finanzen.net

Fundamental günstige Aktien technisch betrachtet

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 13.02.20 05:52
eröffnet am: 14.11.11 15:16 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 62
neuester Beitrag: 13.02.20 05:52 von: leinebärr Leser gesamt: 17636
davon Heute: 2
bewertet mit 12 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

14.11.11 15:16
12

98622 Postings, 7384 Tage KatjuschaFundamental günstige Aktien technisch betrachtet

Hey, mein Volk :))

In dem Thread sollte man möglichst eine Kurzvorstellung in fundamentalen Fragen zu der jeweiligen Aktie vornehmen, also wieso man sie nicht nur aus technischen Gründen aktuell kaufen sollte, sondern sie auch längerfristig halten kann.
Überwiegend soll es aber um aktuelle technische Kaufsignale gehen. Das können Blue Chips genauso wie Nebenwerte sein, allerdings bitte keine ultra spekulativen OTC-Werte und solch Kram, die vermutlich auch nicht in das Raster fundamental günstiger und seriöser Unternehmen passen.

Als erstes Beispiel will ich mal die Aktie von Viscom (WKN 784686) vorstellen.

Das Unternehmen wird derzeit mit dem 8,5fachen bereinigten Nettogewinn und 6-7fachen operativen Cashflow bewertet. Zudem hat man eine Div-Rendite von etwa 5%. Viel wichtiger ist jedoch der Cashbestand von aktuell 4,2 ? pro Aktie bei einem Börsenkurs von 6,7 ?. Diese Absicherung ist allerdings auch nicht unwichtig, da Viscom ein stark zyklisches Geschäft als Zulieferer vor allem für die Automobilindustrie hat. Umsatz- und Gewinneinbrüche in der Zukunft sind also nicht auszuschließen, allerdings hat Viscom volle Auftragsbücher und die Automobilbrance ist weltweit auch für 2012 optimistisch. Zudem könnte Viscom durch den hohen Cashbestand stark anorganisch wachsen, gerade in Rezessionszeiten zu günstigen Übernahmepreisen.

Technisch hat man eine Dreieckformation nach oben verlassen, die sich bei 6,5 ? zuspitzte, zumal dort auch noch ein horizontaler Widerstand und die 38TageLinie lag. Es ergibt sich demnach ein klares Kaufsignal. Technisch und fundamental sollte ein erstes Kursziel bei 7,95 ? liegen.  
Angehängte Grafik:
chart_free_viscom.png (verkleinert auf 93%) vergrößern
chart_free_viscom.png
Seite: 1 | 2 | 3  
36 Postings ausgeblendet.

26.11.19 17:47

6281 Postings, 5019 Tage VermeerDas Thema des Threads

lautet ja anscheinend, kurz zusammengefasst: "Jetzt zuschlagen??"
Gutes Thema :)

Nur die Verbindung mit der Viscom-Aktie... Ich habe selten  einen Chart gesehen, der (vor Zahlen)  so aus vollem Hals im Irrtum war... Die fundamentale Betrachtung "Finger weg von Autozulieferern" hätte da die bessere Analyse ergeben.  

26.11.19 18:31
1

98622 Postings, 7384 Tage Katjuschaguck mal aufs Datum Vermeer!

Das ist über 7 Jahre her als ich Viscom empfohlen hatte. Und die Aktie hat sich ja durchaus gut entwickelt.


Und übrigens lautet das Thema eben nicht "jetzt zuschlagen". Es geht um fundamental günstige Aktienwerte, die ein technisches Kaufsignal generiert haben oder an einer wesentlichen Unterstützung angekommen sind. Betonung dabei liegt auf "wesentlich", denn das soll hier kein Pusherthread für kurzfristige Zocker sein, sondern eben für fundamental interessante Aktien, die zusätzlich charttechnisch bullish aussehen. Das müssen also auch keine sehr kurzfristigen Kaufsignale sein, sondern wie bei CTT eher mittelfristig.
-----------
the harder we fight the higher the wall

26.11.19 18:52
1

6281 Postings, 5019 Tage VermeerDatum hab ich gesehen, aber

dieses Erlebnis mit Viscom fiel mir halt ein.
Ich unterstelle auch nicht, dass du dich plötzlich aufs Zocken und Pushen verlegt hast,  sondern ich versteh das Thema als den Fall, dass man eine Aktie schon lange im Auge hat und sich fragt: ist es jetzt soweit ? Es soll sich demnach um Fälle handeln, wo man auch bereit ist, größere Positionen aufzubauen, gerade weil man nicht zockt.  

26.11.19 19:19

98622 Postings, 7384 Tage Katjuschahmm, okay, aber dann versteh ich deinen 2.Absatz

in #38 nicht, vor allem das mit der Autokonjunktur.

War doch damals Ende 2011 fast perfektes Timing. Ging zwar noch 4-5 Wochen leicht runter, aber ab dann Monate und Jahre nur noch aufwärts.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

26.11.19 22:20

6281 Postings, 5019 Tage Vermeerja, bitte mehr solche Empfehlungen :)

27.11.19 08:40

3937 Postings, 3934 Tage Versucher1... finde ich sehr gut einen solchen Thread !

Ich suche bevorzugt solche Szenarien für meine Invests-Entscheidungen, bei denen es sich in meiner Lesart um eine  (... das ist natürlich dennoch immer 'relativ' ...) einfache, sichere Sache handelt.
Das meint:

- Fundamental sind die Dinge gut/klar/bekannt/länger beobachtet ...

- charttechnisch liegt der eingebrochene Kurs bei/auf einer markanten Unterstützung

- der Kurseinbruch erfolgte ohne Grund, ist also nicht durch eine news/Info begründet


Das beste Beispiel ist mir da aktuell Amadeus Fire (AF), wo der Kurs ab Aug./19 von ca 124 ? absackte bis Mitte Sept./19 auf ca. 100 ? , wo eine ct Unterstützung lag, ... und dies ohne negative news aus dem Unternehmen, das lt. der vorigen letzten news positiv auf dem Investitions- und Wachstumspfad war und ist.

Lässt mich ruhiger schlafen diese Grundausrichtung ... bisher ist diese AF-Idee gut aufgegangen ... (Kurs jetzt bei ca. 118 ?);



 

27.11.19 08:52
1

6281 Postings, 5019 Tage Vermeerach so

ich hatte oben vergessen zu sagen, dass ich Viscom per Chart von Anfang November 2019 meinte...

Mein Lieblingsszenario ist eigentlich nicht der Einbruch, von dem man nie weiß ob eine Rechtfertigung dafür nachgeliefert werden wird -- sondern das lange seitwärtige Dahindümpeln, gefolgt von einer Kerze, die sich nach oben abhebt. Je länger die Aktie zuvor langweilig war, desto besser! Das ist m.E. das "sicherste" Szenario.  

27.11.19 09:21
1

98622 Postings, 7384 Tage Katjuschaja, Amadeus Fire sieht ganz gut aus

was höheres Hoch und auch gleitende DS angeht. Allerdings gibt's natürlich bei 125-126 ? einen massiven Widerstand. Insofern glaub ich jetzt erstmal nicht, dass es dort steil nach oben geht, zumal das KGV mit knapp 20 auch nicht wahnsinnig günstig ist. Allerdings schönes Wachstum und aktionärsfreundliche Vollausschüttung des Überschuss, so dass man auf über 5% DIV-Rendite kommt.

Fazit: Ich würd sie bei 114-115 ? wieder kaufen, oder bei Bruch der 126 ?.
-----------
the harder we fight the higher the wall

27.11.19 09:23

98622 Postings, 7384 Tage KatjuschaHelma Eigenheim

könnte so eine Aktie sein, die fundamental durch den zum Halbjahr stark gestiegenen Auftragsbestand und die großen Grundflächen, die die Möglichkeit für hohes Wachstum bieten, interessant als Aktie ist. Genaueres kann man dann ja im Helma-Thread nachlesen oder diskutieren.

Zumindest deutet der Chart einen Ausbruch nach oben an. Kursziel erstmal 50 ?.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
helma4jj.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
helma4jj.png

27.11.19 09:31

3937 Postings, 3934 Tage Versucher1... ja, die Helma hab ich zB auch, weil sie

in mein Schema der einfachen sicheren Sache passt. 

