Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Seite 304 von 319
neuester Beitrag: 23.10.20 18:59
eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 7960
neuester Beitrag: 23.10.20 18:59 von: antiheld Leser gesamt: 868306
davon Heute: 808
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 302 | 303 |
| 305 | 306 | ... | 319   

24.09.20 08:48

9775 Postings, 2838 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 28.09.20 12:04
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

24.09.20 09:43
1

2152 Postings, 1353 Tage Aktienvogel..ja das passt

Bettler und Harzis hier.Dann verstehe ich auch dass so viel rumgeheult wird.Einfach sein Geld nicht für Aktien ausgegeben. Es könnte so einfach sein ;-) Hier braucht man Geduld und die wird irgendwann belohnt. Es dauert halt. Bis dahin einfach mal die Fresse halten.  

24.09.20 11:23

6541 Postings, 1341 Tage gelberbaronwer ist felix haupt?

geht mir echt auf den Geist dass der so hochgepusht wird!

Thyssen - nachgekauft!  

24.09.20 11:32

2152 Postings, 1353 Tage AktienvogelGelber Baron

24.09.20 11:34
2

6541 Postings, 1341 Tage gelberbaroneuere freunde

die Leerverkäufer und Hedgefonds sind die Hauptverursacher des
Niederganges von Thyssen......

Leerverkäufer vernichten ganze Industrien mit ihrem zocken....

immer ganz einfach....Aktien leihen und auf den Markt schmeißen,
SL der Ängstlichen reißen und der Aufzug rauscht runter.

Wer hat wieviele Aktien von Thyssen und verleiht diese....

und nicht vergessen die Feind vom Ausland die uns kaputt machen wollen.

Und das ist keine Verschwörungstheorie!

Hier tobt auf allen Bereichen ein Vernichtungskrieg auch in der EU....

die Lügner und Betrüger kämpfen mit unerfüllbaren Auflagen gegen die Deutschen
und machen sie so kaputt ganz legal  

24.09.20 11:40
1

6541 Postings, 1341 Tage gelberbaronLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.09.20 21:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

24.09.20 12:23
2

9775 Postings, 2838 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 27.09.20 21:12
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

24.09.20 16:05

4550 Postings, 3215 Tage FD2012Klöckner hat nunmehr TK überholt,

FIDELIS: und zwar beim Aktienkurs, aber auch sonst, da man bei KlöCo SE das Ebita auf 75 bis 95 Millionen bei der
Vorausschau für 2020 angehoben hat -  und auch über Erfolge bei der Digitalisierung - bzw. Restrukturierungseffekte -
berichten konnte. Bin ich nur zu  1/4 in ThyssenKrupp, also gleichzeitig, investiert; bei KlöCo mit vglw. 3/4.

Wäre natürlich schön, wenn auch TK den "Weg nach Norden findet".          

24.09.20 17:42
1

47 Postings, 111 Tage Fidelis@FD2012: KlöCo und TK

Jeder soll die Aktien kaufen, die er für richtig hält.
Es ist in meinen Augen allerdings wenig sinnvoll, einen Stahlhändler (KlöCo) mit einem Mischkonzern (TK oder auch SZG) zu vergleichen. Letztere decken im Wesentlichen die gesamte Wertschöpfungskette des Stahls ab, KlöCo nur einen Teilbereich.

Vergleichen lässt sich KlöCo nur mit den Geschäftsbereichen "Handel" (SZG) bzw. "Materials Services" (TK) und in diesem Vergleich steht KlöCo nicht so besonders gut dar.

So erzielte Materials Services (TK) im abgelaufenen Geschäftsjahr bei einem Umsatz von 13,9 Mrd ? ein EBIT von 107 Mio ?,
der Geschäftsbereich Handel (SZG) bei einem Umsatz von 2,9 Mrd ? ein EBT von -31 Mio ?,
und KlöCo bei einem Umsatz von 6,3 Mrd ? ein EBT von -39 Mio ?,

Im 1. Halbjahr 2020 erzielte der Geschäftsbereich Materials Services (TK) bei einem Umsatz von 8,7 Mrd. ? ein EBIT von -62 Mio. ?,
der Geschäftsbereich Handel (SZG) bei einem Umsatz von 1,3 Mrd. ? ein EBIT von -16 Mio. ?,
und KlöCo bei einem Umsatz von 2.6 Mrd. ? ein EBIT von -122 Mio. ?,

Das überzeugt mich jetzt nicht wirklich, in KlöCo zu investieren, sondern ich bleibe lieber bei den Mischkonzernen, wobei ich deutlich stärker in SZG investiert bin (und auch schon länger). Bei TK begann mein Investment ja erst dieser Woche.
 

24.09.20 20:08
1

14 Postings, 100 Tage Goldjunge2000Heute

war für mich Kauftag. Das Geschäftsjahr ist fast gelaufen und die schlechten Nachrichten raus. Von daher kann man erste Postitionen aufbauen und auf eine Erholung zum Jahresende spekulieren.  

25.09.20 10:15

4550 Postings, 3215 Tage FD2012weiter im Vorteil

ist aktuell wieder Klöckner & Co SE, im Gegensatz zu ThyssenKrupp. Zwar lotet Bereichsvorstand Stillger
Möglichkeiten für die Materialsparte aus, kann aber keinen messbaren Erfolg in der bisherigen Konstruktion
vermelden, also hinsichtlich sinkender Kosten, Transformation,  usw. die man offenbar noch nicht angeht;
alles im Gegensatz zu KlöCo. --->  Das ist schon beachtenswert, losgelöst vom Wunschdenken bei TK.

Heute wieder der Börsenkurs von KlöCo - gar überdurchschnittlich - im Plus, ThyssenKrupp leider wieder
im Abwärtssprudel. ---->  Gibt es einen faireren Maßstab als die Kursstellungen? M.E, nicht!

Fidelus: Umbrechen von älterem Zahlenmaterial nur dann, wenn das nicht schon überholt ist, wie hier.    

25.09.20 10:46
1

225 Postings, 2635 Tage lazoSo wie

der Schrott fällt, also wie Sche.... in den Klo, denke ich, daß bald der Drecksladen Konkurs anmeldet.
Wo stehen wir, wenn die Märkte stärker korrigieren: bei 2 €
Das Leiden nimmt kein Ende.  

25.09.20 12:03

1098 Postings, 4097 Tage hollysuhSind es echt die 10%

Privatanleger die den Kurs hoch und runter zocken?  

25.09.20 13:03
1

9775 Postings, 2838 Tage BÜRSCHENDie Glocken klingen hell

mit Thyssen geht es schnell ! Berg ab Berg ab und das im Trapp !

Wie gesagt hier steht der Konkurs in Eigenregie bestimmt kurz bevor.

Wenn man bedenkt daß bei 43 Mrd Umsatz ein Verlust von 304 Millionen zu Buche steht. Unglaublich

Dann sage ich Totalschaden auf der ganzen Linie !

Was für Unfähige Typen im Vorstand und Aufsichtsrat schnell noch ein Paar Kohlen mitnehmen und dann Tschüss und Aufwiedersehen ist deren Motto !  

25.09.20 13:07

2152 Postings, 1353 Tage AktienvogelUnfassbar

..was ihr alle für einen Scheiß labert von Konkurs etc.. Von Bürschen nichts anderes gewohnt. Aber auch ansonsten nur Tasten-Abenteurer hier  

25.09.20 13:24
1

9775 Postings, 2838 Tage BÜRSCHENMensch A-Vogel

Sei doch froh daß Du so ein genialer Profi bist und mit TK Dir eine goldene Nase verdient hast !

Gib uns Unwissenden doch ein paar gute Typs wir wollen auch dabei sein !




 

25.09.20 14:20

2044 Postings, 749 Tage indigo1112"Wo ist eigentlich"...

...die Kohle, vom Verkauf der Aufzugssparte????
17 Milliarden Euro scheinen sich in Luft aufgelöst zu haben...  

25.09.20 14:58
1

17838 Postings, 4608 Tage Trash#7592

Du kannst ja mal bei der IR nach einem Kontoauszug fragen...

oh mann, Herr wirf Hirn vom Himmel. Unlesbar ist das mittlerweile hier...
-----------
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !

25.09.20 16:26
2

9775 Postings, 2838 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Moderator: hwi
Zeitpunkt: 28.09.20 13:44
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

25.09.20 16:34
1

9775 Postings, 2838 Tage BÜRSCHENMinus 30 % in 12 Tagen Respekt

Das Ende naht die 17 Mrd haben sich in Luft aufgelöst ! Das wars wohl !  

25.09.20 17:08
2

119 Postings, 943 Tage KlarerVerstandThyssenKrupp

Kann mir ein Mensch, ein Mensch mit Verstand sagen wie diese Bude jemals wieder Geld verdienen will ?
Verluste jeden Monat, kein Geschäftsmodell das jetzt und in ferner auch ewiger Zukunft jemals Geld verdienen wird.
Verkauft man den Goldesel die Aufzugssparte ( jeder Aufzug, Rolltreppe etc ) garantiert lebenslange Folgeaufträge und behält...

Schrott Geschäftsmodelle die so was von Out und Gestern sind und garantiert in die Insolvenz führen. Die hochbezahlten Dummbeutel in der Führung  steigern das Verb dumm
Folgender Maßen...dumm -dümmer- ThyssenKrupp.
Tausche Zukunft gegen garantierten Untergang.... diese Bosse sollen ihren defizitären Stahl fressen und daran verrecken. sic !  

25.09.20 18:16

240 Postings, 236 Tage Bennyjung17Sieht nicht gut aus, aber

... von Charttechnik halte ich nicht viel. Denke, man kann?s jetzt mal riskieren, denn schlimmer geht?s nimmer. Die Nachrichtenlage ist extrem schlecht, aber TK ist keine Frittenbude und die Stahlpreise werden auch wieder anziehen ...
Nur meine Meinung!  

25.09.20 18:21

240 Postings, 236 Tage Bennyjung17Verstehe ich nicht:

MK = 2,8 Mrd ?
VK Aufzugsparte = 17 Mrd ?

Ich meine, klar, der Börsenwert spiegelt die Zukunft wieder, aber das Missverhältnis ist schon krass!  

25.09.20 18:26
3

47 Postings, 111 Tage Fidelistk für Anleger mit KlaremVerstand

Wenn der Beitrag keine Ironie sein sollte, kann man wirklich nur empfehlen, sich einmal mit den Produkten von TK zu beschäftigen.

Beispielsweise ist tk Weltmarktführer im Bereich Großwälzlager, die in jeder Windkraftanlage benötigt werden.
Darüber hinaus hat tk in den letzten Jahren seine Fertigungskapazitäten für Elektrolyseanlagen zur Produktion von grünem Wasserstoff erheblich ausgebaut: Bereits jetzt kann das Unternehmen jährlich Elektrolyse-Zellen mit einer Gesamtleistung von bis zu einem Gigawatt fertigen sowie komplette Wertschöpfungsketten realisieren, beginnend bei der großtechnischen Produktion des Wasserstoffs bis zur anschließenden Herstellung von nachhaltigen Basischemikalien wie Ammoniak oder Methanol. So wird es möglich, in entsprechenden Industrieprozessen auf fossile Rohstoffe zu verzichten und CO2-Emissionen direkt an der Quelle zu senken. Tk ist bereits heute einer der größten Player im Bereich des Anlagenbaus der Wasserstoffwirtschaft und wird diese Position mit Sicherheit noch weiter ausbauen.

Auch in wichtigen anderen Branchen, beispielsweise der Chemie- und Zementindustrie stehen im Zusammenhang mit der CO2-Reduktion großflächige Erneuerungen des Anlagenbestandes an - und tk ist hier führend im Markt.

Einen Bedarf für U-Boote und (Kriegs-)Schiffe wird es ebenso weiterhin geben, wie einen Bedarf nach (grünem) Qualitätsstahl. Die Infrastrukturaufwendungen in den nächsten Jahrzehnten werden gigantisch sein (insbesondere in den Bereichen Brückenbau, Eisenbahnbau, Elektrifizierung, Stromtrassen und Windkraftanlagen). Ohne Stahl geht da gar nichts.

Tk hat unbestritten viele Baustellen im Unternehmen und es müssen harte Maßnahmen getroffen werden. Aber die Aussage,  dass tk nur "Schrott Geschäftsmodelle habe, die so was von Out und Gestern sind und garantiert in die Insolvenz führen", ist grober Unfug.
 

25.09.20 18:51

14 Postings, 100 Tage Goldjunge2000Gleichwohl

kann der Frust vieler Aktionäre über die Entwicklung nachvollzogen werden. Hier wurden über Jahre sehr viele Fehler vom Management gemacht. Für Shortseller ein gefundenes Fressen an dem sie sich noch weisen können. Erst wen  gute Nachrichten kommen, dann ändert sich das Stimmungsbild. Ich erwarte mit der Bekanntgabe der Zahlen für das jetzt abgelaufene Geschäftsjahr eine Änderung bei der Bewertung. Zumindest wenn ein optimistischer Ausblick hinzukommt.  

Seite: 1 | ... | 302 | 303 |
| 305 | 306 | ... | 319   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AlibabaA117ME
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
XiaomiA2JNY1
Deutsche Telekom AG555750