframe addierte man damals einfach das Attribut  igsrc="URL of pic" und das "URL of pic" nützte dann als Platzhalter für das Iframe. Mag sein dass der Ariva-Editor um vieles simpler ist aber da wär auch was mit ihm anzufangen?


-----------------------------


Falls jemand die Tag <object> vorschlagen sollte, ich hab es auch so schon versucht den Ariva-Editor zu tweaken und dort eine Html Seite zu importieren mit dem Kode:

<object data="http://www.ariva.de" type="text/html">
<a href="/forum/http://www.ariva.de">HTML 4.01</a>
</object>

 

01.02.11 15:44
5

9108 Postings, 4605 Tage metropolisAuf zu neuen Höhen!

Oder: (Was meinen Short betrifft) Wie gewonnen so gewonnen. Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn man mal das Top getroffen hätte.

Ach ja: Der Short bleibt drin. SL = KO, alles oder nichts. Mal schauen, ob der -fast  sichere- Breakout ne Bullenfalle wird.
-----------
Kowolski? Gib mir Optionen!
http://www.ariva.de/Der_Antizykliker_Thread_t348181
Angehängte Grafik:
chart_week_dax.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_week_dax.png

01.02.11 15:45

759 Postings, 3571 Tage mlowwo liegt dein KO

Seite: 1 | ... | 526 | 527 |
| 529 | 530  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750