finanzen.net

Bitcoins der nächste Monsterhype steht bevor!

Seite 3477 von 3592
neuester Beitrag: 23.02.20 21:51
eröffnet am: 06.03.17 08:17 von: jackline Anzahl Beiträge: 89797
neuester Beitrag: 23.02.20 21:51 von: Schimmi75 Leser gesamt: 14277015
davon Heute: 6954
bewertet mit 165 Sternen

Seite: 1 | ... | 3475 | 3476 |
| 3478 | 3479 | ... | 3592   

17.01.20 08:01

21950 Postings, 5081 Tage minicooperBtc boom bei institutionelle

Mit unserem Gastbeitrag möchten wir Licht in's Dunkle der ewigen Diskussion bringen, ob Bitcoin Store of Value oder Medium of Exchange ist?
https://cryptomonday.de/bitcoin-store-of-value-oder-medium-of-exchange-teil-1/
-----------
Schlauer durch Aua

17.01.20 08:06
2

21950 Postings, 5081 Tage minicooperBtc boom

Bitcoin Boom offiziell ? institutionelle Investoren bringen das große Geld
Sowohl Bitcoin (BTC) als auch Gold dienen als Wertspeicher für Krisenzeiten. Bitcoin konnte das Gold nach dem Halving 2020 in der Härte (oder Rarität) überholen. Das Bild zeigt einen Bitcoin zwischen Gold Klumpen.
Bitcoin ist ein vielseitiges Asset. Manche Experten meinen, dass es zukünftig als Zahlungsmittel verwendet wird, den Dollar ablöst und die neue Weltwährung wird. Andere denken eher, dass BTC seinem Ruf als ?digitalem Gold? nachkommen und vor allem als Wertspeicher genutzt werden wird. Genauso vielseitig wie die Antworten auf die Frage nach der Verwendung, sind die Antworten auf die Frage, was einen nächsten Bitcoin Bullrun auslösen könnte. Vom Halving, über eine kommende Wirtschaftskrise, bis hin zum Ende von Fiat-Währungen finden sich viele mögliche Gründe.

Doch einer zieht sich immer wieder als roter Faden durch alle Erklärungsversuche: die Institutionalisierung. Damit gemeint ist das steigende Interesse und Engagement institutioneller Investoren in Bitcoin. Doch dabei handelt es sich nun offiziell nicht mehr um eine Spekulation. Laut einem Report der Firma Grayscale sammelte das Unternehmen 2019 über 600 Millionen USD ein, wovon ein Großteil von eben diesen institutionellen Investoren stammt. Was kommt da noch auf uns zu?

Bitcoin auf dem Vormarsch, Grayscale sei Dank
Grayscale ist eines der bekanntesten Unternehmen im Crypto-Bereich. Der Verwalter für digitale Assets wie Bitcoin, Ethereum und Co. bietet eigene Produkte an, die für institutionelle und akkreditierte Investoren zugänglich sind. Wenn Grayscale eine Statistik ausgibt, hat diese Gewicht und kann als Richtungsweiser für den gesamten Crypto-Bereich angesehen werden.

Nun gab das Unternehmen in einem Bericht bekannt, dass 2019 das mit Abstand stärkste Jahr für dessen Crypot- und Bitcoin Produkte war. So geht aus dem Report hervor, dass 2019 über alle Investment Produkte hinweg über 607 Millionen USD eingesammelt wurden. Das ist mehr als im Zeitraum von 2013 bis 2018 insgesamt! Der Hauptteil davon wurde sogar im 4. Quartal investiert, nämlich 225,5 Millionen USD.

Vor allem das Vorzeige-Produkt, der ?Bitcoin Trust? konnte glänzen. So legten akkreditiere und institutionelle Investoren 2019 insgesamt 471,7 Millionen USD in dem Produkt an. Davon wurde auch hier wieder der Großteil im letzten Quartal von 2019 eingesammelt, nämlich 193,8 Millionen USD.



Bitcoin kaufen
Traden Sie auf der weltweit führenden Social-Trading-Plattform

Schließen Sie sich Millionen von Menschen an, die bereits entdeckt haben, wie Sie smarter investieren können, indem sie die besten Anleger unserer Community kopieren oder selber kopiert werden und dadurch ein zweites Einkommen erzielen. Jetzt starten!

Institutionelle Investoren bringen das große Geld
Die Zahlen aus dem Report von Grayscale zeigen aber noch etwas, außer dem allgemein steigenden Interesse. Der überwiegende Teil der investierten Summe kam nämlich mit 71% von institutionellen Investoren. Damit scheint die oben angesprochene Institutionalisierung nun offiziell bestätigt zu sein und ist keine reine Spekulation von Bitcoin Fans mehr.

Der Vermögensverwalter konnte mit 24% ebenfalls einen signifikanten Anstieg seines Kundenstammes verzeichnen. Die bereits vor 2019 an Land gezogenen Kunden engagierten sich in den Investment Produkten 2019 ebenfalls wesentlich mehr. So stammten 75% der über 600 Millionen USD aus 2019 von diesen Kunden.

Und noch eine wichtige Marke konnte durch den massiven Zufluss an Geld im letzten Jahr geknackt werden. Seit der Gründung 2013 wurden insgesamt 1,17 Milliarden USD in die Produkte gesteckt. Aus einer anderen Quelle geht hervor, dass Grayscale Ende Dezember 2019 ca. 2 Milliarden US-Dollar verwaltete.

Bitcoin Boom nur eine Frage der Zeit?
Die Zahlen der Crypto-Firma sind beeindruckend und definitiv ein positives Zeichen für den Crypto-Markt. Sie zeigen zum einen, dass das Interessen an Bitcoin und Co. wieder zunimmt. Zum anderen zeigen sie aber auch, dass ?das große Geld?, das man sich von institutionellen Investoren verspricht, teilweise 2019 schon gekommen ist. Unter Betrachtung der Tatsache, dass 2019 kein ?Hype-Jahr? für BTC war, können wir gespannt sein, was wir im nächsten Grayscale Report Ende 2020 sehen werden.

Möchtest du dich bei Bitcoin rechtzeitig am Markt platzieren?
Auf der mehrfach ausgezeichneten und preisgekrönten Plattform von eToro kannst du das tun! Insbesondere für Anfänger bietet die Plattform eines der besten User-Erlebnisse weltweit. Zudem kannst du hier nicht nur auf steigende sondern auch fallende Kurse setzen!

Probiere es einfach aus und mische mit, anstatt nur darüber zu lesen!

Bitcoin kaufen
Alle Kryptowährungen anzeigen
75 % der privaten CFD Konten verlieren Geld. Kein EU-Investorenschutz.

Wie siehst du die Entwicklung der Institutionalisierung bei Bitcoin und Co.?

Komm in unseren Telegram Chat und tausche dich mit den Experten und der Community aus!
Abonniere zusätzlich unseren News Kanal, um keine News mehr zu verpassen.


Telegram  Youtube
[Bildquelle: Shutterstock]


Malte Jung
-----------
Schlauer durch Aua

17.01.20 08:50
1

932 Postings, 986 Tage Bitboy@faxe

warum so aggro ?  hast den zug verpasst ?  *WINKE ....   WINKE  

typen gibt es *KOPFSCHÜTTEL  ....

ups. :   hast dich verlaufen, denn dies hier ist kein deutsch kurs.  da liegst du mächtig daneben.  hier geht es um etwas, was du vielleicht nicht besitzt.    

17.01.20 08:51

63 Postings, 321 Tage STRIZLALAMBO!

17.01.20 09:24
1

7294 Postings, 2295 Tage ZakatemusBesser: Weltreise

17.01.20 10:29

63 Postings, 321 Tage STRIZLAWeltreise mit Lambo!

17.01.20 10:46

7294 Postings, 2295 Tage Zakatemus#86906

Lambo "nützt" Dir nur etwas, falls Du von anderen gesehen und bestaunt wirst.
Bei Weltreisen interessiert das keine Sau. Ausserdem macht eine Weltreise vor allem dann Sinn, falls man sich nicht auf den am besten ausgebauten Strassen bewegt - diese bieten nicht die Sicht auf solche Landschaften, die man sich nicht entgehen lassen möchte und ausserdem gibt es die nicht überall auf der Welt. Ich möchte nicht unbedingt mit Lambo durch Afrika düsen....

Also - wenn schon Bitcoin in irgendwas investieren, dann nicht in dusseligen Firlefanz.

In dem Kontext macht ein ordentliches Motorrad mehr Sinn. Zum Beispiel eine Beta 350. Da kommt man fast überall hin....auch Geröll ist und Gebirgswege sind kein Problem :-)
Mit Lambo unmöglich.
 

17.01.20 10:55

63 Postings, 321 Tage STRIZLAnoch besser

mit Lambo Weltreise TO THE MOON!  

17.01.20 11:01
2

270 Postings, 805 Tage Marty McFly 00Besser Unimog

Autark Umbauen und wie Zaka sagt Weltreise
Das ist mein Traum, den ich wenn ich gesund bleibe auch realisieren werde.
Zaka dich würde ich sogar mitnehmen.
Scheiss auf Lambo und den ganzen Firlefanz  

17.01.20 11:25
1

996 Postings, 817 Tage Graf Yosterkann es wieder so laufen?

 
Angehängte Grafik:
bitcoin-halving-price-chart-history.jpg (verkleinert auf 63%) vergrößern
bitcoin-halving-price-chart-history.jpg

17.01.20 11:25

1546 Postings, 7333 Tage VmaxGuten Morgen ZAKA ! keineswegs

unmöglich mit dem neuen Lambo Urus . Mann seid Ihr schlecht informiert hier !  

17.01.20 11:26

996 Postings, 817 Tage Graf YosterWahrscheinlich eher nicht!

17.01.20 11:52
1

15622 Postings, 7389 Tage preisfuchsZaka

Auf deine BTC Verkäufe von Gestern.
Bitcoin aus dem Bestand würde ich in der Phase (Chart oberer Rand, Ausbruch 10 k möglich) nie verkaufen.
Ein sehr  hohes Risiko auf das,  wenn es nach oben geht, du  meist Lehrgeld bezahlst, weil du einem Kurs nachspringst.
In der Phase kann man nur Zocken ( Fiat Geld) und rührt Bitcoin aus dem Bestand nicht an.
So mache ich das, somit meine Gedanken und Meinung.

Ripple läuft zum Tag 1 ganz gut. Wenn das mit der Großbank passt, oh oh.
 

17.01.20 12:00
1

632 Postings, 1236 Tage ThomasDB70@kann es wieder so laufen?

Es kann, aber es kann auch erst mal auf 5000 zurück laufen und dann erst im nächsten Jahr die 10000 nehmen. Das weiß keiner, wenn man das Geld nicht braucht: Hold, Hold und im Zweifel Hold!  

17.01.20 12:06

814 Postings, 839 Tage gebrauchsspurZaka, hast Du echt Bitcoins verkauft?

Das überrascht mich jetzt wirklich. Warst Du überinvestiert?  

17.01.20 12:11
1

814 Postings, 839 Tage gebrauchsspur@kann es wieder so laufen?

Es wird sogar sehr wahrscheinlich ganz ähnlich und wieder so laufen, weil fundamental einfach dasselbe passiert: Es werden nach dem Halving im Mai einfach nur noch halb so viele Bitcoins wie bisher neu geschürft und das wird sich über die folgenden Monate Stück für Stück auswirken. Langsam, aber sicher greift dann über viele Monate hinweg dieser Effekt und die stetig steigende Knappheit treibt den Preis weiter nach oben.

Und ich stimme Thomas absolut zu, dass wir auch nochmals 5000 kurz sehen könnten (vielleicht eher 6K), bevor es in schönem klassischen Zick-Zack-Kurs bis 2021/2022 nach oben geht.  

17.01.20 12:36
1

525 Postings, 2230 Tage shzzLWenn

hier eine überinvestiert ist, dann bin ich das! :)  

17.01.20 12:38

1546 Postings, 7333 Tage VmaxGuten Morgen Berliners

17.01.20 12:39
1

7294 Postings, 2295 Tage Zakatemus#86915

Ja - habe einige Bitcoins, die ich zu Spekulationszwecken einsetze verkauft und "wette" damit auf einen nochmal fallenden Kurs. Das hat bislang fast immer wunderbar funktioniert - manchmal muss man etwas länger warten.
Falls der Kurs nicht noch einmal unter 8500 Dollar abtaucht, hätte ich Verlust gemacht.
Aber wie schon oben ausgeführt: das Risiko ist mir bewusst und ich kann damit gut leben.
Sollte der Kurs nur noch steigen (was sehr unwahrscheinlich ist bei der Vola wie wir sie kennen), dann hätte ich nicht wirklich "Verlust" gemacht....ich hätte lediglich nicht zu 100% vom Kursanstieg profitiert.
Die in Tether umgewandelten Coins würde ich dann wieder zum Kauf von Coins einsetzten, falls der Kurs wieder runtergeht (für mich der Gutfall) oder falls ich der Meinung bin, dass der Kurs nie wieder abtaucht.
Bislang ist er IMMER wieder abgetaucht - man brauchte nur Geduld :-)  

17.01.20 12:42

21950 Postings, 5081 Tage minicooperBtc analyst....neues ath

https://coin-update.de/amp/bitcoin-preis-sollte-ueber-10-100-bleiben-btc-analyst-erwartet-neues-allzeithoch/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=bitcoin-preis-sollte-ueber-10-100-bleiben-btc-analyst-erwartet-neues-allzeithoch&__twitter_impression=true
-----------
Schlauer durch Aua

17.01.20 12:46
1

7294 Postings, 2295 Tage Zakatemus@gebrauchsspur

Du hast doch selbst die Meinung geäussert, dass der BTC nochmal abtaucht (#86916)
Falls Du dies als eine hohe Wahrscheinlichkeit einstufst (ich mache es), könntest Du ebenfalls so handeln wie ich. Es geht doch wie immer nur um Wahrscheinlichkeiten - und man könnte sehr wahrscheinlich davon profitieren, falls man denn ein wenig zockt....
Das soll aber keine Anleitung zum Handeln sein. Das Risiko besteht darin, dass man ventuell nicht zu 100 % vom Anstieg profitiert.
Jeder ist für sein Handeln selbst verantwortlich.
Ich für meinen Teil kann damit leben, im Schlechtfall anstatt 10 mal x Euros "nur"  zum Beispiel 7 mal x Euros zu "verdienen".....  

17.01.20 12:49

24317 Postings, 3736 Tage WeltenbummlerWir setzen auf aktuellen Niveau den Deckel und hab

17.01.20 13:11
1

2378 Postings, 929 Tage JackcointZakatemus ist nicht blöd.....

Hat ihre Bitcoin verkauft um in Bitcoin SV zu investieren.
Clever ;-)  

17.01.20 13:18

2378 Postings, 929 Tage JackcointUnd wenn es jetzt ein Big Bang Down gibt...

Bundesweite Störungen bei Festnetz und Internet

Für Zigtausende hat der Freitag mit einem Ausfall von Internet und Telefon begonnen. Auf der Webseite Allestörungen.de häufen sich seit den frühen Morgenstunden Meldungen über Probleme mit den Anschlüssen diverser Anbieter. Betroffen sind unter anderem die Telekom, Vodafone, 1&1 und Arcor.
https://www.spiegel.de/netzwelt/web/...5f-34c8-4b27-a70f-7c51c0af25f8  

17.01.20 13:23

1546 Postings, 7333 Tage Vmaxau jetzt geht es nach Scheitern an der 9000 aber k

rass bergab...  

Seite: 1 | ... | 3475 | 3476 |
| 3478 | 3479 | ... | 3592   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
BASFBASF11
Scout24 AGA12DM8
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99