Bayer AG

Seite 547 von 639
neuester Beitrag: 06.08.21 00:35
eröffnet am: 17.10.08 12:35 von: toni.maccaro. Anzahl Beiträge: 15969
neuester Beitrag: 06.08.21 00:35 von: buzzler Leser gesamt: 2976851
davon Heute: 1643
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 545 | 546 |
| 548 | 549 | ... | 639   

19.05.21 09:35

154 Postings, 1431 Tage Mak31und nochmal zu den Anwälten

...ich frag mich auch wenn das Gericht schon bedenken gibt letztes Jahr und Punkt für Punkt die Bedenken mitgeteilt wurden warum es nach all den Nachbesserungen immern noch um die gleiche die Punkte geht. Also eine Partei ist hier defintiv "beratungsresitent"  

19.05.21 09:37

149 Postings, 127 Tage meltupein richter,der "erbittert" gegen

den angeklagten vorgeht verdient den namen nicht!- egal um was es geht...-

czabria ist ein irrer und muss wegen "parteilichkeit/befangenheit" dringend abgelöst werden!-

p.s

nur die bayer anwälte scheint das gebaren dieses "richters" nicht weiter zu stören...  

19.05.21 09:49

2155 Postings, 703 Tage BioTradeBayer AG

Für die Anwälte kann der Prozess nicht lange genug gehen. Verdienen sich doch dumm und dämlich, gerade in den USA.  Alles schon mehr als beschämend was die Amis sich wieder erlauben.  

19.05.21 10:47

4614 Postings, 350 Tage morefamilyDer Kurs ist rein

dem Gesamtmarkt geschuldet und sonst nicht,weder der Anhörung oder anderem ( im Moment )

jetzt kommen schon wieder die 50 Euro Kurse Redner hier ,na und das wären immer noch 52 vor Divi.  

19.05.21 10:52
1

2893 Postings, 5710 Tage KaktusJones@morefamily

Also die Ex-Dividenden-Nummer ist doch nicht relevant. Der Kurs ist wo er ist. So sehe ich es zumindest.
Aber sonst hast du recht. Der Kursabschlag ist dem Gesamtmarkt geschuldet und im Vergleich hält sich Bayer doch ganz gut.
Die Anhörung wird heute oder morgen eh nur einen kurzen Dip geben, weil eh niemand mit einer Entscheidung rechnet. Es wird weiter gehen - immer weiter. Bayer braucht den Sieg vor dem Supreme Court und dann eine sinnvolle Strategie. dann schafft man das. Sonst wohl kaum, denn wie will man verhindern, dass jemand klagt. Man muss nur die Wahrscheinlichkeiten zu eigenen Gunsten verschieben, damit die Klagen weniger Aussicht auf Erfolg haben. Und dazu braucht man verbindliche Vorgaben seitens des Supreme Court auf die man sich dann im Klagefall berufen kann, bzw. mit deren Hilfe man sich für die Zukunft wappnen kann.  

19.05.21 10:54
6

129 Postings, 399 Tage MBrWIm Interesse der Kläger

Nach meinem (deutschen) Rechtsverständnis ist die Haltung/Rolle des Richters zumindest fragwürdig: "Im Interesse der Kläger". Das ist seltsam. Die Kläger sind Erwachsene, haben Anwälte und müssten Ihr Interesse definieren - nicht der Richter. Aus meinem langjährigen Job als Schöffe in diesem unseren Land, treffen bei einem Deal beide Anwaltsparteien aufeinander und machen klar, wie kann eine Geschädigtenlösung unter Beachtung rechtlich zulässiger Regeln aussehen? Bayer macht also in der letzten Anhörung ein Angebot und bessert zum aktuellen Termin nochmal nach. Die Bewertung obliegt jetzt den klagenden Anwälten, ob sie in Absprache mit ihren Mandaten und für eventuell kommende Verfahren die vorgeschlagene Regelung akzeptieren in dem sie ihre Mandanten fragen, ob diese damit einverstanden sind. Kommt man zu dem Ergebnis "Ja, unsere Mandaten stimmen dem Vorschlag zu," muss der Richter abschließend zu prüfen, ob bei der gefundenen Lösung Rechtsgüter verletzt werden. Verletzt die gefundene Lösung (=Zustimmung beider Parteien) keine Rechtsgüter, dann wird das Kapitel geschlossen und dient als Grundlage für zukünftige Verfahren. Etwas skuril wirkt das richterliche Verlangen, dass Personen, die noch nicht geklagt haben, erfahren sollen, was sie zu erwarten hätten, falls sie sich mit dem Gedanken tragen zukünftig klagen zu wollen. Da würde ich in der Rolle als Geschädigter salopp antworten: Kommt drauf an was ich an Cash rausholen kann, wenn nur wenig - dann nicht, wenn reichlich Kohle rüber käme - dann schon. Und dann müsste ich noch festlegen, was für mich viel und wenig ist. Es ist skuril für Leute eine Lösung finden zu wollen, die noch garnicht geklagt haben, da hat ein US-Richter deutlich mehr Macht als bei uns. Bayer und dessen Anwälte müssen auf so einer Basis gewissermaßen mit der Glaskugel in der Hand vor Gericht erscheinen. Botschaft des Richters: Machen Sie mal einen Vorschlag, auch wenn nicht wahrscheinlich ist, dass dieser dann "meine Vorstellung" trifft. Auf dieser Basis ein Investment zu halten, finde ich schon schwer. Und warum ein Analyst von JPMorgan ausgerechnet einen Tag vor dem allseits bekannten Anhörungstermin meint eine Empfehlung aussprechen zu müssen ist mindestens ebenso schräg. Aber so sind sie die Amis, sie ticken manchmal so was von anders, aber hallo.....  

19.05.21 10:58
1

6119 Postings, 7114 Tage Bossmenhierkönnt ihr nachher mitlauschen

19.05.21 10:59
3

6119 Postings, 7114 Tage BossmenEinwahl über Zoom

19.05.21 11:14

4614 Postings, 350 Tage morefamilyDie dpa Meldung

ist auch so ein Quatsch, vor Wochen mussten beide Parteien den Fragekatalog abgeben, dass ist allseits bekannt und wurde da mal wieder als Reißer aufgemacht, dass war auch schon lange vorher klar sonst bräuchte es auch keine Anhörung dazu und wäre längst beschlossen .

Würde er es nicht kritisch sehe wären da auch keine Termine, also hin und wieder muss man sich schon wundern.

https://www.finanznachrichten.de/...ergleich-weiter-skeptisch-016.htm  

19.05.21 11:36

27936 Postings, 4266 Tage WeltenbummlerUm wie viel Uhr unserer Zeit ist die Anhörung

von bis?  

19.05.21 11:41

4614 Postings, 350 Tage morefamilyIch habe

ja nur die 20 Sympathie / symbolische Aktien im Depot zu 55,60 , mir kann es also egal sein ob die nun bei 50 oder bei 60 steht,  5  oder 100 wäre anders,

Bayer läuft jetzt 1:1  zum Markt mit bzw, etwas besser als der Dax

High 56,39
Low 55,41
Last 56,35
Change +0,36%

Beachten ..........02:30
Mittwoch, 19. Mai 2021 (GMT-7)
Zeit in San Francisco, Kalifornien, USA  

19.05.21 11:42

4614 Postings, 350 Tage morefamilyWeltenbummlerwas sol ldie FRage

19.05.21 11:42

2155 Postings, 703 Tage BioTrade@Weltenbummler

Dich habe ich vermisst ... einer der wenigen Pros´ hier bei Ariva.
Die Frage würde mich auch interessieren ... gerade keine Zeit zu googeln  

19.05.21 11:43
3

4614 Postings, 350 Tage morefamilyWeltenbummler

was soll die  Frage

Bring mal Deine Mannschaft in Trab, Du machst hier mit zig Millionen in Bayer und Dein Sekretär weiß das nicht, schmeiß den raus !  

19.05.21 11:58

4614 Postings, 350 Tage morefamilyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.05.21 12:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

19.05.21 12:03

4614 Postings, 350 Tage morefamilyzumal kann mir keiner erzählen er weiß nicht

wann das ist, das stand gefühlt jetzt 100 mal oder mehr hier drin, ist auch unwichtig, dass ist vermutlich in paar Minuten erledigt . Sollte eine Antrag gestellt werden ist es in 5 Minuten schon vorbei.  

19.05.21 12:16

2155 Postings, 703 Tage BioTrade@morefamily

Jawohl Großmeister. Interessiere mich aber trotzdem für die Anhörung auch als Nichtinvestierter.  

19.05.21 12:19

4614 Postings, 350 Tage morefamily19 uhr mez

19.05.21 12:23

4614 Postings, 350 Tage morefamilyLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.05.21 12:32
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

19.05.21 12:34

4614 Postings, 350 Tage morefamilyah ja ,dann war es ja ein Treffer

mit meiner Meinung, prima.  

19.05.21 12:42

22 Postings, 85 Tage FisiSo, jetzt ist wieder gut

Konzentriert euch doch bitte beide wieder auf Bayer ;-)

Lasst uns mal  die Anhörung abwarten, dann sehen wir weiter.
Ich bin der festen Überzeugung, dass Bayer bis Ende des Jahres den Dax outperformed , aber jetzt nicht um 50%, sondern vielleicht 10-20%

Aber genauso glaube ich, dass es heute keine klare Entscheidung geben wird, sondern dieser Schlingerkurs noch eine Weile so weiter geht.

Mal sehen  

19.05.21 12:45

2155 Postings, 703 Tage BioTradeBayer

Ein Baumann-Abgang würde dem Kurs vermutlich gut tun. Schon lange nicht mehr tragbar nach dem ganzen Schlamassel mit Monsanto. Bleibe vorsichtig an der Seitenlinie und hoffe auf eine baldige Einigung. Wenn nicht, war es das mit Baumann und für Bayer wirds eng. Würde auch Befangenheit beantragen und den Richter austauschen lassen.  

19.05.21 12:51

27936 Postings, 4266 Tage WeltenbummlerKursziel und Unterstützung liegt

bei 46,5-47,2 ?  

19.05.21 13:16
2

2893 Postings, 5710 Tage KaktusJonesegal ob tragbar oder nicht - seit der letzten

HV sollte jedem klar sein, dass Baumann eher mit Bayer unter geht als vorzeitig zu gehen. Und die Masse der Großaktionäre hat er offensichtlich mit seinem Kurs hinter sich - anders ist das klare Ergebnis auf der HV nicht zu erklären.

Baumann bleibt also. Das ist Fakt.

Was haben wir also bei Bayer neben dem Problem mit dem Rechtsstreit? Negativ ist noch das Auslaufen einzelner Patente im Pharmasektor.  Aber dazu hat man bereits klar aufzeigen können, wie man die Umsatz und Gewinneinbußen kompensieren will. Und ich denke, dass man das auch schaffen wird. Zudem hat man sich im Pharmasektor breiter in den Zukunftstechnologieen aufgestellt. Das ist schon sehr positiv, was da in den letzten12 Monaten gelaufen ist.
Corona bekommt man langsam durch die Impfungen in den Griff - hoffentlich nicht nur bei uns. Dadurch sollten sowohl die Agrar- als auch die Pharmasparte deutlich profitieren.

Auch die Agrar-Sparte läuft wieder besser. Die Preise im Agrarsektor steigen - und auch die Nachfrage. Bayer profitiert davon - das hat man ja schon im 1. Quartal gesehen. Auch hier setzte man auf Innovation und Forschung. Auch deswegen hatte man sich Monsanto gekauft.

Offensichtlich glauben viele Investoren, dass Bayer für die Zukunft gut aufgestellt ist.  Die Zukunft ist nicht heute und nicht morgen - man braucht etwas Geduld. Aber die Klagewellen sollten soweit eingepreist sein. Die Altfälle zahlt man bereits aus - d.h. hier hat man sich geeinigt. Somit hat man nun auch eine Marke, was eventuell zukünftige Klagen kosten werden. Bayer wird auch in Zukunft Gewinne einfahren - selbst wenn es soweit kommen sollte, dass jedes Jahr 1 Mrd. Euro für Vergleichszahlungen drauf geht. Ich hoffe aber, dass man das Thema in 1-2 Jahren endlich gelöst hat.  

19.05.21 13:22

4614 Postings, 350 Tage morefamilyJetzt wird auch noch dem Richter

was unterstellt, so langsam wird das hier kriminell, Biotrade sei froh das Du nicht in USA bist, dann wäre jetzt Ende mit dem Blödsinn. Ich bin viel in Kontakt mit Bayer und leider wird derzeit noch nicht gegen die Diffamierung gegen Herr Baumann vorgegangen, leider nicht, aber ich denke es kommt irgendwann.  

Seite: 1 | ... | 545 | 546 |
| 548 | 549 | ... | 639   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln