finanzen.net

CORESTATE Capital Holding S.A

Seite 253 von 268
neuester Beitrag: 25.09.20 17:59
eröffnet am: 26.10.15 15:15 von: Zuckerberg Anzahl Beiträge: 6689
neuester Beitrag: 25.09.20 17:59 von: Turbocharlot. Leser gesamt: 1172465
davon Heute: 210
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 251 | 252 |
| 254 | 255 | ... | 268   

12.08.20 16:12

7012 Postings, 1201 Tage hardyleinAlleine der Goodwill in Höhe von 560 Mio.

bereiten mir Sorgen.  

12.08.20 16:42

104 Postings, 552 Tage unbekannterManagerschöner Tag heute :-)

Wieder mal ein Tag für Schnäppchenjäger, zwei Tage in Folge mit dicken Tagesvolumen so manch ein Profi - würde hier wohl von einer Short-Attacke sprechen.

Mich würde auch nicht wundern, wenn hier einige frustrierte Analysten/LV mitschreiben - wers braucht / wems hilft - gerne doch. Nur Auswirkung hat das wohl "null" - destruktivität zwecklos. Meine Meinung.
Ein Tip für Neueinstiger im Forum, man kann hier einzelne Zeitgenossen - "ignorieren" - dann muss man sich das ewig gleiche Gewäsch nicht immer wieder durchlesen - kostet nur wertvolle Lebenszeit. Es werden die gleichen Theorien seit Jahren wiederholt - nichts neues nicht.

Ich bin mal gespannt was Morgen alles so kommt, neue Räuberpistolen? :-)  

12.08.20 19:19

220 Postings, 648 Tage Turbocharlotteunschöner Tag heute

für die, die bereits  in Corestateaktien investiert sind ... manch ein Profi würde wohl von einer Reaktion auf die vorgelegten Halbjahreszahlen sprechen

Mich würde nicht wundern,  wenn hier Leute mitschreiben, die investiert sind ... positive Relevanz für den Aktienkurs hatte das heute nicht. Meine Meinung.

Wer hier neu ist, dem sei empfohlen, nicht alles für bare Münze zu nehmen, was einige Daueroptimisten immer wiederkehrend schreiben, einfach überlesen um kostbare Lebenszeit und Kapital zu sparen.

Mal sehen, was morgen wieder an sog. positiven Fakten so kommt ... vielleicht wieder ein Einkaufstag bzw. Tag für Schnäppchenjäger, hoffentlich mit Taschen, die groß genug sind

VG

p.s. sorry @all das musste jetzt mal sein, hab ich nur gemacht, um Posting Nr. 6302 zu karrikieren  

12.08.20 20:08
2

308 Postings, 1527 Tage Joe2000TiberianSun

Warum nennt man die Anal ysten ? die kann man sich hinten rein schieben die Banken müssten die entlassen würden die eine Menge Geld sparen oder ? Steckt da die eine oder andere Bank dahinter um Kurse zu drücken ?
Mir wäre es recht wenn es so kommt brr er i 10 oder 11 würde ich wieder einsteigen bin ja vorgestern ausgestiegen gut meine Position spielt keine Rolle 500 Aktien aber egal , man wird von den Anal ysten ganz schön teilweise hinters Licht geführt .  

12.08.20 21:26
2

8 Postings, 47 Tage fbo|229283221Nachkaufen w?hrend der Krise

 

 Bin selbst noch bei 30 eingestiegen und teils bei 42 verkauft, teils aber auch mit abgestürzt. Immer wieder nachgekauft bei 30, 25, 20, 15.

Also einige haben mal fast 60 Euro pro Aktie gezahlt und da war die Firma noch viel kleiner.

 

Einen zweiten Lockdown in den Ausmaß wird es meiner Meinung nach nicht geben.

Jemand aus meiner Familie arbeitet bei einem ähnlichen Unternehmen mit Fonds und Projektentwicklung welches ca 200 MA hat und dort normalisiert es sich aktuell.

Im Juni habe ich selbst beim Vermieten von Microappartments die Schwierigkeiten erlebt, jetzt wird aber wieder mehr vermietet.

Irgendwann werden auch Studenten wieder in die Uni gehen, kann ja so kein Dauerzustand werden. 

Nullzinsumfeld, Wohnungsmangel, die Versicherungen haben zu wenig in Immobilien investiert und Nachholbedarf.

Immobilien bleiben eine attraktive Anlage mit sicheren Einnahmen in den Top Lagen.

KZ 2021: über 40 Euro

Wissen tuts wohl leider keiner, die Banken drehen sich wie Fähnchen in Wind.

Aktuell werden ja nur kleinere Mengen gehandelt, die meisten haben vermutlich den Kurssturz mitgemacht und verkaufen nicht nach dem härtesten Quartal der deutschen Nachkriegsgeschichte 

 

 

 

12.08.20 21:47

4988 Postings, 4836 Tage ObeliskHorrorzahlen

wenn man die sich im Detail ansieht:

Umsatz Q1: 51,7 / Q2: 43,9
EBITDA Q1: 20,9 / Q2:   5,9
netprofit Q 1: 8,8 / Q2: - 8,4

Nettoverschuldung Q1 493,9 gestiegen auf 530,1 in Q2

Wer glaubt, dass Q3 viel besser wird, der träumt. Die Schulden werden langsam zum Problem.
 

12.08.20 22:08

4988 Postings, 4836 Tage ObeliskCashposition

noch bei 52 Mio am 30.06.2020. Die lag am 31.12.2019 bei ca. 103 Mio Also ca. 50 Mio cash im ersten Halbjahr verbrannt. Dazu der hohe goodwill. Falls die überleben wird es die nächsten Jahre keine Dividende geben.  

12.08.20 22:37
1

779 Postings, 1859 Tage schnorps01@Obelisk

Die Nettoverschuldung wurde aber von 607 vom VJ auf 530Mio gesenkt. Vergesst mal alle Corona nicht.
Ja, man stand im Q1 sogar auf 493.

Die Nettofinanzverschuldung lag Ende Juni bei EUR 530 Mio. (VJ: EUR 607 Mio.) und soll in den kommenden Quartalen durch planmäßige Platzierung von Co-Investments und Warehousing Assets deutlich auf unter EUR 400 Mio. gesenkt werden. Der Verschuldungsgrad, d.h. das Verhältnis von Nettofinanzverbindlichkeiten zu EBITDA, lag Ende des Halbjahres bei 4,0x. Das Unternehmen bestätigt auf Basis der geplanten Entschuldung den mittelfristigen Zielkorridor von 2x bis 3x  

12.08.20 22:39

779 Postings, 1859 Tage schnorps01Und letztes Jahr waren die Schulden kein Problem?

Und jeder hat gejubelt...  

12.08.20 22:50

8 Postings, 47 Tage fbo|229283221400 mio

 Was soll dies bedeuten "co Investment und warehousing assets"?

Warum gibt es so hohe Fixkosten?

 

12.08.20 23:31

4988 Postings, 4836 Tage Obelisk@schnorps01

Man muss die Zahlen immer insgesamt sehen. Macht ein Unternehmen 100 Mio Gewinn sind Schulden von 500 Mio anders zu betrachten, als wenn sie Verluste schreiben.  

13.08.20 07:32
2

779 Postings, 1859 Tage schnorps01Schon richtig

Aber die Gründe für weniger Umsatz sind ja bekannt und nach vollziebar. Welches Unternehmen hat den schon groß Umsatz und Gewinn gemacht seit März?  

