finanzen.net

AFC Energy Aktie mit viel Potential

Seite 1 von 19
neuester Beitrag: 08.12.19 21:51
eröffnet am: 30.04.19 12:06 von: Zamorano1 Anzahl Beiträge: 471
neuester Beitrag: 08.12.19 21:51 von: DerSack Leser gesamt: 52746
davon Heute: 37
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19   

30.04.19 12:06
3

609 Postings, 409 Tage Zamorano1AFC Energy Aktie mit viel Potential

Nach der Bosch Powercell Ankündigung von gestern habe ich mich noch ein wenig schlau gemacht betreffend Wasserstoffaktien. AFC Energy scheint grosses Potenzial zu haben:

http://tools.euroland.com/tools/PressReleases/...companycode=services

https://tools.euroland.com/tools/Pressreleases/...ycode=uk-afc&v=

https://www.proactiveinvestors.co.uk/companies/...partner-200663.html

Habe eine kleine Position (60'000 Stk.) gekauft. Habe mit Proton Power Systems und Nel Asa bereits sehr erfolgreiche Investitionen im Wasserstoffbereich getätgt.

Bosch's Bekenntnis zum Wasserstoff bei der Mobilität ist ein starker Indikator, dass sich diese Technik durchsetzen wird. Ich denke es lohnt sich, AFC Energy im Blick zu behalten.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19   
445 Postings ausgeblendet.

05.12.19 16:22
1

628 Postings, 1119 Tage w.k.walterGanz schön mutig,

Tesla und Audi einzuladen. Die scheinen sich ganz sicher zu sein.
Ich glaube, wir dürfen uns in der nächsten Zeit ziemlich freuen.
Das Video ist der Wahnsinn!
 

05.12.19 17:22
1

416 Postings, 1068 Tage RerrerEiner der wenigen Gewinner heute

Bitte weiter so  

05.12.19 17:36
1

13 Postings, 5 Tage kfzfachmannhmm

nicht übel  

05.12.19 18:47

1484 Postings, 2160 Tage SpasskyLeider

Ist das Video nicht mehr auffindbar  

05.12.19 19:26

13 Postings, 5 Tage kfzfachmannDoch ist es.

05.12.19 21:51

1484 Postings, 2160 Tage Spassky...

Nun hat es funktioniert  

05.12.19 22:23
5

5 Postings, 10 Tage DerSackMeine Meinung zur Präsi heute

Ich habe das o.g. Video jetzt zweimal durchgeschaut, und nicht rausfinden können, ob wer von Audi oder Tesla da eingeladen oder Anwesemd war. Dass ein Audi und ein Tesla geladen werden, ist aber ein gutes Zeichen. Und offensichtlich scheint die lokale Politik dabei zu sein. Ist meist gut für Subventionen, und seien es nur ein paar Mannjahre.

Hier und da wurde schon aus wichtige Kundschaft aus Asien geschlossen. Würde ich noch nicht tun, nur weil Asiaten da waren. Wenn sowas bei uns passiert, sind immer 1-2 ?Langnasen? (so werden wir wohl genannt ? ) dabei, die sie offensichtlicher hofieren und zur Not auch deren Rucksäcke tragen. Da geht es im öffentlichen Auftreten meist um Höflichkeit, Riten, Formalitäten und dergleichen.

Insgesamt gibt das Video aus meiner Sicht her, dass es hier eine Firma mit Produkten gibt, die Milliarden-Potenzial haben. Leider aber auch, dass sich die Firma noch nicht wirklich über die eigene aktuelle Marktkapitalisierung im Klaren ist:

Die könnten bei den ganz Großen mitspielen, haben aber leider die Außenwirkung eines F&E Instituts irgendeiner Uni. Die brauchen DRINGEND wen, der regelmäßig Meldungen raushaut und eine Webseite, die mit den News ?Up To Date? ist. Die war schon alt, als sie vor ein paar Tagen frisch ans Netz ging. Dass dieses Jahr nur vier Einträge unter ?News? stehen und die letzten ?News? von Mitte November sind, ist bei dem, was heute und morgen passiert, eine grobe Fahrlässigkeit.

Ich bin insgesamt überzeugt und extrem zuversichtlich, aber lieber ?Long? dabei und damit über die Präsentation morgen hinaus. Von morgen erwarte ich keinen plötzlichen Reichtum. Irgendwas zwischen 20 GBp und 25ct würde mir zum Jahresende reichen. Außerdem gehe ich davon aus, dass, sofern es über ein reines Lizenzierungsmodell hinausgeht, für die ersten Bestellungen in Eigenproduktion zusätzliches Kapital benötigt wird. Hoffe, sie kriegen zumindest das im Falle eines Falles zu einem guten Kurs hin und geschickt kommuniziert. Dem Mitbewerber Plug Power fliegt genau das nämlich gerade um die Ohren.
 

06.12.19 08:10

628 Postings, 1119 Tage w.k.walterElon Musk

wird das Ganze wohl sicherlich sehr aufmerksam beobachten.
Nicht auszudenken, wenn Tesla da einsteigen würde.  

06.12.19 08:14
1

383 Postings, 150 Tage LupenRainer_HättRi.immer langsam Herr Walter...

ich hoffe man lernt es hier im Thread, dass es besser ist langsamer und gesünder zu wachsen und nicht vor einer Präsentation bzw. erwarteten News die nächste Kursrakete anzukündigen. Wie das in die Hose geht und langsam nur noch lächerlich ist, sieht man teilweise in einem anderen Wasserstoff-Forum.

LG  

06.12.19 10:33

13 Postings, 101 Tage StockWatchNowHydrogen to be a large part of the energy mix goin

Hydrogen to be a large part of the energy mix going forward, says AFC Energy CEO
https://www.nsenergybusiness.com/news/...fc-energy-electric-vehicles/  

06.12.19 10:44
2

3 Postings, 4 Tage MaocrHydroX-Cell - Service, Aufbau und Kopperationen?

1. Wenn ein Kunde (Supermarkt, Firma, Privatperson, Gemeinde, ect.) jetzt die HydroX-Cell(L) oder HydroX-Cell(S) bestellt, wie sieht der Prozess wohl aus und welche Firmen könnten in Deutschland unterstützen?

  • Individualisieren - Anlage wird auf die Kundenwünsche und Kapazitäten angepasst

Damit die Station läuft, ist noch einiges nötig. AFC gibt auf der Website an: "AFC Energy can work with customers to provide these units as part of an overall HydroX-Cell (L or S)TM"

  • Infrastruktur vor Ort schaffen  - Die Lieferanten müssen in dem Land erstmal gefunden werden und ein Supermarkt oder eine Firma möchte sich sicherlich ungerne mit den Einzelheiten beschäftigen, sondern das Komplettsystem aufgebaut bekommen. AFC benötigt also entweder eigene Mitarbeiter, die das alles organisieren oder aber Partner in den jeweiligen Ländern, die den Aufbau und die Installation betreuen und unterstützen. Auch der nachhaltige Service bei der Instandhaltung darf nicht fehlen.
    • Ammoniak-Cracker
    • Wasser-Elektrolyseur
    • Wechselrichter
         
    • Akkuladung
          (ADS-Tech, BlueSky, BMZ, BYD, Commeo, Covalion, Durion, Eaton, usw.)
    • Batteriemanagementsystem
    • Kraftstofflagerung - Flüssiggastank (Linde, Senlogas, Eurogas)
  • Der Versand gestaltet sich recht einfach, da das ganze Equipment in einem ISO-Container verbaut ist.




       
  • Anschließen und installieren
  • Service & Wartung

AFC müsste weiter investieren in eigene Mitarbeiter & Standorte. Ein Partner, der bereits über das Netzwerk, Servicemitarbeiter und das Know-How verfügt, wäre Ideal. Ich könnte mir eine Kooperation mit Siemens vorstellen. Was meint Ihr?

2. Ich verstehe die Systeme so, dass Wasserstoff oder ein Wasserstoff-Ammoniak gemisch angeliefert und im Flüssiggastank gelagert wird. Wasserstoff wird vom Ammoniak getrennt. Brennstoffzelle generiert Strom aus dem Wasserstoff. Strom wird im Batteriesystem zwischengespeichert. Auto kann geladen werden. Während ein Auto lädt, wird wieder Strom generiert. Das heißt, es wird noch ein Lieferant benötigt, der Wasserstoff oder ein Wasserstoff-Ammoniak-Gemisch anliefert. Korrekt?



 

06.12.19 13:43
4

3 Postings, 4 Tage MaocrPositive Rückmeldungen auf Twitter

Unter dem Twitter Tag @afcenergy sind positive Rückmeldungen auf die gestrige Vorstellung zu finden.

"Elektrofahrzeuge werden immer beliebter. Aber wie können Sie Ihre @Tesla aufladen, wenn das Stromnetz nicht genügend Strom liefern kann oder wenn es überhaupt keine Verbindung gibt? Mit #Wasserstoff!"  

06.12.19 16:16

35 Postings, 110 Tage Bergmann99Hat ja mal...

Voll eingeschlagen :D
 

06.12.19 16:52
1

82 Postings, 161 Tage _Chart_AFC Video mit Ceo nach Veranstaltung

Ihr könnt auch deutschen Untertitel einblenden.

https://youtu.be/onytWwoAISk
 

06.12.19 16:55
2

82 Postings, 161 Tage _Chart_Live Teinehmer von heute berichtet

Ok, heute war gut von AFC.
Wir begannen mit einer Speckwurst und Kaffee im Café und trafen einige langjährige Inhaber.
Registrierung und anschließend eine Firmenpräsentation, die online veröffentlicht wird.
Gute Rückmeldungen von den Teilnehmern gestern mit verschiedenen Marktsektoren wie Parken, Einkaufen und Gewerbe.
Southern läuft immer noch im Hintergrund, während sie ihren überarbeiteten Zuschussantrag sortieren.
Alkamem hört sich sehr gut an.
Drei Generationen von Zellen zeigen die schrittweise Entwicklung des Produkts.
Technische und betriebliche Demonstration des Ladegeräts bestehend aus den 3 Elementen.
1 Gasversorgung aus der Flasche, wie sie auf der Roadshow verwendet wird. 2 Der AFC-Stack und die BOP 3-Batterie und die Energieverwaltungseinheit.
Ich war sehr zufrieden mit dem, was AFC geleistet hat, und alles sieht gut aus und ist gut verpackt.
Fragen und Antworten hätten möglicherweise gezielter gestellt werden können, aber wir alle möchten verschiedene Dinge wissen, denke ich.
Vielen Dank, dass Sie AFC zusammengebracht haben  

06.12.19 17:57

10 Postings, 104 Tage salukiDie Luftblase -

geplatzt ?
Minus 11 Prozent in London nach der "Präsentation der Wunderwaffe" sind nicht unbedingt vertrauenswürdig.
Wenn hier kein Großinvestor (wie bei ITM) einsteigt, sehen wir uns bald wieder bei 0,05.  

06.12.19 19:36
1

13 Postings, 5 Tage kfzfachmannWelche luftblase?

Hast du etwa gedacht dass Verträge mit Bosch Audi Tesla und alle anderen zustande kommen zu diesem Treffen?

Das kann unmöglich ein Mensch gedacht haben...  

06.12.19 19:58

2637 Postings, 572 Tage Ahorncansaluki

Typisch Zocker... wenn nichts läuft Kurse von 0,0 x ausrufen. Gleich nicht vertrauenswürdig...... usw.

Ich hoffe du bist fett im Minus.

Die Demo war bekannt und demzufolge im Kurs schon eingepreist. Ein Produkt wurde vorgestellt.
Erst wird gewartet bis Bestellungen eingehen. Danach Kapital/Investor gesucht. Für die Serien Produktion Betriebsstätten aufgebaut, zeitgleich Personal suchen und und....

Wenn ein neues Produkt auf den Markt kommt, muss man doch erstmal abwarten ob es Bedarf gibt.
Ohne Kunden ( unterschriebene Verträge) würden ich doch keine Produktion anfangen.

Also wird dies wie bei allen Anderen H2 Märkten noch eineZeit dauern. Siehe  Plug Power.... erst tolle Aufträge verkünden und dann kein Geld für den Produktionsaufbau/ Erweiterung....
Dies macht, ich betone , die Forschungsgruppe von AFC nicht.
 

06.12.19 20:25
1

10 Postings, 104 Tage salukiErwartung

ich hoffe auch, dass hier die Verträge mit den " Großen" demnächst kommen.
Die letzen Tagen waren aber fokussiert auf den 06.12.
Die Hoffnungen, die wir uns machen und die Großinvestoren, die das Ganze finanzieren, sind zwei verschiedene und entscheidende Sachen.
Ohne Geld  - geht die Idee baden. Mit Investoren - steil nach oben.  

06.12.19 20:37
1

13 Postings, 5 Tage kfzfachmannDas stimmt

Ohne Geld geht leider die beste Idee und das beste Produkt der Welt sogar unter...  

06.12.19 22:08

7462 Postings, 2884 Tage rübiAber welche

honorigen Herrschaften heute das Interesse an AFC entdeckt haben ,
werden  sie heute nicht euphorisch ausgeplaudert haben .
Gut Ding braucht Weil.
Erst in 2 bis 4 Wochen könnte das dann frühestens offen gelegt werden .  

07.12.19 13:52

839 Postings, 675 Tage sailor53AFC: Wo ist der Markt ?

Bin in anderen Brennstoffzellen/H2-Aktien investiert, bisher nicht in AFC. Habe mir nun gestern das eine und andere von AFC reingezogen, Technik/Anwendungen. Bisher habe ich es so verstanden, dass AFC mit Hilfe von Wasserstoff Strom erzeugt, um damit BEV's zu laden. Das bedeutet aus meiner Sicht ein zweifacher Energieverlust aufgrund von Wirkungsgraden: zunächst bei der Umwandlung von Strom in Wasserstoff, ein weiteres mal beim Aufladen vonBEV's.

Das setzt aus meiner Sicht zweierlei voraus: überflüssigen, grünen Strom zur Umwandlung von Strom in Wasserstoff als Speichermedium, zum anderen Preisgünstigkeit, möglichst frei von staatlichen Abgaben.

Und:
1. offenbar, wie von AFC gesagt, sei deren Technik einsetzbar fern von (Strom-)netzen, wo also Strom nicht zur Verfügung steht. Wo ist das der Fall außer auf dem Mond,  in der Walachei (auch Pampas genannt) und auf dem Wasser ? Für den fliegenden Einsatz in der Luft ist  das ganze ja ohnehin  nicht gedacht. Vorstellbar scheint mir der Einsatz beim MIlitär, weil deren Einsatzort nicht einseitig geographisch bestimmbar ist.

aber sonst : Wo ist der Markt für die Produkte von AFC ?
Und: im mobilen Bereich: warum nicht gleich H2, der woanders gewonnen und antransportiert wurde oder der vor Ort durch Sonne/Wind gewonnen wird, oder doch Netzstrom ? Kurz und rund: Macht AFC nicht überflüssige Zwischenschritte ? Oder provokativ: wenn ich Energie x-mal umwandle, aber jedes mal unter Verlust, so geht's mir wie dem Polizisten, der dem Dieb nachruft: "Hop Tolizei, Pop Stolipei........und am Ende resigniert: weg isser".

Warum frage ich ? Natürlich, um Gewinne aus Aktien zu ziehen, die zukünftig gewinnträchtig sind, vorrangig unter dem Aspekt der Spekulation, nicht der Dividende. Kann notfalls auch Totalverlust verschmerzen, gehe aber nicht in ein Invest, das aus meiner Sicht aussichtslos ist.

Bin dankbar für qualifizierte Rückmeldungen, auch gerne Links. Und seid mir bitte nicht böse für die teilweise etwas  flapsige Ausdrucksweise, die Fragen sind schon ernst gemeint, Danke, und vielleicht gewinnt der eine oder andere ggf über Antworten hier auch noch neue Erkenntnisse.  

07.12.19 15:37

2637 Postings, 572 Tage AhorncanWo ist der Markt...

Ähnlich wie bei Baumot. Das Produkt ist fertig und keiner läßt es einbauen. Logisch, wenn mein Diesel
2 Jahre ist, fahre ich noch ein Jahr und dann kommt er weg. So denken doch viele. Es würde nur die Treffen die irgendwann nicht mehr in die Stadt fahren dürfen und vielleicht dort wohnen. Auch dieser Personenkreis wird sein Auto, wenn es älter ist austauschen und nicht solch einen Filter drunter bauen lassen. AFC entwickelt auch Elektrolyseure  für die Chemie und Stahlindustrie. Siehe Nel, Plug Power und so weiter. Alle brauchen Geld sind in der Anfangsphase und es wird noch drei Jahre dauern bis sich in der Branche was an der Börse verdienen lässt.  

07.12.19 18:51

839 Postings, 675 Tage sailor53@ Ahornca, danke

Suche noch mehr Infos , Sachverhalte über AFC ,  lieber als Bewertungen  (die möchte ich aus Infos gern selbst treffen). Baumot war ich drin, mit Gewinn verkauft , aber schon lange raus. Rüste ev meinen Audi nach, da ich nicht diese Wegwerfmentalität habe, und  es von Alter, Zustand und Laufleistung lohnt., auch wg vieler Extras). Sehe aber Zukunft in Wasserstoff/Brennstoffzellen.  

08.12.19 21:51

5 Postings, 10 Tage DerSackWo ist der Markt...

Gerade ?grüner Strom? wird in der Regel nicht immer dann produziert, wenn man ihn braucht, und auch nicht dort, wo man ihn braucht. Also muss man ihn puffern und transportieren. Die Akzeptanz für neue Hochspannungsleitungen, mit denen man ihn von dort dann zum Ziel bringen könnte, geht gegen Null, so dass ein Ausbau des Hochspannungsnetzes eine lange, schwierige und teure Angelegenheit ist. Zudem hat man auch beim Transport durch Leitungen Verlust, bei 110 kV geht man von ca. 6%/100km aus.

Grundsätzlich haben wir ein brauchbares Stromnetz, aber es ist nur für die aktuelle Produktion und den aktuellen Bedarf ausgelegt und eingeregelt. Was passieren kann, wenn man an der Nordsee eine 380kV Leitung vorrübergehend vom Netz nimmt, hat man 2006 gesehen, als der Westen Europas bis runter nach Marokko Ausfälle hatte.

Und jetzt  kommt auch noch die Elektromobilität boomend daher. Ein Tesla Supercharger V2 lädt mit 480V / 135kW Gleichstrom, der Nachfolger V3 soll bis zu 250kW schaffen, etwa das 80-100-fache dessen, was aus einer haushaltsüblichen Steckdose kommt. Nur so schaffen sie sie es, in einigen Minuten auf 80% Ladestand zu kommen. Und sowas schließt man nicht mal eben an eine haushaltsübliche Stadtwerkeleitung an. Solche Tanken baut man nur dort, wo passende Infrastruktur vorhanden ist. Vor allem, wenn man mit Blick auf die Ladedauer als ?Tanke? mal mehr als eine Ladesäule zur Verfügung stellt. Alternativ erzeugt man den Strom halt vor Ort, und "grün" ist die H2 Brennstoffzelle ein guter Kandidat für sowas.

Selbst die normalen ?Supermärkte?, die immer wieder als mögliche kostengünstige AC-Elektrotanken genannt werden, müssten pro ?Zapfsäule? mindestens 3x32A, besser 3x63A zur Verfügung stellen, um aktuelle Fahrzeuge mit 22 bzw. 43 kW zu ladenj. Und dann hätten sie die Wagen trotzdem noch ?ne Stunde bei Volllast an der Säule stehen.

Nicht jeder kann sein Auto zuhause laden. Es mangelt in der Stadt in der Regel schon am eigenen Stellplatz. Und wenn es die Stellplätze gäbe, würden die bei den Stadtwerken große Augen machen, wenn plötzlich die Hälfte der Haushalte um 17 Uhr nach konstant 22kw zieht, um die Wagen für den nächsten Tag zu laden.

E-Autos muss man öfter ?tanken?, als den guten, alten Turbodiesel. Für eine breite Akzeptanz von Elektroautos ist daher ein flächendeckendes Netz aus Ladepunkten notwendig, die die Fahrzeuge unabhängig von Wind, Wetter, Uhrzeit und Andrang IN AKZEPTABLER ZEIT laden. Und genau das gibt das aktuelle Netz selbst hierzulande nicht überall her.  

An dem Punkt kommt m.E. H2 ins Spiel. Und AFC scheint das besonders gut zu können und braucht, im Gegensatz zu seinen Mitbewerbern, keinen hochreinen Wasserstoff. Darüber hinaus kommt Ammoniak als H2 Quelle infrage. Ammoniak ist zwar auch kein Pappenstiel, aber der Umgang damit bereits Routine.
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
17 | 18 | 19 | 19   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610