CGift AG

Seite 1 von 99
neuester Beitrag: 01.03.21 08:39
eröffnet am: 27.02.19 10:00 von: Strandläufer Anzahl Beiträge: 2474
neuester Beitrag: 01.03.21 08:39 von: CCCP30 Leser gesamt: 186068
davon Heute: 562
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99   

27.02.19 10:00
2

2891 Postings, 2610 Tage StrandläuferCGift AG

Die Hauptversammlung der Tyros AG hat am 22.01.2019 die Änderung der Firmenbezeichnung in "CGift AG" beschlossen. Der entsprechende Eintrag im Handelsregister erfolgte am 26.02.2019. Da mit dieser Änderung auch eine Anpassung der Wertpapierstammdaten der WKN A2AAB7 erforderlich ist, sind die derzeit bestehenden Foren mit der Bezeichnung "Tyros" demnächst veraltet, so dass ich einen neuen Thread eröffnet habe.

Die CGift AG ist ein auf Kryptowaehrungen in Form von Geschenkgutscheinen spezialisiertes Technologieunternehmen, welches aktuell das operative Geschäft aufbaut. Hierzu steht auch eine Kapitalerhöhung auf der Agenda, bei der ca. 1,4 Mio. neue Aktien ausgegeben werden sollen.

Gut 80 Prozent der Aktien dürften sich nach mittlerweile vier in den letzten Jahren durchgeführten Kapitalerhöhungen, die allesamt unter Ausschluss des Bezugsrechts stattfanden, in den Händen des Managements bzw. der neuen Investoren befinden. Aufgrund des geringen Free Floats wechseln an der Börse Hamburg aktuell nur sporadisch Aktien den Besitzer.

Nachdem das neue Geschäftsmodell auf dem Deutschen Eigenkapitalforum am 28.11.2018 vorgestellt wurde, steht nun die Aufnahme des operativen Geschäftsbetriebs wohl unmittelbar bevor.

Hoffen wir, dass das neue Geschäftsmodell die Basis für eine solide Entwicklung der CGift AG in den kommenden Jahren darstellt.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99   
2448 Postings ausgeblendet.

27.02.21 14:26

139 Postings, 1990 Tage JickerVerschiedene Varianten die jetzt Spekulationen

Verschiedene Varianten die jetzt Spekulation sind? bei der Überlegung, welche Variante für mich als Aktionär vielleicht die beste wäre, könnte ich mir sogar vorstellen , dass eine Umsetzung so ähnlich wie von talismani  geschrieben vllt sogar besser ist  

27.02.21 14:32

2 Postings, 2 Tage Alligator34Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.02.21 14:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

27.02.21 14:32

2 Postings, 2 Tage Alligator34Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.02.21 14:01
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: unseriöse Neu-ID

 

 

27.02.21 14:42
1

14 Postings, 239 Tage heinze1234aktuelle Entwicklungen

Die Entwicklung bei Readcrest dürfte m. E. reiner Zufall sein. Dass das operative Geschäft dort eingebracht werden soll, ist doch ziemlich um die Ecke (oder sogar mehrere Ecken) gedacht. Da bin ich voll und ganz bei Strandläufer. Er hatte ja schon entsprechende Argumente geliefert, die dagegen sprechen. Außerdem sehe ich momentan keinen zwingenden Grund, weshalb das operative Geschäft von Cgift besser im Mantel von Readcrest aufgehoben wäre. Wegen der Notierung im geregelten Markt!? Aktuell hat Cgift noch nicht einmal den Go Live umgesetzt. Insofern ist man im Freiverkehr mit seinen wesentlich geringeren Publizitätspflichten eigentlich ganz gut aufgehoben. Ein Listing an einem weiteren Börsenplatz (ggf. auch auf Xetra) ließe sich sicherlich auch nachträglich bewerkstelligen. Ein Wechsel in der geregelten Markt wäre aus heutiger Sicht ohnehin nur Zukunftsmusik. Eine etwaige KE für Mitarbeiter / Mitstreiter kurz vor dem Go Live könnte ich mir schon eher vorstellen. Vielleicht wurde der Kurs am Freitag auch einfach nur heruntergeprügelt, ob über die Börse die eine oder andere Aktie zu Vorzugskursen umzuverteilen. Möglicherweise waren es ja auch Verkäufe von Streubesitzaktionären, die vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen / Diskussionen nun endgültig die Geduld verloren hatten oder denen die aktuellen Situation einfach Spanisch vorgekommen war. Vielleicht waren es ja sogar Verkäufer hier aus dem Thread (z. B. Blutegel oder Baumann2020). Am Montag sind wir möglicherweise schlauer ...!!?  

27.02.21 14:51

14 Postings, 239 Tage heinze1234Nutzerprofil Alligator34

"Registrierungsdatum 27.02.21 14:20"

Angemeldet um 14:20 Uhr. Das erste (natürlich negative) Posting um 14:32 Uhr zu CGift. Ich glaube, das spricht Bände ...

Jetzt ist Cgift sogar schon in den Fokus der Basher geraten. Offenbar scheint CGift interessanter zu sein als gedacht ...  

27.02.21 15:00

14 Postings, 239 Tage heinze1234Warum die Menschen das Geld so hassen?

Ich frage mich gerade, was der Hinweis auf die Zahlen von CGift aus 2019 soll. Ich glaube, hier hat jemand seine Hausaufgaben noch nicht gemacht. Schließlich ist CGift aus einem Manteldeal heraus entstanden, so dass der Blick in die Vergangenheit hier nichts bringt. Selbst die Zahlen aus 2020 wären wohl kaum aussagekräftig. Hier zählt einfach nur die zukünftige Entwicklung nach dem Go Live.  

27.02.21 15:01

2891 Postings, 2610 Tage Strandläufer@heinze1234: Ich hab das auch schon

gesehen, scheinbar will man den Kurs gezielt nach unten bringen. Das neue Mitglied hier im Board hat sich scheinbar nur unzureichend mit der Historie der CGift AG beschäftigt.

So ist es ja nicht ungewöhnlich, dass Firmen Anlaufverluste haben, wenn sie das operative Geschäft aufbauen. Und der geringe Umsatz in 2019 resultiert natürlich aus marginalen Verkäufen von Geschenkkarten, bevor der der Regulator neue Regeln aufgestellt und man die Verkäufe daher wieder eingestellt hat.

Interessant ist auch, dass die Ankeraktionäre Kapitalerhöhungen zu EUR 1,90 und zu EUR 2,50 gezeichnet haben - und das bei einer "Betrugsfirma" mit einem Kursziel von 0,10 EUR.

Mein Fazit: So viel Schwachsinn, wie unser neuer Boardteilnehmer verbreitet, muss man sich hart erarbeiten. Immerhin hat er 24 Stunden seit Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2019 Zeit gehabt, um sein "fundiertes Urteil" fällen zu können. Respekt...  

27.02.21 15:08

2891 Postings, 2610 Tage StrandläuferMal sehen, was die Mods bei Ariva wert

sind, schließlich hat unser neuer Teilnehmer der CGift AG "Betrug" ohne stichhaltigen Beweis unterstellt...  

27.02.21 15:25

948 Postings, 3736 Tage talismani@Strandläufer Kannst du Alligator34 nicht sperren?

27.02.21 15:29

2891 Postings, 2610 Tage Strandläufer@talismani: Klar, habe ich veranlasst...

Bin zwar kein Freund davon, aber bei Unterstellungen, die ohne entsprechende Beweise in den Raum gestellt werden, ist das sicherlich angemessen...  

27.02.21 15:34

948 Postings, 3736 Tage talismaniNochmal zu dem merkwürdigen Freitag:

Der Briefkurs lag die ganze Zeit bei 5,00? und plötzlich, ca. 80 Minuten vor dem Wochenend- Handelsschluss stellt jemand 4010 Stück zu 3,50? Brief ein und dann - als die 4010 weggekauft wurden - stellt er nochmal 6000 Stück zu 3,50? Brief ein, das macht doch kein normaler Anleger.

Normalerweise würde man doch beim Verkauf nie so große Sprünge akzeptieren, man würde es erstmal zu 4,80?  probieren, dann zu 4,60? usw. Zudem ist Freitag Abend unmittelbar vor Handelsschluss der absolut dümmste Moment große Stückzahlen bei CGift zu attraktiven Preisen zu veräußern.

DAHER:
Mir scheint es ao, als wollte die Person, dass die Aktie zum Wochenschluss definitiv NICHT über 3,50? schließt.

Also eventuell doch die KE...  

27.02.21 15:37

2891 Postings, 2610 Tage StrandläuferIch bin auch der Meinung, dass das

abgesprochen war, d.h. jemand entsprechende Stücke auf die Geldseite gestellt hat. Bei einem Verkauf ohne vorherige Absprache wäre der Kurs bei ca. 8.000 Aktien und dem dünnen Orderbuch m.E. noch weiter abgerutscht...  

27.02.21 15:42

2891 Postings, 2610 Tage Strandläufer@talismani: Das noch bestehende

genehmigte Kapital wird gem. Einladung zur HV nur dann aufgehoben und durch ein neues genehmigtes Kapital ersetzt, soweit es zur HV noch besteht:

"Das in der Hauptversammlung am 22. Januar 2019 beschlossene genehmigte
Kapital 2019/I in § 5 der Satzung wird, soweit im Zeitpunkt der Aufhebung noch
nicht ausgenutzt, mit Wirkung zum Zeitpunkt der Eintragung des nachfolgend
unter lit. b) beschlossenen Genehmigten Kapitals 2021 in das Handelsregister
aufgehoben."

Wenn hier der Kurs gezielt nach unten gedrückt wird um noch eine KE mit Bezugsrechtsausschluss zu günstigen Konditionen durchzuziehen, hätte das m.E. zumindest ein Geschmaeckle...  

27.02.21 15:59

14 Postings, 239 Tage heinze1234Kursverlauf vom Freitag

Es scheint tatsächlich einiges für einen gesteuerten Kursverlauf zu sprechen. Entweder zur "Preisfindung" im Vorfeld einer geplanten KE oder als abgesprochener Verkauf zu einem vorher fixierten Preis an Mitarbeiter o.ä. Ich persönlich tendiere zu der zweiten Variante. Auf jeden Fall könnte beides ein Vorzeichen für ein baldiges Go Live sein!!?

@Strandläufer

"Das noch bestehende genehmigte Kapital wird gem. Einladung zur HV nur dann aufgehoben und durch ein neues genehmigtes Kapital ersetzt, soweit es zur HV noch besteht:"

Daran ist allerdings nichts auszusetzen. Sofern es vorher noch ausgenutzt wird, existiert es nicht mehr. Also muss es auch nicht aufgehoben werden. Nur etwaige "Reste" sollen aufgehoben werden, um Platz für ein komplett neues genehimgtes Kapital zu machen. Egal, ob vorher noch eine KE erfolgt oder nicht. Insofern würde ich daraus keine speziellen Rückschlüsse ziehen. Eine KE kurz vor dem GO Live hätte allerdings schon einen negativen Beigeschmack. Da hast Du völlig Recht.  

27.02.21 16:04

948 Postings, 3736 Tage talismani@Strandläufer: aber es würde genau passen

Aktuell sind noch  228.937 ? übrig, 10% von 1.908.464 ? sind 190.846 ? und somit würde mann statt 228.937 ? nur 48.091 ? verfallen lassen und sich auf der HV neues Kapital genehmigen lassen.  

27.02.21 16:06

2891 Postings, 2610 Tage StrandläuferIch wollte damit nur sagen, dass

durch die gewählte Formulierung in der HV-Einladung zum Zeitpunkt der HV das noch nicht ausgenutzte genehmigte Kapital durchaus schon bei Nahe Null sein kann. Bei einer Bar-KE (10% mit Bezugsrechtsausschluss) könnte man noch einmal gut 190.000 neue Aktien ausgeben, so dass vom genehmigten Kapital nur noch ein unbedeutender Rest übrig bleiben würde...  

27.02.21 16:07

2891 Postings, 2610 Tage Strandläufer@talismani: Exakt...

27.02.21 16:10

948 Postings, 3736 Tage talismani"abgesprochener Verkauf an Mitarbeiter"

Das glaube ich nicht, da die 6000 Stück zu 3,50? dann ja auch verkauft worden wären. Außerdem würde Moffat so etwas nicht über die Börse machen, da die "günstigen" Aktien dann ja auch jemand anderes wegschnappen kann.  

27.02.21 16:21

2891 Postings, 2610 Tage Strandläufer@talismani: Wenn ich 190.000 Aktien

zu EUR 3,00 oder EUR 3,50 anstatt zu EUR 5,00 mit Bezugsrechtsausschluss ausgeben kann, kann ich auch das Risiko in Kauf nehmen, dass mir mal jemand einige Tausend Aktien wegschnappt. Aber wie hoch ist das Risiko bei den dünnen Umsätzen, noch dazu am Freitagabend nach 18.30 Uhr...  

27.02.21 16:30

14 Postings, 239 Tage heinze1234@talismani

"Außerdem würde Moffat so etwas nicht über die Börse machen, da die "günstigen" Aktien dann ja auch jemand anderes wegschnappen kann."

Für einen außerbörslichen Verkauf wäre aber der vermutliche Aufwand zu groß gewesen, zumindest bei der hier relevanten Aktienanzahl. Sowas geht über die Börse schneller und unkomplizierter. Die Gefahr, dass ausgerechnet dann einer dazwischen funkt, dürfte eher gering gewesen sein (siehe dazu auch die vorangegangenen Ausführungen von Strandläufer).

Gegen die KE-Variante spricht meines Erachtens auch der späte Zeitpunkt. Hätte man eine solche nicht schon viel früher machen können / müssen. Kurz vor dem (hoffentlichen) Go Live bliebe doch immer ein unangenehmer Beigeschmack. Würden Moffat + Co. diesen Vertrauensverlust in Kauf nehmen, insbesondere in einer Phase, wo man sich dem Kapitalmarkt öffnen möchtel!?  

27.02.21 16:53

2891 Postings, 2610 Tage StrandläuferDie letzte Bar-KE mit Bezugsrechtsausschluss

wurde am 22.04.2020 bekannt gegeben. An den Tagen davor war der Kurs nicht signifikant höher, wie man der Grafik entnehmen kann. Insofern hätte es schon einen faden Beigeschmack, wenn man am Montag eine KE zu bspw. EUR 3,50 ankündigt. Aber vielleicht hält man ja den Kurs auch einen längeren Zeitraum auf diesem oder einem noch tieferen Niveau, um den Bezugspreis rechtfertigen zu können. Da vor dem Go Live kaum Nachfrage nach den Aktien besteht, könnte dies auch eine Option sein. Ich halte diese aber für nicht wirklich wahrscheinlich...  
Angehängte Grafik:
screenshot_20210227_164734.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
screenshot_20210227_164734.jpg

27.02.21 17:11

948 Postings, 3736 Tage talismani@heinze1234:

So ein abgesprochener Mitarbeiter Deal über die Börse wäre natürlich auch ein krasser Verstoß gegen die Marktmissbrauchsverordnung (MAR). Daher glaube ich daran nicht, bei anderen Personen/Gesellschaften vielleicht schon, bei Moffat aber nicht.

Wenn kein Mitarbeiter Deal und keine KE, dann wäre eine dritte Möglichkeit das außerbörsliche Verschieben von großen Paketen. Könnte zum Beispiel sein, dass man Pakete der damals eingestiegenen US-Adressen nun wieder zurücknimmt, ähnlich wie die Chinesen bei Readrest, wollten die vielelicht auch verkaufen und man hat sich auf 3,50? geeinigt und daher brauchte man für die Buchhaltung diesen Kurs .

Vielleicht nur ein Zufall, aber die Aktion fand genau zum Monatsschlusskurs statt.  

01.03.21 07:08

2891 Postings, 2610 Tage StrandläuferAm Wochenende würde zumindest gearbeitet...

Auf der Anmeldeseite sind seit heute morgen sämtliche vertragsrelevanten Dokumente beider Partner zu finden.

Zudem wurden auch kurzfristig die veralteten Seiten der Partner LemonCash (CGift.io/Lemon) sowie Dash (CGift.io/Dash) endlich abgeschaltet. Diese gehören thematisch ohnehin wen dann eher zur Seite der Tochtergesellschaft CGift Trading OÜ.

Ob das schon alles weitere Vorboten für einen unmittelbar bevorstehen Go Live sind, lässt sich wohl nicht mit Bestimmtheit sagen - aber bekanntlich ist der Tag ja lang...  
Angehängte Grafik:
screenshot_20210301_070157.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
screenshot_20210301_070157.jpg

01.03.21 08:22

2891 Postings, 2610 Tage StrandläuferDie Beiträge des Users Alligator34 vom Samstag

wurden übrigens entfernt, Ariva hat den User gesperrt...  
Angehängte Grafik:
screenshot_20210301_072647.jpg (verkleinert auf 39%) vergrößern
screenshot_20210301_072647.jpg

01.03.21 08:39

1891 Postings, 3255 Tage CCCP30...bin mal gespannt

...wie es heute abend dann ausschaut :-))  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
97 | 98 | 99 | 99   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln