finanzen.net

WDI Forum für Verantwortungsbewusste

Seite 506 von 568
neuester Beitrag: 17.09.20 10:41
eröffnet am: 16.06.15 09:36 von: hgschr Anzahl Beiträge: 14196
neuester Beitrag: 17.09.20 10:41 von: Stronzo1 Leser gesamt: 2347658
davon Heute: 1468
bewertet mit 49 Sternen

Seite: 1 | ... | 504 | 505 |
| 507 | 508 | ... | 568   

14.07.20 21:08
4

6848 Postings, 3850 Tage Neuer1Harry74nrw

Ich bin nun auc h schon lange im Aktiengeschäft.  Mir ist momentan kein Fall bekannt, wo Betrüger dermaßen Aktionäre und Prüfer hereingelegt haben.
Welche Fälle dieser Art gab es noch?  

14.07.20 22:03
5

1550 Postings, 730 Tage difigianoinsider handel?


...in meiner emotionalen betrachtungsweise ist dies arglistige täuschung in kaum zu übertreffendem ausmass:

mm magazin:

Die Finanzaufsicht Bafin hat im Skandal um die Pleite von Wirecard nun auch Ex-Vorstandschef Markus Braun (50) wegen Insiderhandels im Visier. Eine Sprecherin der Behörde sagte am Dienstag, man habe bei der Staatsanwaltschaft München Anzeige gegen die MB Beteiligungsgesellschaft erstattet, hinter der Braun steht. Es gehe um den Verkauf von Wirecard-Aktien für 6,6 Millionen Euro am 24. Juni - am Tag bevor der Zahlungsabwickler Insolvenz angemeldet hatte. Weitere Verkäufe für 3,4 Millionen Euro durch MB zwei Tage vorher würden noch untersucht, sagte die Behördensprecherin. Braun war da bereits als Vorstandschef zurückgetreten, nachdem das Unternehmen aus Aschheim bei München einräumen musste, dass 1,9 Milliarden Euro aus seiner Bilanz aller Voraussicht nach nicht existierten.  

14.07.20 22:14
4

369 Postings, 93 Tage Question11Provinzberliner

Ich wäre komplett Deiner Meinung, wenn hier nicht soviele Dinge im argen lägen.
Ich habe nur 1200 Euro verloren und die tun mir nicht wirklich weh.
Aber selbst wenn ich nicht betroffen wäre, würde ich dafür plädieren, dass nach Prüfung ggf. eine Entschädigung stattfinden muss.
Hier geht es um Geldwäsche im großen Stil, um das Verschleiern von seit Jahren vorhandenen Verlusten und offensichtlich auch um komplett blinde Behörden, die Klagen gegen Whistleblower führen und damit ein Signal an Investoren senden, dass verheerend ist.
Der Standort Deutschland hat sich komplett lächerlich gemacht..
International !
Geldwäsche und organisierte Kriminalität so einfach zu machen, wie es Deuschland wirecard gemacht hat, speziell in einem Land, dass sonst immer mit seiner weißen Weste gegen alle schlägt ist, muss bestraft werden.
Wenn man Berlin im Namen trägt, ist man vielleicht einiges gewöhnt und findet das normal.
Ist es aber nicht.
 

14.07.20 22:14
5

564 Postings, 86 Tage Meimstepham 16 , sagt ers Angestellten

am 18, postets Lilalaunebäer un am 23 . verkauft er dann selbst ;)  Sicher , sicher. Braun und Marsalek haben mE mehr drauf als all ihre Kritiker zusammen und ich hoffe NOCH IMMER Braun rettet sein und unser INvestment  

14.07.20 23:15
1

294 Postings, 2976 Tage BauernfeindDas stinkt doch alles zum Himmel

Entweder ist Braun Genial oder er ist selbst verarscht worden.
Wenn er davon ausgehen mußte,das eventuell der KPM und E&Y Bericht zu seinen  ungunsten ausgehen  sollte.
Warum hat er dann in letzter Zeit noch ein großes Aktien zurück gekauft?
Das macht doch alles keinen Sinn.
Außerdem hätte er doch von  E&Y 100% einen Vorbericht bekommen müssen,das sie ihm das Testat verweigern.
Da hätte er doch sein Aktienpaket verkaufen können zu einem viel besseren Kurs.
Das macht alles keinen Sinn.
Desweiteren wird geschrieben,das Wirecard viele Verluste eingefahren hat.
Müßte doch die Konkurenz dann auch,oder?
Macht sie aber nicht.
Das wird noch eine ganz große Nummer hier.
 

14.07.20 23:34
1

2196 Postings, 2939 Tage ellshareProvinzberliner20:17

Wer schreit?
Ich sehe Leute die Analysieren, Informationen suchen und hier teilen was der Meinungsbildung dient.
Damals wie heute.
Das jemand eine positive oder negative Meinung hat ist sein gutes Recht und deswegen schreit er nicht rum.
Finde es aber immer leicht befremdluch wenn sich jemand in Foren tummelt wo er nie nie nie investieren würde. Sollte der sich nicht lieber um seine Werte kümmern wo er investiert oder investieren möchte?
 

14.07.20 23:39

2196 Postings, 2939 Tage ellshareBauernfeind23:15

100 Interessenten stehen Schlange um die Verlustbringer aufzukaufen. Schon komisch.  

14.07.20 23:50
9

379 Postings, 407 Tage 229206391aSystemfehler

Es wird immer deutlicher, dass das System gegen einen massiv kriminellen Betrug à la Wirecard nichts ausrichten kann.

Bei Wirecard hatten wir brutalen Betrug, das ist klar und das wäre für sich gesehen nicht weiter schlimm, weil es alle betrifft.

Wir hatten aber, wie in den letzten Tagen endlich auch von der Presse aufgegriffen, absurd dreisten Insiderhandel. Viele niederträchtige Mitarbeiter von Wirecard wussten was Sache ist und haben die Information als Hedge Funds verkauft. Diese haben damit Milliarden von Kleinanlegern erbeutet. Ich benutze das Wort "erbeuten", weil endlich mal Schluss sein muss hier von schlechten Investoren zu schwadronieren. Es hat nichts mit Wissen/Unwissen zu tun wenn der Markt so brutal durch Insiderinformationen beeinflusst wird.

Mir ist unklar wie das Problem jemals mitigiert werden könnte. Tatsächlich wird es der Markt wohl selbst regeln. Bei jungen Firmen wird ab sofort der Wirecard-Faktor eingepreist sein. Das ist zum kotzen, weil es Newcomer mit besserem Produkt und Ansatz gegenüber eingesessenen Unternehmen mit tadellosem Leumund benachteiligt.

Der Schaden für die Volkswirtschaft, der von Braun angerichtet wurde ist kaum zu beziffern.

Jetzt stellt sich heraus dass Braun, dieses A****loch seine Aktien einen Tag vor der Insolvenz verhökert hat. Natürlich auch wieder Insiderhandel. Und wisst ihr was? Braun wird mit der Sache durchkommen. Er wird eine
Strafe zahlen, aber am Ende bleibt ein dreistelliger Millionenbetrag übrig, den er durch kompletten Betrug ergaunert hat. Dabei spielt keine Rolle ob er Mitschuld ist oder nicht. Ihm steht das Geld einfach nicht zu.  

14.07.20 23:57

379 Postings, 407 Tage 229206391aLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.07.20 12:19
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

15.07.20 00:18
2

2937 Postings, 3024 Tage cesarFür alle die meinen es gab keine Hinweise

für Wirecard hier noch eins aus der Vergangenheit Dr. Krall :

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...n-buffett-20202608.html  

15.07.20 00:30
4

526 Postings, 587 Tage Provinzberliner@Question11

Deine Phantasie scheint grenzenlos zu sein.  "Wenn man Berlin im Namen trägt, ist man vielleicht einiges gewöhnt und findet das normal"
wie kommst du drauf dass ich das Wirecard Desaster und alle damit verbundenen Betrügereien sowie das katastrophale Versagen aller Kontrollinstanzen normal finde ?
Weil ich Berlin in meinem Nick habe ? Das ist mit Verlaub "ein bisschen weit hergeholt"  Eine typische Unterstellung.

Zum restlichen Inhalt deines Posts stimme ich dir zu.Ausgenommen das Thema Entschädigung.Und zwar auf Grund von Erfahrungen aus zahlreichen Betrugsskandalen.
Dem Staat(Bafin) eine Schuld nachzuweisen wird verdammt schwierig werden.Obwohl sie geschlafen haben.Bewußt oder unbewußt ? Oder was sonst noch dahinter steckt.Keine Ahnung.
Deswegen sehe ich  keine Chance auf Entschädigung.Ob man das gerecht findet oder nicht.Der Staat wird aber niemals sein Versagen zugeben.
Kenne ja nicht dein Alter. Egal. Erinnerst dich noch an den neuen Markt ?
Betrügerbuden wie EM.TV  oder COMRAOD hatten mehr als eine Milliarde Euro Marktkapitalisierung.Jahrelang haben sie mit gefälschten Zahlen gearbeitet.Bis zum Zusammenbruch.
Ein Bekannter von mir hat damals mit diesen Aktien seine Existenz vernichtet.Aufsichtsbehörde damals BAFIN.Mir ist nichts bekannt dass er jemals vom Staat eine Entschädigung bekam.
Gegen KPMG als WP von COMROAD hat er geklagt und einen kleinen Teil seines Verlustes nach Jahren erstattet bekommen.So sieht leider die Realität aus.

nur mal so     https://www.wiwo.de/finanzen/geldanlage/...dalmanagers-/11900884.html
 

15.07.20 00:39
2

526 Postings, 587 Tage ProvinzberlinerLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 16.07.20 12:42
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

15.07.20 01:21

564 Postings, 86 Tage Meimstepheine 1000er Tesla ergibt 0,48 cent

Bei Wdi stand ergebnis je AKtie 6 Euro ;) ?.Ich denke auch dass WDI nicht zu schlecht, sondern zu  gut war..Ich  bin aber auch zu doof um zu verstehen , ob die jetzt weniger shorten und damit mehr Vertrauen beweisen oder umgekehrt ? https://www.it-times.de/news/...aschend-short-seller-position-135952/  

15.07.20 07:02
5

225 Postings, 483 Tage Lino8888Eigentlich genau

mein Humor.
BaFin zeigt MB beim Staatsanwalt wegen Insidergeschäften am 24.06.2020 an.

Vorher pennen dort alle, obwohl die Behörde sicherlich viel mehr wusste wie alle  Kleinaktionäre Zusammen.
Man sollte sich dann auch mal den Kurs am 24.06 ansehen zu dem MB verkauft hat.
Insiderhandel wäre es für mich gewesen wenn er eine Woche vorher am 17 oder 16 oder 15 verkauft hätte. Auch Hier sollte  man sich dazu dann mal den Tageskurs ansehen an den jeweiligen Tagen.

Ich bleibe vorerst bei meiner Meinung solange nichts anderes von offizieller Seite kommt.
Hier ist etwas faul und das stinkt zum Himmel.
Ich bin mir nicht sicher ob MB hier nicht vielleicht doch eher Opfer wie Täter ist.
Dumm ist dieser Mensch aber bestimmt nicht.
 

15.07.20 07:30
1

1252 Postings, 2430 Tage sensigo2schimpft doch nicht immer nur auf Braun

die schlimmster seid doch ihr Bankster die jetzt hier auch massiv Posten um sich eine reine Weste zu besorgen. Ich kann nur mit den Kopf schütteln über soviel Idioten die hier schreiben und Wirecard in den Dreck ziehen, denn dass sind die selben die erst  massiv geworben habe ( Wirecard beste Aktie).
s2  

15.07.20 07:54
1

10342 Postings, 4399 Tage kalleariEwig schlafender Versager Bafin

regiert nun mit Anzeige von Braun.  Wurde das Klönen und das Kaffeetrinken in der Politvetternwirtschaft kurz unterbrochen ?

https://www.it-times.de/news/...hrichten.de&utm_medium=CustomFeed  

15.07.20 07:54
1

1162 Postings, 590 Tage TangoPauleGemach, Gemach!

FT und Co werden den Sumpf heben! Auch den in Berlin.
Die ersten Achtungserfolge haben die Jungs bereits eingesammelt.
Jetzt gehts um den Jackpot  

15.07.20 08:01
7

11012 Postings, 4506 Tage badtownboyNeue Details zur BaFin

es wurde wohl öfter geprüft als angenommen, zumindest bei der Bankensparte.
Man  hat Auffälligkeiten aber falsch eingeordnet oder nicht zur Kenntnis genommen.

https://finanz-szene.de/payments/...bank-grosse-sonderpruefung-durch/  

15.07.20 08:19

2196 Postings, 2939 Tage ellshareRotenstein 14:25#12606

Die Rolle von Softbank ist zweifellos interessant.
Aber so recht schlüssig ist das nicht auch nicht. Softbank ist doch eingestiegen aber auch nicht so richtig.
Warum haben Sie den Deal nicht ganz abgesagt wenn auch KPMG die Zweifel nicht ausräumen konnte.

Der Ablauf des Deals war wohl auch etwas merkwürdig:

Softbank: Bizarres Wirecard-Geschäft

Erst vergangenes Jahr wollte Softbank umgerechnet 900 Millionen Euro in eine Wandelanleihe von Wirecard investieren. Der Deal wurde später aber durch ein komplexes Konstrukt abgewandelt, berichtet Bloomberg.

Demnach soll Softbank letztendlich nie direkt Geld in Wirecard investiert haben. Vielmehr hätten Angestellte der Beteiligungsgesellschaft und eine Art Staatsfonds der Vereinigten Arabischen Emirate das Geschäft finanziert ? und dann wiederum in Form strukturierter Schuldverschreibungen weiterverkauft. Diese fielen allein am vergangenen Donnerstag um 73 Prozent.

?Das ganze Geschäft ist von vorn bis hinten nicht gerade lehrbuchmäßig über die Bühne gegangen?, sagte Justin Tang von der Finanzgesellschaft United First Partners. ?Das ist das Letzte, was Son (Masayoshi, Softbank-Gründer ? Anm. d. Red.) jetzt braucht, während er mit den Folgen der Vision-Fonds-Verluste zu tun hat.?
https://www.deraktionaer.de/artikel/...recard-geschaeft-20202851.html

Kleine Anmerkung noch in eigener Sache: Wer andere beleidigt zeigt mir irgendwo doch recht deutlich sein Niveau auf dem er sich bewegt. Und Vergleiche mit Christoph Daum aus dem Jahr 2000 bringen uns hier garantiert auch nicht weiter.
Und nochmal: Ich bin neutral und habe keine festgefahrene Meinung wie einige andere hier. Eine Meinung kann ich mir nur bilden wenn in einer Sache alle Fakten auf dem Tisch liegen und das ist hier nicht der Fall.
 

15.07.20 08:24
3

564 Postings, 86 Tage MeimstephMargen 1,77 % im inland

Dieser Artikel spricht mal wieder für WDI! Auch Singapur hatte im April alles inkl UMsätze gründlich gecheckt! UND WIESO ZWEIFELN die an DEUTSCHEN MARGEN????? WIe hätte man denn bei denen tricksen sollen?   "Kunden mit hohen Umsätzen, aber keine Margen "   so verkauften sie uns bis jetzt das Deutschlandgeschäft. Jetzt sind die Margen zu HOCH ;)   . WDI war zuerst da. Wenn alles reibungslos funktioniert, wechselt man nicht. Ich zahl auch handyaufladen mit Paypal, obwohls 50 cent kostet  

15.07.20 08:32
2

19883 Postings, 6894 Tage lehna#23 So ist das halt im Netz

und deshalb all das Gequake als Fun abhaken.
Da wird die Bafin seit 2019 niedergemacht, weil sie Leerverkäufe nicht dauerhaft verbietet, die Aschheimer  Wundertüte nicht gegen böse Angelsachsen schützt.
Der Schaden wär noch viel extremer, wenn die Fallhöhe auf 200 oder 300 gestiegen wär.
Also auch mal ein Dank an die LV, welche weitere irrationale Höhenflüge trotz massiver Warnungen von FT und McCrum verhindert haben.
Und nun ist die Bafin die Loserbude, weil sie die smarten Zauberkünstler und seligen Twitter Blasen vom Big Boss nicht früher enttarnt hat...




 

15.07.20 08:34

564 Postings, 86 Tage MeimstephANdersrum!

Meine Fantasiekette läuft andersrum! FT kürte Soros zum wasweissich  des Jahres. Soros , Clintons , gms sind DEEPSTATE . Sie kontrollieren über Geld die Geschehnisse. Phillippinen und Argentinien gingen wg Sorosspekulationen bereits PLEITE . SIe wollen WDI da raus haben! SIe haben Impfstoff ID KOmbi mit Mastercard. Der Deepstate fällt und Wdi regiert die Welt ;) #meimerlösung auf Facebook  

15.07.20 09:10
5

403 Postings, 2944 Tage orpheus27Neues aus Österreich

Wer kennt sich da noch aus?

https://www.derstandard.at/story/2000118716950/...n-zum-bilanzraetsel

Alle miteinander befreundet, verheiratetet, verschwägert?  

15.07.20 10:08
2

245 Postings, 146 Tage HSV MatzDiskussion möglich?

Wagt sich hier niemand aus der Deckung?

Ich habe keine Angst vor Beschimpfungen, also:

Ich habe, wie schon einmal geschrieben, leicht nachgekauft. Die paar hundert Euros sind hinsichtlich Risikobetrachtung und Diversifizierung drin und aus meiner Sicht gibt es weiterhin sehr viele Ungereimtheiten (vor einigen Wochen habe ich diese gepostet, nicht eine wurde bisher aufgeklärt).

Btw: Interessant ist, dass jetzt auch der erste HF reduziert hat.

Sushi auf irgendeiner Tussi, Geheimdienstkontakte und was weiß ich sind für mich keine Contra-ARGUMENTE.

Vielleicht kann man hier ja auch vernünftig diskutieren?!

Wie immer: Keine Handlungsempfehlung, das Risiko eines Totalverlusts ist weit höher als eine Gewinnchance.

 

Seite: 1 | ... | 504 | 505 |
| 507 | 508 | ... | 568   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Siemens Energy AGENER6Y
TeslaA1CX3T
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
BayerBAY001
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Volkswagen (VW) AG Vz.766403