co.don Aktie mit Kurspotential

Seite 1 von 201
neuester Beitrag: 25.09.21 09:22
eröffnet am: 27.04.12 11:44 von: stan1971 Anzahl Beiträge: 5017
neuester Beitrag: 25.09.21 09:22 von: Stronzo1 Leser gesamt: 1158402
davon Heute: 59
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
199 | 200 | 201 | 201   

27.04.12 11:44
5

1 Posting, 3440 Tage stan1971co.don Aktie mit Kurspotential

Die Aktie der co.don AG  [WKN: A1K022 / ISIN: DE000A1K0227] könnte ein vielversprechendes Investment werden. Der Kurs hat sich seit Januar deutlich erholt. Für zunehmende Bekanntheit des Biopharma Unternehmens, dass sich auf die zukunftsträchtige regenerative Medizin spezialisiert hat, sorgte zunächst der Unternehmerpreis des ostdeutschen Sparkassenverbandes, dann eine ZDF-Reportage im März über das Problem von Knorpeldefekten im Kniegelenk und deren Behandlung mit dem co.don Verfahren der körpereigenen Knorpelzelltransplantation. Von den ca. 175 000 Knieprothesen, die in Deutschland jährlich eingesetzt werden, könnten durch das neue und schonende Verfahren rund 25 000 vermieden werden. Am kommenden Mittwoch (02. Mai 2012) wird nun auch das ARD Fernsehen in der SWR-Sendung "betrifft" das regenerative Verfahren des Unternehmens ausführlich vorstellen - und das zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr! Der Titel der Dokumentation lautet „Schluss mit Gelenkschmerzen“.

 

Durch die wachsende Bekanntheit wenden immer mehr Orthopäden dieses Verfahren an, und davon könnten Anleger mit Risikobereitschaft profitieren. Die Aktie ist ein echter Kauf.

 

 

 

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
199 | 200 | 201 | 201   
4991 Postings ausgeblendet.

14.09.21 17:43

45 Postings, 133 Tage PatKue17. 09. ....

bei der Aussage 17.9. sollte man gehörig aufpassen!!!

Die meisten Depotbanken haben die Deadline untertägig!

Kann also 12, 14, oder x Uhr sein!!!

Das ist wie geschrieben Depotbankenabhängig!


Und vielleicht gibt es sogar Depotbanken etc., die eine längere Weisungszeit ermöglichen... denn die offizielle Bezugsfrist des Emittenten ist laut der mir vorliegenden Informationen vom 07.09. bis 20.09.2021...

Somit finde ich die Aussage 17.9. viel zu pauschal!!!

Das sollte man unbedingt mit seiner Depotbank klären oder eben sofort handeln, damit es  nicht an der Frist scheitert...  

14.09.21 20:42

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Freitag 17. 9.

so steht es bei mir drin und ist nicht pauschal, sondern sehr konkret. Die offizielle Frist endet am Montag dem 20.9.

Es ist auf alle Fälle Eile angesagt und selbstverständlich muss sich jeder am Datum orientieren, das ihm seine Depotbank mitgeteilt hat. Es würde mich überraschen, wenn jemand ein anderes Datum mitgeteilt bekommt, aber auszuschliessen ist das nicht zu 100 %.  

15.09.21 09:19

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Zur Erinnerung

Vor ca. 2 Jahren stand Co.Don - nach einem fulminanten Kurseinbruch - bei ? 4 (umgerechnet deutlich mehr als ? 8). Damals wurde die Teilnahme an der KE mit Gesprächen mit chin. Interessenten gepusht.

Die aktuelle KE erfolgt zu ? 1.3 oder zurückgerechnet ? 0.65.

Die Auslizenzierung scheint etwas näher gekommen zu sein. Konkreteres werden wir hoffentlich auf der HV erfahren.  

15.09.21 09:20

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Zur Erinnerung

Vor ca. 2 Jahren stand Co.Don - nach einem fulminanten Kurseinbruch - bei ? 4 (umgerechnet deutlich mehr als ? 8). Damals wurde die Teilnahme an der KE mit Gesprächen mit chin. Interessenten gepusht.

Die aktuelle KE erfolgt zu ? 1.3 oder zurückgerechnet ? 0.65. Also bei weniger als einem Sechstel.

Die Auslizenzierung scheint etwas näher gekommen zu sein. Konkreteres werden wir hoffentlich auf der HV erfahren.  

15.09.21 11:24
1

45 Postings, 133 Tage PatKueAnmerkungen zur HV... Stronzo

Was sollen uns diese Anmerkungen nun sagen?

In der Zwischenzeit sind doch auch laut vorherigen Post enorm Fehler und Geld ohne Ende verbrannt worden... jedenfalls war das in den Posts bis vor 2 Wochen noch zu entnehmen...

Zusammen mit unfähigen Mitarbeitern...

Verstehe immer noch nicht wie man über Nacht so einen Sinneswandel durchmachen kann....

Kann mir schwer vorstellen, dass man da langfristig wirklich erfolgreich an der Börse agieren kann.

Vor allem bin ich auch mal gespannt, was bis zur KE und vor allem nach Einbuchung in die Depots noch passiert... Denn bei Verkauf der Anteile aus der KE würde man für die quasi über Nacht ca. 50% Kursgewinn realisieren...
Und die Liquidität ist nicht wirklich hoch, sodass auch geringe Volumen mit deutlichen Kursrückgängen verbunden wären... was ja schon öfters hier thematisiert wurde.

Ich bin weiter positiv gestimmt, aber das eben schon durchgängig seit Jahren, weil ich langfristig denke/investiere... aber Rücksetter Richtung 1,30 EUR würden mich nicht überraschen... Niveau der KE...  

15.09.21 22:31

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Immer die richtigen Fragen stellen

Eine der ganz entscheidenden Fragen ist, ob diese Lizenz-Partnerschaft tatsächlich zustande kommt und wer der Partner überhaupt ist.

Da ich davon ausgehe, dass im Board von Co.Don auch Leute sitzen, die ausreichend Erfahrung im Umgang mit so wesentlichen Fragen mitbringen, nehme ich an, dass hier eine halbwegs vernünftige Entscheidung getroffen wird und ich begrüsse deshalb diesen Schritt ausdrücklich. Man hat ja lange genug gesucht.

Hier in diesem Forum hat jemand seiner Enttäuschung darüber Ausdruck verliehen, dass Co.Don die Sache nicht selber in die Hand nimmt. Diese Idee erscheint mir vergleichbar mit der des ehrgeizigen kleinen Hansi der von der 100 m Skischanze springen will, obwohl er sich schon bei der Kinderschanze eine blutige Nase geholt hat. Mut alleine reicht halt selten. Man kann aber auch nie ganz ausschliessen, dass Hansi sein Abenteuer überlebt.  

16.09.21 00:41

45 Postings, 133 Tage PatKueKnow-How im Board

schon interessant wie jemand monatelang quasi auf ALLE Führungspersönlichkeiten UND den Aufsichtsrat von co.don einschlägt...

und jetzt ist plötzlich alles gut und wohl überdacht... obwohl wenige Details und vor allem Werthaltigkeit etc. bekannt ist...

Man muss sich da echt an den Kopf fassen wie hier (teils emotional) Stimmung gemacht wird...

Ich bin seit Jahren positiv gestimmt, da ich wie geschildert langfristig denke und nicht alles auf ein Pferd setze...und Kursrücksetzer bei langfristiger Überzeugung für Nachkäufe nutze...

Aber man muss sich dann kritisch hinterfragen, wie hier die Seiten gewechselt werden und vor allem aufgrund von was!  

16.09.21 08:28

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Strategie

Für mich wird durch die beabsichtigte HK Lizenzvereinbarung ganz klar und konkret erkennbar, dass Co Don hier endlich auf die richtige Strategie setzt.

Bisher hat man riessige Gebäude gebaut ohne auf absehbare Zeit ausreichend Auslastung zu bekommen. Dann hat man bei Xintella haufenweise Geld verbrannt. Dann hat man es in den USA versucht .. wieder ohne den nötigen Atem dafür zu haben ... Alles idiotische Projekt. Das eigene Produkt und die EU sind für diesen 6 Mille Laden gross und anstrengend genug !!

Ich habe keine Lust mich ständig mit diesem Grossschanzenaspiranten zu unterhalten, der meint er versteht etwas von langfristiger Unternehmensstrategie.  

16.09.21 08:36

42 Postings, 692 Tage DR90@PatKue

einfach ignorieren. Mit so einem wie Stronzo, der 0 Expertise hat, macht es kein Sinn zu diskutieren. Ist ähnlich wie bei COVID-Leugnern ;)  

16.09.21 09:51

232 Postings, 234 Tage Walter Black@Patkue

Ich bin auch schon sehr gespannt, was nächste Woche wieder aus Stronzos Richtung kommt, wenn der Kurs nach der KE (wahrscheinlich) wieder deutlich abtaucht. Meine Vermutung ist, das der Kurs in den letzten Tagen (mit dem bekanntlich geringen Volumen) deutlich über der Bezugsschwelle gehalten wurde, um die Annahmequote zu steigern damit nicht nur Bauerfeind wieder die Rechnung bezahlt.
Hat bei mir und auch Stronzo schonmal geklappt. Wobei ich die Menge an neu bezogenen Aktien bereits bei über 2€ verkauft habe. Die Differenz zahlen die Kursstützer.

@Stronzo: Einen echten Strategieschwenk kann ich bei der Chinameldung ehrlich gesagt nicht erkennen. Man hat doch mit Russland (und Nordamerika in Aussicht gestellt) schon längst eine ganz ähnliche Richtung eingeschlagen. Und dass man in der Vergangenheit vorhatte aus Leipzig heraus den asiatischen Markt zu erobern, kann ja auch keiner ernsthaft geglaubt haben.    

16.09.21 10:38

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Strategieschwenk ?

Habe ich das jemals behauptet ?

Ich habe nur behauptet, dass endlich die richtigen Dinge angegangen werden und nicht wieder in Sinnlosprojekten oder falsch aufgesetzten Projekten Geld verheizt wird.

Irgend ein besonders schlauer Forenkollege hat seine Enttäuschung darüber geäussert, dass Asien nicht selbst in die Hand genommen wird.

Wenn die Lizenz mit HK gut aufgesetzt ist (Lernkurve Russland ?) dann wäre das der absolut richtige Schritt. Cash und Zukunftspotential ohne grosse Kosten.

Dass ich nun angefeindet werde (Covid19Verweigerer, blablabla..):), weil ich auch einmal ein gutes Wort hier verliere, zeigt, dass dieses Forum für eine offene Diskussion kaum zu haben ist.  

18.09.21 06:45

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1HV

wer nimm teil und welche Fragen stellt Ihr ?

Wollt Ihr den Vorstand (wirklich) entlasten ?  

18.09.21 07:45
1

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Entlastung Jacobs ?

Der Typ hat so ziemlich Alles vergeigt, was er vergeigen konnte:

- Xintella ein Frevel

- Bei den KEs hat er immer etwas herbeigeredet, was völlig unkonkret war. Er hat Luftschlösser verkauft

- Kein Forecast oder Businessplan ist auch nur annähernd eingetreten

- Er hat schon vor Jahren behauptet, dass ausreichend Cash bis zum BE vorhanden ist

- Als das dann nicht eingetreten ist, hat er öffentlich als Alleinvorstand des Unternehmens den Vertrieb für das Desaster verantwortlich gemacht

- Er hat mit Geld um sich geworfen, anstatt sich auf die Entwicklung des europ. Marktes zu konzentrieren

- Er hat versagt und uns veräppelt

- Wer weiss welche Rolle er damals spielte als Dr. W rausging und diesem seine Aktienpakete zu fürstl. Preisen abgekauft wurden. Jedenfalls arbeitet Jacobs seit ca. einrm Jahr für Dr. W. (!!!)
Ich fühle mich von ihm ver....

- Er sollte NICHT entlastet werden, denn er ist für die ganze Mallaise hauptverantwortlich
 

18.09.21 08:18

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Und im Übrigen

habe ich noch vor wenigen Monaten vorher gesehen, dass man Co.Don in absehbarer Zeit um ca. ? 0.5 kaufen wird können.

Die KE war bei 1.30 (< 0.65) und damit war es allen Aktionärem möglich die Aktien fast genau zu diesem Kurs zu erwerben.

Es ging nun doch alles schneller als gedacht. Für diese Einschätzung wurde ich im Frühjahr in diesem Forum noch niedergemacht von Heron, Gerda & Co. Fast physisch waren die Drohungen spürbar ...

Aber jetzt kommt HK. Schauen wir was dran ist an diesem durchaus vielversprechend aussehenden Deal, der ja noch freigegeben werden muss.  

18.09.21 15:55
1

232 Postings, 234 Tage Walter BlackWenn du schon dabei bist

Kannst du dann noch bitte auf der nächsten HV von Wirecard gegen die Entlastung von Doc Braun und dem Marsallek Jan stimmen, dürfte in etwa den selben Effekt haben.  

18.09.21 20:51

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Hohlköpfe gibt's leider mehr als intelligente

Mitbürger. In diesem Forum ist es besonders schlimm.

Kurs: Vielleicht ist schon jmd aufgefallen, dass der Kurs auf ? 1 (heute ? 2) gefallen ist ? So tief war die Aktie schon lange nicht mehr.

Wenn die Details des Deals mit HK passen, wäre das ein Riesenschritt in die richtige Richtung und würde der Aktie sehr gut tun. Aktuell das spannendste Thema.  

19.09.21 22:22

45 Postings, 133 Tage PatKueWas für eine Beweihräucherung...

Ist das alles ernst gemeint, was von Stronzo geschrieben wurde?

- Co.don zu 0,5 EUR bzw. jetzt <0,65 EUR zu kriegen... erstens sind es 0,65 EUR, wenn man die Kapitalherabsetzung berücksichtigt... also nicht unter 0,65 EUR... nur weil du/Sie immer so genau sind...
Und das Privileg hatten bisher nur die Altaktionäre!!! Und das auch nur im Verhältnis 9:2... wie geschrieben, wurde leider der Überbezug ausgeschlossen und Bauerfeind dadurch wieder einmal die Möglichkeit eines Privilegs gewährt, was ich ja schon ein paar Tage zuvor geschrieben habe...

- weiterhin wurde auch erst kürzlich geschrieben, dass Co.don bald bei 0 EUR sei... jetzt sind wir ja auf einmal wieder weit weg...

- jetzt wird wieder auf Jakobs eingeschlagen...
Warum kein Wort zu den anderen Beteiligten? Die wurden doch von Stronzo/dir auch bis zuletzt nur in den Hintern getreten!
Jetzt ist plötzlich alles gut???
Das Agreement betrifft 2021!
Wenn du/Sie konsequent wären, dann dürfte der ganze Vorstand nicht entlastet werden... 2021 wäre dann eine andere Situation...

=> man muss sich da schon wirklich über einige bzw. vor allem einen Teilnehmer hier im Forum echt nur wundern...
Gerne würde ich mal einen Einblick in dessen TrackRecord im Depot haben...
So wie man den Eindruck und die Arroganz hier erlebt, müsste das Vermögen ja so groß sein, dass die Stellen, der Konten-/Depotanbieter für ein derartiges Vermögen gar nicht ausreichen, um dieses zu erfassen...  

19.09.21 22:54

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1PatKue

Ruhig Blut. Bei Co.Don bin ich im Minus. Bei Wirecard habe ich leider auch einiges verloren, aber meine anderen Investments haben insgesamt zum Glück deutlich überkompensiert.

Wenn das Asienagreement gut aufgesetzt ist bin ich deutlich optimistischer als bis noch vor Kurzem. Was bitte ist daran verkehrt ?  

22.09.21 00:22

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Mal schauen

wo der Kurs am 1. 10. steht.  

23.09.21 20:37

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo130. 9.

könnte die weitere Richtung bestimmen... !  

24.09.21 14:13

45 Postings, 133 Tage PatKue30.9.21 - könnte die weitere Richtung bestimmen

Was für bahnbrechende Erkenntnisse, nach dem Post am Tag zuvor mit dem Unterton, mal sehen wo der Kurs am 1.10. steht.
Alles so nichtssagend...

Da ist das Verfolgen des Contraindikators schon irgendwie die bessere Investmentstrategie...

Nach dem Einstieg muss man sein Investment dann vermutlich doch hinterfragen...

Naja, auch das wird mich von meinem Langfristinvestment nicht abbringen....

Natürlich ist eine Hauptversammlung wegweisend bzw. kann man dort einige neu Erkenntnisse erhalten oder alte bestätigt bekommen.
Auch das Thema Absichtserklärung wird sicherlich thematisiert.
Somit wird es auf jeden Fall Einfluss auf den Aktienkurs haben. Fragt sich nur in welchem Ausmaß.
Vor allem auch, weil der Anteil in festen Händen mit (zumindest derzeit) langfristiger Investmentphilosophie von Kapitalerhöhung zu Kapitalerhöhung weiter steigt... und die Liquidität abnimmt.

Schönes Wochenende und dann sind wir mal gespannt auf nächste Woche....  

24.09.21 19:53

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 25.09.21 10:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Unbelegte Aussage.

 

 

25.09.21 00:57

45 Postings, 133 Tage PatKueHohlköpfe...

Wie kommst du zu solchen Feststellungen.... "Hohlköpfe"...?
Meinst du mich oder hast du nur in den Spiegel geschaut?

Wie du schreibst, sollte man sich den potenziellen Partner erst mal genau anschauen bzw. Infos zum Agreement haben, bevor man hier die Seiten wechselt und das wegen einer derartigen Meldung mit wenig Hintergrundinfos!
Das hatte ich doch schon zuvor angemerkt.

Aber vermutlich kommen hier schon wieder Frustgefühle auf, da die aktuelle Kursentwicklung (mal wieder) falsch eingeschätzt wurde und das Fähnchen wieder mal schwenkte...

Jedenfalls habe ich das Gefühl, dass per heute der Wiedereinstieg bzw. ggfs. auch die Positionierungserhöhung bei manch einem im Forum falsch war.

Aber zu antizipieren war es schon, dass eine Aktie mit Kapitalerhöhung bei 1,30 EUR und ohne Bezugsrechtehandel und mit geringer Liquidität mit wenig signifikanten neuen positiven News nicht über 2 EUR handeln kann.

Daher hatten einige Marktteilnehmer ja auch bereits richtigerweise von der Strategie geschrieben... Kapitalerhöhung mitmachen und Anzahl der neuen Aktien bereits vorab aus dem Altbestand über 2 EUR verkaufen.
So habe ich es auch gemacht und habe die künftigen neuen Aktien quasi bereits bei 2,20 EUR verkauft.

Heute habe ich unter 1,80 EUR dann wieder angefangen diese sukzessive zurückzukaufen, um auch nach der Kapitalmaßnahme den gleichen (geringen) Anteil am Unternehmen zu haben und ich denke, dass ich nächste Woche unter 1,70 EUR weiter zukaufe, denn selbst einen Kurs von 1,30 EUR erachte ich als nicht unrealistisch in den nächsten Wochen. Vor allem wenn keine wesentlichen und vor allem überzeugenden Infos auf der HV kommen und dann Anfang Oktober auch der Börsenhandel der neuen Aktien startet bzw. diese voraussichtlich nächste Woche auch in den Depots der Investoren gebucht werden.  

25.09.21 00:59

45 Postings, 133 Tage PatKueStronzo

Woher stammt eigentlich "Stronzo1" ???

Hat es etwas mit dem Italienischen zu tun???

Da kann man seinen Teil ja denken...

https://www.wortbedeutung.info/stronzo/
 

25.09.21 09:22
1

3026 Postings, 1521 Tage Stronzo1Hohlköpfe

Hohlköpfe sind jene die nicht erkennen, dass es extrem wichtig ist wer hinter ReLive steckt und die enttäuscht darüber sind, dass Co.Don sein Ding in Asien nicht alleine macht. Hohlköpfe sind Menschen die das Faktum übersehen, dass ein europäisches Unternehmen, welches Schwierigkeiten hat, sein medizintechnisch höchst anspruchsvolles Produkt erfolgreich im Heimatmarkt zu platzieren, in Asien ein eigenes Vertriebsnetzwerk kaum erfolgreich aufbauen kann. Motto: Wenn ich mir in der Regionalliga immer eine blutige Nase hole, dann versuche ich es einfach in der Champions League.

Hohlköpfe sind jene, die meinen, durch höchstpersönliche Angriffe und Beleidigungen ihre eigenen völligen Fehleinschätzungen aus der Welt schaffen zu können.

Mit der Absichtserklärung in Asien eine Partnerschaft einzugehen um diesen Kontinent auf diese Weise zu bearbeiten setzt Co.Don strategisch den absolut richtigen Schritt. Es kommt rasch Cash und langfristig Erlöse ohne wesentliche Kosten. Am 30. 9. werden wir hoffentlich erfahren wer der Partner ist und ob er der richtige ist.

Wenn ja, dann könnte die Aktie abheben. Wenn nein und es sich herausstellen sollte, dass da Fake dahinter steckt, wird sich die Talfahrt fortsetzen.

Da ich aber durchaus Hoffnung habe, dass Co.Don durch die russische Lizenzpartnerschaft dazu gelernt hat und die Kleinaktionäre nicht nur verarscht, bin ich durchaus optimistisch, dass ersteres zutreffen könnte.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
199 | 200 | 201 | 201   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln