finanzen.net

der einzig wirklich wahre CRASH...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.07.08 14:45
eröffnet am: 25.08.07 12:52 von: C_Profit Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 21.07.08 14:45 von: FloS Leser gesamt: 1561
davon Heute: 1
bewertet mit 20 Sternen

25.08.07 12:52
20

2598 Postings, 4769 Tage C_Profitder einzig wirklich wahre CRASH...

Börsenprofis im Psycho-Crash

Von Marc Pitzke, New York

 

"kaputte Ehen, Tobsuchtsanfälle, Betrug, Gefängnishaft, Depressionen, Angstzustände, Selbstmord." Ganz zu schweigen von Alkoholismus, der heimlichen, weithin verleugnete Branchenkrankheit."

"Das sei auch deshalb beunruhigend, sagt Cass, da diese Broker "riesige Vermögensmassen kontrollieren, während sie gleichzeitig mit überwältigenden psychischen Problemen zu kämpfen haben".

Glücksspiel, Trinkgelage, Sex

 

Shaw hat festgestellt, dass sich die Gefühlsskala für solche malträtierte Seelen in oft identischer Abfolge abspielt: Hilflosigkeit ("ich kann nichts ändern"), Hoffnungslosigkeit ("dies wird nie enden"), Wertlosigkeit ("ich kann nicht mehr"). "Diese und andere Symptome", warnt er, "können eine psychische Krise schaffen, für die einzelne Person und kollektiv für die Firmen an der Wall Street."

 

"Kumulativen Stress" nennt das der Harvard-Psychologe Richard Geist, der Chef des Institute of Psychology and Investing, einer Consultingfirma für Broker und Finanzplaner. Geist zeichnet besagte "psychische Krise" in noch gruseligerem Detail nach als die Kollegen. Am Anfang dieser Spirale in den Psycho-Crash steht demzufolge Hyperaktivität, Irritierbarkeit und der Versuch, die Depression zunächst mit noch hektischerer "Pseudo-Aufregung" zu konterkarieren - etwa riskanten Investitionen oder einem "frenetischem Lebensstil" ("Glücksspiel, Trinkgelage, unkontrollierter Sex").

Dem folgten schlechte Konzentration, Flüchtigkeitsfehler, schlechtere Performance. Das wiederum ziehe Manipulation und Unehrlichkeit nach sich, um "angesichts der persönlichen Hilflosigkeit zu demonstrieren, dass man doch noch Kontrolle über die Märkte hat". Der Rest sei ein unaufhaltsamer Absturz: zwischenmenschliche Isolation, Wutausbrüche, physische Symptome (schweißnasse Hände, Magenkrämpfe, Kopfschmerzen, Schlafstörungen) - und dann das Aus.

Computer haben keinen Stress

 

Das kommt oft schneller als gedacht. Börsen-Therapeut Cass suchte die Objekte seiner Studie acht Monate später noch einmal auf - und stellte fest, dass ein Viertel der erfolgreichsten Broker nicht länger am Platz waren: "Sie waren entweder gefeuert worden, hatten den Job gewechselt oder waren einfach ausgebrannt und ganz von der Bildfläche verschwunden."

 

Denn die Wall-Street-Banken kratzt das innere Gefühlsdrama ihrer Arbeitnehmer offenbar wenig. "Jede Firma operiert mit derselben Prämisse für ihre Mitarbeiter", so Brian Shaw. "Entweder erfüllst du die Zielvorgabe oder du räumst deinen Schreibtisch. Das Management interessiert sich nur für das Resultat, nicht aber für die Grundursachen." Das bekamen sie jetzt auch bei Bear Stearns zu spüren, dem von der US-Kreditkrise am stärksten betroffenen Brokerhaus, das deshalb zwei Hedgefonds schließen musste. Vorige Woche strich es gut 240 Stellen, die meisten davon für Hypothekenbanker. Die Maßnahme sei eine Reaktion auf das schlechte Geschäft, die entlassenen Mitarbeiter würden von Computern ersetzt. Denn Computer haben keinen Stress.

Wall-Street-Trader Matthew Schojam bei Meditationspause vor der Börse: "Extreme, unnachgiebige Panik"

Der ganz Artikel hier:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,500767,00.html

 

25.08.07 21:16
3

8541 Postings, 5261 Tage kleinlieschenup - weil interessant

21.07.08 14:45
1

2213 Postings, 4680 Tage FloSnochmal up

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Thomas CookA0MR3W
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
adidasA1EWWW