finanzen.net

Daimler 2011 Daimler 2011 Daimler 2011

Seite 2116 von 2254
neuester Beitrag: 18.11.19 01:30
eröffnet am: 23.12.10 20:26 von: Trendseller Anzahl Beiträge: 56342
neuester Beitrag: 18.11.19 01:30 von: Grandland Leser gesamt: 4768173
davon Heute: 401
bewertet mit 44 Sternen

Seite: 1 | ... | 2114 | 2115 |
| 2117 | 2118 | ... | 2254   

11.10.19 22:07

301 Postings, 1582 Tage luftschnapperEinigung

11.10.2019 21:54
Breaking News
Trump verkündet Durchbruch in Handelsgesprächen mit China  

11.10.19 22:13

3986 Postings, 4579 Tage Shenandoahhm,...und deshalb fielen die US Börsen 200 Punkte

in den letzten 5 Minuten? sell on good news?  

11.10.19 23:59

81 Postings, 385 Tage DataScientistRückrufe

Daimler legt Einspruch gegen die KBA-Entscheidung ein, führt den Rückruf aber trotzdem durch.. so nun schon zig Tausend-fach geschehen. Was passiert eigentlich, wenn Daimler am Ende Recht bekommt und die Motoren in Ordnung waren? Kriegt das KBA dann die Rechnung für alle Rückrufe und den Imageschaden präsentiert??  

12.10.19 00:20

12395 Postings, 4529 Tage Romeo237Dow am Ende um 200 Punkte abgestürzt

12.10.19 10:21

4172 Postings, 488 Tage VisiomaximaPit

das stimmt.

Allerdings aufgrund der Nachrichtenlage USA -CHINA ist es halt auch ein Risiko hinterherzulaufen , aber gut es kam ja die Nachricht mit dem Rückruf , damit hab ich Freitagabend nicht gerechnet  gehabt.

Somit Vorteil auf Deiner Seite, aber ob das jetzt wieder 2-3 Euro runtergeht ist erst mal offen , ja nachdem was der Markt als wichtiger sieht .
USA Türkei ist jetzt erst mal aktuell , so ist halt jeden Tag irgendwas  

12.10.19 10:29

4172 Postings, 488 Tage Visiomaximadow

NEW YORK (dpa-AFX) - In der Hoffnung auf ein amerikanisch-chinesisches Handelsabkommen haben die Anleger an der Wall Street am Freitag schon reichlich Vorschuss-Lorbeeren verteilt. Entsprechend fehlte ihr nach einigen wenigen Aussagen zur Übereinkunft letztlich die Kraft für weitere Kursgewinne. Der Dow Jones Industrial überwand zwar kurzzeitig die Marke von 27 000 Punkte und kam damit wieder in Blickweite seines im Juli erreichten Rekordhochs von 27 398 Punkten. Zum Handelsschluss behauptete er aber nur einen Kursgewinn von 1,21 Prozent auf 26 816,59 Punkte.

Dank des dritten Gewinntags in Folge verbuchte der US-Leitindex aber immerhin ein Wochenplus von 0,91 Prozent. Die deutlichen Verluste zu Monatsbeginn hat er damit fast aufgeholt. Auch die anderen Indizes retteten nur einen Teil ihrer Kursgewinne ins Ziel: Der marktbreite S&P 500 gewann am Freitag 1,09 Prozent auf 2970,27 Zähler und der technologielastige Nasdaq 100 rückte um 1,34 Prozent auf 7843,88 Punkte vor.

https://www.ariva.de/news/...luss-dow-trotz-handelsdeal-unter-7897380  

12.10.19 11:57

743 Postings, 440 Tage MinikohleDai

Naja, ich hab erstmal kurz vor Handelsschluss 80% meiner Shares geschmissen. Ob das gut war, sehe ich spätestens Dienstag. Aber knapp 10% in einer Woche ist mehr, als ich erwarten konnte.

Wenn Trump sich mit den Chinesen einig ist hab ich die Befürchtung, dass er sich wieder verstärkt um Europa „kümmert“. Schließlich will er den Friedensnobelpreis und dafür braucht er Krieg. Wenn wieder mehr Verlässlichkeit kommt, wird das dem Markt gut tun. Aber das kann dauern.

Bis dahin kümmere ich mich auch um Deutz und Heidelberger Druck. Die sollten vom Abkommen etwas profitieren. Aber das meiste Geld liegt gerade so rum. Immerhin bekomm ich 0,001% Zinsen. Das reicht für das Wasser, was ich zum Kaffe kochen brauche. Halbe Tasse reicht ja auch.  

12.10.19 12:08
2

4172 Postings, 488 Tage VisiomaximaMinikohle ,

alles besser als Dein Steinhoff Zeugs .

Ein ordentlicher DAX Wert ist eine andere Substanz  als ein Subpenny

T Shirts brauchste hier auch keine verschenken , also doppelt gespart und es sind auch mehr als 30 Leute auf einer HV ( meistens ) .

Die 10 % bei einem DAX Wert sind nicht nur gut , die sind Megagut , dazu gibts ja auch jährlich noch eine Divi mit so um die 5 % Renditen , was will man denn mehr .

10 % Zuwächse in so kurzer Zeit sind eh untypisch , aber gut , eine Daimler gehört nun mal in einen  60 -64 ? Kurs

 

12.10.19 14:40
1

2407 Postings, 590 Tage Pit007Dai die Divi ist noch

lange hin. Denke knapp 3 ? werden drin sein.
Ich muss mich auch um Tomra kümmern. Leider hab' ich mich da etwas verzockt. Am 21. Okt. kommen Q-Zahlen. Da muss ich flüssig sein (weit mehr als die 50%-Cash Regel vorschreibt).
Dann kann ich ähnlich wie Schreiber agieren. Vorgenommen habe ich mir nur mit Gewinnen zu verkaufen. Da passiert's, dass man mal ein paar "Euro" verschenkt, weil man zu früh war ;)
Wie gesagt, Dai als Invest bei den Depots der Kids bleibt ja.
Allen Schönes Wochenende.
Pit  

12.10.19 16:12
1

743 Postings, 440 Tage MinikohleJaja Visio

Hast ja recht. Von dem Steinhoffzeug hab ich aber noch ein bisschen. Meine Daimlerposi hab ich nur verringert, weil ich mit Gewinnmitnahmen rechne. Wenn es so ist, dann bekomme ich die Shares günstiger zurück. Wenn nicht, mit dem Rest bleib ich eh Long.

boersengefluester.de sagt eine Divi von 2,50 voraus. Die vertun sich selten. Das sind bei mir 5,7%.

Nur was passiert, wenn doch Strafzölle kommen? Da nützt es uns nichts, wenn Europa reagiert.

Grandland wird recht haben, dass die Kohle mit teueren Autos gemacht wird. Vielleicht sind die Premiummonster weniger betroffen. Man gönnt sich ja sonst nichts. Und der, der 100k für ein Auto ausgeben kann, wird das weiter tun. Dann eben ohne beheizbares Lenkrad. Aber es senkt den Gewinn.

Ohne die Androhung von Strafzöllen hätte ich nix verkauft. Bin mal gespannt, ob ich recht hab.  

12.10.19 18:28
1

1337 Postings, 338 Tage xotzilStrafzölle

Ich finde das Wort Strafzoll immer reisserisch von den Medien. Als ob wir diese von Trump verhängten Strafzölle bezahlen müßten. En Strafzoll ist ein Einfuhrzoll und ist von seinen Amerikanern zu zahlen. Verknappt die Menge der Produkte auf die dieser Importzoll verhängt wurde und schmälert die Auswahl. Evtl. werden  durch diese Verknappung die Produkte begehrenswerter und der entsprechende Absatz bricht nicht wie ggfls. prognostiziert ein.

Da die US Bürger diesen Zoll selber zahlen, kommt in den USA auch nicht mehr Geld in die Kasse. Letztlich ein Nullsummenspiel bzw. Geldfluß von US Privat nach US Staat.

Alles ein großer Unsinn heutzutage.


 

12.10.19 19:15

743 Postings, 440 Tage MinikohleStrafzölle Teil 2

Natürlich hat Xotzil recht. Und Porsche wird bestimmt weniger leiden als VW. Da ist mehr Konkurrenz. Gilt ja auch für die ABC Klasse. Nur würden wir als Anleger mit Kursverlusten bestraft. Die Amis bekommen Gegenzölle, hilft auch nicht weiter. Harley Davidson hat ja schon über einen Wechsel nachgedacht, worauf der Berliner Wirtschaftssenator sofort reagiert hat.

Gegenzölle bringen uns aber weder als Anleger noch als Konsumer etwas. Die einzigen U.S. Produkte die ich hab sind von Kitchen Aid und Marantz. Und diese High End Produkte halten ewig. Wir haben genug Alternativen selber oder aus Fernost.

In jedemfall wird es keinen Gewinner geben

Das ist wie beim Brexit: Da haben die englischen Fischer für den Austritt gestimmt, um die Fangquoten loszuwerden. Mittlerweile wissen sie, das sie ihre Fische selber essen müssen, weil sie die in der EU nicht mehr los werden.

Straf- oder Sonderzölle sorgen für  Deglobalisierung.

Montag wird spannend.  

12.10.19 19:30

674 Postings, 248 Tage GrandlandMögliche Strafzölle Daimler

Mögliche Strafzölle: Das kommt ganz auf die detaillierte Ausgestaltung an.

Guckt man sich das Thema mit den Flugzeugen an, dann sind komplette Flugzeuge betroffen, also Flieger die Komplett von Airbus in die USA geliefert werden. Also A350 und A320.
Nicht betroffen sind Flugzeugteile als Bauteile und das bedeutet dass die Flieger (A320/321) aus dem Airbus Montage Werk dort nicht betroffen sind.

Ich kann mir daher vorstellen, dass in einem ersten Schritt bei Strafzöllen alles was die US Prodzktion von Daimler, BMW usw. betrifft nicht betroffen sind. In den USA werden die meisten SUVs von BMW gebaut, auch sehr viele Daimler (Mercedes-Benz GLE, GLE Coupé, GLS, C-Klasse Limousine) Und sie könnten die Produktion dort erweitern, das was Trump ja will.

Würden Zölle Analog der Flieger erhoben, dann beträfe das überwiegend A-E-und S-Klassen.
Bei S_Klassen wird einfach der Preis moderat nach oben angepasst. Bei E-ist es schwieriger, aber dann pusht man die GLEs eben mehr.

Also unter dem Szenario wären die Zölle erträglicher.
Altmeier als Verhandlungsführer halte ich aber für eine Fehlbesetzung. Hoffentlich macht das die EU.

Zum Rückruf:
Das ist ein Katz und Mausspiel. Aus meiner Sicht wird hier nachrträglich von der Politik etwas für illegal erklärt was es Jahrzehnte nicht war.

VW Hat einen Betrug begangen, indem sie eine Testerkennung eingebaut haben. Bei Daimler hat man erlaubte und auch jahrelang geduldete Toleranzen in der Typprüfung genutzt- eventuell etwas sehr gründlich. Aber das ist schon alles. Man kann das moralisch nicht für das beste halten, trotzdem hat das Auto keine Testerkennung gehabt.

Die Nutzung von erlaubten Grenzen ist aber überall üblich.

Wer glaubt daß z.B.  die Waschmaschine im 4h öko 60grad Einstellung (dafür hat sie die A Einstufung bekommen), 60 grad Wassertemperatur erreicht wird sein blauses Wunder erleben. Grandland wie fast alle waschen aber ihre 60grad im 'Normalprogramm' das 60 Grad ergibt und auch nur 2h braucht.

Grandland
 

12.10.19 21:13

674 Postings, 248 Tage GrandlandDaimler Interesse an Lamborghini?

So, Daimler wird eher kein kein intresse haben, aber so ein Chinese- das wär was für die! Oder FCA - Italien wiedervereint.

nach: Guidants news
Medien: Volkswagen erwägt Verkauf von Luxusmarke Lamborghini. "Überlegt wird alternativ, die Marke an die Börse zu bringen", wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf damit vertraute Personen berichtet. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

Ein Börsengang wäre ja was für und- bzw. was für mich.
Ferrari wurde gerade erst empfohlen.
Allerdings wird sich Lamborhini auf Dauer alleine nicht halten Können.

So Übernahme Potentialbewertung:
Daimler: Eher kein Interesse
BMW: Das würde ich eher sehen- die haben ja RR ganz gut gemanagt und Lambo könnte passen.
Toyota: Auch ein Kandidat - eber eher sehe ich BMW dran.
Ranault/ Nissan: Eher kein Kandidat.
Mazda: Denen traue ich es zwar zu- neigen zu tollen technischen Lösungen- aber am Ende treuen sie sich nicht.
Hyudai: Eigentlich nicht bekannt für Übernahmen.
PSA: Zu geizig denke ich der Herr Tavares. Er Könnte Opel aufpeppen- Lamboghini Opel (nö zu geizig)
FCA: Wäre eine Option, aber Ferrari und Lamborhini: eher weniger.
Ford: Nö können sie nicht.
GM: Nö eher nicht.
Geely: Spezialist für Übernahmen: Ja das würde passen und sie sind Gierig- indirekt dann Daimler dabei.
Great Wall: Die könnten auch, müssten aber etwas über ihren Schatten springen.


Favorit: BMW oder Geely

Grandland  

12.10.19 22:06

16967 Postings, 782 Tage damir25 ArDai

Hallo Leute,  bin wieder dabei! Es war nicht leicht 14 Tage ohne euch.
Moni hat mir alles vorgelesen. Puhhhhhhh!;)))  

12.10.19 22:32

17104 Postings, 2177 Tage Galearissoll doch Dacia Lambo übernehmen

dann hätten  sie mal was sportliches im Programm.
VW täte gut dran die Lambos zu verkaufen. Wird sich in der Rezession eh keiner mehr leisten wollen und können. Jetzt bekäme man  noch einen guten Preis für eine Firma  die keine Gewinne macht ( oder irre ich da ? ) NUr meine Meinung.  

12.10.19 22:41
1

1206 Postings, 4588 Tage herrmannbHallo Damir

gut, dass Du jetzt dann wieder hier für Beiträge von 7:00 bis 24:00 sorgen wirst. Wurde schon so langsam etwas öde ohne Dich.

Wieso mußte Moni Dir alles vorlesen ? Das Vorlesealter ist doch 0 - 6 und 70 - 95, und da bist du ja nicht drin.  

12.10.19 22:44
1

2826 Postings, 630 Tage Carmelitaich würde L. an VWs Stelle

an die Börse bringen, Ferrari ist nach Börsengang super gelaufen, d.h. allein deshalb sollte schon Interesse da sein, ausserdem tritt die Marke dann wieder etwas deutlicher zum Vorschein  

12.10.19 22:56

16967 Postings, 782 Tage damir25 ArDai

@Herrmannb Deal war, ich 14 Tage ohne Internet und ohne Handel.:((
Daimler braucht keinen Marken. Daimler ist die Marke!
Der VW LKW IPO war voll die bittere Bauchlandung!:((  

13.10.19 00:03
1

4328 Postings, 369 Tage nch _ein_SchreiberHallo Damir

ich hoffe gut erholt !!!
Kleinwagen und LKW ,,,,freiwillig investiere ich da nichts.
Das eine sind die billigheimer, das andere wird nur gebraucht, wenns boomt.
Was ist denn, wenn ganz Ger zugebaut ist ?? viel fehlt da ja nicht mehr !

Über die S-klasse sag ich nichts  

13.10.19 00:07
du kannst doch nicht LKW
mit Premium-autos vergleichen, letztere gehen immer,
wirtschaftliche Lage ist bei solchen Käufern uninteressant.

Der E-Porsche wird Tesla den Rang ablaufen.
..eben, weils ein Porsche ist, der erste E-Porsche überhaupt.
unbezahlbar als sammler-Modell in 50 Jahren.
Wo bleibt die E-S-Klasse ??
 

13.10.19 00:09
1

2407 Postings, 590 Tage Pit007Dai Grüß Dich Sir

Schön dass Du wieder da bist!
Wir haben versucht,  das Forum am Leben zu erhalten!  

13.10.19 09:07
2

16967 Postings, 782 Tage damir25 ArDai

@Schreiber Kavier ist wertvoller als Fisch. Nun schwimmt Kavier aber
nicht allein im See, und man braucht also ein Fisch!
Mann braucht Einstiegsautos und ein breites Angebot um auf 200 Mrd
Euro Jahresumsatz zu kommen.
@Pit Ihr habt euch gut behauptet. Realist hat es sich leichter vorgestellt!;))
 

13.10.19 10:38
1

4328 Postings, 369 Tage nch _ein_SchreiberSo denke ich nicht

lieber weniger Umsatz , aber höhere Rendite.
Schau ferrari
son kleinwagen-fuzzi klappert doch alles ab, holt die letzten Prozente
raus. da geht doch kein geschäft.

S-Klasse oder E-Porsche , Ferrari
kost 20000 mehr ???  kein Problem !
du kannst , wenn du so etwas willst, denen nicht sagen:
"Dann geh ich halt zu Toyota, da gibts so was billiger"
Das ganze autohaus würde lachen, auch die anderen Käufer
 

13.10.19 10:38
1

16967 Postings, 782 Tage damir25 ArDai

Euro mit ohne Inflation!? Gold am Stock!? :(( Da hat die EZB Luft um
neues unverdientes Geld in Umlauf zu bringen. :(((
Nicht abschütteln lassen! Anlagedauer 100-1000 Jahre!;))  

Seite: 1 | ... | 2114 | 2115 |
| 2117 | 2118 | ... | 2254   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
AramcoARCO11
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Allianz840400
MedigeneA1X3W0
E.ON SEENAG99
BMW AG519000