finanzen.net

Rostocker Biotechfirma IPO

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.12.19 16:19
eröffnet am: 09.11.19 14:50 von: moggemeis Anzahl Beiträge: 12
neuester Beitrag: 03.12.19 16:19 von: moggemeis Leser gesamt: 1242
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

09.11.19 14:50

928 Postings, 1658 Tage moggemeisRostocker Biotechfirma IPO

Das in Rostock, Deutschland, ansässige Unternehmen Centogene wurde 2006 gegründet und hat eine Plattform für seltene Krankheiten entwickelt.

Das Management wird von Mitbegründer und CEO Prof. Arndt Rolfs geleitet, der zuvor Direktor des Albrecht-Kossel-Instituts für Neuroregeneration an der Universität Rostock war.

Centogene hat eine Plattform mit dem Namen "CentoMD".
Bis Ende August 2019 hatte Centogene mit über 35 Pharmaunternehmen zusammengearbeitet, um die Entwicklung von Therapeutika für über 30 verschiedene seltene Krankheiten zu unterstützen.
Dazu wurde Zugang zu Daten der CentoMD-Plattform für die Entwicklung neuartiger Biomarker gewährt.

Laut einem Marktforschungsbericht von Global Market Insight aus dem Jahr 2018 belief sich der weltweite Markt für Gentests im Jahr 2018 auf 11,8 Milliarden US-Dollar und soll bis 2024 22 Milliarden US-Dollar erreichen.
https://www.marketwatch.com/press-release/...assive-growth-2019-04-03

Die Hauptfaktoren für das Marktwachstum sind die zunehmende Verbreitung genetisch bedingter Störungen wie Krebs sowie die zunehmende Verfügbarkeit und Erschwinglichkeit von Gentestlösungen in Verbindung mit verschiedenen technischen Fortschritten auf diesem Gebiet.

Die asiatisch-pazifische Region wird im Berichtszeitraum voraussichtlich ein ?beträchtliches Wachstum? verzeichnen, das auf veränderte Ernährungsgewohnheiten und die Einführung eines sitzenden Lebensstils, die Entwicklung der Gesundheitsinfrastruktur und einen Anstieg des verfügbaren Einkommens der Bevölkerung zurückzuführen ist.

Wichtige Wettbewerber, die Gentestlösungen anbieten oder entwickeln, sind: (Quelle: Sentieo)
Abbott Molecular ( ABT )
Biocartis (EBR: BCART)
Bayer Diagnostics ( OTCPK: BAYRY )
BioMerieux (EPA: BIM)
Cepheid ( DHR )
Genentech (SWX: ROG )
deCODE Genetics ( AMGN )
HTG Molekulare Diagnostik ( HTGM )
Celera Genomics ( DGX )
BioHelix ( OTC: QDEL )

Die Finanzergebnisse sehen folgendermaßen aus:
https://static.seekingalpha.com/uploads/2019/10/...3W3EsiaRV0Zra.jpeg

Die Finanzdaten zeigen, steigendes Umsatzwachstum.
Andere Kennzahlen deuten darauf hin, dass sich das Wachstum verlangsamt, Betriebsverluste zunehmen.

Der Anteil der Vertriebs- und Marketingkosten am Gesamtumsatz ist in der letzten Zeit gestiegen. Die Vertriebs- und Marketingeffizienz liegt weiterhin über 1, ein gutes Ergebnis.

Das Marktpotenzial wird wachsen und sich voraussichtlich zwischen 2018 und 2024 verdoppeln, eine hervorragende Marktdynamik.

Die Konkurrenz ist allerdings groß, aber Centogene wächst  und es könnte gelingen den schwächeren Akteuren Marktanteile abzunehmen.

Negativ sind das verlangsamte Bruttogewinnwachstum und die zunehmenden operativen Verluste.

Schaue mir das zunächst einmal in Ruhe an.
Vielleicht kaufe ich mir ein paar Stück, wenn die Aktie günstiger zu haben ist.
Falls dies nicht eintrifft und die Aktie davonläuft, habe ich eben eine Chance verpasst.

Aber momentan hätte ich kein gutes Gefühl bei einem Kauf.
 

10.11.19 13:01

33 Postings, 79 Tage cosmocAktienkurs

Hey,
direkt am ersten Eröffnungstag ist die Aktie um 14% gefallen, da frage ich mich, warum eigentlich Menschen die Aktie zeichnen, um sie dann am selbigen Tag wieder sofort mit riesigen Verlusten zu verkaufen? Habe mich sowie schon immer gefragt, was bei einer solchen Neugeburt passiert, denn wenn jeder, der gezeichnet hat, doch die Aktie >1 Woche halten möchte, kämen doch die erste Woche gar keine Kurse zustande?! Oder streuen Banken zum Anfüttern ein paar Aktien in den Markt rein? Oder wie läuft so ein Markt generell an?  

10.11.19 15:08

928 Postings, 1658 Tage moggemeis@cosmoc

Hier ein ganz interessanter Überblick zum Thema.
https://www.onlinebrokervergleich.org/boersenlexikon/ipo/

Die Leute zeichnen natürlich, in der Hoffnung, dass die Aktie nach dem IPO steigt.
Tut sie das nicht, bekommen offensichtlich einige Teilnehmer kalte Füße und fangen an zu verkaufen, was den Kurs weiter drückt und oft weitere Verkäufe auslöst, auch durch Stop-loss- Orders.

Ich zeichne nie eine Aktie.
Natürlich kann dir dann auch mal eine Chance entgehen.
Aber mir ist lieber, wenn sich die erste Aufregung etwas gelegt hat.  

11.11.19 10:21
1

182 Postings, 5874 Tage Salomo@cosmoc

Anders als moggemeis, habe ich während meines Börsenlebens schon einige Aktien gezeichnet, bei denen immer sofort ein "kleines Sümmchen" abgefallen ist. Natürlich sollten man sich diesbezüglich vorher über eine mögliche Überzeichnung schlau machen, um dadurch "ziemlich sicher" den besagten Gewinn einzustreichen.  

11.11.19 10:27

182 Postings, 5874 Tage Salomo@cosmoc

Anders als moggemeis habe ich während meines Börsenlebens schon einige Aktien gezeichnet und dadurch immer ein "kleines Sümmchen" sofort eingestrichen.
Vor allem, wenn man sich bezüglich einer starken Überzeichnung der betreffenden Aktie schon vorher schlau macht, kann man sich ob seines schnellen Gewinns relativ sicher sein.  

18.11.19 16:29

331 Postings, 859 Tage larrywilcox...

Hier tut sich nüscht!  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
Infineon AG623100
BASFBASF11
Siemens AG723610