finanzen.net

Evotec - es kann los gehen! - Teil2

Seite 1 von 70
neuester Beitrag: 26.01.20 17:27
eröffnet am: 29.05.19 10:51 von: VicTim Anzahl Beiträge: 1736
neuester Beitrag: 26.01.20 17:27 von: Jaegger1977 Leser gesamt: 298786
davon Heute: 1044
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70   

29.05.19 10:51
15

1289 Postings, 544 Tage VicTimEvotec - es kann los gehen! - Teil2

" es kann los gehen! " ist tot lang lebe " es kann los gehen! " !

Hallo zusammen, hier ist nun die Fortsetzung des Threads "es kann los gehen!". Wer Interesse hat, den ersten Teil weiterleben zu lassen, der schreibe bitte hier.

Vielen Dank!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70   
1710 Postings ausgeblendet.

25.01.20 02:41
1

1784 Postings, 2991 Tage sharesnoob@marcolang

Mich hat es exakt bei 23,20 rausgeworfen. Jedoch immer noch mit einem guten Gewinn. An Gewinnmitnahmen ist ja bekanntlich noch keiner pleite gegangen. Aber das Beispiel zeigt wieder einmal, warum Leerverkäufe und Hochfrequenzhandel verboten werden müssten. Beide Methoden manipulieren und testen den Markt. Bei den Leerverkäufen zocken faktisch zwei Parteien auf Kosten der ahnungslosen Kleinanleger. Egal. Ich bin schon sehr lange in Evotec investiert und das ist nicht mein erster Ausstieg. Nun heißt es wie immer: Wieder auf einen guten Einstieg warten. Wie immer. Mit Geduld und Informationen habe ich in den letzen 12 Monaten mein Depot um 50% nach oben korrigiert. Ich kann mich nicht beschweren. Schönes Wochenende allen!  

25.01.20 13:40
5

1037 Postings, 646 Tage BoersentickerDas Unfaire an der Sache mit den LVs

ist der ungleich längere Hebel durch die Anzahl der Aktien. Dazu kommen noch die Mrd.-Beträge mit denen die Hedgefonds arbeiten. Das sind ungleiche Waffen zwischen LVs und Longies. Gatling-Gun gegen Küchenmesser.

Die LVs zahlen nur einen Bruchteil, von dem was die Aktie kostet, als Leihgebühr und können somit viel mehr Aktien leerverkaufen als ein ordentlicher Investor kaufen kann....

Wenn man es langfristig betrachtet und immer wieder Geld in sein Investment steckt (z.B. monatl. Sparbeträge vom Gehalt) dann sind solche LV-Attacken natürlich immer auch eine willkommene Nachkaufgelegenheit. Wer sukzessive immer mehr Aktien von solchen prima Unternehmen wie Evotec kauft, wird langfristig sehr viel Geld damit verdienen und die LV-Attacken sind dann nur noch kleine Zacken im mehrjährigen Chartbild....

Man muss das Spiel der LVs halt einfach mitmachen und seinen Vorteil beim Nachkauf daraus ziehen.

Ich glaube nicht, dass mich der Kurs vom 24.01.2020 am 24.01.2025 oder 2035 noch interessiert :-)

Ich bin jetzt 38 und Evotec wird meine Frührenter-Investition, damit ich mal mit 50-55 in Rente gehen kann...
Mich interessiert die langfristige Kursentwicklung in Verbindung mit möglichen Dividenden durch Royalties bei irgendwann einmal marktreifen Medikamenten, etc.

Grüße an alle Mitinvestierten
BT  

25.01.20 14:32
2

442 Postings, 1111 Tage Regine1BT.........

die Banken, die die Aktien verleihen verdienen auch gleich 2x...........
zum einen durch die Verleihgebühr und zum anderen durch die Herausgabe von Knockout-Optionsscheinen, die dannach wertlos sind.......... so macht jeder der Beteiligten dicke Kohle auf Kosten des kleinen ungeduldigen Privatanlegers!

BT ich wünsch Dir viel Glück mit der Frührente, bei mir hat es ja schließlich auch geklappt.........
Het meisje uit Palawan  

25.01.20 14:36

4364 Postings, 326 Tage Gonzodererstedie Geschichte des

letzten Jahres wiederholt sich, dabei sah mal wieder alles so gut aus, nächste Woche komme ich hoffentlich ohne Verlust raus, dann war es das, 3 Jahre Evotec, bei sehr überschaubarem Gewinn, das Geld hätte ich besser in andere Werte gesteckt.....aber auch daraus habe ich meine Lehren gezogen  

25.01.20 15:01
6

2595 Postings, 2285 Tage kostolanin@Gonzodereste;-)

"die Geschichte des letzten Jahres wiederholt sich":  das glaube ich nicht. Ich bin zwar nicht das Orakel von Delphi oder die ägyptische Sphinx, aber eben weil genau wie Du viele damit rechnen und deshalb ihre Aktien jetzt werfen wollen bzw. den SL eben gesetzt hatten, funktionierte diese Attacke.

Evotec hat aber dieses Mal zu viele News bekannt gegeben, die ein weiteres Drücken verhindern werden. Allenfalls noch bis zu 22,25?, wo ein kleines Gap geschlossen werden könnte..

 

25.01.20 15:14

4364 Postings, 326 Tage Gonzodererstedas war im letzten Jahr

vor den Zahlen genauso , gestern Abend Amiland, Schlußkurs -5,6%, ich dachte ich schau nicht richtig.... genauso war es letztes Jahr, wäre schön wenn ich mich täusche, aber aussitzen tue ich das nicht mehr, ist die Aktie und die Firma aufgrund von LVs und Kursjongleuren halt gescheitert  

25.01.20 15:54
5

30 Postings, 2293 Tage redisEvo

Gonzo ich meine du solltest dei invest bei evo nicht auf grund dieser atacke infrage stellen,dennan dieser SUPER -EVOTEC hat sich absolut nichts, aber auch garnichts zum negativen verändert ,einfach nicht "ins bockshorn" jagen lassen.nmm  

25.01.20 17:03
2

2696 Postings, 1572 Tage Petrus-99BT

? Man muss das Spiel der LVs halt einfach mitmachen und seinen Vorteil beim Nachkauf daraus ziehen.?
Da bin ich absolut bei Dir!
Man kann sich aufregen oder alles verkaufen oder das Spiel mitspielen und schon profitiert man und nimmt diese Attacken mit einem Schulterzucken zur Kenntnis. Der Wert von Evotec ist nicht vom heutigen Kurs abhängig, sondern wird stetig gesteigert - fundamental.
Wenn man diese Angriffe zum Nachkaufen nutzt macht man die LVs zu seinen Dienern.
Deshalb werde ich Montag auch Nachkaufen, wenn sich der Kurs nicht gleich wieder erholt. So steigerten langfristig den Werr seines Depots. Voraussetzung: man ist von dieser Firma überzeugt. Ich bin das absolut, weil es seit Jahren fast ausschließlich positive News gibt.  

25.01.20 17:10
6

285 Postings, 1531 Tage Falco447@Gonzo

Ich würde jetzt vor allem Ruhe bewahren und die Zahlen im März abwarten. Auf die 2 Monate kommt es auch nimmer drauf an, wenn du bereits 3 Jahre investiert bist. Außerdem war der Newsflow zu gut in den letzten Wochen. Zusätzlich wurde ja bereits vom Vorstand gemeldet, dass das geplante Ergebnis für 2019 übertroffen wird. Sich jetzt durch die LV verunsichern zu lassen, halte ich für die falsche Strategie.  Gerade weil sich fundamental nichts verändert hat bzw. ja die Aussichten sogar noch positiver sind.

Allgemein verstehe ich nicht die ganze Panik. Minus 5% bei einem Biotechwert und dazu noch Evotec? Das gab es sogar in beiden Richtungen an Tagen ohne Shortattacke oder News. Ich sehe das eher als letzes Aufbäumen der LV. Hat man nochmal auf Tradegate alles versucht und das meiner Meinung, mit einem schlechten Timing. Wäre es an einem Donnerstag gewesen, da hätten vielleicht viele noch panisch am Freitag verkauft. Nun kann sich jeder nochmal in Ruhe informieren und wird feststellen, dass sich am Unternehmen 0,0 fundamental verändert hat. Die LV werden von jedem Tag nur nervöser. Der Kurs steht schon wieder bei fast 26,00 Euro, wie vor dem letzten Angriff. Die LV werden alle nicht mehr allzu große Gewinne haben, vielleicht sogar Verluste. Und die Zahlen kommen immer näher. Und ich glaube an extrem gute Zahlen für das Jahr 2019 und sehr positive Aussichten für die kommenden Jahre. Vor allem das Evotec immer häufiger sogar kleine Margen an den verkauften Medikamenten bekommt, halte ich für sehr lukrativ und beständige Umsätze.

Alles meine Meinung.
Evotec is a globally leading drug discovery alliance and development partnership company headquartered in Hamburg, Germany.
 

25.01.20 17:13
2

36 Postings, 4764 Tage geierwalli#1713 Zitat

Ich bin jetzt 38 und Evotec wird meine Frührenter-Investition, damit ich mal mit 50-55 in Rente gehen kann...


Was träumst du nachts?  Vielleicht  fällt Evotec in 18 Jahren auf 4?.


 

25.01.20 17:26
2

2696 Postings, 1572 Tage Petrus-99geierwalli

Wenn man nicht davon überzeugt ist, dass man sein Kapital hier gut investiert hat, sollte man in andere Werte gehen oder die Finger von der Börse lassen. Garantie für eine gute Altersvorsorge hast Du mit keiner Anlage.
Von daher gehe ich da absolut mit: eine sehr gute Anlage für meine Altersvorsorge. Evotec steht am Anfang und hat unglaubliches Potenzial.  

25.01.20 17:33

4364 Postings, 326 Tage Gonzodererste@falco

-5 % sind oder warenimletztenJahr bei gleicher Nachrichtenlage der Anfang, irgendwann waren es dann mal -30, und um einmal fundamental gut bewertete Aktien mit zweistelligem Jahreswachstum zu erwähnen, 2018,2019 und2020 war Evotec bisher nicht dabei, selbst 2018 wo stellenweise gute Gewinne drin waren hat man die Gewinnen nicht ins nächste Jahr tragen können. Egal, natürlich bleibe ich dabei, zumindest bis vor den Zahlen, ich hasse Verluste  

25.01.20 18:09

163 Postings, 1179 Tage A26ndyach nun

das war doch abzusehen, verstehe den ganzen Hype so gar nicht. dass die LV zuschlagen würden und werden, war doch klar. deshalb fand ich die Äußerungen,dass die nun gegrillt werden, auch ein wenig übertrieben. Fakt ist,dass der Einkaufswert zum größten Teil weit unter dem liegt,was gegenwärtig unterhalb der momentan zu erzielenden Marge liegt. wenn ich das richtig sehe. Also wird Evo weiter klettern,langsam aber beständig. evo ist für mich ein Langzeitinvest, mit Geld,das ich die nächsten Jahre nicht brauche. Schaue besonnen und optimistisch in die Zukunft ,auch oder gerade weil mein Gewinn beständig wächst. Also LONGIS oder die sich dafür halten, die Finger sonst wohin, aber nicht auf verkaufen tippen.  

25.01.20 19:12
1

62 Postings, 609 Tage Post35ich denke Dr Lanthaler hat fehler gemacht

... alle gute News in kurzer Zeit öffentlich zu machen.  Viele News wurden bereits eingepreist, nicht umsonst sind wir allein in 2 Wochen knapp 15% gestiegen !  Jetzt haben LW freier Bahn und Dr Lanthaler hat auch nichts mehr zu berichten.  Bin sehr gespannt wo wir Freitag stehen.. !  

25.01.20 19:18
1

4364 Postings, 326 Tage Gonzodererste+15% in 2 Wochen

wie kommst Du denn da drauf? ansonsten gut analysiert, gute news können inflationär wirken, irgendwann hat man keine Lust mehr zu glauben, zu kaufen, zu verstehen, alles was der Gesundheit in Zukunft dient hat die höchste Aufmerksamkeit verdient, den Krebs gilt es zu bekämpfen weil er gnadenlos , ungerecht und absolut vor keinem Halt macht, daher bleibe ich dabei! Ich will das diese verdammte Krankheit als Todesursache Nr.2 verschwindet, ich habe viele gute Freunde in den letzten Jahren die daran erkrankt waren verloren, verdammT!  

25.01.20 20:06
4

588 Postings, 885 Tage fcub@gonzo

Ich glaube, du bist im Biotech-Bereich nicht richtig, viel zu aufregend für dich. Dabei ist Evotec in dem Bereich schon das Unternehmen, wo man eigtl unbedenklich investieren kann. Aber du scheinst diesen Bereich noch nicht richtig sondiert zu haben, ansonsten würdest du jetzt nicht so negativ eingestellt sein. Entweder man kennt Evotec und reitet die Wellen aktiv mit oder man hält seine Aktien einfach...  

25.01.20 20:15
1

4364 Postings, 326 Tage GonzoderersteNatürlich :-))

Schwätzer!  

25.01.20 20:20
1

4364 Postings, 326 Tage GonzoderersteIm Gegensatz zum Evotec

Invest verdiene ich Geld! Und zum Erstaunen einiger Biotech Freaks, mit Standardwerten, und ja, hier bin ich nicht richtig, hier geht es  in die falsche Richtung! So gesehen muss ich  meinen Vorschreiber Recht geben!  

25.01.20 20:24
1

4364 Postings, 326 Tage GonzoderersteUnd um Wellenreitern

Zu zu sehen fahre ich seit mehreren Jahren zu den Big Waves nach Nazaré, da gefallen mir die großen Ausschläge!  Damit ich mir das weiterhin leisten kann warte ich mal auf die Zahlen und die Euphorie der gierigen Besser Wisser, informierten, pusher, Opportunisten! Wir werden sehen!  

25.01.20 20:25

897 Postings, 295 Tage MesiasSchwätzer

25.01.20 21:11
4

285 Postings, 1531 Tage Falco447Das

Problem ist einfach häufig, dass viele Leute die Aktie kaufen, aber nicht das Unternehmen. Die kaufen dann die Evotec Aktie nur, weil diese gerade in der Top-Liste einer Woche ist oder von irgendeinem Magazin beworben wird, setzen sich aber nicht mit dem Unternehme auseinander. Sobald der Kurs dann stärker nach unten verläuft, werden diese dann auch schnell nervös und verkaufen die Aktie, da die Überzeugung zum Unternehmen fehlt.

 

25.01.20 21:23
1

588 Postings, 885 Tage fcub@gonzo

Du bist ne Heulsuse...hier staunt keiner, da brauchst du dir keinen Kopf machen...bleib mal bei deinen Standardwerten...und "Freaks", wow, geiler Diss! Verkauf einfach und dann tschüß, peinliche Nummer von dir!  

26.01.20 16:31
2

1037 Postings, 646 Tage BoersentickerGeduld ist eine Tugend

Gonzo, wichtig ist doch nicht wo wir stehen, sondern wo wir hinwollen. Die Wertsteigerung eines Unternehmens erfolgt über die harte Arbeit seiner Mitarbeiter und die strategische Ausrichtung + Entscheidungen des Managements. Um Werte zu schaffen und zu steigern benötigt es nunmal Zeit. Hierfür benötigt man als Anleger eben Geduld. Wenn einem diese fehlt, wird´s halt meistens leider nix mit dem Infest.

Du scheinst immer nur auf den aktuellen Kurs zu schauen. Dieser ist jedoch immer nur eine Momentaufnahme (vgl Hund/Herrchen Prinzip nach Kostolany). Wichtig sind doch aber der tatsächliche bilanzielle Wert und der Ausblick eines Unternehmens. Du bist wie jemand, der ein Fußballspiel ansieht und sich freut, dass seine Mannschaft zunächst 2:0 führt und es dann zur Halbzeit 2:2 oder 2:3 steht. Dann bist Du nur am jammern, obwohl das Spiel noch läuft und noch gar nicht zu Ende ist. Am Schluß steht es aber 7:3 für Deine Mannschaft und Du hast Dich zu früh und ganz umsonst aufgeregt. Wer jetzt noch die Cash-Out-Funktion von Betwin genutzt hat, wird sich hinterher über die entgangenen Gewinne ärgern...

Mir ist ausschließlich wichtig, wie sich das Unternehmen, dessen Bilanz und Marktumfeld entwickeln, nicht welche Spielchen irgendwelche LVs spielen. Es zält lediglich was Evotec kommuniziert und dass man mal Geld angelegt hat und dieses "irgendwann" gut verzinst zurückbekommt. Man hat alle Zeit der Welt, um bei Aktien auf den richtigen Moment zu warten. Schwierig und unbequem wird es meistens nur dann, wenn man mit gehebelten Scheinchen und Knock-Out-Scheinchen, etc. zockt oder das Geld doch irgendwie anderweitig benötigt. Dann kann man schnell schlechte Laune bei kurzfristigen Kurs-Rücksetzern und Marktmanipulationen bekommen...

So Long
BT  
Angehängte Grafik:
patience-sign.jpg
patience-sign.jpg

26.01.20 17:26

39 Postings, 38 Tage Jaegger1977Nun

Ich denke Das die permanent Guten Nachrichten der letzten Wochen hier weder verunsichert noch vom schwächeln des Unternehmens herrühren eher davon das die LV schwer mit Algorithmen arbeiten, die Chartanalyse ist für viele hier die Glaskugel für steigende oder sinkende Kurse für LV ist die Analyse des Anlegerverhaltens essenziell wichtiger Kerzen nach oben oder unten mit doch egal

Wie die Anleger denken und vor allen wie lassen sie sich lenken

Das ist wichtiger für deren Entscheidungen

Nun SL Order setze ich nie

Warum auch die Entscheidung sieht für mich so aus: ab 25% Gewinn denke ich wird es Zeit auch Gewinne mal mit zu nehmen

Sinkt der Kurs um 20% werde ich nachkaufen

Die Nachrichten von Evotec sind nach wie vor gut

Welche Medikamente an denen Evo beteiligt ist sind zugelassen ???

Ab dann wird es interessant  

26.01.20 17:27

39 Postings, 38 Tage Jaegger1977Teil 2



Die LV werden immer wieder zuschlagen

Ich werde immer wieder Aktien nachkaufen

Wenn korrigiert wurde und verkaufen wenn die 25% in Sicht kommen

Verliebt euch nicht in Aktien
Aktien sind da zum handeln

Einen schönen Stock so 1000 stk halten vollkommen iO

Alles andere darf MM nach gehandelt werden

Die Börse lebt vom handeln

Ich denke langfristig
Handle nie kurzfristig

Bin gestreut investiert

Jedoch nicht verliebt in meine Scheine

Der Vorteil der Aktie ist doch Teile des Unternehmens zu halten

Wenn Unternehmen gut wirtschaftlich arbeitet iO Dann darf gern Investiert werden

Wenn es schlecht läuft siehe Heidelberger Druck werde ich nicht die Leute entlassen müssen mit Abfindungen etc. Usw abspeisen sondern meine Anteile abstoßen

Sobald die wende kommt werde ich wieder investieren

Evotec ist auf Wachstum aus Dividende ???

Es gibt viele biotech Werte die in den letzten Jahren besser angeschnitten haben ...........

An alle hier

Gute Geschäfte und nicht verzagen  
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
68 | 69 | 70 | 70   
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: einwandfrei, Bigtwin, Lanthaler51, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
XiaomiA2JNY1
Amazon906866
BASFBASF11
Eastern Tobacco902053
Allianz840400
BayerBAY001