4basebio - Back to the future: DNA

Seite 28 von 32
neuester Beitrag: 05.11.20 17:32
eröffnet am: 04.12.19 08:15 von: svnrolo Anzahl Beiträge: 780
neuester Beitrag: 05.11.20 17:32 von: Stockente Leser gesamt: 102283
davon Heute: 78
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | ... | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 | 31 | ... | 32   

06.10.20 10:30

65 Postings, 119 Tage StockenteAtrium 180. Europäische VV SE (später 4basebio SE)

Hier kann man die Historie der Gesellschaft kostenlos einsehen:

https://www.unternehmensregister.de/ureg/...B92DFA5131784442F.web03-1

Unter diesem eintrag findet man die Satzung der neuen Gesellschaft:
 

06.10.20 10:43
1

65 Postings, 119 Tage Stockente@ Lakritzmeister: Spin-off

@Lakritzmeister:
Die Gründung war laut* ca. 1 Monat vor dem Verkauf an Abcam.

Die Atrium 180. Europäische VV SE wurde zwar im Oktober 2019 gegründet, allerdings handelte es sich wohl um eine "Vorratsgesellschaft" der  FORIS-Gruppe (FORIS Gründungs GmbH, die FORATIS AG und die FORIS AG, alle mit Sitz in Bonn).
https://www.unternehmensregister.de/ureg/...wDocument&id=26531044

Der eigentliche Erwerb durch die 4basebio AG erfolgte erst im August 2020.

Zu dem Zeitpunkt wurde auch erst der Verwaltungsrat geändert und durch einen 4basebio-Mann besetzt:  Hansjörg Plaggemars, Unternehmensberater, wohnhaft in Stuttgart
(einziges Mitglied und Vorsitzender)

 

06.10.20 10:53

239 Postings, 1379 Tage LakritzmeisterVorrats-AG

06.10.20 12:01

9 Postings, 50 Tage BeefeaterHold vs. Sell?

Und was sagt nun die Schwarmintelligenz der Privatanleger dazu? Halten oder doch verkaufen?  

06.10.20 13:43

578 Postings, 2511 Tage WesHardin@stockente

Kleine, aber wichtige Korrektur: Plaggemars ist kein 4BaseBio Mann, sondern ein Zours Mann!  

06.10.20 14:17
1

1355 Postings, 3075 Tage Scooby78Halten

...  

06.10.20 15:18

632 Postings, 3694 Tage TH3R3B3LLVielleicht läuft es wie bei

Balda, heute Clere (WKN: A2AA40 ISIN: DE000A2AA402). Dann werden wir hoffentlich eine fette Dividende erhalten.  

06.10.20 16:27

65 Postings, 119 Tage Stockente@WesHardin

@WesHardin: @stockente
Kleine, aber wichtige Korrektur: Plaggemars ist kein 4BaseBio Mann, sondern ein Zours Mann!  

Hatte mich falsch ausgedrückt, daher vollkommen korrekt, der sitzt zwar im AR der 4basebio aber wie Sie schreiben, ist ein Zours-Mann!
 

06.10.20 16:34

65 Postings, 119 Tage Stockente13,5% nahmen Angebot an und Fristverlängerung

Heute meldet die SPARTA AG:
Bis zum 29. September 2020, 24:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) ("Meldestichtag") wurde das Übernahmeangebot für insgesamt 6.984.241 (in Worten: sechs Millionen neunhundertvier-undachtzigtausendzweihunderteinundvierzig) 4basebio-Aktien angenommen.
Dies entspricht einem Anteil von rund 13,50% des Grundkapitals und der Stimmrechte der Zielgesellschaft. Diein dieser Bekanntmachung genannten Beteiligungsquoten wurden auf Basis der nach § 41 WpHG veröffentlichten Gesamtzahl der Stimmrechte der Zielgesellschaft in Höhe von 51.733.386berechnet.

Gleichzeitig die Angebotsverlängerung:
Die Frist für die Annahme des Übernahmeangebotes endete am 29. September 2020, 24:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main).
Die weitere Annahmefrist nach § 16 Abs. 2 Satz 1WpÜG beginnt am 7. Oktober 2020, 00:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main) und endet am 20. Oktober 2020, 24:00 Uhr (Ortszeit Frankfurt am Main).  

06.10.20 17:02

65 Postings, 119 Tage Stockente50%+1 rücken näher

Nach den aktuell Schätzungen/Berechnungen dürften nur noch wenige Prozente bis zu 50%+1 fehlen.  
Angehängte Grafik:
schaetzung_stimmrechte_zours.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
schaetzung_stimmrechte_zours.jpg

06.10.20 18:08

578 Postings, 2511 Tage WesHardinSpin Off

Ist hier vielleicht ein Siemens Aktionär unter uns? Falls ja, hätte ich eine Frage: Wird die 4BSB Aktie am Tag des Spin Offs (Einbuchung ins Depot) mit einem Abschlag gehandelt, analog zu einer Kapitalerhöhung (Wert des Bezugsrechts) bzw. einer Dividendenzahlung?  

