SIXT (723132/723133) - ewiges Wachstum?

Seite 1 von 64
neuester Beitrag: 11.11.21 12:20
eröffnet am: 12.05.06 10:13 von: biergott Anzahl Beiträge: 1594
neuester Beitrag: 11.11.21 12:20 von: bellfounder Leser gesamt: 536886
davon Heute: 71
bewertet mit 20 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   

12.05.06 10:13
20

40187 Postings, 5729 Tage biergottSIXT (723132/723133) - ewiges Wachstum?

so, nach gut 100 postings hat "Sixt- was meint ihr dazu?" ausgedient. Deshalb der neue Thread mit der Frage nach ewigem Wachstum.
Sixt ist die letzten Jahre unglaublich dynamisch gewachsen. Nichtzuletzt haben die Quartalszahlen von vor paar Tagen diesen Trend mehr als bestätigt. Deshalb wähle ich diese Meldung als Startposting und habe meine nachfolgenden postings aus dem anderen Thread nochmal mit rangehangen. Ich hoffe, das sich noch paar Investierte/Interessierte mit beteiligen!




   88. HAMMER diese Zahlen!   biergott   04.05.06 16:35  

Sixt-Konzern kann EBT im ersten Quartal 2006 mehr als verdreifachen

Sixt Aktiengesellschaft / Vorläufiges Ergebnis

Anzeige:


04.05.2006

Ad-hoc-Meldung nach 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Pullach, 4. Mai 2006 - Die Geschäftsentwicklung des Sixt-Konzerns hat im

ersten Quartal 2006 nach ersten, vorläufigen Berechnungen erheblich über

den Erwartungen des Vorstands gelegen. Trotz des sehr strengen Winters

konnte in den ersten drei Monaten, die im üblichen saisonalen Verlauf ein

schwächeres Quartal sind, das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) von rund 9

Mio. Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf ca. 33 Mio. Euro mehr als

verdreifacht werden. Zu dem Ergebnissprung trug insbesondere ein anhaltend

starkes Inlandsgeschäft im Geschäftsbereich Autovermietung bei.

Der operative Konzernumsatz aus Vermiet- und Leasinggeschäften erhöhte sich

im ersten Quartal 2006 von 238 Mio. Euro um ca. 19 % auf rund 283 Mio.

Euro. Der gesamte Konzernumsatz, der zusätzlich die Erlöse aus dem Verkauf

gebrauchter Leasingfahrzeuge umfasst, stieg von 307 Mio. Euro um knapp 24 %

auf rund 379 Mio. Euro.



Der endgültige Quartalsabschluss wird wie angekündigt am 18. Mai 2006

veröffentlicht.

Kontakt:

Frank Elsner

Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH,

Tel.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 0

Fax.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 29

DGAP 04.05.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Emittent: Sixt Aktiengesellschaft

Zugspitzstraße 1

82049 Pullach Deutschland

Telefon: +49 - (0)5404 9192-0

Fax: +49 - (0)5404 9192-29

Email: office@elsner-kommunikation.de

WWW: www.elsner-kommunikation.de

ISIN: DE0007231326

WKN: 723132

Indizes: SDAX

Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;

Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hannover, Düsseldorf, Hamburg,

Stuttgart; Auslandsbörse(n) London

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


   89. schon +3% seit der meldung! o. T.   biergott   04.05.06 17:31  




   90. vz auf 6-jahres-hoch!   biergott   05.05.06 09:32  

weitere 3% im plus bei 30,69! Wenn nun noch bissl umsatz kommt...!!!!  :)    


   91. is euch sixt zu langweilig??   biergott   05.05.06 10:36  

glaub das gegenteil ist eher der fall!

guggt sie euch doch einfach mal an...
Werd am WE die zahlen mal genauer analysieren und die prognosen anpassen.

die vz´s aktuell: 31,85 euro, +7,8%    


   92. vz´s +10,7% heut   biergott   05.05.06 11:57  

bei 32,79 euro.

bin im august ´05 eingestiegen bei 17,85 euro und steuer jetzt so langsam auf den verdoppler zu. hätt ich nie im leben erwartet, sollte eigentlich ne depotstabilisierung und ein divi-bringer sein. aber so hab ich natürlich nix dagegen!

 

   93. grundlegende neubewertung heut, plus 16%   biergott   05.05.06 16:45  

und das unter riesen umsätzen! echter wahnsinn!!!!




   94. echter rekordtag....   biergott   06.05.06 10:07  

bei den Stämmen. Höchstes Volumen mit über 282k Stücken und das bei nem Durchschnittspreis von vielleicht 45 Euro. Echt krass. Und eine 1a-bullische Kerze hingelegt. 17% plus. Komm gar net drüber weg.

Charti´s: Wie sind die beiden Gap´s bei 27 und 33 Euro zu werten? Ausbruchsgaps gehen doch in Ordnung, oder? Zumal Sixt bei diesen Fundamentals kaum mehr in diesen Bereich zurückfallen kann.

So nun noch der Chart zum Träumen...




   95. analyse   biergott   07.05.06 20:29  

so, nun ne kleine Zahlenanalyse.
(Umsatz bezieht sich auf Leasing und Vermietgeschäft)

      Q1 2004   2004 gesamt  Q1 2005    2005 gesamt     Q1 2006   2006??          

Umsatz   209,4       927,4      239,5         1080          283     1250??
EBT       2,1         42,6        7,0          91            33      180??
Erg/Akt                1,07                    2,47                 4,80??

denke recht optimistisch, aber das kann man nach diesem Wahnsinnsquartal auch sein! Diese Dynamik ist so überragend. Vorallem das starke anziehen des Inlandsgeschäfts ist super positiv! Selbst wenn das Ergebnis/Aktie "nur" auf 4 Euro steigt, liegt das 2006er KGV der Stämme im Moment bei 12 und der Vorzüge bei knapp 9!!!

Kursziel Stämme auf 6 Monate: 65 Euro
Kursziel Vorzüge auf 6 Monate: 47 Euro

Desweiteren gehe ich stark von ner ordentlichen Dividenerhöhung für 2006 aus. Ich rechne mit 1,50 Euro. Anfang Juni gibts ja erstmal die 2005er ausgezahlt. Mit 0,62 für die Stämme und 0,82 für die Vorzüge. Von der Rendite nun schon net mehr so der Bringer, aber nach dem Kursanstieg geht das voll in Ordnung!!!  :)
 
   96. super,   biergott   07.05.06 20:49  

hats ja meine tabelle toll verschoben. noch ein versuch:



   97. erste analystenstimmen nach Q1!   biergott   09.05.06 15:22  

was mir schleierhaft is: erst schreibt er, sixt kann ergebnisseitig zum umsatz deutschlich überproportional wachsen, denkt aber, das es in zukunft nicht mehr so sein wird... sehr komisch! :)


Der Analyst von M.M. Warburg & CO, Marc-René Tonn, stuft die Aktie von Sixt (ISIN DE0007231326/ WKN 723132) unverändert mit "kaufen" ein.

Sixt habe in Q1 2006 den operativen Vermiet- und Leasingumsatz trotz widriger Wetterbedingungen (strenger Winter) ggü. dem Vorjahresquartal um 19% auf 283 Mio. Euro gesteigert. Das Vorsteuerergebnis habe von 9 auf 33 Mio. Euro mehr als verdreifacht werden können. Während das Q1 saisonal typischerweise das schwächste Quartal im Jahresverlauf markiere, habe der Konzern damit bereits ein Drittel der bisherigen Prognose der Analysten für das EBT in 2006 (101 Mio. Euro) erreicht. Zwar dürfte das Ergebnis durch positive Effekte aus der Marktbewertung von Zinsderivaten gestützt worden sein (besseres Finanzergebnis), Sixt habe jedoch eine deutliche Verbesserung des EBIT als wesentlichen Treiber angegeben.

Anzeige:


Ausgehend von dem sehr starken Geschäftsverlauf in Q1 würden die Wertpapierexperten ihre Prognose für das Vorsteuerergebnis im laufenden Jahr von 101 Mio. Euro auf 124 Mio. Euro erhöhen. Ihre EPS-Schätzungen hätten sie entsprechend angehoben. Details zu den Q1-Zahlen werde der Konzern am 18. Mai veröffentlichen. Nach Meinung der Analysten sei das Q1 dennoch ein Indiz dafür, dass der Konzern das operative Wachstum in deutlich überproportional steigende Erträge umwandeln könne. Profitiert haben dürfte Sixt dabei von Preiserhöhungen im Vermietgeschäft, denen nur unterdurchschnittliche Kostenerhöhungen (Fuhrpark) gegenübergestanden hätten. Für die kommenden Jahre unterstelle man weiterhin, dass Sixt das Ergebnis nur noch im Rahmen des Umsatzwachstums ausweiten könne.

Die Analysten von M.M. Warburg & CO bestätigen ihre Kaufempfehlung für die Sixt-Aktie und passen ihr Kursziel von 42 auf 52 Euro an.      

   98. KE! wer kann das beurteilen?   biergott   10.05.06 09:07  

Sixt erhöht Grundkapital durch Ausgabe von Vorzugsaktien

Sixt Aktiengesellschaft / Kapitalerhöhung

Anzeige:


10.05.2006

Ad-hoc-Meldung nach 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Pullach, 10. Mai 2006 - Der Vorstand der Sixt AG hat mit Zustimmung des

Aufsichtsrats heute morgen beschlossen, unter teilweiser Ausnutzung des

genehmigten Kapitals das Grundkapital der Gesellschaft zu erhöhen.

Vorgesehen ist die Ausgabe gegen Bareinlage von bis zu 2.238.250 neuen, auf

den Inhaber lautenden Vorzugsaktien ohne Nennbetrag mit einem anteiligen

Betrag am Grundkapital von 2,56 Euro je Aktie und mit voller

Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar 2005. Die Sixt AG nutzt für die

Kapitalmaßnahme eine entsprechende Ermächtigung der ordentlichen

Hauptversammlung vom 13. August 2003.

Die Aktien werden heute von der Commerzbank AG im Rahmen einer

internationalen Privatplatzierung institutionellen Anlegern in Deutschland

und in anderen europäischen Ländern zu einem Preis nahe am Börsenkurs

angeboten. Das Bezugsrecht der Aktionäre ist ausgeschlossen. Die neuen

Vorzugsaktien sollen zum Amtlichen Markt der Börsen Frankfurt am Main und

Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


München zugelassen werden. Die Einbeziehung in die bestehende

Preisfeststellung ist für den 16. Mai 2006 vorgesehen.

Das Grundkapital der Gesellschaft erhöht sich durch die Transaktion von

57.816.320 Euro um bis zu 5.729.920 Euro auf bis zu 63.546.240 Euro (max.

9,9 %), eingeteilt in dann 16.472.200 Stammaktien (Stückaktien) und bis zu

8.350.550 auf den Inhaber lautende stimmrechtslose Vorzugsaktien

(Stückaktien). Durch die Kapitalmaßnahme erhöht sich die Anzahl der

Vorzugsaktien um maximal 36,6 %.

Mit der Kapitalerhöhung nutzt die Sixt AG das allgemein positive Umfeld an

den Aktienmärkten und das gestiegene Interesse gerade von internationalen

Investoren an Mobilitätswerten. Mit Blick auf das geplante internationale

Wachstum des Konzerns soll das Eigenkapital der Gesellschaft gestärkt

werden.

Kontakt:

Frank Elsner

Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH,

Tel.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 0

Fax.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 29

DGAP 10.05.2006

--------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Emittent: Sixt Aktiengesellschaft

Zugspitzstraße 1

82049 Pullach Deutschland

Telefon: +49 - (0)5404 9192-0

Fax: +49 - (0)5404 9192-29

Email: office@elsner-kommunikation.de

WWW: www.elsner-kommunikation.de

ISIN: DE0007231326

WKN: 723132

Indizes: SDAX

Börsen: Amtlicher Markt in Frankfurt (Prime Standard), München;

Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hannover, Düsseldorf, Hamburg,

Stuttgart; Auslandsbörse(n) London

Ende der Mitteilung DGAP News-Service



   99. und schwupps mal schnell   biergott   10.05.06 13:38  

ne kapitalerhöhung platziert. ohne das der kurs, außer kurz zu beginn des tages, darunter gelitten hat. echt krass.... denke das sixt nun bald den nächsten anlauf richtung einer übernahme geht!



Ad-hoc-Meldung nach 15 WpHG übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

Pullach, 10. Mai 2006 - Die heute von der Sixt AG angekündigte

Kapitalerhöhung wurde innerhalb weniger Stunden vollständig platziert.

Insgesamt wurden 2.238.250 Stück neue, auf den Inhaber lautende

Vorzugsaktien (Stückaktien) zum Ausgabebetrag von 33,50 Euro je Aktie unter

Ausschluss des Bezugrechtes erfolgreich bei institutionellen Investoren

platziert.

Der Gesellschaft flossen brutto insgesamt 74.981.375 Mio. Euro zu. Das

Grundkapital der Gesellschaft wird nach Eintragung der Kapitalerhöhung im

Handelsregister 63.546.240 Euro betragen und ist dann eingeteilt in

16.472.200 (66,4 %) Stammaktien (Stückaktien) und 8.350.550 (33,6 %) auf

den Inhaber lautende stimmrechtslose Vorzugsaktien (Stückaktien).

Kontakt:

Frank Elsner

Frank Elsner Kommunikation für Unternehmen GmbH,

Tel.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 0

Fax.: ++49 - (0) 54 04 - 91 92 29

DGAP 10.05.2006





   100. internationales wachstum   biergott   10.05.06 14:54  

angestrebt... also wie erwartet.


MÜNCHEN (dpa-AFX) - Deutschlands größter Autovermieter Sixt  hat die Vorzugsaktien aus einer Kapitalerhöhung am Mittwoch binnen weniger Stunden platziert. Insgesamt hätten rund 2,24 Millionen Papiere zum Stückpreis von 33,50 Euro den Besitzer gewechselt, teilte das Unternehmen mit. Den Bruttoerlös bezifferte Sixt mit 74,98 Millionen Euro. Käufer seien institutionelle Investoren gewesen.

Mit Blick auf das geplante internationale Wachstum des Konzerns solle mit dem Geld das Eigenkapital der Gesellschaft gestärkt werden, hieß es weiter. Das Grundkapital der Gesellschaft erhöht sich mit dem Schritt auf rund 63,55 Millionen Euro und ist eingeteilt in 16.472.200 (66,4 Prozent) Stammaktien (Stückaktien) und 8.350.550 (33,6 Prozent) auf den Inhaber lautende stimmrechtslose Vorzugsaktien (Stückaktien).

Der Autovermieter hat im ersten Quartal das Konzernergebnis vor Steuern auf 33 Millionen Euro mehr als verdreifacht. Der operative Umsatz aus dem Vermiet- und Leasinggeschäft wuchs um 19 Prozent auf 238 Millionen Euro./jb/fn      


   101. 100 postings!!   biergott   10.05.06 15:15  

ich danke allen mitwirkenden!!!!!!!!  

weiter so!!!!!!!!   :)

PROST PROST!    


   102. OB   biergott   11.05.06 15:06  

wird besser, verkaufsdruck läßt nach! oben keine großen posis mehr zu sehen bei den vz´s!

        35,50       70  
          35,35       130  
          35,30       75  
          35,16       350  
          35,05       500  
          34,99       500  
          34,95       500  
          34,91       300  
          34,90       161  
          34,70       150  

Quelle: [URL]http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/SIX3.aspx[/URL]  

236        34,50    
100        34,43    
125        34,42    
500        34,30    
500        34,05    
Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen...


1.000        34,04    
500        34,00    
500        33,76    
500        33,75    
500        33,55    

Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
4.461                   1:0,61          2.736



nur bei den stämmen wartet bei 48 ein ganz schöner klopper.


         48,00       5.290  
          47,70       560  
          47,68       500  
          47,55       317  
          47,54       100  
          47,53       95  
          47,50       1.711  
          47,48       220  
          47,44       203  
          47,43       325  

Quelle: [URL]http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/SIX2.aspx[/URL]  

334        47,18    
612        47,16    
350        47,15    
20        47,14    
300        46,90    
500        46,86    
500        46,81    
500        46,76    
675        46,50    
500        46,12    

Summe Aktien im Kauf    Verhältnis    Summe Aktien im Verkauf
4.291                   1:2,17          9.321


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   
1568 Postings ausgeblendet.

01.03.21 16:54

58 Postings, 1343 Tage Long_InvestorDie Ablösung des KFW Kredits

Ist eine gute, sehr gute Nachricht.
Damit dürfte das Verbot eines Dividendenanschlags entfallen.  

01.03.21 23:25
2

516 Postings, 988 Tage Pleitegeier 99An dieser Stelle

Respekt für das Lebenswerk von Erich Sixt!

Hat das Schiff hervorragend durch die Krise gesteuert und den richtigen Zeitpunkt gefunden um loszulassen.

https://www.google.de/amp/s/www.spiegel.de/...d-8eff-26ea17d84baa-amp
 

02.03.21 08:04

693 Postings, 3015 Tage ArmasarDie entscheidende Stelle

"...Mit einem kürzlich vereinbarten neuen Konsortialkredit über 750 Mio. Euro konnten wir den nicht in Anspruch genommenen Kredit unter Beteiligung der KfW ersetzen und beenden. Unsere Eigenkapitalquote auf dem Rekordniveau von 31,5 %, die sich durch die Entkonsolidierung des Leasinggeschäfts sogar um 6,0 Prozentpunkte erhöht hat, und die erfolgreiche Anleiheplatzierung über 300 Mio. Euro im Dezember sichern SIXT auch auf der Kapital- und Finanzierungsseite volle Handlungsfreiheit nach einem Ende der Restriktionen im Reiseverkehr und Tourismus."

Darum nehm ich nun doch keine Gewinne mit, obwohl die schon recht beachtlich sind. Das bedeutet in der Tat eine mögliche Revision des Dividendenvorschlags bei der HV.  

03.03.21 13:40
1

52 Postings, 463 Tage FixmagieBetrügerfirma

Ich kann euch sagen, die haben mich mit meinem Leasingauto böse abgezockt. Daher kommen ihre Gewinne !
Ein Gauner und Betrüger ist dieser Herr Sixt!  

03.03.21 13:44

2242 Postings, 966 Tage Mesias@Fixmagie

Du solltest lernen das kleingedruckte zu Lesen.
Das empfehle ich dir bei jeder grösseren Anschaffung.
Dein Unvermögen wird von jedem ausgenutzt.  

29.03.21 20:17
2

2559 Postings, 4313 Tage TamakoschyUSA

Expansion in den USA schreitet voran Durch die Akquisiton von zehn strategisch bedeutsamen Flughafenstationen hat SIXT 2020 seine Position als viertgrößter Autovermieter in den USA ausgebaut. Damit kann das Unternehmen nun direkt an den Terminals wichtiger Airports wie Boston, allen drei New Yorker Flughäfen, Maui, Denver, Houston, Orlando oder Las Vegas vermieten. Die zehn neuen Airport-Standorte allein haben ein Marktvolumen von ca. 3,4 Mrd. US-Dollar. SIXT ist damit an 25 der 30 wichtigsten Airports auf dem größten Autovermietmarkt der Welt mit einem Umsatzvolumen von über 32 Mrd. US-Dollar[2] vertreten und legt so den Grundstein für weiteres substanzielles Wachstum nach dem Ende der Corona-Krise. Im Jahr 2020 erhöhte SIXT die Zahl der Stationen in den USA von 65 auf 100, vor allem durch den Ausbau des Netzes an Downtown-Standorten. Auch durch die zunehmende Konsolidierung bietet der US-Markt weiterhin erhebliches Wachstumspotenzial. Er soll zum größten Einzelmarkt für SIXT entwickelt werden.
https://www.ariva.de/news/...europa-trotz-corona-mit-leichtem-9214458

Mietwagenpreise in USA explodieren
500 Dollar für einen Kleinwagen - pro Tag
Vor einem Jahr konnte man auf Hawaii ein Auto für fünf Dollar pro Tag mieten. Jetzt kostet das gleiche Auto bis zu 500 Dollar pro Tag. Im Autoland USA herrscht Automangel. Wie kann das sein?
https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...YrQpAGyBcx7OnBFKFhJSdDj

 

09.04.21 19:50

1356 Postings, 1025 Tage Hitman2Aussichten

24.04.21 02:29

7 Postings, 217 Tage MonikafcftaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.04.21 11:02
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

24.04.21 13:22

7 Postings, 217 Tage LeahudcbaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:58
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

25.04.21 00:03

10 Postings, 216 Tage DoreencbchaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 26.04.21 10:35
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für immer, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Spam

 

 

07.05.21 17:40

58 Postings, 1343 Tage Long_InvestorNetter Zwischenspurt des Kurses an ATH heran

ohne große Nachrichten der IR  

12.05.21 22:41

516 Postings, 988 Tage Pleitegeier 99Wenn ich es richtig sehe

haben wir heute das ATH geknackt :)

Zahlen heute wie erwartet recht deutlich unter Vorjahr, aber man ist optimistisch bezüglich Urlaubsreisen im Sommer und will dann auch höhere Preise durchsetzen!

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-auf-den-sommer-10127791

Die Aktie ist in meinen Augen ein klassischer Zock wenn man auf die Öffnungseuphorie setzen will, Q3 könnte ein phänomenal gutes Quartal werden. Die Frage ist, wieviel steckt da jetzt schon von im Kurs drin?  

20.07.21 10:53

516 Postings, 988 Tage Pleitegeier 99Spannende Situation

Hier war richtig Euphorie drin während des ersten Halbjahrs als Corona besiegt schien durch die Impfkampagne. Bin sehr gespannt wie es weitergeht falls die Urlaubssaison wegen der Delta Variante jetzt doch deutlich schlechter ausfällt als erwartet. Gestern kam ja richtig Druck auf aber viele Fonds die im Frühjar aufgesprungen sind dürften hier noch drin stecken schätze ich.  

20.07.21 16:59

2559 Postings, 4313 Tage TamakoschyLäuft

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...nd-Jahreszielen-35901553/

AKTIE IM FOKUS: Sixt im Aufwind nach Zahlen und Jahreszielen
20.07.2021 | 16:22

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Sixt haben am Dienstag mit einem kräftigen Kurssprung nach oben auf die vorgelegten vorläufigen Quartalszahlen des Autovermieters reagiert. Am Nachmittag schüttelten sie ihre Verluste ab und sprangen dann um 2,5 Prozent auf 107,60 Euro hoch.

Trotz der Pandemie habe sich der Geschäftsverlauf im weiteren Verlauf des ersten Halbjahres positiv entwickelt und die Markterwartungen mit Blick auf den operativen Konzernumsatz und das Vorsteuerergebnis im zweiten Quartal übertroffen, teilte das SDax-Unternehmen mit. Zudem gab Sixt Jahresziele bekannt, wobei die aktuelle Konsensschätzung von 2,09 Milliarden Euro für den Konzernumsatz am oberen Rand der Prognosespanne des Unternehmens liegt. Die Markterwartung für das Jahresvorsteuerergebnis allerdings liegt knapp unter der von Sixt angegebenen Spanne von 190 Millionen bis 220 Millionen Euro./ck/he


© dpa-AFX 2021  

12.08.21 12:28

2559 Postings, 4313 Tage TamakoschyZahlen

Sixt SE: ???????SIXT-Geschäftsentwicklung erreicht in Q2 2021 Niveau des Rekordjahres 2019
12.08.2021 | 10:51

SIXT-Geschäftsentwicklung erreicht in Q2 2021 Niveau des Rekordjahres 2019 - trotz Ausbau der Marktposition in USA und Europa bleibt pandemiebedingte Unsicherheit bestehen, insbesondere für das 4. Quartal

