finanzen.net

Bluttest bei Özdemir?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.06.16 13:23
eröffnet am: 07.06.16 09:50 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 07.06.16 13:23 von: mod Leser gesamt: 1532
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

07.06.16 09:50
1

41363 Postings, 4279 Tage RubensrembrandtBluttest bei Özdemir?

http://www.welt.de/politik/ausland/...-fuer-deutsche-Abgeordnete.html

Stattdessen attackierte er ? allerdings ohne Namen zu nennen ? Grünen-Chef Cem Özdemir und die anderen türkischstämmigen Bundestagsabgeordneten, die der Resolution zugestimmt hatten: "Da kommt ein Besserwisser und bereitet etwas vor, das er dem deutschen Parlament vorschlägt. Ein Türke, sagen manche. Ach was, Türke. Ihr Blut sollte einem Labortest unterzogen werden."  

07.06.16 09:58

2804 Postings, 2689 Tage DerWerbepartnerLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 07.06.16 10:23
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 4 Tage
Kommentar: Beleidigung - Bitte mehr Respekt.

 

 

07.06.16 10:12
4

374 Postings, 3341 Tage ocaksLeute leute

Erdogan genießt die Unterstützung von mehr als der Hälfte der türkischen Bürger.
Er wurde demokratisch gewählt.
Das Volk will ihn.
Also das ach so "demokratische" Europa sollte endlich Ruhe geben und sich aus der
Türkei raushalten.




 

07.06.16 10:16
3

2804 Postings, 2689 Tage DerWerbepartnerdu bist ja ein scherzkeks

dir fällt in deinem #3 wohl gar nicht auf, dass erdogan sich HIER NICHT raushält...

ich formuliere es mal diplomatisch: die denkweise von einigen wird mir wohl immer ein rätsel bleiben...  

07.06.16 10:18
1

17924 Postings, 4413 Tage BRAD P007Verstehe ich jetzt nicht Werbepartner...

Die Medien sind in Deutschland doch aktuell mehr als Voll mit Berichten über Erdogans Eskapaden....  Wo fehlt es denn an "Aufschrei...."?
Alles schreit.... Und den Deal mit der Türkei brauchen wir trotzdem, wenn wir verhindern wollen, dass hier täglich 10.000 Flüchtlinge ankommen und dann das Volk wieder seine Aggressionen hier an Menschen auslässt, die alles verloren haben....

Ich habe kein deutsches Magazin gesehen, in dem Erdogan nicht scharf kritisiert wird

Morddrohungen gegen deutsche Politiker etc... sind alles unglaubliche Auswüchse dieses Streits und Erdogan ist ja bestimmt kein Brückenbauer, sondern ein Nationalist in radikalster Form...

Dennoch muss man jetzt nicht blind losschreien  .. Nebenbei bemerkt, hätten wir auch hier in Deutschland Mitbürger, die im hypothetischen mal ausgedachten Fall, dass wenn z.B. ausgerechnet eine Heidi Klum (Deutsche Amerikanerin) in den USA Politikerin geworden wäre und dann im Senat dort ausgerechnet sie die Person wäre, die eine Resolution gegen Deutschland wegen des Genozids 1904 in Namibia einreichen würde, wäre deren Frage: "Hat die denn nun überhaupt nichts mehr mit Deutschland am Hut"....?
 

07.06.16 10:31
5

41363 Postings, 4279 Tage Rubensrembrandt# 5 Den Deal brauchen wir überhaupt nicht,

den braucht nur Merkel. Nämlich für die Legenbildung, dass sie den Flüchtlingszustrom
gestoppt hat.

Tatsächlich kommen wegen der Grenzschließungen von Mazedonien, Ungarn, Österreich
u. a. schon seit Längerem relativ kaum noch Flüchtlinge nach Deutschland. Deine
Aussage dürfte insofern eine unrichtige Aussage sein.

Tatsächlich ermöglicht der Türkei-Deal jedoch die legale Zuwanderung von 250 000
Syrern zusätzlich. Und das jährlich. Außerdem würden bei Visa-Gewährung voraussichlich
ca. 500 000 Türken und vor allem Kurden nach Deutschland kommen. Deshalb dürfte
der Türkei Deal eher kein Flüchtlingsbegrenzungs-, sondern ein Zuwanderungsabkommen
sein.

http://www.ariva.de/forum/...t-Merkel-die-Bevoelkerung-537842?page=-2


 

07.06.16 10:34
3

9444 Postings, 4194 Tage KlappmesserDaß Erdogan demokratisch legitimiert ist

möchte ich mal vehement bezweifeln. Das Wahlsystem "Erdogan" beruht auf Korruption.
So hat er einer Frau aus Anatolien einen Kühlschrank versprochen, wenn
sie ihn wählen sollte.
Die Frau hat dankend mit dem Hinweis abgelehnt, sie brauche keinen Kühlschrank.
Dafür gibt es Beweise.
-----------
Mario Barth ist peinlich, Männer manchmal auch.

07.06.16 10:39
1

41363 Postings, 4279 Tage RubensrembrandtAber so ist es:

Um ihre eigene Haut zu retten, "veredelt" Merkel den Autokraten Erdogan.
Dabei ist der Türkei-Deal für die Bevölkerung nicht nur sinnlos, sondern
auch kostspielig.  

07.06.16 10:40
1

17924 Postings, 4413 Tage BRAD P007#6 Du weißt hoffentlich schon, dass es einen

Unterschied zwischen Kritik und niederträchtigen Unterstellungen gibt????

Ich bin bestimmt kein Merkel-Fan, aber ihr den Deal mit der Türkei so  infam negativ motiviert zu unterstellen, würde mir nicht einfallen.

Und zum Thema: "Der Deal hat angeblich nichts am Flüchtlingsstrom gestoppt.."  muss ich auch sagen, dass ich das als unfair betrachte....Wie soll man denn bitteschön nachweisen, dass sonst noch mehr Flüchtlinge gekommen wären...

Hätte sie es nicht gemacht, wärst du an Front derer gewesen, die ihr Untätigkeit vorgeworfen hätten!!!

Bei aller Kritik am Gegner, hat doch auch eine Konflikt Regeln der Fairness. Ich hoffe dass dir das schon mal jemand gesagt hat, Rubens...

Un das jetzt legal SYSRER nach Deutschland kommen können, ist keine Erfindung des Deals, sondern war vorher schon von unserem Grundgesetz im Asylrecht manifestiert  

07.06.16 10:42

41363 Postings, 4279 Tage RubensrembrandtAuch das verdeutlich einmal mehr

den Machtmissbrauch Merkels, der ihr bereits von zahlreichen Verfassungsrechtlern
attestiert worden ist.

http://www.ariva.de/forum/...t-Merkel-die-Bevoelkerung-537842?page=-2  

07.06.16 10:42
1

17924 Postings, 4413 Tage BRAD P007Klappmesser: Das mag sein, aber 50 Mio.

Kühlschränke wären dann wohl doch aufgefallen...

Aber das ist ja gerade die Tragik:  Weltweit werden gerade völlig demokratisch die Populisten gewählt und vom Volk als "Starke Hand in Zeiten der Unsicherheit" gewählt.
Leider ist es so, auch wenn es saudoof ist.
Aber schau dir Ungarn, Polen, Trump in USA und weitere Länder an....  

07.06.16 10:58

41363 Postings, 4279 Tage Rubensrembrandt# 9 Die Unterstellungen kommen von dir:

Kann jeder nachlesen, z. B. : Hätte sie es nicht gemacht, wärst du an Front derer gewesen, die ihr Untätigkeit vorgeworfen hätten!!!

Mit drei Ausrufezeichen. Dadurch wird das überhaupt nicht richtiger. Ich hätte im Gegenteil
ihre Politik positiver beurteilt, wenn sie den Deal nicht abgeschlossen hätte. Denn der ist
wirklich kontraproduktiv.

Außerdem zeigt dein Posting, dass du bestimmte Texte nicht verstehen kannst oder nicht
willst. Durch die Grenzschließungen Mazedoniens usw. würden keine Syrer über die
Grenzen der Balkanroute kommen, weil sie bereits an der Grenzen Ungarns usw.
abgewiesen werden, weil sie dort nicht als legal angesehen werden. Erst durch den Türkei-
Deal. der von den EU-Staaten unterschrieben worden ist, werden sie zu legalen Einwan-
derern, die nicht an der Grenze abgewiesen werden können.

Insofern kann der Türkei Deal als ein Grenzschließungsumgehungsabkommen angesehen
werden.
 

07.06.16 11:09
5

14013 Postings, 4249 Tage objekt tiefLöschung


Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 07.06.16 14:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Diffamierung

 

 

07.06.16 11:28

41363 Postings, 4279 Tage RubensrembrandtFazit:

Durch den Türkei Deal ist es möglich, Hunderttausende zusätzlich kommen zu lassen,
die sonst wahrscheinlich an den Grenzen der Nachbarstaaten gescheitert wären.
Gleichzeitig gelingt es Merkel bestimmten Postern den Eindruck zu vermitteln, dass
Merkel etwas Entscheidendes gegen die Flüchtlingsströme tut.

http://www.ariva.de/forum/...t-Merkel-die-Bevoelkerung-537842?page=-2

 

07.06.16 11:38
1

9268 Postings, 1988 Tage Tomkathahaha - erdolf soll doch machen was

er will - und der cem auch - einer bekloppter als der andere :)  

07.06.16 13:14

17924 Postings, 4413 Tage BRAD P007#14 FAZIT:

Das ist ein "Monolog -ich-tu-nur-so,-als-würden- mich-andere-Meinungen-interessieren-THREAD"
und somit wurde vorzeitig FAZIT gezogen  :-)


 

07.06.16 13:23
1

21252 Postings, 6933 Tage modErdogan macht,

in der Türkei, was die Mehrheit des türk. Volkes will,

Merkel macht auch in D, was die Bewohner Deutschlands möchten.

... das wär doch was für uns oder?

Sie tut es jedoch nicht oder?
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

   Antwort einfügen - nach oben

  6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Fernbedienung, Grinch, Radelfan, Salat19, Stuff_Wild, SzeneAlternativ

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Netflix Inc.552484
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
TUITUAG00