finanzen.net

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 1 von 1157
neuester Beitrag: 22.01.20 21:08
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 28901
neuester Beitrag: 22.01.20 21:08 von: börsianer1 Leser gesamt: 2693086
davon Heute: 22
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1155 | 1156 | 1157 | 1157   

07.09.17 11:26
30

9318 Postings, 1276 Tage SchöneZukunftTesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Tesla hat mit den Modellen S3X gezeigt, dass sie phantastische und wettbewerbsfähige Autos bauen können. Zu S3X kommt bald das Y und dann weitere Modelle wie ein Pick-Up-Truck und der neue Roadster.

Aber Tesla ist inzwischen auch in anderen Bereichen aktiv. In kürze soll das Konzept für einen Sattelschlepper vorgestellt werden. Die Produktion für Solarziegeln soll noch dieses Jahr hoch gefahren werden und die Powerwall 2 erreicht allmählich eine breite Verfügbarkeit in den Märkten. Batteriespeicher zur Stabilisierung der Stromnetze spielen eine immer größere Rolle.

Inzwischen ist klar, dass den erneuerbaren Energien die Zukunft gehört, schon alleine weil sie inzwischen billiger geworden sind als herkömmliche Energieträger. Insofern passt eigentlich alles zusammen und es sieht so aus als ob Tesla der Technologiekonzern der Zukunft wird.

Neben Tesla gibt es eigentlich nur noch einen Hersteller, der ähnlich aufgestellt ist, den chinesischen Hersteller BYD.

Doch Tesla mach noch keinen Gewinn, hat große Schulden angehäuft und hat inzwischen eine Marktkapitalisierung erreicht die höher ist als z.B. die von Ford oder GM, die wesentlich mehr produzieren. Viele zweifeln daran, dass Tesla es schafft seine Pläne umzusetzen, daher gehen viele von einer Blase aus.

Darüber möchte ich hier diskutieren. Dabei sollten der Unterschied zwischen Fakten und Meinungen respektiert werden. Beleidigungen werden weder gegenüber Aktien-Käufern noch gegen Tesla-Bären geduldet. Bezeichnungen wie Naivlinge, Lemminge, dumme Kleinanleger, Sekten-Jünger etc. bitte ich zu unterlassen.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1155 | 1156 | 1157 | 1157   
28875 Postings ausgeblendet.

22.01.20 13:46
1

60 Postings, 300 Tage opdo@Eugenio: der Täter war ein grosser Blumentopf

die 70 jährige  Fahrerin  ist im Baumarktschaufenster gekracht.
Im Laden: 2 leichte Verletzte im Laden und eine 76 jährige Kundin vom Blumentöpfe erschlagen
Die Polizei ermittelt.

Eugenio muss sich noch Mühe lesen, um Bild trotz extra grosse Schrift richtig zu lesen.

 

22.01.20 14:00

2777 Postings, 1809 Tage Eugleno@opdo

ja, das ist die Rache der Natur an der Technik. Aber weshalb fallen jetzt Blumentöpfe auf Tesla?s? Mal sehe, ob das ein Einzelfall bleibt.

Ich frage mich halt: was wollte die Rentnerin mit dem Tesla im Baumarkt?

@ börsi:
Hatte nicht die Bundesregierung die Benutzung des Autopiloten stark eingeschränkt? Kapier jetzt nicht , was du sagen willst.  

22.01.20 16:40
1

223 Postings, 625 Tage RainerF.Elons Aktien Optionen

Über 100 Milliarden USD Marktwert von Tesla ist schon ein Ding. Jetzt könnt man doch mal ein Countdown für die 6 Monate laufen lassen, nach dem Elon sein erstes Optionspaket von Tesla erhält.

https://boerse.ard.de/aktien/elon-musk-vor-geldregen100.html
 

22.01.20 16:50
1

7239 Postings, 1861 Tage MM41Aktien hat nach wie vor

viel Potenzial. Das Problem bei deutschen Anleger ist folgendes: sie können nicht verstehen wie die aktienmarkt in den usa funktioniert und was genau für aktienkurs entscheidend ist. Die Zahlen sind zwar wichtig, aber nicht das wichtigste.  

22.01.20 16:52

869 Postings, 639 Tage e-wowTesla verstehen

"Warum Tesla an der Börse so hoch gehandelt wird"
CAM Studie, die Grafiken alleine reichen schon...
https://www.elektroauto-news.net/2020/...erse-so-hoch-gehandelt-wird/  

22.01.20 17:47
1

1386 Postings, 675 Tage Streuene-wow

Kaum ein Analyst versteht Tesla bisher. Kein Wunder denn zuständig sind die Analysten die sonst die Auto-Industrie analysieren.

Ich gehe davon aus dass sich das allmählich ändert und Tesla zunehmend bei den Technik-Analysten auf dem Radar auftaucht die das Potential besser einschätzen können.

Wer glaubt er könnte Tesla nach den Maßstäben gewöhnlicher Autohersteller bewerten, der hat die Firma einfach nicht verstanden.  

22.01.20 17:50

122 Postings, 162 Tage Egbert_reloadedNunja

Wer glaubt er könnte Tesla nach den Maßstäben gewöhnlicher Autohersteller bewerten, der hat die Firma einfach nicht verstanden.
...
Kann man so sehen. Wäre aber auch möglich, dass sich Anleger irren, die in einen vermeintlichen Technologiekonzern investieren und stattdessen Aktien eines Automobilproduzenten erwarben. Die Techblase 1999/2000 lässt grüßen. Damals wurde ähnlich argumentiert. Wir werden sehen, wie die Sache ausgeht. Nicht vergessen: Kurse fallen meist noch schneller, als sie steigen.    

22.01.20 18:34

1372 Postings, 7301 Tage fwsTesla-Bewertung ist komplett irrational !

Die Bewertung von Tesla ist inzwischen höher als diejenige von BMW und Daimler zusammen genommen, dabei macht Tesla nicht mal 10 % von deren aggregierten Umsätzen. Auf die Gewinne von Tesla muß man erst gar nicht schauen.

Ich schätze mal für die Investoren ist dies hier einem Schneeballsystem zu vergleichen, denn die letzten Investoren werden die Hunde beißen. Oder glaubt hier jemand, daß bald nur noch e-Autos von Tesla auf den Straßen fahren werden.  

22.01.20 18:49
2

1386 Postings, 675 Tage StreuenNatürlich gibt es bald nur noch e-Autos

Fahr doch einfach mal eins probe. Dann wirst du das verstehen. Fossile Oldtimer sind bald nur noch was für leidensfähige Nostalgiker.  

22.01.20 18:52

869 Postings, 639 Tage e-wowfws, "nur für Dich"...

DAS wollen die größten Investoren...
Sogar die ARD kapiert das mittlerweile.
https://boerse.ard.de/aktien/elon-musk-vor-geldregen100.html  

22.01.20 18:52

96 Postings, 401 Tage Naggamolmir geht dein gesäusel auf die Eier......

22.01.20 18:55

869 Postings, 639 Tage e-wow@RainerF

sorry, hatte Dein Posting zur ARD noch nicht "registriert"...  

22.01.20 18:57

236 Postings, 1268 Tage PitmanTesla

Ich glaube, momentan dürfte der stärkste Kurstreiber auf die Short-Seller zurückzuführen sein.

Es waren einfach zu viele Short, die sind jetzt gezwungen zurückzukaufen.

Fundamental würde ich die Aktie nicht anrühren.

Die Masse wird doch zukünftig Autos kaufen, die gut verarbeitet sind, relativ preiswert, batteriebetrieben und eine gute Reichweite haben.

Die Softwarekompetenz von Tesla ist doch ziemlich egal, ich brauche kein autonomes Fahren, was wenn überhaupt erst in 20 Jahren oder mehr realistisch ist.  

22.01.20 19:05

869 Postings, 639 Tage e-wow@Naggamol

Empfehlung: setze mich doch auf die Igno-Liste. Das mache ich mit ganz vielen Leuten Deines Charakters auch so. Es enspannt ungemein. :-()  

22.01.20 19:06
1

60 Postings, 300 Tage opdoNun ja: Bewertung als Auto oder Tech

Elon Musk's werk ist bisher grob nach seinem Lebenslauf
1. Software: Paypal etc
2. Raumfahrt und Kommunikation SpaceX
3. Tesla: BEV mit dem Anspruch zuerst 1% des Markt zu bekommen, startend min dem Roadster und progressiv alle Segmente zu bedienen
  (es fehlt noch der Kleinwagen, Zeichnung wurde beim Jobangeboten zu dem China-Designwerk veröffentlicht)
  im jedem Tesla ist ein Rechner mit eigenem, dediziertem Chip zu Steuerung und zu autonomen Fahren.
 Noch braucht das Fahrzeug ein Fahrer, es wird aber bald (2-10Jahre höchstens) nicht mehr gebraucht
Nun rechnen eigentlich einige Analysten damit, das die jetzige Tesla Flotte nur ein Vorzeige Demoprodukt ist, und bald werden alle PKW Hersteller das AF-Packet mit anderen Modulen kaufen btw lizenzieren werden. Wie MS$ damals mit Windoof und Office gemacht hat. Nun mal ein Stück klüger.
Tesla kann auch das Konzept ausbauen, seine eigene Flotte als Mobilitätsdienstleistung zu vermarkten, mit Autos die passend 1 bis 7 Leuten von A nach B beförden. Alles viel effizienter als mit Taxis oder Uber, auch für langere Strecke ( was kostet eine Taxifahrt von Zwickau nach Hamburg jetzt und was kann sie morgen kosten?)
4. Gruene Energie
5. The boring company und Züge V4 in Konkurrenz zum Flug

Alle Services sind autark aber auch sich ergänzend.

Langsam errechnen die Analysten was im Tesla & Musk Business ist und werden wach.
So wenn Netflix  mit seinem Kino-Sender Bypassunterhaltungsmodel 144 MUSD z.Z wert ist, dann ist Tesla nur mit Software und AI zum AF mehrere 100 MUSK$ wert.

 

22.01.20 19:06

1386 Postings, 675 Tage StreuenPitman

Das ist doch schon rein mathematisch nur Unsinn. Die Short Seller die covern machen doch nur einen kleinen Bruchteil der aktuellen Umsätze aus.

Im Dezember waren es gerade mal 2,4 Millionen Aktien von Leerverkäufern die vom Markt genommen wurden. Am Tag werden aber teilweise schon 11 Millionen Aktien gehandelt. Das geht also rein mathematisch nicht auf.  

22.01.20 19:15

1386 Postings, 675 Tage StreuenMM41

Bei vielen Aktien warten viele schon seit Ewigkeiten auf ihre Kaufgelegenheit. Da wünsche ich dir bei Tesla mehr Glück. Nur sieht es zur Zeit nicht danach aus ...  

22.01.20 19:19
1

122 Postings, 162 Tage Egbert_reloaded@ Streuen:

Eventuell könnte es sich hier um das letzte Stadium einer Hausse handeln - die sogenannte "Milchmädchen-Hausse". Ein Indiz: In letzter Zeit fragen mich zunehmend Bekannte, die noch vor einem halben Jahr nichts über Aktien wussten, um Rat bei Investitionen. Was  eigentlich ein schlechtes Zeichen ist, weil jetzt verstärkt die von Kostolany so gefürchteten "zittrigen Hände" an die Börse drängen. Hier offenbaren sich Gier und Angst in Reinkultur. Die Gier nach 100 Prozent Kursgewinn im Quartal und die Angst, dabei zu spät zu kommen. Also muss auf Teufel komm raus gekauft werden, koste es, was es wolle.  DAX, Dow und TESLA auf ATH. Ewig kann und wird das so nicht weitergehen. Bin gespannt, wann und warum es kracht.  Irgend so ein "schwarzer Schwan", den niemand auf dem Radar hatte, dürfte auch diesmal wieder Auslöser einer größeren Korrektur werden.    

22.01.20 19:26

1386 Postings, 675 Tage StreuenEgbert_reloaded

Genau das gleiche bekommt man seit mindestens 10 Jahren von allen Seiten her erzählt. Das ist wirklich langweilig und hat mit dem Kurs von Tesla rein gar nichts zu tun.

Viel eher kaufen gerade große Fonds die lange zugewartet hatten aufgrund der ganzen Volatilität rund um Tesla. Musk war mit seinen Twitter-Tweets ja nicht ganz unschuldig daran. Nach den letzten Produktions- und Auslieferungszahlen wurden dann zeitgleich vielen klar dass die Zeit für die Investition längst gekommen ist.

Ich denke das ist erst der Anfang den wir sehen. Warten wir es ab. Milchmädchen haben ich auf der Investorenliste zumindest noch keine gesehen. Und in meinem Bekanntenkreis sagen eigentlich alle nur "schade dass es jetzt zu spät ist um bei Tesla ein zu steigen, ich wäre gerne dabei gewesen". Denen muss ich dann erst erklären dass ich das anders sehe und warum.  

22.01.20 19:30
1

1386 Postings, 675 Tage StreuenUnd wenn ich mir die letzten Tage anschaue

erinnert mich das an folgendes:

Wer gegen Tesla wettet hat schon verloren, inzwischen sollte er das auch wissen.

Ich weiß nicht ob es witzig oder traurig ist, dass viele jetzt einfach so weiter machen und denken sie müssten bei dem aktuellen Kurs short gehen. Naja, ist ja deren Geld was verbrennt. Und Schaden richten ja nur die richtigen Leerverkäufer an. Zocker mit irgend welchen Zockerpapieren von den Banken schaden ja nur sich selber.  

22.01.20 19:39
1

236 Postings, 1268 Tage PitmanElon Musk

Eins muss man Elon Musk lassen, er ist unglaublich innovativ...

Ich sage nur Paypal, Hyperloop, SpaceX Raumfahrt, Tesla. Einfach wahnsinn der Mann.

Unterschätzen darf man Tesla und mit Sicherheit nicht, würde nicht mehr Short gehen, aber auch nicht Long. Beobachte es und staune :)  

22.01.20 19:52

1386 Postings, 675 Tage Streuen$584.59 37.39 6.83%

Gut dass ich mich nicht getraut habe bei 400 zu verkaufen :-) *

Ein Rücksetzer kommt bestimmt irgendwann noch mal. Vielleicht von 650 nach 598?! Wer weiß das schon?



* Ist Sarkasmus. Wie ich mehrfach geschrieben habe werde ich gar nicht verkaufen, es sei denn es geschieht etwas völlig unerwartetes.**


**Wobei ich daran denke verrate ich nicht :-)
 

22.01.20 20:14

1386 Postings, 675 Tage Streuenmajor victory for Tesla

Die Allmacht der Anti-Tesla-Mafia bröckelt. Und das ist gut so.

https://www.bnnbloomberg.ca/...le-gm-and-ford-on-their-turf-1.1378057  

22.01.20 20:30

15372 Postings, 2574 Tage börsianer1@Streuen

Kaum ein Analyst versteht Tesla bisher.

Nicht ganz. In einem kleinen Dorf in der Hintereifel sitzt ein Insider vorm Monitor und erklärt der Welt die tatsächlich wahre Wahrheit über Tesla.


 

22.01.20 21:08

15372 Postings, 2574 Tage börsianer1@UliT

Wo hast du denn das Foto aufgenommen?

In Castropp-Rauxxxel während einer Photoshop Schulung.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1155 | 1156 | 1157 | 1157   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, seemaster, Volkszorn

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Varta AGA0TGJ5
K+S AGKSAG88
XiaomiA2JNY1
Deutsche Bank AG514000
Plug Power Inc.A1JA81
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11