13.08.20 09:19
1

4988 Postings, 4836 Tage ObeliskNach meiner Meinung

geht es beim Verkauf von Assets schon um mehr als nur das Drücken des Leverage Debt/Ebitda. Wenn die in Q 3 nochmal 20 oder 30 Mio verbrennen, dann brennt es bereits ohne Zufuhr von cash. Da nützt es auch nichts, wenn HFS gut läuft, wenn die derzeitigen Erträge die Kosten nicht mehr decken. Das Kostensenkungsprogramm ist wichtig. Aber es belastet erstmal und verursacht zusätzliche Kosten. Das Hauptproblem ist, dass sie HOFFEN, dass es ab Q 4 besser läuft. Aber garantieren kann das niemand. Es kamen auch schon zu viele Aussagen des Vorstandes in diesem Jahr, die sich als viel zu optimistisch herausgestellt haben. Dazu gehört auch, dass sie keine Verluste erwarten. Q 2 zeigt bereits etwas anderes.  

13.08.20 10:06
2

591 Postings, 573 Tage TiberianSunWann kommt der Insolvenz-Antrag?

#6314 klingt nach baldiger Zahlungsunfähigkeit.
Nachdem alle anderen Unternehmen horrende Gewinne in der Shutdown Phase geschrieben haben, sollte man hier schon genau aufpassen mit dem kleinen Gewinn.
Hier wird es natürlich genauso wie bei allen anderen weiter steil talwärts gehen. Das heißt alle Unternehmen in Deutschland gehen pleite... ohje.  

13.08.20 10:08
2

591 Postings, 573 Tage TiberianSunWo liegt das Short-Ziel?

Bei den neuem Kursziel von 10??
Buchwert kann man vernachlässigen, der löst sich in Luft auf (hatten wir ja schon gelesen).

So *ironie off*  

13.08.20 10:15
1

56 Postings, 118 Tage A3433Welche Aussagen des Vorstandes

Welche ? : "viele Aussagen des Vorstandes in diesem Jahr, die sich als viel zu optimistisch herausgestellt haben "
Frühzeitig hat der Vorstand als Corona den Weltuntergang androhte den Ausblick für das Jahr gekappt.
Und danach kamen kaum Meldungen.  

13.08.20 10:25

104 Postings, 552 Tage unbekannterManagerMoin Moin, Zahlen - Betrachtungsweise

Dass das q2 kein Ruhmesblatt war, ist wohl os zu sehen und das man auch nicht mehr, eher weniger erwarten konnte - ist wohl auch klar.
Meines Wissenstands nach bezog sich die "optimistische Aussage" des Managements darauf, das Gesamtjahr positiv abzuschliessen, nicht auf einzelne Quartale - dass das q2 "hässlich" wird - wohl vorhersehbar.

Wenn man also die H1 zahlen sich ansieht, dann sieht man auch keinen Bilanztechnischen Verlust. Im q2 wie schon viele schrieben, wurde durch den Lockdown alles auf den Kopf gestellt.

H1 Zahlen:

EBITDA (€ m) 25,9
Adjusted Net Profit (€ m) 11,44
EBITDA Margin 27,0%
Net Profit (€ m) 0,4
Earnings per Share (undiluted) (€) 0,02  

13.08.20 10:44

4988 Postings, 4836 Tage Obelisk@6317

Aussagen Q1: Corestate stellt sich krisenfest auf, HFS Marktführer, Jahresende klar profitabel.

Tatsachen: hier ist nichts krisenfest, Verluste in Q2, Nach 25 Mio Cashverbrennung in Q 1 in Q2 26 Mio verbrannt. Erträge HFS bereits in Q1 um 60% eingebrochen. Setzt sich in Q 2 nahtlos fort. Shutdown war aber erst Ende März. Klar profitabel? Da spricht Q2 eine andere Sprache. Warten wir mal auf Q3..........



 

13.08.20 10:51

7012 Postings, 1201 Tage hardyleinEs ist Coronazeit!

Warum sollte es bei CS anders sein. Wie hoch ist der Anteil der Core/Core+ - geschäfte am Gesamtumsatz?
Welche Bilanzposition weist darauf hin?  

13.08.20 10:54
1

104 Postings, 552 Tage unbekannterManagerWiederspruch in sich selbst?

Am Jahresende klar Profitabel = 31.12.2020 nicht 30.06.2020
Cash Investieren = verbrennen? really?
Fakt ist es bestehen krisenfeste Einnahmequelle
Man wird den sich normalersierenden Markt nutzen und Warehouse Assets verklopfen etc. etc.

Ich warte immer noch auf die Übernahme durch Patrizia :-)
 

13.08.20 11:00
1

1103 Postings, 2369 Tage OGfoxvon Corestate getrennt

ich habe mich nach den Quartalszahlen von Corestate getrennt. Grund dafür war, dass ich mir bei einigen Punkten bessere Zahlen und mehr gewünscht hätte. Auch ein Ausblick sollte meiner Meinung nach langsam möglich sein.

Des Weiteren hat mein Verkauf Nichts damit zu tun, dass ich damit rechne, das sich corestate nicht erholt oder sogar noch weiter fällt. Ein fester Teil meines Portfolios investiere ich schon immer in risikoreichere Titel worunter ich auch Corestate gezählt habe. Ich habe mich nun entschlossen, meine Corestate position gegen eine andere Aktie auszustauschen und wünsche hier weiter allen investierten gutes gelingen. Ich werde den Titel sicher weiter verfolgen und ab und an hier paar dinge zum schreiben.

-------------------------------------
Mein aktuelles Depot (Stand 13.08.2020)

 

13.08.20 11:07

104 Postings, 552 Tage unbekannterManager@OGFOX

Finde das persönlich sehr schade, aber vielleicht kreuzen sich deine und Corestates wege nochmal in Zukunft.

Deine Meinung würde mich sehr interessieren, wenn du Konstruktive-Kritik äußern würdest/müsstest - was könnte man besser machen?

Den anzukreidenden Punkt mit dem fehlenden Ausblick sehe ich genauso, hast du noch weitere?  

13.08.20 11:31
1

591 Postings, 573 Tage TiberianSunIst wohl das Beste...

das Unternehmen hat einfach keine Perspektive.
Goodwill ... kaum Gewinn.

Werde verkaufen und bei 1-5? bin ich wieder am Start.  

13.08.20 11:33
1

7012 Postings, 1201 Tage hardyleinna ja,

?Attraktive Investmentchancen in den kommenden Quartalen?

Nils Hübener, CIO Corestate ergänzt: ?Unsere Kunden sind aktuell bei Neuengagements zurückhaltend, suchen aber nahezu alle weiterhin profitable und nachhaltige Immobilieninvestments, die wir maßgeschneidert anbieten. Vor allem bei unseren auf Megatrends basierenden Kernprodukten, die auf das Thema Wohnen abstellen, rechnen wir nach Überwindung der Krise mit einer schnellen Erholung, von der wir dann aufgrund unserer marktführenden Stellung überproportional profitieren werden. Zudem dürften sich in den kommenden Quartalen attraktive Investmentchancen auftun, die wir opportunistisch wahrnehmen wollen.?

Lars Schnidrig abschließend: ?Wir sind strategisch exzellent aufgestellt, entsprechend bin ich fest davon überzeugt, dass Corestate nach der Krise im Jahr 2021 operativ und ergebnisseitig zu gewohnter Stärke zurückkehrt. Zudem werden wir uns mit einer konservativeren, aber immer noch sehr attraktiven Ausschüttungspolitik im kommenden Jahr erneut als wachstumsstarker Dividendenwert positionieren.?

Am 24. März hatte Corestate die Ergebnis- und Wachstumserwartungen für 2020 ? unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Corona-Krise ? noch bestätigt.  

Seite: 1 | ... | 251 | 252 |
| 254 | 255 | ... | 268   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Plug

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
NVIDIA Corp.918422
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Infineon AG623100
Wirecard AG747206
CureVacA2P71U