finanzen.net

Wirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Seite 1 von 4285
neuester Beitrag: 28.03.20 12:49
eröffnet am: 21.03.14 18:17 von: Byblos Anzahl Beiträge: 107111
neuester Beitrag: 28.03.20 12:49 von: iceman1506 Leser gesamt: 17605680
davon Heute: 6096
bewertet mit 144 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4283 | 4284 | 4285 | 4285   

21.03.14 18:17
144

6504 Postings, 7210 Tage ByblosWirecard - beste Aktie 2014 - 2025

Hier wird die beste Aktie aus dem Techdax "Wirecard" besprichen, beschworen und .....

Kursziel :

2014 - 68 Euro
2015 - 87 Euro
ab 2016 - über 100 Euro !!!

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4283 | 4284 | 4285 | 4285   
107085 Postings ausgeblendet.

28.03.20 09:32
1

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12Brokersteve,

Deinen Optimismus hätte ich auch gerne...

Selbst wenn der Test hundert pro funktionieren sollte, was ich nicht glaube, habe ich immer noch tausende Tote in den nächsten Wochen.
Irgendwie kommen mir diese ganzen Meldungen über Tests oder Konjunkturprogramme nur wie Beruhigungspillen vor..  

28.03.20 09:43

870 Postings, 2065 Tage antiheldbrokersteve - Montag Kursexplosion

Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen in den USA ist am Freitag so stark gestiegen wie noch nie zuvor binnen eines Tages. Die Behörden meldeten rund 18.000 neue Erkrankungen.
 

28.03.20 09:45

1714 Postings, 3589 Tage wamufan-the-greatAch mann Brokersteve

was sollen diese Test am Aktienmarkt bewirken? Die grösste Wirtschaftsmacht entwickelt sich gerade zum Hotspot der Pandemie! Wir werden ein kollabierendes Gesundheitssystem mit vielen Toten sehen.  Leider  

28.03.20 09:52

Clubmitglied, 38 Postings, 43 Tage triangle4Investors

Habe ich immer schon gesagt:
"Von den US-Adressen Goldman Sachs und Morgan Stanley gibt es mal wieder Neuigkeiten in Zusammenhang mit ihren Positionen in der Wirecard Aktie. Die Stimmrechtsmitteilungen erscheinen regelmäßig und demonstrieren immer wieder, dass die gerne als ?Großaktionäre? bezeichneten beiden US-Banken gar keine so großen Aktienpakete besitzen, wie es die Gesamtposition suggeriert. Man ist vor allem bei Derivaten und Shortselling-Aktivitäten in der Wirecard-Aktie präsent. Die Zahl der tatsächlich gehaltenen Wirecard-Aktien macht dagegen nur einen kleinen Teil aus."
Nach meiner Ansicht sind diese Formationen ein Kartell, denn die haben sicherlich eine feste Vereinbarung über Verleih und Rückgabe, d.h. Verleih und Kauf mit Vereinbarungen.
Also nach meiner Ansicht ein Kartell, oder so was Schlimmeres und das ist allgemein verboten, aber an der Börse scheinbar nicht. Was sagt die Bafin dazu?
Wenn mehrere sich zusammenschließen zum Zweck einer Übervorteilung anderer dann müsste das eigentlich eine Bandenbildung sein, da ist ein Rechtsberater gefragt.
 

28.03.20 09:55

870 Postings, 2065 Tage antiheldbrokersteve - Montag....

An der Börse gilt aber der Grundsatz: Je kleiner solche Gegenbewegungen nach einem Crash ausfallen, desto größer dürfte ein zweiter Absturz zu einem späteren Zeitpunkt werden.

Konkreter formuliert: Sollte der Dax nicht deutlicher die Marke von 10.000 Punkten überwinden können, wird die Gefahr größer, dass der Leitindex dann doch noch unter die Zone von 8000 Punkten rutscht.

An ein extrem negatives Szenario glaubt Vermögensverwalter Markus Schön. Seiner Meinung nach droht zum Start in die neue Handelswoche ein neuer ?Schwarzer Montag? an den Aktienmärkten. ?Der Dax könnte in der nächsten Woche wieder unter 9.000 Punkte fallen und der Dow Jones unter 20.000 Punkte notieren?, meint er.

Auslöser dürfte eine Verschärfung der Coronakrise sein. Nach Berechnungen seines Researchs dürfte unter anderem die weltweite Anzahl am Coronavirus erkrankter Menschen bald auf über eine Million steigen.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/...ken-ab/25688606.html  

28.03.20 10:02

152 Postings, 346 Tage MutenroshiFakt ist

Ohne einen Test hätte man das ganze als Grippe abgetan und es wäre gut gewesen.
Man guckt sich das Krisenmanagement von Italien ab und wundert sich, dass es Scheisse läuft. Anstatt mal nach Südkorea oder Japan zu gucken wo jeder eine Maske trägt und man garkeinen anstecken kann übernimmt man lieber völlig bekloppte Szenarien laut pandemie Plan. Wo war der Plan, als 2018 25000 Menschen in Deutschland gestorben sind an Gruppe.
 

28.03.20 10:05

1734 Postings, 1368 Tage MyDAXFakt ist...

" Fakt ist Ohne einen Test hätte man das ganze als Grippe abgetan und es wäre gut gewesen. "

Fakt ist ...dass das Maß an Realitätsverweigerung mittlerweile epidemische Züge aufweist.  

28.03.20 10:17

1190 Postings, 140 Tage Aktiensammler12Antiheld,

den Ölkrieg hat irgendwie auch keiner auf dem Schirm. Was, wenn Saudis und Russen ab Mittwoch noch mehr Öl fördern?

Könnte zu Corona noch oben drauf passen und dass Chaos wäre perfekt...  

28.03.20 10:18

152 Postings, 346 Tage MutenroshiAlso

Weltweit kommt es der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge zu drei bis fünf Millionen schweren Grippefällen jährlich. Davon versterben bis zu 650.000 Menschen an der Viruserkrankung.

Wenn also dieses Jahr über 650.000 Menschen an Corona sterben dann hattest du recht. Ansonsten war es nur Panikmache und Hysterie.

Selbst wenn es ein Impfstoff gibt wird es keiner nehmen, ist bei der Grippe das selbe.
Selbst im Risiko Alter impft sich jeder dritte.  

28.03.20 10:20

11 Postings, 10 Tage mule99Long way down

Gewinn pro Aktie von lediglich 15% eingepreist im S&P 500. Das wird wohl noch ein langer Weg. Klar ist es wird schlimme Verluste geben und es werden nicht alle am Ende des Weges ankommen. Italien 2420 Milliarden Schulden = 23,6% der EU und Privatverschuldung von 111% des BIP. Auf die Privatverschuldung von Spanien blicken wir lieber nicht an einem sonnigen Wochenende. Genießt es und bleibt gesund!  

28.03.20 10:34

1025 Postings, 813 Tage StochProz@Mutenro Übersterblichkeit

Todesfälle/Woche in Norditalien liegen bereits jetzt deutlich über dem langjährigen Durchschnitt - trotz regelmäßigen Influenzawellen.
 

28.03.20 10:40

197 Postings, 862 Tage Itburns@mutenroshi

du bist echt witzlos. Normale Grippe aber klar...

Alles total normal.
Jetzt schon 25.000 Tote.

Ich bin gespannt wie du das erklären möchtest...

Man man man, das solche Leute wie du überhaupt ein Wahlrecht haben, ist die größte Schande.  

28.03.20 10:43

152 Postings, 346 Tage MutenroshiGut solangsam sprechen

wir eine Sprache. durch Influenza in den Jahren 2010 bis 2013: 26 bis 198 pro Saison.
Bei Corona sind es von den gestorbenen 0,9% die an covid19 sterben. Da haben wir dann schon 2 oder 3 Corona tote in Deutschland. Fuck  

28.03.20 10:44

197 Postings, 862 Tage ItburnsInteressanter Artikel aus dem Q3 von Nike

"Revenues increased to $10.1 billion in the third quarter, up 5 percent on a reported basis and up 7 percent on a currency-neutral basis, driven by 13 percent currency-neutral growth in NIKE Direct with digital growth of 36 percent and strong growth across EMEA, APLA and North America, offset by the impact of COVID-19 on our business in Greater China"

Mal schauen ob Wirecard daraus Kapital schlagen kann.  

28.03.20 10:45

152 Postings, 346 Tage MutenroshiBei der Berechnung der Corona toten

Werden schwer kranke Menschen auf der palliativ Station mit endstadium dazu gerechnet oder Menschen mit einen herzinfakt/schlaganfall/autounfall wo Corona 0kommazero am tot der Person schuld hat und das geht in die Statistik der coronatoten hinein.  

28.03.20 10:49

1734 Postings, 1368 Tage MyDAXAlles total normal?

Natürlich. Dass der weltweite Flugverkehr nahezu eingestellt wurde, Grenzen massenweise dicht gemacht werden, ganze Metropolen eine Ausgangssperre verhängt haben, all das wird ignoriert.
Die ganze Welt im Ausnahmezustand wegen einer lächerlichen Grippe, die wir fast jedes Jahr erlebt haben. Und die paar Toten wären sowieso gestorben.
Das ist Realitätsvereigerung. Nur durch unbegründete Panikmache verursacht.
OMG.  

28.03.20 10:53

152 Postings, 346 Tage MutenroshiMyDAX du hast es erfasst

Das Problem ist die Panikmache. Nicht der Virus an sich.
Hier mal ein schöner Artikel der es sachlich auf den Punkt bringt
https://www.deutschlandfunk.de/...in.1939.de.html?drn:news_id=1114143
 

28.03.20 10:53

1734 Postings, 1368 Tage MyDAXNoch so`n Blödsinn...

" Bei der Berechnung der Corona toten Werden schwer kranke Menschen auf der palliativ Station mit endstadium dazu gerechnet oder Menschen mit einen herzinfakt/schlaganfall/autounfall wo Corona 0kommazero am tot der Person schuld hat und das geht in die Statistik der coronatoten hinein."

Personen mit einer Rechtschreibschwäche sollen übrigens besonders gefährdet sein.
Also Achtung!
Was so ein Kücheninternist alles zum Besten in die Tastatur haut, kaum zu glauben.  

28.03.20 10:54

42 Postings, 141 Tage Cutter_Slade2@mutenroshi

"Ohne einen Test hätte man das ganze als Grippe abgetan und es wäre gut gewesen. "

Völliger Blödsinn und Verdrehung der Realität. Gerade weil es ein gehäufter für eine Grippe völlig atypischer Krankheitsverlauf war, hat man genauer hingeschaut. Und erst dann das neue Virus entdeckt.

"Weltweit kommt es der Weltgesundheitsorganisation WHO zufolge zu drei bis fünf Millionen schweren Grippefällen jährlich. Davon versterben bis zu 650.000 Menschen an der Viruserkrankung."
Was bedeutet "bis zu" ?
Und zu wieviel Grippefällen kommt es insgesamt ? (das ist ja entscheidend für die Beurteilung der Sterblichkeitsrate)

"Wenn also dieses Jahr über 650.000 Menschen an Corona sterben dann hattest du recht. Ansonsten war es nur Panikmache und Hysterie."

Schön, wenn man es dann hinterher genau weiß. Nützt dann nur nichts mehr.  (Und es werden über 650.000 sterben. Weit mehr. Trotz aller Maßnahmen.)
 

28.03.20 10:57

988 Postings, 3975 Tage aurinBei der Impfe stimme ich zumindest zu

Würde selber auch keinesfalls gehen bin allerdings froh für jeden aus der Risikogruppe der zukünftig die Gelegenheit dazu bekommt. Wobei die sich natürlich schon allesamt rechtzeitig gegen die eigentliche, hauptsächliche Todesursache dieser Covid19 Infektion hätten impfen lassen können aber DAS wurde halt leider nicht vorab gehyped und auch bis heute wissen es erstaunlich viele noch nicht was irgendwie auch überhaupt nicht ins Bild passt.

Sei es drum: wer meint die Amis verstehen oder Einschätzen zu können der war offenbar noch nicht oft genug, von daher mein gut gemeinter Rat an die Tiefschwarzseher: Abwarten!

Kann sehr gut sein dass ein großer Teil der Risikogruppe das tatsächlich so patriotisch sieht und man im Krieg gerne auch für sein Land stirbt. Passende Propaganda dazu und alle Veteranen bekommen danach ein eigenes Ehrendenkmal und eigenen Friedhof in Washington. Muss man zwar nicht gut finden aber kann durchaus so kommen. Wenn das mit den Ultra-Schnelltests ebenfalls klappt wird der ebenfalls nur für die arbeitende, produktive/"wichtige" Bevölkerungsschicht dort verwendet werden, zumindest anfänglich. Von daher sind ein paar hunderttausend Infektionen mehr oder weniger vielleicht gar nicht annäherend so erschreckend in der lokalen Auffassung wie WIR uns das denken.

Wie auch immer: Die Börse interessiert das alles eh nur im Hinblick auf die wirtschaftlichen Folgen durch Einschränkungsaktionen. Und auch da kann ich mir ohne weiteres vorstellen dass DT seinen Aktionismus dort umsetzt und den Plan umsetzt. Bis Ostern wieder alles "gut". Zwar werden offene Grenzen nicht viel bringen weil jeder der halbwegs klar bei Verstand ist trotzdem erstmal nicht freiwillig in den Seuchenherd fliegen wird aber um freiwillig geht es meistens ja leider auch gar nicht. Ist zwar alles schlimm wie ich es hier gerade umreiße aber m.E leider trotzdem Realität.

 

28.03.20 11:02

411 Postings, 1467 Tage Eugen BallWirecard AG MaxTF 28.03.2020

Hi Leute,

so kann der Kurs verlaufen laut EW Analyse.  Siehe Chart.

MfG
Eugen  
Angehängte Grafik:
wirecard_ag_maxtf.png (verkleinert auf 35%) vergrößern
wirecard_ag_maxtf.png

28.03.20 11:02
2

939 Postings, 7255 Tage Logofalsch @Cutter

1. werden wir jetzt weniger Grippe Sterbefälle haben weil sich alle schützen

und wichtiger:

2. das hier ist kein Corona-Forum
 

28.03.20 12:39

378 Postings, 1468 Tage kavakavamutenroshi

"Wenn also dieses Jahr über 650.000 Menschen an Corona sterben dann hattest du recht. Ansonsten war es nur Panikmache­ und Hysterie."­

Das ist ein seltsamer Vergleich. Die Frage ist eher, wieviele Menschen würden sterben, würde man keine Maßnahmen ergreifen. Da man jedoch schon massive Maßnahmen ergriffen hat, wird man das kaum mehr feststellen. Darüber hinaus werden es auch mit den aktuellen Maßnahmen wohl weit weit mehr werden, als diese 650.000.

Man kann es such von der anderen Seite betrachten. Wieviele Menschen würden an der Grippe sterben, gäbe es keinerlei Impfung, keinerlei Immunsierung und zu keine/ zu wenig Beatmungsgeräte.
 

28.03.20 12:49
1

293 Postings, 4451 Tage iceman1506liebe Moderatoren

es wäre nett, hilfreich und vor allem nötig endlich hier mal aufzuräumen. Dies ist nach wie vor kein!! Corona Forum. Die wenigsten Aussagen haben unmittelbaren Bezug zum Thema "Wirecard". Ich versteh es nicht, sonst seit ihr doch auch schnell beim abmahnen oder sperren.
Macht ein Corona Forum auf und verschiebt bitte die ganzen Aussagen, Anmerkungen und persönlichen Inhalte. Viele Dank  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
4283 | 4284 | 4285 | 4285   
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienmädel, BigMoney2020, BioTrade, Draghi1969, el.mo., Bigtwin, IQ 177, kid7, USBDriver, Weltenbummler

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11