2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Seite 1 von 564
neuester Beitrag: 28.11.22 12:36
eröffnet am: 29.12.21 19:34 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 14095
neuester Beitrag: 28.11.22 12:36 von: frechdax1 Leser gesamt: 3404639
davon Heute: 6572
bewertet mit 85 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
562 | 563 | 564 | 564   

29.12.21 19:34
85

35067 Postings, 4065 Tage lo-sh2022 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY

Liebes Traderkollegium,
2022 - und Corona noch immer Beisitzer. Zum Thema: Die wichtigsten Indizes, Rohstoffe und Währungen werden in diesem Forum besprochen. Meinerseits stelle ich zu GDAXi (DAX Performance), DOW, Nikkei, EURUSD, USDJPY,  Gold, Öl, meine täglichen Trades ein.  
Darüber hinaus freue ich michauch dieses Jahr auf eure nachhaltigenTipps zu Indizes, Forex, Rohstoffe, Aktien und sonstige Renditen - Top-Tipps so hoffe ich,  die unser Forumsziel, nämlich Zuwachs in jedem Depot, unterstützen.

Meine bevorzugten Webseiten für die laufende Info sind, neben unserer Seite:

news.guidants.com/#!Ticker/Feed/?Ungefiltert
de.investing.com/economic-calendar/
de.investing.com/earnings-calendar/
www.dividendenchecker.de/
www.cnbc.com/world/?region=world
www.finanzen.net/

Die wichtigsten hier genannten Kurzbezeichnungen für den Handel sind:
LI = LongIn, LO = Longout, SI = ShortIn, SO = ShortOut, TP und SL sind sicher geläufig.

Gute Trades in 2022 !  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
562 | 563 | 564 | 564   
14069 Postings ausgeblendet.

28.11.22 09:24
3

21262 Postings, 2496 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick von A. Rain 28.11.2022:

"Intraday Widerstände: 1,0384+1,0401+1,0481+1,0530+1,0606

Intraday Unterstützungen: 1,0335+1,0296+1,0280

Rückblick: Der Euro befindet sich seit Donnerstag in einer Konsolidierungsbewegung, mit der die Rally der Vortage korrigiert werden. Dabei kam es am Freitag zu einem bullischen Reversal. Die Chance auf einen Beginn einer neuen Aufwärtswelle wird mit dem schwachen Wochenstart heute Nacht zunächst aufgeschoben. Allerdings versuchen die Käufer bereits wieder, das Ruder zu drehen.


Charttechnischer Ausblick:

Im bullischen Szenario endet die mehrtägige Zwischenkorrektur in einer bullischen Flagge in Kürze. Kann EUR/USD wieder nachhaltig über die Hürde bei 1,0384 USD sowie die Flaggenoberkante bei 1,0401 USD ansteigen, sollte das Novemberhoch bei 1,0481 USD angesteuert werden. In dessen Bereich - knapp darunter oder knapp darüber - wären dann nochmals kleinere Konsolidierungen denkbar.

Ein Ausbruch über das Novemberhoch würde weiteres Potenzial bis 1,0520 - 1,0530 und später zum 2020er Tief bei 1,0606 USD eröffnen. Weitere Korrekturwellen finden jetzt bei 1,0330 - 1,0335 USD Unterstützung. Darunter liegt bei 1,0280 - 1,0296 USD die letzte Auffangzone."


EUR/USD-h

Statischer Chart

Live-Chart

  • EUR/USD1,03936 $0,00181(0,17 %)

    FOREX09:22:47

    EUR/USD-d

    Statischer Chart

    Live-Chart

    Quelle:   EUR/USD - Neue Chance auf Rallystart? | stock3

     

    28.11.22 09:26
    7

    21262 Postings, 2496 Tage Potter21Gold-Tagesausblick von T. May Montag 28.11.2022:

    "Goldpreis Widerstände: 1.780 + 1.807 + 1.848

    Goldpreis Unterstützungen: 1.735 + 1.720 + 1.688

    Rückblick: Mit einer steilen Kaufwelle verabschiedete sich der Goldpreis zu Beginn des Monats aus einer dreiecksförmigen Konsolidierung und von seinen Jahrestiefs und zog steil in Richtung 1.087-USD-Marke an. Dieser Aufwärtsimpuls überwand damit markante Hürden und kann den Startschuss für eine mittelfristige Trendwende geliefert haben. Nachdem die Hürde bei 1.780 USD erreicht worden war, setzte eine leichte Korrektur ein, die den Kurs des Edelmetalls bis 1.725 USD drückte. Dort zog der Kurs letzte Woche wieder an.

    Charttechnischer Ausblick: Schon ein Anstieg über 1.760 USD dürfte den Startschuss für eine Fortsetzung der Aufwärtstrendphase liefern und Gold damit bis 1.780 USD und darüber bereits bis 1.807 USD antreiben. Das Augusthoch könnte dann eine erneute Korrekturphase einläuten. Darüber dürfte sich die nächste Aufwärtswelle bis 1.848 USD erstrecken und die Trendwende somit voranschreiten.

    Unterhalb von 1.735 USD wäre dagegen mit weiteren Korrekturbewegungen bis 1.720 USD zu rechnen, ehe der nächste Anstieg folgen dürfte. Doch erst unter der Haltemarke käme spürbarer Abgabedruck auf und ein Rückfall auf 1.688 USD wäre möglich."

    Gold Chartanalyse (Tageschart)

    Statischer Chart

    Live-Chart

    Quelle: GOLD - Stehen die Bullen für eine Jahresendrally parat? | stock3

     

    28.11.22 09:28
    4

    21262 Postings, 2496 Tage Potter21Brent Öl-Tagesausblick von M. Strehk Mo. 28.11.22:

    "Brent Crude Oil Future

    Kursstand: 81,53 USD

    Intraday Widerstände: 82,69+87,03+90,17

    Intraday Unterstützungen: 80,00+76,67

    Rückblick

    Für den Ölpreis Brent ging es am Freitag bereits wieder nach unten, was sich zum Beginn der neuen Wochen ausdehnt. Die Notierungen rutschen dabei auch klar durch die Unterstützung bei 83,42 USD hindurch.

    Charttechnischer Ausblick

    Mit dem Einbruch auf ein neues Verlaufstief sind weitere Abgaben bei Brent möglich. Spielraum bietet sich zunächst noch bis 80,00 USD, im weiteren Verlauf können dann aber auch 76,67 USD erreichbar werden. Eine Gegenbewegung bis 82,69 USD ist jederzeit möglich. Bullisch wird es jedoch erst wieder oberhalb der 87,00 USD, was sich aktuell nicht andeutet."

    Brent-Öl-Chartanalyse (Tageschart)

    Statischer Chart

    Live-Chart

      Brent-Öl-Chartanalyse (Stundenchart)

      Statischer Chart

      Live-Chart

      Quelle:  BRENT ÖL-Tagesausblick: Verkaufsdruck nimmt zu | stock3

       

      28.11.22 09:36
      4

      21262 Postings, 2496 Tage Potter2110 Year T-Note Future (Kontrakt Dec 22) historisch

      "Historisch ? in jeder Hinsicht historisch!

      Zinswenden brauchen vor allem eines: viel Zeit! Ist die Zeit 2022 reif? So lautete vor Jahresfrist unsere Überschrift zum letztjährigen Jahresausblick und damit haben wir absolut ins Schwarze getroffen. Aufgrund der charttechnisch seinerzeit identifizierten ?aufgestauten Bewegungsdynamik? waren Anlegerinnen und Anleger vorbereitet auf den dynamischen Zinsanstieg des Jahres 2022 ? und zwar sowohl dies- als auch jenseits des Atlantiks. Die Brachialgewalt, mit der die Renditen in den vergangenen 12 Monaten anzogen, ruft in uns die Assoziation der berühmten Ketchupflasche hervor: ?Erst kommt  ganz lange nichts und dann kommt alles auf einmal!? Für die Zinsen ist dieses Bild absolut zutreffend: Während die 10-jährige Rendite USA im Jahresverlauf von 1,50 %  auf 4,34 % anzog, fällt der Anstieg beim deutschen Pendant aus dem negativen Bereich          (-0,18 %) auf in der Spitze 2,53 % noch dramatischer aus. Da zwei ganze Generationen von Investoren seit Anfang der 1980er Jahre nur fallende Renditen ? und damit spiegelbildlich          einen Anleihen-Bullenmarkt ? kennengelernt haben, ist unsere Überschrift bzw. das Attribut ?historisch? mehr als berechtigt."

      10 Year T-Note Future (Kontrakt Dec 22) (Annually)

      Chart 10 Year T-Note Future (Kontrakt Dec 22)

      Quelle: Refinitiv, tradesignal² / 5-Jahreschart im Anhang

       

      5-Jahreschart 10 Year T-Note Future (Kontrakt Dec 22)

      Chart 10 Year T-Note Future (Kontrakt Dec 22)

      Quelle: Refinitiv, tradesignal²

      Quelle:  Börsentäglich kostenloser Technische- /Chart-Analysen zu DAX® & Co. - HSBC Zertifikate

       

      28.11.22 09:36
      2

      6225 Postings, 1931 Tage CoshaDa isser ja

      28.11.22 09:51
      4

      21262 Postings, 2496 Tage Potter21Tradingview Dax-Tagesanalyse EWT-Club 28.11.2022:

      "Der DAX strebte aufwa?rts und erreichte ein ho?heres Hoch bei 14570 und blieb anschließend u?ber dem Ausbruchsniveau bei 14485 und dem Hoch.
      Prinzipiell folgt der DAX dem Ausblick der letzten Tage und brachte soweit noch keine neuen Erkenntnisse in den Chart. Solange der DAX unter 14620 bleibt kann hier ein irregula?res Flat als x aktiv sein, dem noch eine Welle abwa?rts als y fehlen wu?rde. Von 14570 ausgehend mu?sste y ein Tief unter 14390 bringen, ko?nnte sich jedoch auch weiter ausdehnen und 14279/14099/13920/13808 anlaufen. Abha?ngig von der Dynamik.
      Bricht der DAX die MoB 14620 scheidet das irregula?re Flat aus und es ko?nnte direkt aufwa?rts in Richtung 14710/14815/15100 gehen. Bei U?bertreibung auch Richtung 15358, denn dort liegt die 162% Ausdehnung der aktiven Aufwa?rtsbewegung."

      Quelle:  Trader ew_tradeclub ? Tradingideen & Charts ? TradingView

       

      28.11.22 09:56
      3

      21262 Postings, 2496 Tage Potter21Die Lufthansa-Aktie läuft auf die 7,90 Euro zu

      28.11.22 10:00
      13

      5332 Postings, 5675 Tage xoxosGuten Morgen

      Vom Gefühl her denke ich, dass der Markt auf der Suche nach einem Trigger ist was den Markt nach unten bringen könnte.
      Am Freitag gab der Rentenmarkt einen Teil der letzten Gewinne ab. Die Wirtschaftsdaten sind fast weltweit zu gut für weiter sinkende Zinsen. Wird die FED der Trigger sein und doch weiter kräftig erhöhen oder aber das >Zinsziel für das nächste Jahr anheben? Die Notenbanken dürften die letzte Rallye nicht beklatschen wollen.
      China: Plötzlich sorgt man sich darum, dass es in China Unruhen geben könnte. Da hat man doch lieber ein Regime, das die Kontrolle über das Land hat und für Ruhe sorgt.
      Für mich viel entscheidender: Die USA verbieten jetzt den Verkauf von Huawei-Geräten in den USA. Das kann ein richtiger Wirtschaftskrieg werden. China kann diese Provokation nicht unbeantwortet lassen.
      Einzeltitel: Deutsche Unternehmen lernen scheinbar nicht aus der Geschichte. Jetzt will sich Brenntag in den USA über den Tisch ziehen lassen. Aus der Bayer-Story nichts gelernt. Ich bleibe dabei: US-Akquisitionen erfolgen hauptsächlich deshalb damit sich die deutschen Vorstände danach die höheren US-Gehälter sichern können. Es darf doch nicht sein, dass ein Vorstand eines Tochterunternehmens mehr verdient als der Vorstand der Mutter. Brenntag mird heute Morgen zu Recht abgestraft.  

      28.11.22 10:10
      1

      14917 Postings, 5635 Tage Romeo237Gleich plumpst der dax

      28.11.22 10:11
      4

      6225 Postings, 1931 Tage CoshaSo

      Long  DE000HG6R6P6   10,02 ?

      Ziel DAX 14,470 + X  

      28.11.22 10:18
      3

      21262 Postings, 2496 Tage Potter21Zur Info:

      "Die Stimmung unter den deutschen Exporteuren hat sich verbessert. Die ifo Exporterwartungen sind im November auf plus 0,4 Punkte gestiegen, von minus 4,6 Punkten im Oktober, wie die Münchner Ökonomen am Montag mitteilten. Positive und negative Aussichten hielten sich gegenwärtig die Waage, hieß es. Kleine Hoffnungsschimmer zeichneten sich für die deutsche Exportindustrie ab. ?Nach dem Dämpfer im Vormonat rechnet die Automobilindustrie wieder mit Exportzuwächsen. Der Maschinenbau und die Elektroindustrie erwarten hingegen kaum noch Impulse vom Auslandsgeschäft. Mit rückläufigen Umsätzen rechnen die Getränkehersteller, die Möbelindustrie sowie die Chemie. Gerade für energieintensive Branchen ist das Exportumfeld gegenwärtig schwierig?, so das ifo Institut.

      Laut Mitteilung der Nationalen Gesundheitskommission in Peking hat China landesweit am Sonntag mit 40.347 neuen Fällen die höchste Zahl an Neuinfektionen binnen Tagesfrist seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie verzeichnet. Immer mehr Menschen in der Volksrepublik demonstrieren gegen die strikte Null-Covid-Politik. Bei der größten Protestwelle seit Jahrzehnten in China sind am Wochenende zahlreiche Personen festgenommen worden -wie viele war allerdings unklar. In China herrschte praktisch eine Nachrichtensperre. Bei den Demonstrationen wurden Parolen wie "Hebt den Lockdown auf" und "Wir wollen keine PCR-Tests, wir wollen Freiheit" gerufen. Protestmärsche gab es auch in anderen Millionenstädten wie Shanghai, Chengdu, Chongqing, Wuhan, Nanjing und Guangzhou."

      Quelle:  BMW bleibt zuversichtlich - China: Erneut Tagesrekord bei Neuinfektionen | stock3

       

      28.11.22 10:42
      4

      21262 Postings, 2496 Tage Potter21Daxlong wurde bei 14.410 gekauft, TP 14.460,

      SL 14.385. Longschein: GZ2R50  

      28.11.22 10:48
      2

      21262 Postings, 2496 Tage Potter21SL nun auf 14.390 per Kombi-Limit nachgezogen

      28.11.22 10:50
      3

      21262 Postings, 2496 Tage Potter21Longtrade in Gefahr: Dax hätte die 14.445

      erreichen und überwinden müssen, damit es klappt. Nun ist er wieder gen Süden und neue Tagestiefs sind damit wahrscheinlicher.  

      28.11.22 10:55
      1

      9290 Postings, 6170 Tage Hardstylister2Dax Short Teilverkauf 1, Drittel

      bei rund 14.400  

      28.11.22 11:03
      3

      6225 Postings, 1931 Tage CoshaAusgestopt

      Das war nix mit Long.

      Mal gespannt, wohin der DAX läuft.  

      28.11.22 11:05
      3

      21262 Postings, 2496 Tage Potter21SL vom Long wurde leider zu 14.389 ausgeführt

      Also Wochenbeginn mit 21 Verlustpunkten im Dax. Ich werde jetzt mal die Schildkröte Jonathan nach dem Big Picture im Dax und Dow befragen, die hat immer alles im Kopf und das über einen irre langen Zeitraum.

      190 Jahre: Älteste Schildkröte der Welt feiert seinen Geburtstag

       

      28.11.22 11:09
      14

      23835 Postings, 5108 Tage WahnSeeMoinsen,...

      ...Daxine 60er - nun in interessanter Zone, Shorttrend bestätigt. Die sollte für ne longkorrektur halten - ema 200 könnte für nen kurzen Abpraller sorgen. Folgt Daxine aber dem Daui - der hat gerade im 60er nen frisches Shortsignal geliefert. Dort wäre ne Longkorrektur abzuwarten um nen Shorteinstieg zu "suchen". Gleiches gilt für Daxine.  
      -----------
      Hier ist Werbepartner freie Zone
      Angehängte Grafik:
      daxine_60er.jpg (verkleinert auf 97%) vergrößern
      daxine_60er.jpg

      28.11.22 11:27
      3

      23835 Postings, 5108 Tage WahnSeeDaui - 60er....

      ...wenn sie aktuell nicht gerne alles negieren würden...- ansonsten: besser gehts nicht....
      -----------
      Hier ist Werbepartner freie Zone
      Angehängte Grafik:
      daui.jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
      daui.jpg

      28.11.22 11:32
      7

      758 Postings, 298 Tage aLWAYSaLLiNN_gRücklauf oder Wende?

      Verstehe ja wenn jemand die Welle weiter reiten möchte.
      Allerdings so weit oben? Rücklauf mehr als überfällig.
      Nach dem Anstieg sind für mich 50-100P kein Rücklauf. Sieht nur aufgrund der Range der letzten Tage nach einem aus.
      Daily RSI war über 2 Wochen überkauft, kommt jetzt zurück.
      MACD hat gedreht. Sieht man ja auch im Chart das das Momentum raus ist.
      Start unter PP und Wochen PP, Treppe gebrochen oder zumindest schwer ankeknackst.
      Zwischen 14360 und 14300 haben wir jetzt 4 Tagestiefs vor der Nase. Die sollten auf jeden Fall rausgenommen werden.
      Die Mega Ausbruchskerze werden sie auch nicht so stehen lassen. Sprich nach unten haben wir locker Platz bis 13600 selbst wenn wir inzwischen einen Bullenmarkt hätten. Da ist ja auch die 200 Tageslinie bei 13663, die nochmal gestestet werden sollte.

      Ich bleibe allerdings auch übergeordnet weiter short und gehe nicht von neuen Hochs aus. Die muss ich erst sehen.
      Die ganze Statisiken haben leider alle den Nachteil, das sie eben nicht die Zinswende und einen Bärenmarkt berücksichtigen. Statistisch geht es immer eher up als down.
      Bleibe bei meiner Meinung, der Anstieg war rein technisch und nicht saisonal oder Midterm bedingt. Hat halt zufälligerweise gepasst.
      Das Sentiment wird erst drehen können wenn es tiefer geht, weil dann immer mehr Bullen aufspringen. In extremen hat das Senti halt auch mal recht.

      Soll jetzt aber nicht bedeuten es wär ultimativ sinnvoll am TT reinzuspringen, da der Intraday shorttrend im 5-er ja bei 14433 schon wieder gebrochen wäre. Im kleinen wäre es aber die nächste Stop Marke und vom jetzigen Nivau zumindest eng abzusichern.  

      28.11.22 11:45
      2

      758 Postings, 298 Tage aLWAYSaLLiNN_g@Trout

      bei mir war das Kerzentief im Gold bei 1728

      @potter mal wieder keine grünen mehr,
      in zukunft bewerte ich nur noch die normal Beitrage und nicht die infos  

      28.11.22 12:04

      23835 Postings, 5108 Tage WahnSeeSpike Gold...

      Low 1.727,12 (Kaufkurs)/ 1.719,73 (Verkaufkurs).  
      -----------
      Hier ist Werbepartner freie Zone

      28.11.22 12:12

      296 Postings, 1998 Tage saturn9999EUR/USD

      wie sehr Ihr die Lage?
       

      28.11.22 12:14
      1

      23835 Postings, 5108 Tage WahnSeeGold....

      60er. Mit dem spike mal die long SLs abgeräumt und nun mit frischem signal....Sollte mal die nächte Zone anlaufen. ...
      -----------
      Hier ist Werbepartner freie Zone
      Angehängte Grafik:
      gold.jpg (verkleinert auf 56%) vergrößern
      gold.jpg

      28.11.22 12:36

      2338 Postings, 2764 Tage frechdax1Dax nach 5-welligem Up

      jetzt 3-welliger Down
      Anstieg war ca. 2500 Pkte
      30% davon down wären wir grob bei 13800
      Ob es so kommt?  

      Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
      562 | 563 | 564 | 564   
         Antwort einfügen - nach oben
      Werbung
      finanzen.net zero
      finanzen.net zero

      Oskar

      ETF-Sparplan

      Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
      Zur klassischen Ansicht wechseln