 

27.11.19 09:39

3937 Postings, 3934 Tage Versucher1@Vermeer ...Dein Szenario des

langen seitwärtigen Dahindümpelns (ff) ... ist natürlich auch prima geeignet,  wenn es neben der ct-Situation von positiven news zur Zukunftsenwicklung des Unternehmens gestützt wird. In diesem Szenario setze ich aktuell auf die KPS. Bisher aber erfolglos ...  

 

27.11.19 10:07
1

98622 Postings, 7384 Tage KatjuschaAll For One zumindest auf die enge Watchlist

Die Aktie hab ich hoch gewichtet im Depot, da ich sie fundamental für eine der aussichtsreichsten deutschen Nebenwerte für die nächsten 2-3 Jahre empfinde. Gestern kamen die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2018/19 und der Ausblick.

KGV liegt etwa bei 14,5 fürs gerade begonnene Geschäftsjahr 2019/20. DIV-Rendite etwa 3,1%. Alles weitere zum Geschäftsmodell im Aktienthread nachlesen!

Charttechnisch hat man vor einigen Monaten optimal die 37 ? Marke angelaufen, die im sehr langfristigen Bild der perfekte Konsolidierungspunkt war. Man ist dann wieder hochgelaufen und nun aus dem fast 2jährigen Abwärtstrend ausgebrochen, allerdings noch nicht signifikant. Wem die fundamentale Unterbewertung nicht reicht, der kann zur Sicherheit noch den Bruch der 46 ? Marke abwarten. Grundsätzlich könnte man hier mit StopBuy bei 47 ? und StopLoss bei 41 ? arbeiten, wobei ich aus fundamentalen Überlegungen nicht mehr an Kurse deutlich unter 41 ? glaube. Ein StopLoss könnte einen dann zum Tief rauswerfen bevor es stark aufwärts geht.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
a4o3jg.png (verkleinert auf 52%) vergrößern
a4o3jg.png

03.12.19 13:42
1

6281 Postings, 5019 Tage VermeerWie günstig muss eine Aktie denn sein

um sich zu qualifizieren? KGV 14, wie oben genannt, ist traditionell ok aber auch nicht superbillig. Je nach Wachstum und je nach Marktlage natürlich.
Bei schnellem Nachlesen kam ich für Hawesko auf ein KGV  2018 von ca 14.
Charttechnisch momentan mE vielversprechend, sie könnte nun nach einem langen Abstieg drehen. Am meisten achte ich auf DMI / ADX, der scheint sich nach einer langen negativen Phase jetzt auf eine Wende zuzubewegen.
Besonders seltsam ist, dass ich im Orderbuch seit 2 Tagen auf der Briefseite nur 9 Positionen sehe, die Hälfte davon über 40. Vielleicht ist der Kurs von gut 35 zur Zeit eine Einstiegsgelegenheit.


ariva.de  

03.12.19 13:44

6281 Postings, 5019 Tage Vermeerübrigens gibts für Hawesko irgendwie keinen Thread

der grad lebendig wäre  

04.12.19 08:50

6281 Postings, 5019 Tage VermeerFundamentaldiskussion

09.01.20 18:05
1

98622 Postings, 7384 Tage KatjuschaSto könnte wieder interessant werden

Hier mal ein Link zur godmode-Analyse von Anfang Dezember.

https://www.godmode-trader.de/analyse/...ignal-hat-es-in-sich,7952688

Man könnte jetzt bei diesem kleinen Haken als Konsolidierung sein, den godmode nach Ausbruch nochmal bis 107,8 ? erwartet hat, aber mittelfristig 165 ? erwartet. Aktuell 109,2 ?.

Fundamental für mich einer der interessantesten deutschen Aktien, aufgrund geringer Bewertung bei solider Bilanz und guter DIV-Rendite. Dazu gute Wachstumschancen u.a. auch anorganisch.






-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
sto6f.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
sto6f.png

14.01.20 11:58

1971 Postings, 5724 Tage soyus1Viscom AG WKN: 784686 Bodenbildung und weiter...

Ein kurzes Erwachen aus der Ariva und Postingpause:

Ich denke Viscom hat einen guten Boden gebildet (nach der Prognoseanpassung Ende Juli: https://www.ariva.de/news/...m-ag-passt-prognose-fuer-2019-an-7737309

Auch im Orderbuch sieht es danach aus:

Xetra Orderbuch, Stand 13.01.20

Brief
AnzahlStückVerkauforders
10,160 ?
1152
10,140 ?
124
9,90 ?
2739
9,860 ?
1800
9,80 ?
1400
9,720 ?
11.600
9,710 ?
133
9,70 ?
2444
9,690 ?
11.153
9,660 ?
1199
Geld
AnzahlStückKauforders
9,60 ?
11.000
9,540 ?
1900
9,510 ?
22.249
9,50 ?
153
9,480 ?
1104
9,460 ?
11.600
9,360 ?
1700
9,350 ?
11.800
9,250 ?
211.251
9,20 ?
1259
Summe VerkaufordersVerhältnisSumme Kauforders
5.5441 : 3,5919.916

Times & Sales: Xetra

  

ZeitKurs
Stück
Umsatz
Keine Tagesumsätze vorhanden

Alle Times & Sales

Wenn man sich andere Autozulieferer ansieht (und Viscom ist ja nicht nur bei Autos aktiv), dann könnte auch hier ein guter Einstieg sein. Fundamental gefällt mir immer noch die Bilanz, Wachstum über die Jahre (auch wenn 2019 ein Dämpfer ist) Umsatz, Mitarbeiter... denke unter 10? ist ein guter Einstieg... 

Ich kaufe gerne die ersten Positionen wenn eine Aktie relativ ungewollt ist und verkaufe gerne im Hype... insofern ist das aber vielleicht nicht jedermanns Sache. Wer es etwas sicherer haben will, der kann ja je nach Risikowillen die nächsten Hürden bei ca. 10, 10,5 oder 11? abwarten. Die ganz sicher gehen wollen warten den Ausbruch über die GD 200 Tageline ab (derzeit bei 11,8 mit Tendenz sinkend ;) )

Wie auch immer schaut Euch den Wert selbst an. Ein Grund war für mich auch die überzeugende Technologie https://www.viscom.com/de/europe/home/ Aber auf die Watchlist sollte er m.E. rauf wenn man diesen Thread mag.

Ich genieße wieder wenig Börse und die erfreuliche Entwicklung meiner Werte im Depotspiel (diesmal sehr nahe am realen Depot) von hoddle (was denke ich bei vielen gut beginnt).

Viel Glück und Gesundheit allen weiterhin und auf ein freudiges 2020 mit guten Überraschungen (womöglich auch Viscom (derzeit bei l&s um 9,63?)):

ariva.de

-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

15.01.20 08:36

21 Postings, 382 Tage EuodiusViscom

Hier hast Du Dich wohl im Board vertan, den gleichen Post gibt es auch da, wo er hingehört :-)  

15.01.20 16:36
1

1971 Postings, 5724 Tage soyus1Ausbruch Viscom, richtiger Thread und grüne *

Also mein Posting war im richtigen Thread und zum richtigen Zeitpunkt :) :

ariva.de

Es ist so, dass in diesem Thread von Katjuscha Viscom das erste Beispiel war und somit Viscom mit diesem Thread verknüpft ist. Zufälligerweise passt es genau jetzt wieder mit dem Timing betreffend Charttechnik. Siehe den Ausbruch von heute!

Tja so ändern sich die Zeiten auf Ariva. Früher hätte man mindestens 10 grüne Sterne bekommen. Heute bekommt man gut gemeinte Verweise :)

Aber gut, ich bin ja hier auch nicht mehr so aktiv wie früher und das ist gut so! In dem Sinne noch ein kleiner Hinweis, dass ich auf w-o auch was dazu geschrieben habe bzw. eine Frage beantwortet habe (mit Verweis auf hier).  Lasst es Euch gut gehen :) Der Thread ist/war eine gute Idee Kat...
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

15.01.20 17:01
2

98622 Postings, 7384 Tage KatjuschaBerentzen

KGV 11-12
DIV-Rendite 3,8-3,9%

Und charttechnisch aktuell sehr bullish.

Kursziel würde ich bei 8,8-8,9 ? veranschlagen.

-----------
the harder we fight the higher the wall
Angehängte Grafik:
ber4j.png (verkleinert auf 51%) vergrößern
ber4j.png

20.01.20 17:32

250 Postings, 1675 Tage skipper2004Auf 1 Jahr

gesehen das Kursziel ? KAT ??

mfg  

20.01.20 17:41

5750 Postings, 453 Tage Gonzodererstewie bewerten

die werten Herren den die Axa? DWS, und EPR ? ich bin auf der Suche nach dividendenstarken Titeln die eine hohe Dividende garantieren und dabei wenig volatil sind, bisherigen Favoriten waren da die Shell, Bp und Aareal, ferner MRE und Allianz, die MRE halte ich für absolut überbewertet, BP und Shell bewegen sich tendenziell immer mehr zurück und die Allianz kommt nicht vom Fleck, daher suche ich Alternativen, daher meine Vorschläge, bin sehr gespannt auf die Beurteilung durch die anerkannten Experten deren Meinung ich sehr schätze!  

21.01.20 19:59

1971 Postings, 5724 Tage soyus1dividendenstarke Titel: siehe Katjuscha & Nordwest

Hallo @ #59,

also es ist hier ja eigentlich nicht der Thread für dividendenstarke Titel, aber Katjuscha hat oben Berentzen genannt, deren respektable Dividendenrendite angeführt & noch dazu mit super Timing bzw. wie eben im Thread gewünscht (chart-technisch guter Zeitpunkt).

Wer auch immer zu den anerkannten Experten zählt. Ich halte Nordwest WKN: 677550 auch für dividendenstark, meines Erachtens unterbewertet (vieles entdeckt man erst bei genauerer Recherche) und vom Geschäft her stabil wachsend (siehe u.a. auch Eigenkapital-Entwicklung über die Jahre):

https://www.ariva.de/nordwest_handel-aktie/bilanz-guv
https://www.ariva.de/news/...andel-ag-100-jahre-viele-rekorde-8106574

Mit Ihren 100 Jahren steht Sie auch für Stabilität, hat eine super Bilanz, ein hohes Working Capital das optimiert für Fantasie sorgt bzw. sorgen könnte & lebt von der Handelsmarge, wachsenden Handelspartnern, aber auch immer mehr Service usw.: https://www.nordwest.com/

Die anderen zuvor genannten Aktien habe ich nicht auf dem Radar, drum kann ich zu denen nichts schreiben. Bin dann wieder mal weg... viel Erfolg bei der Wahl!
-----------
"Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet..." Gustave Le Bon
http://www.ariva.de/profil/soyus1

10.02.20 13:19

155 Postings, 2909 Tage leinebärrBin mal gespannt

ob Atlas Copco eines Tages auch bei Viscom anklopft?

So wie sie es gerade bei Isra Vision erfolgreich für 1 Mrd ? getan haben...

Marktwert unserer Visocm heute 90 Mio ?, wäre doch geradezu ein Schnäppchen für einen hungrigen Investor, und eine perfekte Arrondierung dessen Portfolios mit einem hochinnovativen Unternehmen aus Hannover. Und selbst wenn sie 45% Aufschlag zahlen müßten, immer noch ein Geschenk.

Ein Jammer (Isra Vision), dass wir wieder eine Perle der deutschen Industrie und das zugehörige Know-How auf immer ins Ausland verlieren.

 

13.02.20 05:52
2

155 Postings, 2909 Tage leinebärrNochmal zurück

zu Atlas Copco:
Für Isra Vision haben die das 10-fache des Umsatzes auf den Tisch gelegt, oder das 30-fache des EBIT (2018). Würde man das auf Viscom übertragen, kämen wir beim gleichen Umsatzmultiplen auf 60 ? und beim EBIT-Multiplen auf 35 ? als Übernahemangebot. Nur mal, um die Spanne zu nennen! Derzeitiger Börsenkursr : 10 ?!!!  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Space Co Ltd891187
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733