Engie S.A. - unter 10 ? für Bottom-Fisher ?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 26.02.21 17:38
eröffnet am: 26.03.20 13:29 von: Pendulum Anzahl Beiträge: 49
neuester Beitrag: 26.02.21 17:38 von: Börsengeflüs. Leser gesamt: 7785
davon Heute: 5
bewertet mit 0 Sternen

Seite: 1 | 2  

26.03.20 13:29

7955 Postings, 5792 Tage PendulumEngie S.A. - unter 10 ? für Bottom-Fisher ?

Ein Ergebnis des Corona-Crashs :  

ENGIE für unter 10 ?

Für langfristig orientierte (Dividenden)Anleger durchaus sehr interessant !
-----------
Deutschland schafft sich selbst ab.
Traurig aber wahr.
Seite: 1 | 2  
23 Postings ausgeblendet.

04.06.20 19:51

9017 Postings, 5768 Tage pacorubioHeute

Bei 11,40 ein bisschen liquidiert
 

05.06.20 09:31

13347 Postings, 7728 Tage Lalapoich bleib

voll dabei ...12-13 ? ...  

31.08.20 19:01
1

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterVeolia will Suez: Eine Win-Win-Win-Situation!

https://www.ariva.de/news/...laene-von-veolia-befluegeln-auch-8698873

Das würde Engie mächtig Liquidität in die Kasse spülen, die man zum weiteren Schuldenabbau ... und zur weiteren Transformation des operativen Geschäfts prima gebrauchen könnte!

Die Kursreaktion(en) sind jedenfalls eindeutig.   ;-)

Wäre toll (für Engie) wenn der Deal klappen würde ...

Das Börsengeflüster  

30.09.20 19:02

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterVeolia erhöht Angebot für Suez-Paket kräftig!

https://www.ariva.de/news/...e-fuer-engies-suez-paket-auf-3-4-8775432

Na das wäre für Engie ja noch viel besser!   ;-)

Allerdings wehrt sich Suez mit Händen und Füßen gegen dieses Angebot/den Einstieg von Veolia ... und auch der französische Staat hat hier noch ein gewaltiges Wörtchen mitzureden ...

Für Engie ist es aber definitiv eine "einmalige Chance" bei Suez ordentlich Kasse zu machen ... und das zu einem sehr attraktiven Preis! So hoch (die gebotenen 18,00?) lag die Suez-Aktie zuletzt 2015!
Aus Sicht von Engie (und ihren Aktionären) wäre der Deal daher definitiv sehr positiv ...


Das Börsengeflüster

 

06.10.20 19:35

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterSuez: Engie nehmen höheres Veolia-Angebot an!

https://www.engie.com/en/journalists/...oard-of-directors-october-5th

Damit fließen Engie 3,4 Mrd. ?uro an Liquidität zu, die für den Schuldenabbau und für Investitionen in die Transformation des operativen Geschäfts (inkl. Zukäufe) genutzt werden können. Zudem erzielt Engie durch den Verkauf einen Buchgewinn von 1,8 Mrd. ?uro , der die Bilanz "aufhübscht".


Das Börsengeflüster  

07.10.20 12:06

9017 Postings, 5768 Tage pacorubioEngie

Wieso kommt engie nicht in die Pötte
Habe mich neu positioniert bei 11,60  

02.11.20 12:18

9017 Postings, 5768 Tage pacorubioImmer

Noch schlecht wann passiert hier was  

13.11.20 18:05

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterErholung im 3. Quartal ; Prognose 2020 bestätigt

27.11.20 10:46

46 Postings, 1772 Tage dmcpBonusaktien

Ich habe eine Info erhalten, daß die Engie Aktien registriert werden können, um ab 2023 in den Genuß von Bonusaktien zu kommen. Was ist dann mit der Divi ? Hat da jemand Erfahrungen hier ?
danke !  

27.11.20 10:56

10779 Postings, 3925 Tage sonnenscheinchenhat nichts miteinander zu tun,

lohnt aber nur bei größeren Mengen. Im Hinblick auf die komplizierte Erstattung der franz. Quellensteuer kann man den Wert besser mit gedeckten Puts oder Discountzertis abdecken. Dadurch vermeidet man die Doppelbesteuerung.  

06.12.20 12:44

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterEngie vor weiterer Transformation

Nach dem überraschenden "Aus" des früheren CEO Isabelle Kocher (den ich bis heute nicht ganz nachvollziehen kann?!) und der Berufung des neuen CEO (Catherine MacGregor ; ab 01.01.2021) , steht Engie vor einer weiteren Transformation! ... Der erste Schritt war der Verkauf des Suez-Anteils für 3,4 Mrd.? an Veolia. Allerding wehrt sich Suez massivst gegen eine Übernahme durch Veolia (und nur bei einer erfolgreichen Übernahme kauft Veolia Engie´s Suez-Anteil auch ab!) ... und auch der franz. Staat mischt sich hier wieder gewaltig ein.
Das Thema "Verkauf des Suez-Anteils an Veolia" ist also noch längst nicht (endgültig) durch!   ;-(


Catherine MacGregor will Engie noch weiter "entschlacken" und sich von weiteren "Randbereichen" trennen. In Zukunft soll sich das Unternehmen nur noch auf die Kern- und Wachstumsbereiche (Infrastruktur, Erneuerbare Energien, Green Hydrogen, Power-to-Gas, etc.) konzentrieren.
Vor allem der Bereich Erneuerbare Energien soll noch stärker forciert werden!
Beim Thema "Nuclear" (AKW´s "Doel" und "Thiange") läuft man wohl (zum Glück) dem Ende entgegen. Hier soll bis 2025 endgültig Schluss sein! Als "Ersatz" für den Wegfall (die beiden AKW´s stemmen knapp 50% des Energiebedarfs Belgiens!) sollen bis 2025 wohl "bis zu 4 neue Gaskraftwerke" in Belgien gebaut werden.

Zudem prüft man den Ausstieg aus dem LNG-Geschäft (40%iger Anteil an GTT) ... und auch der Bereich "Client Solutions" soll wohl "abgespalten" werden (evtl. per Spin-off / oder doch Verkauf?).
Mehrere Banken sollen schon beauftragt worden sein, die Erfolgsaussichten auszuloten.
In den Medien wird wohl von Erlösen von "bis zu 6 Mrd. ?" gesprochen.

Da Catherine MacGregor aber erst in einigen Wochen offiziell ihren Posten als Engie-CEO antritt, schwebt Engie im Moment auch etwas in der Schwebe, da noch nicht ganz klar ist, welche "Vision" Catherine MacGregor genau für Engie´s Zukunft hat !?

Das wird wohl noch ein paar Monate dauern, bis das "Gesamtbild" bei Engie wieder klarer wird.


Das Börsengeflüster  

07.01.21 19:11

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterJPMorgan hebt Ziel für Engie auf 17 Euro

https://www.ariva.de/news/...uer-engie-auf-17-euro-overweight-9031164

" ... Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Engie (Engie Aktie) von 16 auf 17 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Das vergangene Jahr sei für den Versorger ungewöhnlich schwierig verlaufen, schrieb Analyst Vincent Ayral in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Probleme wie die vakante Position des Vorstandschefs seien aber nun behoben und der Wind habe sich für die Aktie gedreht ... "


Das Börsengeflüster  

08.01.21 04:46

1937 Postings, 57 Tage ElezonnaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 08.01.21 08:18
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

09.01.21 07:10

1177 Postings, 55 Tage JulleziaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 09.01.21 11:45
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: mehrfach gesperrte Nachfolge-ID

 

 

12.01.21 04:23

740 Postings, 52 Tage CastelicaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 12.01.21 07:36
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

12.01.21 18:58

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterEurope's largest solar-plus-storage plant ...

https://www.pv-magazine.com/2021/01/12/...-storage-project-in-france/

Die "Dimensionen" der EE-Projekte werden unbestritten größer ...   ;-)

Das Börsengeflüster  

13.01.21 17:20

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterBarclays hebt Ziel für Engie auf 16 Euro ...

" ... Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Engie (Engie Aktie) von 15,50 auf 16,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Europäische Versorger-Aktien entwickelten sich weiterhin besser als der Markt, schrieb Analyst Dominic Nash in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Top-Themen in diesem Jahr seien weiterhin die CO2-freie Stromerzeugung und Restrukturierungen. Neuer "Top Pick" im Sektor ist für Nash nun die nach wie vor stark unterbewertete Engie-Aktie statt vorher National Grid ... "


Das Börsengeflüster  

13.01.21 19:37

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterEngie und Total kooperieren bei grünem Wasserstoff

13.01.21 19:41

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterEngie commissioned 3GW of renewable capacity 2020

18.01.21 17:19
1

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterBieterwettstreit um Suez entbrannt !!

https://www.finanznachrichten.de/...milliarden-euro-fuer-suez-015.htm

Um Suez ist ein Bieterwettstreit entbrannt, nachdem jetzt 2 Finanzinvestoren ein Gegenangebot für Suez auf den Tisch gelegt haben. Ursprünglich wollte der Konkurrent Veolia Suez übernehmen. Doch mit dem Gegenangebot der Finanzinvestoren, ist jetzt ein "Bieterwettstreit" um Suez entbrannt.

"Profiteur" dieser Entwicklung dürften natürlich Engie sein, die sich ja von ihren knapp 30% an Suez trennen wollten (bzw. an Veolia verkaufen, sollte die Übernahme klappen). Doch mit dem Bieterwettstreit, winken Engie noch deutlich höhere Erträge aus einem (möglichen) Suez-Verkauf!

Solch ein Bieterwettstreit könnte den Wert von Engie´s Suez-Anteil ganz schnell um 1 Milliarde ?uro erhöhen!

Aber auch hier gilt wieder abzuwarten, was der französiche Staat letztendlich "erlaubt".
Das letzte Wort hat nunmal Paris !!!


Das Börsengeflüster

 

19.01.21 13:17

6796 Postings, 5012 Tage relaxed#44 Engie hat seinen Suez-Anteil bereits an Veolia

verkauft, profitiert also nicht mehr von einem Bieterwettstreit. Außerdem bieten beide Bieter 18 Euro/ Suez-Aktie.
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

19.01.21 18:27

1672 Postings, 4263 Tage Börsengeflüster#relaxed #45

"Engie hat seinen Suez-Anteil bereits an Veolia verkauft, profitiert also nicht mehr von einem Bieterwettstreit."   ...

Meines Wissens nach, ist das so NICHT richtig. Der Verkauf kommt NUR DANN Zustande, wenn Veolia Suez vollständig übernehmen können/dürfen! Scheitert Veolia mit dem eigenen Angebot, oder der Staat legt sein Veto ein, will Veolia auch Engie´s 30%-Anteil nämlich NICHT übernehmen !!!

Veolia ist durch das neue Angebot in Zugzwang !!  


"Außerdem bieten beide Bieter 18 Euro/ Suez-Aktie."    

Nun sei doch mal nicht so ungeduldig !!   ;-)

Veolia haben zuerst die 18? geboten! ... DANN kam das Gegenangebot der Finanzinvestoren zu 18? ... Damit liegt der Ball jetzt wieder bei Veolia. Die dürften nochmal nachlegen, denn Veolia will Suez unbedingt übernehmen !!  

Also immer schön locker (und geduldig) bleiben!  


Das Börsengeflüster  

20.01.21 08:14
1

6796 Postings, 5012 Tage relaxed#46 Dazu dies vom 17.1.2021:

"Veolia ne cédera pas ses 29,9%"

https://www.veolia.com/sites/g/files/dvc2491/...0Ardian_170121_Fr.pdf
-----------
Das Copyright für den Inhalt (Text und Bilder) liegt bei relaxed.

20.01.21 16:51

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterOK ... dann ist das natürlich vom Tisch!

26.02.21 17:38

1672 Postings, 4263 Tage BörsengeflüsterFY 2020: Investor Presentation

https://www.engie.com/sites/default/files/assets/...on%2520VDEFFF.pdf

Die Zahlen und der Ausblick liegen eigentlich "im Rahmen".
Warum der Aktienkurs derart abschmiert, erschließt sich mir (gerade auf dem Niveau) nicht ganz?


Für 2021 wird eine kräftige Erholung des operativen Geschäfts prognostiziert (auf 2019er-Niveau).

Engie schütten , nach dem "Corona-bedingten-Ausfall" in 2020 , wieder eine Dividende aus (0,53?).

Der Bereich "Nuklear" (die belgischen AKW´s "Doel" und "Tihange") wird voll abgeschrieben!
Engie wird keine weiteren (nicht notwendigen) Investitionen in diese AKW´s mehr tätigen.
SPÄTESTENS 2025 werden beide AKW´s endgültig abgeschaltet ... was ich SEHR begrüße !!!
Die "entstehende Versorgungslücke" sollen neue, hochmoderne Gas-Kraftwerke decken.

Kohle macht noch 4% der Erzeugungs-Kapazitäten aus. Dieser Anteil soll bis 2027 auf 0% sinken.

Die Nettoverschuldung sinkt von 26 Mrd.? auf 22,5 Mrd.? (durch Verkauf des Suez-Anteils an Veolia)

Das Management erörtert/beginnt mit der Umsetzung der Neuausrichtung des Konzerns.


Insgesamt bin ich mit der Entwicklung/Neuausrichtung zufrieden (natürlich hat Corona Engie in 2020 massiv belastet ... und wird auch in 2021 noch belastend wirken) ...
Ich sehe Engie´s "Fair-Value" mittelfristig (2022/23) dennoch wieder bei 16? - 18? ...
(persönliche Einschätzung)


Das Börsengeflüster
 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln