KGV 3,6 - Lang&Schwarz ab heute handelbar

Seite 290 von 296
neuester Beitrag: 06.05.21 11:04
eröffnet am: 28.09.06 09:38 von: Triade Anzahl Beiträge: 7386
neuester Beitrag: 06.05.21 11:04 von: sudo Leser gesamt: 1441633
davon Heute: 623
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | ... | 288 | 289 |
| 291 | 292 | ... | 296   

29.03.21 20:03
1

9320 Postings, 4267 Tage Raymond_Jamesperiodenfremder steuerertrag ...

... geht nicht in den gewinn je aktie ein

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/...ormel-34328: 
"Ergebnis nach DVFA/SG (DVFA-Formel): von der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Anlageberatung e.V. (DVFA) und der Schmalenbachgesellschaft (SG) entwickeltes Verfahren, das ausgehend vom bilanziellen Jahresüberschuss durch Korrekturen v.a. der außerordentlichen und periodenfremden Aufwendungen und Erträge den nachhaltig erzielbaren Gewinn aus Investorenperspektive aufzeigen soll."


 

29.03.21 21:11
1

4337 Postings, 7486 Tage Nobody IIGeld wird ja dennoch frei

Da nicht mehr für die Steuer gebunden, in der Regel ja schon vorausgezahlt, d. H. Finanzamt erstattet ggf. sogar mit Zinsen
-----------
Gruß
Nobody II

29.03.21 22:53
1

465 Postings, 2006 Tage schrmp1978@herrmann08

Die 3 Mio Differenz zwischen 9 und 6 Mio waren glaube ich "zurückbehaltene" Bonuszahlungen an die Mitarbeiter, wenn ich mich recht erinnere. Bin mir aber nicht wirklich sicher.  

30.03.21 08:43

544 Postings, 983 Tage Hermann08Also doch peanuts

Noch vor zwei Jahren hat diese Steuergeschichte den Kursanstieg auf 35 jäh gebremst und einen Kursrückgang auf 12 eingeleutet.

Heute ist diese gute Nachricht, dass alle steuerlichen Probleme gelöst sind und zuviel bezahlte Steuern zurückerstattet werden, nicht mal ein kurzes Aufwärtszucken des Kurses mehr wert.  

Das zeigt, dass LuS mittlerweile in gänzlich anderen Dimensionen Geld verdient und 2 oder 3 Euro pro Aktie wirklich "peanuts" geworden sind.

Die Geschichten von letzter Woche, von "old or new economie" und "hedge funds break downs" zeigt mir, dass LuS auch und besonders in Börsen-Crashes gut Geld verdient.

LuS ist ein Fels in der Brandung, wenn es brenzlig wird.    

30.03.21 10:17

1532 Postings, 4056 Tage Thebat-FanHmm


Wobei ich mich gerade frage, warum bei einer Erstattung in Höhe von 9 Mio. nur eine Vermögensmehrung von 6 Mio. stattfinden soll. GewSt und KöSt sind steuer-/ergebnisneutral.
 

30.03.21 10:30

5379 Postings, 5060 Tage Obelisk@7230

deine Frage wurde im Nachbarforum ausgiebig diskutiert und beantwortet. Ich denke, dass auch wir Aktionäre in irgendeiner Form von der Rückerstattung profitieren. Wenn nicht direkt, dann indirekt.  

30.03.21 11:20

1532 Postings, 4056 Tage Thebat-FanHmm


Was ist denn das Nachbarforum? Ich bin hier auf Ariva.de, warum sollte ich in einem "Nachbarforum" auch noch lesen?
 

30.03.21 11:23

4172 Postings, 4276 Tage Versucher1... im WO-Forum heisst es, die Differenz seien

anteilige Boni (also ca. 3 Mio ?) an die Mitarbeiter.  

30.03.21 11:39

1532 Postings, 4056 Tage Thebat-FanAha


knapp 30% Bonus? Wow, da hat jemand mal gut verhandelt.

Wobei ich persönlich denke, dass ein Bonus basierend auf dem Jahresüberschuss nicht den normalen Mitarbeitern zufließt, sondern viel eher an die Geschäftsführung geht. Die einfachen Mitarbeiter können wohl das Handelsergebnis beeinflussen, aber der Jahresüberschuss kann nur durch das Management über Bilanzierungswahlrechte gesteuert werden.

Ich halte es für recht unwahrscheinlich, dass sich ein Mitarbeiter freudestrahlend auf so eine Vereinbarung einlässt.
 

30.03.21 12:43
1

95 Postings, 1392 Tage VerlustExperteegal

ob es nachgelagerte Boni an GF und Mitarbeiter sind oder an die juristischen/steuerlichen Berater

3 Mio EUR mehr oder weniger sind 1 EUR pro Aktie oder beim aktuellen Kursniveau 2 Ticks... wer sich mit solchen irrelevanten Einmaleffekten tagelang beschäftigen will, führt ein sorgloses Leben :)  

30.03.21 13:23

1532 Postings, 4056 Tage Thebat-Fan???


Denk einfach mal ein wenig weiter. Wenn die Boni den Gewinn um rund 30% schmälern, welche Auswirkung hat das dann rechnerisch auf den Kurs bei einem angenommenen Ziel-KGV von 10?

Einfach nur Charts anschauen und Striche ziehen reicht nicht.
 

30.03.21 13:50
2

95 Postings, 1392 Tage VerlustExperteabseits von Linien ziehen...

...schaue ich gelegentlich in den Bundesanzeiger...
hier aus dem Konzernabschluss 2018 der Lang & Schwarz AG

Ergebnis aus Handelstätigkeit in 2017 = 24.946 TEUR
Ergebnis aus Handelstätigkeit in 2018 = 21.510 TEUR

==>> Rückgang um ca 14%

Personalaufwand in 2017 inkl Sozialversicherung = 8.684.030 EUR
Personalaufwand in 2018 inkl Sozialversicherung = 6.087.371 EUR

==>> Rückgang um ca 30%

In 2017 waren im Konzern der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft nach Quartalsendständen gerechnet durchschnittlich 49 Personen (inkl. zwei Vorstände) beschäftigt
In 2018 waren im Konzern der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft nach Quartalsendständen gerechnet durchschnittlich 52 Personen (ohne zwei Vorstände) beschäftigt.

das heisst pro Kopf sogar ein Rückgang von ca 36%

Leben und leben lassen... seit Veröffentlichung der Steuermisere am 15.02.2019 hat sich das Vermögen eines Aktionärs versechsfacht und nun wollen wir ernsthaft über die Boni für 2018 diskutieren ??  

30.03.21 14:24

1103 Postings, 7718 Tage totenkopfBoni

Wo gut gearbeitet wird, sollen auch sehr hohe Boni fließen.

Einem guten Vorstand kann man gar nicht genug zahlen, wenn er kluge strategische Entscheidungen trifft. Wer hätte gedacht, dass Wikifolio ein Erfolg werden würde - da muss man sich erst mal reintrauen in das Geschäftsfeld. LS-X ist ein Erfolg, TR war ebenso einer. Man muss sich nur mal vorstellen, wo L&S ohne diese Entscheidungen stünde.  

30.03.21 17:41

19 Postings, 54 Tage fbo|229325832Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 31.03.21 12:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Regelverstoß - Quellenangabe fehlt

 

 

30.03.21 17:45

19 Postings, 54 Tage fbo|229325832Perspektive 2021

 die restlichen Zahlen, hatte ich ja am 21.03.21 um 18.59 Uhr bekannt gegeben.

 

30.03.21 22:15

754 Postings, 2101 Tage CDee...

Also wer sich jetzt hier nicht vollpumpt mit Aktien ist selbst schuld....  

31.03.21 12:18
1

754 Postings, 2101 Tage CDee...

MWB Fairtrade hat super abgeliefert heute.... nun darf L&S morgen bitte das gleiche tun :)  

31.03.21 13:26

9320 Postings, 4267 Tage Raymond_Jamesmwb fairtrade Wertpapierhandelsbank AG

mit einer eigenkapitalquote von über 60% hat MWB FAIRTRADE gut lachen (13% dividendenrendite, https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/...geschaeftsjahr/?newsID=1431417); vgl. demgegenüber die schwindsüchtige eigenkapitalquote von L&S (s. mein posting vom 16.02.21)

 

31.03.21 14:01
5

3865 Postings, 1363 Tage CoshaPuh

ja man erinnert sich und ich meine, dir wurde damals in dem Punkt auch klar geantwortet.
Keine Ahnung, warum du also die wieder mit der EK Quote anfängst.

Wenn du so aufs Eigenkapital stehst, dann leg dir doch einen Steinbruchbetreiber ins Depot.

Was ich grundsätzlich auch nicht verstehe, warum man immer für Threadfremde Aktien werben muss.
Wenn die so toll sind, dann kann man die ja kaufen, ohne andere Anleger mit dem Trommeln zu belästigen.  

31.03.21 14:15
2

95 Postings, 1392 Tage VerlustExperteoff LUS road...

kleine Anmerkung zu dem Move bei MWB heute...

das Unternehmen ist mMn das Musterbeispiel einer WP-Handelsbank, die einfach vom Faktor "Flut-hebt-alle-Schiffe" profitieren.... das wird bei den ICFs, Steubings, Seydlers etc nicht viel anders sein

LUS muss man zu Gute halten, dass sie sich den Anforderungen des modernen "mobile brokerage" stellen - ebenso wie Baader (BWB)

Tradegate profitiert davon mittelbar

aber MWB ? welche Weichen wurden denn da zuletzt gestellt ? und nun kehren sie kostbares Eigenkapital aus, wodurch es aus Anlegersicht noch mit 25% Besteuerung an Wert verliert...

sowas kann LUS sich nicht leisten, weil sie weiter wachsen wollen... MWB verwaltet hingegen nur noch sich selbst... und mal abgesehen vom heutigen Tag, bekommen sie ja vom Markt auch die Quittung dafür:

Aktienkurs-Performance seit Jahresanfang :

MWB + 41,7%
BWB +66,7%
LUS +98,2%  

31.03.21 14:20
7

1103 Postings, 7718 Tage totenkopfPuh 2

Vor allem, wenn man immer wieder auf's Neue Kraut und Rüber vergleicht. Dass unterschiedliche Geschäftsmodelle, unterschiedliche Bilanzstrukturen bedingen und damit auch unterschiedliche EK-Quoten mit sich bringen, haben offensichtlich noch immer nicht alle verstanden.  

Die Market-Making Aktivitäten sind ja weitgehend "Flow-Geschäft". Wären die Wikifolios+Hedges hingegen nicht in der Bilanz, hätte L&S eine relativ hohe EK-Quote und nicht viel weniger Risiko, weil die Wikifoliozertifikate gehedged sind. .  Soll man die Wikifolios jetzt einstellen und auf die Erträge verzichten, ohne das Risiko signifikant zu reduzieren, um eine höhere Ek-Quote auszuweisen? Nicht einmal ein Schwachsinniger würde das machen.  Aber um das zu verstehen, müsste man sich halt leider tiefer mit dem Geschäftsmodell auseinandersetzen, was bei den unzähligen "copy-paste" Massenpostings  zeitlich vermutlich schwierig wird.  

31.03.21 17:02

146 Postings, 3710 Tage Apokalypsemwb VerlustExperte

Erstens: was hat das mwb bashing im L& S Forum zu suchen??
Zweitens: Der Name ist wohl Konzept
Drittens: Bei einem Einstiegskurs von 4,3 bzw Jetzkurs ca. 14 Euro ist eine Dividende von 1,6 bis 2 Euro nun zumindestens mehr als 4 Euro bei Kurs von 124 bei L& S oder???
Viertens: am besten besitzt man alle von denen Sino Mwb Baader l & s tradegate the naga group so als tip  

31.03.21 18:28

1868 Postings, 3384 Tage jensosTipp

...den vierten Tipp habe ich auch seit Monaten umgesetzt und fahre sehr gut damit...würde die Berliner Eff. Noch ergänzen ;-)  

31.03.21 18:48
3

1532 Postings, 4056 Tage Thebat-FanHmm


"am besten besitzt man alle von denen Sino Mwb Baader l & s tradegate the naga group so als tip"

Das ist aber in meinen Augen ein selten dummer Tipp.

Entweder man sucht sich 1-2 der besten Firmen aus und setzt viel darauf oder man diversifiziert sein Depot. Aber breit gestreut in eine einzige Branche gehen, das macht aus meiner Sicht keinen Sinn und wirkt eher planlos.
 

31.03.21 19:37
1

2351 Postings, 1549 Tage AktienvogelRJ

ist ein lustiger Troll. Überall wo er gerne drin wäre basht er. Mittlerweile mein ganz persönlicher Kontraindikator.  

Seite: 1 | ... | 288 | 289 |
| 291 | 292 | ... | 296   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln