NINTENDO: Wii weiter?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 24.10.07 16:49
eröffnet am: 09.12.06 16:37 von: lancerevo7 Anzahl Beiträge: 28
neuester Beitrag: 24.10.07 16:49 von: wilminkjunior Leser gesamt: 13366
davon Heute: 9
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2  

09.12.06 16:37
2

3186 Postings, 6918 Tage lancerevo7NINTENDO: Wii weiter?



WKN:864009
aktueller Kurs: ?182,00
Ziel: ?210,00
Stop: ?165,00
aktuelle Kurs-/Unternehmensinformationen: [klick]

Seit März 2003 hat sich die Nintendo-Aktie verdreifacht. Doch dem japanischen Tech-Papier geht die Luft noch nicht aus. Die Aktie entwickelte eine starke Aufwärtsdynamik. Charttechnisch sind die Nintendo-Anteile sehr attraktiv. In der Range von 170-185 Euro ein klarer Kauf. Erstes Potential bis 210 Euro. Nach unten bei 165 Euro absichern.

Mit dem Nintendo Wii (TM) stürmte gestern, nach der Xbox360 und PS3 von den Konkurrenten Microsoft und Sony, die zukunftsorientierte Nextgen-Konsole die Läden. Erste Zahlen verheissen neue Rekorde. Möglicherweise zusätzlicher, positiver Einfluss auf den Kursverlauf in den kommenden Wochen.

Copyright 2006 www.tradersinc.de

 
Seite: 1 | 2  
2 Postings ausgeblendet.

09.12.06 16:47

13197 Postings, 6072 Tage J.B.Thx, mir gefällt CK9261 auch nicht so schlecht!! o. T.

10.12.06 17:36
1

3186 Postings, 6918 Tage lancerevo7kurios :)

Wii-Konsole: Nintendo warnt die Nutzer

Die neue Spielekonsole Wii verkauft sich sehr gut. Nun gibt der Hersteller Nintendo eine gut gemeinte Warnung an die Spieler. Die Konsole wird mit einer kabellosen Fernbedienung gesteuert, die auch als Golf- bzw. Tennisschläger genutzt wird.

Hierbei sei es anscheinend in den USA mehrfach passiert, dass durch zu heftige Bewegungen das Sicherheitsband gerissen sei und die Fernbedienung im TV-Gerät lag. Die Spieler sollen den Sicherheitsabstand zum Gerät nicht eingehalten haben.

"Aber jetzt wissen wir, dass die Leute sich in so eine Begeisterung hineinspielen, wie selbst wir es nicht erwartet haben", sagte Nintendo-Chef Satoru Iwata. Allerdings wurde versichert, dass alles, auch das Sicherheitsband, mehrfach getestet wurde.

 

10.12.06 23:17

13197 Postings, 6072 Tage J.B.long, würde ich sagen

Nintendo deklassiert Sony

Die Spielekonsole Wii ist der Gewinner des Weihnachtsgeschäfts: Hersteller Nintento ist auf dem besten Weg, bis Jahresende vier Millionen Exemplare von Wii zu verkaufen - und damit die technisch erheblich komplexere Playstation 3 von Sony zu deklassieren.


Seit Verkaufsstart im November hat die Wii-Konsole mehr als eine Million Käufer gefunden. Allein in den USA verkaufte Nintendo  im November 476.000 Geräte. Wettbewerber Sony  musste sich mit 197.000 verkauften Konsolen begnügen, ermittelte das US-Marktforschungsinstitut NPD.

Sony hat damit nur die Hälfte der geplanten Zahlen erreicht und werde das Jahresziel von einer Millionen verkauften Konsolen nicht mehr einhalten können, schätzt Analyst Evan Wilson von der Investmentbank Pacific Crest Securities. Hieran seien vor allem die noch bis März 2007 anhaltenden Lieferprobleme bei den Blu-ray-Laufwerken schuld, die laut Wilson nicht vor März nächsten Jahres behoben sein werden. Auch Nintendo hätte deutlich mehr Konsolen verkaufen können, wenn mehr auf den Markt gekommen wären, sagte Anita Frazier, Analystin bei NPD.



Mit dem guten Wii-Start scheint Nintendos Strategie aufzugehen: Eine Spielkonsole anzubieten, die sich auch an Frauen und ältere Menschen richtet. Wii setzt nicht auf technische Höchstleistungen, sondern eine bewegungsempfindliche Steuerung. Zudem entwickelte der japanische Hersteller Gehirntrainer und Heimtiersimulationen, die gerade diese Spieler ansprechen. Zudem sollen bisherige Nichtspieler auch von den sogenannten Channels an die Wii gebunden werden. Das sind Nachrichten und Wetterberichte, die über den Onlinedienst von Nintendo an die Konsole gesandt werden. Partner für diese Inhalte sind unter anderem die Nachrichtenagentur AP und der Wetterdienst weathernews.com.



Auch in Deutschland verkaufte sich die seit Freitag angebotene Wii-Konsole nach Angaben von Nintendo besser als vom Hersteller erwartet. Innerhalb kürzester Zeit sei die in den Handel gebrachte Menge von etwa 40.000 Konsolen ausverkauft gewesen, sagte Nintendo-Deutschlandchef Bernd Fakesch. Bis Jahresende will Nintendo hier 100.000 Geräte verkaufen.

Weiterer Bestandteil des Konzeptes ist ein Downloadshop, in dem Spieler für Preise bis 10 Euro Spieleklassiker von Nintendo wie "Super Mario" oder Drittanbietern erwerben und diese direkt auf der Wii spielen können. Dieses ist ein erster Schritt von Nintendo in den Downloadmarkt, mit dem sich der Anbieter langfristig neue Vertriebswege erschließen könnte. Für Nintendo geht es jetzt aber laut Fakesch erst einmal darum, die neue Konsole "in die Breite zu tragen". Und damit den Erfolg der mobilen Kompaktkonsole Nintendo DS zu wiederholen: Auch diese hat sich gegen Sonys Handheld PSP durchgesetzt.



Der schleppende Start der Playstation 3 ist für Sony doppelt ärgerlich: Mit jedem Gerät verliert der Konzern geschätzt 240 Euro. Erst nach dem weiteren Verkauf von bis zu 30 Videospielen erziele Sony einen Gewinn, berechnete die Investmentbank Merrill Lynch jüngst. Die Wii werde hingegen kostendeckend verkauft, heißt es bei Nintendo.

Weltweit hatte Sony im vergangenen Jahr den Markt noch klar dominiert, ermittelte Wedbush Morgan Securities: Sony verkaufte 63,2 Millionen Playstations der Vorgängergeneration. Auf Platz zwei lag Microsoft mit 21,8 Millionen Exemplaren der Xbox. Nintendo folgte mit mit dem Gamecube: 16 Millionen Geräte.


Von Carsten Görig (Hamburg)





Quelle: Financial Times Deutschland  

15.12.06 10:41

17100 Postings, 6404 Tage Peddy78Wii "Gewinner" teuer werden!Bitte zurück.

News - 15.12.06 10:17
Nintendo ruft Millionen Wii-Schlaufen zurück

Der japanische Spielehersteller Nintendo hat eine Rückrufaktion für Handschlaufen der Controller seiner populären Konsole Wii gestartet. Die Halteriemen können reißen, zahlreichen Spielern flogen die Geräte bei schnellen Bewegungen aus der Hand.


Insgesamt ruft Nintendo 3,2 Millionen Handschlaufen der neuen Konsole zurück. Schon bald nach der Auslieferung der ersten Wii im vergangenen Monat hatte es Berichte gegeben, wonach das Halteband der Controller reißen könne, wenn die Spieler die Geräte zu heftig bewegen.



Mit den Controllern, die wie Fernbedienungen mit Bewegungssensoren wirken, steuern Wii-Nutzer das Verhalten der Spielfiguren auf dem Bildschirm. Je nach Spiel müssen die Geräte wie ein Schwert oder ein Tennisschläger geführt werden.

Gerade diese Neuerung sorgt für die große Beliebtheit der Wii, die in der vergangenen Woche mit einem fulminanten Auftakt am europäischen Markt gestartet war. Einzelhändler sprachen von einer "enormen Nachfrage". In vielen Geschäften waren die Geräte bereits am ersten Verkaufstag vergriffen. Auch in Japan hatte es zuvor einen Ansturm gegeben. Kunden standen zum Verkaufsstart vor Geschäften Schlange.



Aufholjagd mit neuer Technik

Mit der neuen Konsole zielt Nintendo auf eine andere Käufergruppe als seine Konkurrenten Microsoft und Sony. Nicht die eingefleischten, meist männlichen Fans sollen die Konsole kaufen, sondern Kunden, die bislang eher am Computer gespielt oder überhaupt keine elektronischen Spiele genutzt haben.

Der Auftakterfolg der Wii hatte Nintendo  Auftrieb gegeben. Mit dem Vorgängermodell Gamecube war es dem Konzern nicht gelungen, sich an die Spitze des Konsolenmarkts zu setzen. Von dem Modell waren weltweit 21 Millionen Exemplare verkauft worden, was für Nintendo Platz drei hinter der Xbox von Microsoft  und der Playstation von
Sony bedeutete.

Nintendo kündigte an, dass die neuen Haltebänder etwa doppelt so dick sein sollen wie alten. Schätzungen zufolge wird der Austausch den Konzern einige Millionen Euro kosten. Zudem wurden in Japan 200.000 Netzteile für die Konsolen DS und DS Lite zurückgerufen. Netzteile im Ausland seien aber nicht betroffen, teilte Nintendo mit.






Quelle: Financial Times Deutschland

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
Microsoft Corporation 30,07 +1,76% NASDAQ
NINTENDO CO. LTD. Registered Shares o.N. 189,80 +3,15% Frankfurt
 

10.01.07 13:08

140 Postings, 6235 Tage herbert bollHier ein sehr interressanter Bericht zu Nintendo!

von der heutigen ARD Homepage!

Die Geschäfte scheine prächtig zu laufen!

Nintendo reitet auf der Erfolgswelle
Wer in den vergangenen Wochen versucht hat, die neue Konsole Wii zu ergattern, der konnte bereits ahnen: Bei Nintendo liegt was in der Luft. Denn die Spielekonsole wird rasant verkauft. Kein Wunder, dass der japanische Konzern nun noch optimistischer in die Zukunft schaut.

Nintendo Wii
Der Hersteller von Spielkonsolen und Videospielen rechnet im gesamten Geschäftsjahr 2006/07, das bis Ende März läuft, mit einem Gewinn von 120 Milliarden Yen (rund 775 Millionen Euro). Das sind 20 Prozent mehr als bisher prognostiziert. Nintendo hob die Ergebniserwartung für das operative Geschäft sogar um 28 Prozent auf 185 Milliarden Yen an. Der Umsatz soll 900 Milliarden Yen (5,8 Milliarden Euro) anstatt 740 Milliarden Yen erreichen. Im Vorjahr hatte man gerade einmal 509 Milliarden Yen umgesetzt.

Mehr zum Top-Thema
Entertainment-Zentrale im Wohnzimmer [wdr]
Revolution auf dem Spielemarkt" - Nintendos "Wii" im Test [ndr]
Technisches Wunderding oder verkorkstes Spielzeug? - Die Sony Playstation 3 im Test [hr]
Nintendo setzt sich von der Konkurrenz ab
Das Unternehmen profitiert nicht nur von der Spielekonsole Wii (sprich "Wie"), die mit einem kabellosen Controller auf sich aufmerksam macht, den es bei der Konkurrenz von Microsoft und Sony bisher nicht gibt. Auch die mittlerweile zwei Jahre alte tragbare Konsole DS erfreut sich immer noch eines reißenden Absatzes.

Neue Spiele wie Super Mario sorgten in der Firmenzentrale in Kyoto ebenfalls für gute Laune. So sollen im Gesamtjahr 100 Millionen DS-Spiele verkauft werden. Das sind 22 Prozent mehr als ursprünglich erwartet. Die Zahl der verkauften DS-Konsolen soll bei 23 Millionen Einheiten liegen (plus 15 Prozent gegenüber der bisherigen Erwartung). Auch die Spiele für die Wii laufen besser als gedacht (21 Millionen anstatt 17 Millionen). Die Prognose für die ausgelieferten Wii-Konsolen blieb mit sechs Millionen allerdings unverändert. Noch immer kann Nintendo wegen ausgelasteten Produktionskapazitäten weniger Konsolen fertigen, als die Kunden nachfragen.

Die Aktien des Unternehmens legten an der Börse in Tokio um 2,4 Prozent zu, während der Nikkei-Index um 1,6 Prozent einbrach.

 

27.01.07 18:12

3186 Postings, 6918 Tage lancerevo7die 210 euro wurden geknackt.

nintendo rennt los!  

16.06.07 11:28

3186 Postings, 6918 Tage lancerevo7PS3 bald billiger?

Der Preis der PS3 liegt nicht nur den Käufern auf dem Magen. US-Sony-Boss Howard Stinger denkt laut über eine Preissenkung nach.


3 bis 4 Millionen PS3 haben weltweit inzwischen ihren Besitzer gewechselt. Offenbar doch nicht so viel wie erhofft. Sony-Mann Howard Stinger sagte gegenüber der «Financial Times», dass man derzeit über eine Preissenkung nachdenke.

Einen konkreten Preis sagte er nicht, jedoch gehen Analysten davon aus, dass die PS3 dank Senkung der Produktionkosten um 100 Dollar billiger wird. Umgerechnet auf den Franken-Preis für die PS3 würde dies genau 150 Franken ausmachen.

Weiter lobte Stinger das Geschäftsmodell von Nintendo. Er sehe die Wii allerdings eher als ergänzendes Produkt zu PS3. Für den Erfolg der Wii spiele vor allem der Preis eine wichtige Rolle.
 

18.06.07 12:20

33 Postings, 6262 Tage wilminkjunior...

uhaa, dann würde ich jetzt aber nicht in Sony investieren. Die legen jetzt schon bei jeder Konsole Geld zu und dann wollen se auch noch den Preis runter setzen.

Geld kommt bei denen dann nur durch die Verkäufe der Spiele wieder rein. Da die PS3 sich aber nur schleppend verkauft, gibt es dementsprechend auch eher wenig Spiele-Käufer.  

04.07.07 10:57

33 Postings, 6262 Tage wilminkjuniorVerstärkter Software-Support seitens Drittherstell

er

http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=53756&sys=30

Der fantastische Verkauf der Wii macht sich bezahlt. Dritthersteller sehen Ihre Chance und verstärken den Software-Support.

Hätte nicht gedacht das Nintendo die absolute Perle in meinem Depot wird. Bis jetzt satte 40 % und ich sehe keinen Grund warum das nicht so weitergehen sollte.  

06.07.07 09:03

33 Postings, 6262 Tage wilminkjuniorXbox 360 sehr häufig defekt

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID7060138_REF1,00.html

Kann ja nur gut für Nintendo sein ;-)

PS: ja ich weiß, das entwickelt sich hier zu nen Ein-Mann-Beitrag  

11.07.07 11:37

33 Postings, 6262 Tage wilminkjuniorVideo-Spiel Branche in der Krise

17.07.07 20:06
1

3186 Postings, 6918 Tage lancerevo7Nintendo der Outperformer aus der Branche

Das Unternehmen floriert. Aktie +60% in 2007  

18.07.07 11:40

33 Postings, 6262 Tage wilminkjuniorwarum?

warum denn seit zwei Tagen so ein Kurs-Rückgang?

An schlechten Meldung kann es wohl nicht liegen. Nintendo hat ihn England Mario Party 8 zurück gerufen weil in dem Spiel das Wort "spastic" vorkommt. Hat dies solche Auswirkungen oder handelt es sich um eine natürliche Kurskorrektur?

oder ist Nintendo von dem Erdbeben in Japan betroffen?  

18.07.07 14:37

129 Postings, 5799 Tage PursuitOfHappinessscheint nichts mit nintendo zu tun haben

schliesslich hat ja der ganze nikkei federn gelassen. ich hab sie auch und bin bisher mehr als zufrieden mit der entwicklung. glaube nicht, dass die schon fertig ist. abwarten...
lg - pursuitOfHappiness  

26.07.07 18:08

3186 Postings, 6918 Tage lancerevo7nintendo hat sich nun verdoppelt ;)

Schlusskurs vom 11. 12. 2006 186.90 
 Aktueller Kurs 376.5 
 Veränderung 189.60 (101.44%)
 

26.07.07 19:18

6 Postings, 5710 Tage Jan86geht es weiter aufwärts?

Also ich habe mich mit Calls bei 270 Euro eingekauft vor einigen Tagen. Die Performance bis heute ist natürlich sensationell, obwohl ja schon im Vorfeld bekannt war, dass die Quartalszahlen sehr sehr gut aussehen würden.

Ich habe nur die Befürchtung dass es durch die allgemeine Korrektur und durch die realistisch gesehen deutliche Überbewertung der Aktie demnächst abwärts gehen könnte. Daher hab ich mir mal lieber ein sl limit gesetzt, das ja im günstigen Fall weiterer Anstiege nachgezogen werden kann. Was dentk ihr? Geht es noch weiter aufwärts?

 

26.07.07 19:24

3186 Postings, 6918 Tage lancerevo7@jan

war mit call seit 230 dabei, hab aber bei 270 abgestossen.

würde sagen die korrektur kommt. bis 40-50?, aber das ist nur gesund!!!  

27.08.07 10:00

33 Postings, 6262 Tage wilminkjunior10 Mio. verkaufte Wii´s

Nintendo hat jetzt sogar die Xbox 360 hinter sich gelassen, obwohl diese bereits ein Jahr früher auf dem Markt war.

http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=55331
 

01.10.07 10:50

1847 Postings, 6800 Tage MeierDas Beste was Japan derzeit zu bieten hat!

Nintendo (WKN: 864009) gehörte in den letzten Monaten zu den absoluten Highflyern aus Japan. Seit Jahresbeginn legte die Aktie um gut +86,5% zu. Mit 380 Euro erreichte Nintendo Ende Juli ein neues Allzeithoch.
Nintendo selbst ist ein führender Hersteller von Konsolen und Videospielen. Der Aktienkurs spiegelt direkt den Erfolg der neuen Spielkonsolen ?DS? und ?Wii? wieder, die seit Ende 2006 auf dem Markt ist. Diese Spielkonsole (?Wii?) hat gegenüber der Konkurrenz wie XBox oder Playstation den entscheidenden Vorteil, dass die Steuerung einer Fernbedienung ähnelt, die über Bewegungssensoren verfügt. ?Diese registrieren die Position und die Bewegung des Controllers im Raum und setzen sie in entsprechende Bewegungen von Spielfiguren oder -elementen auf dem Bildschirm um.? Neben dem verhältnismäßig günstigen Preis (249 Euro), ist diese neue innovative Steuerung einer der Wettbewerbsvorteile gegenüber den Konkurrenzprodukten.
Derzeit ist Nintendo eine der besten Aktien, die Japan zu bieten hat. Mittlerweile ist das Unternehmen das zweitgrößte des Landes. Mit über 2,8 Mio. abgesetzten Einheiten in den USA hat man die Xbox und Playstation weit hinter sich gelassen.
Zum Vergleich die Absätze im August in den USA (in Einheiten):
Wii: 404.000
Xbox: 277.000
Playstation: 151.000
Zwar muss man hier den Preisunterschied beachten, trotzdem überzeugt die ?Wii? von Nintendo bei den Kunden durch ihren großen Spielspaß.
Die Nintendo-Aktie ist mit einem KGV von über 28 sicherlich nicht mehr billig, allerdings wird für dieses Jahr mit einem 37%igen Gewinnwachstum und in 2008 mit einem Zuwachs von +27% gerechnet. Damit ist das Kursniveau fair!
Was neben dem großen operativen Erfolg überzeugt, ist auch der klasse Trendchart. Die Aktie löst sich gerade aus der Konsolidierung. Ein neues Allzeithoch sollte bei Nintendo nur eine Frage der Zeit sein!  

02.10.07 17:11

3 Postings, 5673 Tage Fonzy Foxfirewii weiter?

lang hat es nicht auf sich warten lassen, das neue allzeithoch nintendo´s. bin gespannt auf die neuen quartalszahlen - die dürften der aktie nochmals einen kräftigen schub verleihen. auch darüber hinaus sind die aussichten glänzend. die von vielen traditionellen videospielern bemängelte auswahl an hardcoretiteln wird in diesem herbst mit dem erscheinen von super mario galaxy und metroid prime corruption wohl behoben werden. das dürfte die konstant hohen verkaufszahlen der konsole weiter nach oben pushen. vom weihnachtsgeschäft ganz zu schweigen. es wird gemunkelt, dass nintendo vor allem in den usa und japan das angebot absichtlich knapp (gebrauchtgeräte werden teilweise teurer als die neuware verkauft) hält, um im weihnachtsgeschäft die handelshäuser mit der eigenen hardware zu überfluten. angesichts des mauen absatzes der ps3 könnte das der anfang vom ende der technisch weit überlegenen, aber auch überteuerten konsole von sony sein. wie dem auch sei: ein ende des aufstiegs nintendo´s ist nicht abzusehen, zumal ankündigungen gemacht wurden (wii fit), die den schluss zulassen, dass nintendo den eingeschlagenen kurs durch innovative, neuartige spielekonzepte den videospielemarkt erweitern zu wollen, weiterhin fortführen wird. der mut zum risiko, den die seit 2004 agierende junge führungsriege, die hauptsächlich aus ehemaligen und aktuellen spieledesignern besteht, an den tag gelegt hat, wird hiermit belohnt. und das ist gut so.

 

10.10.07 12:39

33 Postings, 6262 Tage wilminkjuniorEinschätzungen für das Weihnachtsgeschäft

So langsam aber sicher rückt das Weihnachtsgeschäft dieses Jahres immer näher und wenn man sich die Läden ansieht, so kann man bereits seit vergangenem Monat das erste Weihnachtsgebäck entdecken. Wie dem auch sei...
Zeit um erste Prognosen für die Videospielbranche aufzustellen, weswegen die Analysten von Screen Digest erst einmal eine Prognose für das amerikanische Weihnachtsgeschäft plus 4. Quartal erstellt haben.

So sollen in diesem Zeitraum 47 Titel für die Xbox 360, 38 Spiele für die Playstation 3 und sage und schreibe 86 Spiele für Nintendos Wii auf den Markt kommen. An exklusiven Titeln bekommt die Xbox 360 sechs und die Playstation 3 fünf spendiert. Die exklusiven Spiele für die Wii hingegen machen ein Viertel aller Wii-Releases in diesem Zeitraum aus.

Laut Angaben der Analysten sind die Gründe für die Vielzahl von Veröffentlichungen für Nintendos Konsole zum einen die niedrigen Software-Entwicklungskosten und zum anderen die Tatsache, das sich die Konsole immer mehr verbreitet. Auch wird davon ausgegangen, dass die Zahl der insgesamt erhältlichen Wii-Spiele die der Xbox 360 bereits Anfang 2008 übertreffen könnte.

Unterm Strich betrachtet, sollen also sowohl Microsofts Konsole, als auch die aus dem Hause Nintendo in diesem Jahr die Nase vorn haben. Weniger gut sei es, laut Screen Digest, um die Playstation 3 bestellt. Sonys Line-Up würde nicht ausreichen, um die Aufmerksamkeit der Kundschaft auf sich zu lenken. Außerdem gäbe es zu wenig Software, weswegen Sony versucht, über den gesenkten Preis in den ?Weihnachtskampf? einzugreifen.  

10.10.07 14:25
1

3 Postings, 5673 Tage Fonzy Foxfiredie japanische konkurrenz

ergänzend hierzu:

sony hat den preis der ps3 mittlerweile um 200 euro (jetzt 399 euro bzw. dollar) seit markteinführung (anfang dezember 2006) gesenkt, was schon darauf hindeutet, dass bei sony die strategie alles andere als zu greifen scheint. anders gesagt: der weihnachtsbaum brennt lichterloh. die konsole, die von beginn an mit ca. 250 dollar pro stück subventioniert wurde, bringt dem unternehmen mit jeder verkaufter einheit noch mehr verluste ein. sollte der absatz durch die senkung des preises nicht angekurbelt werden, wird es eine ps4 aller voraussicht nach nicht mehr geben. angesichts des mageren softwareangebotes im vergleich zum hauptkonkurrenten xbox 360 wird es für sony sehr, sehr hart im konsolenkrieg sich durchzusetzen. vergleichbar mit der situation der ps3 ist der fall sega dreamcast. überragende technische leistung, jedoch nicht genügend exklusivtitel, daraus resultierend war mangelndes interesse der klientel und als konsequenz der ausstieg sega´s aus dem heimkonsolengeschäft.

 

11.10.07 09:40

33 Postings, 6262 Tage wilminkjunioryeah

sehr gut, wenn das Teil heute bei über 412 ? abschließt mach ich ne Flasche Sekt auf. Damit wäre Nintendo dann die erste Aktie in meinem Depot die sich mehr als verdoppelt hat.
Ich liebe die Video-Spiel-Branche *g* Gibt es überhaupt irgendeine andere Sparte die so überschaubar ist? Grad mal drei Anbieter die sich den ganzen Markt teilen und die Vorteile liegen ganz klar bei Nintendo  

11.10.07 13:13

3 Postings, 5673 Tage Fonzy Foxfirebig n gallopiert auf der überholspur

was ist denn da los, dachte ich, als ich heute in mein depot geschaut habe. satte 255% seit meinem einstieg im plus mit nintendo. und das obwohl die voraussichtlich superstarken quartalszahlen erst nächste oder übernächste woche verkündet werden. dann habe ich die news aus dem videospielemarkt durchforstet und habe eventuelle gründe für diesen außergewöhnlichen sprung ausgemacht. vorgestern gab nintendo einzelheiten über kommende software und erweiterungen der hardware bekannt. z.b.: wii fit erscheint in japan vor weihnachten. das ist insoweit wichtig, weil dieses virtuelle trainingsgerät ein garant dafür sein wird, neue kundschaft ins videospieleboot zu locken. d.h. mehr potentielle käufer zu weihnachten. anderes beispiel: über die tv-gebundene wii wird es in zukunft möglich sein, inhalte wie demos, filme oder gar komplette spiele für das handheld ds herunter zu laden. angesichts einer installierten basis von 50 millionen stück (ds) eine geniale idee in meinen augen. das bedeutet, dass ds-besitzer ohne wii einen kaufanreiz bekommen, um ihr handheld durch den großen bruder wii aufzuwerten. eine teure zwar, aber durchaus lohnende investition. bsp. drei: monster hunter 3 - bisher nur für playstation 3 angekündigt - ein garant für millionenfachen absatz in japan kommt nur für wii. die ps3 version wurde eingestampft. der hersteller capcom (+ 10% seit vorgestern) begründet diesen schritt mit zu hohen entwicklungskosten für die ps3. ein systemseller für nintendo und gleichzeitig eine schallende ohrfeige für sony. die liste könnte fortgesetzt werden...

etwas ernüchtert war ich jedoch als ich die neueste einschätzung von asia investor las. aufgrund eines berichtes der "new york post" könnte die aktie nach meinung der experten unter druck geraten, weil nintendo angeblich die exorbitante nachfrage in den usa nicht decken könne. zu weihnachten soll sich das - laut experten - naturgemäß verschlimmern. die experten haben folgendes, sehr wichtiges detail dabei übersehen: nintendo hat im frühjahr die produktionskapazitäten drastisch erhöht, indem man ein neues werk in china eröffnet hat. angesichts der gleichgebliebenen bzw. in japan sogar rückläufigen absatzzahlen (wii dennoch in den großen handelsketten stets ausverkauft) seit der markteinführung, bleibt eine offene, aber dennoch sehr entscheidende frage im raum stehen: wo sind die teile aus dem neuen werk geblieben? jeder der eins und eins zusammenzählen kann, weiß was jetzt kommt. in einem früheren posting hatte ich bereits angeschnitten, dass nintendo für das wichtige weihnachtsgeschäft vermutlich ware hortet, um sie dann tsunamiartig auf den markt zu werfen. ob die nachfrage dennoch nicht ausreichend gedeckt werden kann, steht auf einem anderen blatt papier. ich vermute jedoch, dass es auf jeden fall reichen wird, eine bombenbilanz für das letzte quartal in 2007 vorzuweisen und was vielleicht noch wichtiger ist, die ps3 und xbox 360 entscheidend abzuhängen. ich bleibe auf jeden fall bis ende april 2008 bei big n. alles andere wäre fahrlässig.

 

24.10.07 16:49

33 Postings, 6262 Tage wilminkjuniorRosige Aussichten

Nintendo wird seine Gewinnprognose wahrscheinlich mal wieder erhöhen :-)

http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=57016  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln