finanzen.net

CDU: Straffreiheit für Vergewaltigung in der Ehe

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 20.09.13 21:25
eröffnet am: 17.09.13 11:36 von: ecki Anzahl Beiträge: 31
neuester Beitrag: 20.09.13 21:25 von: Tony Ford Leser gesamt: 6873
davon Heute: 2
bewertet mit 8 Sternen

Seite: 1 | 2  

17.09.13 11:36
8

51340 Postings, 7230 Tage eckiCDU: Straffreiheit für Vergewaltigung in der Ehe

muss bleiben!
Das konnte erst 1997 gegen den erbitterten Widerstand der Union durchgesetzt werden.
Da waren übrigens die grünen Programme schon ca. 10 Jahre mit dem Kinderschutzbund abgestimmt, während viele Konservative jederzeit für die körperliche Züchtigung und ähnliches waren.

Scheinheilige vor.

Übrigens: 10 Jahre, nachdem Trittin ein vdisp unterzeichnet hatte, da sind viele CDU-Blockflöten noch strammgestanden und haben den Schiessbefehlt an der Mauer als notwendig bezeichnet.
Und dann noch das:

Mein Statement zur (wieder) aktuellen Pädophilie-Debatte:

Ich finde jede Art von Pädophilie, mit oder ohne Gewalt, muss strafrechtlich verfolgt werden. Als Vater habe ich keinerlei Verständnis für jedwede Verharmlosung!
Wäre ich damals bereits bei den GRÜNEN gewesen hätte ich mich vehement gegen diese Formulierungen gewehrt, aber war ich nicht und heute ist das auch leicht gesagt.
Bei Triittin stand ja auch drin: Weg mit §218 und §XXX und §XXX usw... Tatsächlich sollte man das implizite auch wissen, wenn man etwas unterschreibt.

Das gleich mal vorweg!

Dass uns Grüne das Thema jetzt, so kurz vor der Wahl wieder einholt ist sehr unerfreulich, noch dazu durch die von uns selbst beauftragten Gutachter. Es zeigt aber auch, dass sich die GRÜNEN diesem Thema mit all seinen Konsequenzen stellen. Diese Problematik muss unbedingt aufgearbeitet werden und das wird sie auch.

Ich würde mir mal wünschen, die CDU hätte jemals ihre Nazi-Vergangenheit, die Blockflöten, die Kinderschlägerfraktion, die Vergewaltigungsbefürworter und ähnliches in ihrer Vergangenheit aufgeklärt. Durch selbstbezahlten und unabhängigen Gutachter.

Erst vor 13 Jahren wurde durch eine Rot-GRÜNE Mehrheit den Kindern "Das Recht des Kindes auf eine gewaltfreie Erziehung" zugesprochen.
Natürlich gegen den erbitterten Widerstand der von der "ich habe das Recht meine Kinder jederzeit zu züchtigen" dominierten Fraktion der Union!

Es gibt eigentlich Themen, mit denen macht man keinen Wahlkampf.  
Seite: 1 | 2  
5 Postings ausgeblendet.

17.09.13 11:58
1

51340 Postings, 7230 Tage eckigegenpol relativiert vergewaltigungen und Kinder-

prügel? Das wurde übrigens tatsächlich physisch durchgeführt, hunderttausendfach.

Forderst du da irgendwelche konsequenzen, oder bist du eigentlich auch heute noch dafür, dass man Ehefrauen vergewaltigen sollen dürfte, weil der Mann ja bedürfnisse hat? Und Kinder, wenn sie nicht spuren, sollte mann auf diese eintrimmen dürfen?  

17.09.13 12:10
8

14716 Postings, 4197 Tage Karlchen_VGuck an, der ecki ist auch da. Dachte, der wäre in

der Deckung geblieben. Ist er aber nicht. Er hat sich entschlossen, Nebelkerzen zu werfen. Er muss doch seine heißgeliebten Grünen aus der Schusslinie bringen. Kann man ja versuchen - allerdings ist der Versuch doch ziemlich durchsichtig.  

17.09.13 12:14
1

7513 Postings, 4831 Tage Päfke MüllerAchso, ein grüner..

17.09.13 12:15
2

7513 Postings, 4831 Tage Päfke Müllerecki ist also happy in grün?

17.09.13 12:19
1

19005 Postings, 6718 Tage lehnaeeecki.....

hau druff auf die bösen Schwarzen.
Nachdem Moralprediger Trittin im Pädophilen Sumpf abkackt, können wir Schwarzen nur Vergewaltiger sein.... loool....
 

17.09.13 12:28

51340 Postings, 7230 Tage eckilehna, du relativierst und verdrängst auch gerne?

Warum bist du nicht für Aufklärung?
Oder nur für Aufklärung bei anderen was vor 30 Jahren war?
Und das vor 13 Jahren gegen die Union das recht auf gewaltfreie Kindererziehung durchgesetzt wurde? Gegen deine PRügelstrafenbefürworter-CDU?
Ist dir egal. Glaub ich dir gleich.

Der Verband der Pädophilen hat übrigens damals zur Wahl der FDP aufgerufen, weil die noch weiter gingen als viele Grüne. Aber der Bericht ist ja noch nicht draussen.

Aufklärung ist gut. Und Grüne sind dumm und vorbildhaft genug ihren Schlächter/Aufklärer um Vorgänge von vor 30 Jahren selbst zu beauftragen, während die CDU alles verdrängt, von Nazivergangenheit bis Straffreiheit für Vergewaltiger und Kinderschläger.  

17.09.13 12:33
1

1304 Postings, 7367 Tage userecki

Rechtfertigungen nichts als Rechtsfertigungen
Kennen wir von G.  S.. W..
Rücktritt ist der Einzige Weg.
Roth gleich mit.  

17.09.13 12:40

51340 Postings, 7230 Tage eckiWer Vergewaltigungen Straffrei wollte

sollte zurücktreten? User, da müssen aber noch die Hälfte der aktuellen Unionskandidaten zurücktreten.
Rücktritt als einziger weg für die förderer von hundertausendfacher Vergewaltigung?
Oder hast du es gar nicht so gemeint?  

17.09.13 12:42

7513 Postings, 4831 Tage Päfke Müllerso wie du ist also ein typischer Grüner?

17.09.13 12:45
1

14716 Postings, 4197 Tage Karlchen_VJa - und den Kretschmann sollte endlich auch

in der Versenkung verschwinden. Hat auch genug Dreck am Stecken - wenngleich anderen.

Wie ist das eigentlich? Ist der Cohn-Bendit nun in einer Fischmehlfabrik gelandet oder aufgehängt worden? Oder wird erst bis zur Revolution gewartet? Tja - Pack schlägt sich...  

17.09.13 12:49
1

14260 Postings, 4421 Tage objekt tiefKretschmann geht tagtäglich in sich

und bereut zutiefst. Er wäre ja sooooo gerne schwarz.

 

17.09.13 12:51
5

19005 Postings, 6718 Tage lehna#12 eeeecki....

Vor 30 Jahren schrieb Schavan ihre Doktorarbeit. Wie bei allen anderen Doktoren war nicht alles frei erfunden.
Trotzdem wurde sie in die Wüste geschickt.
Und auch dem moralinsauren Prediger Trittin hängt jetz das EX- Pädophilen Geschwafel  am Hals wie Krätze.
Also gleichfalls hopp in die Versenkung...
 

17.09.13 13:04
4

11121 Postings, 3853 Tage bashpusher999Aufarbeitung?

Jetzt, wo der öffentliche Druck steigt, beschäftigen sie sich doch ausschließlich zwangsweise mit der eigenen schäbigen Vergangenheit. Zeit genug für selbstbestimmte Aufarbeitung war in den letzten 30 Jahren doch wohl reichlich. Allerdings beindruckt mich das Thema nicht wirklich. Immerhin hatten wir auch schon mal einen grünen Außenminister ohne Berufsausbilung, der in seinen jungen Jahren durch gewalttätige Demonstrationen aufgefallen ist.

Für mich waren sie schon immer unwählbar.

P.S.: Die Vergewaltigung in der Ehe war schon immer strafbar, wenn auch "nur" als Nötigung in einem besonders schweren Fall: Bitte bei der Wahrheit bleiben.  
-----------
Ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil!

17.09.13 22:27
1

51340 Postings, 7230 Tage eckiCDU-Vergewaltigungsfan im Verfassungs- und Rechts-

ausschuss des Bundestages. Wolfgang von Stetten im Bundestag:
Man kann doch Männer nicht bestrafen, nur weil sie rabiater ihr Recht auf ehelichen Verkehr durchsetzen, auch wenn die Ehefrau unlustig sei.....

https://twitter.com/migrate89/status/...tm_content=379920110183792640

Lehna, war er dein Wahlkreisabgeordneter? Egal. Das war ja Parteimeinung und nicht nur die AUffassung der Union im Rechts- und verfassungsausschuss.  

17.09.13 22:58

9685 Postings, 2990 Tage Dr.BobEcki demonstriert

sehr gut den Aufklärungswillen der Grünen!

Genau das, was die Grünen immer den "anderen" Parteien vorwerfen, genau das machen sie jetzt.  

19.09.13 11:31
3

51340 Postings, 7230 Tage eckiDr.Bob würde seine CSU-Vergwaltigungsfans

niemals kritisieren.
Oder die hunderttausendfach praktizierte legalen Prügelorgien, die seine Heißgeliebte CSU als legales Elternrecht behalten wollte.

Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr.

Und ich bleib dabei was in #1 steht: Gut, dass Grüne die Initiative ergriffen haben, das aufzuklären was vor 30 Jahren wer wie gesagt hatte, oder auch unterschrieben hatte. Und diejenigen müssen zu ihrer Verantwortung stehen.

Nur Dr.Bob und seine CSU, als Weltmeister in Vergangenheitsverdrängung:
Die eingemeindete OSt-CDU hatte viel später noch den Schiessbefehl verteidigt. Zigtausende Nazis kamen in der CSU unter. Was wurde da an Verantwortlichkeit jemals aufgeklärt? Alles egal.....

Übrigens: Der gleiche Paragraph, dessen Abschaffung Trittin damals forderte, hatte damals auch folgendes beinhaltet: Wenn ein paar 16 und 17 Jahre alt war und dann einer 18 wurde, dann konnte er plötzlich angezeigt werden. Eltern die das zuliessen waren auch der Kuppelei anklagbar, wenn sie das nicht unterbunden haben, zumindest theoretisch. Damals ging tatsächlich die Forderung um, diesen Blödsinn abzuschaffen. Der Paragraph wurde dann reformiert mit den Grünen gemeinsam, aber eben nicht abgeschafft, weil ja für fast alle (eben ausser die wirklich pädophilen) klar war, dass es da nicht um freigabe von Sex von (älteren) Erwachsenen mit Jugendlichen oder gar Kindern gehen kann.  

20.09.13 19:42
3

9685 Postings, 2990 Tage Dr.Bobdu bist schon etwas krank Ecki

CSU Vergewaltigunsfans.....
So schreibt ein Grüner Politiker - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen!

Trittin wollte nicht die Liebe zwischen einen 17 Jährigen und einer 18 Järigen ermöglichen.
Trittin wollte den ganzen Paragraphen abschaffen.
Somit wäre Sex mit einem 50 Jährigen mit einer 5 Jährigen möglich.

Wenn du das richtig findest oder es dir gefällt... deine Sache!

 

20.09.13 19:47
1

9685 Postings, 2990 Tage Dr.BobAuch dieser Herr denkt nicht an Rücktritt

20.09.13 19:51

10908 Postings, 4771 Tage sirusüble schwarze faktion hier

20.09.13 20:02

51340 Postings, 7230 Tage eckiAls meine Freundin damals 18 wurde, hat mich deren

Mutter ängstlich gefragt, ob ich mir sicher sei, das meine Mutter sie nicht anzeigen würde wegen Kuppelei und meine Freundin wegen Verführung minderjähriger.
Ich war damals auch der Meinung der Schwachsinn muss weg, genauso wie Straffreiheit der Vergewaltigung in der Ehe oder auch die Freigabe von Prügelorgien für körperliche Züchtigung durch Eltern.

Der Paragraph zu Sex mit Minderjährigen wurde gemeinsam reformiert. Die Vergewaltigung gegen erbitterten Widerstand der Union unter Strafe gestellt. Desgleichen die Prügelfans von Dr.Bobs Partei.

Und Dr. Bob, wie wäre es mit einer Aufarbeitung, wie viele Kinder in der Familie totgeprügelt wurden, auch weil die Union immer betont hat, dass man das Recht so behalten müsse?

Ach ne, die Union kehrt niemals vor der eigenen Türe.

Oder die ganzen Ost-CDUler die den Schiessbefehlt befürwortet hatten, lange nachdem die Grünen ihr Programm mit dem Kinderschutzbund abgestimmt hatten?

Da sei Merkel vor, das so was untersucht wird......  

20.09.13 20:05
1

1153 Postings, 3874 Tage niniveAllein die Begrifflichkeit

"Vergewaltigungsfans" sagt doch schon alles.
Grüne beschimpfen die Katholische Kirche wegen pädophiler Geistlicher, obschon diese gegen alle Gebote der Kirche und deren Lehre verstoßen haben. Die "Krche hat dies niemals gutgeheißen, aber nicht aufgeklärt und es teilweise zu vertuschen gesucht. Aber niemals das Unrecht als Recht definiert.
Und das haben die SpitzenGrünen eben doch getan - die ekeligsten Verbrechen versucht zu enttabuisieren. In einem anderen Thread hat ein Teilenehmer ausgeführt daß jemand, der so etwas macht, eine direkte Beziehung zum Sex mit Kindern haben muß.

Wenn ich die ungeheuerlichen Beiträge hier lese bin ich geneigt, dieser Sichtweise zuzustimmen. Aber eine Vorteil mag dies haben:

Da werden grüne Köpfe rollen - leider nicht verbunden mit Gefängnisstrafen - aber mit einer Marginalisierung der Partei - und das ist VERDAMMT GUT FÜR DEUTSCHLAND!      

20.09.13 20:06
1

9685 Postings, 2990 Tage Dr.BobEcki

zeige mir mal den Parteibeschluss von deinen Unterstellungen!

Ich kann keinen finden.

Ich finde nur die Forderung der Grünen:

Ersatzlose Abschaffung der Paragraphen 173StGB - 1756 StGB.

Hätten sich die Grünen durchgesetzt, dann wären die Kinder den Avancen auch von 44 Jährigem oder von 50 Jährigem ausgesetzt.
Willst Du das Ecki? Ich hoffe nicht.  

20.09.13 21:20
1

51340 Postings, 7230 Tage eckiNorbert Geis Gerda Hasselfeldt Volker Kauder Dr. K

http://www.hellojed.de/wp/?p=691

Norbert Geis
Gerda Hasselfeldt
Volker Kauder
Dr. Karl A. Lamers
Friedrich Merz
Dr. Peter Ramsauer
Horst Seehofer
Erika Steinbach
Dr. Theodor Waigel
Dagmar Wöhrl

Waren alle vor 16 Jahren im Bundestag dagegen, Vergewaltiger zu bestrafen.  

20.09.13 21:21

24579 Postings, 6911 Tage Tony Forddie Konservativen Männerschaften...

hätten es sicherlich heute noch gern, wenn sie bestimmen dürften, ob ihre Frau arbeiten gehen darf oder nicht. Auch dies wurde meines Wissens nach erst in den 80er-Jahren gekippt, sicherlich nicht von der CDU.

Aber im Gegensatz zu manch anderen Grünen-Bashern hier, weiß ich dies entsprechend einzuschätzen und bewerte es nicht über, so wie diesen Thread hier. Ich finde es jedoch erfrischend, wenn zur Abwechslung mal nicht nur im grünen Dreck herumgewühlt wird und sich die andere Seite als Moralapostell hinstellen, ja im Grunde genau das tun, was sie den Grünen vorwerfen.

 

20.09.13 21:25

24579 Postings, 6911 Tage Tony Forddass natürlich Dr.Bob...

wieder mal seine grauen Balken verteilt, dies war zu erwarten.

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
zooplus AG511170
Bertrandt AG523280
Singulus Technologies AGA1681X
AstraZeneca PLC886455
Norwegian Air ShuttleA0BLAH
Schneider Electric S.A.860180
HAEMATO AG619070
Lufthansa AG823212
Sibanye Stillwater Limited Registered ShsA2PWVQ
GVC Holdings PLCA1CWWN
FinLab AG121806
Bijou Brigitte AG522950
Scout24 AGA12DM8