AMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Seite 1 von 51
neuester Beitrag: 27.01.21 18:05
eröffnet am: 06.07.20 14:25 von: IanBrown Anzahl Beiträge: 1266
neuester Beitrag: 27.01.21 18:05 von: dlg. Leser gesamt: 151487
davon Heute: 72
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51   

06.07.20 14:25
1

955 Postings, 293 Tage IanBrownAMS OSRAM Thread (Kauft dlg AMS?)

Neuer AMS Thread,

hier sollen die fundamentalen, technologischen Aussichten, Chancen und Risiken von AMS und OSRAM behandelt werden. Entsteht hier der angestrebte Welt Photonics Leader mit größer 5 Mrd. Umsatz pro Jahr und 20 % EBIT Marge? Oder platzt der Traum?

Board CEO: bin ich (einzige Qualifikation ist Optimismus)
CTO: Jack der Ripper
COO: OelePinguin
CFO: dlg (kauft dlg AMS?)
Chief Strategy officer and Bond Blicker: mjj

ausgeschlossen: jeder dick

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51   
1240 Postings ausgeblendet.

25.01.21 15:32
1

4346 Postings, 2765 Tage dlg....

@Zandix, sorry vorab, aber das ist eine Steilvorlage: in dem Link steht doch das Folgende drin: "Der Gewinn je Aktie dürfte sich laut 5 Analysten für das vergangene Quartal auf durchschnittlich 0,415 USD je Aktie belaufen. Im Vorjahresviertel hatte ams 1,20 USD je Aktie erwirtschaftet."

Wir reden also von 65% weniger Gewinn je Aktie und Du beziehst Dich auf den Umsatzzuwachs, der zum allergrößten Teil durch den Kauf der momentan nicht profitablen Osram kommt? Also wenn Du die kommenden Zahlen mit dem heutigen Kurs in Verbindung bringen willst, dann müsste man sich über den heutigen Rückgang freuen.

Inhaltlich richtig wäre jedoch die folgende Antwort: sowohl der Umsatzzuwachs als auch der Gewinnrückgang sind doch schon längst bekannt, also warum sollte der Kurs dann heute nicht schwächeln wenn gerade der Gesamtmarkt unter Druck ist?


@Wamufan, auch bei Deinem Posting gilt: nur die Marktkapitalisierung und nur den Umsatz hat bei AMS wenig(er) Aussagekraft. Bitte nicht die 4 Mrd. pro-forma Verschuldung vergessen und dass der Umsatz wesentlich weniger profitabel ist seitdem man Osram gekauft hat. Wenn Du glaubst, dass die Osram DI Sparte mit seinen 0,7 Mrd. Umsatz für 0,5 Mrd. verkauft werden kann, dann sähe es ungefähr wie folgt aus:

6,0 MK
+4,0 pro-forma Verschuldung
-0,5 Verkaufserlös
=> 9,5 EK + FV = EV (grob gerechnet)

4,1 Umsatz
-0,7 DI Umsatz
=> 3,4 Umsatz

9,5 / 3,4 = ungefähr 2,8x Umsatz wird an der Börse bezahlt. Das ist dann schon mal nicht mehr so billig. Nachkaufen kann sich natürlich trotzdem lohnen.  

25.01.21 18:33

4241 Postings, 999 Tage walter.euckenzu pessimistisch?

mich dünken die analystenschätzungen für das abgelaufene quartal etwas pessimistisch.

apple wird sicher tolle verkäufe melden im weihnachtsquartal. da wird auch ams gut verdient haben.
und die automobilverkäufe waren im letzten quartal auch erstaunlich gut, osram könnte positiv überrraschen.


 

25.01.21 20:28

3 Postings, 238 Tage ManiLe82ev. ams-sensor?

Apple und Samsung planen absolutes Novum: Neue Smartwatches sollen Blutzucker messen können

25.01.2021, 10:15 von Sebastian Feurer

 

25.01.21 20:30

3 Postings, 238 Tage ManiLe82aus 2017

AMS bastelt am nächsten grossen Wurf

Nach der Kursverdoppelung seit Jahresbeginn ist die AMS-Aktie dringend auf neue Impulse angewiesen. Und tatsächlich arbeitet der Sensorenhersteller offenbar an etwas Grossem.

14.06.2017 08:31

Von Lorenz Burkhalter

 

25.01.21 20:34
1

3 Postings, 238 Tage ManiLe82...

Das Unternehmen produziert und entwickelt auch Sensoren für die Medizinaltechnikindustrie. Und genau in diesem Produktbereich traut ein für die Investmentbank Morgan Stanley tätiger Analyst in einer Firmenstudie dem Sensorenhersteller den nächsten grossen Wurf zu: Einen Sensor, mit welchem sich der Blutzuckerwert messen lässt.  

25.01.21 20:35
1

2462 Postings, 3895 Tage wamufan-the-greatWas soll

diese Aussage von 2017? Braucht kein Mensch. Und wo ist die Quelle für Post 1? Wer ist das? Ein Ariva Robin Hoodler oder irgendein Experte?
 

25.01.21 23:07

227 Postings, 4710 Tage S2RS2Quelle für Meldung zu Smartwatches

https://www.phonearena.com/news/...lude-bloog-glucose-reader_id129705

Heute zu lesen auf Chip mit Verweis auf den o.g. Artikel in phonearena.

Ob es einen Zusammenhang mit ams als möglicher Lieferant für den Sensor gibt bleibt damit natürlich offen.

Beurer arbeitet ebenfalls an einer solchen Smartwatch, aber die Produkte spielen auf dem globalen Markt für Smartwatches wohl eher eine untergeordnete Rolle.  

26.01.21 00:33

209 Postings, 552 Tage oelepinguin...

"As per the report, the new Face ID camera module will be supplied by Foxconn and Korea-based LG Innotek, while the front-facing camera modules will be supplied by O-Film."  

26.01.21 09:04

4346 Postings, 2765 Tage dlg....

Danke, Oele, aber da geht es mE nur um die Kamera (die man zB für Selfies und Video-Calls nutzt). Diese wurde bisher mMn auch nicht von AMS geliefert. Gefährlicher fand ich Aussagen, dass evtl. das gleiche Set-Up wie beim World-facing genutzt wird, das kommt von Sony. Aber wie bekannt bin ich da kein Experte, was solche Themen betrifft.  

26.01.21 09:30

209 Postings, 552 Tage oelepinguin@dlg

Danke Dir für die Klarstellung.  

26.01.21 09:43
1

47 Postings, 273 Tage karma6ofilm

ofilm, welche auch genannt wurden könnten gefährlich sein, die bieten auch structured light und gesichtserkennung an: http://www.o-film.com/en/field_inner_16.html#productsinner  

26.01.21 09:58
1

955 Postings, 293 Tage IanBrown...

also die geschichte mit dem diabetes sensor ist scho geil. das kommt ziemlich sicher von ams osram.

die ganze sensing geschichte wächst zwar wie die sau, aber es is auch ehrlich ein heidenwettbewerb.

mittelfristig kommt die kavalerie mit microled von osram...  

26.01.21 10:22

4241 Postings, 999 Tage walter.euckenirgendwann sicher

natürlich kommt irgendwann so ein sensor, die frage ist nur: wann?

das potential ist riesig, allein nur schon in den usa. ein 50 jähriger mit normalen blutzuckerwerten ist dort, traurig aber wahr, die ausnahme und nicht die regel. und hierzulande geht die entwicklung ja auch in diese richtung (und home-office unterstützt auch nicht gerade einen gesunden lebensstil...)  

26.01.21 12:33
1

48 Postings, 199 Tage Pit.1948ALLE wollen

so ein Sensor entwickeln.  Die alt eingesessenen  Diagnistikfirmen wo heute die Blutsensoren vertreiben würden Milliarden für einen solchen Sensor bezahlen. AMS hat gute Grundlagen aber ob das reicht?  

26.01.21 12:47
4

4346 Postings, 2765 Tage dlg.Osram höhere Prognose

26.01.21 12:50
tolle q-zahlen von osram. wundert mich gar nicht.  

26.01.21 13:25

4241 Postings, 999 Tage walter.euckenlinks-rechts kombination?

die osramzahlen waren eine gestreckte linke gegen die leerverkäufer. folgt jetzt noch ein rechter aufwärtshaken (apple-zahlen)?

nicht dass die lv's gleich ko gehen würden, aber wirkungstreffer sinds/wärens allemal...


 

26.01.21 13:30

702 Postings, 5256 Tage MarkAurelEndlich

eine definitiv positive Meldung...war kurz davor, mich vom Investment zu trennen...lief für mich auch echt blöd, nachdem ich bei PVA und Aixtron viel zu früh raus bin und über 50% Kursanstieg verpasst habe...@dlg: da hattest Du die bessere Strategie...  

26.01.21 13:55
2

702 Postings, 5256 Tage MarkAurelDas

könnte das nächste ?Big  Thing? werden...und wenn Apple das mit Osram/ams realisiert wäre es genial, und für Apple neben der Innovation eine  supply chain in Europa...

https://www.osram-group.de/de-DE/innovation/smart-glasses  

26.01.21 13:55
2

299 Postings, 282 Tage Dax Sucks@DLG u Co.

Vorweg möchte ich für die vielseitige Informationen hier bedanken. Mir ist bewusst, dass ich hier inhaltlich kaum etwas beitrage.

Dennoch möchte ich mir eine kritische Anmerkung erlauben: ME fokussiert ihr euch viel zu sehr auf Ams und zu wenig auf die Entwicklung der größeren Osram.  

26.01.21 14:30
2

4346 Postings, 2765 Tage dlg....

In der Tat ist die Erhöhung bei Osram nicht völlig überraschend (siehe mein Post von vorgestern), aber dennoch eine gute Nachricht. 4% mehr Umsatz und 3,5% mehr Marge, macht ca. 130 Mio mehr EBITDA in diesem Jahr. Was ich nicht ganz verstanden habe: die haben im ersten Quartal 50 Mio Free Cash Flow erzielt, erwarten für das Gesamtjahr ca. 100 Mio. In den nächsten drei Quartalen zusammen nur so viel wie im ersten? Super-konservativ oder saisonale Effekte (sprich: 4Q ist immer deutlich stärker)?

Danke, Mark. Ja, bei Aixtron und Tepla fährt bei mir der Schreibtisch hoch auch ohne dass ich den Knopf drücke. Habe letzte Woche Montag einen Teil meiner Dialog Semi in Tepla geschichtet (da waren die bei -8%); das Investment macht richtig Spaß!

@Dax Sucks, jeder Kommentar ist herzlich willkommen und Du trägst genauso dazu bei ? ist doch ein sehr valider Gedanke, den Du da ins Spiel bringst. Ja, mag sein, dass man sich mehr über Osram unterhalten muss. Im Gegensatz zu AMS fehlt mir bei Osram nur die Wachstumsstory ? Automotive sieht mE immer noch nicht soo gut aus und das traditionelle Lampengeschäft/DI erst recht nicht. Also Osram ist eher eine Kostensenkungs-, Restrukturierungs- und Fertigungskapazitäten Story. Richtiges Wachstum kommt mE erst mit microLED (in 2023?). Aber natürlich können 100 Mio eingesparte Kosten den gleichen Effekt haben wie das Äquivalent durch höhere Umsätze bei AMS.

Man sollte nur im Hinterkopf halten, dass trotz all der Upgrades bei Osram noch immer weniger umgesetzt/verdient wird als das was AMS im Juli 2019 bei Kauf angenommen hat.  

26.01.21 19:04
5

4749 Postings, 1938 Tage JacktheRipp...

läuft gut bei Osram (angesichts des Corona-Jahres und den entsprechenden Auswirkungen auf den automotiv-Bereich).
Wenn in solch einem shit-Jahr trotzdem 100 mio free-Cashflow rauskommen, dann sollte es in 2021 eigentlich wesentlich mehr sein. Osram dürfte somit bereits in 2021 in der Lage sein, dass man signifikant zur Verschuldungsrückzahlung beitragen kann/ bzw. mindestens für die Zinsen der AMS-Verschuldung aufkommen wird.
Mich wundert noch ein wenig, dass AMS selbst noch nicht vorzeitig gemeldet hat. Würde mich extrem wundern, wenn man nicht deutlich oberhalb des genannten Korridors liegen würde.
Spätestens nach den Apple-Zahlen erwarte ich auch hier eine positive Gewinnwarnung.
Die Verschuldung könnte möglicherweise beträchtlich reduziert werden, wenn auch noch zusätzlich ein Osram-Schrott-Teil verkauft werden würde/ bzw. zumindest mal näheres angekündigt wird.

Die mögliche Design-Out Geschichte bei face-ID wage ich mittlerweile echt nicht mehr abzuschätzen, aber die Gerüchte sind längst nicht so konkret wie bei Dialog damals.
Zum etwa selben Zeitpunkt wurde damals Reiter und Hof benannt, während hier alles ziemlich diffus ist.
Mal sehen, aber selbst ein Design out dürfte AMS vermutlich schneller wegstecken als Dialog damals, weil man wesentlich mehr dynamik im Portfolio im Petto hat.
 

27.01.21 10:49
1

4346 Postings, 2765 Tage dlg....

Jack, es läuft definitiv besser bei Osram, aber ob es ?gut? läuft, ist noch mal eine andere Geschichte :-). Bei Deiner 2020 Betrachtung darf man nicht vergessen, dass Osram auch gesagt hat, dass man in Teilen durch Corona profitiert hat (Du erinnerst Dich: die Leute fahren weniger mit Öffis, sondern mehr mit dem Auto, was zu einer a/o Nachfrage nach ?alten? Auto Lampen geführt hat).

Und dass Osram in diesem Jahr zur Schuldentilgung beitragen kann/wird, das muss man mE in Frage stellen. Habe über meine ?connections? eine gestrige Analystenschätzung bekommen, die die gestrigen Zahlen berücksichtigt; die erwarteten Kernzahlen für 2021 sind wie folgt:
Umsatz: 3,4 Mrd.
EBIT: -40 Mio
Adj. EBIT: +25 Mio
Nettogewinn: -40 Mio
Adj. Nettogewinn: +5 Mio
Oper. Cash Flow: +240 Mio
Free Cash Flow: +80 Mio

Also mit 80 Mio Free Cash Flow ? was man vor dem Hintergrund der 80 Mio Anleihenzinsen + vllt 80 Mio Garantiedividende sehen sollte ? wird Osram nicht großartig zur Schuldentilgung beitragen können. In anderen Worten: zumindest in 2021 sehe ich die Möglichkeit zur Tilgung nur durch den AMS Cash Flow. Aber der mag ja reichen. Und ja, Verkäufe von Unternehmensteilen wie zB die DI Sparte, können Cash reinspülen, aber wir hatten ja schon diskutiert, dass es schwierig sein dürfte, aktuell einen guten Preis dafür zu bekommen.

Die einzige Möglichkeit warum AMS bisher nicht berichtet hat, dürfte doch eigentlich nur der Fakt sein, dass man eben nicht die Guidance übertroffen hat; die Regeln sind doch da relativ eindeutig, oder? 27 Tage nach Monatsende sollte man wissen, wie das Quartal umsatzseitig gelaufen ist und wenn diese News kursrelevant ist, müsste die sofort raus um sich nicht angreifbar zu machen. Das muss ja auch nicht unbedingt negativ sein (zB bei 685-690 Mio USD Umsatz und EBIT Marge am oberen Ende), sondern zeigt einfach, dass AMS realistisch geguidet hat ? zumindest realistischer als andere Wettbewerber.

Zum Design-Out und ?längst nicht so konkret wie bei Dialog? will ich Folgendes anmerken:
1) Wir haben Analysten, die das als durchaus möglich einschätzen und zwar nicht nur Bankhaus Lampe, sondern auch andere Analysten
2) Bankhaus Lampe hat von Infos aus der asiatischen Supply Chain gesprochen
2) Wir haben seit fast zwei Jahren Geschichten, dass die Notch verschwinden bzw. deutlich verkleinert wird
3) Beim World-facing (da hatten wir Hoffnung, dass AMS den Design Win auch bekommen würde) hat AMS gegen Sony verloren
4) Wir haben ein Management, das sich mE zu diesem Thema jüngst nicht gemeldet hat (was ich verstehen kann, man sollte nicht jedes Gerücht kommentieren); während Dialog damals von ?normal business? gesprochen hat
5) Wir hatten die letzten beiden Wochen einige Artikel u.a. Digitimes, die von kombinierten Chips geschrieben und konkrete neue Lieferanten benannt haben.
6) Es könnte eine Begründung für den Kamikaze-Osram-Deal sein
7) STM hat einige Hinweise gegeben

Bitte nicht falsch verstehen, das heißt nicht, dass ich einen Design Out erwarte oder dass der sehr wahrscheinlich ist. Aber das ist für mich eben keine 5% Wahrscheinlichkeit, sondern höher, und das ?längst nicht so konkret? würde ich so nicht formulieren.

Das würde AMS nicht so treffen wie Dialog, da der Umsatzanteil geringer ist. Aber Dialog hatte damals eine halbe Milliarde (?) Cash auf dem Konto und keine Integration vor sich. Bei AMS reden wir von 2,5 Mrd. Nettoverschuldung (4 Mrd. pro-forma) und eine Riesenintegrationsaufgabe vor sich.  

27.01.21 18:05

4346 Postings, 2765 Tage dlg....

Als Ergänzung zu meinem Posting von vorhin: https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...eroffentlichung-32290346/  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
49 | 50 | 51 | 51   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln