Dieter Bohlen, Idol der Deutschen ?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 21.11.03 14:14
eröffnet am: 14.10.02 18:35 von: BRAD PIT Anzahl Beiträge: 54
neuester Beitrag: 21.11.03 14:14 von: MD11 Leser gesamt: 2978
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

14.10.02 18:35

5937 Postings, 6962 Tage BRAD PITDieter Bohlen, Idol der Deutschen ?

Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt wie mein eigener Großvater klinge, stelle ich die Frage nach der Ursache:

1. Frage:
Verliert unsere Gesellschaft endgültig alle Werte?

Dazu kann man nur sage: "JA"

2. Frage:
Wo soll es hingehen, -so ganz ohne Werte?

Antwort: ??
Wahrscheinlich bedeutet es irgendwann das Ende der Zivilisation.

Unsere Gesellschaft hat keine Vorbilder mehr, oder wenn, dann die falschen.

Derzeitige "Vorbilder" der Jugend sind wohl: Boris Becker, Dieter Bohlen, Verona Feldbusch, ........
Das sind alles Leute, die mit sämtlichen Tabus (freiwillig und teils unfreiwillig) brechen und mit aller Gewalt beweisen wollen, dass ein Vorbild einfach nur "bekannt" sein muß.

Gerade ist die "Proletenbibel" erschienen und prompt ein Bestseller geworden, "Dieter Bohlen- Nicht als die Wahrheit".
Und schon geht die Tendenz jetzt dahin, dass alle deutschen Promis nun ihre exhibistionistischen Memoiren auf den Markt bringen wollen".

Wann wird wohl endlich die Queen bei Vera am Mittag auftreten?



 
Seite: 1 | 2 | 3  
28 Postings ausgeblendet.

10.12.02 12:19

5937 Postings, 6962 Tage BRAD PIT@advokant

Ich habe das Buch nicht gelesen. Bin aber von den Medien mit Auszügen und Zusammenfassungen des Buches genug bombardiert worden.
Mich interessiert hauptsächlich das Phänomen Bohlen und die Vielzahl der seinem Umfeld entstammenden "Prominenz" (Naddel, Veron, Lotto King Karl).
Ich schaue mir Beiträge dazu im Fernsehen an und schüttel später den Kopf über  mich selbst, dass ich mich wieder so etwas angetan habe.
Aber aktiv in den Laden gehen und mir das Buch kaufen wäre zuviel. So betäubt ist mein Verstand "noch" nicht.  

10.12.02 12:25

505 Postings, 7721 Tage TK-ONE@Brad Pit

das was die Medien an Auszügen verbreiten ist nicht repräsentativ für den ganzen Inhalt des Buches. Schon alleine um mitreden zu können (und das Buch ist viel besser als sein Ruf)...solltest Du es mal komplett lesen....es geht um mehr als nur um die dumme Verona, Naddel, Teppichluder....es geht vorwiegend um Erfolg und Business

Gruss TK  

10.12.02 12:29

5937 Postings, 6962 Tage BRAD PIT@TK-ONE

Also soll ich es als Weihnachtslektüre lesen  

10.12.02 12:39

251 Postings, 7910 Tage ADVOKAT@ Brad Pitt

ich kann tk-one nur voll zustimmen.

der verona und naddel-teil etc. hat mich auch weniger interessiert, und ich finde es bedauerlich, dass das buch meistens darauf reduziert wird.

ich kann mir die existenz dieser abschnitte auch nur damit erklären, dass er halt "die wahrheit" scheiben wollte und diese punkte dann nicht auslassen konnte.

die einblicke in das musikbusiness, die dieses buch vermittelt, fand ich sehr interessant und hab die in der form seither noch nirgendwo bekommen (und ich kenne mich ein klein wenig aus). ich kann mir gut vorstellen, wie bohlen es in diesem verlogenen umfeld, in dem ein grosser teil der promis grössenwahnsinnig, arrogant und abgedreht ist, häufig angekozt hat. um so beachtlicher, dass er nie aufgegeben hat, sondern nach jedem rückschlag einen neuen weg suchte.

mit dem urteil "proletenbibel" würde ich mir es halt nicht ganz so einfach machen. das hatte mich etwas gestört.

gruß

advokat  

10.12.02 13:46

4969 Postings, 7737 Tage chreilSchließe mich der positiven Kritik an.

Bei mir als Kind der 80er wurden viele Erinnerungen wachgerufen.

Und: Vor allem liest sich das Buch schnell.  

10.12.02 16:08

5937 Postings, 6962 Tage BRAD PITAlso überredet. Ich werde es über

Weihnachten lesen. Eigentlich wollte ich "Das Lola Prinzip" lesen, aber vielleicht schaffe ich ja beide.  

28.01.03 16:04

4969 Postings, 7737 Tage chreilUnd?

Geschafft??

:o)  

28.01.03 16:08

5937 Postings, 6962 Tage BRAD PITJa chreil.

Ich habe es meiner Frau geschenkt und anschließend selbst auch gelesen.
Gespart ist gespart.

Du hattest aber recht. Das Buch war witzig.  

12.11.03 10:45

5937 Postings, 6962 Tage BRAD PITDer Beitrag ist zwar 1 Jahr alt, aber leider noch

immer aktuell.


Jetzt lese ich in der Zeitung "Dieter Bohlen, Mann des Jahres 2003"


Das hat Deutschland verdient?  

12.11.03 10:54

40530 Postings, 6765 Tage rotgrünIst doch ok !

Der Typ ist witzig und versteht es sich gut zu vermarkten! Was soll,s also. Wenn Er Mann des Jahres 2003 wird, prima, gönne ich Ihm.
Jedes Land bekommt das, was es verdient, siehe auch unsere geniale Gurkentruppe Schröder und Anhang.
Gruss RG  

12.11.03 11:08

4020 Postings, 6668 Tage MD11der Depp vom Brezensalzer

12.11.03 11:33
das land der dieter und denker ;-)
oder anders ausgedrückt: wenn die sonne der kultur niedrig steht, werfen eben auch zwerge schatten *bfg*  

12.11.03 11:36

95441 Postings, 7469 Tage Happy EndARIVA gratuliert...

... Dieter Bohlen. Eine prominent besetzte Jury des Männermagazins GQ wählte ihn zum "Mann des Jahres".

Gut. Ich hatte schon befürchtet, dass sich wieder jemand einen Jux macht und Guido Westerwelle vorschlägt.

Bohlen zeigte sich ergriffen von dieser Auszeichnung und drohte an, künftig noch präsenter zu sein: "Im nächsten Jahr mache ich noch viel mehr Fernsehen, ich bekomme eine eigene Sendung, die Bohlen-Show bei RTL."

Da bin ich aber gespannt. Talk? Late-Night? Oder wirft sein Buch bereits genug Material für eine eigene tägliche Gerichtsshow ab?
 

12.11.03 12:41

10314 Postings, 7403 Tage chartgranatewie in allen Dingen des Lebens

sollte das Mass der Dinge nicht in Schwarz oder Weiss definiert werden sondern die richtige Abstufung von Grau sollte erkannt und getroffen werden.
Schon immer hat ein Volk seine "Brot und Spiele" und öffentliche Personen gebraucht an denen es sich ergötzen und über die es diskutieren bis hin zu von denen es träumen kann...eine Welt ausserhalb der eigenen täglichen Realität,die oft genug ja nicht unbedingt immer superrosig ist und war.Früher waren es die Gladiatioren oder Olympioniken,die Gaukler oder die Philosophen,später dann aufgrund einer Vielzahl von Möglichkeiten und der Verbreitung durch Medien aller Art immer mehr Personen und Personengruppen: Sportler,Künstler aller Coloeur,Dichter und Denker,Politiker,Religionen usw.usw.  man alle Zeiten hat das Prinzip "Opium für das Volk" Bestand gehabt und das wird sich niemals ändern.....das brauchen Menschen aber auch!
Was wir im Moment erleben ist einfach ein Übergau an Personen die uns durch die Medien vorgesetzt werden und die sich auch der Medien bedienen.Der alte Spruch von Warhol "in unser heutigen Gesellschaft kann jeder Mensch für 15 Minuten berühmt werden" ist leider Wahrheit geworden und wird auch von  fast jedem in die Tat umgesetzt......es ist  einfach das Mass verlorengegangen und daher kippt der eigentliche Sinn so langsam in einen nicht mehr enden wollenden Irsinn um....schade,aber eigentlich auch fast unvermeidlich,da der Mensch schon immer zu Übertreibungen neigte und neigen wird......ausserdem ist die eigentliche Stimmung in privaten Haushalten glaube ich noch nie so trostlos auf breiter Flur gewesen und wohl noch nie war eine Gesellschaft so ziel-und orientierungslos,ja so unselbständig wie unsere jetzige und daher ein so leichtes Opfer für den medialen Overkill an "Brot und Spielen".
Solange sich dieses Grundproblem nicht ändert,brauchen wir uns über seine Auswirkungen nicht zu wundern oder aufzuregen.
Deshalb permanent die Bohlens und Co dieser Welt anzugreifen ist einfacxh überflüssig und vor allem auch manchmal hochgradig unfair,da wir hierbei auch in einen anderen unserer Lieblingsfehler verfallen..die Übertreibung und Pauschalierung.
Ich kann doch einen Bohlen nicht mit einem Kübelböck vergleichen.....und überhaupt,Bohlen ein Prolet oder Idiot? Der Typ hat wegen Hochbegabung eine Klassenstufe (11.)auf dem Weg zum Abitur übersprungen und ein Studium hinter sich....wie viele von den Buhrufern können das noch von sich behaupten??? Man kann über den Typ denken was man will..aber er hat ne Menge auf dem Kasten und beherrscht das Spiel mit den Medien perfekt...Hut ab und ab dafür.....mein Gott....bleibt locker,leben und leben lassen.Natürlich kotzen mich auch jede Menge dieser TV-Clowns an,aber dann ignoriere ich die einfach so gut es eben geht.So What?
Davon mal ganz ab ist mir dann ein Bohlen allemal lieber als Dutzende dieser Politclowns.....er unterhält und amüsiert mich wenigstens blendend und er kann mir mit all seiner "Macht"nicht persönlich schaden....andere schon.
Ist doch schon eine Leistung für sich,daß der Mann hier on board fast so leidenschaftlich diskutiert wird wie unsere Politiker.......

 

12.11.03 23:55

6685 Postings, 6666 Tage geldschneiderdie Werbung die er macht...

echt ätzend. am Schlimmsten die mit dem Spaß. Zeugnis unserer Spaßgesellschaft. Wofür sich jemand hergibt muß er selber wissen. Aber sich zum Deppen machen, wenn man doch so hochintelligent ist, ist eine andere Sache. Und für Geld alles zu machen, ist eine Andere.

Viel Sapß noch mit Dieters Werbund. Ich weiß nicht mal wofür er zum, Spaß aufruft, weil ich die Werbung ätzend finde. Und dann interessiert mich das Produkt auch nicht.

Und wie er über seine Frauen spricht. Na ja. Wie sagte kürzlich ein Bekannter. Na ja er habe ja auch koische Frauen gehabt. Und wer hat sich diese rausgesucht.?? Er doch selbst. Warum spricht er dann anschließend so schlecht über sie.

Sein Buch würde ich nicht lesen, sicher sehr geistreich. Habe ich was versäumt?ß  

13.11.03 00:18

2683 Postings, 6480 Tage Müder JoeDie mediale Gesellschaft ist einfach gnadenlos, so

wie vor 100 Jahren eine Dorfgemeinschaft gnadenlos sein konnte. Das Prinzip ist ja dasselbe, nur die Mittel haben sich verändert: während früher die selbsternannten Wichtigkeiten und sonstige Selbstdarsteller der Dorfpfarrer, der Bürgermeister und der Wirt waren, sind es heute, in einem Zeitalter, wo man mehr Kontakt per i-net zu einem Bekannten in Laos hat, als zu seinem Nachbarn, eben die medialen Selbstdarsteller.

Offenbar gibt es einen Bodensatz von genetischem oder traumatischem Defekt bei Menschen, die das brauchen und auch durchsetzen.

Immerhin ist Dieter B. über 20 Jahre im Geschäft. Ein ganzes Leben lang sich anbiedern und ausnutzen lassen zu müssen, hinterläßt Spuren.

Bitte nicht falsch verstehen: ich kenne den Typen nicht, und ich mag ihn auch nicht sehen. Aber jeder, der über 20 Jahre die Arschficker-Ochsentour hinter sich gebracht hat, bedient sich auf irgendeine Art und Weise oder verarscht den Rest der Gesellschaft (angefangen von Helmut Kohl über Ron Sommer bis zu Dieter B.).

Man ist ja wirklich kein besserer Künstler, oder Politiker oder Manager als zu Beginn: eher im Gegenteil. Und die Perversion der Wahrnehmung besteht eben darin, daß man erst dann Erfolg hat, wenn man seinen Zenit schon längst überschritten hat.

Das verträgt nicht jeder.

Insofern verstehe ich Dieter B., wenn er JEDEN SCHEISSDRECK mitmacht. Ich denke mal, der muss erstmal eine Stunde ablachen, wenn er morgens aufsteht und nochmals zwei Stunden abends, ehe er ins Bett geht.

Er lacht über uns.


Sei es ihm gegönnt: ich kaufe nichts von ihm, aber einige muss es doch wohl geben?  

13.11.03 11:23

10314 Postings, 7403 Tage chartgranateoh weh,

da schreien sie gequält auf...die armen,spiessigen kleinen Beamtenseelen......von Neid zerfressen.
Mensch Geldschneider,wenn Dich Bohlens Werbung nicht interessiert....dann guck sie einfach nicht und verlier kein Wort darüber..dann sch....drauf und es wird Dir besser gehen.Aber nein....alles ist ätzend und interessiert Dich null...aber gucken und hinterherstänkern,daß machst Du dann schon."Für Geld nicht alles machen.."...was macht er denn so furchtbar grauenhaftes?? Wérbung auf plattem Niveau und belanglose Liedchen komponieren und viel im TV rumhängen...wow,ist das hart und verwerflich...dagegen haben alle anderen hier sicherlich absolute Traumjobs die nur so vor Sinnhaftigkeit und gigantischem Spassfaktor strotzen und trotzdem hochgradig produktiv sind und die Welt nach vorne bringen.....hahahahaha....es gibt sicher härtere und langweiligere Arten und Weisen seinen Lebensunterhalt zu verdienen,als der arme Bohlen es muss....und überhaupt...Geld ist doch Scheisse...iiiihhhhhh,wir haben natürlich alle nur ehrenamtliche Jobs bei Greenpeace und wenn nicht spenden wir doch muindestens einmal im Jahr (zu Weihnachten) die Hälfte unseres Vermögens für die armen Kinder in Zentralafrika........was ist dieser Boheln nur für ein verachtenswerter Hilfloser Narr....Neiddiskussion at it´s best.
"Wie der über seine Frauen im Nachhinein spricht".....huch,der Böse aber auch,gar nicht zu vergleichen mit den Herren hier on board,die noch nie etwas schlechtes über eine Frau gesagt oder ihr angetan haben....alles perfekte Gentlemen hier die noch mit ihrer Sandkastenliebe verheiratet sind,noch nie in ihrem Leben in einem Puff waren und niemals über schmutzige oder gar frauenfeindliche Witze lachen.....ok,Bohlen tut es für Geld,daß ist nicht so toll....aber das Prinzip ist doch das Gleiche,ausserdem sind die Frauen insgesamt bisher doch auch alle ganz gut seit Bohlen gefahren,siehe Feldbusch.
Mann Geldscheider,lies das Buch..es hat ungefähr so viel gehaltvollen Geist wie Dein Posting.........
Die "Arschficker - Ochsentour" ....hahahahaha,bringen wir die nicht alle mehr oder weniger hinter uns in unserem Leben (Multimillionäre mit Wohnsitz in Monte Carlo,die ständig Partys feiern und segeln natürlich ausgenommen....aber davon gibt es glaub ich nicht so viele hier on board...)?? Neeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiin,unser aller Leben ist geradezu durchtränkt von Sinnhaftigkeit,ständig tun wir nur etwas tolles,selbstständiges und verwirklichen unseren freien Willen in einer Tour,sind völlig eingespannt in heroische Dinge des Lebens (deshalb haben wir ja alle auch überhaupt keine Zeit uns in einem Internetboard herumzutummeln,wo wir,selbst wenn wir es täten,natürlich nur gehalt-und niveauvolle Diskussionen über die Literatur des 20.Jahrhunderts führen würden.....).....wir sind ja alle so frei und was sollte so ein armes Würstchen wie Bohlen und viele andere tierisch neidisch auf uns sein......
Weisst Du Müder Joe,ich schätze Deine Art hier on board sehr und lese Deine Postings immer wieder gerne...aber wie ich so höre bist Du privat eigentlich ein ziemlich ruhiger und umgänglicher Typ,deshalb kommst Du nie auf Treffen in real Life,weil Du Dein aufgebautes Alter Ego wohl life nicht so überzeugend verkörpern kannst......versteh mich nicht falsch,daß ist völlig ok und hat sogar was symphatisches ....aber man könnte auch daraus folgern,daß Du einfach nur ein kleiner feiger Scheisser bist,der nur in einem Internetboard die Fresse gross aufreissen kann um seinen tiefsitzenden Frust und Weltschmerz zu kompensieren...welche Rolle glaubst Du ist das dann innerhalb unserer virtuellen Dorfgemeinschaft? Bist Du nicht auch nur ein medialer (Internet ist ein Medium)Selbstdarsteller,dem der Beifall und die Wirkungen die er hier on board hinterlässt gut tut,denn das tut es,sonst wärst Du nicht so präsent hier mit all Deinen ID´s und der ständig sein eigenes Klischee bedient.......?Nochmal,ich finde Deine Nummer hier interessant und glaube auch,daß Du was auf dem Kasten hast...aber hör doch bitte auf andere für Dinge anzupissen die Du selbst praktizierst....nur halt im stillen und heimlichen,da kriegts der Nachbar nicht mit....da ist ein Bohlen sicher ehrlicher,authentischer und viiiiiieeeeeel freier als Du.
Denn mit einem hast Du sicher recht.....der Junge lacht wirklich über uns und diese mediale Welt wenn er nachts ins Bett geht....nur macht er auch daraus keinen Hehl und melkt diese Kuh vortrefflich.Niiiieeeeemand von uns würde sich auch nur annähernd so verhalten wie der Typ....für keeeeeeeeiiiiiiiiiin Geld der Welt.Nein,mein..wir kotzen uns doch lieber jeden Tag über diese böse WElt und ihre Scheiss-Politiker aus,die uns unser Leben schwer machen.Das tut so ein Bohlen übrigens nicht,da steht der Dank seines Schwachsinns und seiner daraus resultierenden wirtschaftlichen Stellung nämlich ziemlich drüber.....iiiiiiiiiihhhhhhhhhhhhh,wie verwerflich und bedauernswert!!
P.S.  Ich bin kein Bohlen-Jünger,sollte das einer meinen,und sein Buch habe ich auch nicht gelesen,weils mich einen Scheiss interessiert (aber ich lese es halt auch nicht und zerreiss mir nicht mein Maul darüber)....ich amüsiere mich nur prächtig über die kleinen Krämerseelen,die meinen über jeden der nicht so ist wie sie sich gerne sehen würden(wenn sie die Gelegenheit dazu hätten....)wie die Hyänen herzufallen........
Bleibt cool,Bohlen wird euch nicht weh tun und auch nicht die Frau ausspannen......  

13.11.03 11:55
1

2683 Postings, 6480 Tage Müder JoeEs ist immer wieder erstaunlich, daß man

Menschen am besten dadurch kennenlernt, indem man ihnen zuhört, wie sie über andere urteilen. Denn letztlich kann man an anderen auch nur die Eigenschaften wahrnehmen (oder wahrzunehmen glauben), die man selbst hat. Alles andere verschließt sich einem (einem Blinden kann man ja auch nicht den Unterschied zwischen gelb und rot erklären).

Insofern: willkommen im Club der Selbstdarsteller und Kleinscheißer, chartie-maus.  

13.11.03 12:09

10314 Postings, 7403 Tage chartgranateoooohhhhhhhhh

habe ich Dich jetzt getroffen,Müder Joe??Dann musst Du natürlich jetzt bellen....
Du musst Dich nicht verzweifelt rhethorisch aus der Nummer rauswinden um cool zu wirken,ich wollte Dich nicht persönlich verletzen.Darum geht es thematisch ja auch gar nicht.Allerdings wie immer gut versucht zu kontern (hat aber ein bisschen länger gedauert diesmal).
Natürlich bin ich auch ein Selbstdarsteller...habe ich das jemals negiert?Allerdings bestreite ich den Kleinscheisser entschieden....dafür sind meine Haufen einfach zu gross und stinken zu sehr... ;-)  

13.11.03 12:22

434 Postings, 6736 Tage Nordland2003Bohlen ist ein genialer Geschäftsmann!

Bohlen kann mir nur lauthals gratulieren, er sit ein genialer Geschäftsmann und weiss bestens wie er mit dem breiten Volk umzugehen hat.

In den 60ern hätten sie ihn an die Wand genagelt, aber heute schreit das Volk nach billiger Unterhaltung auf knappem Niveau.

 

13.11.03 13:13

5937 Postings, 6962 Tage BRAD PITJede Gesellschaft hat die Idole die zu ihr passen.

Ich kenne Dieter Bohlen zwar nur flüchtig (hatte ich in einem anderen Thread bereits genau beschrieben)

aber er steht in meinen Augen für alles, was ich an der Mediengesellschaft schlecht finde. Seine soziale Kompetenz geht aber nahe Null. Eine seelenlose Welt.

Er hat Geld-?  OK
Er hat Erfolg-?  OK
Er weiß wie man Geld macht- ? OK


Wenn das reicht um eure Herzen zu erobern.... Bitte sehr  

21.11.03 13:55

434 Postings, 6736 Tage Nordland2003Er brauch keine Herzen zu erobern ...

... das machen die leute schon selbstständig.  

21.11.03 14:00

5261 Postings, 6729 Tage Dr.Mabusedas ist absolut beleidigend für alle

kulturell auch nur einigermaßen gebildeten Personen! Jeder sollte wissen, daß doch Thomas Anders die Stimme von Modern Talking gewesen ist. So, und wo ist er auf der Skala?
Im übrigen, zu den wohl bedeutendsten Personen rechne ich eindeutig Frank Farian: was hat der nicht schon alles aufs Band gebrüllt: einfach gigantisch.  

21.11.03 14:06

154 Postings, 6515 Tage telfastder Unterschied von schröder und bohlen ist

das bohlen mit scheisse geld verdient, schröder viel scheisse macht und eichel trotzdem pleite ist....  

21.11.03 14:14

4020 Postings, 6668 Tage MD11schöne

Fata Morgana.... Bohlen for President und Gottschalk als Berater....!

"Wetten dass, Dieda, Dein nächster Superstar wird Finanzminister !"

" das ist ja megageil, Tommi,dann können wir ja aus dem MAKRO-Star einen
Haufen Flöhe herausziehn, is ja supergut !"

" Siehste, und wenn´s soweit ist, dann Kaufen wir mit dem ganzen Schotter die BILD und das ZDF !"

" Nee, Dida, dann schreibst Du noch´n Buch " König von Deutschland ! Einer kam durch. "
, dann können wir die ganzen Doofen nochmal melken !"

" is ja echt hammermässig, Tommi, dann kann ich ja den Kübelböck zum Kultusminister ernennen und Estefania kriegt das Familienministerium, rattenscharf ! "

usw.


Prost !
 

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln