finanzen.net

Drillisch AG

Seite 1 von 950
neuester Beitrag: 21.11.19 14:19
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 23740
neuester Beitrag: 21.11.19 14:19 von: niovs Leser gesamt: 5370204
davon Heute: 1261
bewertet mit 75 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
948 | 949 | 950 | 950   

23.07.13 13:31
75

39849 Postings, 4992 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
948 | 949 | 950 | 950   
23714 Postings ausgeblendet.

19.11.19 08:43

39849 Postings, 4992 Tage biergottnächste Hochstufung

Citigroup stuft 1&1 Drillisch von Sell auf Buy hoch und erhöht das Kursziel von ?23 auf ?28.  

19.11.19 09:25
1

6 Postings, 192 Tage 27 gängenaja

wohl zu früh verkauft. ich nin trotzdem zufrieden.  

19.11.19 10:00

4332 Postings, 491 Tage VisiomaximaGlückwunsch

den Mutigen , es geht wohl langsam los mit der Rallye ins " normal " zurück , aber auch erst der Anfang denk ich , Drillisch hat mal min, die 30 verdient

Bin bei UI drin , da ist es leider " noch "  nicht  so  

19.11.19 10:02

4332 Postings, 491 Tage Visiomaximasauber

Nach dem Absturz der 1&1 Drillisch Aktie von 32,88 Euro auf 23,06 Euro könnte es nun zur großen Gegenbewegung kommen. Eine Analystenstimme treibt den Kurs an: Warburg Research geht davon aus, dass der Aktienkurs des Konzerns sich nahezu verdoppeln kann. Die Experten haben gestern das Kursziel für die 1&1 Drillisch Aktie um einen Euro auf 48,60 Euro angehoben und zugleich ihre Kaufempfehlung bestätigt. Man erwartet starkes Wachstum in der margenstarken Service-Sparte.

https://www.4investors.de/nachrichten/...?sektion=stock&ID=137911  

19.11.19 11:19
1

93 Postings, 14 Tage debt moneyFinde den Fehler!

Analysten von Warburg sehen DRI in der Nähe eines Verdopplers. Der Markt sieht das derzeit offensichtlich anders. Wer da wohl recht hat? Kurz mal überlegen... ;-)
Mir werden die überschwänglichen Analystenmeinungen inzwischen suspekt. Wenn ich als Analyst einen potentiellen Verdoppler in der Pipeline habe, dann kündige ich und bin kein Analyst mehr...  

19.11.19 12:18
1

641 Postings, 3243 Tage CramerJimCity

Die Begrünung der City Hochstufung finde ich ganz interessant:

https://www.handelsblatt.com/dpa/anlage/...6-b3KIGPlaagYPXg6uYSyb-ap1

"Doch auf kurze Sicht rechnen die Analysten der US-Bank laut einer am Dienstag vorliegenden Studie mit einigen Übereinkünften zwischen Drillisch und dem Branchenkollegen O2"

"Eine langfristige Vereinbarung mit Telefonica Deutschland könnte ein tragfähiges Geschäftsmodell für 1&1 Drillisch schaffen - mit verbesserter Transparenz und akzeptablen Erträgen im Verlauf der Zeit, schrieben die Analysten."

Ob da wirklich eine Einigung naht oder das einfach nur heiße Luft und Spekulation ist - wer weiß.  

19.11.19 12:42

2990 Postings, 3296 Tage bagatelaWenn

Es vom chefe schon keine streicheleinheiten gibt dann eben von analysten.  

19.11.19 13:25

4332 Postings, 491 Tage VisiomaximaSchaden kann eine Hochstufung nie

wenns so einfach wäre , wären alle Analysten Billionäre und Geld wäre eh langweilig als alles andere , dann wäre die Wettervorhersager das beste  

19.11.19 17:25

2990 Postings, 3296 Tage bagatelaWas

Sollte heute dieser vorbörsliche kurssprung auf 25,20??  

19.11.19 17:47

13 Postings, 26 Tage HaraldW.@bagatela

wenn ich dich da so auf dem Pferd sitzen sehe und dann deine Frage von #23724 lese ? ach warte mal, das bist ja garnicht du, das ist der Putin.

Auf deine Frage zurück, es hat die Richtung angezeigt.

Und die 74.000 Aktien in der Schlussauktion finde ich auch eher als Garant dafür, dass es morgen weiter hoch geht.

Der Weg bis zur 30 sieht zwar noch weit aus, aber der Kursverlauf der letzten Tage zeigt eindeutig dahin.
 

19.11.19 20:38

4332 Postings, 491 Tage VisiomaximaLeute es gibt keien Schlussauktion als solches ,

bitte mal Recherchieren , ich muss das immer und überall erklären ,bitte Nachlesen was das überhaupt ist,
es ist nicht das was jeder denkt , das sind Zusammenfassung aus dem ganzen Tag und Nachbuchungen  

19.11.19 23:05
7

1433 Postings, 1081 Tage Roggi60Erfolgreiches 5G

Gnabry, 19. Min
Goretzka, 43.Min.
Gnabry, 47.Min
Gnabry, 60. Min.
Goretzka, 73. Min.  

20.11.19 12:28

2990 Postings, 3296 Tage bagatela5g

Von Andrea Thomas

BERLIN (Dow Jones)--Innerhalb der CDU gibt es einen wachsenden Widerstand gegen eine Teilnahme des chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei am Aufbau des deutschen 5G-Mobilfunknetzes, sagte ein hochrangiger Parteifunktionär am Mittwoch. Auf dem am Freitag beginnenden Parteitag könnte es Zustimmung für einen Antrag von CDU-Mitgliedern geben, der den Ausschluss von Huawei fordert. Damit würde sich die CDU gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Bundesregierung stellen.  

20.11.19 13:58

1432 Postings, 3920 Tage niovsdiese schwarze partei ist nur

noch laecherlich und von alten Saecken getrieben, dann noch einen Amthor, der im Koerper eines jungen Menschen steckt, aber auch im Kopf schon voellig vergreist ist.
Der nur ausgelacht wird, aber die CDU denkt sie haben einen neuen "star" in ihren Reihen

Leider wird nach der SPD die CDU die naechste Partei sein die sich abschafft.
Das leider steht dafuer, was da leider so als alternativen nachwaechst sind halt nur noch extreme und das ist nun wahrlich nicht das was man braucht und will.  

20.11.19 15:30
1

6372 Postings, 3023 Tage kieslyIch sage nur Neuland

Tja, und wenn man schon bei einer Schlüsseltechnologie wie der Automobilindustrie dabei versagt ein technisches Regelwerk aufzustellen, welches Lückenlos kontrolliert wird und den Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit der Bürger genügt, dann wird mir bei Neuland wirklich schlecht!  

20.11.19 18:58

13 Postings, 26 Tage HaraldW.Durchschnittlich gehandelte Aktien auf Xetra 2018

waren 259.000/Tag

Da liegen wir die letzten Tage deutlich drüber und das bei steigenden Kursen.

Und an so einem bescheidenen Börsentag wie heute mit grün abzuschliessen, sollten wir doch zufrieden sein.  

21.11.19 08:39

93 Postings, 14 Tage debt moneySolange die Pflege von Feindbildern der Politik

wichtiger ist als technologischer Fortschritt, wird sich dieses Land immer weiter dem Rückschritt verpflichten. Als Schüler einer "erweiterten Oberschule" (heute Gymnasium) in der DDR, wurde ich für das Tragen einer Levis-Jeans disziplinarisch zur Rechenschaft gezogen, weil meine Hose westliche Werte verkörpern würde, heute unterbindet man die Nutzung chinesischer Elektronik. Diffuse Ängste, verschwörerisches Getuschel und Feindbild-Kultur inklusive.
Was für eine verrückte Welt!
Meine Mutter hat mir als Reaktion auf die Kritik an meiner Hose übrigens das Staatsemblem der DDR (Hammer, Sichel, Ährenkranz) auf den Arsch genäht. Was dann aber auch nicht recht war... ;-)
----------------------
Geld ist eine Schuld einer Bank.   www.schuldgeld.de  

21.11.19 09:19
1

1260 Postings, 1397 Tage Werner01Ich frage mich

ob es technisch nicht zu 100% nachweisbar und damit auch auschliessbar ist, dass Huawai in die die Bauteile irgendwie geartete Spionage oder Überwachungstechnologie einbaut.
Die nehmen schliesslich auch unsere ehemals technologisch fortschrittlichen Autos auseinander und bauen sie dann wieder als chin. Modell zusammen. Haben wir diese technische Expertise? Wenn ja dann man jegliche Verträge ja in Abhängigkeit von solchen technischen Fragestellungen formulieren.
Nur Scheuer kann man natürlich nicht ranlassen!!!  

21.11.19 09:27
2

113 Postings, 2620 Tage blackbugWerner: Prinzipiell Ja.

Es wäre möglich dies technisch zu prüfen. Klar. Aber, die würde die Bereitschaft von Huawei voraussetzen, sich reinschauen zu lassen. Z.B. Offenlegung von Programmcode. Ob die das machen glaube ich allerdings kaum. Außerdem weißte nicht, ob die dann über Updates, Fernwartung oder sonstwas das Ganze wieder abändern. Dann müsste man sowas machen wie bei z.B. Medizinprodukten, wo jede neue Version und jedes Update wieder alle Forderungen neu erfüllen müsste. Nur: Ob man so etwas fordern kann, von nur einem Mitbewerber, halte ich rechtlich für fraglich denn es wäre ja eine Marktverzerrung wenn die anderen dies nicht machen müssten.  

21.11.19 09:48

1433 Postings, 1081 Tage Roggi60Huawei

vom 5G-Netzausbau auszuschließen ist doch keine technische Frage, sondern eine politische.

Die US-Amerikaner und deren Präsident incl. nachgelagerter Behörden wollen Druck auf uns Europäer ausüben, weil sie nicht das technische Know-How einer Huawei haben, sowas wie neidisch sind und von ihren eigenen von mir vermuteten Überwachungsmechanismen (Abhören Kanzlerinnen-Handy) ablenken wollen.

Und die Europäer und andere Industrienationen kuschen weil sie Angst vor Sanktionen haben. Siehe auch Iran und Atomdeal.

Unsere Daten sind massenhaft via Facebook, Google etc. auf amerikanischen Servern in unvorstellbarem Ausmaße deponiert. Da hat die Föhnwelle Zugriff daruf. Das würde mir Angst machen.

Wenn Huawei, den Chinesen traue ich allerdings auch nicht über den Weg, ausgeschlossen wird, werden die Netze später kommen und teurer werden, denn Ericsson und Nokia sind doch jetzt schon an der Grenze der Belastbarkeit angekommen.
https://www.google.com/...7.html&usg=AOvVaw3_8V809d3CRpreJrMpyT0q

Und was via Hacker Made in ... möglich ist will ich auch garnicht wissen.

 

21.11.19 09:55
2

641 Postings, 3243 Tage CramerJimHuawei

baut doch auch schon seit Jahren die Router der Telekom, zumindest einen großen Teil davon. Was soll nun daran jetzt anders sein, wenn sie Mobilfunkantennen bauen.

Selbst wenn ein Hersteller Siemens hieß und für den Netzausbau das dreifache verlangte, wären sicherlich weite Teile der Kernkomponenten aus China und dementsprechend wäre auch keine größere Sicherheit geschaffen.

So wenig wie ich das Verhalten der Chinesen-Regierung im Allgemeinen mag, so muss man ihnen doch mit anderen Mitteln beikommen, z.B. im Gegenzug eine weitere Öffnung des chinesischen Marktes fordern, die Abschaffung des Joint-Venture Zwangs bei neuen Autowerken und so weiter. Plumpe Verbote sind eher das Werkzeug des Verlierers, der schon längst aufgegeben hat.  

21.11.19 10:06

6372 Postings, 3023 Tage kieslyWieso nur von einem?

Gibt es in Deutschland Mittlerweile unterschiedliche Rechtsgrundsätze je nach Herkunft?
Also die NSA ist mir genauso unlieb!
Aufgrund der näheren Vergangenheit besteht bei mir (und wohl auch bei anderen Bürgern) Zweifel,
ob eine geschaffene Rechtsgrundlage für ?Neuland?, die Datensicherheit von allen (politisch unabhängig)
gewährleistet werden kann. Ein Drohen mit Strafen/Sanktionen bei Vergehen wird nicht reichen!
Aber im Sinne von Welthandel darf man niemanden ausschließen, sonst ist man unglaubwürdig.  

21.11.19 10:37

1432 Postings, 3920 Tage niovsich weiss auch nicht worum es wirklich geht

Huawei hat doch meine ich sogar schon angeboten ihren Code ueberpruefen zu lassen.

Ich habe manchmal das Gefuehl es geht eher darum, dass die USA eben keinen Zugriff auf die Chinesische Hardware hat und deshalb Huawei nicht haben will.

Seit Snowden wissen wir doch genau wer eigentlich belauscht. Selbst Merkel wurde belauscht, was bis heute kleingehalten wird, obwohl es eigentlich ein Skandal ist.  

21.11.19 13:20

1260 Postings, 1397 Tage Werner01Danke für Eure Kommentare

Da ich politisch motivierte Ausschlüsse generell ablehne, und auch der Meinung bin, dass Politik hier generell nichts zu suchen hat (schon gar nicht Blondie), wollte ich das "geklärt" wissen. Lese also heraus, dass es technisch wohl überprüfbar wäre.

Die Auflage keine irgendwie geartete"malware" einzubauen oder aufzuspielen müsste man selbstverständlich jedem Bewerber machen. Natürlich müsste die Kontrollierbarkeit und klar definierte Sanktionsmaßnahmen im Vorfeld definiert sein/werden. Wer dem  zustimmt kann mitmachen und sein Angebot in den Ring werfen. Aber leider mischt die unsägliche Politik mit und verhindert ggf eine technische Lösung. Wer sich in den sozialen Medien bewegt muss sich mit potentiellem Datenklau auseinandersetzen und für sich persönlich entscheiden wozu er bereit ist. Aber beim telefonieren und versenden von privat gekennzeichneten Informationen muss gewährleistet werden, dass es auch privat bleibt. Es wird höchste Zeit dass nachvollziehbare technische Fakten in der Diskussion berücksichtigt werden und ausschließlich diese (neben Preis) die Entscheidung herbeiführen. Nur das ist von dieser GROKO nicht zu erwarten und leider scheint sich auch keine alternative Partei dahingehend äußern zu wollen um eine bessere/schellere Entscheidung herbeizuführen. Armes Deutschland.
 

21.11.19 14:19

1432 Postings, 3920 Tage niovswerner01

das Thema ist halt unglaublich komplex.
Da kannst du soviele Versprechen einholen wie du willst, schwer nachzuweisen ob es ueberhaupt vom Hersteller kommt

Lies das mal
https://www.golem.de/news/...stig-eingeloetet-werden-1910-144420.html
Auf jeden Fall ist es eine reale Bedrohung, von Snowden weiss man, dass die NSA sowas wohl gemacht hat.
Da wird es schon schwer ueberhaupt zu finden bzw. nachzuweisen von wem es denn kommt etc. pp

Bei supermicro gab es diese Vorwuerfe auch schon
https://www.heise.de/security/meldung/...permicro-Boards-4186462.html  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
948 | 949 | 950 | 950   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: aktienhandel, aktienlord

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
thyssenkrupp AG750000
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Amazon906866
K+S AGKSAG88
Allianz840400