@boersalino

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.01.21 17:43
eröffnet am: 07.01.21 20:06 von: vega2000 Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 24.01.21 17:43 von: boersalino Leser gesamt: 826
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

07.01.21 20:06
2

Clubmitglied, 45775 Postings, 7482 Tage vega2000@boersalino


Ich mag schlecht recherchierte Beiträge auch nicht (kannst ja mal über die *Flüchtlinge aus Bangladesh googeln, -davon steht in der Zeit nämlich nix!).

*Das sind Rohingya die aus Myanmar wegen Verfolgung geflüchtet sind.

Im übrigen sagt die Zahl 98% nichts darüber aus, wie hoch die Zahl aus den einzelnen Ländern ist.

Typisch ZEIT halt!

 

07.01.21 20:25
1

34169 Postings, 3784 Tage NokturnalFreiheit für die Herrin !

07.01.21 22:35
1

51002 Postings, 3775 Tage boersalinodie aus Myanmar wegen Verfolgung geflüchtet sind

7.817 km

(Entfernung von Myanmar (Birma) bis Deutschland)


Fast alle Rohingya sind sunnitische Muslime.

https://de.wikipedia.org/wiki/Rohingya

 

07.01.21 22:56
1

51002 Postings, 3775 Tage boersalino"Es handele sich zu 98 Prozent um junge Männer"

08.01.21 08:30
2

51002 Postings, 3775 Tage boersalinogrößte Glaubensrichtung des Islam sind Sunniten

Die Länder mit den meisten Muslimen waren 2010 Indonesien (209,1 Mio.), Indien (176,2 Mio.), Pakistan (167,4 Mio.), Bangladesch (134,4 Mio.) und Nigeria (77,3 Mio.). Die große Mehrheit der muslimischen Bevölkerung lebt in Vorderasien, Afrika, Südasien, Zentralasien und Südostasien. In den arabischen Ländern, in denen der Islam entstand und zuerst verbreitet wurde, leben heute nur noch ca. 15 bis 20 % der weltweiten muslimischen Bevölkerung.

Die größte Glaubensrichtung des Islam sind die Sunniten, die in den meisten Ländern die Mehrheit an der muslimischen Bevölkerung ausmachen.
https://de.wikipedia.org/wiki/...r_nach_muslimischer_Bev%C3%B6lkerung

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2021-01-....png
screenshot_2021-01-....png

08.01.21 09:23
1

1469 Postings, 338 Tage tschaikowskyRohingya

Heisser Tip: Informiere Dich mal, was die lieben Rohingya in Myanmar so alles anstellen.
Und wenn Du das getan hast, kannst Du ja hier gerne noch Deine Erkenntnisgewinne posten.
Soviel vorweg:
Von nix kütt nix.  

08.01.21 09:40
3

51002 Postings, 3775 Tage boersalinoGuter Tipp, tschaikowsky !!

Davon ist in den westlichen Medien nichts zu lesen.

Massaker von muslimischen Rohingya-Terroristen an Hindus

Ein neuer Bericht von Amnesty International ergibt nun, dass die islamistische ARSA 2017 gezielt Massaker unter den burmesischen Hindus in Rakhine anrichtete. Im Dorf Kha Maung Seik im Norden von Maungdaw trieben laut Zeugenaussagen schwarz gekleidete ARSA-Terroristen und muslimische Dorfbewohner die Hindus des Dorfes unter Waffengewalt zusammen. 20 Männer, 10 Frauen und 23 Kindern, von denen 14 jünger als 8 Jahre alt waren, wurden gefesselt und mit Augenbinden aus dem Dorf geführt. Laut Bericht von Amnesty International wurden die Hindus mit Spaten und Schwertern geschlachtet. Einzelnen wurde der Kopf abgeschnitten, Frauenköpfe als Zeichen des Sieges an den Haaren triumphierend herumgetragen. Anschließend seien die Ermordeten in Massengräbern verscharrt worden.

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/...roristen-verschwiegen-wird/

Weiter:
https://www.heise.de/tp/features/...r-an-Hindus-in-Birma-4056103.html





 

08.01.21 16:23
2

Clubmitglied, 45775 Postings, 7482 Tage vega2000Ach boersalino, Du verstehst mich nicht


Nach Deinem Aufreger über mein "beendet die Kriege", schreibst Du "lass stecken" & sperrst mich anschließend aus dem Thread aus (wie soll ich denn mit Dir sinnvoll streiten....,? & heute Morgen antwortest Du in Deinem Thread & ich kann dort immer noch nix schreiben.

Nochmal zu Deinem Verständnis:

98% junge Männer, ja, habe ich auch gelesen & verstanden, allerdings fehlt mir die Aufteilung nach Ländern (wenn also z.B. von den 98% 75% aus dem Irak & Afghanistan (Bangladesh habe ich bereits erklärt) kommen, macht meine Aussage "Krieg beenden" Sinn, wobei das Wort Krieg nicht festgenagelt ist, -Bombenanschläge & weitere Bösartigkeiten mit Waffengewalt sind ja auch eine Art von Krieg, -aber um es abzukürzen ändere ich mein "Krieg beenden" auf "beendet die Waffenxporte".

*Wer legt sich schon die Waffen dauerhaft in den Schrank?

 

08.01.21 16:27
1

Clubmitglied, 45775 Postings, 7482 Tage vega2000#8 Widerspruch


Meine Quelle war die Tagesschau:
https://www.tagesschau.de/ausland/ein-jahr-rohingya-101.html

Vor einem Jahr begann die Flucht der Rohingya aus Myanmar nach Bangladesch. Inzwischen leben rund eine Million Rohingya im Nachbarland Bangladesch im größten Flüchtlingslager der Welt.  

08.01.21 16:29
1

Clubmitglied, 45775 Postings, 7482 Tage vega2000Das die Rohingya nicht ganz unschuldig sind,


war gar nicht das Thema!  

08.01.21 17:26

Clubmitglied, 45775 Postings, 7482 Tage vega2000Im Stern stand dazu etwas


https://www.stern.de/politik/ausland/...gen-muslime-vor--7627154.html

Was war Anlass für den Gewaltausbruch?

Die jüngste Gewaltwelle hatte am 25. August mit Angriffen der muslimischen Rebellen auf Polizei- und Militärposten in Rakhine begonnen. Dabei waren rund 80 Menschen ums Leben gekommen. Myanmars Armee reagierte auf die Attacke nach eigenen Angaben mit Razzien und "Räumungsoperationen".  

08.01.21 17:41
1

1469 Postings, 338 Tage tschaikowskyGewalt erzeugt Gegengewalt

Es leiden immer die Kinder und Frauen. Aber was ist da schon gerecht oder fair?  

08.01.21 18:07
2

51002 Postings, 3775 Tage boersalinoLieber vega!

Ich betrachte dich nicht als Gegner. In meinen Threads geht es mir primär darum, offen gebliebene Fragen in Mainstreammedien für einen fundierten Diskurs zu darzubieten.
Insofern habe ich deinen Beitrag als wenig erhellend betrachtet und mehr dergleichen befürchtet - daher die Sperrung!

Ich hoffe, wir sehen uns in besseren Zeiten ... falls es sie gibt.  

08.01.21 18:19

51002 Postings, 3775 Tage boersalino"beendet die Waffenxporte"

Lieber vega!

Waffen sind womöglich primär entwickelt worden, um Nahrung zu erlegen. Die Instrumente sind dabei leicht auf andere Ziele umjustierbar, manchmal sogar umzuschmieden ( Schwerter zu Pflugscharen).

Wer töten will, benötigt keine Importe.  

08.01.21 18:39

51002 Postings, 3775 Tage boersalino"Hindus mit Spaten und Schwertern geschlachtet"

08.01.21 19:52

51002 Postings, 3775 Tage boersalino#14 Corrigendum

Habe da redundanterweise ein Infinitivmerkmal (Statusrektion) nach Umformulierung nicht gelöscht und bin daher untröstlich und tief beschämt.


 

24.01.21 17:43
1

51002 Postings, 3775 Tage boersalinoUnd das Beispiel Myanmars

Und das Beispiel Myanmars steht wohl wie kein anderes der jüngeren Zeit dafür, wie unterschiedlich die Welt Verfolgung aufgrund von religiöser Haltung wertet.

Laut dem französisch-luxemburgischen Historiker Jacques Leider ist der Begriff Rohingya erst seit den 1960er-Jahren als Selbstbezeichnung einzelner muslimischer Gruppen in Myanmar gebräuchlich. Die Rohingya nutzen ihn, um ihre Identität als eigene Volksgruppe zu bekräftigen.

Seit einiger Zeit ist die brutale Unterdrückung der unter Rohingya zusammengefassten Bürger Myanmars international zum Thema geworden, die öffentliche Solidarität und Unterstützung sind groß. Anfang des vergangenen Jahres verpflichtete der Internationale Gerichtshof Myanmar unter anderem zum Schutz der muslimischen Minderheit.


Zur Wahrheit gehört allerdings auch, dass die Rohingya nicht nur auf Menschenrechte und Religionsfreiheit pochen. Einige ihrer Vertreter streben einen eigenen muslimischen Staat an ? auch mit Waffengewalt. Die Rohingya werden von Myanmars Militär verfolgt.

Die Christen werden, wie sie, vom Militär verfolgt, aber auch von den Rohingya, die Kirchen schließen und Pastoren verhaften. Nach Berichten des ?Wall Street Journal? wurden allein 2018, binnen eines halben Jahres, 130.000 Angehörige der Volksgruppe der Kachin vertrieben, zu 90 Prozent Christen. Dennoch scheint sich für sie kaum jemand zu interessieren.
https://www.welt.de/regionales/hamburg/...e-Merkel-moeglich-sein.html

 

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln