Bayer AG

Seite 587 von 621
neuester Beitrag: 24.07.21 17:37
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 15503
neuester Beitrag: 24.07.21 17:37 von: Nobody II Leser gesamt: 2883554
davon Heute: 3975
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 585 | 586 |
| 588 | 589 | ... | 621   

17.06.21 15:32

858 Postings, 590 Tage Funatic@mrymen

Ja mal gucken. Es wird sicherlich demnächst noch weitere Studien dazu geben, die das wohl bestätigen werden. Das sage ich ja auch seit Jahren. Meine Meinung von Amis war noch nie hoch, doch bei den Glypho-Klagen zeigt sich mal wieder besonders, wie unglaublich lächerlich auch das Rechtssystem da ist. "Im Zweifel für den Angeklagten" gilt für europäische Unternehmen in Amiland einfach nicht.
Gäbe es eine einzige ernstzunehmende Studie, die das Krebs-Risiko tatsächlich belegte, könnten sie meinetwegen Bayer auch noch mal 10 Mrd abnehmen. Doch so ist das ganze einfach nur Diebstahl. Ich hoffe wirklich, dass der supreme court diese Farce demnächst beendet und Bayer endlich wieder seinen Job machen lässt. Ich werde hier bald wieder ordentlich aufstocken. Warte eigentlich nur noch auf ein schönes Sommerloch...  

17.06.21 15:41

4516 Postings, 1886 Tage Trader-123Auf der Seitenlinie warten viele

Aber Bayer muss einfach mal was positives liefern, sonst stagniert der Kurs weiter.

CureVac dürfte eigentlich keine große Auswirkung haben ..  

17.06.21 17:36

861 Postings, 3680 Tage mrymenDa sieht man, dass es

Biontech mit einem Profi wie Pfizer einfach "besser" kann als curevac alleine.
Vielleicht steigt bayer langfristig in dieses Geschäftsfeld ein. Zusammen mit curevac könnte das langfristig was werden.
Die aktuelle coop belief sich ja nur auf die Fertigung...
Und div. rma Impfstoffe werden wir wohl für viele Jahre brauchen...  

18.06.21 08:22

507 Postings, 3972 Tage Börsen_Sepp@Trader

Respekt wie lange du bei Bayer durchhälst und welche Zeit du investierst dich hier jeden Tag über die Kursentwicklung zu beklagen. Hast nie überlegt zu verkaufen?:-)  

18.06.21 08:32

4516 Postings, 1886 Tage Trader-123Börsen Sepp

Ich handel regelmäßig mit Shorts hier, sind meistens 2-3 mal pro Woche schnelle 10%. Sichert das Aktienpaket mehr als nur ab ?

Aber schon erstaunlich wie steigungsresistent diese Aktie bleibt :)  

18.06.21 08:51

46 Postings, 387 Tage Venkmanbauwi

ob das an auwi liegt. ich bin mir hier nicht sicher. trader123 was ist ihre meinung zu bauwi, das kam bisher noch nicht so richtig raus in unserer illustren talkrunde.  

18.06.21 09:21

4516 Postings, 1886 Tage Trader-123Startet mal wieder sehr schwach

Wann liefert Bayer mal was, oder warten Sie nur auf die Zerschlagung ? :)  

18.06.21 09:49

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@Funatic: Danke für den Link zur Glyphosat-Studie

Die Frage, die sich nun stellt ist doch, wieso Bayer in den USA erfolgreich verklagt werden kann, wenn alle Studien und alle Behörden (auch die entsprechenden US-Behörden!), zu dem Ergebnis kommen, dass Glyphosat nicht krebserregend ist. Die Studien der EU-Behörden klingen für mich schon glaubhaft. Das ist ja nicht nur eine Prüfbehörde gewesen. Die können doch nicht alle erfolgreich bestochen worden sein.  

18.06.21 09:53

4516 Postings, 1886 Tage Trader-123Eigentlich entlastend

Aber dennoch fällt der Kurs wieder ?
 

18.06.21 10:06

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@Trader

Ich denke, dass hier das Problem bei CureVac noch auf den Kurs von Bayer durchschlägt. Gestern konnte man davon ja nichts sehen.  

18.06.21 10:10

858 Postings, 590 Tage Funatic@KaktusJones

Eben, sag ich ja. Viele Amis sind einfach dumm. Eine beeinflussbare Laienjury ist halt ganz toll für Hollywood, aber im richtigen Leben kann man damit so richtig schön ins Klo greifen. Jeder Ami hat Erin Brokowitsch geguckt und wenn er dann da in der Jury sitzen darf denkt er natürlich gleich daran, wie viele Menschen man jetzt vor dem bösen Mega-Konzern beschützen kann, wenn man auf schuldig plädiert. Da spielen "harte" wissenschaftliche Fakten eine untergeordnete Rolle. Ich meine mir als Statistiker ist vollkommen klar, dass man Unschuld nicht beweisen kann, aber bislang wurde halt auch nicht wissenschaftlich die Gefahr von Glyphosat nachgewiesen, was durchaus möglich wäre. Deshalb sollte ja im Zweifel für den Angeklagten gelten. Supreme Court ist tatsächlich der einzig sinnvolle Schritt. Hoffen wir, dass der sich da mal vernünftig drum kümmert. Mir ist auch egal, wie lange das noch dauert, Hauptsache Schluss mit diesen Vollidioten-Jury-Gerichten.  

18.06.21 10:12

27819 Postings, 4254 Tage Weltenbummlerselbst ein blinder merkt das es nicht mehr in den

Norden geht und bald ein #Abverkauf ansteht. Vorallem solange das Krebserregende Mittel Roundup und Glyphosat Sorten amMarkt sind werden auch weitere strafen folgen.  

18.06.21 10:16

27819 Postings, 4254 Tage WeltenbummlerWenn das Glyphosat nicht Krebserregend ist

warum zahlt dann Bayer gerne ca. 12 Milliarden?
Sollen sie es doch beweisen und die Strafen lieber in Studien die unabhängig sind inviestieren, und vor allem in den USA durchgeführtt werden.  

18.06.21 10:31
1

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@Weltenbummler

Bitte unterfüttere deine Aussagen mit Fakten. Bitte stelle mal einen Link zu einer wissenschaftlichen Studie ein, die zeigt, dass Glyphosat krebserregend ist. Zumindest eine Quelle wirst du für deine Behauptung ja wohl gefunden haben. Danke.  

18.06.21 11:57

3809 Postings, 4878 Tage sharpals@Weltenbummler

dir ist nicht engangen, das es dahzu positive nachrichten gegeben hat ?

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...-zqaidchFNNnCxnoDsbZr-ap5

Selbst in den USA sind solche studien am laufen.
NUR die richter ignorieren diese tatsachen, da das rchtssystem dort anders ist , als hier.

Und solange eine burgerbude 1Mio+ zahlen muß, weil jemand sich am cafebecher verbrannt hat, kann das nicht ordentlich laufen.

Bayer ist sich bewußt, das nur ein vergleicht die möglichkeit bringt, sich frei zu schwimmen.
So und jetzt bitte dein link zur krebsgefärdung.

Natürlich wenn ich das zeug trinke, oder immer schön einatme dann dürfte das wirklich probleme bringen.
 

18.06.21 12:00
1

2155 Postings, 691 Tage BioTradeBayer AG

Wenn Glyphosat so harmlos ist, warum ist Bayer bereit eine 2. stellige Milliardensumme zu bezahlen?
Oder hat man evtl. Bedenken, dass in den kommenden Jahren tausende Klagen eingereicht werden und es zu einer Never-Ending-Entschädigungszahlungs-Welle kommt die Bayer das Genick bricht bis dann irgendwann Chapter 11 beantragt werden muss und man die Opfer dann aus der Insolvenzmasse bedient.  US Unternehmen könnten die Konkursmasse dann ebenfalls günstig aufkaufen.  Wirkt noch recht unrealistisch aber  in Betracht sollte man solche Theorien immer. Es geht den Amerikanern immer nur um eigene wirtschaftliche Interessen.  Entweder zahlt man oder man wird sanktioniert oder anderweitig erpresst.  

18.06.21 12:51

3809 Postings, 4878 Tage sharpals@BioTrade

genau das , wie gesagt , es gibt etlich studien, die belegen das das mittel nicht gefährlicher ist, als andere.

Nur lassen sich amerikanische richter davonn nicht beeindrucken.
Dazu kommt das sehr zähe justitzsystem in den USA ;
https://www.rechtsanwalt-dr-gottwald.de/aktuelles/...sches-recht.html

Ind D wäre die klage wohl schon gegenstandslos, das andernfalls jetzt der kläger ein beweis vorbringen müßte.
Und mir ist noch keiner zu ohren gekommen.

 

18.06.21 13:38
2

2644 Postings, 4073 Tage wamufan-the-greatda hat

der Werner wohl zu teuer die Aktien gekauft.
Das kann er ja gut, wie man am Monsanto-Deal sehen konnte.

https://www.finanznachrichten.de/...en-gemaess-artikel-19-mar-015.htm  

18.06.21 13:38

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@Biotrade

Niemand behauptet, dass Glyphosat vollkommen ungefährlich ist - es ist schließlich ein Herbizid. Benzin oder Diesel ist ebenfalls nicht ungefährlich (ich würde sogar behaupten, dass diese deutlich gefährlicher sind als Glyphosat). Dennoch benutzen es sehr, sehr viele Menschen wöchentlich und es gibt keine Klagewellen - nicht mal in den USA.  

18.06.21 13:43

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJonesVielleicht kauft Bayer

ja bald CureVac, nachdem der Kurs so abgeschmiert ist. Dann hat man dort eventuell auch interessante Patente. Aber noch sollte man warten, bis der Kurs sich nochmal halbiert hat - oder noch tiefer liegt. Mit den Daten werden die jedenfalls kein Corona Massengeschäft erreichen.  

18.06.21 13:53

3809 Postings, 4878 Tage sharpals@ KaktusJones

das gemeine ist , ich hatte gestern die 31,80 gesehen , wagte aber nicht zu zufassen und heute steht sie schon bei fast 60 !!!!
Mich würde noch nicht einmal wundern, wenn da nächtse woche eine 80 steht.

Ob das gerechtfertigt ist , oder nicht. Aber die klagen hängen BAYER wie blei am kurs.
 

18.06.21 14:06

2822 Postings, 5698 Tage KaktusJones@sharpals

Dass du da nicht zugegriffen hast, das zeigt mir nur, dass du nicht einfach an der Börse zockst. :) Natürlich ist es schade, wenn man den Kursanstieg nicht mitnehmen konnte. Aber wer weiß in so einem Fall schon, wann der Kursrutsch zu Ende ist. Aber ich kann verstehen, dass du dich jetzt ärgerst.
Für mich steht jedenfalls fest, dass CursVac nicht wie Biontech den Reibach mit Corona machen wird. Und Bayer leider auch nicht wie Pfizer davon profitiert.  CureVac ist natürlich nicht aus dem Geschäft - aber Corona haben sie verbockt. Die Frage ist nun, wo liegt die Faire Bewertung von CureVac. Das ist meiner Meinung nach schwer zu sagen, weil wir ja nicht wissen, was die noch in der Pipeline haben und ob überhaupt etwas da ist.  

18.06.21 14:58

3809 Postings, 4878 Tage sharpalswas die wert sind , ist eine gute frage

das problem, es kommen ja doch noch andere spieler aufs feld.
Da stellt sich die frage, ob die dann nicht doch lieber an ihrer zweiten generation arbeiten
und die erste komplett versenken.

Zum zocken , sehe ich mir gerade intressiert den dax-verlauf an , für mein gefühl steht der 3000 punkte zu hoch.
Bei BAYER überlege ich mir noch nachzukaufen.

Es müßte ja schon viel passieren, das die EU das verbot doch aktiviert.
 

18.06.21 15:10
1

507 Postings, 3972 Tage Börsen_Sepp@ Trader-123

Die Frage ist halt auch warum sich die Aktie steigern sollte.
Bayer ist das was es vor einem Monat, heute und voraussichtlich auch in einem Monat ist.
Warum sollte heute wer verkaufen wenn die chancen mehr als 50% wären dass die Aktie steigt?
Der Kurs spiegelt einfach die Pat Situation der Meinung der Anleger...mehr nicht...
Und die wird mit kleinen Auf und Ab bis zu Grundlegenden Veränderungen bzw News die selbe bleiben.
Alle wissen über die Lage bescheid und der Kurs ist nun mal +/- 53... warum sollte jemand so idiotisch sein und auf einmal 60 oder 70 bezahlen?
Dafür brauch es Anderungen der Lage... solang es diese nicht gibt, kannst nur hier Zocken und einmal gewinnen und einmal verlieren... warum sollte hier einer besser beim zocken sein als das gegenüber am anderen Ende...alles illusion, aber jedem das seine... :-)  

18.06.21 16:14

2387 Postings, 2691 Tage kohlelangDer Ceo hat aber jetzt gekauft.

...und natürlich spielt dabei ein (legaler) Vorsprung durch Insiderwissen eine Rolle.  

Seite: 1 | ... | 585 | 586 |
| 588 | 589 | ... | 621   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln