finanzen.net

Mobilität der Zukunft...

Seite 10 von 175
neuester Beitrag: 17.03.17 23:58
eröffnet am: 19.09.09 11:28 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 4351
neuester Beitrag: 17.03.17 23:58 von: primärson Leser gesamt: 601984
davon Heute: 51
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 175   

23.11.09 15:32

21285 Postings, 4997 Tage JorgosWelcome 3? !

....wie kann man hier freiwillig aussteigen ?

...klar die Konsolidierung wird kommen. Aber wir erleben hier eine vollkommene Neubewertung einer Aktie.
Und nach einer überfälligen Konsolidierung wird es sicherlich auch noch weiter nach oben laufen.
Diese Aktie zeigt eine derartige Stärke, ist schon beeindrucken.  

23.11.09 16:08

88511 Postings, 3676 Tage windotJa, ja ich weiss

immer schön den Stopp mitschieben! ;)
Hoffe das ich den hier in den nächsten Tagen und Wochen noch oft nach oben schieben muss!

Viel Spass Euch noch!  

23.11.09 16:38

88511 Postings, 3676 Tage windotAuweia 3,12 :)

23.11.09 16:42
1

24541 Postings, 6736 Tage Tony Ford3,13?

Let´s have a Party! ;-)  

23.11.09 16:46
1

88511 Postings, 3676 Tage windotLauf Pferdchen, lauf ....

was für eine Rakete!  

23.11.09 16:54

21285 Postings, 4997 Tage Jorgos...das Teil explodiert förmlich..

...die Story läuft so ab wie ich es vermutet habe.
Das Teil hatte noch keiner auf dem Radar. Jetzt merken poe a poe alle, was da für eine Perle schlummerte.......
....die Hausse nährt die Hausse......  

23.11.09 17:21

21285 Postings, 4997 Tage JorgosWenn das so weiter geht,

löst Verbio meinen LIeblingswert Dialog ab......!
Er ist auf dem besten WEg !  

23.11.09 17:27
1

88511 Postings, 3676 Tage windotfast 50.000 in einem Stück abgeworfen

und gleich wieder abgepuffert! Ein geiles Stück ;)  

Oh mann bin mit dem Eintrag im Eifer des Gefechts im NORDEX-Forum gelandet! Offentlich gucken die jetzt nicht traurig auf den lahmen NORDEX-Klepper!;)  

23.11.09 17:34
1

88511 Postings, 3676 Tage windot3,52 im Orderbuch schon mal in Sicht

die von HappyYuppie.de meinten wohl also doch 3,63 statt 2,63 zum 26.NOV. oder waren es 4,63? Muss mir erstmal den sabber abwischen!:-)  

23.11.09 17:44
1

88511 Postings, 3676 Tage windotSchade, der 300 Prozent CosmicTrade

sagt auch nichts mehr!:(  

23.11.09 17:50

88511 Postings, 3676 Tage windot@tappas90

nach Deinem Geburtstagsgeschenk kommt jetzt der Weihnachtsmann!:)  

23.11.09 18:08

4487 Postings, 3769 Tage storm 300018Verbio Wiederstandslos nach oben

Verbio zählt einmal mehr zu den Top-Performern an der Börse. Die Aktie gewinnt mehr als acht Prozent und schickt sich an, eine wichtige charttechnische Hürde zu nehmen. Seit der Kaufempfehlung durch den AKTIONÄR liegt das Papier rund 170 Prozent im Plus und es ist kein Ende der Rallye in Sicht.

Verbio gibt zum Wochenauftakt wieder einmal richtig Gas. Die Aktie des Herstellers von Biodiesel, Bioethanol und bald auch Biogas zählt mit einem Plus von zwischenzeitlich mehr als acht Prozent zu den stärksten Titeln auf dem Parkett. Dabei schickt sich das Paier an, die wichtige Hürde bei rund drei Euro anzugreifen, aktuell notiert das Papier bei 2,96 Euro nur knapp darunter. Schafft Verbio den Sprung darüber, läge die nächste Hürde bei rund vier Euro (DER AKTIONÄR berichtete: "Chart-Check Verbio: Widerstandslos nach oben"). Seit der Erstempfehlung Anfang März 2009 können sich Anleger sogar über einen Zuwachs von mittlerweile rund 170 Prozent freuen. Das Online-Musterdepot des AKTIONÄRs verbucht nach nur einer Woche mit Verbio ein deutliches Plus von rund 45 Prozent.

Stopp nachziehen

Es bleibt dabei: Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄRs gefolgt sind und sich die Verbio-Aktie ins Depot gelegt haben, sollten unbedingt am Ball bleiben und ihre Gewinne laufen lassen. Es empfiehlt sich jedoch den Stoppkurs sukzessive nachzuziehen. Für Anleger bleibt eine Wette auf die Aktie von Verbio aber weiterhin heiß. Ein Neueinstieg ist mittlerweile nur noch erfahrenen Tradern nahe zu legen - immerhin zeigt das Chartbild immer noch überdeutliche Aufwärtstendenzen.

http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...er_id_627__dId_11117659_.htm

 

23.11.09 18:27

21285 Postings, 4997 Tage Jorgos....einfach nur der helle Wahnsinn !

23.11.09 18:56

13 Postings, 3621 Tage opaquaWie lange?

Was denkt Ihr, bis wo hin hält dieser wahnsinns Durchmarsch an?  

23.11.09 19:01

24541 Postings, 6736 Tage Tony FordCosmicTrade....

wird sich sicherlich jetzt ärgern.

U.a. ist es für Anleger eine höhere psychologische Belastung entgangenen Gewinnen hinterherblicken zu müssen, als Verluste zu machen.

Auf der anderen Seite, wenn man einen guten Gewinn gemacht hat, braucht man nicht unglücklich sein, denn Gelegenheiten kommen immer mal wieder und es muss ja nicht unbedingt Verbio sein.  

23.11.09 19:37

24541 Postings, 6736 Tage Tony FordTeilgewinnmitnahme...

Habe nach dem gigantischen Run der letzten Tage nun doch mal 30% meiner Posi (+100%) verkauft, da ich einen erneuten Einbruch an den Aktienmärkten für immer wahrscheinlicher halte und dann sicherlich auch bei Verbio mal zu Gewinne mitgenommen werden.

Fällt der Kurs nochmal auf unter 3? in die Region um 2,70?, werde ich wieder günstig nachkaufen.  

23.11.09 19:49

137 Postings, 3777 Tage SOCBratzoeher 4 Euro

denke nicht das Verbio wieder unter 2,70 fällt,eher sehen wir demnächst die 4 Euro.

Dieses Unternehmen wird die nächsten Jahre noch für viel wirbel sorgen,natürlich im positiven.

 

23.11.09 21:55

4487 Postings, 3769 Tage storm 300018Verbio Wiederstandslos nach oben

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
13.808                  1:0,08         1.150

http://www.finanznachrichten.de/...-euro-marke-ueberschritten-010.htm

Einen Teilverkauf bei steigendem Kurs ...?? Häää ...?? Niemals, hier definitiv nicht !! Das ist sehr konservativ Tony !! Wie bereits gestern schon erwähnt wartet der nächste Wiederstand erst bei 4 ?. Und der müsste bei dem enormen Volumen schnell überwunden werden.

Wie Du oben herauslesen kannst, ist die Summe der Aktien im Kauf deutlich größer als bei ein paar Angsthasenverkäufen !! Die haben keinerlei auswirkungen auf den Kurs.

Große Unternehmer bzw. Investoren sind die letzten tage aufmerksam auf Verbio geworden und springen jetzt auf den Zug auf ! Das ist der Grund ! Verbio hat das Zeug zum tenbagger. Spätestens wenn die Regierung Steuersenkungen bekannt gibt und den Biosektor bezuschusst ! Vom Ergebniss der Ethanolproduktion reden wir noch nicht mal !

Also, jetzt könnt Ihr Euch selber ausmalen wo Verbio stehen wird !! Ich verkaufe unter 8 ? keine einzige Verbio Aktie !! ( Nicht mal einen Teilverkauf bei 4 ? )

WKN: 871899 / A0BKR3

Dies soll keine Verkauf oder Kaufempfehlung darstellen. Nur meine persönliche Meinung

 

 

 

23.11.09 22:36

20 Postings, 3613 Tage Flipper100mir wird ganz schwummrig

bei dem Tempo...

 

@all: erstmal Guten Tag zusammen, bin neu hier !!!

 

Also wenn ich den Kurs von Verbio anschaue wird mir ganz warm ums Herz.

Bin am Do, bei 2,68 rein, hoffe das geht noch en Weilchen  so!!!:-)

 

 

 

23.11.09 23:11

3 Postings, 3613 Tage Talk_Simulatorhab gehört


bäcker ist mit dabei!
Moderation
Moderator: neemax
Zeitpunkt: 23.11.09 23:18
Aktion: Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel-ID

 

 

23.11.09 23:17
2

21285 Postings, 4997 Tage JorgosBäcker ist mit dabei...

Mist ! Kann der nicht draußen bleiben. Ich hasse Bäcker-Aktien....:;))

Aber ich war früher drin als er ! Daher ist es meine Aktie ! :;)))  

24.11.09 05:01

24541 Postings, 6736 Tage Tony FordDAX könnte heute stärker einbrechen...

Und damit könnte es auch für VERBIO enger werden, wenn auf breiter Front verkauft werden sollte.
Zudem hat es auch noch steuerliche Aspekte gehabt.

Ich rechne dennoch damit, dass wir heute eine deutliche Konsolidierung sehen werden, die uns in Richtung der 3? Marke bringt. Inwieweit die Konsolidierung andauern wird, wird von den Aktienmärkten abhängig bleiben.  

24.11.09 08:38
2

4487 Postings, 3769 Tage storm 300018Verbio, Biodiesel: Es hängt alles an der Politik!

Lieber Geldanleger,

zwei politische Signale, eins von Seiten der EU und eins - halbfreiwillig - von Seiten der neuen Regierungskoalition erwecken das klinisch tote Biodieselsegment wieder zum Leben.

Doch ob sich ein Kauf der börsennotierten Player VERBIO (Vereinigte BioEnergie AG), BDI Biodiesel oder gar EOP Biodiesel jetzt (noch) lohnt, ist sehr zweifelhaft.

Biodiesel wird in Deutschland in erster Linie aus Raps hergestellt und dem Diesel beigemischt. Zugefügt werden häufig noch Soja und/oder Palmenöl. Wirtschaftlich ist das Ganze bisher nicht. Ein Markt gibt es für das Produkt nur auf Grund der staatlich verordneten Beimischungspflicht und Steuerbegünstigungen.

Von der Höhe der Begünstigungen ist es aber abhängig, ob über die Mindestbeimischungspflicht von sieben Volumenprozent ein zusätzlicher Markt vorhanden ist. Seit die Steuer Anfang 2008 von sechs auf 15 Cent je Liter angehoben wurde, ist der Markt dramatisch eingebrochen. Inzwischen wird der Biokraftstoff sogar mit 18 Cent je Liter besteuert.

Diskussionen über Sinn und Unsinn von Biokraftstoffen für den Umweltschutz hatten dafür gesorgt, dass die Lobbyisten bei Politikern einen schweren Stand hatten. Zwischenzeitlich wurde ein Großteil der Produktionsstätten bereits stillgelegt, einige Anbieter gingen Pleite.

Vor kurzem meldete mit den börsennotierten EOP Biodiesel, die auf die Produktion von Biodiesel aus Industrieabfällen spezialisiert sind, ein weiterer Anbieter, das Eigenkapital sei aufgebraucht. Theoretisch bedeutet dies Insolvenz durch Überschuldung, aber noch sind liquide Mittel vorhanden, so dass der Betrieb fortgesetzt wird. Noch hofft man bei EOP auf eine Einigung mit den Banken.

Die große Hoffnung von EOP und allen anderen Anbietern kommt aus der Richtung, aus der jahrelang das Unheil kam: von der Politik! Ein erstes positives Signal kam im Juni von der EU, die in ihrer "Erneuerbare-Energien-Richtlinie" eine verbindliche Rechtsgrundlage zur Förderung und Nutzung von Biokraftstoffen im Verkehr geschaffen haben. Genau darauf hatten Anbieter wie VERBIO schon lange gewartet.

Hintergrund ist der Klimaschutz, der mit einer 20-prozentigen Reduzierung des CO2-Ausstoßes vorangetrieben werden soll. Eine Beimischungsquote an alternativen Kraftstoffen ins Benzin von mindestens zehn Prozent soll dazu einen entsprechenden Beitrag leisten. Jedes EU-Mitglied muss bis Juni 2010 einen entsprechenden Aktionsplan vorlegen.

Die neu zusammengestellte Regierungskoalition hat also konkrete Vorgaben mit entsprechendem Termindruck im Nacken. Quasi zwangsläufig muss nun die nationale Biodiesel-Branche, die quasi vor dem Zusammenbruch stand, wieder aufgepeppelt werden.

Glaubt man entsprechenden inoffiziellen Verlautbarungen aus Regierungskreisen könnte bereits am Anfang 2010 die Besteuerung dramatisch von 18 auf zehn Cent je Liter gesenkt werden. Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner forderte gar eine Senkung auf nur noch acht Cent. Er beruft sich dabei auf den Biokraftstoffbericht der Bundesregierung im ersten Halbjahr 2009, der besage, dass "Biodiesel und Pflanzenölkraftstoffe um rund zehn Cent pro Liter günstiger sein müssten, um im Wettbewerb mit fossilen Kraftstoffen mithalten zu können".

*Jeder Cent zählt

Ein Cent mehr oder weniger bedeutet Millionen an Einnahmedifferenz. Wie viel genau ist schwer zu prognostizieren, weil darüber letztlich auch der Preis für das konkurrierende herkömmliche Benzin entscheidet - und dieser hängt bekanntlich von der Entwicklung des Ölpreises ab.

Auf jeden Fall drängt die Zeit. Aktuell stehen einer Biodieselproduktionskapazität von (je nach Quelle) 5,2 Milliarden Litern (bzw. 4,5 Millionen Tonnen) nur ein Absatz von 3,1 Milliarden Litern gegenüber. Das geht aus einer offiziellen Unterrichtung der Bundesregierung vom 1. September 2009 hervor.
Neben einer Steuersenkung könnte auch die Beimischungspflicht weiter ansteigen. Diese lag 2008 noch bei fünf Prozent, stieg zum 1. Januar 2009 auf sieben Prozent und könnten 2010 gar auf zehn Prozent hochgefahren werden.

Wenn gleichzeitig die Produktionskapazität zurückgeht, könnte sich auf einmal das Angebots-/Nachfrageverhältnis drastisch zugunsten der Anbieter verschieben.

Genau darauf setzen Spekulanten, die aktuell die Kurse der bilanziell stabileren börsennotierten Biodieselfirmen nach oben treiben.

*Warum gerade VERBIO so stark steigt

Allen voran gilt das für die VERBIO-Aktie, die sich in den letzten 52 Wochen verdreifacht hat. Das liegt unter anderem daran, dass VERBIO "ein ganz großes Rad dreht" und mit Abstand den größten Ertragshebel hat, wenn Biodiesel wirklich wieder ein Verkaufsschlager werden sollte.

Die Nominalkapazität liegt bei 450.000 Tonnen oder 520.000 Liter Biodiesel jährlich. Das entspricht exakt zehn Prozent der gesamten Kapazität in Deutschland. Umsätze von 267 Millionen Euro hat man daraus in den ersten neun Monaten 2009 erwirtschaftet. Bei voller Auslastung hätten es geschätzte 20 Prozent mehr sein können.

Darüber hinaus hat VERBIO im gleichen Zeitraum auch 130.000 Tonnen Bioethanol produziert. Bioethanol wird normalem Benzin beigemischt. Damit wurden nochmals knapp 95 Millionen Euro umgesetzt.

Zur weiteren Diversifizierung wird VERBIO künftig das bei der Ethanolproduktion entstehende Abfallprodukt ("Schlempe") zur Biogasproduktion einsetzen. Zunächst sollen so die eigenen Energiekosten reduziert werden. Ab dem dritten Quartal 2010 soll das produzierte Biogas dann tatsächlich ins Gasnetz der Energieversorger eingespeist werden.

In zwei bis drei Jahren will man so bereits zu einem veritablen Biogasproduzenten mit einem Umsatzvolumen von 60 bis 80 Millionen Euro herangewachsen sein. Das Problem: Der Aufbau der Produktion kostet viel Geld (ca. 50 Millionen Euro) und kann nur teilweise aus Eigenmitteln (liquide Mittel aktuell rund 50 Millionen Euro, die aber natürlich nicht alle für das neue Geschäftssegment verpulvert werden können) gestemmt werden.

Fraglich ist, inwieweit hier entsprechende Finanzierungen mit den aktuell ja nicht gerade freigiebigen Banken gesichert werden können.

*Hohe Chancen, hohe Risiken

Aus bewertungstechnischer Sicht machen die oben beschriebenen Umsatzdimensionen (selbst im Krisenjahr 2009 sollten insgesamt über 500 Millionen Euro umgesetzt werden) und die geplante weitere Expansion die Aktie interessant, wenn man im Verhältnis dazu die relativ geringe Marktkapitalisierung von aktuell 173 Millionen Euro betrachtet. Das Kurs-Umsatz-Verhältnis liegt trotz des erfolgten Anstiegs der Aktie immer noch erst bei 0,35.

Dazu kommen liquide Mittel von 50 Millionen Euro, die ziemlich exakt doppelt so hoch liegen wie die Bankschulden von 25 Millionen Euro.

Im Optimalfall kann VERBIO in zwei bis drei Jahren 700 Millionen Euro umsetzen und knapp zweistellige Nettomargen erzielen, weil man hohe Verlustvorträge hat. Dann wäre man bei einem 2012er-KGV von 2,5 und die Aktie hat Vervierfachungspotenzial.

Andererseits schleppt man immer noch einen Berg an Goodwill aus früheren Akquisitionen im Biodieselsegment herum. Unter Goodwill versteht man die Differenz zwischen dem Buchwert von erworbenen Firmen und dem (höheren) Preis, den VERBIO tatsächlich dafür bezahlt hat. Eist durchaus wahrscheinlich, dass hier im Zuge des Jahresabschlusses weitere Abschreibungen fällig werden. Dann wären die aktuell herumgereichten Zahlen für den Buchwert von 4,95 Euro je Aktie schnell wieder Makulatur.

Verzögern sich dagegen die Steuererleichterungen und kommt für das Biogasprojekt keine Finanzierung zustande, können andererseits nicht nur der Buchwert sondern auch die liquiden Mittel schnell weiter zusammenschmelzen.

MEIN FAZIT:

- VERBIO ist eine ganz heiße Spekulation mit hohen Chancen aber auch hohen Risiken.
- Charttechnisch hat sich kurzfristig ein sehr stabiler Aufwärtstrend ausgebildet, der von kurzen heftigen Rücksetzern begleitet wird.
- Betrachtet man die schwachen Neun-Monats-Zahlen im Verhältnis zur Kursentwicklung, ist inzwischen bereits einiges an Zukunftsfantasie im Kurs enthalten.

http://www.stock-world.de/analysen/...iodiesel_Rallye_oder_Crash.html 

 

24.11.09 09:27

24541 Postings, 6736 Tage Tony FordHohe Chancen bei akzeptablem Risiko...

Das sehr hohe Risiko in Verbio kann ich nicht sehen, da das Unternehmen trotz widriger Umstände operativ profitabel geblieben ist und auch die Aktie auch noch nicht überbewertet ist.

Daher ist das Risiko relativ gering und fast jede neue Technologie lohnt sich erst mithilfe staatlicher Subventionen oder im Falle Verbio bei steigenden Ölpreisen und abnehmenden Ölreserven.  

24.11.09 09:30

24541 Postings, 6736 Tage Tony Ford3? schonmal erreicht, und ...

die Konsolidierung könnte zusammen mit einer größeren Abwärtsbewegung im DAX zu Kursen von 2,80? führen. ;-)  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 175   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Aurora Cannabis IncA12GS7
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
CommerzbankCBK100
Infineon AG623100
BayerBAY001
Deutsche Telekom AG555750
TUITUAG00