finanzen.net

Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Seite 292 von 305
neuester Beitrag: 29.09.20 09:12
eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 7623
neuester Beitrag: 29.09.20 09:12 von: brokersteve Leser gesamt: 822567
davon Heute: 696
bewertet mit 27 Sternen

Seite: 1 | ... | 290 | 291 |
| 293 | 294 | ... | 305   

24.07.20 18:17

456 Postings, 253 Tage poet83Gute Idee

Ich sag ja... 50 Prozent der Fabriken und Geschäftsfelder verkaufen, 50 Prozent der Mitarbeiter los werden inklusive deren Pensionen und dann mit paar Milliarden auf dem Konto und kleinem Team neue Ideen entwickeln und neue Geschäftsmodell aufmachen. Können von mir aus Raumschiffe bauen oder Medizinprodukte oder Software entwickeln..  Dann steht die Firma, also die 10 Prozent vom einstigen Stahlriesen bald gut da, Aktie rennt auf 20e und Vorstände verdienen Millionen Boni und Aktionäre und Stiftung freuen sich über Kursgewinne und 5 Prozent Dividende im Jahr. Ach so.. die 200.000 arbeitslosen Menschen fallen nicht ins Gewicht. Dank corona und Umweltschutz haben wie eh in paar Jahren 10 Mio Arbeitslose mehr in Europa.

 

24.07.20 18:25

1083 Postings, 450 Tage cavo73nein liegt einfach daran

das viele Bürschen als Kontraindikator verwenden.
Sobald er sich hier meldet sofort kaufen und kurze Zeit später ist man im Plus  

24.07.20 18:43
1

1083 Postings, 450 Tage cavo73Martina Merz

hat schon einmal für eine positive Überraschung gesorgt mit den 17,2 Mia.
Vielleicht gelingt ihr es ein 2. Mal  

24.07.20 23:02
1

184 Postings, 194 Tage Schreiberlingcavo: Martina Merz

hat bislang mit gar nichts überrascht als mit völlig beliebigen und unkonkreten Ankündigungen zum "Umbau" von TK. Der Verkauf von TK Elevator wurde schon weit vor ihrem Antritt als CEO diskutiert mit verschiedenen Interessenten (Siemens, Kone etc.). Sie beigefügter Link. Und das Elevator einen zweistelligen Milliarden-Betrag wert ist, war auch schnell klar. Positiv überrascht wäre ich, wenn dem viel bejubelten Strategiepapier aus Mai 2020 auch eine erkennbare Strategie folgen würde. Offene Fragen gibt es ja genug...

https://www.fool.de/2019/07/19/...sind-die-gruende/?rss_use_excerpt=1  

25.07.20 10:49

4976 Postings, 5157 Tage brokersteveDie Woche fließen 17,2 Mrd Euro....

Wer jetzt mal rechnet und sich die Börsenkapitalisierung und die Schulden von thyssen anschaut, dann wäre eine schukdenfreiethyssen mit rund 10 Mrd cash lächerliche 4 Mrd bewertet.

Das Ganze ist völlig abstrus, zumal die verbleibenden Geschäftsfelder sehr wohl mit Partnerschaften so umstrukturiert werden können, dass sie profitabel sind.

Ich bleibe dabei, für mich persönlich ist Thyssen eher eine q5-20 Euro Aktie.  

25.07.20 12:24
1

1083 Postings, 450 Tage cavo73@Schreiberling

der damalige CEO hat alles gebremst, deswegen hat Sie vom Aufsichtsrat den Vorstandsposten übernommen... dann kam durch Sie der Verkauf und jetzt kommt auch durch Sie der Umbau  

25.07.20 17:46

184 Postings, 194 Tage Schreiberlingcavo: Nicht wirklich, siehe PM 21.05.2019

https://www.thyssenkrupp.com/de/newsroom/...einstimmig-zu--12289.html

Frau Merz ist ja auch erst zum 01.02.2019 zur AR-Vorsitzenden gewählt worden. Sieht für mich eher so aus, als wenn die Gute den bestehenden Vorstand abgesägt, sich selbst ins Nest gesetzt und die Ideen ihres Vorgängers übernommen hätte. Wie man aus der PM ersehen kann, hat Kerkhoff schon über die Ausgliederung von Elevator gesprochen, da hatte Merz gerade mal ihren Schreibtisch eingeräumt... Wie man anhand der Faktenlage auf die Idee kommen kann, Kerkhoff hätte gebremst, ist mir schleierhaft.  

26.07.20 22:22

1083 Postings, 450 Tage cavo73Kerkhoff wollte den Börsengang

für die Elevator-Sparte und hat den Verkauf dadurch gebremst. Merz kam und erst ab da hat es Meilensteine zum Verkauf gegeben.  

27.07.20 09:17

9696 Postings, 2812 Tage BÜRSCHENWie gesagt Thyssen verbrennt das Geld schnellerals

es Reinkommt !

Besserung Weit und Breit nicht in Sicht !  Ergo ein abgehalfterter Schrotthaufen reif für die Insolvenz !  

27.07.20 09:46
1

9696 Postings, 2812 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 27.07.20 11:12
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

27.07.20 10:06
3

2130 Postings, 1327 Tage AktienvogelDanke BÜRSCHEN

27.07.20 13:30

4976 Postings, 5157 Tage brokersteveDie nächsten Tagen werden spannend...

Da fließen die 17,2 Mrd und man wird Neuigkeiten über die Umstrukturierung verkünden.

Meine Vision:

- Verkauf stahl komplett an baosteel oder an schwedische Gruppe SSAB
- Erwerb von Klöckner
- Industriepartnerschaften Marine, Autoteile bzw. Komplettverkauf der sparte  

27.07.20 15:27

356 Postings, 1219 Tage HolzfeldThyssen, gute Chancen, einige Risiken. brokerstev

..das wäre super..dann wären wir relativ schnell zweistellig.  

27.07.20 18:51

1609 Postings, 1572 Tage Korrektor#7292

Das ist doch gar nicht durchdacht. Was soll eine starke Erhöhung des Stahlhandelsbereichs für einen Sinn machen, wenn man gar keinen Stahl mehr selbst herstellt? - Man wäre da doch immer im Nachteil ggü. den Stahlherstellern mit eigenem Handelsbereich. Siehe die äußerst dürftigen Handelsergebnisse von Klöckner und deren hohe Abhängigkeit von den USA - ein Staat voll im Krisenmodus mit explodierenden Corona Zahlen, exorbitanter Verschuldung, Massenverarmung und politisch und gesellschaftlich extrem gespalten.

Wenn man seine Stahlwerke verkauft, dann sollte man auch gleich seinen Stahlhandelsbereich verkaufen. Vllt. ja an Klöckner.

Eben die Meldung, das Rheinmetall strategische Optionen im Unternehmensbereich Automotive prüft. Vllt. laufen dort ja auch Gespräche mit ThyssenKrupp.

 

28.07.20 00:50

1083 Postings, 450 Tage cavo73wenn die alles verkaufen,

samt der Verschuldung und den Verpflichtungen.
Was bleibt dann übrig?
Thyssenkrupp Vermögensverwaltung und der Anteil an der Aufzugssparte...  

28.07.20 15:29
2

9696 Postings, 2812 Tage BÜRSCHENJeden Tag das Gleiche Gelaber

Haupt und Hebelschein immer die selben Inhaltslosen Dauerbrenner Dumpfbackenkommentare !

Zum kotzen !  

28.07.20 15:47
2

1058 Postings, 3338 Tage G.MetzelHaupt

hat angeblich sogar ein Buch geschrieben. Kaum zu fassen. Wenn das Milchbubi da denselben Stil verwendet wie in den "Nachrichten" die er auf Börsenseiten publizieren lässt, dann ist die Chance hoch, dass man nach dem Lesen des Buches an multiplen Hirn-Aneurysmen leidet. Dagegen klingt ja sogar die Bildzeitung seriös.  

29.07.20 10:17

9696 Postings, 2812 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 30.07.20 13:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

29.07.20 14:29
1

4412 Postings, 5697 Tage 123456a@Pusher&Basher....

wer wird wohl Recht behalten? Oder doch etwas Mittendrin?
Auch wenn mir die Kursziele des Pushers besser gefallen würden, sollte man für sich selbst, beide Seiten beleuchten.
Ich hoffe der Pusher wird das Battle gewinnen, da ich selbst investiert bin ;-)  

29.07.20 19:26

4412 Postings, 5697 Tage 123456aAm Freitag ist das..

Closing.
DEKA Investment macht wohl Druck, was ich auch nicht so schlecht finde. Hatten ja auch genügend Zeit.

Die Verkaufspläne des Grobblechwerks in Duisburg-Hüttenheim werden vom Betriebsrat ?aktiv mitbegleitet?. Große Hoffnung: ?grüner Stahl?.  
 

29.07.20 19:31

1438 Postings, 1429 Tage Top-AktienTime Is Money


Für die Monate April bis Juni sei im schlimmsten Fall in den fortgeführten Geschäften ein bereinigter operativer Verlust (EBIT) von gut 1 Milliarde Euro nicht auszuschließen, teilte der kriselnde Stahl- und Industriekonzern aus Essen bei Vorlage der Halbjahresbilanz mit.

https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/...tten-quartal-1029190139



Eisenerzpreis  =  107 US/t
Warmbreitband   =   405  EUR/t

Bei gleichbleibenden Marktbedingungen sind die 17 Milliarden Euro in 4 Jahre versenkt.

 

30.07.20 10:34

452 Postings, 389 Tage AusnahmefehlerLangsam wirds spannend

die Märkte beschleunigen langsam die Korrektur, wo es endet wissen die Glaskugelleser.

TK hält sich bis jetzt ganz gut, am Freitag ist der Verkauf abgeschlossen. Eigentlich sollte alles im Kurs enthalten sein. Bei den Vorabveröffentlichungen der Zahlen zu TK kann es einem nurch noch grausen.

Wäre es mein Unternehmen und ich würde in der Schnelligkeit Geld verbrennen würde ich mich vermutlich aufhängen. Die Presse wünscht sich langsam aber sicher mal endlich deutliche Aussagen mit was man hier nun Geld verdienen will und ich auch. Bin nun erstmal endgültig draussen. Diejenigen die tapfer halten sollten sich die Vorabzahlen mal in Ruhe anschauen.

Ebenfalls Sinn machts wenn man sich noch mal die 17,2 Mrd. anschaut die Netto Finanzschulden und den Betrag der für die Pensionsrückstellungen abzieht überlegt wieviel Milliarden investiert werden müssen um irgendeinen Geschäftsbereich zum laufen zu bringen und dann noch im Hinterkopf hat das die Nettofinanzschulden nicht den kompletten Verschuldungsgrad des Unternehmens wiederspiegeln.

Möglicherweise ist aber alles schon im Kurs ;-)

ich drück allen Investierten die Daumen. Vielleicht gibts ja eine kurzfristige Lösung für den größten Cashburner im Unternehmen.Ich rätsele aber immer noch warum sich jemand in diesen Zeiten einen Betriebsrats und IG Metall verseuchten Haufen mit Investitionsstau antun sollte.

Da müsste schon jemand ein sehr großes Abschreibungsbedürfnis haben.

Alles Gute vielleicht kann ja die Matina Merz doch Wunder vollbringen  

30.07.20 15:39

9696 Postings, 2812 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 30.07.20 16:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 30 Tage
Kommentar: Beleidigung

 

 

30.07.20 15:47

2130 Postings, 1327 Tage AktienvogelBÜRSCHEN

..danke, es wird alles gut!!  

31.07.20 09:10

4976 Postings, 5157 Tage brokersteveHeute closing der 17,2 Mrd. Euro

Stimme zu.

Meine Meinung ist Auge, dass schon alles im Kurs eingepreist ist und dr Kurs wieder nach oben drehen dürfte, wenn die ersten Restrukturierungsmeldungen kommen.

Ein Zusammenschluss mit SSAB oder ein Verkauf an boesteel wäre eine solche Meldung, ebenso Zusammenschlüsse mit anderen Partnern in den anderen Geschäftsfeldern.  

Seite: 1 | ... | 290 | 291 |
| 293 | 294 | ... | 305   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Siemens Energy AGENER6Y
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Siemens AG723610
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Lufthansa AG823212