06.10.20 20:05

564 Postings, 1199 Tage SteffNKapitalherabsetzung

D.h. Herr Zours bekommt knapp 90% seines eingesetzten Kapitals zurück?

Falls ja, wäre das ein netter Deal für Zours, denn dann hätte er ja immernoch ~50% der 4BB und zusätzlich ~35% des Spinoffs....  

06.10.20 20:12

564 Postings, 1199 Tage SteffNEinzugswert

Zu welchen Wert werden die Aktien eingezogen? Aktueller Kurs (2euro) oder Nennwert (1euro)?  

06.10.20 20:25

578 Postings, 2511 Tage WesHardin@SteffN

Ich verstehe deine Frage nicht. Er bekommt nichts zurück, genau so wenig wie du und ich.

Mal angenommen, er hätte am Stichtag des Spin Offs 27 Mio. Aktien, dann bekommt er 27:6 = 4,5 Mio. Atrium AG in sein Depot gebucht. Will er diese NICHT haben, kauft ihm 4BSB die Dinger für 1,30? das Stück ab.

Irgendwann danach kommt der Kapitalschnitt 1:9 und aus den 27 Mio. werden 3 Mio. Aktien. Fragt sich dann nur, wie der Kurs dann ist. Rein rechnerisch 9 mal so hoch wie vorher....  

06.10.20 20:33

564 Postings, 1199 Tage SteffN@Wes

Ich verstehe die Kapitalherabsetzung als "Zwangsaktienrückkauf". Offen nur, zu welchem Preis.  

06.10.20 21:25

578 Postings, 2511 Tage WesHardin@SteffN

Zum Preis von NULL.  

06.10.20 21:40

470 Postings, 1820 Tage mimamaKann Lion, Sygnis, EXP

und nun 4BB nicht mal mit was wissenschaftlichem aufwarten ??
Gefühlt ewig mit Hin und Herr Taktieren, so rein steuerlich aktientechnisch gesehen.
Ich misstraue der Bude weiterhin.
Sobald 3,-- (ja wenn das denn überhaupt mal je käme) und ich bin raus.
Wirklich schwer zu ertragen  

06.10.20 22:46

65 Postings, 119 Tage StockenteKapitalherabsetzung und Spin-Off

Hier mal zum Verständnis eine einfache Rechnung der Situation:

Derzeitige Gesamtaktien sind 51.733.386 Stück, daraus werden nach 9:1 Kapitalherabsetzung 5.748.154 Stück. Beide Stückzahlen represäntieren in etwa einen Wert von gut 100 Mio EUR.

Rein rechnerisch (theoretisch):
51.733.386 Aktien * Kurs  2 Euro = 103.466.772 Euro oder
  5.748.154 Aktien * Kurs 18 Euro = 103.466.772 Euro

Jetzt kommt der Spin-Off:
Ausgehend von den derzeitigen Gesamtaktien von 51.733.386 Stücken werden 6:1 Spin-Off-Aktien zugeteilt. Das wären 8.622.231 Aktien (der späteren 4basebio SE).
Bei Widerspruch werden die mit 1,30 Euro abgenommen, womit man diese 8,6 Mio Aktien mit 11.208.900 Euro bewerten könnte (Stand Gesamtaktienzahl heute).

Jetzt kommt aber noch eine wichtige Anmerkung:
" Mit Wirksamwerden der Abspaltung werden die Aktionäre der 4basebio AG unmittelbar 70% der Aktien an der 4basebio SE halten, während bei der 4basebio AG eine Minderheitsbeteiligung von 30% verbleibt."

Das würde m. M. nach bedeuten, dass die oben gerechneten 8.622.231 Aktien nur 70% der Gesamtaktien der neuen Spin-Off-Gesellschaft (4basebio SE) darstellen.

Die 30% Minderheitsbeteiligung wären rechnerisch weitere 3.695.242 Aktien, womit die Gesamtaktienzahl der neuen abgetrennten 4basebio SE (derzeit noch Atrium 180. Europäische VV SE) 12.317.473 Stück ausweisen würde.

Fazit:
Au          1.800 derzeitigen 4basebio AG Aktien
werden   200 herabgesetzte 4basebio AG Aktien
plus          300 neue 4basebio SE (derzeit noch Atrium 180. Europäische VV SE)

Jetzt kann man mit Zahlenspielen anfangen und simulieren.

Gibt es andere Meinungen und Berechnungen dazu?  

06.10.20 23:43

564 Postings, 1199 Tage SteffN@Wes

Wie kommst Du darauf? Ich würde davon ausgehen, dass es hier um eine ordentliche Kapitalherabsetzung zur Rückzahlung von Stammkapital geht.

Es wird ja kein einfacher re-split vorgenommen, sondern definitiv eine Kapitalherabsetzung.  

06.10.20 23:47

564 Postings, 1199 Tage SteffN@Stockente

Derzeitige Gesamtaktien haben einen Nennwert von 51.733.386 Euro. Die Aktien ach Kapitalherabsetzung nur noch 5.748.154 Euro.

Wenn nach der Kapitalherabsetzung eine KE zum Nennwert erfolgt, mit Ausschluss der Bezugsrechte, dann sehen die Kleinaktionäre mal richtig dumm aus....  

07.10.20 10:58
2

65 Postings, 119 Tage StockenteEinschätzung von "Börsengeflüster"

07.10.20 18:34

394 Postings, 896 Tage TenpenceDanke Stockebte

Ich bin der Meinung das Börsengef. sehr gut skiziert hat wie es weiter geht. Ich habe erstmal keine Fragen und bin gespannt darauf wie sie sich an der Börse in LDN behaupten werden  

07.10.20 20:17

564 Postings, 1199 Tage SteffNOptionsplan

Wenn der 9:1 Split ohne Kapitalausschüttung erfolgt und danach der Aktienkurs bei rund 18 Euro steht (ggf. etwas weniger wg. der neuen AG), wird die Ausübung des Optionsplans für den Vorstand möglich (Bedingung 4euro für 10 Handelstage). Wenn ich es richtig sehe, dann würden um bis zu 2,2 Mio neue Aktien zu rund 1,45€ ausgegeben werden. Das dürfte auf Basis der aktuellen Bewertung einer Verwässerung von rund 25% bedeuten. Wg. der neuen AG etwas weniger.

Oder sehe ich das falsch?

https://investors.expedeon.com/wp-content/uploads/...rt_DEU_final.pdf  

08.10.20 10:07

239 Postings, 1379 Tage Lakritzmeister@Steffn

Ich persönlich glaube nicht daran, aber sicherheitshalber kann man bei der HV mal nachfragen. Woher nimmst du deine Zahlen von 2,2kk Aktien zu 1,45?

Ich habe jetzt nochmal nachgeschaut:

Der 2017er Plan umfasst 4kk Optionen und deren Ausübungspreis liegt bei 95% des Mittelwertes der Xetra-Schlussauktion (wäre also egal).

Der 2019er Plan umfasst "nur" 1kk Aktien und in der HV19 finde ich in dem Dokument ebenfalls nur die 95% des Xetra-Schlusskurses als Ausübungspreis.

Dieses Thema hatten wir hier doch schonmal. Da habe ich die Programme nachgeschlagen und behauptet, dass für eines der beiden Programme (weiß nicht mehr welches) der Ausübungspreis bei 1 Euro liegt. Ich kann mir aber gerade nicht erklären bei welchem Jahres-HV-Programm ich diese Info gefunden habe (nur dort habe ich gesucht). Gerade gehe ich sogar eher davon aus, dass ich mich hier verlesen haben muss. Ich finde gerade nur die 95% und der Mindestpreis beträgt 1 Euro. Zu jeder HV gab es aber wieder Änderungen an dem Programm, gerade keine Lust das nachzulesen. Ich gehe jetzt persönlich von einem Fehler aus.

Bei beiden Programmen heißt es übrigends:

"Der Vorstand wird ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats die weiteren Einzelheiten zur Ausgestaltung des Aktienoptionsplans XXX zu bestimmen. Sofern der Vorstand selbst betroffen ist, wird der Aufsichtsrat allein ermächtigt."

In der Liste steht dabei auch:

"Anpassungen des Umtauschverhältnisses im Falle von Kapitalmaßnahmen, Verschmelzungen oder ähnlichen Transaktionen der Gesellschaft (Verwässerungsschutz)".

 

08.10.20 14:14

65 Postings, 119 Tage Stockente@ Lakritzmeister: @Steffn

@ Lakritzmeister: @Steffn
Woher nimmst du deine Zahlen von 2,2kk Aktien zu 1,45?

Auf den Seiten 22 und 23 im Halbjahresfinanzbericht zum 30.6.2020 (Link in #698 ) wurde unter "8.Anteilsbasierte Vergütung"  detailliert über die Optionsprogramme geschrieben.  

Seite: 1 | ... | 25 | 26 | 27 |
| 29 | 30 | 31 | ... | 32   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln