finanzen.net

BMW 2.0

Seite 134 von 134
neuester Beitrag: 15.10.20 22:16
eröffnet am: 15.01.11 18:08 von: mamex7 Anzahl Beiträge: 3342
neuester Beitrag: 15.10.20 22:16 von: Artikel 14 Leser gesamt: 683999
davon Heute: 128
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | ... | 130 | 131 | 132 | 133 |
 

11.09.20 12:06

358 Postings, 749 Tage Artikel 14Bis BMW und Tesla fehlt VW noch viel Know how

VW ist kein Wettbewerber zu BMW:
https://www.merkur.de/wirtschaft/...tesla-elon-musk-meb-90041226.html
Der BMW i4 kann kommen:
http://auto-presse.de/autonews.php?newsid=664846
Die Brexit-Szenarien sind seit Jahren bekannt und sind bereits größtenteils eingepreist.  

11.09.20 16:11

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW testet iX / iNEXT öffentlich

13.09.20 00:17

229 Postings, 319 Tage oxygene69Löschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 14.09.20 12:39
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Werbung

 

 

15.09.20 09:56

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW ... gute Autokonjunktur in China

Chinas Automarkt zieht stark an. Chinesische Konsumenten: Keine Fernreise, dann eben Auto...
Vom größten BMW-Absatzmarkt kommen gute Nachrichten und Zahlen.
https://www.automobil-industrie.vogel.de/...seine-verkaeufe-a-963461/
 

15.09.20 12:01

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW AG auf 90 Euro?

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...belaesst-bmw-outperform
90? ... Ist in den nächsten Monaten dieses Kursziel erreichbar?  

23.09.20 15:43

990 Postings, 1340 Tage TheseusXAutowerte in der allgemeinen Erholung

"Autowerte in der allgemeinen Erholung heute besonders gefragt ? nur Tesla muss einstecken ? keine neue Euphorie trotz einiger Ankündigungen

23.09.20, 14:09 onvista

Die Erholung am Aktienmarkt setzt sich fort und es sind heute vor allem die Autowerte, bei denen die Anleger wieder beherzt zugreifen. Im Dax setzten sich die Papiere des Zulieferers Continental und der drei Autobauer BMW, Volkswagen und Daimler mit Anstiegen zwischen 2,5 und 3,7 Prozent oben fest. Sie gelten in unruhigen Börsenzeiten als besonders schwankungsanfällig.

Bei dem internationalen Überflieger aus der Branche, Tesla, sieht es heute jedoch nicht so gut aus: Am Vorabend hatte CEO Elon Musk mit seinen Aussagen auf einem ?Battery Day? zur Akkutechnologie den Markt eher enttäuscht. Vorbörslich sackten die Aktien im US-Handel denn auch um mehr als fünf Prozent ab.

Noch haben die etablierten Autobauer eine Chance gegen Tesla

Händler sahen die Enttäuschung über den technologischen Fortschritt bei Tesla aber nicht als Kurstreiber für die hiesigen Autowerte an. Allenfalls leicht stütze es, dass sich Tesla zeitnah wegen der kostenintensiven Batteriefertigung nicht dazu in der Lage sieht, die gestandenen Autohersteller mit einem günstigen Fahrzeug zu attackieren. Tesla-Chef Elon Musk stellte ein Elektroauto für 25.000 Dollar erst in drei Jahren in Aussicht.

Sollte Tesla als Kostenführer nicht dazu in der Lage sein, ein günstiges Batterieauto zu bauen, könne das Volkswagen wohl erst recht nicht, äußerte ein Börsianer mit Verweis auf das Modell ID.3 der Wolfsburger, dessen Einstiegsmodell ? Förderungen einkalkuliert ? knapp unter 30.000 Euro liege. ?Erschwingliche und profitable Elektroautos deutscher Konzerne könnten auch noch einige Jahre in der Zukunft liegen?, so der Händler. Premium-Hersteller könnten hier seiner Einschätzung nach Vorteile haben.

onvista/dpa-AFX"



-> ...und BMW ist sicher ein Premiumhersteller...



Quelle: https://www.onvista.de/news/...trotz-einiger-ankuendigungen-396618909  

24.09.20 09:30
1

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW: Q3 2020 auf bestem Weg

Das gibt wohl sehr starke Zahlen.
Die Jahresziele für alle E-Modelle wurden mehr als erreicht und die Lieferzeiten steigen im Moment immens. Die Rabatte für alle E-Modelle deutlich runtergefahren bis hin zum X5 45e.  Auch für den i3 gilt das. Aktuell werden nur noch 13 -% auf den i3 rabattiert. Die Verkäufer sprechen auch über einen neuen i3 in absehbarer Zeit (wahrscheinlich mit größerer Akku-Kapazität). Auf die Q3 -Zahlen dürfen wir uns wohl freuen. Fragt einfach mal beim nächsten BMW-Händler nach.  

26.09.20 16:13
1

2553 Postings, 937 Tage neymarMit diesem Plan will BMW Tesla einholen

28.09.20 09:08
1

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW-Geschäft läuft "wirklich gut"

Bis Ende 2020: BMW erwartet ?sehr starkes Wachstum? in China.
BMW-China-Chef Jochen Goller: "... im zweiten Quartal sei eine Erholung um 17 Prozent zu verzeichnen gewesen, und dieses Quartal läuft wirklich gut".
Im Jahr 2019 wurden allein in China mehr Autos verkauft als in Deutschland und den USA zusammen, 2020 dürfte sich dieser Trend noch verschärfen.
Aber auch in Deutschland läuft Q3 bisher über dem Vor-Corona-Zeitraum und deutlich besser als bei Audi und bei Daimler.  Die Jahresziele für alle E-Modelle wurden mehr bereits als erreicht und die Lieferzeiten steigen im Moment immens. Die Technologie des i8 wurde Basis für das inzwischen sehr breite PHEV-Angebot, welches durch die E-Förderung nun massiv nachgefragt wird.  Zum Glück kann BMW auf vielen Produktionslinien flexibler als die Mitbewerber  verschiedene Antriebsstränge einbauen.
August 2020: BMW Deutschland steigert Absatz um 15 Prozent.
Juli 2020: BMW Deutschland-Absatz 17,4 Prozent im Plus!
https://boerse.ard.de/aktien/...ina-zuversichtlich100.html#xtor=RSS-1
https://www.bimmertoday.de/2020/09/04/...eigert-absatz-um-15-prozent/
https://www.bimmertoday.de/2020/08/06/...-absatz-174-prozent-im-plus/
https://www.bimmertoday.de/2020/09/28/...r-starkes-wachstum-in-china/
 

02.10.20 10:24

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW vor Tesla - Fahrer-Assistenzsysteme

Euro NCAP Assisted Driving: BMW 3er schlägt Tesla Model 3
https://www.bimmertoday.de/2020/10/02/...w-3er-schlagt-tesla-model-3/  

05.10.20 14:41

990 Postings, 1340 Tage TheseusXSchlüsselindustrie am Rande der Katastrophe?

"Autobranche: Deutschlands Schlüsselindustrie am Rande der Katastrophe ? Wie die Hersteller planen und wie der Blick in die Zukunft aussieht

05.10.20, 13:46 onvista

[...]

BMW: Der bayerische Autobauer streicht 6000 seiner 126.000 Stellen, verzichtet aber auf betriebsbedingte Kündigungen. Stattdessen bekommen freiwillig ausscheidende Mitarbeiter und Frührentner Abfindungen. Auch die Altersteilzeit-Angebote sind laut Betriebsrat ?sehr attraktiv?. Junge Beschäftigte, die studieren wollen, unterstützt BMW finanziell und garantiert ihnen nach dem Abschluss die Rückkehr in ein Arbeitsverhältnis. Personalchefin Ilka Horstmeier sprach von einem Paket, ?das uns kurzfristig hilft, das Unternehmensergebnis zu verbessern, uns aber langfristig die Innovationskraft erhält?. Die Autoverkäufe brachen im zweiten Quartal ein, BMW schrieb zum ersten Mal seit elf Jahren rote Zahlen. Der Autobauer investiert Milliarden in E-Mobilität und Digitalisierung.

[...]

Quelle: https://www.onvista.de/news/...lick-in-die-zukunft-aussieht-400104279  

07.10.20 11:46

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW +8,6%; China +31,1%; ECars +46,6%

BMW starkes Q3/2020: Q3-Corona-Absatz +8,6%; China +31,1%; ECars +46,6% im Vergleich zum Vor-Corona-Zeitraum in 2019.
(Absatzzahlen) Umsatz und Gewinn könnten sogar nochmals stärker steigen (der Quartalsbericht kommt noch: ca. Anfang Nov).
https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/...hment/T0318368DE/462589
 

09.10.20 11:13
1

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW erhöht EBIT-Prognose

BMW hat den Gewinn-Ausblick für 2020 erhöht. Für das Gesamtjahr wurde bisher im Segment Automobile mit einer EBIT-Marge zwischen 0 und 3 Prozent gerechnet. Nunmehr rechnet die BMW Group für das laufende Geschäftsjahr 2020 mit einer EBIT-Marge im Segment Automobile in einem Korridor zwischen 2 und 4 Prozent. Im Segment Motorräder sollte bisher die EBIT-Marge im Korridor von 3 bis 5 Prozent liegen. Aktuell wird für die EBIT-Marge wird eine Bandbreite von 6 bis 8 Prozent angepeilt.  

09.10.20 15:41
1

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW Guidance - update

Quelle vom 8.10.2020:
https://www.it-times.de/news/...opa-bleibt-kernregion-136711/seite/2/
Dort wurde gestern geschrieben:
"Aufgrund von zusätzlichen Belastungen rechnet die BMW Group für das laufende Geschäftsjahr 2020 mit einer EBIT-Marge im Segment Automobile in einem Korridor zwischen zwei und vier Prozent.

Die Auslieferungen im Segment Motorräder sollen ebenfalls ?leicht unter dem Niveau des Vorjahres? liegen, für die EBIT-Marge wird eine Bandbreits von sechs bis acht Prozent angepeilt.

Im Segment Finanzdienstleistungen soll der Return on Equity (RoE) ?leicht unter Vorjahr? bleiben."

Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass BMW die Guidance nicht angepasst hat.
Ich gehe nunmehr stark davon aus, dass der Redakteur auf die erste Jahresprognose vom März 2020 zurückgegriffen hat, die BMW ja im Corona-Mai nach unten korrigiert hatte.
Ob die guten Zahlen Q3/2020 letztlich noch zu einer Änderung der Guidance führt, bleibt also weiter abzuwarten.
 

12.10.20 16:28
1

358 Postings, 749 Tage Artikel 14BMW führt nachhaltig im Bereich Compliance

BMW-Gruppe erfüllt mit BEV, PHEV und MHEV schon jetzt das CO2-Durchschnittsziel.
Dies bestätigte heute der europäische Umweltdachverband Transport & Environment (T&E).
Dagegen wird es für die Mitbewerber Daimler und Audi/VW eine sehr enge Kiste.
Beide hatten zuvor auch bereits die NOX-Umweltvorgaben für Dieselfahrzeuge technisch nicht erreicht.
Das Timing zur Elektromobilität bei BMW wird wahrscheinlich auch stark von genau dieser Compliance beeinflusst.
Opel-Chef: "CO2-Vorgaben wichtiger als Auto-Verkäufe"
Zum Nachlesen:
https://www.automobil-produktion.de/hersteller/...-co2-ziele-256.html
https://www.zeit.de/news/2020-10/12/...n-wichtiger-als-auto-verkaeufe

Zum BMW-Selbstverständnis und -Strategie:
>>>Ein Elektroauto zu bauen sei nicht schwierig, betonte BMWs Chefentwickler ? es sei jedoch schwierig, ?daraus ein nachhaltiges, also auch margenstarkes Geschäftsmodell zu entwickeln?. Mit seiner neuen Elektro-Architektur sei der Autobauer in der Lage, zukünftig jedes Modell mit Batterie-Antrieb anzubieten ? vorausgesetzt, die Kundennachfrage ist da. ?Wir sind also in der Lage zu industrialisieren und zu skalieren. Showcasefahrzeuge brauchen wir nicht?, unterstrich Fröhlich.
Schon bald werde man aber sehen, dass BMW Elektroautos profitabel in Großserie bauen kann ?und andere eben nicht?. Die jetzt schon auf den Markt kommenden Fahrzeuge der Konkurrenz seien ?nichts anderes als Piloten, deren Befähigungsprojekte?.<<<
https://ecomento.de/2018/11/26/...generation-zu-generation-befaehigt/  

14.10.20 01:40

358 Postings, 749 Tage Artikel 14Corona-Zahlen? Lesenswert!

Wenn jeder dritte immun ist, reichen geringere Maßnahmen aus, um den Reproduktionswert unter 1 zu halten. Jetzt nur noch ein paar Wochen...
https://www.n-tv.de/politik/...er-Impfstoff-naht-article22095146.html  

Seite: 1 | ... | 130 | 131 | 132 | 133 |
 
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
CureVacA2P71U
HelloFreshA16140
Plug Power Inc.A1JA81
NIOA2N4PB
XiaomiA2JNY1
Ballard Power Inc.A0RENB
Siemens Energy AGENER6Y