Ergebnis vor Steuern (EBT) in Q2 liegt mit 77,9 Mio. Euro bereits über dem entsprechenden Wert von 2019, verbunden mit überdurchschnittlicher Rendite von 15,6 %
Verdopplung des Konzernumsatzes gegenüber 2020 durch starkes US-Geschäft, nicht zuletzt dank strategischer Akquisitionen an wichtigen Airports, aber auch deutliche Belebung der Nachfrage in europäischen Kernländern
Investitionen in die Flotte in Q2 gegenüber Q1 auf 2,1 Mrd. Euro nahezu verdoppelt und nur noch 12 % unter dem Wert in Q2 2019
Kosten im Vergleich zu Q2 2019 um knapp 25 % (140 Mio. Euro) gesunken bei einem nur um rund 20 % geringeren Quartalsumsatz
Mit verfügbaren finanziellen Mitteln von rund 1,5 Mrd. Euro ist SIXT gut gerüstet für weiteren Flottenausbau
SIXT plant für die kommenden Jahre signifikante Investitionen in Produkte, Prozesse und Technologie sowie einen erheblichen Mitarbeiteraufbau
SIXT gibt erstmals Prognose für Gesamtjahr 2021 ab trotz anhaltender Unsicherheiten durch Corona
Co-CEO Alexander Sixt: 'SIXT hat die Krise als Chance genutzt und seine Marktposition sowohl in Europa als auch insbesondere in den USA ausgebaut. Trotz des äußerst positiven Ergebnisses im zweiten Quartal bleibt das vierte Quartal dieses Jahres mit Unsicherheiten behaftet.'
Pullach, 12. August 2021 - Der internationale Mobilitätsdienstleister SIXT hat die Corona-Krise genutzt, um durch gezielte Produkterweiterungen, strategische Akquisitionen, striktes Kostenmanagement und Absicherung der soliden Kapital- und Finanzierungsbasis seine Marktposition zu stärken und auszubauen. Nach einer deutlichen Nachfragebelebung im zweiten Quartal 2021, insbesondere in den USA, befindet sich die Geschäftsentwicklung im SIXT-Konzern auf Niveau des Rekordjahres 2019. So lag das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) in Q2 dieses Jahres mit 77,9 Mio. Euro über dem vergleichbaren Wert des Jahres 2019 von 73,3 Mio. Euro (+6,3 %), obwohl der operative Quartalsumsatz mit 498,1 Mio. Euro noch rund 20 % unter dem Niveau von 2019 (625,7 Mio. Euro) lag. Mit Blick auf die Umsätze im Flugverkehr, die im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 weltweit um mehr als 62 % gesunken sind, ist dieser Umsatzrückgang klar unterproportional und Resultat eines hochflexiblen Geschäftsmodells, gezielter Akquisitionen und strategischer Produktoffensiven zur richtigen Zeit bei zugleich optimierter Kostenbasis. Gegenüber dem Vorjahresquartal, das stark durch den ersten Corona-Lockdown geprägt war, errechnet sich sogar eine Ergebnisverbesserung um rund 196 Mio. Euro. Außerdem ist es SIXT gelungen, die Kosten im Vergleich zum niedrigeren Umsatz deutlich überproportional zu reduzieren. Im Vergleich zu Q2 2019 sanken die Kosten um knapp 25 % (140 Mio. Euro) bei einem bereits genannten, nur um rund 20 % geringeren Quartalsumsatz. Auf Basis des sehr erfreulichen, über der Markterwartung liegenden Quartalsverlaufs und der wieder verstärkten Reisetätigkeit hatte der Vorstand bereits am 20. Juli erstmals eine Prognose für das Gesamtjahr 2021 abgegeben.

Weiter hier:
https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...rreicht-in-Q2-2-36143004/  

08.09.21 17:34

286 Postings, 115 Tage Highländer49Sixt

20.09.21 17:05

58 Postings, 1343 Tage Long_InvestorSixt passt die Prognose positiv an

Gute Nachricht.
Die Prognose EBIT wurde von 190-220 Mio auf nun 300_330 Mio hochgestzt.  

20.09.21 18:11

2559 Postings, 4313 Tage TamakoschyHeute gegen den Trend stark

https://www.finanznachrichten.de/...eftsjahr-2021-deutlich-an-022.htm

Grund für diese erfreuliche Entwicklung sind insbesondere die erheblich über den bisherigen Erwartungen liegende Entwicklung des Feriengeschäftes in Europa und den USA, das durch die Deltavariante weniger stark beeinträchtigt wurde als zunächst erwartet worden war, das Fortbestehen eines im Vergleich zu den Vorjahren erhöhten Marktpreisniveaus sowie das weitergeführte strikte Kostenmanagement. Trotz der seit Mitte dieses Jahres auftretenden leichten Lieferengpässe bei Fahrzeugherstellern infolge des Halbleitermangels lagen die Ergebnisse der Monate Juli und August im Geschäftsbereich Mobility über dem Rekordjahr 2019.  

07.10.21 16:59

21 Postings, 3024 Tage Dada28Servus, hier ein Interview mit H. Alexander Sixt

20.10.21 12:51

58 Postings, 1343 Tage Long_InvestorSixt erhöht die Prognose erneut

EBIT Q3 von 253 Mio EUR.
Jahresprognose EBIT 2021 nunmehr bei 390 bis 450 Mio EUR.

Aktienkurs hat bei diesen Zahlen noch einiges an Potential.  

02.11.21 19:01

2559 Postings, 4313 Tage TamakoschyAVIS zieht Sixt hoch

https://www.n-tv.de/wirtschaft/der_boersen_tag/...rticle22903666.html

DIENSTAG, 02. NOVEMBER 2021
Der Börsen-Tag
Avis-Aktie nun mehr als plus 180 Prozent - Sixt profitiert

Sixt
Sixt 166,30
Der Mega-Kursgewinn des US-Autovermieters Avis Budget hat auch die Aktie von Sixt angeschoben. Sie verteuerte sich um 6,5 Prozent. In den USA verbesserten sich Avis Budget mittlerweile um mehr als 180 Prozent. Die Quartalszahlen sind stark, nun werden die, wie es heißt, vielen Shorts geschlossen.

Wie es weiter heißt, hat Tesla den Kontrakt mit Hertz noch nicht unterschrieben, das lasse Avis hoffen. Avis Budget setzen sich nun an die Spitze des Russel-2000, sie sind hier nun das größte Unternehmen.

Quelle: ntv.de  

06.11.21 14:55

2242 Postings, 966 Tage Mesiasgespannt

Ich denke wir werden nächstes Jahr wieder 2 Euro Dividende sehen wie vor der Corona Krise.Ich denke mit den hohen Mietwagenpreisen die derzeit auf dem Markt erzielt werden ist das durchaus Realistisch.
Was meint ihr?  

11.11.21 12:20
1

358 Postings, 7836 Tage bellfounderZahlen 3. Quartal


DGAP-News: Sixt SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
Sixt SE: ???????SIXT verzeichnet im dritten Quartal operativ das beste Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte und steuert auf ein Gesamtjahresergebnis über dem Rekordjahr 2019 zu

11.11.2021 / 07:35
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

SIXT verzeichnet im dritten Quartal operativ das beste Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte und steuert auf ein Gesamtjahresergebnis über dem Rekordjahr 2019 zu

Ergebnis vor Steuern (EBT) des internationalen Mobilitätsdienstleisters im dritten Quartal bei 253,2 Mio. Euro und 72,8 % über dem gleichen Quartal im Vor-Corona-Jahr 2019 -zweistellig prozentuales Ergebniswachstum in den regionalen Segmenten Deutschland, Europa und USA
Segment Europa steigert das Corporate EBITDA im dritten Quartal gegenüber 2019 um
46,2 % auf 151,8 Mio. Euro und liefert den mit Abstand größten Ergebnisbeitrag, Corporate EBITDA in Höhe von 74,2 Mio. Euro im Segment Deutschland um 27,2 % über dem vergleichbaren Vor-Corona-Quartal 2019
Wachstumsmotor USA: Umsatz im Segment Nordamerika um 29,0 % gegenüber dem dritten Quartal 2019 gewachsen, Corporate EBITDA im gleichen Zeitraum auf 62,3 Mio. Euro mehr als verfünffacht
Operativer Konzernumsatz im dritten Quartal mit 795,2 Mio. Euro um 73,0 % über Vorjahresniveau und sogar leicht über dem Niveau im dritten Quartal 2019
Strategische Investitionen während der Corona-Krise in die weitere Internationalisierung, neue Produkte und digitale, kundenfreundliche Prozesse zahlen sich jetzt in der Aufschwungphase zunehmend aus
Eigenkapitalquote im Konzern nochmals auf 35,0 % verbessert
Unverändert positiver Buchungsverlauf im vierten Quartal: Vorstand bestätigt Rekordprognose für das Gesamtjahr 2021
Pullach, 11. November 2021 - Mit einem Konzerngewinn vor Steuern (EBT) von 253,2 Mio. Euro hat der internationale Mobilitätsdienstleister SIXT im dritten Quartal 2021 operativ das mit Abstand beste Quartalsergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielt. Gegenüber dem Vorjahresquartal (66,0 Mio. Euro) ergibt sich nahezu eine Vervierfachung, gegenüber dem dritten Quartal im Vor-Corona-Jahr 2019 errechnet sich ein Anstieg um 72,8 %. Der operative Konzernumsatz lag im dritten Quartal mit 795,2 Mio. Euro um 73,0 % über dem Niveau im gleichen Vorjahreszeitraum (459,7 Mio. Euro) und sogar um 2,2 % über dem Wert im dritten Quartal 2019 (778,2 Mio. Euro).
Auch der Blick auf den Neunmonatszeitraum fällt positiv aus: Mit einem EBT von 317,4 Mio. Euro hat SIXT in den ersten neun Monaten dieses Jahres bereits mehr verdient als im gesamten Vor-Corona-Jahr 2019 (308,2 Mio. Euro). Im Vergleich zu den ersten neun Monaten des Jahres 2019 betrug die Steigerung 22,1 %, im Vorjahreszeitraum 2020 war noch ein negatives EBT von 56,9 Mio. Euro angefallen. Der operative Konzernumsatz erhöhte sich in den ersten neun Monaten gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 38,4 % auf 1,62 Mrd. Euro.
Bei diesen erheblichen Umsatz- und Ertragssteigerungen profitierte SIXT von einer starken, in den Herbst hinein andauernden Nachfrage nach Mobilität, insbesondere in den USA und den europäischen Märkten. Neben Urlaubsreisen zeigte sich auch im Bereich der Geschäftsreisen eine deutliche Erholung: So lagen die weltweiten B2B-Umsätze in den Monaten August und September 2021 bereits wieder über den Umsätzen der gleichen Zeiträume im Jahr 2019. Passend dazu vermeldete auch die internationale Luftverkehrsorganisation IATA (International Air Transport Association) eine Erholung beim Passagieraufkommen. Einhergehend mit der hohen Nachfrage zeigte sich ein in der gesamten Autovermietbranche gestiegenes Marktpreisniveau.
Internationalisierungsstrategie zeigt Wirkung und zahlt sich aus
Neben diesen externen Einflussfaktoren wirkten sich vor allem die strategischen Wachstumsmaßnahmen positiv aus, die SIXT während der Corona-Pandemie umgesetzt hat: Insbesondere auf dem US-Markt verzeichnete der Mobilitätsdienstleister ein rasantes Wachstum. Für das dritte Quartal stand im Vergleich zum Vorjahresquartal nahezu eine Verdreifachung des operativen Segmentumsatzes auf 175,5 Mio. Euro zu Buche, gegenüber dem dritten Quartal 2019 betrug das Umsatzplus 29,0 %. Für die ersten neun Monate weist SIXT in den Vereinigten Staaten eine Umsatzverdoppelung auf 413,1 Mio. Euro aus (neun Monate 2020: 203,6 Mio. Euro), gegenüber dem Zeitraum Januar bis September 2019 errechnet sich ein Anstieg um 11,3 %. Einen spürbaren Wachstumsbeitrag lieferten bereits die zehn Stationen an wichtigen Verkehrsflughäfen, die SIXT 2020 übernommen und neu ausgerichtet hatte. Dadurch konnte die Position als viertgrößter Autovermieter der USA mit 94 Standorten kontinuierlich ausgebaut werden. Am Flughafen von Miami konnte SIXT wiederholt auf Monatsbasis die Marktführerschaft erreichen, welche die Ausweitung von Marktanteilen unterstreicht. Damit einher geht eine Erhöhung von Markenbekanntheit und Kundenzufriedenheit in Übersee: Erst Anfang Oktober wurde SIXT vom renommierten Reisemagazin Condé Nast Traveler mit dem Readers' Choice Award als Top 3 unter den Autovermietern in den USA ausgezeichnet.
Lange Sommersaison in Europa
Im europäischen Ausland, insbesondere in Ferienländern wie Frankreich, Spanien und Italien, verzeichnete SIXT eine hohe Nachfrage bis in den Herbst hinein. Im dritten Quartal erreichte SIXT im Segment Europa (ohne Deutschland) in der Folge einen operativen Umsatzzuwachs von 82,3 % auf 386,7 Mio. Euro (drittes Quartal 2020: 212,1 Mio. Euro). In den ersten neun Monaten lagen die Erlöse im Segment Europa (ohne Deutschland) bei 681,8 Mio. Euro, ein Zuwachs im Periodenvergleich um 51,2 % (neun Monate 2020: 450,8 Mio. Euro). Damit lieferte das Segment im dritten Quartal und im Neunmonatszeitraum auch den mit Abstand größten Beitrag zum operativen Konzernergebnis.
Im Segment Deutschland nahm der operative Umsatz im dritten Quartal aufgrund der erst wieder anziehenden Geschäftsreisen mit 233,1 Mio. Euro im Vergleich zu beiden anderen Segmenten etwas verhaltener zu (+24,1 % gegenüber dem dritten Quartal 2020). Die Ertragslage wurde im Inland sowohl gegenüber dem Vorjahr als auch gegenüber 2019 deutlich verbessert.
Flotte trotz angespannter Beschaffungsmärkte ausgeweitet
Im Zuge der ansteigenden Nachfrage ist es SIXT gelungen, trotz der aktuellen Knappheit an Fahrzeugen die Vermietflotte auszuweiten, die wachsende Nachfrage bestmöglich zu bedienen und die Marktanteile im In- und Ausland auszubauen. Während beispielsweise die Anzahl der Neuwagenzulassungen in Deutschland im September 2021 noch immer 19,5 % unter dem Niveau von 2019 lag, ist SIXT zum Ende des dritten Quartals bei der Flottengröße nur 8,4% vom Niveau des Vergleichsquartals 2019 entfernt. Im dritten Quartal befanden sich durchschnittlich rund 152.000 Fahrzeuge (Durchschnitt drittes Quartal 2020: 120.000 Fahrzeuge) in der weltweiten Flotte von SIXT.
Prof. Dr. Kai Andrejewski, Finanzvorstand (CFO) der Sixt SE: "SIXT kann von der aktuellen Marktsituation in der europäischen und US-amerikanischen Vermietbranche stärker als unsere Wettbewerber profitieren und damit seine Marktstellung weiter verbessern. Dies liegt nicht zuletzt daran, weil wir auch in der Corona-Krise und damit antizyklisch investiert und unsere Internationalisierungs- und Digitalisierungsstrategie konsequent umgesetzt haben. Die neuen Stationen in den USA, unser international erfolgreich ausgerolltes Auto-Abo-Angebot SIXT+ und die stetige Verbesserung unserer digitalen Prozesse im Sinne des Kunden zahlen sich in der aktuellen Aufschwungsphase immer mehr aus. Diese Strategie ist nicht zuletzt möglich aufgrund der hochsoliden Finanzierungs- und Eigenkapitalsituation des SIXT-Konzerns: Ende September 2021 lag unsere Eigenkapitalquote bei 35 % und damit nochmals rund 4 Prozentpunkte höher als zum Ende des vergangenen Jahres. Vor diesem Hintergrund haben wir bereits im Oktober unsere Umsatz- und Ergebniserwartungen für das laufende Jahr nochmals angehoben. Wir gehen aktuell von einem anhaltend erhöhten Marktpreisniveau auch im kommenden Jahr aus. Unsere Kundinnen und Kunden tun somit gut daran, so frühzeitig wie möglich ihr Fahrzeug zu reservieren. Selbstverständlich werden wir Marktrisiken, wie die durch den Halbleitermangel verursachten Lieferengpässe im Fahrzeugmarkt und deren Auswirkungen auf das Marktpreisniveau, aber auch den weiteren Verlauf der Corona-Pandemie sehr genau im Blick behalten müssen."
Ausblick - Rekordergebnis für Gesamtjahr 2021 in Sicht
Auf Basis der Geschäftsentwicklung im dritten Quartal und der weiterhin positiven Geschäftslage mit einer anhaltend guten Buchungslage hatte der Vorstand am 20. Oktober die Prognose für das Gesamtjahr 2021 angehoben: SIXT erwartet einen operativen Konzernumsatz zwischen 2,1 Mrd. Euro und 2,3 Mrd. Euro und ein Konzern-EBT zwischen 390 Mio. Euro und 450 Mio. Euro. Damit würde das EBT von 308 Mio. Euro aus dem starken Vor-Corona-Jahr 2019 deutlich übertroffen.

Q3 2021 - Wesentliche Konzern-Kennzahlen
Der Konzernumsatz belief sich von Juli bis September 2021 auf 799,0 Mio. Euro, ein Anstieg um 72,7 % zum entsprechenden Vorjahreszeitraum (462,6 Mio. Euro). Dabei erzielte SIXT vor allem in den USA und in Europa sehr starke Zuwächse. Der Auslandsanteil im dritten Quartal erreichte 70,4 % (Q3 2020: 59,0 %)
Das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) machte einen Sprung von 66,0 Mio. Euro auf 253,2 Mio. Euro (+ 283,8 %) - das mit Abstand beste operative Quartalsergebnis in der Unternehmensgeschichte. Die operative Umsatzrendite erreichte den Rekordwert von 31,8 % und lag damit erheblich über dem durchschnittlichen Niveau der vergangenen Jahre (Q3 2020: 14,4 %). Wesentliche Einflussfaktoren für den Gewinnanstieg waren die starke Nachfrage in den USA und Europa, das erhöhte Marktpreisniveau und der Erfolg der umgesetzten Expansionsmaßnahmen.
Das Corporate EBITDA, welches das operative Konzernergebnis inklusive Zinsergebnis und Abschreibungen auf Vermietfahrzeuge darstellt, erreichte im dritten Quartal 287,9 Mio. Euro nach 98,7 Mio. Euro im gleichen Quartal 2020.
9M 2021 - Wesentliche Konzern-Kennzahlen

Im den ersten neun Monaten dieses Jahres erhöhte sich der Konzernumsatz um 38,2 % auf 1,63 Mrd. Euro (9M 2020: 1,18 Mrd. Euro). Der Auslandsanteil erreichte 67,3 % (9M 2020: 55,7 %).
Das EBT verbesserte sich im Periodenvergleich um 374,3 Mio. Euro von -56,9 Mio. Euro auf 317,4 Mio. Euro. Die operative Umsatzrendite erreichte überdurchschnittliche 19,6 % (9M 2020: -4,9 %).
Das Corporate EBITDA erreichte 414,8 Mio. Euro nach 49,3 Mio. Euro in den ersten neun Monaten des Vorjahres.
Die für das Jahr 2019 verwendeten Vergleichsdaten sind angepasst und beziehen sich jeweils auf fortgeführte Geschäftsbereiche.
Die Sixt SE veröffentlicht heute die Konzern-Quartalsmitteilung zum 30. September 2021 auf ihrer Webseite unter http://ir.sixt.com im Bereich "Finanzpublikationen".
Über SIXT:
Die Sixt SE mit Sitz in Pullach bei München ist einer der international führenden Anbieter hochwertiger Mobilitätsdienstleistungen. Mit den Produkten SIXT rent, SIXT share, SIXT ride und SIXT+ bietet das Unternehmen ein einzigartiges, integriertes Angebot von Premium-Mobilität in den Bereichen Auto- und Nutzfahrzeugvermietung, Carsharing, Fahrdienste und Auto Abos. Die Produkte können über eine einzige App gebucht werden, die zudem die Services von namhaften Mobilitätspartnern integriert. SIXT ist in rund 110 Ländern weltweit präsent. Kennzeichen des Unternehmens ist die konsequente Kundenorientierung und erstklassige Kundenerfahrung, eine gelebte Innovationskultur mit starker Technologiekompetenz, der hohe Anteil an Premiumfahrzeugen in der Flotte und ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Der SIXT-Konzern konnte seinen Umsatz im Geschäftsbereich Mobility seit 2009 mehr als verdoppeln und erwirtschaftete 2019 in diesem Segment Umsatzerlöse von 2,49 Mrd. Euro (Gesamtkonzern 3,31 Mrd. Euro) und zählt zu den profitabelsten Mobilitätsunternehmen weltweit. Im Jahr 2020 erzielte SIXT trotz der Reise- und Ausgangsbeschränkungen infolge der COVID-19-Pandemie einen Konzernumsatz von 1,53 Mrd. Euro und wies unter anderem nach Kosteneinsparungen von rund 600 Mio. Euro ein positives Konzernjahresergebnis von 2 Mio. Euro aus. Die Sixt SE als Führungsgesellschaft des Konzerns ist seit 1986 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN Stammaktien: 723132, WKN Vorzugsaktien: 723133). https://about.sixt.de

Pressekontakt:
Sixt SE
Kathrin Greven
Sixt Central Press Office
Tel.: +49 - (0)89 - 74444 6700
E-Mail: pressrelations@sixt.com
Der SIXT-Konzern auf einen Blick
(Angaben nach IFRS; Rundungsdifferenzen möglich)
Umsatzentwicklung Konzern Veränderung Veränderung
in Mio. Euro 9M 2021 9M 2020 in % Q3 2021 Q3 2020 in %
Operativer Umsatz1 1.620,7 1.170,9 +38,4 795,2 459,7 +73,0

Geschäftsbereich Mobility 1.620,7 1.170,9 +38,4 795,2 459,7 +73,0
Davon Vermietungserlöse 1.496,7 1.054,5 +41,9 747,5 428,0 +74,7
Davon Sonstige Erlöse aus dem
Vermietgeschäft     123,9     116,5      +6,4      47,8      31,7     +50,6§

Sonstige Umsatzerlöse 9,4 8,6 +9,3 3,8 2,9 +31,9

Konzernumsatz   1.630,1   1.179,6     +38,2     799,0     462,6 +72,7
§
Ergebnisentwicklung Konzern Veränderung   Veränderung  
in Mio. Euro 9M 2021 9M 2020 in % Q3 2021 Q3 2020 in %
Aufwendungen für Fuhrpark 365,1 336,5 +8,5 154,2 115,7 +33,3
Personalaufwand     289,9     260,4     +11,3     117,1      77,5     +51,2          §
Abschreibungen     271,9     339,7     -20,0      96,0     100,8      -4,7§
Saldo sonstige betriebliche Erträge/Aufwendungen -359,2 -272,2 +32,0 -168,8 -93,7 +80,2
Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) 343,9 -29,2 -1.276,0 262,8 74,9 +251,1
Finanzergebnis     -26,5     -27,7      -4,2      -9,6      -8,9      +7,9§
Ergebnis vor Steuern (EBT) 317,4 -56,9 -657,8 253,2 66,0 +283,8
Ertragsteuern      67,3      23,9    +182,2      55,8      32,1     +73,8§
Ergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen 250,1 -80,8 -409,7 197,4 33,8 +483,2
Ergebnis aus nicht fortgeführten Geschäftsbereichen - 100,8 -100,0 - 41,5 -100,0
Konzernergebnis     250,1      20,0  +1.147,9     197,4      75,4+161,9
§
Weitere Kennzahlen des Konzerns 30.09.2021 31.12.2020 Veränderung in %
Bilanzsumme (in Mio. Euro) 4.759,1 4.428,5 +7,5
Vermietfahrzeuge (in Mio. Euro) 3.192,3 2.204,6 +44,8
Eigenkapital (in Mio. Euro) 1.664,5 1.394,7 +19,3
Eigenkapitalquote (in %) 35,0 31,5 +3,5 Punkte

9M 2021 9M 2020 Veränderung in %
Investitionen (in Mrd. Euro)2 4,44 4,17 +6,5
Durchschnittliche Anzahl der Vermietfahrzeuge (Konzern) 120.700 117.900 +2,3

1 Umsätze aus Vermietgeschäften, ohne Umsätze aus dem Verkauf gebrauchter Fahrzeuge
2 Wert der in die Vermietflotte eingesteuerten Fahrzeuge




11.11.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de
  Sprache:   Deutsch          §
Unternehmen:§Sixt SE
Zugspitzstraße 1
82049 Pullach
Deutschland
  Telefon:§+49 (0)89 74444-5104
      Fax:§+49 (0)89 74444-85104
   E-Mail:investorrelations@sixt.com          §
 Internet:§http://ir.sixt.eu
     ISIN:§DE0007231326, DE0007231334 Sixt Vorzüge, DE000A1K0656 Sixt Namensaktien, DE000A2BPDU2 Sixt-Anleihe 2016/2022, DE000A2G9HU0 Sixt-Anleihe 2018/2024, DE000A3H2UX0 Sixt-Anleihe 2020/2024
      WKN:723132
  Indizes: SDAX          §
   Börsen:§Regulierter Markt in Frankfurt, München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1248087


Ende der Mitteilung DGAP News-Service
 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
62 | 63 | 64 | 64   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln