finanzen.net

Mobilität der Zukunft...

Seite 11 von 175
neuester Beitrag: 17.03.17 23:58
eröffnet am: 19.09.09 11:28 von: Jorgos Anzahl Beiträge: 4351
neuester Beitrag: 17.03.17 23:58 von: primärson Leser gesamt: 614242
davon Heute: 19
bewertet mit 25 Sternen

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 175   

24.11.09 09:58

33501 Postings, 7303 Tage Robintony ford

ja eben, Aktie völlig überkauft. Muss mal Luft holen  

24.11.09 10:54

846 Postings, 3879 Tage millemaxwir werden grün schliessen heute...

den artikel oben "liebe geldanleger..."
oben hab ich schon in anderen foren gesehen -
IMO ich finde er ist ungenau recherchiert ...biomethananlagen gehen
in wenigen tagen in betrieb...habe dies selbst mit IR VERBIO abgeklärt...alles im grünen bereich...

die politische basis wird kommen...stelle nachher einen neuen bericht hier ein...

wir werden eine weitere absenkung der biospritbesteuerung sehen, IMO
der politische druck von allen seiten wächst
folglich...diese kurse um 3 euro
werden wir bei VERBIO so schnell nicht mehr sehen...habe heute nochmal nachgekauft...
und ich bin seit knapp über 1euro dabei!!!

SK heute 3,40 euro!!!  

24.11.09 11:05

846 Postings, 3879 Tage millemaxsignale aus berlin!

Berlin, 23.11.2009: Die Treibhausgasemissionen fossiler Kraftstoffe steigen in den kommenden Jahren massiv an und gefährden so die Klimaschutzziele. Wesentliche Ursache dafür ist, dass zunehmend unkonventionelle Ölquellen wie Teersand oder Schwerstöl für die Kraftstoffproduktion ausgebeutet werden, die bis zu zweieinhalb Mal so hohe CO2-Emissionen aufweisen wie die herkömmliche Erdölproduktion. Doch auch deren Emissionen steigen durch immer aufwendigere Förderungstechnologien um bis zu 50 Prozent. Zudem verursacht die weltweite Ölgewinnung gravierende Umweltzerstörungen und soziale Folgeschäden. Dies sind die zentralen Ergebnisse einer aktuellen Studie über die Auswirkungen fossiler Kraftstoffe, die der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) heute in Berlin vorgestellt hat. Als Konsequenz fordert der BEE in Übereinstimmung mit dem WWF Deutschland verbindliche Nachhaltigkeitsstandards für fossile Kraftstoffe.
?Selbst wenn der weltweite Kraftstoffverbrauch in den kommenden Jahren nicht deutlich ansteigen sollte, erhöhen sich die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor durch die veränderte Rohstoffgewinnung erheblich. Ohne wirksame Gegenmaßnahmen wird es daher unmöglich, die Klimaschutzziele im Verkehrssektor zu erreichen?, folgert Björn Klusmann, Geschäftsführer des BEE, aus den Ergebnissen.
Die Studie kommt weiterhin zu dem Schluss, dass in Ländern mit großen Erdölvorkommen trotz des vermeintlichen Reichtums die Kindersterblichkeit steigt, während Lebenserwartung und Durchschnittseinkommen sinken. Sämtliche Ölförderarten führen darüber hinaus zu einer erhöhten Luft-, Boden- und Wasserverschmutzung. In Folge örtlicher Schadstoffbelastungen steigt die Krebsrate bei Erwachsenen, schwere Erkrankungen von Kindern nehmen zu.?In Ländern wie Nigeria und Ecuador, aber auch in Kanada, verursacht die Erdölgewinnung unbeschreibliche Umweltzerstörungen. Wälder werden gerodet, ganze Landstriche verwüstet und Tierarten ausgerottet. Für die Produktion von sämtlichen Kraftstoffen, egal ob aus Erdöl oder Palmöl, brauchen wir deshalb international verbindliche Nachhaltigkeitsstandards?, erklärt Martina Fleckenstein, Leiterin der Abteilung Landwirtschaft und Bioenergie beim WWF Deutschland. Auch der BEE unterstützt diese Forderung nachdrücklich. Solche Standards müssten Obergrenzen für CO2-Emissionen ebenso umfassen, wie den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und die sachgerechte Entsorgung anfallender Schadstoffe.
Um insbesondere den steigenden Anteil unkonventioneller Ölgewinnung zu ersetzen, sollten vermehrt nachhaltig produzierte Biokraftstoffe zum Einsatz kommen. ?Biokraftstoffe könnten die Hälfte des heutigen weltweiten Kraftstoffverbrauchs klima- und umweltschonend decken. Wir müssen diesen Weg jetzt schnell einschlagen: weg von schmutziger fossiler zu sauberer Erneuerbarer Energie?, fordert BEE-Geschäftsführer Klusmann.



BEE und WWF machen druck: "...sollten vermehrt nachhaltig produzierte biokraftstoffe zum
einsatz kommen..."
die einzelnen bundelländer werden nachlegen...fr. merkel braucht argumente für den klimagipfel mitte dezember...

VERBIO ist in seiner nachhaltigkeit und wertschöpfungskette inkl. biomethan ganz vorne in europa...
and the winner will be....VERBIO...we will see...


ich freue mich auf zweistellige kurse in bälde...VERBIO hat einen irren gewinnhebel...

bis bald

millemax  

24.11.09 13:28

24579 Postings, 7000 Tage Tony FordOk wieder voll investiert...

für 3? nachgekauft.
Sollte der DAX heute doch neue Höchststände markieren, könnte Verbio weiter an Fahrt aufnehmen.  

24.11.09 14:15
2

220 Postings, 4244 Tage BananenJoeIst diese Ralley noch zu rechtfertigen?

Seit August hat sich Verbio mehr als verdreifacht. Selbst alle Konkurrenten reiben sich verdutzt die Augen! Mal stagnieren deren Aktien oder "explodieren" um immerhin 50% innerhalb des gleichen Zeitraumes. Aber Verbio? Die stellen alles in den Schatten!
Und die spannende Frage: Geht das da wohl noch so weiter bei Verbio oder platzt da bald mal eine Blase???

ariva.de  

24.11.09 14:41
2

846 Postings, 3879 Tage millemaxleider keine ahnung...

ich habe deinen gruppenvergleich mal oben als witzig eingestuft...
ich glaube du hast dich noch nicht in die materie eingearbeitet!!!

VERBIO ist immer noch massiv unterbewertet...
extrem gut cash- und marktposition, sehr gute wertschöpfungskette + joker biomethan
welcher ab 2010 gewinne in der grössenordnung 20 mio. euro = ca. 0,30 pro aktie abwerfen werden...

im detail:

nach heutigen kursen(!) hat der einzige "echte mibewerber" deines vergleichs cropenergies
ein KGV in 2010 von 25, VERBIO bei 12 -> somit hätte VERBIO noch luft bis 8 euro (!) bis
zur gleichbewertung...ausserdem hat cropenergies vor wochen techn. probleme in einem ihrer
werke gemeldet...

EOP biodiesel steckt in beträchtlichen finanziellen problemen - hat vor wochen die geschäftsführung
ausgetauscht - und wird wohl bald adoptiert werden!!
BDI  biodiesel ist ein anlagenbauer mit starker internationaler ausrichtung...kein direkter mitbewerber...


entweder es war ein plumper versuch hier günstig einzukaufen oder eine information in unkenntnis...
ich glaube eher letzteres...oder hoffe...

viele werden sich noch die augen reiben, wenn VERBIO zweistellige kurse in naher zukunft erreicht -
denn das ist die WAHRE bewertung von VERBIO und seiner starken markt- und cashposition+biogas
nicht zu vergessen!!  

24.11.09 15:10

21324 Postings, 5261 Tage JorgosAktie legt heute eine starke Konsolidierung hin.

Habe leider ein zu gewagtes Abstauberlimit bei 2,9 gesetzt.  

24.11.09 15:38

53 Postings, 4598 Tage qnizz@bananenjoe

Ich interpretiere die aktuelle Entwickung eher als "Aufholjagd", da Verbio 2007 und 2008 stärker verloren hat als die Konkurrenz der Peergroup und insbesondere EOP aktuell Insolvenzgefährdet ist und daher auch nicht von den verbesserten Rahmenbedingungen profitieren kann.  
Angehängte Grafik:
ver.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
ver.jpg

24.11.09 16:03
1

21324 Postings, 5261 Tage JorgosVerbio ist einfach in der Krise unter die Räder ge

kommen. HInzu kam die Steuerpolitik auf Biodiesel und die generelle schlechte Stimmung gegenüber Biodiesel & CO.
Und jetzt findet eine vollkommene Neubewertung statt.
Man hat erkannt, dass die Zeit der Verbrennungsmotoren endlich sein wird, dies aber ein längerfristiger Prozess sein wird.
Elektroautos oder Wasserstoff-Autos setzen sich eben nicht von jetzt auf gleich durch Die Technik braucht noch etwas zur gänzlichen Marktdurchdringung.
Bis dahin braucht man einen "grünen" Ersatz, damit auch die CO2 Grenzwerte der EU erfüllt werden können.
Kurzfristig braucht man Biodiesel und das merkt man jetzt langsam.....  

24.11.09 16:08

24579 Postings, 7000 Tage Tony Fordneben Kraftstoffe...

werden auch in der Industrie große Mengen an Öl verbraucht, die sich nicht einfach mal mit sauberer Energie herstellen lassen.
D.h. selbst wenn sich das Elektroauto etabliert hat, wird es immer noch großen Bedarf geben.

Auf der anderen Seite sind die Kapazitäten begrenzt, da man ja nicht ausschließlich Rapsfelder pflanzen kann/soll und die Nahrungsmittelindustrie das Nachsehen hat.  

24.11.09 16:11

24579 Postings, 7000 Tage Tony FordDAX bricht ein...

demzufolge könnte nun doch die 2,80? bei Verbio anstehen, zudem es vielleicht eine Konsolidierung geben, die für eine "Gesundung" sorgt und die Gewinne nachhaltiger macht  

24.11.09 16:16

220 Postings, 4244 Tage BananenJoeNa da bin ich ja heilfroh, dass wir hier in

unserer Mitte so einen Turbo-Insider wie den Millemax haben.

Der kann uns bestimmt auch erklären wie sich bei Verbio der Gewinn verändern wird,
a) wenn die Getreidepreise (gleiches gilt für Raps) wieder nach oben klettern werden. Sei es durch den steigenden Rohölpreis (wie du natürlich sicherlich weißt, gibt es ja die Rohöl-Getreidepreisbindung) oder schlechte Getreideernten (Lebenmittelpreise ziehen wieder deutlich an).
b) wenn der Zuckermarkt nach der aktuellen Hausse wieder zusammenbricht und Brasilien den Weltmarkt mit Ethanol flutet, weil - wie du natürlich auch weißt - Zuckerrohr, welches nicht zu Zucker verarbeitet wird, in Ethanol umgewandelt wird.

Außerdem würde mich noch interessieren:
c) Warum der Vorstand/Aufsichtsrat nicht wie die "bekloppten" eigene Aktien kaufen, wenn doch so exorbitante Gewinnsprünge zu erwarten wären? Müssten die das nicht als erstes wissen?
d) Warum eigentlich nicht die Stillstandsverluste bei Verbio negativ ins Gewicht fallen ( http://www.finanznachrichten.de/...-absatzpreisen-zu-kaempfen-009.htm ). D.h. mal eben 30% Ausfallzeiten in 2 Monaten. Bei Cropenergies ist aber eine verspätete Inbetriebnahme eines Anlagenteiles sehr schlimm? Ich freue mich auch über das Vertrauen in die Biomethanproduktion. Natürlich wird das bei Verbio bestimmt ohne jegliche Probleme anlaufen.
e) Folgende Aussage anscheinend vollkommen uninteressant ist: "Verbio: Für das Gesamtjahr 2009 wird ein im unteren zweistelligen Bereich liegendes NEGATIVES operatives Ergebnis erwartet. Die hohen Verluste des ersten Quartals könnten im Jahresverlauf nicht kompensiert werden, so das Unternehmen." ( gleicher Link wie oben)! Wie hoch lag doch gleich das KGV bei Verbio.....?

Danke im Voraus für die fachlich sicherlich einwandfreien Einschätzungen.  

24.11.09 18:04

4487 Postings, 4033 Tage storm 300018Verbio nutzt Reststoffe für Biomethan

Bioenergie
Verbio nutzt Reststoffe für die Erzeugung von Biomethan
(24.11.09)

Die Verbio Vereinigte Bioenergie AG (Verbio) wird voraussichtlich im Dezember 2009 in Zörbig und im März 2010 in Schwedt/Oder mit der Produktion von Biomethan beginnen. Als Einsatzstoff wird Getreideschlempe als Reststoff aus der Bioethanolproduktion dienen. Wie das Unternehmen mitteilte, soll das erste Biomethan im dritten Quartal 2010 ins Erdgasnetz eingespeist werden. „In der ersten Ausbaustufe werden unsere Anlagen jeweils eine Größe von 30 MW haben und pro Jahr rund 480 GWh produzieren“, sagte der Vorstandsvorsitzende Claus Sauter. In einer späteren Ausbaustufe 2010/2011 soll die Kapazität der Anlagen auf jeweils 1.000 GWh pro Jahr steigen, heißt es weiter.

http://www.euwid-energie.de/...s%5BbackPid%5D=13&cHash=42626f489a

 

24.11.09 18:33
1

89028 Postings, 3940 Tage windotmmmmhhhh, @Tony Ford

ausgestoppt heute morgen bei 2,91. Also mit Rein-Raus wäre ich glaub ich diesmal besser gefahren. Oder vielleicht eine Kombi. aus LS und Rein-Raus - na mal sehen bin jetzt mit 2,89 wieder drin. Wenn es noch weiter runter geht wird nachgekauft!
@BananenJoe:
a) Ist schon möglich das die Preise wieder steigen werden oder auch nicht. Ob die Auswirkungen die gleichen wären wie im letzten Jahr bliebe abzuwarten, denn VERBIO hat z.B. ein Tochter, die VERIO STS AG in der Schweiz, welche sich ausschließlich mit der Rohstoffbeschaffung/Kraftstoffvermarktung beschäftigt. Die sollten dazu gelernt haben! Außerdem hat VERBIO Verträge mit Erzeugern vor Ort und diese Verträge sollten zumindest für das nächste Jahr/die nächsten Jahre in trockenen Tüchern sein. Immerhin ist VERBIO für diese Erzeuger auch ein langfristig zuverlässiger Großabnehmer. Zusammen mit den Rohstofferzeugern wird nach ertragsstärkeren Getreidesorten speziell zur Kraftstoffgewinnung geforscht (Zukunft).
b) Sollte der Markt mit brasilianischem Ethanol geflutet werden besteht immerhin die Möglichkeit der EU-weiten Erhebung von Zöllen ähnlich wie mit subventionierten US-Biodiesel seit dem ersten Drittel 2009. Und wenn der Zuckerpreis fällt, was soll's, auch VERBIO macht und machte aus Zucker Ethanol.
c) Der VERBIO-Clan hält schon jetzt 70 Prozent am eigenen Laden! Ich sehe hier für die keinen Druck jetzt unbedingt zu kaufen. Oder vielleicht mach sie es ja und morgen oder übermorgen gibt es dazu entsprechende Nachrichten. Also wenn sie nicht kaufen, mach ich mir darüber auch keine Sorgen.
d) - Warum die Stillstandverluste nicht ins Gewicht fallen? Na weil sie auf's Jahr schon eingepreist sind!
- Zugegeben das mit dem Biomethan aus Schlempe ist absolutes Neuland. Daraus wurde aber auch niemals ein Hehl gemacht. Das ist wohl auch der Grund warum die Gasanlagen erstmal zur Bereitstellung der eigenen Prozessenergie genutzt werden. Auch wird es nicht möglich sein, nur aus Schlempe Methan herzustellen. Hier sollen, soweit ich es gelesen habe, die Anlagen zusätzlich mit nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen bestückt werden! Das richtige Beimischungsverhältnis zu finden bis die Anlagen rund laufen und Gas eingespeist werden kann, dafür wird es bestimmt auch eine gewisse Anlaufzeit geben müssen. Aber letztendlich denke ich, wie ich es ja auch schon mal gesagt habe, dass VERBIO auch auf einige gescheite Mitarbeiter setzen kann und das, wenn das mit dem Gas funktioniert , VERBIO dann als weltweiter Vorreiter auch andernorts  Gaswerke errichten kann.
e) VERBIO hat immer gesagt das 2009 mehr oder weniger ein verlorenes - oder halt Übergangsjahr ist. Erst 2010 - 2012 soll es zu deutlicheren Verbesserungen kommen. So wurde es immer wieder vom Vorstand veröffentlicht!

So! Ich bin kein Insider und arbeite auch nicht bei Verbio! Ich habe die Aktie vorriges Jahr ins Depot genommen weil ich das drumherum interessant fand. Sicherlich kein gutes Argument zum Kauf einer Aktie! Ich habe im Laufe des Jahres immer mehr feststellen können das VERBIO viel Potenzial vorhält und eigentlich wenn es gut läuft sich wirklich zu einer absoluten Perle entwickeln könnte! Ich werde VERBIO als Langzeitinvest in meinem Vorjahresdepot halten, denn wenn alles optimal läuft, was selbstverständlich niemand vorhersagen kann, dann sollte es eine gute Investition gewesen sein! Bleibt zu hoffen, dass noch die richtigen politischen Signale kommen und der Gesamtmarkt nicht übermässig gestört wird!

Bleibt nett zueinander und einen schönen Abend Euch noch!  

24.11.09 18:41
1

24579 Postings, 7000 Tage Tony Ford@windot....

10% StopLoss sind leider nicht viel bei solch einem volatilen Wert wie Verbio.

Also der StopLoss sollte schon bei etwa 2,70? liegen.
Auf der anderen Seite kann man durchaus einen Teil seiner Position enger absichern, um ggf. bei Konsolidierungen günstiger nachkaufen zu können.

Ich bin bei 3,23 gestern ausgestiegen und heute wieder zu 3? rein.  

24.11.09 18:53

89028 Postings, 3940 Tage windot@Tony Ford

Wiedermal ein Danke! Ich werde weiter an meinen Strategien feilen. Und solange ich kein Minus mache ist es sogar eine positive Art zu lernen! :)  

24.11.09 19:00
1

846 Postings, 3879 Tage millemaxsehr gute analyse windot...

@ bananenjoe und windot:

bananenjoe: ich wollte gerade auf deine fragen antworten,
bis ich sah, dass windot diesbezüglich eine perfekte analyse/antwort eingestellt
hatte - sehr gut !!vielen dank windot...
vielleicht hab ich auch ein bisschen überreagiert, aber ein paar charts hier reinzustellen
und zu sagen..."wann platzt die blase" fand ich nicht sehr witzig...

betrachtet man den chart von qnizz oben, sieht man bei anderer zeitraumbetrachtung
die "underperformance"  von VERBIO im vergleich zu CropEnergies...

EOP biodiesel ?? kann nicht ähnlich betrachtet werden, wie VERBIO...das wisst ihr...

ich fühle mich bei diesem invest gut aufgehoben, und empfinde VERBIO
als markttechnisch und strategisch gut aufgestellt - und die rückfragen bei der company
VERBIO haben diesen eindruck noch bestätigt...

also bis morgen, einen schönen abend noch!!  

24.11.09 20:24
1

21324 Postings, 5261 Tage Jorgos..bei L&S schon wieder über 3?...

...habe heute für 2,91 noch einmal nachgekauft....!  

25.11.09 00:01

220 Postings, 4244 Tage BananenJoeUiui. Hört sich ja schon bald nach einer...

"Gier-frisst-Hirn-Stimmung" an.

Bedenken werden einfach weggewischt. Getreu dem Motto: Die schlechten Zeiten sind vorbei - ab heute gehts nur noch nach oben! @ windots #265:
zu a) Na klar! Getreide steigt und was sollte es Verbo jucken. Wozu brauchen die genau nochmal Getreide...?
zu b) Genau. Sobald Brasilien den europäischen Markt überschwämmt, werden gleich die Schutzzölle wieder hochgefahren. Man hat ja gesehen wie toll die EU oder D die Biosprithersteller gefördert und geschützt haben.
zu c) Der Verbio-Clan - darunter verstehe ich Vorstand + Aufsichtsrat - hält gut 55% und nicht 70%. Gerade Aufsichtsratmitglied Vahrenholt (mit gerade mal 50.000 Aktien beteiligt) hätte doch großen Sammelbedarf, wenn die Zunkunft so rosig aussehen sollte. Allein schon durch seine für 2008 erhaltenen Aufsichtsratbezüge in Höhe von 38.000? hätte er Mitte 2009 die gleiche Menge im Handumdrehen nochmal erwerben können.
zu d) Genau! Bei Verbio ist das alles schon eingepreist und bei Cropenergies natürlich nicht.
e) Durchhalteparolen! 2007 war dies, 2008 war das und 2009 ist ein Übergangsjahr! Und 2010? Da wird über die EU geschimpft, das starke Bioethanolüberangebot am Weltmarkt beklagt oder die Rohstoffhausse (inkl. Soft Commodities -> Getreide, ....) als schuldiger vorgeschickt; vielleicht aber auch die nicht funktionierende Biogasanlage, ....

Maybe...ich bin nun zu 90% bei Verbio raus. Hab im Schnitt 100% innerhalb von 2-3 Monaten gemacht. Das reicht erstmal. Wenns weiter nach oben geht gönn ich es euch. Ab niedrigen 2?-Kursen kauf ich mich auch wieder ein!  

25.11.09 04:59
1

24579 Postings, 7000 Tage Tony Ford@BananenJoe

Europa und Dtl. wird am Thema Bioethanol nicht vorbeikommen, denn es ist eine Technologie, die man weiter optimieren und weiterentwickeln sollte.
U.a. kann man auch Abfälle, schnellwachsende deutlich günstigere Gewächse verwenden, so dass die Preissteigerung nicht so groß ist.

Man muss bedenken, dass allein eine Margenverbesserung um 1% eine deutliche Aufwertung bedeuten würde.  

25.11.09 09:25
1

21324 Postings, 5261 Tage Jorgos...schon wieder über 3?....

..bin froh kein Hirn zu haben ! :;)  

25.11.09 09:54
1

4487 Postings, 4033 Tage storm 300018Verbio Wiederstandslos nach oben

Na also, die Rally geht weiter ! :-) Das verführt mich wieder zum einkaufen ! :-)

 

WKN: A0BKR3 / 871889

Dies soll keine Handelsaufforderung darstellen !

 

25.11.09 10:33
1

21324 Postings, 5261 Tage JorgosJetzt kommt Ruhe in die Aktie....

Das ist auch gut so. Scheint jetzt oberhalb der 3? zu konsolidieren. Dabei wird die 3? Marke sicherlich noch ein paar Mal getestet......  

25.11.09 12:34
1

21324 Postings, 5261 Tage Jorgos...und auch Ruhe ins Thread :;))

....herrlich ! :;)  

Seite: 1 | ... | 8 | 9 | 10 |
| 12 | 13 | 14 | ... | 175   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
Infineon AG623100
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
TUITUAG00