finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 5360
neuester Beitrag: 25.05.20 06:42
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 133998
neuester Beitrag: 25.05.20 06:42 von: Zeitungslese. Leser gesamt: 21300506
davon Heute: 6677
bewertet mit 162 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5358 | 5359 | 5360 | 5360   

21.03.14 18:17
162

6595 Postings, 7268 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5358 | 5359 | 5360 | 5360   
133972 Postings ausgeblendet.

24.05.20 23:19

781 Postings, 320 Tage IQ 177Thema No. 1 des WE

Wir werden ihn niemals vergessen, den Retter von Ehen, der mit den schönen Grafiken, in den sich hier so viele verliebt haben...


Dr. Dennis Riedl


Video Teil 3, please 

 
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-05-24_um_23.png
bildschirmfoto_2020-05-24_um_23.png

24.05.20 23:19
8

98500 Postings, 7377 Tage KatjuschaA229, das ist ja in der Theorie richtig, aber

betrifft alle Aktien bzw. Unternehmen.

Natürlich muss man sich die Geschäftsperspektiven ansehen. Das macht man bei jedem Unternehmen zuerst. Und wenn man dann zur Meinung kommt, dass Umsätze und Gewinne steigen werden (genau das ist ja Sinn der von dir geschilderten Analyse von Firmenkonzept und Zukunftschancen), dann spielt am Ende das KGV und KCV eben doch wieder eine Rolle, natürlich nur wenn man andere Dinge wie Bilanzdaten, Kapitalintensität und Ähnliches ach noch einfließen lässt.

Mir ist es jedenfalls ein Rätsel wieso hier plötzlich so auf selbstverständliche Kennzahlen eingeschlagen wird. Auch Wachstumsaktien werden nicht im liftleeren Raum gehandelt. Auch die haben Grenzen in ihrer Bewertung. Man setzt letztlich immer Wachstumserwartungen (auf Grundlage von Analyse von Firmenkonzept, Geschäftsmodell etc) in Beziehung zur Bewertung. Wer stärker wächst, höhere Skaleneffekte hat, verdient höhere Kennzahlen als ein Unternehmen, das nicht wächst, keine Burggräben hat, keine Skaleneffekte etc.. Aber zu behaupten, Kennzahlen wie das KGV spielten keine Rolle, nur weil Gewinne naturgemäß sich verändern, macht es sich aber arg einfach.
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.05.20 23:20
1

472 Postings, 2663 Tage gibbywestgermanyAndererseits

sehen Stefan Waldhauser und Philipp Haas (beide haben recht erfolgreiche wikifolios am laufen) die
Wirecard-Aktie sehr kritisch. Gibt mir etwas zu denken.  

24.05.20 23:22

229 Postings, 466 Tage teenbaggerKatjuscha

Ich will dir nicht grundsätzlich widersprechen....aber du warst doch auch bei Corestate aktiv. Haben da Kennzahlen je was geholfen?
Gigantische Dividendenrendite jetzt null....um nur ein Beispiel zu nennen.  

24.05.20 23:29
2

266 Postings, 218 Tage PoujeauxStimmt Katjuscha,

in einen liftleeren Raum für Lifts reinschreiten, selbst Wachstumswerte würden dann zügig auf den Boden der Tatsachen landen :)

Es sei denn jemand hat die 9,81 manipuliert..? Braun? Von Braun?

(Konnte es nicht lassen sorry, vertippe mich selber zweimal pro Satz..)  

24.05.20 23:29
1

781 Postings, 320 Tage IQ 177Katjuscha

Lass dich nicht anmachen. Wer was anderes zu Kennziffern von Aktien behauptet, hat keine Ahnung oder im besten Fall mal Glück gehabt.
Die, die ohne Kennziffern arbeiten, sind auch die, die oberhalb des BB kaufen, und die vor einigen Wochen bei 140 eingestiegen sind. Das ist fahrlässig.  

24.05.20 23:30
2

337 Postings, 27 Tage Bardolinaa.

Irgendwo sind wir doch an einen Punkt angelangt wo man sagen muss dass die "fürsorgenden Kritiker" alles in Frage stellen. Sei es die überaus glänzenden Aussichten bei Wirecard (~25% mehr Wachstum in Quartal trotz Corona)  noch die für mich überall als wichtig eingeschätzte KGV Kennzahl.

Sorry wenn ich das so sagen muss aber ich habe nicht das Gefühl eine ernsthafte Diskussion zu führen.
Sei es wie es ist, der interessierte Mitleser der noch keine feste Meinung zu den Wirecard Aussichten und zum KGV hat möge sich doch bitte Abseits von Foren informieren ;)  

24.05.20 23:36

58 Postings, 59 Tage A229253421@Katjuscha

Mag sein, allerdings gehst Du dann davon aus, dass Du schlauer als der Markt bist. Meine Erfahrung zeigt mir, dass der Markt oft richtig liegt und die  Unternehmen hoch bewertet, die das Rennen machen. Abschläge haben in der Regel ihren Grund. Wer sich dann die vermeintlich günstig bewerteten Unternehmen herauspickt ist dann entweder begabt und hat ein absolutes Händchen für zukünftige Entwicklungen und Marktchancen oder er erfährt, dass das Schnäppchen keines war. Letzteres kommt wesentlich häufiger vor als ersteres.  

24.05.20 23:45
1

296 Postings, 273 Tage Bilgi333Bitte um Einschätzung

24.05.20 23:55
2

98500 Postings, 7377 Tage Katjuschateenbagger, Corestate

Ich sagte doch, dass KGVs allein nicht aussagekräftig sind, und habe A229 auch in dem Punkt gar nicht widersprochen.

Corestate ist doch das beste Beispiel dafür, dass man Gewinne immer in Beziehung zum Geschäftsmodell, Bilanz, Managementleistung etc. setzen muss. Corestate hatte eine hohe Verschuldung, ein undurchsichtiges Geschäftsmodell, was von Übernahmen und dem Finanzmarktumfeld lebt, und ein auch schwer zu beurteilendes Management. Dazu ist man gerade mal 3-4 Jahre an der Börse, so dass eine gewisse Unsicherheit immer mitschwebte.

Aber zu behaupten, Gewinnhöhen (nichts anderes sagt das KGV im Vergleich zur MarketCap aus) spielen keine Rolle, ist nunmal so pauschal Unsinn.

Im Übrigen hab ich in meiner Börsenkarriere bestimmt schon fast 1000 Aktienwerte im Depot gehabt. Da waren bestimmt mindestens 50 dabei, die im Nachhinein betrachtet ähnlich wie Corestate zu betrachten sind. Das gehört an der Börse dazu, solche Fehleinschätzen zu haben. Wichtig ist, sowas dann auch abhaken zu können und nicht dran festzuhalten und die Schuld bei anderen zu suchen. Das hat aber alles nie etwas daran geändert, dass ich bei allen Lehren, die man aus Fehlschlägen ziehen muss, trotzdem Aktienkennzahlen verwendet. Anders geht es nicht. Bei Übernahmen werden ja auch Kaufpreise unter Annahmen von zukünftigen Gewinnen/Cashflows vorgenommen, je nachdem wie der Bieter auch das Target in die eigenen Strukturen einbinden kann. Aber natürlich orientiert sich dabei der Preis an den Kennzahlen des Targets.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.05.20 23:56

286 Postings, 10 Tage WireKosBardolina und Riedl = viel love

und Morgen früh wieder die Empfehlung zu den Videos, sonst wäre ich bitter enttäuscht :( Als ob es hier im Forum jeden Tag tausende von neuen Leuten geben würde. So ist nunmal ein Sturkopf.
1x Morgens, 1x Mittags und 1x Abends bitte, also so wie immer.

Bin zwar kein Hellseher (wäre ich aber gerne) aber die 80 Euro werden trotz einer Turbulenten Woche halten :) Laut einem Twitter-Leak gibt es um 09:00 Uhr morgens weitere Aktienrückkäufe von WDI. Ich hab aber keine Ahnung ob das stimmt und lass mich überraschen ob es sich überhaupt im Kurs bemerkbar macht.
 

25.05.20 00:08

110 Postings, 21 Tage WireGoldselten so ein schwachsinn gelesen

https://www.anlegerverlag.de/...ard-mit-einem-boom-in-die-neue-woche/

bin ja auch long aber so was ist unfassbar PLUMP und einfach nur erbärmlich

gibt halt auch so herum schlechte "News"

und nicht nur Wirecard Aktionäre müssen handeln .. usw :)
Gute Nacht  

25.05.20 00:18

286 Postings, 10 Tage WireKosGibt es irgendwo

einen Link wo man alle Kunden von Wirecard sehen kann?
Einige (viele)Kunden von WDI kommen aus dem Bereich Glücksspiel, Porno oder Cryptobereich. Kennt ihr da konkrete Webseiten? Darüber wird nirgendwo ein Wort gesprochen
 

25.05.20 00:19

77 Postings, 111 Tage TheInvestedOneSeht

es doch Mal so:Wenn ihr nicht auf den kurzen Zock aus seid und Geduld mitbringt,weil ihr von WI überzeugt seid, können die negativen Berichte über WI auch gutes bewirken.Derartige Rückschläge bzw. der dadurch aufgebaute Druck führen häufig dazu dass man sich verbessert und gestärkt zurück kommt.

Die Bayern haben vor ihren Champions-League-Siegen gegen Valencia und Dortmund auch extrem bittere Niederlagen einstecken müssen und sind noch besser zurück gekommen.Wir brauchen etwas Geduld...  

25.05.20 00:20

77 Postings, 111 Tage TheInvestedOnehttps://www.anlegerverlag.de/wirecard-mit-einem-bo

Sorry aber solche Artikel sind der letzte Dreck.Das ist einfach nur lächerlich...  

25.05.20 00:20
1

90 Postings, 68 Tage mule99WRCDF Holdings

Keine Angst es wird schon gehandelt. Hier schon mal die Größeren:

May 21, 2020 - NATIONWIDE VARIABLE INSURANCE TRUST - NVIT International Index Fund Class Y  disclosing ownership of 16,688 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $1,916,796 USD .
May 22, 2020 - Fidelity Central Investment Portfolios LLC - Fidelity International Equity Central Fund  disclosing ownership of 8,200 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $923,895 USD .
May 20, 2020 - MKRSX - MM MSCI EAFE International Index Fund Service Class  disclosing ownership of 1,819 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $208,931 USD .
May 20, 2020 - CDHAX - Calvert International Responsible Index Fund Class A  disclosing ownership of 1,472 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $165,850 USD
May 19, 2020 - LINCOLN VARIABLE INSURANCE PRODUCTS TRUST - LVIP SSGA International Index Fund Standard Class  disclosing ownership of 26,172 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $2,948,801 USD .
May 19, 2020 - MOPPX - Mercator International Opportunity Fund Institutional Class  disclosing ownership of 2,000 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $230,914 USD .
May 15, 2020 - FLEE - Franklin FTSE Europe ETF  disclosing ownership of 1,416 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $162,595 USD .
May 14, 2020 - ARK Investment Management LLC  disclosing ownership of 11,536 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $1,302,000 USD .
May 14, 2020 - Paradigm Asset Management Co Llc  disclosing ownership of 11,083 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $1,272,630,000 USD .
May 11, 2020 - HEDJ - WisdomTree Europe Hedged Equity Fund N/A  disclosing ownership of 4,304 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $494,216 USD .
May 11, 2020 - IHDG - WisdomTree International Hedged Quality Dividend Growth Fund N/A  disclosing ownership of 1,313 shares of Wirecard AG (OTC:WRCDF) with total holdings valued at $150,768 USD .
 

25.05.20 00:27

77 Postings, 111 Tage TheInvestedOne@mule

Wer sagt einem denn,dass die die Aktien nicht direkt weiter verleihen???  

25.05.20 00:33
1

229 Postings, 466 Tage teenbaggerKatjuscha / Corestate

Ich verstehe was du meinst.

Wollte aber auf etwas anderes hinaus....

Wir agieren grundsätzlich komplett unterschiedlich....obwohl wir etwas "zwanghaft analytisches" wohl gemeinsam haben.

Aber würdest du zustimmen, dass es viele Situationen gibt wo alles erlernte und alle Regel irrelevant werden?
So ging es aus meiner Sicht bei Corestate im letzten Jahr nur noch um einen Zweikampf zwischen LV und "Dividendenjägern".
Man konnte genau verfolgen wie ein Abverkauf bei einer möglichen Dividendenrendite von 8-9% vom Markt nicht akzeptiert wird. Alles andere war bedeutungslos aus meiner Sicht.

Und, ich würde mich nie wagen hier soviel über Corestate hier zu schreiben, wenn ich keinen Bezug zu WDI sehen würde.

Ist es hier nicht auch so das Kennzahlen bedeutungslos sind?
Es geht nur noch darum, wie lange die LV das Trugbild eines "Problemunternehmens" aufrecht erhalten können!?  

25.05.20 00:43
4

98500 Postings, 7377 Tage Katjuschateenbagger

Ich glaube, das kommt immer auf den Zeithorizont an.

Ja, ich glaube, dass sich fundamentale Kennzahlen über längere Zeiträume immer durchsetzen. Leerverkäufer sind mir nicht komplett egal, aber diese Überlegungen stelle ich nur kurzfristig an. Leerverkäufer verstärken Trends auf kurz/mittelfristiger Basis, übrigens nicht nur nach unten, sondern manchmal auch nach oben.

Aber sowohl Corestate als auch Wirecard sind doch die besten Beispiele dafür, dass letztlich die fundamentale Frage das Wichtigste ist.
Wirecard wurde mehrmals von Leerverkäufern attackiert und ist trotzdem immer wieder aufgestanden und hat seinen langfristigen Aufwärtstrend wieder aufgenommen. Glättet man die Schwankungen im Kurs, entspricht das Wachstum de Aktienkurses etwa dem Wachstum des Konzerngewinns. Wieso soll das also nach der aktuellen Diskussion und Shortattacke nicht wieder passieren?
Und bei Corestate orientiert sich der Kurs aktuell auch an der fundamentalen Lage bzw. den Befürchtungen, die man haben muss. Vor Corona hatte man noch gedacht, das geht jetzt in die andere Richtung als der Kurs auf 42 ? gestiegen war. Nun kommen eben in der Krise die Risiken des Geschäftsmodells zum Vorschein. Insofern ist auch Corestate eine Aktie, die sich an ihren fundamentalen zahlen orientiert, nur auf andere Weise als Wirecard, weil Corestate ja auch noch gar keine so lange Kurshistorie hat. Bei Wirecard kann man viel besser den langfristigen fundamentalen Trend am Kurstrend ableiten. Corestate hingegen nicht lange genug an der Börse, um das schon jetzt beurteilen zu können, aber die kurz/mittelfristigen Daten und Erwartungen spiegeln sich durchaus auch im Kurs.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.05.20 00:51

569 Postings, 2500 Tage Biker 20Difi

ich  habe  dir  eine  BM  geschrieben.
 

25.05.20 01:15

229 Postings, 466 Tage teenbaggerKatjuscha

Ja, du hast Recht!
Stelle ich meinen Zeithorizont etwas größer, bin ich sofort bei dir.

Da sieht man mal wie leicht man den Fokus verliert. Im Vergleich zu den Meisten hier kam mir mein Zeithorizont immer endlos vor. Dabei hat er sich doch mehr und mehr verengt. Liegt sicher auch daran, dass meine "All-In Taktik" einen doch manchmal zu sehr mitreißt.
Danke für deine Antworten, die helfen beim neu justieren.



 

25.05.20 01:28

98500 Postings, 7377 Tage Katjuschanur als Ergänzung

Ich sage deshalb nicht, dass ich kurzfristige Fragen nicht beachte und Risiken vernachlässige.

Deshalb bin ich derzeit auch stärker in einem konservativen Discountzertifikat als in der Aktie selbst investiert, solange sich die Lage nicht stärker aufgehellt hat.

Es geht also auch immer darum, welches Risikoprofil man als Anleger hat und welche Konsequenzen man daraus zieht.
-----------
the harder we fight the higher the wall

25.05.20 01:40
1

286 Postings, 10 Tage WireKosWas meint er mit Montag wird schlecht?

25.05.20 05:05
1

1834 Postings, 411 Tage Aktien_NeulingMoin

Ach Wirekos...

Diese immer wiederkehrenden Überschriften gibt es quasi für jede Aktie.
Das weiß sogar ich.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Börse nun wegen TRUMP sein Fehlverhalten absacken wird.
So das die LV ein leichtes haben werden auf dem ohnehin vorsichtigem Gesamtmarkt einzuhacken.

Dennoch wird sich das Gesamtbild von Wirecard bald lichten und sämtliche Spekulationen haben ein Ende.
Dann wird der Kurs endlich langweilig, aber steigt von Woche zu Woche.
So wie Adyen...  

25.05.20 06:42
1

2140 Postings, 3762 Tage Zeitungsleser#974 ...den Retter von Ehen

Echt schade. Gott sei Dank habe ich mein feindliches Übernahmeangebot noch nicht veröffentlicht.    

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
5358 | 5359 | 5360 | 5360   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: AktienQuerdenker, butschi, Cameron A., mannheim1, Mesias, S3300, Stronzo1, Talismann, Tobi.S

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
TUITUAG00
Amazon906866
Apple Inc.865985
ITM Power plcA0B57L
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Allianz840400