finanzen.net

▶ TTT-Team: Montag, 24.09.2007

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 24.09.07 21:27
eröffnet am: 23.09.07 23:40 von: Happy End Anzahl Beiträge: 76
neuester Beitrag: 24.09.07 21:27 von: hotte39 Leser gesamt: 5201
davon Heute: 2
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

23.09.07 23:40
15

95440 Postings, 7027 Tage Happy End▶ TTT-Team: Montag, 24.09.2007

 TTT-Team-Infoübersicht

DAX-Tagesanalyse  http://www.boerse-online.de/charttechnik/

 

Pivots für den 24.09.2007

 
Pivot-Punkte 
 
 
   Resist 3 7925,27    
   Resist 2 7867,26    
   Resist 1 7830,84    
   Pivot  7772,83    
   Support 1 7736,41    
   Support 2 7678,40    
   Support 3 7641,98    

 
Berechnungsgrundlagen
 
   Open v. 21.09.2007 7722,97
   High v. 21.09.2007 7809,24
   Low v. 21.09.2007 7714,81
   Close v. 21.09.2007 7794,43
 

Alle Angaben ohne Gewähr

 

TERMINE

Montag,  24.09.2007 Woche 39 
 
 •  -  JP Tokyo Stock Exchange geschlossen
 • 11:00 - !  EU Auftragseingänge Industrie Juli
 • 14:30 - !  US Chicago Fed National Activity Index August
 • 15:30 -  EU EZB Ankündigung Haupt-Refi-Tender
 • 17:00 -  US Ankündigung 5-jähriger T-Notes
 • 17:00 -  US Ankündigung 2-jähriger Notes
 • 17:00 -  US Ankündigung 4-wöchiger Bills
 • 19:00 -  US Auktion 3- u. 6-monatiger Bills
 
 Dienstag,  25.09.2007 Woche 39 
 
 • 08:00 - !  DE Außenhandelspreise August
 • 10:00    DE ifo Geschäftsklimaindex September
 • 10:00 -  IT Einzelhandelsumsatz Juli
 • 11:00 -  IT Außenhandel Juli
 • 11:15 -  EU EZB Zuteilung Haupt-Refi-Tender
 • 13:45 -  US ICSC-UBS Index (Woche)
 • 14:30 -  CA Beschäftigtenversicherung Juli
 • 14:30 -  CA Arbeitsmarktbericht Juli
 • 14:55 -  US Redbook (Woche)
 • 15:00 -  EU EZB Wochenausweis Fremdwährungsreserven
 • 16:00 - !  US Verkäufe bestehender Häuser August
 • 16:00 - !  US Verbrauchervertrauen September
 • 19:00 -  US Auktion 4-wöchiger Bills
 
 Mittwoch,  26.09.2007 Woche 39 
 
 •  -  HK Hong-Kong Exchange geschlossen
 •  -  HK Hong-Kong Exchange (Derivate) geschlossen
 • 08:00 - !  EU ACEA Nfz-Neuzulassungen Juli u. August
 • 11:00 -  EU Kapitalisierung Börsenmärkte August
 • 11:30 -  CH KOF Konjunkturbarometer September
 • 13:00 -  US MBA Hypothekenanträge (Woche)
 • 14:30    US Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter August
 • 16:30 - !  US EIA Ölmarktbericht (Woche)
 
 Donnerstag,  27.09.2007 Woche 39 
 
 • 10:00 - !  EU Geldvolumen Eurozone August
 • 10:00 - !  DE Arbeitsmarktdaten September
 • 10:00 -  IT Außenhandel ohne EU August
 • 13:00 -  SE Riksbank Treffen Exekutivausschuss
 • 14:30    US BIP 2. Quartal
 • 14:30 - !  US Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
 • 16:00 - !  US Verkäufe neuer Häuser August
 • 16:00 -  US Help Wanted Index August
 • 16:30 - !  US EIA Erdgasbericht (Woche)
 • 17:00 -  US Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
 • 19:00 -  US Auktion 5-jähriger Notes
 • 21:00 -  US Agrarpreise September
 • 22:30 -  US Wochenausweis Geldmenge
 
 Freitag,  28.09.2007 Woche 39 
 
 • 01:30 -  JP Verbraucherpreise August
 • 01:30 -  JP Verbraucherpreise Tokio September
 • 08:45 -  FR BIP 2. Quartal
 • 10:00 -  IT Erzeugerpreise August
 • 11:00 - !  EU Geschäfts- u. Verbraucherstimmung September
 • 11:00 - !  EU Geschäftsklimaindex Eurozone September
 • 11:00 - !  EU Vorabschätzung Inflation Eurozone September
 • 11:30 -  CH KOF Herbstprognose
 • 13:00 -  SE Riksbank Ratssitzung
 • 14:30    US Persönliche Auslagen August
 • 14:30    US Persönliche Einkommen August
 • 14:30 -  CA BIP (Industrie) Juli
 • 14:30 -  CA Erzeugerpreise Industrie August
 • 15:45 - !  US Einkaufsmanagerindex Chicago September
 • 16:00 - !  US Verbraucherstimmung Uni Michigan September
 • 16:00 - !  US Bauausgaben August
 • 19:00 -  DE Verfall EONIA-Futures (Eurex)

 

Legende

Durch Klicken auf die Terminüberschrift können weitergehende Informationen abgefragt werden, so unter anderem auch die Erwartungen der Marktteilnehmer und ggf. aktuelle Informationen nach Terminveröffentlichungen.

 12:00 - : Termin
 12:00 -!: Termin von besonderer Bedeutung

Viel Erfolg @all

 

Greetz  Happy

 

Der Dax

2-Tages-Chart, Candlestick-5-Minuten

5-Tages-Chart

 

3-Monats-Chart, Candlestick

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
50 Postings ausgeblendet.

24.09.07 15:34

3656 Postings, 4638 Tage CasaubonLift me up

Dax @ 7787
Dow @ 13.854  

24.09.07 16:09
2

7799 Postings, 6744 Tage all time highDAX


heute kann noch viel passieren, sollte es bei GM zu einer einigung mit den gewerkschaften kommen, ist alles möglich.

up and down....(auch ein sehr grosser sprung)

Und der DAX wird wie ein hund an der leine, hinterherhecheln.

mfg
ath  

24.09.07 16:26
1

3427 Postings, 5966 Tage AntoineInteressant, oder?

Hat überhaupt jemand Posting #46 durchgelesen?

Zitat: "..."Geordnete Schlachtpläne, um einen großen Index wie den Dax in die eine oder andere Richtung zu drehen, sind heute nicht mehr drin", sagt Postbank-Analyst Heinz-Gerd Sonnenschein. Dazu seien sowohl die Märkte als auch einzelne Titel wie etwa Eon oder Siemens mittlerweile zu groß..."


Ließt man hier nicht das Ammenmärchen die Emittenten könnten den Dax bewegen, um die paar Knock-Outs in den Strike zu bewegen... ;-)



Schönen Abend @all



--------------------------------------------------
"Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein."

Albert Einstein
--------------------------------------------------  

24.09.07 16:37
3

6002 Postings, 6292 Tage tschecheleute kauft longs

es nie wieder runter
alles egal € +öl egal  

24.09.07 16:53

6137 Postings, 5164 Tage beegees06wann könne eine info von gm heute kommen?

24.09.07 16:59

6002 Postings, 6292 Tage tscheche17 uhr

24.09.07 17:00
3

4559 Postings, 5293 Tage ShortkillerHi Toni. Ich habe #46 gelesen ...

... und finde dass dein Zitat und die daraus abgeleitete Folgerung etwas aus dem Zusamenhang gerissen wurde. Dein Zitat in #54 bezieht sich m.E. auf eine dauerhafte Manipulation. Dass im kurzfristigen Bereich sehr wohl erfolgreich gesteuert wird, steht in dem Artikel klar formuliert:

"Auch in den vergangenen Wochen sind nach Beobachtung Hürkamps außergewöhnlich viele Verkaufsoptionen gekauft worden. Für diese Investoren könnte es gut sein, dass die Kurse rutschen. "Es gibt immer Kräfte, die versuchen, die Märkte an solchen Tagen herunterzuziehen", sagt Hürkamp. "Wer auf fallende Kurse spekuliert, kann schnell auf dem falschen Fuß erwischt werden", sagt auch Körfgen. Letztendlich könne der Hexensabbat aber nur kurzfristig für Irritationen sorgen, bis zum folgenden Montag oder Dienstag hätten sich die Bewegungen wieder geglättet."

==

Bleibt unter dem Strich die Frage, wie gezielt wirklich vorgegangen wird. Fakt ist - und da gebe ich dir natürlich Recht - der Markt läuft nicht durch ein paar wildgewordene Emis die einen Joystick in der Hand haben.



Sprich online nicht anders als im echten Leben. (Jimmy Wales, Wikipedia Gründer)  

24.09.07 17:00
1

1520 Postings, 4938 Tage anniebeegees06, jetzt - 17 uhr limit von gewerkschaft

24.09.07 17:05

6137 Postings, 5164 Tage beegees06@annie

danke, werde mal mit dem CG2448 reingehen  

24.09.07 17:06
3

7799 Postings, 6744 Tage all time highbreaking news


GM beginnt mit streiks....

mfg
ath  

24.09.07 17:08
1

2696 Postings, 4709 Tage Ischariot MDShortkiller,

und was war dann der massive Dax-Future-Anstieg am Freitag pünktlich zum 13.00 Uhr-Verfall? Wenn das kein 'geordneter Schlachtplan' war, was denn dann?  

24.09.07 17:09

6137 Postings, 5164 Tage beegees06wo kann man das nachlesen?? streik??

24.09.07 17:10

1520 Postings, 4938 Tage anniebeegees06...long bei streik, warum denn das?

24.09.07 17:13

6137 Postings, 5164 Tage beegees06@annie

bin noch nicht long gegangen. wollte nur wissen wo man es lesen kann dass sie streiken wollen, gruß  

24.09.07 17:14
1

4559 Postings, 5293 Tage Shortkiller#62: 13.00 Uhr ist Verfallstermin

Da wird alles mit abglaufendem MHD aus den Depots gefegt was noch an Wert vorhanden ist. Und weil das alle machen, kommt es eben zu unkalkulierbaren Spitzen mit extra Volumen.

Sprich online nicht anders als im echten Leben. (Jimmy Wales, Wikipedia Gründer)  

24.09.07 17:20

6137 Postings, 5164 Tage beegees06vor 17.30 h noch long gehen

24.09.07 17:21
2

2696 Postings, 4709 Tage Ischariot MD#66: meine Annahme, daß große Adressen durch

kurzfristige Aktionen das Settlement noch in letzter Sekunde zu ihren Gunsten beeinflussen, ist dann nur eine naive Vorstellung meinerseits?  

24.09.07 17:30
6

4559 Postings, 5293 Tage ShortkillerIscha: nein. Du liegst schon richtig.

Es geht doch beim Verfall darum, zu welchem Kurs eine Option zu ihrem Laufzeitende abgerechnet wird. Somit versucht der Emitent, aufgrund der ihm vorliegenden Statistik den zugrunde liegenden Basiswert kurzfristig zu frisieren. Sprich: der Basiswert wird kurzfristig massiv gehandelt, die Positionen sind nur von kurzer Dauer. Aufgrund der Vielzahl Emis & Basiswerte kommt es dann zu Spitzen in Volumen & Kursen.



Sprich online nicht anders als im echten Leben. (Jimmy Wales, Wikipedia Gründer)  

24.09.07 17:50
1

1520 Postings, 4938 Tage anniebeegees06...

...sorry, hatte systemschwierigkeiten. hier kannst du news u.a. nachlesen: http://www.marketwatch.com/quotes/gm  

24.09.07 18:19

6137 Postings, 5164 Tage beegees06@annie

24.09.07 19:27
9

1532 Postings, 5482 Tage hoetti@shortkiller

die grundaussage ist wohl richtig bei dem was du schreibst. allerdings wirfst du hier, genau wie sehr viele hier immer wieder, die beiden produkte optionen und optionsscheine durcheinander!

der verfallstermin hat mit OS überhaupt nix zutun, auch wenn diese oft ihre fälligkeiten am selben termin haben, was aber an deren konstruktion liegt.

am hexensabbat verfallen sowohl futures-kontrakte als auch optionen. beides sind termingeschäfte, welche an der eurex gehandelt werden und beim besten willen leider ÜBERHAUPT NIX mit emittenten zutun haben!!!  wenn du an der eurex ne call-option kaufst, dann gibt es immer einen kontraktpartner, der die gegenseite verkauft (also den call schreibt). dessen erwartung ist genau das gegenteil, nämlich ein fallender kurs...

OS sind vom volumen her gegenüber optionen nur ein fliegenschiss mit dem die banken anleger abziehen wollen, und haben mit den optionen garnix am hut...

die abzocke geschieht übrigens nicht über kursbeeinflussung des underlyings sondern über aufgelder, volas und vorallem spreads...wieviele hierauf reinfallen kann man hier immer wieder sehen, wenn "aus-dem-geld-os" trotz massiv beschissener kennzahlen geordert werden...

gruss
hoetti  

24.09.07 19:37
6

1532 Postings, 5482 Tage hoettinochmal kurz

zu den kursmanipulationen:

hatte jemand oben schonmal mit siemens angesprochen:

siemens hat ne marktkap. von etwa 90 Mrd. Euro. wenn nun der dax nur 1% steigen soll und alle anderen werte unbeinflusst bleiben durch denjenigen emittenten, dann müsste dieser 10% der marktkap. einschiessen, da siemens pi mal daumen 10% gewichtung hat. dies wären mal eben 9 Mrd.!!!! Euro. sollten zeitgleich andere werte massiv verkauft werden (durch andere manipulatoten *lol*), dann brächten dir selbst diese 9 Mrd. nix.

den emittenten will ich sehen, der für die paar hunderttausend aus OS so ne order platziert...

die schwankungen liegen ganz einfach darin begründet, dass optionen und futures tatsächlich ausgeführt werden. also muss einer die aktien liefern und einer abnehmen, was bei os nur "theoretisch" möglich ist...dies sind bei grossen kontraktgegenwerten dann mal eben ein paar millionen stücke, die da angeschafft werden oder abgeladen...

os sind hier bei dem geschäft nur mickrige spielsteine, glaubt mir..

 

24.09.07 20:10
2

2696 Postings, 4709 Tage Ischariot MDhoetti, zunächst mal Danke

für Deine Erklärungen.
Ich kann es mir aber einfach nicht vorstellen, daß nach dem Verfall anfallende Glattstellungen so plötzlich und z.T. sehr 'marktschädigend' radikal erfolgen. Wer einen Call schreibt, hat die Stücke in der Regel im Depot und kann sie problemlos liefern (sind ja schon hinterlegt). Wer einen Put schreibt, sollte eigentlich auch nicht so blöd sein und alle beim Verfall angedienten Stücke auf einmal in Minuten auf den Markt werfen. Ich gehe auch davon aus, daß die spekulativ agierenden Marktteilnehmer (also nicht die Hedger eigener Bestände) nicht sehenden Auges bis zum Verfall warten, sondern sich bei drohender Schieflage rechtzeitig durch Gegenpositionen zumindest teilweise absichern (mit 'rechtzeitig' meine ich einige Stunden bis Tage, nicht Minuten).
Ich bleibe dabei: Ein Kursverlauf wie am Freitag um 13:oo Uhr 'riecht' doch ziemlich nach Manipulation, auch wenn Antoine's posting das bestreitet.
VG, Isc.    

24.09.07 20:16
4

3785 Postings, 5526 Tage astrid isenbergischari, recht haste,

die profis sehen das auch so, aber die  beweise bleiben halt aus.....abstreiten, solange man keinen gegenbeweis hat in der sache, kennen wir von versicherungen, banken, medizin etc......  

24.09.07 21:27
4

7981 Postings, 6059 Tage hotte39Hi, @all! 709335

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Amazon906866
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
BayerBAY001
Alphabet C (ex Google)A14Y6H