Auto- und Batterien-Herstellers BYD

Seite 1 von 398
neuester Beitrag: 22.04.21 16:39
eröffnet am: 30.09.09 10:05 von: micha1 Anzahl Beiträge: 9927
neuester Beitrag: 22.04.21 16:39 von: slim_nesbit Leser gesamt: 3127393
davon Heute: 753
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398   

30.09.09 10:05
30

2625 Postings, 6459 Tage micha1Auto- und Batterien-Herstellers BYD

BYD Chef Wang Chuanfu reichster Chinese


Shanghai 29.09.09 (www.emfis.com) Der Hurun Report, chinesischer Pedant zu Forbes, hat den neuen reichsten Chinesen ausgemacht.
In einer Vorschau der am 02. Oktober zur Veröffentlichung anstehenden Liste, wurde laut der Shanghai Daily der Chairman und CEO des chinesischen Auto- und Batterien-Herstellers BYD, Wang Chuanfu genannt. Sein Vermögen wird mit 5,1 Mrd. US Dollar beziffert.
Der Gründer dieser Liste, Rupert Hoogewerf, meinte zu diesem Ergebnis, dass es auf dem ersten Blick ironisch erscheine, dass die reichste Person Chinas ausgerechnet aus der Automobilindustrie komme, während Weltweit genau diese Branche in einer schweren Krise steckt.
Für Hoogwerf kommt es aber nicht überraschend. Es war der rechtzeitige und konsequente Richtungswechsel hin zur nächsten Generation von Autos mit sauberer Technologie, welcher zu diesem Ergebnis geführt hat.
Der 43 jährige in Anhui geborene Wang, lag noch im letzten Report der reichsten Chinesen auf dem Platz 103. Vor 14 Jahren war Wang mit der Gründung von BYD im Bereich der Produktion von Akkus für Mobiltelefone gestartet. 2002 ging er mit seinem Unternehmen an die Hongkonger Börse und stieg ein Jahr später in die Automobilindustrie ein.
Es wird erwartet, dass aus seinem Unternehmen das erste massenproduzierte Plug-in Elektro-Hybrid Auto der Welt auf den Markt kommt.
Auf dem zweiten Platz der Liste, befindet sich Zhang Yin, welche zusammen mit ihrer Familie 72,25 Prozent der in Hongkong gelisteten Nine Dragons Paper  hält. Zhang steigt damit um 13 Punkte mit einem Vermögen von 4,9 Mrd. US Dollar. Die Aktie des Papier - Unternehmens hatte sich im vergangenen Jahr verdoppelt.
Der Hurun Report stellt in der kommenden Ausgabe fest, dass die Reichen Chinas die Krise bereits hinter sich gelassen haben. Die Zahl der Milliardäre, auf US – Dollar Basis, haben sich in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um 29 auf 130 erhöht.  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398   
9901 Postings ausgeblendet.

20.04.21 21:16

671 Postings, 4432 Tage bimmelbahnTator

jetzt bin ich gespannt auf den Kurs angesichts dieser wirklich phantastischen Nachrichten.  

20.04.21 21:31
1

671 Postings, 4432 Tage bimmelbahnSlim_Nesbit

danke für das was Du hier eingestellt hast ! Aber seien wir doch pragmatisch: Ist es das, was den Käufer eines E-Autos interessiert ? Mich als Käufer interessiert nur:

- wie teuer macht die Batterie das Auto; was kostet eine Ersatzbatterie
- wie weit fährt die Kiste damit; wie ist die Ladezeit
- brennt oder explodiert die Batterie bei schweren Unfällen
- wie oft kann die Batterie ge- und entladen werden
- sind Batterien jederzeit verfügbar

alles andere interessiert mich wenig. MMn hat BYD auf jede Frage eine gute bis sehr gute Antwort. Wenn Du Produkte von Mitbewerbern kennst, die BYD das Wasser reichen können, nenne sie :-)

Lies bitte auch die neuesten Nachrichten über die Blade-Batterien, die User Tatort dankenswerterweise eingestellt hat. Jetzt müsste der Zug eigentlich richtig Fahrt aufnehmen, oder ?

Wir würden und auch über Deine Chartanalyse freuen, denn es scheint sich was anzubahnen (Tatorts Beitrag)  

21.04.21 05:23
2

316 Postings, 2797 Tage Armasarweiter seitwärts...

SMA150 wurde nicht durchbrochen trotz der Ankündigung des Chefs in Schanghai, eine Open-Source Plattform für Batterien mit einer Reichweite von 1000km anzubieten. Das muss zu unkonkret gewesen sein und der Markt will wohl endlich einen Deal zur Blade Battery sehen. Weiterhin neutral zwischen HK$165-185.  
Angehängte Grafik:
byd.gif (verkleinert auf 58%) vergrößern
byd.gif

21.04.21 08:41
2

365 Postings, 2066 Tage tatort07BYD X-Dream

21.04.21 11:39

671 Postings, 4432 Tage bimmelbahnwie sagte Warren

mal so richtig:

SAFTLADEN  

21.04.21 11:46
1

1103 Postings, 304 Tage slim_nesbitzu # 9904, Bimmelbahn


@Bimmelbahn
Es geht darum Fehleinschätzungen zu vermeiden und seine Investition so exakt wie möglich einzustufen, damit man sein Handeln danach ausrichten kann.

Als Investor stellst Du mMn die falschen Fragen.

Die sollten lauten: Wenn wir hier einen Superakku hätten, wieso hat nach 10 Monaten der noch in kein Fahrzeug anderer, großer Marken Einzug erhalten?
Warum nicht, wenn sie sich nach eigenen Angaben seit kurzem bei jedem OEM anbiedern? (Sowas muss nicht nur am Akku liegen, üblicherweise will man auch das Spionagerisiko i. S. Fertigungsprozesse gering halten.)
Was passiert wenn es Interesse am Blade gibt, was passiert wenn es kein Interesse am Blade gibt? Welches Gewinnwachstum würde entstehen, wenn BYD für andere Autos baut? Gibt es Anlaufkosten? Wie und wann generieren sich dann Margen?

An dieser Stelle würde ich meine mittelfristige Strategie nicht darauf aufbauen, dass 1. eine Meldung über ein Abkommen für den Trigger sorgt und 2. das ein solches zu einem deutlichen Gewinnwachstum führt.

Zu deiner Aufforderung:
Ich kann in diesen Faden ein paar Werte zum Blade und Han posten, die basieren aber auf Einzelangaben und Erfahrungen, die mir per Email gesandt wurden.
Damit haben sie keinen empirischen Charakter passen aber gut in das Bild, welches die aktuelle LFP-Technik gesellschaftsübergreifend zeichnet.

Die Frage ist nur ? willst Du oder wollen die anderen Forsitis das wirklich?
 

21.04.21 12:53
2

1353 Postings, 353 Tage koeln2999Ein super Forum

Danke dass ihr hier so sachlich und kontrovers diskutiert und dazu noch Chartanalysen, News und Einschätzungen. Es macht Spaß hier mitzulesen. Ich poste sonst nichts um das Niveau nicht runterzuziehen und das meine ich positiv.

Weiter so!!

Und wenn mal wieder ein Troll und Nerver vorbeiguckt, dann zieht Euch nicht beleidigt zurück.  

21.04.21 17:58

671 Postings, 4432 Tage bimmelbahnSLIM_Nesbit

schau bitte noch mal in meinen Beitrag.  Dort stellte ich die Fragen nicht als Investor, sondern ausdrücklich als pot. Käufer eines Elektro-Autos. Und ich denke, da frage ich ziemlich deckungsgleich mit vielen anderen Käufern. Du dagegen stelltest die Fragen berechtigt als Investor. Jedoch bleibt in Deinem Fragenkatalog das Meiste unbeantwortet, weil, ja weil der "Saftladen" nicht mit Infos rausrückt.
Wie ich Deinem Post entnehme, gibt es z.Zt. aber keine Batterie die von den positiven Anwendungsmerkmalen der BYD´schen Blade das Wasser reichen kann, oder ?
Ich vermute, dass der Kurs sehr am Unvermögen der Marketingabteilung. leidet. Wäre ich der Chef, sähe das Ganze anders aus. Wie kann es sein, dass der Zwerg NIO ständig in der Presse erscheint, BYD dagegen, ehm, äh ..... BYD ? Wer isn dös ? Nie gehört. Ist wohl auch eine von diesen Klitschen, deren Ziel es ist, Tesla ans Bein zu pinkeln, oder ?  

21.04.21 18:19
2

1103 Postings, 304 Tage slim_nesbitDie (Praxis)werte Werte zum Han und dem Blade

Ich gliedere das mal aus der Diskussion aus, die außerhalb des Boards geführt wird:

----

BYD gibt Ladegeschwindigkeiten für den Recharge, die sich auf die Tranche von 30% (!!?!) auf 80% beziehen, mit 25 min an.
Die Werte passen zur den Meldungen einzelner Fahrer, dass wir hier Ladeleistungen haben, die durchschnittlich unter 80 tw sogar unter 73 KW liegen.
Das ist übrigens genau deckungsgleich mit dem China-Tesla, der Lipos anderer Hersteller drin hat.
Der Han verbraucht im Stadtzyklus mit max 30 km/h Durchschnitt, also viel Rekuperationsmöglichkeit, 22,7 ? 23,4 kwh. Zum Vergleich Tesla 14 ? 18kwh, der alte Ioniq (Modell 2017 ? 2019) lag da schon bei 9,4 ? 10,3 kwh.

Die Ladeleistung der im Herbst kommenden Kias und Hyundas liegt bei durchschnittlich 135 ? 180 kw, in der Spitze saugen die 220 kw,
Benchmark ist dann: 18 min von 10 auf 80% (77kWAkku) oder 4,5 min für je 100km.
Bei den Koreanern ist die Ladeleistung ist also 2 ? 2,5x höher als beim Blade, oder anders ausgedrückt, der braucht im Prospekt die anderhalbfache in der Praxis wohl eher die doppelte Ladedauer, mit dem Risiko, dass er bei Kälte auch mal nur mit 30 kw viermal so lange braucht.

Der Taycan lädt von 5 ? 80% in 22 min, saugt bis 270 kw Spitze. 100km dauern 3 min.

Du wolltest es nicht anders, aber vor dem Hintergrund dieser Faktoren deutet alles daraufhin, dass der Blade eher Stand 2016 ? 2019 ist.
Das ist wohl auch der Grund warum keine einziger BYD-Akku es trotz 10 Jahren langem JV in  einen Mercedes hineingeschafft hat.
Die Lipos sind Lösung für weniger anspruchsvollen PKW-Markt, Tesla hat es versucht um im Low Tier Segment und schon das dritte dritte Update im Umlauf um den Zickereien entgegenzuwirken.
Aus meinen Quellen weiß ich, dass so etwas bei BMW oder MB nie aber unter keinen Umständen auftreten darf. Sie haben jahrelang gg. die Konkurrenz von Lexus gearbeitet, das Teil bis in die letzte Schraube seziert, um dann nach Jahren eine hervorragende Serie von 3ern und 5ern auszurollen. Die würden sich bei aller Abhängigkeit vom chinesischen Markt nie der Gefahr aussetzen, dass sich ein Auto mit deren Logo eine solch schlechte Publicity wie der Chinatesla einfängt.

D. h. BYD wird weiterhin den Nutzfahrzeugmarkt dominieren, aber im PKW ihren Vorsprung einbüßen.

Im Ergebnis habe ich meine BYD-Position vom Long- wieder ins Wachstumsdepot zurückgeholt und auf aktives Monitoring gesetzt.



 

21.04.21 21:04

1353 Postings, 353 Tage koeln2999Nachfrage

Das ist wohl auch der Grund warum keine einziger BYD-Akku es trotz 10 Jahren langem JV in  einen Mercedes hineingeschafft hat.


Was ist JV?
Und weiss man welcher Hersteller die Akkus welches Batterieherrstellers verbaut? So wie hier gesagt wird "Mercedes kein BYD Aku". Kann man das irgendwo nachlesen?

Sehr interessante Ausführungen!  

21.04.21 21:50

671 Postings, 4432 Tage bimmelbahnSLIM_NESBIT; Koeln999

JV steht für Joint Venture.

Ich habe die Bitte an Slim, wenn schon Fachausdrücke, bitte die nicht auch noch in akü-Vers., ehm in abgekürzter Form.

Slim, wenn das alles so traurig ist mit der Blade und die bzgl. der Ladezeit nur Durchschnitt oder sogar weniger ist, was ist dann mit dem Nageltest, bei dem die Blade nicht anfing zu brennen ? Diese Sicherheit wiegt mMn schwer. Was habe ich von einer schnellgeladenen Batterie, die möglicherweise im Hochsommer Probleme macht ?  Wir wissen doch, Laden ist ein exothermer Vorgang, d.h. die Batterie dürfte mächtig heiß werden. Ich möchte nicht mit einer 80 Grad heißen Batterie bei Lufttemp. von 35 oder mehr Grad durch die Gegend fahren oder im Stau stehen. Die geringere Ladegeschwindigkeit ist eben der Preis für die größere Sicherheit. Es ist doch immer so: man bekommt in der Technik nichts geschenkt oder: jede Medaille hat 2 Seiten. Koeln999 hat richtige Fragen gestellt: Welche Batterien benutzt Daimler jetzt ? Kennst Du die Beweggründe von Daimler, die Blades nicht zu verwenden ? Oder ist man wie so oft bei dem Saftladen auf Vermutungen angewiesen ?

Was ich immer noch nicht begreife: Es gibt sehr gute Nachrichten aus dem Hause BYD   -   und die Anleger steigen aus - und zwar nicht zum 1. Male.  Das ist doch irre hoch 10.  

22.04.21 06:30

316 Postings, 2797 Tage Armasarich spare mir mal den Chart...

...die Handelsspanne ist die niedrigste seit Monaten, grad mal 4HK$ um 177. Es fehlt wirklich die Ankündigung wer die Blade denn nun verwendet und wie die Kooperation zur Weiterentwicklung wirklich aussieht. Die langsameren Ladezeiten haben auch was mit dem Kleinlimomarkt zu tun, in dem BYD auf dem Land stark wächst. Hoffen wir mal dass die Zahlen am 26.4. mehr Klarheit bringen, offensichtlich passiert bis dahin nichts.  

22.04.21 09:05

2666 Postings, 2712 Tage warren64@slim_nesbit

Sehr interessante Zahlen. Woher sind die?
Besonders der immens hohe Verbrauch des Han ist ziemlich erschreckend. Woher kommt der? Wohl kaum von der Batterie, oder?  

22.04.21 09:43

23 Postings, 427 Tage q132Es ist nicht nur BYD, es geht um alle aus China!

https://www.barrons.com/articles/...uto-chinese-ev-stocks-51617908548

NIO and Other Chinese EV Stocks Are Struggling. Don?t Blame Wall Street.
It seemed nothing could go wrong for Chinese electric-vehicle stocks in 2020. Now it feels like nothing can go right. And despite urging from analysts to buy shares, these once highflying stocks just won?t go up.

The recent trading action is either a huge opportunity for EV bulls, or it shows the bears may have been right and Chinese EV stocks like NIO and XPeng simply got too expensive. But while investors are staying away, Wall Street analysts are doubling down on these stocks.  

22.04.21 10:17

1103 Postings, 304 Tage slim_nesbitCovfefe


Ja, das was ich im letzten Post reingestellt habe, sieht schon aus, als würde das legasthenische Sperrfeuer die nationale Grammatik besiegt haben.
JV ist da sicherlich noch ein kleiner semantischer Schnitzer; ich muss zur Entschuldigung sagen: dieser Ausschnitt stammt aus Diskussionen,
die ich mit Leuten unterschiedlicher Fachrichtungen und Nationalitäten führe. Sie wird i. d. R. während der Arbeitszeit und deswegen von allen Beteiligten mit dem Handy geführt.
Da hilft es auch nichts, dass da zwei Lehrstuhlinhaber und ein emeritierter Prof. drunter sind. Es ist einfach der Zeitkomponente geschuldet, dass manche
Texte copy and paste weitergeleitet werden und zuvor schon mind 1-2x durch den Übersetzer gehauen worden sind.
Vor ein paar Jahren haben wir uns noch Mühe gegeben, aber als der Stoff zu viel wurde, hat einer nach dem anderen kapituliert.
Sorry. Aber auch mir fehlt aktuell die Zeit zum Eindeutschen.

@warren, @Bimmelbahn @Köln2009 Die Fragen beantworte ich heute noch in einem separaten Post; muss noch arbeiten.
 

22.04.21 12:19
2

1103 Postings, 304 Tage slim_nesbitAntworten

Daimler verbaut in seiner BEV-Plattform NMC811 Zellen, die sie derzeit noch von angeblich 3 - 4 asiatischen Produzenten beziehen können, darunter SK Innovation aber definitiv nicht BYD. Genauer kann ich nicht werden; als nächstes will Daimler exakt wie VW ergänzend zur eigenen Batterietechnik und Montage auch noch direkt in die Zelltechnik der Zulieferer eingreifen. Ich weiß nicht, ob wir da zuerst Patente sehen oder ob uns das erst nachträglich bewusst wird.

Im August 2020 zeitgleich als der BYD beworben wurde, hat Daimler bekannt gegeben, dass sie CTC-gestackte Zellen (das geht derzeit nur mit Lipos und ist nix anderes als die Bladearchitektur) von CATL beziehen wollen. Wahrscheinlich beliefert CATL Daimler auch im NMC-Bereich. Das war eine eindeutige Absage an BYD.
Warum wird wohl keiner rausbekommen, das kann auch genausogut ein Zugeständnis an das Politbüro gewesen sein.

Weder der Han noch der Blade sind schlecht. BYD kennt und beliefert im PKW-Segment den chinesischen, also den größten, Automarkt wie kaum ein anderer.
Und dafür passt beides.
Ich will weder das Auto noch den Akku downgraden. Aber hier im Forum werden beiden zusätzliche Eigenschaften angedichtet, für die es der Grundlage entbehrt.
(Das wäre anders, wenn BYD ausführlich kommunizierte oder das Ding Auto Motor Sport zur Verfügung stellte.)

Ich warne davor, den Erfolg, den man von der Aktie erwartet, an einen Erfolg der laufenden Generation dieser beiden Produkte aufzuhängen (das ist wie bei Varta) .
Der adressierte PKW-Markt bleibt China und das Low end anderer Anrainer.

Die Lipo-Technik hat ihre Berechtigung und mir ist auch lieber, wenn meine Kinder einen Lipo im Kinderzimmer, der sich maximal aufbläht aber nicht sofort entflammt, laden. Genauso werden auch Betriebe denken, wenn sie mehrerer Nutzfahrzeuge nebeneinander in der Halle stehen haben.

Unabhängig davon kostet das Lipo-Derivat zum NMC nur die Hälfte.

@warren: die Detailangaben zum Han habe ich von einem deutschen Projektingenieur eines deutschen Automotivezulieferers, der hat zwar weder was mit BYD noch mit den Antriebsträngen zu tun, aber der sich das Ding ausgeliehen und mir die Daten aus dem Boardcomputer gesimst hat.
Das deckt sich erstens mit den Werten, die von Teslainfluencern, die angeblich ebenfalls den Han gefahren haben sollen, stammen, und zweitens mit den Herausforderungen, vor denen Tesla mit den Lipos im China 3er SR+ zu kämpfen hat. Und die MSR-Technik der Tesla ist immer noch besser als bei BYD.
 

22.04.21 12:51

2666 Postings, 2712 Tage warren64@slim_nesbit

Danke für die Erläuterung.
Beeinflusst die Batterie den Verbrauch negativ?
Was ist MSR?  

22.04.21 14:17

1103 Postings, 304 Tage slim_nesbit@warren,

wie die Energieausbeute des Akkus über die gesamte Range kann man nur unter Laborbedingungen durchtesten und beurteilen.
Der Kollege hatte das Auto für wenige Stunden im Zugriff und hat mir die Daten aus dem Boardcomputer gesandt. Auf der Displaygrafik kann die Auf- und Entladekurve darstellen, die Rekuperationswerte lassen sich aber nicht separat exportieren.
Der Betrieb von Klima, Heizung, und Multimedia, frisst 2 ? 3 Kwh (analog Tesla) . Von 25,3 Kwh entfielen 22,9 auf den reinen innerstädtischen Fahrbetrieb.
Wenn man natürlich Spaß an der Beschleunigung hat, wird das wohl flott auf und über 30 kwh treiben.
Für den Verbrauch ist das ganze System maßgeblich, daran hat die zu beschleunigende, träge Masse genauso Anteil, wie die Rekuperation; am  Permanentmagnetmotor, den das Ding hat, wird es wohl nicht liegen. (MSR steht für Mess-, Steuer- und Regeltechnik)  
Zur Energieausbeute: Stark abgeforderte Kräfte scheinen einen Lipo immer noch stärker zu belasten als einen NMC und das Ladeverhalten hinkt der Konkurrenz hinterher. Für denjenigen, der sich nicht von Supercharger zu Supercharger hangelt oder viel zuhause lädt, ist das nicht ganz so wichtig. Wenn der jedoch bei Kälte streikt wird es schon nervig.

Dafür können die bedenkenlos in allen Tiefgargen parken. Das ist in einigen US-Countys mit den SDI-Akkus ein Problem.
Meine Kontakte in Norwegen haben bisher noch keinen Tang wahrgenommen, als dass ich die zu mehr überreden könnte.

 

22.04.21 15:07

322 Postings, 318 Tage Flo2389@slim_nesbit

Weder der Han noch der Blade sind schlecht.
--> es gibt kein Modell "Blade" von BYD. Blade ist die Akkubauweise.  

22.04.21 15:18
1

322 Postings, 318 Tage Flo2389BYD Elektrobusse USA

In den USA sollen vor allem Diesel-Busse möglichst schnell von den Straßen verschwinden und durch Elektro-Fahrzeuge ersetzt werden. BYD würde davon profitieren, denn es hält einen Sitz in Los Angeles und besitzt ein Werk in Lancaster (Kalifornien). Das Unternehmen stellt somit 40 % der amerikanischen Produktionskapazitäten für Elektrobusse. -

-> wusste gar nicht, dass BYD so viel Anteil am US-Busmarkt hat.

https://www.onvista.de/news/...und-2-positive-entwicklungen-451070253  

22.04.21 15:23

671 Postings, 4432 Tage bimmelbahnSlim_Nesbit

Deine Ausführungen sind sehr interessant. Danke dafür !

Ähnlich Gehaltvolles von den Usern wünsche ich mir zum Thema "warum erholt sich eine Tesla prächtig, warum zum Teufel ist eine BYD scheintot ?"  Jetzt bitte nicht wieder das Argument "sie hat sich doch seit vorigem Jahr  .... usw. etc".  Es geht um den Vergleich zu anderen EV Herstellern wie z.B. VW u.a. und zwar seit Anfang dieses Jahres.

Ist das in erster Linie ein Prestigeproblem, oder was sind die Gründe ?    

22.04.21 15:31

671 Postings, 4432 Tage bimmelbahnSlim_Nesbit

Du schreibst:

"Ich warne davor, den Erfolg, den man von der Aktie erwartet, an einen Erfolg der laufenden Generation dieser beiden Produkte aufzuhängen (das ist wie bei Varta) .
Der adressierte PKW-Markt bleibt China und das Low end anderer Anrainer."

Woran machst Du einen Erfolg der Aktie denn fest ?

 

22.04.21 15:38

671 Postings, 4432 Tage bimmelbahnzu Blade

aus dem Artikel, den Flo eingestellt hat:

Auch BYD arbeitet an der Möglichkeit des autonomen Fahrens. Fahrzeuge mit der neuen E-Plattform 3.0 können in nur 2,9 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen und erzielen eine Reichweite von bis zu 965 km. Zudem können sie in fünf Minuten etwa 145 km Reichweite nachladen. Standard wird BYDs neue Blade-Batterie sein, die zu den sichersten der Branche gehört und kaum noch entflammbar ist. Die E-Plattform 3.0 wird weiterhin für die gesamte Auto-Industrie offen sein.

Frage: Ist das nichts ?  

22.04.21 16:04

2666 Postings, 2712 Tage warren64@slim_nesbit

OK, danke für die Erläuterungen. Die Differenz verstehe ich trotzdem noch nicht.
Ein Effekt könnte eine geringere Rekuperation sein (weil die Batterie weniger stark geladen werden kann).
Dass der Han mit 360 KW so viel Spaß macht, dass man gerne mal die volle Leistung abruft, kann man allerdings nicht dem FZG ankreiden...  

22.04.21 16:39
2

1103 Postings, 304 Tage slim_nesbitEpilog


@Bimmelbahn # 9923 und 9924
        1.§Adressierter Markt wächst
        2.§Sie wissen schon, was sie tun
        3.§Und sie haben mehrere Teilbereiche
        4.§Ich sehe Potential bei den zukünftigen Ausbaustufen der Lfp-Technik (das ist was, worauf sich der obebn verlinkte Artikel bezieht, dazu habe ich vor Wochen hier mal was geschrieben)  

Das ist aber nicht gleichzusetzen mit ? es fehlt nur ein Trigger und dann sind wir wieder oberhalb von 29? und das könnte mit dem Blade zusammenhängen?
Das ist recht binär gedacht. BEV- und Batteriewerte werden oder wurden tw. sehr gehyped, über die Dauer wächst sich sowas aber wieder aus und kehrt zu normalen, durchschnittlichen Renditen zurück. Man kann mit Aktien über eine gewisse Zeit deutlich mehr verdienen, dann flacht es wieder ab.
Das ist in allen Bereichen dasselbe. ( Mit bspw.  A2PJ3E habe ich 13400% eingefahren; jetzt ist das Ding wieder unten.)

BYD wächst ? sofern sie nicht in eine Margenzwinge wie Jinko reinkommen ? kongruent zum Markt. Diese Betrachtungsweise ist derzeit die einzig begründbare.

Wenn der adressierte Markt beispielsweise exponentiell wächst (also wie ein Parabelast) so wirkt das am Anfang noch recht linear.
Dann rumst es, so war es das letztes Jahr. Da BYD weder ein Monopol noch einen Burggraben hat ( oder ein extremes Highlight in der Pipeline hat ? die zukünftigen Bladeausbaustufen sind Evolutionen und keine Revolution) ), wirkt dem exponentiellen Prozess u. a. das Paretoprinzip (2. Buch, Rise and fall of the elites usw. ) , die fortschreitende, technische Entwicklung (kostenintensiv) und die aufholende Konkurrenz entgegen. Anders als andere Nationen setzen Chinesen dann häufig den Hebel über den Preis bis hin zum Dumping an, um Marktteilnehmer rauszukicken, das hilft uns Aktionären aber nicht.  
Das heißt: der Teslafaktor oder das was Ark Invest so gerne über disruptives Wachstum propagiert, greift (hier) erstmal nicht. Und es ist auch nicht erkennbar, wie das geschehen soll.
Das macht die Aktie aber nicht schlecht. Wenn der Wert 25 ? 40% p. a. macht, ist das sehr gut. Bedeutet aber auch, dass man diese Sprünge nicht mehr erwarten sollte.
Kann passieren, hat dann aber wenig Subtanz. Wenn man regelmäßig Sprünge wie im Pennystocksegment haben will, ist man hier falsch.
Also nicht an der Aktie rumzerren, die wächst von alleine.

@warren, ja Rekuperation ist denkbar und auch andere Steuer- und Regelprozesse können ggf. noch optimiert werden. Das ist aber kein Stoff für ein Wertpapierforum.
Wie irgendwo vorne mal gepostet, kommen gerade die ersten Meldungen aus Chinas, dass sie angeblich einen Polsterstoff für Lithiumanoden entwickelt haben,  sowas sollte den Blade in den nächsten 2 Jahren boosten können.

So jetzt habe ich in nur zwei Tagen alle meine für BYD reservierten Worte verbraucht; ich werde hier frühestens wieder was posten, wenn es was Berichtenswertes gibt.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
396 | 397 | 398 | 398   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln