Gazprom 903276

Seite 1 von 2246
neuester Beitrag: 16.01.21 19:14
eröffnet am: 09.12.07 12:08 von: a.z. Anzahl Beiträge: 56149
neuester Beitrag: 16.01.21 19:14 von: halford Leser gesamt: 11614793
davon Heute: 5569
bewertet mit 116 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2244 | 2245 | 2246 | 2246   

09.12.07 12:08
116

981 Postings, 5312 Tage a.z.Gazprom 903276

hat einen Thread verdient, der nicht nur "schlachten" oder den Wert "forever" hochjubeln will.
Der Chart (hier im Jahresüberblick) erscheint mir im Moment bemerkenswert:
mit Phantasie ist eine Formation ähnlich S-K-S zu erkennen, und das Hoch vom Januar (37,- ?) wurde signifikant genommen. Die Indikatoren (TrendFOLGE!) sehen natürlich gut aus. Die Bollinger sind weit offen.
Das alles zusammen sollte ein weiteres Aufwärtspotential indizieren - vielleicht nach einer kleinen Erholung auf dem derzeitigen Niveau.

Ich bin mit einem Hebelprodukt investiert und würdemich über weitere Meinungen und Fakten freuen.

Na sdrowje!
-----------
Gruss - az
Angehängte Grafik:
gaz.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
gaz.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2244 | 2245 | 2246 | 2246   
56123 Postings ausgeblendet.

15.01.21 17:39

293 Postings, 902 Tage DidlmausHab' schon mal einen Börsencrash miterlebt

Wer dabei war, wird sich noch gut daran erinnern:

"...Sie waren Helden für kurze Zeit. Internetpioniere. Menschen, denen Investoren das Geld nur so hinterherwarfen. Ein halbes Jahrzehnt lang hatte das World Wide Web Anleger und Gründer träumen lassen. Doch kurz nach Beginn des neuen Jahrtausends erfasste ein Massensterben die New Economy. Dotcom Mania ging zu Ende. Die Folgen trafen Unternehmen und Beschäftigte auf der ganzen Welt: Börsencrashs, Pleiten, Entlassungen..."


Das war im Jahr 2000. Und heute frage ich mich: Was hat heute fast überall auf der ganzen Welt die Börsen ins Minus abstürzen lassen? Stehen wir wiedermal am Anfang eines Crashs?

Ich will hier keine miese Stimmung verbreiten, sondern eine ernsthafte Diskussion anstoßen.

Bitte sagt eure Meinung!









https://www.capital.de/wirtschaft-politik/wie-die-dotcom-blase-platzte

 

15.01.21 17:56
1

140 Postings, 631 Tage SchnorchelhorcherDidlmaus

Genau, die Krise hatte ich auch mitgemacht. Ich sage nur, 11.09.2001....World Trade Centers. Da hatte ich fast alles verloren. Aber clever wie ich war hatte ich sofort nach Börsenöffnung gekauft,wo alle noch verkauft hatten und hatte ne glückliche Hand  

15.01.21 18:00

140 Postings, 631 Tage SchnorchelhorcherDidlmaus

Zum Glück hatte ich aber den Börsencrash am 24.10.1929 . nicht mitgemacht.  Das wäre schlimmer gewesen..lol  

15.01.21 18:04
2

140 Postings, 631 Tage SchnorchelhorcherDidlmaus

Auch meine Meinung.  Ich will nichts schlecht reden, aber meine persönliche Meinung...Blasen platzen irgendwann mal. Und wir befinden uns in einer Blase.  

15.01.21 18:11
4

190 Postings, 5441 Tage Bambuleseit 1996 dabei

wird Zeit ein wenig Luft abzulassen, ähnliche Tendenzen sind erkennbar zu 2000. Kleinanleger und Neuanleger in meinem Umfeld sind recht euphorisch, aber durchaus nicht ganz so blind im Handeln wie damals. Der Gier-faktor kann also auch noch etwas steigen. Unbekannt ist mal eine längere Downphase, die psychologische Komponente muss man halt mal erfahren haben ;-)
2000ender Ablauf sehe ich nicht kommen, aber es wird etwas ruppiger und nicht ewig alles wieder hochgezogen in kürzester Zeit.
Aber was weis ich schon...Börse macht demütig ;-)
 

15.01.21 18:47

293 Postings, 902 Tage DidlmausHallo,

ich bin wohl nicht die einzige, die "kalte Füße" bekommt?

Danke euch, dass ihr geantwortet habt!

Vielleicht wagen noch mehr eine Beteiligung an dem Diskurs!?  

15.01.21 19:16
1

140 Postings, 631 Tage SchnorchelhorcherDidlmaus

Ich glaub nicht, das momentan noch mehr kalte Füße bekommen weil alle in Euphorie leben und einfach verkennen,  das die Luft brennt,  um es mal primitiv auszudrücken  

15.01.21 19:17
1

1299 Postings, 2538 Tage sensigo2raider7

lasst doch mal den Raider in Ruhe, der hat .Ahnung von Gazprom  

15.01.21 19:29
1
fällt der Kurs um 3 Cent,schon werden wieder die Leute beleidigt.  Könnt ihr einfach nicht mal die Kommentare lesen, diese zur Kenntnis nehmen und einfach die Klappe halten  

15.01.21 20:45

259 Postings, 1130 Tage Double-Check@Crash?

Betrachten wir das Ganze mal pessimistisch.
Wenn ab April sehr viele Insolvenzen die Banken und Vermieter in Kalamitäten bringen, könnte es zu einem Rückgang von deren Aktienkursen kommen. In deren Folge auch weitere Branchen in einen Abwärtsstrudel gezogen werde. Die Verluste bei den riskanten Papieren erfordern die Schaffung neuer  Liquidität. Also werden dann auch konservativ bewertete Aktien verkauft. Dann haben wir so etwas wie einen Crash.
Aber selbst dann mache ich mir um GP nur wenig Sorgen. GP hat ein sehr geringes KGV, bedient einen unbedingten Bedarf (Wärme und Energie),  die Mitbewerber schwächeln (NL, DK)  es wurden und werden neue Kunden akquiriert  (China, Türkei, Indien), die Nachfrage steigt (die Preis steigen).
Wenn wir keinen Crash bekommen wird GP in 2021 und mehr noch in 2022 zweistellig steigen und eine schöne Dividende abwerfen. So relax,
 

15.01.21 20:51

67 Postings, 2109 Tage kg84Analysten 0,58 pro ADR

 
Angehängte Grafik:
screenshot_20210115_205105_com.jpg (verkleinert auf 26%) vergrößern
screenshot_20210115_205105_com.jpg

15.01.21 21:08
2

988 Postings, 4727 Tage LGDFLIWenn wenn

wenn es so kommen sollte werden die Leute ihre Aktien umschichten,
und ich bin fest davon Überzeugt, das Gazprom dann einer der Profiteure sein wird.
In diesen Zeiten greift man doch zu sichere Anlagen, und dazu gehören nun mal Rohstoffe.      

15.01.21 22:38
1

941 Postings, 2308 Tage LichtefichteYo aber wer hat hier schon Aktien

ich weiss das Thema ist so alt wie das Forum aber niemals vergessen.Grosse Bedenken sollte man aktuell schon alleine wegen der Handelskrise USA- China haben.  

15.01.21 23:35

8944 Postings, 1576 Tage raider7Es gibt noch Möchtegern Anleger

die seit 5 Jahren warten auf einen Einstieg hier bei Gazprom weil sie zu gierig waren, wollen die Aktien umsonst haben.

Und nun sind wieder andere da die vergessen haben vor einem Monat bei 3,60 einzusteigen+++++ und natürlich hoffen diese dass es wieder runter geht..

Was aber nicht der Fall sein wird denn in letzten Wochen ging es schon 1,7? nach oben und in ein paar Monaten werden es 3-4? sein..hehehe

Und dann werden diese Gierigen, die den Knall nicht gehört haben neidisch auf die Investierten sein weil es Richtig gemacht haben.

Nehmen wir mal den immo der bei 3,70 eingestiegen ist der hat schon ne Menge Kohle gemacht,, Weil es Investierte..

Nun aber weiß ich dass es weiter nach oben gehen wird obwohl der Westen das nicht will, aber der Westen ist nicht mehr der der er mal war,, der Westen ist sehr schwarz geworden und hat immer weniger zu bestimmen.

Nehmen wir mal die NS2, vor 1 Jahr noch hat Gazprom alles getan diese fertig zu bauen was jetzt nicht mehr der Fall,,   Westen gibt von Allen Seiten grünes Licht aber bei den Arbeiten passiert nicht viel mehr,, das müsste doch zum Nachdenken anregen, oder

Denn Gazprom ist nun in der Position wo jeder Multi mal sein will..

Und Gazprom macht nun mit anderen Leuten nicht mehr das was vom Westen verlangt wird .

Siehe dieser aufgezwungenen neuen Gasvertrag mit der Ukraine den man niemals hätte unterschreiben sollen.!?

Der Miller unterschrieb und schon wurde der NS2 Bau gestoppt.

Gazprom liefert deshalb nach Vertrag was heisst jeden Tag  55 Mio m3 Gas weniger Pro Tag..

Auf der anderen Seite fördert Holland 10 Mrd m3 Gas weniger und auch Dänemark fördert sein 1 Jahr nix mehr weil ausgefördert..

Mit diesen Daten müsste eigentlich jeder wissen dass Europa nun in einer beschissenen Lage ist wo es Null Optionen gibt.

Fakt wird sein dass im  nächsten Monat die Gasreserven leer sind dass die Gaspreise noch Explodieren werden.

Dann zu guter letzt macht der Klimawandel das ganze Desaster Komplett..

Fakt wird sein dass Gazprom heute schon und noch in 10 Jahren riesengewinne einfahren wird und der der seine Gazpromaktien hält der wird sich noch viele Jahre über seine Beteiligung freuen.

Deshalb, jeder muss für sich das tun was er will oder wie er die Sache sich vorstellt

Meine Überzeugung ist dass Gazprom in kurzer Zeit zu den wertvollsten betrieben der Welt gehören wird und am meisten verdienen wird..

Außerdem wird Gazprom die üppigsten Dividenden der Welt ausbezahlen an seine Aktionäre..  

15.01.21 23:57

8944 Postings, 1576 Tage raider7Noch was zum nachdenken

Hätte nun die USA die ganzen Gasschätze die Russland gehören.

In dieser Situation mit dem Klimawandel und wo Erdgas den Klimawandel stoppen kann.

Dann die ganzen ausgeförderten Länder..

Der gestiegene Gasbedarf..

Ich sage es euch,, mindestens 1000? würde der Preis sein, mindestens

 

16.01.21 08:05

7611 Postings, 1415 Tage USBDriverBei Nord Stream 2 baut erst seine Pipeline

Von den 2 Strängen. Hatte ich mir gedacht, denn ich meinte ja, Gazprom kann nur 50% wegen der EU nutzen.

 

16.01.21 09:46

27 Postings, 26 Tage Korgan84Ich USB

Kannst du nochmal deine Rechnung zu der Dividende vormachen?  

16.01.21 09:50

27 Postings, 26 Tage Korgan84Du schreibst ja

Bei einem Erdgas Preis von 5.61

Aber ich sehe einen Preis von 2. 19?
Oder schaue ich auf den Falachen preis  

16.01.21 10:35

436 Postings, 1345 Tage tricky_70Crash

Ich sehe das wie LGDFLI. Wenn die Blase platzt, dann werden vor allem die Tech-Werte in den USA sehr stark betroffen sein und die Anleger werden in zyklische Aktien umschichten. Davon werden GP und der russische Markt allgemein profitieren.  

16.01.21 11:57

73 Postings, 8 Tage halfordMahlzeit...

habe gestern den Bericht gesehen aus Tomsk Novosibirsk ...dort minus 49 Grad Celsius...die packen ihre Autos nachts in Thermodecken ein und wenn die innentemperatur unter minus 10Grad Celsius fällt startet dann der Motor
selbsttätig...
da brauchst keinen Tesla,lol  

16.01.21 16:23
2

229 Postings, 581 Tage Frischling77NS2

Wenn ich schon lese das die Deutsche Umwelthilfe Einspruch erheben will bekomme ich Puls....


https://www.finanztreff.de/nachrichten/...gt-gazprom-projekt/23134399  

16.01.21 16:55

776 Postings, 217 Tage SousSherpaDamoklesschwert "Sanktionsmafia"

Ich denke für den ganz großen Minsky Moment ist es noch zu früh, aber es droht weiterhin große Gefahr von der Sanktionsmafia.

Russia 'BBB-/A-3' Foreign Currency And 'BBB/A-2' Local Currency Ratings Affirmed; Outlook Stable

Das Wachstum der geopolitischen Spannungen zwischen Russland und den Vereinigten Staaten bleibt laut S & P ein Risikofaktor, der zu neuen Sanktionspaketen führen kann:  ?Seit Ende 2019 hat der US-Kongress eine Reihe von Gesetzesvorlagen vorgeschlagen, die die Einführung zusätzlicher Beschränkungen für Staatsschulden, Finanzorganisationen und Energieprojekte der Russischen Föderation implizieren. Die Unterstützung des parteiübergreifenden Kongresses für diese Gesetzesvorlagen deutet darauf hin, dass die neue US-Regierung möglicherweise einige dieser Initiativen verfolgt ?

https://www.standardandpoors.com/en_US/web/guest/...e/HTML/id/2580628  

16.01.21 17:31

776 Postings, 217 Tage SousSherpaStichwort Blase - Aufgeblähte Vermögenswerte

@raider7: >Hätte nun die USA die ganzen Gasschätze die Russland gehören....

Exxon hat jetzt jeden Falls erstmal ein ernsthaftes Whistleblower Problem und die SEC sucht nun die Smoking Gun. Wenn die tatsächlich ihre Ölwerte Vermögenswerts im Perm-Becken augebläht haben, dann waren die 20 Milliarden Abschreibungen nur der Vorgeschmack.

Exxon SEC probe highlights concerns over inflated shale reserves
https://www.bnnbloomberg.ca/...over-inflated-shale-reserves-1.1549342

Exxon schreibt Milliarden ab
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...-4224-a702-530e03997dfe  

16.01.21 18:41

2895 Postings, 434 Tage Aktiensammler12So Didlmaus,

hier meine Sicht der Dinge...

bei so tiefen Zinsen ist ein langwieriger Börsencrash nicht möglich. Kurze, kräftige Downer schon. Sollten die Zinsen wieder steigen wie vor 15-20 Jahren, sieht die Sache wieder anders aus denn dann gibt es eine Alternative zu Immobilien und Aktien.

Bei Gazprom bin ich ganz entspannt und gebe Raider 100% recht. Ganz meine Sicht der Dinge...  

16.01.21 19:14

73 Postings, 8 Tage halfordDUH ist ein ganz linker Drecksverein

und gehört sofort aufgelöst...
bereichern sich auf Kosten der Steuerzahler:((((((  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
2244 | 2245 | 2246 | 2246   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln