HOCH TIEF

Seite 54 von 61
neuester Beitrag: 04.08.21 08:47
eröffnet am: 12.12.06 15:08 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1522
neuester Beitrag: 04.08.21 08:47 von: HardWorker2. Leser gesamt: 323425
davon Heute: 248
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | ... | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 | 57 | ... | 61   

09.06.21 19:48

3316 Postings, 1256 Tage CarmelitaACS startet Kapitalerhöhung

Gibt es da nen Zusammenhang mit dem Kursverlauf bei Hochtief?  

09.06.21 21:47
1

1163 Postings, 1108 Tage SynopticBuffett

hat die Möglichkeit bei fast jedem Unternehmen hinter die Kulisse zu schauen, ich habe diese Möglichkeit nicht, deshalb vertraue ich dem Kurs. Und wieder zurück zu meinen Beispielen:
Ich möchte nicht wissen wie viel die Leute verlören haben, die bei Telekom, Nokia oder Wirecard nachgekauft haben und ich möchte nicht zu diesen Leuten gehören.

"Das Spiel der Spiele." lesen, wer wissen will, wozu Nachkaufen gut ist.  

09.06.21 22:05

102911 Postings, 7814 Tage KatjuschaDu vertraust dem Kurs?

Das würde ja bedeuten, der aktuelle Kurs ist immer sinnvoll bzw. fair und dürfte sich nie verändern.

Wieso investiere ich dann in Aktien, wenn ich immer davon ausgehen muss, dass der aktuelle Wert bzw. die Entwicklung in letzter Zeit sinnvoll ist?
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.06.21 22:09

102911 Postings, 7814 Tage KatjuschaIm übrigen musste Buffet in seinem frühen

Jahren nicht hinter die Kulissen schauen. Er hat einfach starke Konsumwerte gekauft, die Marktführer waren und das möglichst wenn sie gerade günstig bewertet waren.
Ging später nicht mehr so einfach, weil damals natürlich Konsumwerte immer langfristig gestiegen sind. Hat mit Gesellschaft und Demographie der Nachkriegsgesellschaft zu tun.
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.06.21 22:11

102911 Postings, 7814 Tage KatjuschaCarmelita, hast du nen Link/Quelle?

Und welchen Zusammenhang würdest du herstellen? Was schwebt dir vor?
-----------
the harder we fight the higher the wall

09.06.21 22:14

1163 Postings, 1108 Tage Synopticheute bei

https://go.guidants.com/?locale=de#c/newsterminal

eine kostenlose Chartanalyse zu HT,

und William J. O'Neil lesen, dort ist alles erklärt, was man zu Chart/Kurs wissen muss.  

10.06.21 08:25

9583 Postings, 4355 Tage Raymond_James''Kauf am Support?''

Video zu HOCHTIEF - Kauf am Support?

grafik: https://www.godmode-trader.de/video/hochtief-kauf-am-support,9506029

 

10.06.21 09:11

3316 Postings, 1256 Tage CarmelitaACS

Ich denke dass bei ACS gerade Umstrukturierungen laufen und Hochtief in irgendeiner Weise betroffen ist was sich gerade negativ auf den Kurs auswirkt, ich vermute das da gerade irgendjemand den Kurs drückt und hoffe das man als Aktionär nachher nicht in die Röhre schaut wie bei rocket internet z.b.  

10.06.21 09:30
1

9583 Postings, 4355 Tage Raymond_Jamesder alte streit, ''der markt hat immer recht'' ...

... oder "hat niemals recht", den zwei professoren und nobelpreisträger ausgefochten haben (Robert Shiller, der vor der irrationalität der märkte warnt, vs. Eugene Fama, der die these vom perfekten markt ["markteffizienzhypothese"] vertritt, dass nämlich alle informationen und erwartungen sofort richtig eingepreist werden und es daher auf dauer unmöglich sei, den markt zu schlagen), verliert seine bedeutung, wenn man bedenkt, dass sich aktienkurse nicht nur durch "informationen" bilden, sondern zu einem nicht unwesentlichen teil auch durch (allzu) menschliches, oft "irrationales" verhalten der marktteilnehmer (stichwort: "behavioral finance")

letztlich ist es ein interpretationsstreit, denn Eugene Fama rechnet zu einem gewissen ("kleinen") teil auch "schnell vorübergehendes" irrationales verhalten der marktteilnehmer zur "effizienz" der märkte, relativiert also seine theorie der "markteffizienz", https://acquirersmultiple.com/2020/10/...thing-as-behavioral-finance/

 

10.06.21 09:55

9583 Postings, 4355 Tage Raymond_Jamesvom ''Mehrwertsteuereffekt ...

... der den Umsatz im Bauhauptgewerbe in Q1/2021 'einbrechen' ließ", https://www.boersen-zeitung.de/dpa-afx/...undesamt%20errechnet%20hat., ist die international operierende HOCHTIEF AG wohl weniger betroffen 

HOCHTIEF AG : Chartanalyse HOCHTIEF AG | MarketScreener

 

10.06.21 10:08

3316 Postings, 1256 Tage CarmelitaKursverlauf stinkt zum Himmel

Da bringt einen Charttechnik auch nicht weiter, ich bin sicher dass hier die Altaktionäre "übervorteilt" werden sollen...  

10.06.21 10:52

102911 Postings, 7814 Tage KatjuschaKann auch ganz ?normale Gründe? haben

Vielleicht ist einfach die Vorstandsprognose zu hoch und es kommt zu einer Gewinnwarnung. Würde ich nicht ausschließen.

Die Frage ist halt, was hier eingepreist ist.
-----------
the harder we fight the higher the wall

10.06.21 10:53

9583 Postings, 4355 Tage Raymond_James''Materialknappheit könnte Bauboom dämpfen''

10.06.21 10:59
1

207 Postings, 3397 Tage 1-2-3-RH@Katjuscha #1312

- Den Satz musst du mir genauer erklären -
Wenn du Geld in Aktien tauschst, ist das Geld weg und du hast Aktien, die dann genauso so viel wert sind, wie sie gerade an der Börse gehandelt werden. Welchen Vorteil oder Nachteil hat denn nun jemand, der bereits investiert ist, gegenüber jemanden, der nicht investiert ist und überlegt, wo er sein Geld investiert? Welchen Vorteil hat man denn, wenn man sogenannte Buchverluste nicht realisiert bzw. Nachteile, wenn man sie realisiert? Sind die Verluste denn nicht ohnehin bereis real, also vom Markt bereits realisiert worden? Was du mal eingezahlt hast, ist weg und die Differenz (egal ob Gewinn oder Verlust) zu dem was du eingezahlt hast, interessiert den Markt nicht, sondern lediglich dich selber (von der Intensität her je nach börsenpsychologischen Kenntnisstand). Da die Transaktionen für Aktien ja inzwischen, wenn man nicht gerade einen ungünstigen Broker hat, zwischen 0 und wenigen Euros liegen, sehe ich daher keinen Grund, in einer Aktie investiert zu bleiben, wenn die Argumente für die Aktie nicht mehr so liegen, dass ich sie jetzt auch kaufen würde, wenn ich sie noch nicht hätte. Das ist bei HT nicht mehr der Fall (für mich persönlich, gemäß meiner Rechercheergebnisse). Warum sollte jemand in einer Aktie investiert bleiben, die in den Abwärtstrend wechselt? 20 % lassen sich noch gut aufholen, bei 50 % muss man dann aber schon 100% Gewinn einsammeln und das scheint mir bei HT, auch im Hinblick auf die Saisonalität (sell in may...) und derzeitige makroökonomische Gegebenheiten momentan nicht besonders ratsam. Wenn man mit Stopps arbeitet, wäre man ja eigentlich auch schon rausgeflogen. Viele kaufen jetzt nach und verbilligen den Kurs, wie man hier so liest. Muss jeder selbst wissen, hat ja auch jeder seine eigene Strategie. Ich mach es nicht, da ich nicht gern in fallende Messer greife (vergl. z.B. Wirecard). Das ist was anderes, als wenn sie sich eine Aktie in einer Korrektur befindet, vielleicht den nächsten Korrekturlevel anläuft und man sich hier mit Limits gestaffelt in die Bodenbildung einer Korrektur einkauft. Bei HT warte ich erst mal eine Bodenbildung ab und schaue dann, ob ich wieder einsteige....  

10.06.21 12:03

9583 Postings, 4355 Tage Raymond_Jameschart: ''fallendes Messer''

@1-2-3-RH: 
manchmal hilft es, 
- die messer"spitze" zu suchen (sie lag bei ca. 43) 
- und den "boden" (er liegt seit einem jahr bei 60+)

HOCHTIEF AG : Chartanalyse HOCHTIEF AG | MarketScreener

 

10.06.21 13:23

3316 Postings, 1256 Tage CarmelitaACS braucht Geld

um den italinischen Autobahnbetreiber komplett zu übernehmen (Hochtief ist hier indirekt auch schon beteiligt über die spanische Maut,gesellschaft), steht vielleicht bei Hochtief auch eine Kapitalerhöhung an um das Geld hier abzusaugen, wär das möglich?

welche anderen Möglichkeiten gäb es noch, Filettierung von Hochtief und Rückzug von der Börse?

 

10.06.21 17:18
3

102911 Postings, 7814 Tage KatjuschaWieso KE?

Bei 4-5 Mrd Cash?

Filetrierung wüsste ich auch nicht wieso. Wenn ich dich richtig verstehe, denkst du, dass ACS beispielsweise das Amerikageschäft von Hochtief aufkaufen könnte und Cimic wird weiterverkauft. Und dann wäre sozusagen Hochtief als Einzelgesellschaft überflüssig, daher Rückzug von der Börse.
Okay, ist nicht völlig ausgeschlossen, aber trotzdem müsste der Aktienkurs erstmal auch in so einem Szenario steigen, denn Hochtief ist in der Summe einfach mehr wert. Es sei denn man unterstellt deutlich sinkende Gewinne/Cashflows die nächsten Jahre.


Also meine Meinung ist eher, dass möglicherweise ein Großaktionäör Anteile verkauft und daher der Kurs leidet. Vielleicht gibt es auch einfach die Angst bezüglich der aktuellen Diskussion um Materialknappheit/Rohstoffpreise. Sowas reicht ja manchmal schon, um Kurse unter Druck zu bringen, obwohldas Thema ganz sicher nur temporärer Natur ist. Die ersten Autohersteller haben die letzten 2-3 Tage ja bereits gesagt, dass sie im 3.Quartal zunehmend mit einer Normalisierung ausgehen, was manche Rohstoffe als auch Chips betrifft. Das ist letztlich ein nachlaufender Coronaeffekt. Die Wirtschaft war am Boden und wird nun durch Nachfrage so gefluetet, inklusive staatlicher Unterstützung, dass das Angebot nicht so schnell nachkommt. Aber das wird sich in ein paar Monaten geregelt haben.
-----------
the harder we fight the higher the wall

10.06.21 18:32

3316 Postings, 1256 Tage CarmelitaIch glaub nicht dass

es an den Rohstoffpreisen liegt (oder charttechnik erklären kann), früher oder später werden die höheren Kosten weiter gegeben, ausserdem sollte man im Gegenzug von der Konjunkturerholung profitieren, so dass sich das wieder aufhebt. Was genau abgeht weiss ich auch nicht, nur das der Kurs gegen den Markttrend fällt seit ACS gleichzeitig eine Mrdübetnahme plant inkl Kapitalerhöhung, wo auch Hochtief (also bei der Übernahme)indirekt mit beteiligt ist...  

11.06.21 11:14
1

264 Postings, 5047 Tage Schmidti68Zuschlag

Habe nun bei EUR 64,50 zugeschlagen. Die Bewertung ist sehr günstig die Dividenden Rendite schon mit der diesjährig geringen Ausschüttung bei fast 6,00%. Weiterhin ist der RSI bei 20 und stark über verkauft und die Dynamik dreht. Von der Auftragslage und den Fundamentals ganz zu schweigen.
sicherere Sachen gibt es nicht, aber ich bin hier auf Jahressicht sehr sehr optimistisch.  

11.06.21 11:21
1

264 Postings, 5047 Tage Schmidti68Horizontale

Unterstützung bei ca. 64 wurde auch (vorerst) bestätigt. Und die ist langjährige  massiv gebildet und wurde nur im Corona Crash durchbrochen.
Strong buy... spätestens ab 65,00 EUR  

11.06.21 17:29
4

56 Postings, 184 Tage Kaspar Hausergeht's nach Bernecker

dann steht Benetton vor dem Verkauf seiner Hochtief-Beteiligung.
ACS steht nun vor der Entscheidung, diese Anteile zu übernehmen. Wenn ja, dann Angebot an freie Aktionäre.
Und weiter mit Zitat
"4,65 Mrd. ? Marktwert für gerundet 25 Mrd. ? Bauleistung sind die tiefste Bewertung für HOCHTIEF in
den letzten 40 Jahren, trotz exzellenter Ergebnisse in Australien und USA. Abzuwarten ist eine definitive Entscheidung der genannten Großaktionäre. Klar ist jedoch in Essen: Eine Entscheidung muss demnächst fallen."
Für Bernecker ein klarer Kauf.  

11.06.21 18:30

158 Postings, 2198 Tage Jack FrostCimix

ist unbestritten  die wichtigste Tochter von Hochtief ... wieviel % an denen Hochtief genau hält und wieviel % von der Hochtief MK diese Beteiligung dann abdeckt, sollen die Experten hier herausfinden/beantworten, so um die Hälfte vermute ich ... aber selbst wenn es etwas weniger ist,
ist folgendes nicht mehr normal:

CIM.AX + 20% in Australien seit Ende April

Hochtief im gleichen Zeitraum -15% (den heutigen Kursgewinn eingerechnet)  

11.06.21 18:30

102911 Postings, 7814 Tage KatjuschaKasper Hauser, Link/Quelle?

Gewöhnt euch doch mal bitte an, die Quellen zu posten!

Trotzdem danke für die Info erstmal. Ist ja auch etwa das was ich vermute/denke.
Es muss an der Aktionärsstruktur liegen, egal wer da jetzt genau welche Interessen verfolgt.

-----------
the harder we fight the higher the wall

12.06.21 06:21

56 Postings, 184 Tage Kaspar Hauser@ Katjuscha:

hast recht!

Quelle ist die aktuelle ?Actien-Börse? aus dem
Hause Bernecker Nr. 23.  

Seite: 1 | ... | 51 | 52 | 53 |
| 55 | 56 | 57 | ... | 61   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln