Porsche: verblichener Ruhm ?

Seite 1 von 574
neuester Beitrag: 25.06.22 10:56
eröffnet am: 02.04.08 14:12 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 14343
neuester Beitrag: 25.06.22 10:56 von: burhan78 Leser gesamt: 3382408
davon Heute: 155
bewertet mit 63 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
572 | 573 | 574 | 574   

02.04.08 14:12
63

11689 Postings, 6738 Tage fuzzi08Porsche: verblichener Ruhm ?

Nach dem Kursdebakel an den Weltbörsen erholen sich die Aktien auf breiter Front.
Der einstige Champion und Superstar Porsche aber steht im Abseits. Der Ruhm
vergangener Tage ist verblichen und den Aktionären bläst ein kalter Hauch ins
Gesicht. Gründe, ein Engagement in der Aktie zu überdenken und neu zu bewerten
gibt es genug:
- anhaltende Unsicherheit wegen der VW-Übernahme bzw. Nicht-Übernahme.
- aufziehende Machtkämpfe in den AR-Gremien
- Umwandlung in eine Holding. Das bedeutet: Holding-Abschlag anstelle von
  Premium-Zuschlag (je ca. 15%).
- Unsicherheit wegen des geplanten neuen VW-Gesetzes
- Mobbing von Seiten der VW-Belegschaft/Betriebsräte/Gewerkschaft

Alles Dinge, die die Börse hasst und fürchtet. Und nun auch noch der Einbruch im
US-Geschäft. Zwar pflegen sich Erfolgsmeldungen im Porsche-Kurs in fast schon
fatalistischer Weise so gut wie nie im Kurs niederzuschlagen - die Börse scheint
den nicht enden wollenden Erfolgsmeldungen nicht zu trauen. Oder sie nehmen sie
abgestumpft zur Kenntnis. Wie auch immer: sie bewirken fast nichts. Umgekehrt
scheint die Horrornachricht vom 25%-igen Einbruch des Geschäfts wie eine Erlösung
zu wirken: haben wir's doch immer gesagt... - Ich bin gespannt, ob Porsche nun
vollends zur Hölle geschickt wird.

Eines scheint mir aber sicher: egal wie und wann, es wird sehr lange dauern, bis
Porsche wieder zur Erfolgsstory wird. Jedenfalls nicht, bevor alle die genannten
Punkte geklärt und im Sinne von Porsche geregelt sind. Bis dahin wird den Aushar-
renden Geduld und Leidensbereitschaft abverlangt werden.

Ob ich solange abwarte, lasse ich offen. Es gibt aktuell Chancen en Masse. Leider
gehört Porsche nicht (mehr) dazu.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
572 | 573 | 574 | 574   
14317 Postings ausgeblendet.

18.05.22 15:42
2
Meine Porsche Aktien werden nie verkauft, langfristig möchte ich 911 Stück im Depot haben =)  

18.05.22 16:12

4107 Postings, 4292 Tage sonnenschein2010Danke für die Info

ich würde spätestens bei 911 ? verkaufen ;-)

Was ist schon langfristig Im Leben?  

18.05.22 20:52

70 Postings, 446 Tage gerschon924

ich hab "nur" einen Oldtimer  924er...also verkauf ich erst zu diesem Preis...oder ich schieb da ein Kommastelle ein...  

19.05.22 10:20

808 Postings, 4428 Tage Investmenttrader_Li.Nicht Preis

gemeint waren 911 Aktien im Depot, nicht zum Preis von 911,00 Euro =)  

19.05.22 11:32
bist du definitiv kein Investment-Trader ;-)  

19.05.22 11:36

11689 Postings, 6738 Tage fuzzi08vw-porsche - Hinweise

"Vielleicht solltest Du daher im VW Forum fragen, ob es auf der Volkswagen HV Hinweise zum Porsche AG IOP gab. "
Ich gehe davon aus, dass es von den Buschtrommeln, (z.B. von Bernecker) schon längst berichtet worden wäre, wenn es dazu Infos gegeben hätte.  

19.05.22 13:35

796 Postings, 5958 Tage sudoSchwere Aufgabe

Muss nun meiner Frau klar machen, dass anstatt eines 911 er aus den Kursgewinnen, es im Augenblick nur für einen VW Golf in Minimalausstattung reicht.  

19.05.22 14:10

4107 Postings, 4292 Tage sonnenschein2010du musst nur wissen

wie du sie ein halbes Jahr ablenken kannst ;-)

Dann ist IPO Time und der Porsche rollt ggf.  wie von alleine in die Garage.

Aktueller Stand:
Prospekt zum IPO im Spätsommer
IPO in Q IV  

19.05.22 15:14

796 Postings, 5958 Tage sudohabe aber

auch die Sorge dass aus dem Golf bis dahin noch ein VW Up werden könnte.
Das könnte ich ihr nur sehr schwer erklären.

Aber ich glaube und hoffe natürlich auch auf den Börsengang.  

06.06.22 17:59

2736 Postings, 2112 Tage 2much4u...

Eigenartig - nicht mal der im Herbst bevorstehende Börsengang gibt Porsche Auftrieb.

Meine größte Position bei den Autobauern ist Renault (spottbillig) - heute +3,33% während Porsche als einer der wenigen DAX-Verlierer -0,45% hingelegt hat.  

13.06.22 09:32

24602 Postings, 3128 Tage GalearisAbwärtstrend

13.06.22 11:57
1

11689 Postings, 6738 Tage fuzzi08drei Möglichkeiten

wo der Kurseinbruch stoppen könnte:

- entweder jetzt schon, beim Tief vom 19. Mai, bei 69,22 Euro,
- oder beim tief vom 07./08. März bei 67,10 Euro.
Im einen Fall wären das noch weitere 1,5%, im anderen rund 4,5% abwärts.

Es gibt aber auch noch eine dritte, längerfristige Möglichkeit: die Hochs der Monate November/Dezember 2019 und Januar 2020 bei rund 70,- Euro. Die würden auch gut zum Tief vom 19. Mai passen.
Demzufolge könnte es das mit der Korrektur schon fast gewesen sein. Ein Durchschläger intraday ist natürlich immer mal drin.

@2much4u: Deine Renault ist heute auch mehr als 5% eingebrochen. Insofern gibt's da nichts zu jubeln. Schau Dir mal den Chart an: das sieht mir so aus, als ob es da jetzt erst so richtig losgeht. Das Korrekturziel könnte in der Zone 21,xx Euro liegen. Also weitere 15...16% abwärts (?).  

13.06.22 17:38

11689 Postings, 6738 Tage fuzzi08Update

Panik! Ausverkauf wohin man schaut. Da werden Stücke ohne Sinn und Verstand weggeschmissen.
Für Porsche kommt nun vermutlich das März-Tief bei 67,10 Euro zum Zug.  

13.06.22 18:53

24602 Postings, 3128 Tage Galearisich kaufe jetzt

unter 70 ist das o.k.
Ich kaufe wenns auf 67 oder drunter geht weiter zu. Ich hab e gewartet und jetzt kaufe ich.
Nur meine Meinung.  

13.06.22 21:49

863 Postings, 3425 Tage gibbywestgermanyDie Chinesen wollen uns fertigmachen,kaufe

Porsche unter 30, Lieferkettenproblematik und Ukraine treiben Inflation an. Ganz ehrlich, sehe
schwarz.  

13.06.22 22:21

24602 Postings, 3128 Tage Galearisdat mit den Chinesen stimmt teilweise

aber ich bin verhalten optimistisch.  

13.06.22 23:09

863 Postings, 3425 Tage gibbywestgermanyGlaube nicht daran, schützt euere Knete,

das Geld, das die euch zwischen April 2020 bis Oktober 21 bereitgestellt haben, holen die sich
auf zweierlei Art. Durch Inflation und Kursverluste. Bezahlte Youtuber sind zusätzlich deren  
Erfüllungsgehilfen.  

21.06.22 18:05

4107 Postings, 4292 Tage sonnenschein201067/68

scheint erneut stabiler Boden...

Witzkurse, wenn das IPO in 2022 tatsächlich kommt,
allerdings noch gut 10 % Luft nach unten, wenn Ivan nochmal muckt...
 

23.06.22 10:41

4107 Postings, 4292 Tage sonnenschein2010ok jetzt 66

23.06.22 17:02
5

Clubmitglied, 10085 Postings, 3027 Tage Berliner_sonne

ich rechne erst mal mit <60?
vorher fasse ich die Aktie nicht an
nur meine p. Meinung  

23.06.22 18:04

4107 Postings, 4292 Tage sonnenschein2010Begründung @Berliner?

< 60 wären die 10 %, die ich oben bereits erwähnt hatte.

Allerdings fehlt doch etwas das Momentum für einen solchen move,
aber wenn doch, dann wären das Top_EK_Kurse

Time will tell...  

23.06.22 18:13

11689 Postings, 6738 Tage fuzzi08nachdem sämtliche diskutierten

Unterstützungen gerissen wurden, müssen wir uns wohl oder übel tiefer orientieren:

Die Nächste Unterstützung liegt bei den Hochs vom April und Juni 2019 bzw. bei den Tiefs vom Februar und März 2018, d.h. bei rund 64,- Euro. Halten diese Unterstützungen nicht, käme als nächstes das Tief vom Oktober 2014 bei 57,50 Euro in Betracht. Diese Marke wäre auch noch gut belegt durch das Hoch vom Januar 2017.
Im Worstcase testet der Kurs sogar noch einmal das Corona-Tief vom März 2020 bei rund 35,- Euro. Voraussetzung wäre allerdings eine schwere Rezession. Die Chancen dafür halte ich für 50:50. Immerhin kommt der Herbst/Winter erst noch. Dann schlägt die Gaskrise voll zu.

Das Schlimme daran ist, dass wir das alles aus eigener Kraft verhindern könnten: mit Aussetzung des AKW-Lockdowns, Zulassung von Fracking, Ausbeutung unserer eigenen Ölfelder in der Nordsee bekämen wir das alles locker hin. Aber Scholz & Genossen sind nicht klein zu kriegen und haben unser Land voll im Würgegriff.
 

23.06.22 18:33

4107 Postings, 4292 Tage sonnenschein2010gut für Porsche...


Porsche lässt Autos in Osnabrücker VW-Werk fertigen
Do, 23.06.22 16:03· Quelle: dpa-AFX

OSNABRÜCK/STUTTGART (dpa-AFX) - Der Luxuswagenhersteller Porsche nutzt wegen der hohen Nachfrage Kapazitäten des Volkswagenwerks in Osnabrück. Von Mitte des kommenden Jahres an solle an dem niedersächsischen Standort die Überlauffertigung der 718-Modellreihe (Boxster und Cayman) beginnen, teilte der Autobauer am Donnerstag in Stuttgart mit. Auf die Zahl der Arbeitsplätze am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen habe die Verlagerung keine Auswirkungen.

Das Mehrmarken-Werk in Osnabrück sei bereits in der Vergangenheit ein bewährter Partner im Porsche-Produktionsverbund gewesen, sagte Albrecht Reimold, Vorstand Produktion und Logistik der Porsche AG. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Osnabrück hätten eine langjährige Erfahrung.

Das Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen sei mit der Fertigung der Modelle 911 und 718 stark ausgelastet. Porsche wolle Mitte des Jahrzehnts die 718-Baureihe vollständig elektrifizieren, hieß es. Trotz der Elektrifizierung sollen auch in Zukunft die Modellreihen 718 und 911 auf der 2-Türer-Linie am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen produziert werden.  

24.06.22 13:22
1
weiter im Plan:

https://www.deraktionaer.de/artikel/...n-auf-hochtouren-20252306.html

Hab heute die Stückzahl verdreifacht bei 64,04 ?  ... sollte passen.  

25.06.22 10:56

35 Postings, 4144 Tage burhan78IPO

Hallo an alle investierten. Ich habe da mal eine Frage . Es heißt immer das es bei einem IPO zu einer Sonderdividende kommt . Profitiert hier die SE auch von dem Segen ?  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
572 | 573 | 574 | 574   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: speedy78
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln